Detail zu Tsukiuta. The Animation (Animeserie):

7.33/10 (80 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Tsukiuta. The Animation
Japanischer Titel ツキウタ。 THE ANIMATION
Synonym Somos doce
Genre Comedy Drama Musik Shoujou Slice_of_Life
Tags Tags anzeigen
Adaption Sonstige: Musik
PSK
SeasonStart: Sommer 2016
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Studio Pierrot (Studio)
jp Pierrot Plus (Producer)
jp Movic (Producer)
de Kazé (Publisher)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
en Daisuki EN (Streamingdienst)
jp BS11 (TV-Sender)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de AKIBA PASS (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Zwölf männliche Idols der zwei Gruppen Six Gravity und Procellarum singen und tanzen sich in die Herzen ihrer weiblichen Fans. Die sechs smarten Boys der Gruppe Six Gravity aus Tokyo repräsentieren die Monate Dezember bis Mai. Die sechs nicht minder hübschen Mitglieder der Gruppe Procellarum stammen aus Westjapan und vertreten die Monate Juni bis November. Die zwölf Jungs wohnen im selben Wohnheim und müssen ihre Karrieren, ihr Schulleben und ihre privaten Beziehungen irgendwie in Einklang bringen.

(Quelle: Anime on Demand)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Sonstige
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 TsukiPro the Animation – neue Visuals und Opening-Clip veröffentlicht
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
3793 06.04.2017 12:35 von Misheru10
1 Werbeclip & Starttermin von Musik-Anime Tsukiuta veröffentlicht
von Puraido in Anime- und Manga-News
3915 15.06.2016 17:03 von DarknessSocke
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




caron
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das erste, was ich gesehen habe von der Serie war der Six Gravity Song - das Opening. Ich war mega geflasht und höre es seitdem rauf und runter, genauso wie das Lied von Procellarum.
Naja, ich habe daraufhin die erste Folge geschaut und die war nicht schlecht. Besonders die Charaktere sind irgendwie ganz nett, nur leider etwas wenig tiefgründig.
Die Serie an sich ist ein netter Zeitvertreib, allerdings muss ich zugeben, dass die Folgen ziemlich flach sind. d

Eigentlich wollte ich nach der Hälfte aufhören, aber da ich nichts besseres hatte und die Serie zumindest abschließen wollte, habe ich bis zum Schluss geschaut und wurde positiv überrascht!
Der Abschluss ist mega gut gelungen *tsuki no uta!*

Nach dem Abschluss habe ich die Serie nochmal gesehen. Hätte nicht gedacht, dass das passiert. Daher 9/10 Sternen und ein Hoch auf die animierten Songs!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Alexa25
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tsukiuta. The Animation ist ein Anime, den man sich auf jeden Fall ansehen sollte, wenn man auf Musik-Animes steht und etwas für Idol-Gruppen übrig hat.

Genre: Treffen alle zu, bis auf Musik, was bis jetzt ein bisschen vernachlässigt wurde.

Story: Ist jetzt nichts weltbewegendes. Man sieht in jeder Folge einen kleinen Ausschnitt von verschiedenen Charakteren, wobei es keinen wirklichen roten Faden oder eine zusammenhängende Story zu geben scheint. Jedoch sind die einzelnen Folgen sehr schön gemacht und wirklich amüsant.

Animation/Bilder: Die Charakterdesigns sind allesamt sehr gelungen. Leider muss ich ein paar Abzüge bei der Animation machen, weil ich den Wechsel von der normalen Story zu den Gesangseinlagen in 3D-Grafik als ziemlich störend empfand und grundsätzlich kein Fan von 3D in Animes bin.

Charaktere: Die Charaktere werden in den einzelnen Folge gut dargestellt und in manche habe ich mich richtig verliebt. Vor allem die beiden Leader der Bands haben es mir angetan (die beiden zusammen geben immer eine tolle Kombo ab). Jedoch wurden bis jetzt recht wenig Hintergründe zu den verschiedenen Personen geliefert. Ich bin gespannt, ob sich das im weiteren Verlauf noch ändern wird. Denn es fehlt auch noch einiges an Handlung, was mich doch sehr auf eine zweite Staffel hoffen lässt, über die ich mich definitiv freuen würde.

Musik: Natürlich ein zentraler Punkt bei einem Idol-Anime, der bis jetzt jedoch ein wenig zu kurz gekommen ist. Denn abgesehen von den zwei Liedern der Bands, die beide als Opening dienen, und den verschiedenen Endings habe ich die Musik hier vergeblich gesucht. Die Hintergrundmusik jedoch hat die Szenen passend untermalt, ist mir aber nicht weiter im Gedächtnis geblieben.

Fazit: Ich bin am Anfang mit gemischten Gefühlen an diesen Anime herangegangen. Einerseits hatte ich mir einiges davon erhofft, andererseits war ich auch ein bisschen skeptisch, ob es sich nicht wieder um einen charakterlosen 08/15-Anime handelt. Dieser Eindruck hat sich während der ersten paar Folgen auch nicht bedeutend verbessert, da die Handlung überhaupt nicht der Beschreibung entsprach.
Spoiler!
Ich wollte mir den Anime unbedingt mal ansehen, weil ich die Idee so interessant fand, dass jeder aus den zwei Bands einen Monat repräsentiert und dann sollen auch noch Göttinnen aus einer anderen Welt auftauchen. "Hört sich mal richtig innovativ an", dachte ich. Das Problem war nur, dass dieses ganze Thema komplett vernachlässigt wurde und nur gegen Ende der Staffel mal kurz angerissen wurde.

Jedoch hat mir der Anime von Folge zu Folge mehr Spaß gemacht, als man die Charaktere langsam besser kennenlernte. Und am Ende habe ich mich mehrmals dabei ertappt, wie ich die Woche bis zur nächsten Folge oft ganz hibbelig geworden bin, weil ich es nicht mehr abwarten konnte. Das passiert mir eigentlich nicht so oft, aber dieser Anime hier hat es geschafft mich zu begeistern. Ich hoffe sehr, dass es eine zweite Staffel geben wird und kann jedem Tsukiuta. The Animation nur wärmstens ans Herz legen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Peony
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tsukiuta. The Animation.
Ein Anime den man sich ansehen kann, aber nicht all zu viel erwarten sollte.

Genre: Passen alle perfekt zum Anime.
Spoiler!
Die Genre ansich hauchen eher an den Anime an, als das sich der Anime 100% auf diesen aufbaut.
Für Comedy und Musik kommen mir diese Genre einfach viel zu selten in den Folgen vor.


Story: Für mich eher enttäuschend. Die Folgen knüpfen meiner Meinung nach nicht an die vorherige Folge an und sind eher einzelne Schnipsel einer großen Geschichte.
Spoiler!
Ansonsten handet es sich hierbei eher um ein Kennenlernen der einzelnen Charakteren für den Zuschauer. Den Weg der Bands als solches bekommt man eher wenig bis kaum zu sehen. Die Verknüppfung der Bands Six Gravity und Procellarum in den einzelnen Folgen ist ein riesiges durcheinander, wobei die Bands ansich nichts miteinander zutun haben.


Animation/Bilder: Der Wechsel zwischen den den 3D Sequenzen und dem eigentlichen 2D Anime ist störend und gefällt mich überhaupt nicht. Dabei geht das "prinzenhafte" Aussehen der Herren stark verloren. Der Zeichenstyle knüpft hier eher an die weiblichen Zuschauer als an die männlichen.

Charaktere: Jeder der Charaktere ist auf seine eigene Art und Weise einzigartig. Die Hauptpersonen ändern sich pro Folge ständig, wobei einige Charaktere vollkommen aus einigen Folgen herausgelassen werden. Dadurch verspürt man als Zuschauer keine Verbundenheit zu den Charakteren.


Musik: Die Musik ist angenehm zu hören und passt gut zu den jeweiligen Bands.
Spoiler!
Ob wohl sich der Anime um diese Bands dreht, bekommt man bis auf das Intro nicht viel von deren Musik mit. Für einen Anime mit den Genre Musik sehr enttäuschend.

Stand: Am Schauen (9)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sayo-Senpaii
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
als großer Music fan musste ich den anime natürlich auch gucken nach (Utapri und B-Project mein 3ter Männlicher Idol anime) ich muss sagen er hat mich echt positiv überrascht denoch bleibt utapri nummer 1 was die Idol Szene angeht denoch ist der anime echt gut ich liebe die Charaktere die Story ist jetzt nicht wirklich bedeutend da es pro folge um einen anderen geht bzw. steht in jeder folge ein anderer im vordergrund was ich voll okay finde die musik ist auch mega nice und die animation auch ect toll <3

Fazit: kann es jedem Idol-Anime fan nur empfehlen <3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Cherrylu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die erste und die letzte Folge waren wirklich toll ^-^
Besonders das Ende der letzen Folge hat mir sehr gefallen *o*
Die Charaktere finde ich ganz gut, manche mag ich richtig gerne und andere weniger x3

Was mir nicht so gefallen hat, war die Story...
Da es so viele Charaktere waren, fiel es mir schwer mir zu merken wer zu welcher Gruppe gehört. Somit ist es mir schwer gefallen, sie zu zuordnen sobald sie nicht mehr ihre Uniform tragen.
Ich finde man hätte die Folgen besser gestalten könne, so dass man vielleicht erst die eine Gruppe gut kennen lernt und dann die andere.
Deshalb hat mich der Anime leider nicht so überzeugt :(

Die Musik ist aber super und die Jungs auch ^-^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!