Detail zu Kobayashi-san Chi no Maid Dragon (Animeserie):

8.3/10 (528 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Kobayashi-san Chi no Maid Dragon
Eng. Titel Miss Kobayashi's Dragon Maid
Jap. Titel 小林さんちのメイドラゴン
Synonym The maid dragon of Kobayashi-san
Genre Comedy Fantasy Slice_of_Life
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Winter 2017
Ende: Frühling 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Tokyo MXTV (Publisher)
jp Lantis (Plattenlabel)
jp Kyoto Animation (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Fräulein Kobayashi ist eine durchschnittliche Büroangestellte mit einem durchschnittlich kleinem Apartment und einem durchschnittlich langweiligem Leben - bis sie eines Tages das Leben eines weiblichen Drachen rettet. Der Drache, der auf den Namen Tohru hört, kann sich nach Beliebem in ein süßes Menschenmädchen verwandeln ... das allerding noch Hörner sowie einen Schweif hat! Sie tut alles, um ihre Schuld zurückzuzahlen - egal, ob es Fräulein Kobayashi gefällt oder nicht. Mit einem derart hartnäckigen Drachen im Haus ist nichts leicht und so wird Fräulein Kobayashis Leben bald seine Durchschnittlichkeit verlieren!

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
4 Miss Kobayashi's Dragon Maid – zweites Promovideo veröffentlicht
von Minato. in Anime- und Manga-News
5158 24.05.2016 23:01 von Sakura-sama.
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Story ist episodisch und hat keinen tieferen Kern zu bieten. Und doch hat mich der Anime recht gut unterhalten. Erstens war die Comedy sehr lustig und zweitens, haben mich die Charaktere mehr als fasziniert. Die Idee der Story hört sich schon mal interessant an. Die Umsetzung wirkte auf den ersten Blick recht lahm und ereignislos. Doch auf den zweiten Blick, merkt man was für eine interessante Thematik in dem Anime steck. Ich kann es nur schwer in Worte fassen, doch der Anime hat mich mehr als fasziniert. Ich will unbedingt mehr davon sehen. Die Spannung ist von schwach bis mittelschwach vertreten. Meistens befand sich der Spannungsbogen im schwachem Bereich.

Die Action ist schwach vertreten. Die Actionlast ist stark vertreten. Die Action kommt so gut wie garnicht vor und doch fällt sie voll auf. Wenn sie vorkommt, dann so richtig actionlastig, was man dem Anime überhaupt nicht zutraut. Die Comedy ist mittelstark vertreten. Sie hat mich sehr gut unterhalten. Die Dramatik ist schwach vertreten. Ihre Intensität empfand ich ebenfalls als schwach. Bei einem Comedy-Anime war ich verwundert, dass überhaupt etwas Dramatik vorkommt. Ecchi ist mittelschwach vertreten. Nackte Haut ist nicht vertreten. Hier sind rein, die erotischen Anspielungen vorhanden. Diese sind mässig gut geworden. Die Fantasy ist mittelmässig vertreten. Die Fantasy fand ich mega interessant. Auch wenn es nie tiefer in das Genre rein geht, war das bisschen doch sehr faszinierend. Die Magic ist mittelschwach vertreten. Man geht nicht darauf ein. Obwohl nicht mit einer Silbe die Magie erwähnt wird, zeigt sie sich aber sehr deutlich. Ich kann manche Kräfte davon nur als Magie deuten, denn eine Art Magiekreis sieht man ja auch immer. Shoujou-Ai ist schwach vertreten. Ist zwar vorhanden, doch ist eher als Unterstützung für die Comedy gedacht, als als ernsthafte Romanze. Slice of Life ist sehr stark vertreten. Das Genre ist das Hauptgenre und mach die ganze Serie aus. Normalerweise mag ich das Genre nicht, das es meistens langweilig dargestellt wird. Doch durch die Comedy und die Fantasy, ist es interessant geworden. Die Superpower ist mittelschwach vertreten. Man geht nur schwach darauf ein. Hier ist es schon eher deutlich.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Gerade die kurzen Actionszenen zeugen von einer hochgradigen Animation. Die Computeranimationen sind auch vorhanden, beschränken sich aber nur auf die Fahrzeuge, was wiederum nur auffällt, wenn man genau hinschaut. Das wurde doch sehr gut eingefädelt. Der Zeichenstil gefällt mir sehr, denn ist auf seine Art und Weise malerisch mit einem gewissen Charme. Die Hintergründe sind malerisch gezeichnet worden. Die Details sind mässig vertreten.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Das Charakterdesign ist sehr ausgefallen geworden, was ich sehr mag. Die Charaktere selbst sind überaus interessant geworden. Gerade die Drachen haben mir gefallen. Wie sie auf die "normale" Welt reagieren und ihn ihr zu leben versuchen, ist einfach nur faszinierend gewesen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kobayashi-san Chi no Maid Dragon


~Kobayashi-san Chi no Maid Dragon ist eine Anime-Adaption des gleichnamigen Manga,welche vom Studio Kyoto Animation produziert und am 11.Januar 2017 ausgestrahlt wurde.Die Anime-Serie wurde mit 13 Folgen am 6.April 2017 abgeschlossen.~


Genre & Story:
Kobayashi-san Chi no Maid Dragon ist definitiv ein Anime,von dem ich am Anfang erstmal echt nicht so viel erwartet habe.Es wirkte auf mich wie ein gewöhnlicher Comedy Anime,welcher meine Aufmerksamkeit nicht direkt gewinnen konnte.Nur das eher ungewöhnliche und neue Konzept hat mich schon etwas neugierig gemacht.Als ich es aber geschaut habe,war ich doch deutlich begeisterter als gedacht.Kobayashi-san Chi no Maid Dragon hat keine richtige Story oder überhaupt Tiefe,konnte mich aber vollkommen mit diesen wirklich fantastischen Humor und dieser wirklich positiven Ausstrahlung überzeugen!Ich musste während ich diesen Anime geschaut habe wirklich dauerhaft lächeln und lachen,weil es mir ständig ein gutes Gefühl gegeben hat.Der Anime ist entspannend,liebevoll gemacht und hat eine wirklich fröhliche Atmosphäre.Selbst ohne eine Story wurde der Anime definitiv nie langweilig und blieb stets unterhaltsam,positiv und süß.

Zeichenstil & Animation:
Für einen Slice_of_Life Anime wie angegossen!Der Zeichenstil ist definitiv sehr moe-lastig gehalten,was aber doch ziemlich gut passt.Es sieht echt süß aus.Außerdem kommt vor allem die Atmosphäre so gut rüber und die wirklich bunten Farben stechen direkt hervor!Es ist ziemlich farbenfroh und die Farben sind echt fest aufgetragen,was aber nichts schlimmes ist.Es lässt den Anime wirklich unschuldig wirken.Die Animation ist definitiv nicht schlecht gemacht und die Bewegungen waren auch sauber und flüssig gemacht.Besonders lustig fand ich hierbei aber manche Gesichtsausdrücke der Charaktere,die besonders vorteilhaft für den Comedy-Effekt sind.

Charaktere:
Mehrere Charaktere,welche alle wirklich sehr liebenswert gemacht sind!Alle von ihnen haben ihre eigenen liebevollen Persönlichkeiten,die sehr hervor stechen.Ich finde das besonders die Charaktere diesen Anime überhaupt aus machen und andere Rollen wohl echt nicht gepasst hätten.Sie stechen nicht durch ihre Tiefgründigkeit hervor,sondern durch ihre speziellen Persönlichkeiten.Mein Favorit unter diesen sympathischen Haufen war die Niedlichkeit in Person: Kanna.Ich würde schon glatt sagen,dass die wohl der süßeste Charakter ist,den ich je gesehen habe.Sie ist so klein und unschuldig.Wegen ihr habe ich bestimmt ständig einen Zuckerschock bekommen.Doch auch der Rest war definitiv nicht schlecht,wie z.B die echt positive und gut gelaunte Tooru und unsere durchschnittliche Protagonistin Kobayashi,welche einen auch schon schnell ans Herz gewachsen ist.

Musik:
Sowohl das Opening als auch Ending werden definitiv für ne sehr lange weile als Ohrwürmer in meinen Kopf bleiben.Während ich hier schreibe,läuft gerade in meinen Kopf auch noch das Opening ungewollt.Definitiv können Opening und Ending beide definitiv als ein Ohrwurm enden und ich habe beide echt nur ungerne übersprungen.Diese fröhliche Stimmung war schon fast zu ansteckend auf mich.Soundtracks waren insgesamt ganz in Ordnung gewesen und waren eher fröhlicher und ruhiger gestaltet,was auch sehr gut passte.

Fazit:
Kobayashi-san Chi no Maid Dragon ist wirklich gerade dafür gemacht,seinen Zuschauer gute Laune zu bereiten und bei mir hatte es definitiv Erfolg gehabt.Es gibt einen ein sehr gutes Gefühl und sorgt dafür das die größten Sorgen sich in Luft auflösen.Solche Animes wie Kobayashi-san Chi no Maid Dragon sorgen dafür,das ich jede einzelne Folge lächle und herzlich lachen muss wegen jeder lustigen Situation.Tatsächlich ist er nicht unbedingt der beste Anime aus der Winter Season (dieser Titel geht an einen anderen Anime) aber es gehört definitiv zu den besten aus der Season.Ich würde diesen Anime definitiv nochmal schauen,wenn ich etwas zum lachen brauche.Diesen Anime würde ich definitiv jeden empfehlen,der irgendwas liebevolles zum lachen braucht.Besonders gut eignet sich der Anime auch,wenn man einen echt miesen Tag hatte.


Liebe Grüße,Asuka.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hätte ein Freund mir nicht diesen Anime empfohlen, dann hätte ich mir Kobayashi-san wahrscheinlich nur auf die Watchlist gepackt und es ständig vor mir hergeschoben.
Ich bereue es nicht, diesen Anime nun geschaut zu haben, denn dieser ist einfach nur sehenswert! :)


Story
Was soll man nur über die Story sagen...
Kurz und knackig: Ein Drache namens Tohru wird in der Menschenwelt von einer normalbeschäftigten Frau namens Kobayashi gerettet und als Dank möchte dieser Drache ihr von nun an als Maid dienen...^^

Das wars auch schon mit der Einführung xD
Es ist eine simple Story, gar nicht komplex oder gar dramatisch.
In jeder Folge wird man das ,,gewöhnliche" Alltagsleben von der Protagonistin Kobayashi und den Drachen verfolgen können.
Abgesehen von einer einzigen Folge fokussiert sich der Anime hauptsächlich auf eines: Euch zu unterhalten! :D

Es erwarten euch eine Menge humorvolle Situationen und dies geschieht in Kombination mit einen angenehmen und entspanntem Setting...Und genau diese beiden Sachen waren in dem Anime einfach nur überragend dargestellt!
Man hat sich beim Schauen einfach nur wohl gefühlt und obwohl es nie so wirklich spannend oder dramatisch wurde, wird es einem nie langweilig werden...man sollte sich einfach nur zurücklehnen und den Anime genießen! ^^

Die Comedy war in Kobayashi-san echt feierlich!
Diese lustigen Momente wurden nice in Szene gesetzt und in Zusammenhang mit einer humorvollen Umgebung und den passenden Charakteren konnte man sich kaum ein Grinsen verkneifen! :)
Durch die ganze Geschichte lang wurde man gut unterhalten und mit viel Humor angesteckt, so dass es entspannend und angenehm zugleich war.

Doch abgesehen vom Comedy gab es auch ein paar Situationen, die einen nachdenklich wirken lassen und eine gewisse Tiefe aufbringen werden.
Besonders eine Folge hat mich extrem stark fasziniert und mich in ihren Bann gezogen...es ist natürlich die letzte Folge.
Das Ende war einfach so wundervoll!
Es wurde aus heiterem Himmel richtig tiefgründig und emotional, so dass ich sogar ein paar Tränen vergossen habe! Es ist so, als ob man die ganze Dramatik und Tiefe, die davor nur ein wenig zu sehen war, in diese eine Folge gesteckt hätte :D
Ein offenes und gleichzeitig geschlossenes Ende, dass mir richtig stark gefallen hat!


Charaktere
Die Charaktere sind zwar kaum komplex und man erfährt nur sehr wenig über sie, aber dafür waren sie einfach sympathisch und sind immer für einen Lacher gut :D
Es werden nur eine handvoll wichtige Charaktere in dem Anime vorkommen, aber mehr ist auch nicht nötig, um eine gute Laune verbreiten zu können^^
Sie harmonieren einfach allesamt perfekt und obwohl es einem nicht so wirklich auffällt, wird man bei jedem eine gewisse Empathie erzeugen.
Viele Handlungen sind sehr simpel, lustig und leicht übertrieben aufgebaut, die Denkweisen haben in den besonderen Momenten einen mitfühlen gelassen.
Jeder einzelne besitzt eine eigene angenehme Persönlichkeit, aber eine Charakterentwicklung wird es nur bei den wichtigsten Charakteren geben.

Niemand ist wirklich tiefgründig, harmonieren aber perfekt miteinander und sorgen für eine passende Atmosphäre :)
Nichtsdestotrotz hätte ich schon gerne mehr von dem ein oder anderen gewusst, da man wirklich nur das wichtigste erfahren wird.
Es gibt 2 Charaktere im Anime, die mehr als alle anderen herausstechen werden: Kobayashi und ihre Maid Tohru.
Fangen wir erstmal mit Kobayashi an.
Ob sie etwas besonderes ist, dass alle Protagonisten auszeichnen? Ich sag mal jaein xD
Sie ist eine stinknormale und hilfsbereite Büroangestellte, die ein recht durchschnittliches Leben führt. Viele Emotionen wird man an ihr nicht erkennen können. Das wars auch schon von ihr, aber macht sie das alles wirklich zu etwas besonderem?
Für eine Person auf jedenfall, nämlich für Tohru.
Der weibliche Drache und gleichzeitige Maid Tohru verdankt ihr Leben Kobayashi-san. Sie ist eine muntere Drache von fröhlicher Natur, die gerne mit Kobayashi zusammen ist...
Spoiler!
und immer versucht, Kobayashi ein Stückchen von ihrem Schwanz zu geben xD

Mir haben beide Charaktere richtig gut gefallen :)


Musik+Animation
Das Opening sorgt wie der Anime selbst einfach für ein gutes Gefühl.
Zwar ein bisschen kindisch, aber dennoch hat es mir irgendwie zugesagt :D und die Animation war ebenfalls passend gewählt worden ^^

Die Soundtracks im Anime haben meist mit den humorvollen Situationen zusammengepasst und diese witzig untermalt :) Eine besondere Einlage bieten die Soundtracks jedoch in der letzten Folge: Verschiedene Melodien haben die emotionalen und tiefsinnigen Momente einfach perfekt untermalt!
Die Animation im Anime hat ihren eigenen Stil, die einfach perfekt für den Anime passt!
Die Comedy-Szenen waren immer ansehnlich dargestellt und haben immer eine Freude erzeugen können.
Die Umgebungen waren etwas detailgetreu und die Charaktere sahen einfach nur super aus...echt moe ^.^
Die Atmosphäre war immer angenehm, entspannend und unterhaltend.
Was in dem Anime jedoch ein wenig gefehlt hat, waren mehr Epic Moments im Verlauf der Geschichte, die einen ziemlich mitfühlen lassen.


Fazit
Der Anime hat ihren Soll und meine Erwartungen mehr als erfüllen können.
Es wurde nie langweilig, sondern immer humorvoll und man hat sich stets Wohl gefühlt.
Diese entspannte und angenehme Atmosphäre und in Kombination mit den perfekt harmonierten Charakteren ist einfach nur beruhigend und chillig.
Vlt mag die Story für vielen langweilig sein, aber für mich persönlich hat es einfach mal gut getan, sich einfach nur zurückzulegen, abzuschalten und den Anime zu genießen.
Solche Animes sind einfach Balsam für eine Seele :)

Auf Dauer gab es von der recht konstanten Story kaum ein Anstieg auf Spannung oder ähnliches, aber Kobayashi-san hat dies auch nicht nötig.
Besonders das Ende hat einfach alles emotional auf eine höhere Ebene gebracht, so dass mir sogar ein paar Tränen kamen :)
Ein richtig guter Abschluss für den Anime, was man als geschlossen und auch als offen betrachten kann ^^ Für mich jedenfalls ist es geschlossen.
Kobayashi-san braucht definitiv viel mehr Aufmerksamkeit!
Hier kommen meine Abschlussworte aus dem Anime. Die meisten entstammen dieses Mal aus verschiedenen Dialogen :D

Spoiler!
,,Vertrauen ist etwas, das sich bildet, wenn man sich befreundet oder verliebt."


Fafnir: ,,In etwa einem Jahrhundert wird der Mensch, an dem du so hängst, sterben."
Tohru: ,,Das ist in Ordnung.
Ich bin mir sicher, je mehr ich diese Momente, um jetzt hier zu sein, wertschätze, desto trauriger werde ich sein, wenn diese Zeit kommt.
Aber ich will das nicht bereuen."


Kobayashi: ,,Bei mir, würde ich sagen, zeigt das, dass ich hier bereits mein eigenes Leben lebe."
Tohru: ,,Hier bei dir zu wohnen, ist doch jetzt mein Leben, Kobayashi-san."


Kobayashi: ,,Zu erkennen, worin wir uns unterscheiden, ist nur der Anfang.
Das zu entdecken, treibt einen unentwegt näher zusammen oder wieder auseinander.
Dabei ergibt es sich, dass man Dinge findet, die man einander mag.
Oder gar respektiert.
So bilden sich Vertrauen und Bindungen."

Tooru: ,,Ich werde nie mit Kobayashi-san alt werden.
Eines Tages werden wir einander Lebewohl sagen müssen.
Trotzdem würde mir nie in den Sinn kommen, dass ich sie besser nie getroffen hätte.
Ich will bloß die Gegenwart, unsere gemeinsame Zeit, schätzen..."



-Bin Zuhause!-


Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 8.5/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Kobayashi-san ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Shana:3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kobayashi-san Chi no Maid Dragon ♥_♥

Ich liebe diesen Anime abgöttisch für mich ganz klar der beste Anime aus der Winter Season 2017!

Anfangs war es noch Scum´s Wish den ich für meinen Favoriten hielt aber am Ende hat dieser dann etwas geschwächelt, dafür war Kobayashi-san Chi no Maid Dragon einfach nur durchgehend super und wurde mit Folge zu Folge besser und besser.

Aber nun zu den einzelnen Punkten.

Genre:

Alles wurde zu 100% erfüllt und super umgesetzt im Anime.


Story:

Die Story war sehr schön anzusehen. Sie war jetzt nicht wirklich das spannendste vom spannendsten aber sie war da und man hat auch gemerkt das im Hintergrund ein roter Faden dich durch den Anime begleitet.


Animationen/Bilder:

Einfach nur top! Dafür das dieser Anime ein Slice of Life Titel ist hat er superschöne farbenfrohe Animationen. Sogar die Kämpfe sind einfach Top animiert da sind manche Kampf Anime schlechter animiert als Maid Dragon!



Charaktere:

Das -stück des Animes! Die Charaktere sind einfach das beste aus diesem Anime. Alle Charaktere sind total liebenswürdig und einfach nur *_* >_<! Sowas von toll!

Ich spreche hier aber nur mal die 3 Hauptprotagonistinnen an.

Angefangen von der Hauptcharakterin Kobayashidie einfach nur toll ist. Ihr Charakter ist sehr ruhig aber sowas von total nett. Sie kann aber auch anderst drauf sein wenn sie betrunken ist XD. Außerdem hat sie einen Fabel für Maids.

Dann kommen wir zu Tohru. Sie ist super klasse. Ich liebe sie! Sie ist einfach so ein toll ausgearbeiteter Charakter. Ihre Persönlichkeit ist einfach der Wahnsinn. Sie liebt Kobayashi über alles und würde alles für sie tun, was sie auch häufiger in der Serie auch demonstriert.

Dann kommen wir zu Kanna-chan ♥ :3!
Sie ist mit Abstand das süßeste Mädel was ich bisher in einem Anime gesehen habe! Ich dachte zwar ich habe schon alle süßen Mädels gesehen aber Kanna-chan legt die Messlatte nochmal ein ganzes Stück weiter nach oben. Sie ist 1000% pure Cuteness. Wenn sie echt wäre würde ich sie den ganzen Tag knuddeln :3!
Sie ist sowas von lieb und nett und einfach nur WOW!
Sie sieht Kobayashi als Mutter an und Tohru als Schwester was die 3 zu einer herzallerliebsten Familie werden lässt :3!

Es gibt natürlich von viel mehrere Charaktere die ebenfalls einfach nur der Wahnsinn sind! Wie schon erwähnt sind alle Charaktere einfach super integriert worden im Anime!


Musik:

Das Opening sowie das Ending sind wahre Ohrwürmer und ich liebe sie einfach weil sie mit soviel Liebe animiert wurden. Einfach zauberhaft!

Die OSTs lassen sich aber auch sehen einfach nur total schön zum anhören.

Schlussfazit:

Kobayashi-san Chi no Maid Dragon hat es wirklich verdient der beste Anime der Winter Season 2017 genannt zu werden. Es wurde einfach alles richtig gemacht und eigentlich gar nichts falsch.
Ganz großes Lob an Kyoto Animation für so einen wunderschönen Anime!! Dafür gebührt ihnen wirklich großen Respekt und ich hoffe inständig auf eine 2 Staffel, weil es gibt noch so viele interessante Dinge die noch gar nicht richtig angesprochen wurden.

Mfg
Shana:3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




GreatPaladin
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime, den ich bei mir mal eben zwischenrein geschoben habe, da mir die Idee gefiel. Dass ich vielleicht beinahe eine so unterhaltesame Seria verpasst hätte, ist schon fast ärgerlich. Ich hatte von Minute eins bis zum Ende jedenfalls einen Riesenspaß. ^^
Grund dafür ist natürlich unser aller Lieblingsdrache Tohru. Mit ihrem Übereifer, ihrer großen Zuneigung sowie diverser differenzierter Chraktereigenschaften, basierend auf den enormen Unterschieden der normalen Welt und der Ihrer, ist sie einfach total liebenswert. Dies ist allerdings nur ihre halbe Persönlichkeit. Ihre monströse Kraft geparrt mit leichtfertigen Gedanken an Mord oder sogar Armageddon, lassen sie echt furcherregend wirken. Dieser Mix aus einer rührend fürsorglichen Maid und einer alles zerstörenden Bestie ist wirklich nie langweilig und etwas ganz neues, selbst für das Anime-Genre.

Diese zweiteilige Persönlichkeit von Tohru, wie auch teils der anderen Drachen, welche auf ihre Weise alle unterhaltsam sind, wird von Zeichenstil sehr gut unterstützt. Bei dem für meinen allgemeinen Geschmack generell zu hellem und freundlichen Zeichenstil stechen all diese Andeutungen von brachialer Gewalt durch die Angseinflöenden Mimiken heraus. Das ist abwechslungsreich und obendrein unheinlich lustig xD

Letzten Endes kriegt eine Comedy Serie, der keineswegs auf Emotionalität abziehlt und nicht so im Herzen berührt, so wie es besonders gelungene Animes eben tun, keine Bestbewertung von mir.
Ich weiß jedoch bereits, dass ich den chaotischen Alltag von Tohru und co sehr vermissen werde. Generell glaube ich, dass man aus diesem Franchise noch eine Menge herausbekommen könnte. Freuen würde es mich allemal. Fürs erste kann ich aber nahezu jedem garantieren, dass ihr mit ein paar Episoden des Maid-Drachens am Abend immer mit einem Lächeln einschlafen werdet.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Alada
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin für 2.Staffel. Aber es ist KyoAni. Es ist wenig möglich.
Gut wie immer. Hoch Qualität beim Animation. Sehr weich beim Ausdrucken. Voll auf Alltagsdinge, aber gleichzeitg viel hinter steckt.
Ich habe eigentlich kein Grund nicht 10 Punkte zu geben. Aber sie sind alle nur persönliche Meinung. Es ist ein gut Anime, sogar bei manche Stelle sehr perfeckt! Aber es ist nicht die Anime, den man tausende Mal gucken würde und nach den Zeit trotzdem sehr toll fand. Ich kann nur sagen es ist ein tollen Anime, aber leider kein Classic den man unbedingt gucken muss. Deshalb habe ich ein 9 gegeben.
Ich liebe dieser Anime wie alle anderen KyoAni-Produkte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




thesummerfaerie
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also:

Ich bin nun bei der elften Folge angelangt und ich muss schon sagen - für Slice-of-Life & Fantasy-Fans ist dieser Anime perfekt.

Die Genre Comedy, Slice of Life und Fantasy sind sehr gut getroffen und ausgewogen vorhanden. Es ist ein eher episodischer Anime, d.h. es entwickelt sich keine richtige Story im eigentlichen Sinne sondern teilweise eher nur kleine Szenen, auch in einer Folge. Da dies allerdings sehr Slice of Life typisch ist, gibt es hier nicht so die schlechte Bewertungen. --> Es erinnert mich auf eine gewisse Weise an Nichijou, weil es wie Nichijou aus vielen kleinen (Alltags)szenen besteht, die einen zum Lächeln bringen.

Die Animation: Nun ja, da bin ich zwiegespalten. Die Animation ist teilweise richtig gut und toll, aber es gibt auch viel Standbilder. Dafür ist der Anime richtig schön gezeichnet, was mir besonders gefällt, ist, dass man manchmal noch das Fliessen der Farben erkennt.

Die Charaktere sind interessant und eigen, jedoch nicht sonderlich ausgeprägt. Vor allem die Nebenfiguren erfüllen einfach ihre Rolle. Dies ist aber nicht weiter schlimm, wenn man nicht zu falsche Erwartungen an den Anime hegt, da so die Comedy-Szenen und der Anime an sich lustiger wird.

Die Musik passt meist gut, das Opening gefällt auch!

FAZIT: Ein äusserst sehenswerter Anime für alle Slice-of-Life-Liebhaber*inen unter euch! Freut euch auf eine tolle, auch süsse Serie!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




young-j
Kobayashi-san Chi no Maid Dragon


Story:

Miss Kobayashi's Dragon Maid ist einer der Highlights seiner Season!

Kobyashi, eine hart arbeitende, in sich eingekehrte Frau lebt nur für Ihre Arbeit und vernachlässigt Familie, freunde etc.

In einer Nacht, nachdem Kobayashi sich mit arbeitskollegen hat betrinken lassen, entscheidet sie sich einen berg entlang zu laufen und trifft dort auf Tohru - einen weiblichen Drachen.

Total betrunken entscheidet sich Kobyashi das Schwert das Tohru langsam töten soll, aus Ihrem Körper rauszuziehen und rettet sie somit.

Da Tohru keinen Platz in dieser Welt hat, entscheidet Kobyashi sich Sie als Ihre Dienst-maid zuhause einzustellen.

die anfänglichen Differenzen der beiden werden von Folge zu Folge schmäler und die beiden werden immer enger.

Das diese Differenzen aber für einige Probleme sorgen werden ist vorprogrammiert!

Animation:

Die Animation ist sehr schön anzusehen, recht bunt und leicht verträumt wirkt die Farbkulisse und supportet den Anime ungemein.

Charaktere:

Die Charaktere haben mir hier alle samt gefallen. Gut durchdchte Background Stories und vom aussehen her passende Designs lassen vorallem die Drachen passend zu Ihren real life Vorbildern wirken.

Fazit:

Der Hype um diesen Anime ist berechtigt! der Anime wäre ein Meisterwerk hätte man die Dramaelemente sowie die Actionelemente etwas verstärkt und dem Anime 24 episoden gegeben!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Für mich ist dieser Anime eine große Überraschung und ein wunderbarer Fund zugleich. Ich hätte nicht erwartet das es mir so viel Freude bereiten würde diese Werk zu gucken, was auf den ersten Blick weder technisch herausragend ist noch mit einer brillianten Story aufwarten kann.

Die Genre sind wie angegeben erfüllt und viel mehr gibt es auch nicht. Hier und das kommen kleinere Actionscenen vor, ich denke jedoch nicht das eine Einteilung zu 100% gerechtfertigt ist.

Die Story ist wie in der Kurzbeschreibung aufgeführt. Normale Büroangestellte mit einem absoluten Standartleben bekommt eine Drachenmaid und muss ab jetzt das Leben mit ihr teilen.
Anhand dessen zu verstehen warum der Anime so gut ist scheint schwierig, doch will ich sagen das etwas ganz anderes den Zauber ausmacht.
In jeder Folge macht es schlichtweg Spaß sie zu gucken, auch wenn es nur langweiliges Alltagsleben ist, wenn der zweite kleine Drache nur in die Schule gehen will...der Anime gibt einem ein, so doof es klingt, warmes und schönes Gefühl beim zugucken.
Es gibt viele lustige Situationen und es stört auch nicht das nicht mal wieder das Böse besiegt werden muss, oder eine x-beliebige Romanze auf Schulfluren ausdiskutiert wird.
Die Hauptdarstellerin ist schlichtweg im normalen Arbeitsleben Japans, nur eben jetzt mit etwas Gesellschaft.

Die Bilder sind, so nehme ich es zumindest war, für das Erscheinungsjahr nicht sehr besonders. Weder Hintergründe noch Animationen lassen auf große Investitionen vonseiten des Produzenten schließen doch ist dies auch vollkommen in Ordnung. Der gewählte Stil und die Ausführung passen hervorragend und ich denke das schärfere und klarere Bilder eher geschadet hätten.

Die Charaktere sind allesammt sehr gut geworden und für mich klar ein großer Pluspunkt des Animes. Dabei kann ich jetzt nicht behaupten es gäbe viel zu den Hintergründen aber es ist schön zu sehen wie die Hauptgruppe zu einer Familie zusammenwächst und wie sehr sie sich doch gegenseitg verändert haben durch das zusammenleben.

Was mir auch sehr gut gefallen hat war die Musik. Hier kann man immer streiten, da es nunmal darauf ankommt wie jeder persönlich sie warnimmt. Ich fande sie perfekt passend, sowohl im Intro als im Extro, welche ich mir beide jedes mal wieder angehört habe! In den Folgen war es eher wenig auffällig, jedoch passend.

Ein wirklich gelungener Anime, der einem ein simples Wohlfühlpaket bietet. Ich kann verstehen wenn man sagt das ist einem zu langweilig, doch ich kann es dennoch nur empfehlen ihn sich anzugucken. Hinterher habe ich mich immer gut unterhalten und erfreut gefühlt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




NaitoNeko
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kobayashi-san Chi no Maid Dragon war für mich eine ziemliche Überraschung - im positiven Sinne!

Genre
Die drei Genres werden allesamt perfekt erfüllt.
5/5

Story
Der Plot ist simpel, aber dennoch etwas, was man in der Form noch nicht gesehen hat. Und dafür gibt es auf jeden Fall Pluspunkte, denn gerade bei der heutigen Auswahl an Anime ist es doch schwierig noch was richtig Neues zu produzieren.
Der Anime ist recht episodisch aufgebaut, wobei der Rote Faden die Beziehung zwischen Kobayashi und Tohru ist und wie diese wächst. Ein wirkliches Ziel verfolgt der Anime aber nicht. Dementsprechend fehlt auch eine Spannungskurve, was wiederum ein paar Abzugspunkte bringt.
3/5

Animation/Bilder
Der Zeichenstil ist sehr minimalistisch gehalten, was aber zur Stimmung des Anime passt und diesen in der Hinsicht gut unterstützt. Mehr Details hätten einfach nicht dazu gepasst; dementsprechend hier eine volle Punktzahl.
5/5

Charaktere
Hauptcharaktere
Kobayashi ist für mich der beste Charakter der Serie; besonders durch ihre enorme Entwicklung, die wunderbar fließend vorangeht, war sie für mich wirklich gut ausgearbeitet.
Spoiler!
Auch als am Ende nochmal ihr Leben ohne Tohru gezeigt wurde, wurde ihre Entwicklung stark gezeigt.

Tohrus Entwicklung fand ich zwar weniger stark, dafür mochte ich ihren Charakter von Anfang an und finde, dass hier keine großartige Entwicklung notwendig ist. Sie hat Tiefe und eine hinterdachte Vergangenheit.
Kanna finde ich als Einzige der drei Hauptcharaktere etwas schwach. Sie ist moe, keine Frage, aber sie hat recht wenig Tiefe und Entwicklung und auch von ihrer Vergangenheit wird kaum gesprochen.

Nebencharaktere
Von Lucoa kann man halten was man will - ich fand sie aber recht cool, besonders ihren Charakter und ihre unbetrübte und sympathische Art. Und Fafnir war jawohl richtig genial, haha.
Stören tut mich hier Ilulu, sie wird reingeworfen und hat danach irgendwie weder Bedeutung noch Entwicklung. Fand ich etwas schade.

4/5

Musik
Opening wie Ending können überzeugen und insgesamt ist die Musik sehr angenehm und nicht zu aufdringlich.
4/5

Fazit
5 + 3 + 5 + 4 + 4 = 21
21/25 = 0,84
0,84/10 -> 8/10

Jeder, der etwas mit nicht zu viel Tiefgang sucht, ist bei diesem Anime absolut richtig. Der Anime beschäftigt sich zwar mit schwierigeren Themen, ohne jedoch genauer auf diese einzugehen, was ihm die richtige Mischung aus Tiefe und Simpelkeit gibt. Im Großen und Ganzen aber eine Emofehlung!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!