Detail zu Bungou Stray Dogs 2nd Season (Animeserie/TV):

8.41/10 (1329 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Bungou Stray Dogs 2nd Season
Englischer Titel Bungo Stray Dogs 2
Deutscher Titel Bungo Stray Dogs 2
Japanischer Titel 文豪ストレイドッグス 2
Synonym Bungō Stray Dogs 2nd Season
Synonym Bungou Stray Dogs (2016)
Genre
Action, Comedy, Drama, Fantasy, Krimi, Martial-Art, Mystery, Romance, Seinen, Supernatural, Superpower, Violence
Tags
Adaption Bungou Stray Dogs (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2016
Ende: Herbst 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Bones (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
jp A.P.P.P. (Nebenstudio)
jp Actas (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
In der zweiten Staffel von Bungou Stray Dogs werden die Ereignisse 4 Jahre vor den Ereignissen der ersten Staffel aus der Sicht von Dazai und seinem Freund Odasaku erzählt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 Bungo Stray Dogs – Extras und Trailer zur Komplettbox der ersten Staffel
von Wassily in Anime- und Manga-News in Deutschland
820 02.04.2019 12:26 von Wassily
7 Bungou Stray Dogs – erstes Promo-Video und Start der dritten Staffel enthüllt
von nych in Anime- und Manga-News
5138 01.01.2019 16:21 von nivia-chan
13 Bungo Stray Dogs: Dead Apple – neuer Trailer veröffentlicht
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
12947 01.03.2018 17:52 von Yo-ka
2 Bungo Stray Dogs
von hYperCubeHD in Rezensionen
5088 31.07.2017 11:49 von Asuka..
1 Bungou Stray Dogs – weiterer Charakter für OVA vorgestellt
von Tazzels in Archiv: Newsecke
4511 11.10.2016 14:47 von Sakura-sama.
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Staffel war schon wesentlich besser. Erstens hat man nicht das Gefühl, dass die Staffel auf der Stelle tritt und nichts vorwärts geht und zweitens sind mehr Informationen rund um die Welt und der Story im Umlauf, was das Ganze wesentlich interessanter gestaltet. Es macht schon was aus, wenn der Fokus nicht hauptsächlich auf den jammernden Hauptprotagonisten liegt. Die Idee ist nach wie vor sehr unterhaltsam. Der Aspekt Krimi kommt hier ebenfalls besser zur Geltung als in der ersten Staffel. Dennoch hat man nach wie vor das Gefühl, dass es mehr so eine untergeordnete Rolle Spielt. Immerhin gehören die Hauptprotagonisten den "Bewaffneten Detektiven" an. Da erwartet man mehr detektivische arbeiten als pure Action.
Spoiler!
Der Schluss hat mir nicht sonderlich gefallen. Da der letzte Kampf vom Kräfteverhältnis unlogisch rüber kam. Atsuhi und Ryunosuke kämpfen gemeinsam gegen den Gildenführer Francis. Beide kommen gemeinsam nicht gegen ihn an. Da seine Kraft je nach Einsatz seines Vermögens steigt ist er als ein reicher Pinkel ziemlich overpowert. Mit dem Einsatz von 100.000 ist er schon heftig und dann auf 500.000 machten ihn ziemlich stark. Beide kommen nicht gegen ihn an. Zum Schluss setzt er sein gesamtes Vermögen ein. Was irgendwas über 1.000.000.000 lag. (Im Hintergrund sieht man ein einer art Matrix-Kulisse sein Vermögen, wie es runter rattert. Ist nur kurz, doch ich meine, dass irgendwas über eine Milliarde angezeigt wurde.) Trotzdem schaffen es beide Gemeinsam im Finalen schlag. Das war für mich ziemlich unlogisch dargestellt worden. Da hätte man das ganze logischer rüber bringen müssen.
Die Spannung ist von mittelschwach bis mittelstark vertreten. Meistens lag der Spannungsbogen im mittelschwachem Bereich.

Die Action ist mittelmässig vertreten. Die Actionlast ist mittelmässig vertreten. Das Genre hat leicht zugenommen, was sich positiv auf die Story ausgewirkt hat. Die Comedy ist mittelmässig vertreten. Sie hat mich nur geringfügig unterhalten. Bin ich froh, dass man die überzogene Comedy aus der ersten Staffel zurück geschraubt hat. Die Art und Weise wie die Comedy rüber kommt hat sich nicht geändert, doch sie ist (zumindest fand ich das so) erträglicher. Sie harmoniert besser mit der zum Teil ernsten Story. Die Dramatik ist mittelstark vertreten. Ihre Intensität empfand ich als mittelschwach. Die Häufigkeit der Dramatik hat zugenommen und ihre Intensität ebenfalls. So muss die Dramatik sein. Klar ... sie könnte für meinen Geschmack und vor allem für diese Art der Story wesentlich besser sein. Die Fantasy ist nach wie vor mittelschwach vertreten. Nach wie vor geht man kaum darauf ein. Krimi ist mittelstark vertreten. Man geht mässig darauf ein. Es hat sich was getan. Auf jeden Fall ist es weit besser, als das was in der ersten Staffel gezeigt wurde. Material-Art ist nach wie vor nicht vertreten. Die Mystery ist mittelschwach vertreten. Sie erzeugt keine mystische Atmosphäre. Die Romanze ist nicht vertreten. Splatter ist mittelschwach vertreten. Durch die Abschwächung des Genres Comedy ist es besser geworden. Supernatural ist mittelmässig vertreten. Man geht mässig darauf ein. Superpower ist mittelmässig vertreten. Auch hier geht man mässig darauf ein. Violance ist mittelstark vertreten.

Die Animationen sind wieder sehr gut geworden. Die Kämpfe überzeugen wieder. Der Zeichenstil kann sich wieder sehen lassen. Die Hintergründe sind wieder sehr genau und detailreich gezeichnet worden.

Die Charaktere sind wieder sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Dennoch ist eine gewisse Genauigkeit in den Charakterzeichnungen zu beobachten. Das Charakterdesign ist wieder überwiegend normal gehalten worden. Dennoch gibt es ein paar Auffälligkeiten zu beobachten. Die Charaktere selbst sind interessanter dargestellt worden. Der Hauptprotagonist nervt zwar immer noch, doch da die anderen Charaktere mehr in den Vordergrund gerückt sind, fällt das nicht mehr so ins Gewicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




maximal543
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich würde ja wieder mit 'nem kleinen Jokus anfangen, aber das einzige, was mir zum Titel des Anime einfällt hab ich schon in meiner bewertung zu Staffel 1 verwendet und der Witz war sehr schlecht. Genau so schlecht, wie die zweite Staffel von "Bungou Stray Dogs" gut ist würde ich mal behaupten




Genres:


Bleibt soweit alles beim alten (also wie bei Season 1).

Splatter ist hier weggefallen womit ich soweit einverstanden bin.



Story:


Was die Story betrifft, so hat man dieses mal einiges besser gemacht als in Staffel 1.
Es war auch schön, dass noch mal auf die Vergangenheit von Dazai eingegangen wurde.



Animationen/Bilder:


Animationen waren weiterhin einwandfrei, genau wie auch schon in der 1. Staffel.



Charaktere:


Deutlich mehr Charakterentwicklung, als in Staffel 1. Das Potential, welches in Staffel 1 meiner Meinung nach verschwendet wurde, wurde dieses mal deutlich besser genutzt.



Musik:


Wieder war der Soundtrack echt super, aber auch wie schon in der ersten Staffel bei OP und ED die Memorabilität (gibt es das wort?).
Das Ending war dennoch cool, das Opening dagegen nicht ganz mein Fall.



Fazit:


Meinen Berechnungen zu Folge, hat der Anime einen vollkommen objektiven Score von 8,0/10.
Spaß beiseite, die 2. Staffel von "Bungou Stray Dogs" fand ich noch mal deutlich besser als die 1., weswegen ein Score von 8/10 wirklich berechtigt ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Isana-Aria
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bin über diesen Anime schon mehrmals gestolpert, hatte mich aber bis vor kurzem nicht dazu hinreißen lassen können, ihn anzuschauen. Aber zum Glück hab ich es getan, und alle, die noch am Überlegen sind: Schaut ihn euch an! :)

Endlich wieder ein Anime, der mich seit langer Zeit mal wieder wirklich mitgerissen hat. Ich liebe die Story und die Charaktere (vor allem Dazai *-*). Ich finde, dass Bungo Stray Dogs eine perfekte Mischung aus Spannung, Drama und Comedy hat, sodass man zum einen fast weinen muss und andererseits auch mal ein totalen Lachflash kriegt, was mir sehr gefällt.
Die Zweite Staffel hat mir persönlich noch besser gefallen, da man von vielen Charakteren mehr erfährt, wodurch die Story mehr Tiefgang erhält als in der Ersten Staffel. Auch die Spannung wird sehr gut gehalten, wodurch es echt schwer fällt nicht gleich alles auf einmal schauen zu wollen.

Auch das Opening fand ich mega *-* Musste mir das immer anschauen :D
Was ich echt cool fande, war dass die Bilder am Anfang an die Story angepasst waren, als es um Dazais Vergangenheit ging.

Mich hat der Anime so begeistert, weshalb ich auf jeden Fall den Manga weiterlesen werde.
Ich hoffe, dass es eine 3. Staffel geben wird.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
[In Zusammenhang mit der 1.Staffel]

Bungou Stray Dogs ist ein Anime, bei dem ich mir nicht so recht weiß, wie ich sie bewerten soll.
Die 1.Staffel konnte nur wenige meiner Erwartungen erfüllen und von daher ginge ich etwas skeptisch an die 2.Staffel ran.
Konnte diese Staffel und der gesamte Anime mich schlussendlich überzeugen?


Story

1.Staffel
Die Story ist simpel aufgebaut: Eine Gruppe von Menschen, die sogenannte Über-Detektiv-Agentur, lösen gemeinsam verschiedene Fälle...und das mit ihren übernatürlichen Kräften. Doch die Fälle allein sind nicht das einzige Problem der Über-Detektiv-Agentur.

Es passieren ständig humorvolle Momente und auch einige Szenen, die man kaum erwartet hätte und die einen flashen werden.
Comedy ist hier immer dabei, doch diese dienen eher als Unterhaltung und haben mir nicht wirklich einen Lachflash beschert.
Es wird nur ein wenig tiefgründig und Romance ist nur ein bisschen vorhanden.

Die Fälle sind etwas komplex aufgebaut, sind unterhaltend und auch etwas spannend. Doch kein einziger Fall konnte mich wirklich in den Bann ziehen oder mich ziemlich zum Staunen bringen.
Manchmal gingen einige Momente auf unsere Psyche ein.
Ich habe mir die Story viel umfangreicher vorgestellt, etwas romantischer und intensiver.
Das Ende ist in Ordnung, aber kaum besonders und außerdem ist es auch recht offen.

2.Staffel
Die ersten Minuten haben mich ,,geschockt". Auf dem ersten Blick brandneue Charaktere und eine andere Story, als die aus der 1.Staffel.
Doch wenig später stellte sich heraus, dass die ersten paar Folgen eine Vorgeschichte zu dem dienten, was in dem späteren Verlauf sich noch so ereignen wird.

Nach den ersten paar Folgen setzt sich die Story gut mit der 1.Staffel in Verbindung, bei dem sich das Ganze wieder in der altbekannten ,,Mafia-Zeit" ablaufen wird :)
Es werden Konflikte und Ereignisse auftreten, in denen auch die Detektive wieder mit im Spiel sind.
Doch man wird hier keine einzelnen Fälle zu Gesicht bekommen.
Die Folgen werden nämlich von Anfang bis zum Ende hin zusammenhängen ;)
Während der Geschichte werden einige emotionale Momente aufkommen, die einen mitfühlen lassen und besonders die actiongeladenen Kämpfe werden hier gut herausstechen.

Am meisten werden in dem Anime die Mystery und Action im Mittelpunkt stehen.
Es sind ausreichend Kämpfe vorhanden, die spannend und sehr gut animiert worden sind und auch unerwartet Enden werden.
Die Verletzungen, die dabei entstehen werden, wird man ebenso gut sehen können.
Trotzdem muss ich sagen, dass ich die Ausdauer bei einigen etwas in Frage stelle...
Düster und geheimnisvoll wurde es ebenfalls ständig, was auch an dem Mafia-Setting liegen könnte :)
Es werden wieder die ,,Bungou Stray Dogs typischen" Comedy-Szenen kommen, die durch ihre lustigen Animationen für gute Stimmung sorgen werden^^

Das Tempo der Geschichte ist angenehm und zugleich ein wenig bedrückend.
Der Anfang mit der Vorgeschichte war für mich langweilig gewesen und hat mich auch ein wenig zur Abbruch verleitet, doch nach der Vorgeschichte wurde es langsam actionreicher und spannender.
Das Ende war einfach nur episch! Es war packend und emotional zugleich und die Animation hat sich hier ebenfalls sehr gesteigert, auch wenn es kurz war :)
Es ist offen, aber der ,,Arc" ist hier geschlossen.
Es werden noch offene Fragen aufkommen, die am Ende übrig bleiben, wie:

Spoiler!
Warum war Kyoko allein im Flugzeug gewesen? Wurde sie nicht zu einem Gefängnis transportiert?
Wer ist diese Frau mit den roten Haaren?
Was war das nun mit dem Tentakelmonster und dessen Vertrag? Und wie konnte er das Ganze überleben?
Was ist nun mit dem Mädchen, die diese Puppenwelt erstellen kann?
Und und und...



Charaktere

1.Staffel
Die Charaktere...jeder einzelne Charakter aus der Über-Detektiv-Agentur war so ziemlich symapthisch.
Jeder besitzt eine sonderbare Persönlichkeit, die ziemlich humorvoll ist, aber mich nicht wirklich beeindruckt hat.
Die Handlungen und Denkweisen waren meist nachvollziehbar und verständlich gewesen, doch einige Handlungen habe ich nicht verstanden.
Emotionen und Gefühle werden bei den Charakteren nicht häufig auftreten.

Was mir bei vielen Charakteren auch gefehlt hat, war die Tiefe.
Man erfährt zwar ihre besondere Fähigkeiten, doch über ihre Vergangenheit oder warum sie so geworden sind erfährt man so gut wie nix.
Viele wichtige Charaktere stachen gleichermaßen stafk aus der Menge heraus, so dass es nicht wirklich einen Protagonisten gab.
Atsushi ist ein recht mutiger und doch nervöser Typ, der leichtgläubig erscheinen mag, aber das Herz auf dem rechten Fleck besitzt.

2.Staffel
Hier werden viele neue Charaktere auftauchen, die für die Story wichtig sind, doch eine Hintergrundgeschichte haben nur bestimmte Personen.
Auch über Dazai wird man mehr erfahren können.
Was mich hier beeindruckt hat, war, dass der ein oder andere Charakter aus der 1.Staffel eine gewisse Tiefe bekommen hat.
Die Handlungen waren hin und wieder faszinierend gewesen, aber das Verhalten bei einigen habe ich nicht wirklich verstanden. (was aber auch daran liegen könnte, dass ich die 1.Staffel nicht mehr so richtig im Kopf hab)
Was mit den Persönlichkeiten von jedem ist: Jeder besitzt eine eigene, etwas schräge Persönlichkeit, doch diese lässige Art in den Gesprächen oder in Kämpfen hat mir nicht so zugesagt.

Einen einzelnen Protagonisten ausfindig zu machen wird schwierig sein, da viele wichtige Charaktere gleich stark hervorstechen werden.
Einige werden während der Geschichte eine Charakterentwicklung durchlaufen, einen unwichtigen Nebencharakter wird es kaum geben.


Musik+Animation
Das Opening aus der 1.Staffel war ziemlich genial und hat eine Art Ohrwurm erzeugt! Gesang und Soundtrack haben überaus gut zusammengepasst und die Animation war auch recht anschaulich! Es hat richtig gut gerockt.
Auch das Opening aus der 2.Staffel hat mir gefallen. Die Animation war zwar nur in Ordnung, aber dafür hat es ziemlich gerockt :)
Bei dem 2.Opening wird sich nur die Animation verändern. Ich fand es gut anschaulich, ansonsten blieb alles gleich.
Das Ending der 2.Staffel hat mir ebenso zugesagt. Es hat gerockt und war ein klein wenig bedrückend gewesen :)

In der 2.Staffel haben die Sountracks gut für die passende Stimmung gesorgt und besonders die actiongeladenen Kämpfe und die düsteren Momente wurden dadurch recht gut untermalt.
Die Animation war auch ansehnlich dargestellt. Sowohl die Umgebungen, als auch die Charaktere, sahen anschaulich aus und durch den Mix aus den Comedy-Szenen und dem Mafia-Setting hatte die Animation etwas leicht besonderes an sich gehabt.
Die Emotionen der Charaktere wurden in der 2.Staffel recht gut zur Geltung gebracht und haben einen auch gut mitfühlen gelassen.
Die Atmosphäre ist mit einem Mafia-Geruch versehen. Düster, gepaart mit einem Hauch von Mystery. Ab und zu aber humorvoll :) Durch das Verhalten und Handlungen von den Charakteren entstand ebenso eine stets mysteriöse Atmosphäre.
Epic Moments wird es oft geben und ein paar von ihnen werden einen ziemlich in den Bann ziehen!


Fazit
Bevor wir zum Schluss ankommen, möchte ich noch etwas los werden: Ich bin kein Fan von der Zeit, in der die Mafia noch unterwegs ist^^
Ich mag nicht diese minutenlangen Dialoge zwischen Personen, in der nur viel geredet wird, aber kaum anschauliche Emotionen oder Handlungen passieren.
Dies ist einer der Gründe, warum ich den Anime bzw die 2.Staffel nicht so übertrieben feiere.
Ein anderer Grund könnte auch sein, dass ich mich nicht mehr so richtig an die 1.Staffel erinnern kann und daher noch einige offene Fragen bei mir sind :)

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Anime viel Mystery, actiongeladene Kämpfe, dramatische Momente und etwas Comedy für Zwischendurch enthält.
Leider hat mir die Geschichte der 2.Staffel nicht wirklich zugesagt.
Die ersten Folgen haben mich beinah zur Abbruch geleitet, da eine Menge neuer Charaktere erschienen sind und die älteren Charaktere erst später wieder da sind.
Außerdem ist die Story zwar zusammenhängend, aber ich habe mir eine faszinierendere Geschichte gewünscht.
Das Ende der 2.Staffel war jedenfalls ziemlich episch gewesen! Es ist offen und eine 3.Staffel wird höchstwahrscheinlich kommen ^^
Hier meine Abschlussworte, die ich aus dem Anime entnehmen konnte :)
Spoiler!

,,Alles, was es wert ist, zu erlangen, wird, sobald man es bekommt, verloren sein.
Etwas, für das es sich lohnt, sein schmerzvolles Dasein zu verlängern, gibt es nicht."


,,Menschliche Stärke ist dazu da, um sie mit denen zu teilen, die am Abgrund der Verzweiflung stehen!"


,,Du bist mit deiner Angst nicht allein.
Was, wenn sie dich anders haben wollen als so, worin du am besten bist?
Jeder sucht beim Kampf nach dem richtigen Lebensweg.
Wofür kämpfen sie?
Wie können sie leben?
Niemand verrät einem die Antwort.
Aber wir haben das Recht, uns zu verlaufen.
Wie Stray Dogs, die am absoluten Tiefpunkt sind."


,,Wenn schon, dann steh auf der Seite der Leute, die andere retten!"



Ich gebe die 2.Staffel eine Bewertung von 8/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Bungou Stray Dogs ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




zerolesswings
Bungou Stray Dogs... wie schon die erste Staffel ein sehr gelungener Anime. Und einen guten Übergang von der ersten zur zweiten Staffel hat.
Den Einstieg hat die Vergangenheit vom Hauptcharakter Dazai gemacht, was 4 Jahre zuvor der Geschichte abspielt und meiner Meinung nach gut und spannend eingeleitet wurde. So konnte man viel über ihm und die Dinge wie sie jetzt sind erfahren und auch verstehen warum sie so sind.
Es werden noch offene Fragen geklärt, sowie eine abwechselnde atmosphärische Story. Es wurden keine unnötigen Comedy-Elemente hinzugefügt, sodass die Spannung nicht abnimmt oder verunstaltet wird.
Es sind viele bekannte Gesichter dabei, allerdings auch Neue die nicht unbedingt schlecht sind. Im Gegenteil ich fand es richtig spannend.
Hierbei sind 3 Fraktionen die aufeinander prallen und einen guten Kampf liefern: Die Detektei - die Hafenmafia - die Gilde. ^^ Es ist spannend anzusehen wie die Charakter sich zum Teil entwickeln ;) die Plot-Twists sind gut.
Die Soundtracks sind auch gut gelungen, sowie das Opening was mir gut gefallen hat.
Das Ende hat mir auch gut gefallen.
Der Anime hat mich durch und durch unterhalten und war super spannend. Hab ich binnen kürzeste Zeit durchgeschaut und ich bereue nichts. Im Gegenteil, ich hätte einen super Anime verpasst.
Durch und durch spannend.
Und nur so am Rande; Ich sehe Potenzial zu einer dritten Staffel :P

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlueCornaline
Ich weiss nicht so recht, ob ich die zweite Staffel besser finde. Es bleibt mir nämlich ein Rätsel, weshalb die Macher Atsushi als Protagonisten ausgesucht haben. Und, wenn ich noch ein einziges Mal 'nen Flashback zu Atsushis Waisenheimzeit und seinem Minderwertigkeitsgefühl serviert bekomme, dann schreie ich.

Leider macht Yosano nur ein kurzes und unspektakuläres Comeback. Hätte ja sein können, dass sie mehr tun darf, als nur Comedy generieren.

Aber nun zu Chuuya und Dazai. Habe ich nicht schon nach der ersten Staffel gesagt, dass man sich auf sie fokussieren sollte? Die ersten vier Folgen oder so der zweiten Staffel liessen mich fast auf einen solchen Perspektivenwandel hoffen. Doch natürlich kann Bungou Stray Dogs es einfach nicht lassen und muss nach Dazais echt gelungener Hintergrundgeschichte zu Atsushi und seiner hirnverbrannten Liebelei mit 'ner charakterlosen Vierzehnjährigen zurückkehren. Was soll die Scheisse eigentlich??? Atsushi ist 18???

Fazit: Auf die Gefahr hin klischeehaft zu klingen: Soukoku for life. Shin Soukoku dass ich nicht lache. Ich kann es nicht fassen, wie sterbenslangweilig jede Sekunde in der Armed Detective Agency doch ist, und was für eine geniale Geschichte man aus der Port Mafia Zeit hätte basteln können.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yuuki1276
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bungou Stray Dogs 2nd Season ist meiner Meinung nach eine gelungene Fortsetzung der ersten Staffel.

Die ersten paar Folgen haben mich etwas stutzig gemacht, da es auf mich gewirkt hat, als würde die gesamte Handlung der zweiten Staffel in der Vergangenheit spielen, anstatt die Story der ersten Staffel fortzuführen. Der Übergang zwischen Vergangenheit und Gegenwart ist den Produzenten dann jedoch sehr gut gelungen.

Die Serie klärt einige offene Fragen auf und baut in ihrem Verlauf große Spannung auf. Ich konnte kaum aufhören, weiterzuschauen.

Wie bei der ersten Staffel sind die Openings und Endings sehr gelungen und angenehm anzuschauen und -zuhören. Auch die Animation war wieder sehr beeindruckend und schön gestaltet.

Meiner Meinung nach ist Bungou Stray Dogs 2nd Season eine wunderbare Fortsetzung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kalziefer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bungou Stray Dogs 2nd Season ist ein mehr als würdiger Nachfolger!!


Genre: Alles zu 100% getroffen und ziemlich gut Balanciert. Keine unnötigen Comedy Elemente oder ein Genre stark überspitzt. Die Genre Mischung hat mir ziemlich gut gefallen.


Story: Es gibt anders als bei der ersten Staffel, endlich eine Zusammenhängende Story! Und die meine Freunde hat es in SICH!! Die Story beginnt dabei sehr ruhig und spielt in der Vergangenheit, legt aber stets ein gutes Tempo hin und wird wie ich finde immer spanneder und spanneder. Die Kämpfe waren sehr gut in Szene gesetzt, die Dialoge teilweise mehr als nur überragend. Es gab Plot-Twists, Wednungen und viel inhatliches. Man erfährt einiges mehr über Dazai aber auch über die anderen immermal wieder etwas. Dabei ist die Story stets "flüssig" und nie zäh. Es wurde mir einfach persönlich zu keiner Sekunde langweilig und ich konnte es jede Woche kaume erwarten eine neue Folge zu sehen.


Animation: Schlichtweg genial. Charaktere, Hintergründe, Kämpfe, Spezialattacken alles sah einfach umwerfend aus. Sehr Detailgetreu und warm.


Charaktere: Es gibt einige alte bekannte Gesichter aber auch ziemlich viele die neu dazu kommen. Sei es als Feind oder Verbündete. Dabei werden nur wenige wirklich durchleuchtet und die meisten werden eher in zwei drei Sätzen mit ihren Motiven/Denkweisen vorgestellt, was mir ziemlich gut gefallen hat. Vor allem fand ich aber die Charakterentwicklung von einigen Leuten (will nicht Spoilern ^^) sehr interessant und vor allem spannend. Manche Charaktere kommen endlich mal aus sich selber heraus und machen wirklich Fortschritte. Aber auch die Tatsache das man jetzt von einigen Feinden mal deren Denkweise hört/sieht fand ich überaus cool. Generell empfand ich es super gut gelöst wie mit den einzelnen Beweggründen der Charaktere sowie deren Handeln als auch denken umgegangen wurde, beeidruckend! Alles in allem mochte ich jeden Charaktere und empfand keinen als nervig. Sogar einige der neuen Charaktere die nur kurz auftauchten, schloss ich sofort ins Herz.


Musik: Viel besser als wie in der ersten Staffel. Die Musik wirkte nicht mehr so aufdringlich, sondern teilweise beruhigehnd als auch kraftvoll. Während eines Kampfes war die Musik stets Energie-geladen und passend. aber auch während eines Dialoges wirkte die Musik nun besser platziert.
Das Opening hat mir persönlich gefallen aber das Ending etwas besser.


Fazit: Was halte ich also von Dungou Stray Dogs zweiter Season? Nun ich empfand die erste Staffel als OK und die zweite als ein kleines Meisterwerk. Sie hat mir einfach viel besser gefallen und erzählt ein ruhige aber brisante Geschichte, hat schön geschriebene Dialoge, Witz, schöne Kämpfe und interessante Charaktere. Die Charakter wirkten einfach "lebensecht" und nicht 08/15. Klar, irgendwo gab es solche Charaktere schon einmal bestimmt in ähnlicher Form aber dennoch haben fast alle die im Vordergrund stehen (außer der Protagonist) etwas eigenes. Alles in allem hat mir der Anime sehr sehr gut gefallen, vom Grundkonzept bis zur Umsetzung.

Somit von mir eine klare Empfehlung zum schauen, sollte euch die erste Staffel gefallen habe, sollte euch die erste Staffel allerdings nicht gefallen haben, schaut euch trotzdem die zweite an. Den sie ist um Längen besser als die Erste :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Aahzmandia
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wuhu, endlich die zweite Staffel gesehen. Nachdem die erste schon der Hammer war, war ich auch von Staffel zwei nicht enttäuscht, weswegen die Bewertung wohl recht kurz ausfallen wird^^

Genre sind alle vertreten, besonders Action, Comedy und Superpower, wobei der Comedy Anteil total meinen Geschmack getroffen hat, was bei dem Genre eher nicht der Fall ist. Also alles richtig gemacht^^

Die Story ist, wie auch schon in der ersten Staffel, superkalifragilistigexpialigetisch genial. :D
Ich finde toll, dass man am Anfang mehr über die Charaktere
Spoiler!
,insbesondere Dazais Vergangenheit,
erfährt und danach trotzdem noch die Story aus der ersten Staffel weitergeführt wird.
Spoiler!
Mit dem großen Bandenkrieg wurde wieder viel Spannung erzeugt, wobei auch hier das Handeln und die Beziehungen zwischen den Charakteren sehr gut zur Geltung kommen, wodurch es kein "stumpfes Gemetzel" ist.


Animation und Bilder... Ich muss ehrlich sagen, ich war selten so begeistert von einem Zeichenstil in Anime. Die Bilder sind unglaublich schön und wirken modern. Sowohl die Charaktere als auch die Landschaften sind ansehnlich und die Animation ist mir nicht negativ aufgefallen, dazu kann ich allerdings leider nicht viel sagen, da ich mich nicht auskenne.

Die Charaktere sind alle unglaublich liebenswert und tiefsinnig, wie auch in der ersten Staffel schon.

Die Musik war immer passend.

Alles in Allem auf jeden Fall weiterzuempfehlen, besonders wenn man die erste Staffel schon mochte, der Anime hat jedoch meiner Meinung nach mit der zweiten Staffel einen kleinen Tick nachgelassen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




mikonosan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also, das wird mein erster Kommentar. Bitte seid also nicht so grausam zu mir :)

Wundert mich das die Zweite Staffel Bungou Stray Dogs bisher noch nicht ganz vorne bei den Top Zugriffen steht. Eins ist auf jeden Fall klar, die Zweite Staffel überragt die Erste Staffel bei Weitem. Sie ist einer meiner Hoffnungsschimmer in dieser sehr enttäuschenden Season.

Charakter:

Die alten Charaktere kommen aus der ersten Season kommen auch in der zweiten Season vor. Ein Glück, weil ich jeden sehr lieb gewonnen habe.

[SPOILER][/SPOILER]

Endlich erfährt man mehr von unserem Selbstmord gefährdeten Dazai.
In seiner Vergangenheit schließt man besonders Odasaku ins Herz. Die Männerfreundschaft zwischen Dazai, Ango und Odasaku ist es auf jeden Fall wert die ersten Folgen zu schauen und wer danach noch nicht überzeugt ist, wird es spätestens bei den nächsten Folgen sein, wo der Krieg zwischen den Organisationen entbrannt. Alle Charaktere sind wie immer gut ausgebaut, haben ihre Persönlichkeit und man muss sogar die Bösewichte anerkennen für ihren Charakter.


Genre:

Alle erfüllt, ich hab gelacht und hatte teilweise Herzstillstände so gespannt war ich ^^

Musik:

Die Musik hat mich umgehauen, der Opening Song geht mir nicht mehr aus den Ohren und das obwohl ich das Opening der Ersten Staffel nicht ausstehen konnte. Das Ending hat auch auch seinen Charme übertrifft aber das Opening nicht wirklich.

Story:

Tja was soll man sagen,es gab so viele Wendungen, dass ich teilweise mit offenem Mund dastand und mir sehnlichst die nächste Folge wünschte. Die Kämpfe sind wundervoll anzuschauen und man fiebert bei jedem mit. Nach einem kurzen Rückblick in Dazais Vergangenheit nimmt die Story schnell Fahrt auf. Manchmal überschlugen sich die Ereignisse so rasant, dass ich kaum glauben konnte nur eine Folge geschaut zu haben.

Fazit:

Schön gezeichneter Anime. Die Story ist gut, die Charaktere sind wirklich toll. Na ihr merkt schon ich bin völlig überzeugt von diesem Anime und finde eigentlich keinen Kritikpunkt. Er ist es völlig wert angeschaut zu werden. Danke an Bungou Stary Dogs, dieser Anime hat mir diese Season gerettet und zählt zu meinen absoluten Top 10.




Stand: Am Schauen

Empfehlen! [11]
Kommentarseite
Missbrauch melden