Detail zu Fate/Extra Last Encore (Animeserie/TV):

6.39/10 (257 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Fate/Extra Last Encore
Englischer Titel Fate/Extra: Last Encore
Deutscher Titel Fate/Extra: Last Encore
Japanischer Titel フェイト/エクストラ ラストアンコール
Genre
Action, Fantasy, Magic
Tags
Adaption Games: Fate/EXTRA
PSK
SeasonStart: Winter 2018
Ende: Winter 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Dragon-Subs
Industriejp Shaft (Studio)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
en Netflix (Streamingdienst)
jp 10GAUGE Co., Ltd. (Nebenstudio)
jp Actas (Nebenstudio)
jp Aniplex (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Hakuno Kishinami erwacht in einem Krieg um den Heiligen Gral und weiß nicht, wie er dorthin gelangt ist. Desorientiert muss er nun ums Überleben kämpfen.

(Quelle: Netflix)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 Fate Series
von Chilli-Venom in Themen zu einzelnen Anime & Manga
130 10.04.2019 15:14 von necor
0 Das Akiba Pass Festival 2019 | JCulture Talk #5
von SilentGray in Ankündigungen und Projekte
1780 22.02.2019 17:26 von SilentGray
2 Lord El-Melloi II-sei no Jikenbo – neues Promo-Video & neue Figur enthüllt
von nych in Anime- und Manga-News
2502 31.12.2018 22:15 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
4 Lord El-Melloi II Case Files – neuer Type-Moon-Anime ist TV-Special
von nych in Anime- und Manga-News
2756 31.12.2018 20:12 von nivia-chan
2 Die Fate-Reihe | JCulture Talk #4
von SilentGray in Ankündigungen und Projekte
1930 30.11.2018 21:47 von Reaper15
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Xaler
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bewertung und Kommentar zu Fate Extra Last Encore

Nachdem Fate Grand Order endlich seinen ersten Animeteil bekam, folgt nun also Apocrypha und anschließend dies.

Animationen
Sehr gelungen und werden mit den Merkmalen von Shaft untermalt.
So z.B. die Fotocollage-ähnlichen Animationen, der Szenenschnitt, die sehr gewagten Posen der Charaktere, aber diese in voller Ernsthaftigkeit oder der typische, nach hinten gebeugte Blick über die Schulter.
Nachdem ich schon bekannte Vertreter von Shaft geschaut habe, kann mich dieses Studio schon wieder überraschen. Die Monogatri-Serien sind äußerst unverständlich, Puella Magi Madoka Magica und Sayonara Zetsubou Sensei ebenso. Dennoch haben alle ihren eigenen Charme.
Den Charme von Fate kann es trotz den typischen Shaft-Merkmalen beibehalten, was auf diesen
Spoiler!
eher virtuellen und somit anderen
Gralkrieg hier sehr positiv wirkt.

Musik
Mein Musikgeschmack ist sehr eigen.
Ein Beispiel: das Opening mochte ich gestern nicht, heute finde ich es in Ordnung.
Ich möchte zumindest sagen, dass sie mir recht gut gefallen hat.

Genre
Nur drei Genre? O.o
Action
Es ist eine Fate-Serie. Einzigartige Action garantiert.
Fantasy
Das Fate System an sich ist Fantasie genug. Erfüllt!
Magic
Die Magie in Fate ist essentiell. Demnach definitiv getroffen.

Charaktere
Hier also ein Charakter, der eben durch den anscheinenden Mangel an Menschlichkeit schon fast liebenswürdig ist.
An des Protagonisten Seite steht mal wieder ein Saber-Face Servant. Also ein Charakter, der Arthuria Pendragon aus Fate/Stay Night vom Aussehen her sehr ähnelt (blond, ähnliches Gesicht, ähnliche Größe), aber die Wesenszüge, der Hintergrund und das Outfit sowie Noble Phantasm sind verschieden!
Mittlerweile bin ich gegenüber Fate-Charakteren sehr abgestumpft und aufs Äußerste tolerant. So, wie ein Uhrwerk ohne Zahnräder nicht funktioniert, funktioniert Fate nicht ohne Freizügigkeit, Gender-Swap und Saber-Faces.
Aber zurück zum Thema: wieder ein äußerst liebenswerter, weiblicher Charakter, der mit seiner Meinung sehr überzeugt. Wirklich schön inszeniert.
Auf die anderen Charaktere möchte ich nur insofern eingehen, dass sie alle nachvollziehbare Standpunkte vertreten. Das hat das Schauen der Serie für mich angenehmer gestaltet. Allerdings sind manche Hintergründe doch ein wenig zu kurz geraten.

Handlung
Was unverständlich begann, ist unverständlich geblieben.
In Shaft-Animes kann nicht alles verstanden werden.
Und dennoch: die Handlung aus losen Puzzleteilen setzt sich zum Ende hin baumwurzelartig zusammen.
Was schon wieder als Gralkrieg begann und mich ernsthaft daran zweifeln ließ, warum ich mir schon wieder sowas angucke, endete zufriedenstellend.

Gesamtschnitt
Auch wenn dieses Werk definitiv nur sehr wenige Neueinsteiger für Fate überzeugen wird, so ist es für bereits eingefleischte Fans dennoch ein Hingucker. Ich bin überzeugt.
Trotzdem gilt: jeder schaut, was er möchte. Wer das nicht tut, legt sich selbst in Ketten.

Wer mit diesen 10 Folgen unzufrieden ist und noch Hoffnung hat, kann und/oder sollte sich auf jeden Fall die drei nachfolgenden Episoden ansehen.
Da dies hier eine Art Vorgeschichte darstellt, bin ich gespannt, ob der Hauptteil als Anime erschienen wird.


Und zum Schluss…
… noch ein paar Worte meinerseits.
Danke, dass du dir diesen Schriebs bis zum Ende durchgelesen hast.

LG, euer Xaler

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GodRoli
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das war echt schlecht. Zusammen mit Fate/Grand Order First Order, ist das das Schlechteste, was ich von Fate gesehen habe.
Total schwammige Story die. Keinerlei Innovation. Wenn man das mit Fate/Zero vergleicht, wo jeder Charakter seine eigene Geschichte und Persönlichkeit hatte, ist das ein Witz.

Der Protagonist in diesem Anime hat so wenig Persönlichkeit, dass er selbst schon gar nicht mehr weiß wer oder was er ist. Klar war das auch die Intention hinter der Ganzen Story aber das ist echt nach hinten losgegangen.

Ich gebe selten nur 2 Punkte, allerdings habe ich mich durch diesen Anime gequält.Es wäre eigentlich nur ein Punk, allerdings waren die Animationen gut, weshalb es einen kleinen Extrapunkt gibt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DerTroll
ich habe gerade die komplette serie am stück gesehen und habe das bedürfnis mich dazu zu äußern. ich habe im vorfeld Fate/Stay Night, Fate/Zero und Fate/Apocrypha gesehen und bin daher zugegebenermaßen etwas voreingenommen an diesen anime herangegangen, bildet euch selbst ein bild.

Sound und Animation
- von den oben genannten vorgängern aus meiner sicht habe ich wirklich gute soundtracks und herausragende animationen erwartet. das intro sowie das outtro erfüllen den soundtrackanteil sehr gut, jedoch in den folgen selbst blieb der eargasm total aus.
die animation ist schön wie man es von studio shaft gewohnt ist und erinnert stark an die monogatari serien, ist nicht jedermanns sache und bleibt meiner meinung nach hinter der qualität von ufotable stark zurück. besonders die action szenen waren bei den ufotable serien sehr stark; diese sind hier kaum zu bewerten, weil sie im maximum gefühle drei sekunden lang sind und der kampf im anschluss beendet ist. für eine fate serie eine richtige entäuschung.

Plot/Story
Spoiler!
bis zur episode 4 war meines erachtens kein plot vorhanden. es war nichts zusammenhängendes zu erkennen. die ersten 4 episoden wurden zwar in den weiteren episoden erklärt und aufgenommen. zumindest mehr oder weniger. an einem punkt ist allerdings auch saber der meinung dass das ganze zu unzusammenhängend und unlogisch ist. große teile des animes wurden statt mit action segmenten oder interessanten darstellungen oder charakter interaktionen mit sabers unnützem gebrabbel gefüllt und der anime selbst gibt auch zu dass saber eine ziemliche (verzeiht die ausdrucksweise) attention-wh*re ist. im allgemeinen fällt der plot sehr dünn aus, was auch daran liegen mag dass die einzelnen klassen "gated" sind, also ausschließlich hintereinander auftauchen. auch werden plotpunkte aus anderen shaft serien recycled. bsp der "arc" um alice im wunderland erinnert stark an das geistermädchen aus bakemonogatari. also nichts wirklich neues oder interessantes. auch auf die umgebene welt wird nicht wirklich eingegangen, da diese ohnehin hinter den maincharakteren zusammenbricht und im nachhinein sinnlos wird.


Fazit
alles in allem, bleibt zu sagen, dass man den anime gucken kann, aber nicht mit der erwartung herangehen sollte, mit der ich den anime geguckt habe. mit einem fate hat das ganze nicht viel zu tun. ich hatte beim gucken mehr ein gefühl es wäre ein schlechter monogatari abklatsch. und es fehlt noch mindestens eine folge, da die story am ende nicht beendet ist und ich keine 11. folge finde

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




LupusDei
Hurra, Hurra, ein neues Fate ist da
Kaum hat sich Fate/Apocrypha verabschiedet schneit uns Fate/Extra Last Encore ins Haus.

Wie schon zu erraten ist diese Season mit Fate/Extra verbunden. In diesem Fall ein Prequel.
Bis jetzt waren die Settings recht einfach in Fate. Mit Night und Zero hatten wir Magier die sich zusammenfinden um den Krieg zu bestreiten. Mit Apocrypha das Ganze im Doppelpack mit zwei Lagern.
Ohne Spoilern zu wollen: Hier in Fate/Extra ist das komplett anders.

Charaktere die in +/- jedem Fate auftauchen sind wieder dabei, Neue kommen noch dazu.

Für mich (persönlich) gibt es derzeit nur einen Minuspunkt.
Der Servant vom Hauptcharakter.
Wieso...wieso ist es SCHON WIEDER eine Saber Kopie?
Zwar war mir klar das es nicht Fate/Extra war und somit Caster Tamamo No Mae nicht auftauchen wird, aber wieso muss es Nero Claudius sein?
Es gibt so viele Servants und ich ersaufe bereits in einer Überdrönung Copy-Paste Sabers.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (5)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Bellgadong-Herr-der-Nodus
Fate/Extra Last Encore


Fate Extra last encore ist nicht die Adaption aus dem PSP Spiel Fate Extra, sondern eher die Vorgeschichte und ist das Paralleluniversum zum visuellen Roman und Anime Fate Stay Night.

In dieser Fate Version werden uns wieder neue Servants begegnen, viele von ihnen haben hier ihren aller ersten Auftritt.

Mein erster Eindruck

Wichtig zu wissen ist,dass dieses Fate im Grunde die Vorgeschichte ist von Fate/Extra. Hier wird die Geschichte als Vorlage genommen die auch bekannt ist unter Fans,Fate/Extra Zero.

Die erste Folge war echt sehr,sehr stark ich kann kaum sagen wie gut sie war da mir die Wörter ausgegangen sind und ich immernoch paralierst bin vom Eindruck.

Alleine die erste Folge habe ich mir dreimal angesehen,so gut hat sie mir gefallen.
Die Animation stimmt, und die Charaktere werden besonders Spieler der Extra Reihe gut gefallen da man sich hier eindeutig an das Spiel orientiert hat.
Auch für Neulinge ist es so gut, da diese eine neue Welt kennenlernen von Fate die es eindeutig in sich hat und unvergleichlich ist.
Das Opening selbst und Soundtrack waren spitze, ich finde da haben sie wieder gute Arbeit geleistet. Zwar war das Opening schon zwei Monate vor Release draußen, jedoch habe ich es mir erst mit dem Start der Serie angehört, es hat sich gelohnt.

Mein Geheimtipp für die,die es sich anschauen wollen und aufjedenfall einer der stärksten Animes in dieser Season.


Weitere Bewertung folgt wenn der Anime beendet ist.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden