Detail zu Asura Cryin' (Animeserie/TV):

7.62/10 (1313 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Asura Cryin'
Japanischer Titel アスラクライン
Synonym Asura Kurain
Genre
Action, Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Mecha, Romance, School, Supernatural, Superpower
Tags
Adaption Light Novel: Asura Cryin’
PSK
SeasonStart: Frühling 2009
Ende: Frühling 2009
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Akazukin
de Cookie-Subs
de Newgene Fansubs
de Noushi
Industriejp Seven Arcs (Studio)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Actas (Nebenstudio)
jp AIC Spirits (Nebenstudio)
jp Arcturus (Nebenstudio)
jp Asahi Production (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Seit dem Flugzeugabsturz vor drei Jahren begleitet der Geist des Mädchens Misao den Jungen Tomoharu. Zusätzlich zu diesem seltsamen Mädchen taucht nun auch noch ein Koffer auf, ohne Erklärung oder dergleichen. Und schon steht eine Priesterin vor der Tür, welche es auf den Koffer abgesehen hat. Um wenigstens etwas Licht ins Dunkle zu bringen, sucht Tomoharu nach dem Überbringer des Koffers. Diesen findet er auch bald, doch nun steckt Tomoharu erst recht inmitten eines mysteriösen Wettkampfs, in welchem der Koffer der Mittelpunkt zu sein scheint.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Telvanis
boah, alter falter... DAVON GIBBET ECHT NOCH NE 2. STAFFEL???

man ehy

Spoiler!

langweilig, nervig, ermüdend
Sorry, aber der Anime war einfach nicht gut.

klassische Story: Dem Hauptchar passiert iwas und er verliert das Gedächtnis. Fortan besitzt er iein "Gimmick"/"Tick", der von dem Vorfall rührt und er erinnert sich in Rückblenden mehrfach an iwas, was damit zu tun hat. Es dauert aber ne zeitlang, bis das für den Zuschauer aufgeklärt wird.
Achja, und der Hauptchar is natürlich "The Chosen One" oder so ähnlich.... GÄÄÄÄHHHHHNNN

flacher Humor

ich hasse es, wie einzelne Protagonisten zuerst immer nur ganz "mysteriös" kurz auftauchen, nen "spannenden" Satz sagen, und man erst später irgendwann mitbekommt,wer das nun eigentlich ist und welche Interessend die Person verfolgt. Ein- zweimal is das ja noch ok, aber nich ein fucking PAAR MAL, das kotzt an -.-

Es ist unglaublich nervig, wie viele Begriffe hier einfach in den Raum geworfen und dann nur halbherzig erklärt werden (Handler, Burial Doll, Dämon). Und dann wird das ganze nicht mal gut gemacht, da hat man als Zuschauer auch einfach keine Lust, sich da groß Gedanken drüber zu machen. Wat weiß denn nun ich, wer hier was von "Beruf" ist,
is mir doch auch ehrlich gesagt egal -.-

auch geil, wie einfach mittendrin Misao (der Geist) einfach als "Austauschschülerin" in die Klasse kommt, als "Geist von Natsume" vorgestellt wird und NIEMANDEN DAS ANSCHEINEND INTERESSIERT. Der wird halt einfach nicht drauf angesproche.... WHY? o.O


selten einen Anime gehabt, bei dem ich mich an so vielen Stellen aufgeregt habe.

Spoiler!

Folge 2: Was ist das bitte für ein dummes Bild??? Ein Berg, inmitten der fucking STADT und auf dem Gipfel wohnt der Großvater bzw. Vermieter... wow -.-
Folge 3: Ähh was war das denn jetzt... der Koffer is leer oder was????
Mein Gott ehy, diese Senpai hätt ich schon längst abgeschossen, gott, die hat doch von anfang an nur genervt und is der Grund für das ganze Schlamassel -.-
"Du brauchst den Koffer nicht, um ihn zu beschwören" Ehy, hatte ich mir schon fast gedacht, aber ich war mir nich sicher. Für den Moment hätt ich dem Anime auch
zugetraut, dass Tomoharu den koffer JEDES VERDAMMTE MAL braucht, um dieses monster zu beschwören
Folge 4: Sach mal, stört das diesen einen Kollegen vom Hauptchar eig gar nicht, dass die Leute da alle OFFENSICHTLICH MIT DER LUFT reden??? Der kann den Geist doch gar nich sehen
und hören, oder hab ich was verpasst???? -.-
Folge 6: Das war wohl die langweiligste Verfolgung, deren Zeuge ich je werden durfte...
Folge 7: Woher zum Teufel weiß die, wie die den Koffer einzusetzen hat, um aus den menschlichen Opfern diesen komischen Roboter zu machen?? ICh denk, die hat den Koffer nur von
ihrem Vater bekommen und hat keine Ahnung, was es damit eigentlich auf sich hat????
Folge 10: Warum hört Misao (Geist, der Hauptchar verfolgt) denn jetzt plötzlich Stimmen?
Das Motiv der Schwester von Ania (dieses Glücks/Pech-Mädel), raff ich gerade nicht... Sitzt die da jetzt echt einfach nur in dem Raum und wartet auf den Tod? Warum wehrt die sich
überhaupt nicht?
Folge 12: Ja Mädel, wenn du ihm nicht erklärst, warum er NICHT KÄMPFEN SOLL, dann is doch logisch, dass ihm deine "Warnung" relativ egal is. Jetzt reg dich mal nicht auf, dass er doch mal
für 10 Sekungen seinen Roboter beschworen hat, is doch nix passiert. SAG IHM DOCH EINFACH, WAS SACHE IST!!!
Folge 13: Cool, alle opfern sich iwie und der Anime endet mit einem halben Cliffhanger... WARUM MUSS MAN DENN DA JETZT NOCH NE ZWEITE STAFFEL MACHEN???


Trotzdem muss ich hier ehrlicherweise zugeben, dass mich die zukünftige Entwicklung der Protagonisten schon zumindest teilweise interessiert. Misaos (Geist) Zustand bspw. Vlt "schaue" ich mir die ersten paar Folgen der zweiten Staffel mal an und skipp n bisschen durch die Staffel, bis ich die Anworten bekommen habe. Mehr ist mir dieses Schlamassel ehrlich gesagt auch nicht wert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Misuki02
Dieser Anime hat was :D

Die erste Staffel ist schon sehr gut gelungen.
Die Story war der hammer und hat mich total mit gerissen *-*
Die Charakter waren super niedlich und alles in einem fand ich die erste Staffel schon gut -> aber die 2. Staffel war dann der ober hammer!

Die Story war sehr gut aufgebaut und es waren viele verschiedene Gefühle mit eingebaut. Traurige, Fröhliche, Spannende, Entsätzte etc etc.

Die Persönlichkeiten der Charakter waren auch super - jeder hatte seine eigene Persönlichkeit hier :) und sie sind so süß *o*

Den Anime kann man sich auf jeden Fall an gucken!
Der hats in sich!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mammoth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Asura Cryin war das wohl, ein etwas verwirrender Anime der eigentlich mher Potenzial hat.

Genre: Action war etwas wenig, Romance war auch nicht gerade gut und sonst geht das.

Story:
Die Einleitung der handlung war mal gleich etwas dramatisch eigenartig und machte Spannung auf mehr. Leider kam danach zwar schon eine Story, die leider etwas sich hinzieht und nicht so ganz überzeugend war. Der Abschluss der Serie hat mir schon eher gefallen. Es war zu abrupt dieses Ende, entweder erzeugt es Spannung auf eine nächtste Staffel oder man findet es etwas scheiße.

Animation:
Also die Animation ist sehr gut gewesen wenn man das Produktionsjahr beachtet. Was für mich etwas komisch war die Frisur vom einigen typen dort. Warum hängt an der Seite so ein Stück lang runter??? Leider waren die Kampfszenen etwas langweilig obwohl sie gut animiert waren.

Charaktere:
Der Protagonist ist sehr etwas Komisch, er wirkt wie ein Harem protagonist obwohl das hier nicht wirklich eins ist... Sonst waren eigentlich alle Chraktere interressant durch ihr auftreten und ihre vergangenheit.

Musik:
Die Ost waren sehr passend eingesetzt. Das OP war auch ganz in Ordnung aber das ED ist etwas eigenartig.

Insgesamt ist der Anime hier Sehenswert von der Bewertung her, mehr auch nicht.



Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




amraK
Das ist jetzt schon glaube ich das dritte Mal das ich versucht habe diesen Anime zuschauen, weil immerhin hat er ne zweite Staffel also muss ja was dran sein, das die Leute ihn als gut empfinden, aber mal ernsthaft es ist einfach nur langweilig.
Das Genre was eigentlich den Hauptteil ausmachen soll, also Action ist echt lahm. Riesenroboterfights hat man so ziemlich bei fast jeden Sci-Fi Anime. Dämonen und Geister hauen da am Ende auch nicht mehr viel raus. Im Grunde ein Haufen von alten ausgelutschten Action Ideen, die hier nochmal wieder hoch gewürgt und erneut durchgekaut werden. Der Anime macht für den ersten Eindruck nichts weltbewegendes Neues und versucht die typischen Themen besser aufzurollen, aber es gibt Themen wie Riesenroboter, Dämonen und Geister in anderen Animes wirklich besser dargestellt als es hier der Fall ist.

Wenn ihr nix vernünftiges zur Zeit findet würde ich sagen schaut es euch an, aber erwartet mal nicht zu viel von einem Anime, der alte Themen druchschnittlich wieder aufrollt.

Keine Bewertung

Stand: Abgebrochen (4)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TnT0815
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein eher schwacher Anime, welcher versucht mehr zu sein als er ist. Das merkt man stark am Mix der Storyelemente & Charakter.

Geisterfreundin, CyborgDame, Magier(innen)=Dämonen, Dämonenkinder,... und zuletzt Roboter, die beschwören werden können.

(Streng genommen, dürfte dieser Anime den TAG "Mecha" eigentlich nicht tragen)

Man kann sich hier schon denken, dass das nicht gut geht.

Die Grund-Story erahnt man spätestens nach der 3.Folge.
Danach wird man nur absichtlich im unklaren gelassen bzw. verwirrt, um diese wirklich simple Grund-Story mit einer "verbotenen" Liebeskonstelation, etwas YingYang-Philosophie und einer versucht mysteriös und tiefsinnigen Hintergrundgeschichte zu verpacken!

....welche aber erst in der 2.Staffel aufgeklärt wird.

Und da ist auch schon der Hacken an diesem Anime. Sobald man die Grund-Story verstanden hat, erkennt man das naive, fast schon dumme, Verhalten ALLER Charakter.

Spoiler!

Im Grunde geht es um diese Roboter und... nennen wir es mal ihre EnergieQuelle. Den das Beschwören/Nutzen dieses Roboters hat einen hohen Preis. Und jeder "Handler" (der Nutzer) will im Grunde seine Quelle retten.

Und zwar... indem er diesen Robotor immer und immer wieder nutzt ,für nichts und wieder nichts!... und folglich diese Quelle aufbraucht ?!?!


Zu guter letzt, fand ich es auch schade, dass der Anime sich in der selbst geschaffenen Welt nicht gerade treu bleibt.

Zu Anfang sind Geister/Dämonen/Maschina/... noch fragwürdige Existenzen, für den normalen Menschen etwas Occultes bzw. ein Aberglaube. Jedenfalls keine Selbstverständlichkeit. Und genau das ändert sich aber irgendwann ab Mitte der Staffel. Dann ist das ohne große Erklärungen einfach Normal ?!?!

MfG

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BillyLow
Wenn man sich die ersten Folgen anschaut, denkt man sich nur: WTF?! Um was geht es hier eigentlich?! Da ist ein Geister Mädchen und ein Junge, dessen Bruder eine wichtige Rolle hat, der irgendwo jetzt in einem neuen großen leer stehenden Haus umgezogen ist. Dann kloppen sich da Leute fast bis zum Tode und in der nächsten Folge tun sie so, als wäre nichts geschehen... waaaaas?!

Man wird förmlich in eine Story rein geschmissen und ohne eine klare Einführung in das Settings und die Charaktere. In den ersten Folge erscheint einem der Anime noch ziemlich sinnlos / alles ohne Grund, weil die Story anfangs noch keinen Sinn macht. Hält man jedoch an den Anime fest wird der Anime immer klarer und es werden neue Ereignisse hinzugefügt, die die Story immer verständlicher machen.

Leider gibt es ein paar Logikfehler in der Story bzw. Abschnitte in der Story die sehr unnachvollziehbar waren und das Verständnis erschweren. Bis zum Ende hin gibt es noch viele ungelöste Fragen. Trotzdem muss ich zugeben, dass die Story irgendwann angefangen hat, mich zu fesseln.

Vom Genre her haben wir Action und Drama vertreten, die wie folgt mit dem Mecha-Genre unterstützt werden. Auch Nicht-Mecha-Fans können sich diesen Anime reinziehen, weil die Mechafights im Gesamtbild nicht überflügeln. Des weiteren ist auch eine Romanze bzw. (mehrere?!) Romanzen vertreten, die ein wenig mit Ecchie untermalt werden. Man könnte durchaus das Genre Harem hinzufügen.

Animationstechnisch wurden die Kämpfe gut umgesetzt, jedoch bemängel ich ein wenig das Charakterdesign der Charaktere.

Fazit: Allgemein ist der Anime relativ sehenswert und hat ein großes Potential in seiner Story. Leider ist die Umsetzung etwas zu bemängeln, was die Qualität des Animes runtersetzt. Wer sich einen einfachen Anime mit einfach gestrickten Story wünscht, ist hiermit falsch bedient, da der Anime ein gewisse Ansprüche im Verständnis der Story anfordert.

LG BillyLow

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Misa-chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime ist einer der vielen, die mich von der ersten Folge an, zur Weißglut bringen.
Die Story ist nicht wirklich was neues und man hat in anderen Animes eine bessere Umsetzung, als diese hier.

Der Protagonist ist sehr dumm. Er hat von nichts Ahnung, nimmt alles mit was ihm über den Weg läuft und eigentlich könnte man denken "Hey, das könnte evtl. lustig werden..." aber nein so ist es nicht!
Denn er sagt zu allem "Ja und Amen", er fragt nicht genauer nach wieso/weshalb/warum, er akzeptiert einfach alles.
Und es scheint ihn auch gar nicht zu jucken ob Leute sterben oder nicht, er macht alles mit. es wird sich mit der Thematik überhaupt nicht auseinander gesetzt.
Auch die Nebencharaktere können nichts tiefgründiges bieten, sie haben zwar alle einen Background aber der fällt sehr mager aus.
Und irgendwie scheint auch das geistige Alter der Charaktere, nicht mit dem körperlichen zu übereinstimmen.

Das Design ist akzeptabel, nicht mehr und nicht weniger. Hier hätte man, neben der Story und den Charakteren auch weit aus mehr heraus holen können.

Das OP und Ed waren jetzt auch nicht der Hammer und ich habe schon schlechtere Animes mit besserer Begleitmusik gesehen. das alles hält sich doch sehr in Grenzen.

Am Ende weißt Asura Cryin zu viele Schwächen auf, das ich den Anime überhaupt nicht weiterempfehlen würde, da dies eine komplette Zeitverschwendung ist.
Hier merkt man sehr deutlich, das man versucht hat einen tollen, hyper geilen Anime zu produzieren, der letzten Endes kläglich scheitert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




-Melli-chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eigentlich sind Animes mit dem Genre "Mecha" nicht unbedingt meine Lieblinge. Genau so wie ich Roboter und zu viele Schusswaffen in einem Anime nicht mag, aber bei dieser Serie wurde ich nicht enttäuscht.
Die Story finde ich echt gut, auch wenn mich die vielen ungelösten fragen stören. Aber da es ja erst die 1 Staffel ist, glaube ich das die Geschichte in der 2 Staffel erst richtig in fahrt kommen wird, vom Ende ausgehend.
Die Charaktere sind alle recht nett und sympathisch, wenn auch ein wenig eintönig im Zeichenstil, z.B Die Augen fast aller Charaktere sehen gleich aus. Aber die Persönlichkeiten unterscheiden sich vollkommen: Es gibt eine schüchterne, einen selbstbewussten, eine zornige, einen mitfühlenden...usw Jemand der schreibt das alle sich gleich verhalten, hat wohl Tomaten auf den Augen ^^ Ich persönlich finde es sehr vielseitig.
Sonst gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen, außer das ich diesen Anime wirklich gut fand, auch wenn er nicht mein Favorit wird gefällt er mir. ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Rylikz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Asura Cryin ist ein hervorragender Anime, der mit einer gut durchdachten Story auftrumpft, in der man sehr oft überrascht wird.

Geschichte:
Alles fängt damit an, dass Tomoharu einen Metallkoffer, von seinem Bruder, erhält. Kurz darauf wird Tomoharu dann auch schon von einem mysteriösen Dämonen angegriffen, der versucht den Koffer zu stehlen. Als sei das nicht genug wird er auch noch mit dem Tod bedroht sollte er den Koffer, der die Kraft hat Wünsche zu erfüllen, öffnen.

Regelmässige Überraschungen sind in der Story keine Seltenheit, sie hat einen flüssigen Ablauf und wird nie langweilig. Viele der auftauchenden Fragen werden anfangs offen gelassen, aber dafür ist der 2te Teil da, der die erste Staffel vervollständigt.

Charaktere:
Eine Vielzahl von individuellen Personen tauchen während den Folgen auf. Davon haben eingentlich alle eine wirklich tiefgründige Hintergrundstory, die manchmal sofort und manchmal auch erst in der 2. Staffel offenbart wird.

Action:
Natürlich gibt es auch Kämpfe u.a. zwischen Menschen, Mechas und Dämonen. Diese sind mit schönen Effekten versehen und gut animiert. Allerdings sind die meisten Kämpfe eher kurz geraten oder die Fähigkeiten der Mechas werden anderweitig eingesetzt. Die Kämpfe sind hier aber auch zweitrangig, im Vordergrund steht definitiv die Geschichte.

Romanze:
Für Romantik ist selbstverständlich auch Zeit obwohl die Beziehungen eher langsam voranschreiten. Hinzu kommt noch, dass die Beziehung, zwischen Tomoharu und seiner Auserwählten eigentlich verboten ist und somit grosse Risiken birgt.

Fazit:
Asura Cryin ist ein Geheimtipp für Leute, die eine dichte Story schätzen, die oft überraschende Wege einschlägt und keine Fragen offen lässt, sofern man sich auch den 2ten Teil anschaut.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




S0ulreaper
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
ich bin jetzt irgendwie irritiert ... das ende kam mir zu plötzlich und sehr merkwürdig vor (ohne happyend) sehr gewagt wie ich finde aber das macht die geschichte für sich gerade so interessant der anime hat mir einfach wegen der story so gut gefallen das ich den anime am liebsten direkt durchgesuchtet hätte u.U und jetzt wo das ende das ist wünschte ich der anime wäre länger sooo die charaktere hatten alle was einzigartiges was mich abermals positiv überrascht hat die musik war in allen szenen passend und daher bekommt der anime von mir 9/10 den einen punktabzug gibt es einfach wegen der kürze aber annsten hut ab

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden