Detail zu Yuri!!! on Ice (Animeserie):

8.7/10 (1202 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Yuri!!! on Ice
Jap. Titel ユーリ!!! on ICE
Synonym Yuri on Ice
Genre Comedy Drama Romance Shounen-Ai Sport
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Herbst 2016
Ende: Herbst 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de AoiSora-Subs
Industriejp MAPPA (Studio)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Yuri Katsuki war die Hoffnung Japans beim Grand Prix des Eiskunstlaufs, doch wurde im Finale vernichtend geschlagen. Er zog sich in das Haus seiner Eltern in Kyushu zurück, innerlich zerrissen ob er seine Leidenschaft aufgeben oder fortführen sollte. Doch plötzlich taucht Viktor Nikiforov, welcher fünfmal in Folge Weltmeister wurde, mit seinem aufstrebenden Partner Yuri Plisetsky auf. Und so machen sich die beiden Yuris mit Viktor auf, um in einem nie zuvor gesehenen Grand Prix ihr Talent zu beweisen!

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Sonstige (Stimme von Phichit Chulanont)
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
12 Yuri!!! on Ice – japanischer Profi-Eisläufer mit künftigem Auftritt im Anime
von Minato. in Anime- und Manga-News
11367 07.12.2016 01:13 von Kamiila
4 Yuri!!! on Ice - Diskussionsthread
von HeroShiro in Fragen & Diskussionen um Anime
1084 08.10.2016 22:46 von dacawizards
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




euana-ellesha
vor dem Anime:
hmm sieht ganz nett aus, probieren wir mal die erste Folge...scheint gute Bewertungen zu haben, die Trailer sind gut und dieses "Yuri on Ice Crack" on Youtube wirkt sehr toll. Ein bisschen shounen-ai ist auch dabei - also anschauen.

während dem Anime:
OMG ICH KANN NICHT AUFHÖREN! Kyaaaa!!!
*beginnt während jedes Openings zu tanzen

nach der letzten Folge: (um 4:30 morgens)
NEIN! ich will MEEEHR! Und warum gab es nicht noch mehr Fan-service *grr... (typische Symptope eines Viktuuri-Fans)

*beginnt sich zu dehnen und Ballett zu üben

kurz: Begeisterung pur! Natürlich gibt es sicher Kleinigkeiten zu bemängeln, doch dieser Anime hat es geschafft mich eine ganze Nacht im wahrsten Sinne des Wortes in Bewegung zu bringen und nach der ersten Season bleibt mir nur die Hoffnung auf eine zweite Season.
Yuri on Ice hat Emotionen, gute Musik, Witz, gut ausgearbeitete Charaktäre und am wichtigsten: ein stimmiges Gesamtpaket.

kleiner Tipp (keine Sorge, davon wird man nicht gespoiled) :
Für die letzte Folge gibt es für eine gewisse Szene eine unzensierte Version ;-)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




AnimeNerdxD
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einer der schönsten Liebesgeschichten die ich je gesehen habe!!!!!

Die Story handelt mehr von der Beziehung zwischen Yuri und seinen Coach Viktor als um Eiskunstlauf. Eiskunstlauf nimmt zwar einen tragenden Stellenwert ist aber bloß ein Setting. Die Geschichte könnte um jede andere Sportart handeln und die Story währ immer noch die selbe.
Was aber Yuri on Ice grandios rüber bringt ist die Langsam aufbauende Liebesgeschichte, die mit so viele Feingefühl behandelt wird. Beide entwickeln sich in dieser Beziehung und mit ihnen ihre Beziehung selbst. Keiner ist pushi und möchte den anderen in etwas hineinzwingen wie es oft in Shounen-Ai Serien der Fall ist. Ich wünschte es gäbe mehr Liebesgeschichten dieser Art. Ich muss hier auch ein großes Lob dafür aussprechen, dass es nicht ein einziges mal gefragt wir "Wie kann ich mich in einen Kerl Verlieben?", wir leben im 21. Jahrhundert, homosexuelle Liebe sollte mittlerweile normal sein und so wird es hier auch dargestellt.

Die Animationsbilder sind generell überdurchschnittlich, vor allem die Tanzchoreografien. Jedoch dadurch dass die öfters wieder holt werden, wird ihnen ein bisschen der Impact genommen, das ist aber eher ein Problem vom Eiskunstlauf generell. Auch wenn ein paar Bilder sind nicht ganz so schon, aber das ist schon meckern auf hohen Niveau.

Ich war überrascht, dass ich Yuri und Victor sofort ins Herz geschlossen habe, das Ist sonst noch nie bei einer Shounen-Ai Serien passiert.
Yurio ist extrem niedlich, und ein äußerst glaubwürdiger Charakter.
aber neben diesen drei sind die Nebencharaktere ziemlich blass, diese bekommen ziemlich wenig screamtime. das wahr wahrscheinlich nötig um die Beziehnug von Yuri und Victor voranzutreiben. Es ist aber schade, dass wir so einen riesen Cast haben und so wehnig von ihnen wissen und diese kaum Charakterentwicklung bekommen haben.

Die Musik war on point, mehr ist dazu nicht zu sagen.

Ich freue mich schon riesig auf die zweite Staffel und bin gepant wie es weiter geht.

PS.
Spoiler!
Ich hab geheult am Ende als Yuri und Victor zusammen tanzen, beste ende EVER!!!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Mikaju
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bevor ich anfange zu bewerten, möchte ich feststellen, dass ich MEINE Meinung sag und damit niemanden kritisiere. Jeder hat SEINE Meinung und das ist okay.

Ich finde Sport-Animes generell langweilig aber manche wie zB. Kuroko no basket fand ich recht gut, da die Story passt aber das sprengt alle Türen... was ist das? Schwule die Eislaufen? Klar animiert is es gut und die Musik ist okay aber mit Mädchen in der Hauptrolle wäre sowas episch! Jedoch mit Jungs finde ich es irgendwie nicht sooo toll. Ich hab nichts gegen Yaoi, das akzeptiere ich sogar mehr wie Yuri, jedoch passt Eiskunstlauf nicht zu solchen Stories. Das macht es irgendwie kaputt.

Lg Mikaaaaju[SIZE=4][/SIZE]

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




cepheux
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nach zwei Jahren offline, wird es für mich mal wieder Zeit einen Anime Review zu verfassen, dieses mal "der Retter von 2016" Yuri!!! on Ice


Yuri!!! On Ice
War mein persönlicher Überraschungstitel 2016, nach Sportanime wie Free! hab ich dem Genre eine lange Pause gegeben. Deswegen war ich nicht sonderlich an dem Anime interessiert bis er ausgestrahlt worden ist. Und ich muss sagen, er hat mich gepackt auf eine sehr eigene Art und Weiße.

Non-Spoiler Review


Genre: Bekommt von mir 5/5 obwohl der Focus auf den Sport mit der Zeit seinen Hauptfokus verliert, ist hier eindeutig die Motivation Yuuri Katsuki's sich selbst auf dem Eis zu beweißen der Kern der Story. Es schweift nicht zu sehr ab und man bekommt doch sehr schöne und lange Eisskating Szenen zu sehen, ich persönlich freue mich immer über Sportanime die mich wirklich dazu verleiten mich mehr für die Sportart an sich zu interessieren, Yuri On Ice hat das definitiv in mir ausgelöst. Auch durch die vielen Easter Eggs, welche auf die realen Olympic Skater hinweißen, ist man doch irgendwie dazu verleitet mal den Sport Channel einzuschalten wenn es um Eiskunstlaufen geht. (Alleine schon die Twitter Accounts von einigen Skatern die YOI gesehen haben sind einfach nur herrlich!)

Story: Tjaja... wohl mein größter Meckerpunkt. Ich liebe YOI, aber wenn mich jemand fragen würde "und was ist die Story" würde mir außer "Der Hauptcharakter möchte Gold im Eiskkunstlaufen gewinnen" nichts einfallen. YOI legt den Fokus auf die Zwischenmenschlichen Beziehungen und die Entwicklung des Hauptcharakters. Man begleitet Yuuri durch seine Karriere und fühlt immer mehr für den schüchternen Japaner. Nun, YOI schreibt die Grundregeln des Sportgenre nicht neu, und trotzdem fesselt es einen man möchte Yuuri richtig anfeuern!! Man erwischt sich bestimmt selbst beim diskutieren ("hätte er nur seinen Sprung richtig gemacht gott verdammt!!!!")

Animation/Bilder: Auf Tumblr hat die Tatsache das YOI den Award für "beste Animation" auf crunchyroll gewann, doch zu heftigen Diskussionen geführt, und viele haben bemängelt das das Skaten in gewissen punkten alles andere als elegant aussieht. Für mich zählt aber immer das Gesamtkonzept. Hintergründe, Übergänge, Atmosphäre, die verschiedenen Charaktere, die Details. Und wenn man alles im Gesamtpaket betrachtet ist YOI wirklich schön anzusehen. Von der Individualität der Charaktere über die tollen Kostüme über die vielen Orte im Anime welche man natürlich auch im echten Leben findet. (Ein großen Bonuspunkt von mir bekommt die erste Episode warum solltet ihr selbst sehen!)

Charaktere Individuell, manche nervtötend, manche sofort ins Herz geschlossen, Man kann sich sicher sein in YOI findet jeder seinen persönlichen Lieblingsskater den er einfach nur gewinnen sehen will, es müssen nicht einmal die Hauptcharaktere sein glaubt mir, die Show bietet viele Charaktere die teilweise doch unterschätzt werden!! Sollte es eine 2. Staffel geben hoffe ich das ein paar aus dem Hintergrund hervor treten!

Musik: Hach ja,mein größter Bonuspunkt bekommt die Musik, die Atmosphäre die der Anime durch seinen Musikalischen Titel schafft ist wunderbar, probs an den Komponisten und die Sänger die mitgeholfen haben, besonders hat es mir aber das Opening History Maker angetan, nicht nur ist das Opening unglaublich schön anzusehen (auch nach dem 1000 Mal) sondern es ist auch unglaublich motivierend! Das persönliche Theme des Anime, welches ebenfalls den Titel Yuri On Ice trägt ist eine Schönheit für sich und berührt mich beim Anhören immer wieder.

Alles im allen kann ich nur sagen, man muss das Genre mögen, man sollte kein Probleme mit einer Menge Shounen-Ai material haben und man sollte einfach mit offenen Interesse und nicht nach dem Motto "ugh es ist so gehypt jetzt sollte ich es auch mal sehen" rangehen. YOI erfindet in meinen Augen das Genre nicht neu, aber setzt einen Gewissen Meilenstein, wenn ich mir zum Beispiel Free! anschaue. Ich möchte ncht zu sehr darauf eingehen was denn nun genau so Shounen Ai an dem Anime ist, denn das sollt ihr selbst herausfinden. Viel Spaß beim schauen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




KitsuneHaruka
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Für den Anfang muss ich sagen das es mein erster Kommemntar ist den ich hier schreibe. Dieser Anime bekommt von mir volle Punktzahl. Warum???

Ich hab viele Sportanimes gesehen und dieser hier hat mich echt überrascht.

Genre:
Wird alles erfüllt!

Story:
Was ich gut daran fande ist, das der/die Protagonist(en) nicht von heute auf morgen (wie es so oft ist)alles lernen. Es gibt Rüchschläge, Tränen aber auch Freude,Durchhaltevermögen usw. und vor allem auch viel Emotionen. Und Das wichtigste die Beziehungen (nicht nur Zwischen Victor und Yuri) sondern auch zwischen den anderen Läufern macht das alles sehr real.

Animation: Finde ich sehr gut, ist aber jedem selbst überlassen.

Charaktere:
Ich mag sie alle da sie sich sehr gut in die Story einfügen und miteinander harmonieren.

Musik:
Ob Opening,Ending oder die Musik zu den Läufen ist richtig gut und passt voll dazu.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Victuuri_Fujoshi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also... Wo fang ich am Besten an?
Die Genres sind definitiv getroffen. Auch wenn Shounen-Ai für manche noch nicht offensichtlich genug war, da einige meinten, dass Yuuri heterosexuell ist. (*****)
Zur Story kann ich nur sagen: WOW! Es hat nicht einmal einen guten Plot oder so, aber es ist einfach WOW. Es hat mich irgendwie gefesselt. Man kann es auch gar nicht beschreiben. (*****)
Die ganzen Figuren sind so gut animiert. Außerdem liebe ich diesen Zeichenstil. (*****)
Ich habe jeden einzelnen irgendwie ins Herz geschlossen. Sogar JJ. Meiner Meinung nach fehlt auch bei den Charakteren nichts. (*****)
Zur Musik: DON'T STOP US NOW! THE MOMENT OF TRUTH! WE WERE BORN TO MAKE HISTORY! Das sagt glaube ich alles... (*****)
Dieser Anime hat es geschafft Tokyo Ghoul den Platz neben Mirai Nikki in meinen Top 3 Animes wegzunehmen. Yuri on Ice ist für mich ein Meisterwerk. Es ist so schön. *-*

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Eneily
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Viele mögen es als übertrieben ansehen, aber Yuri on Ice hat einfach 100% der Punkte verdient.

Die Genre werden alle gut und in ausgewogenem Maß erfühlt, also lasst euch nicht von dem Shonen Ai abschrecken! Yuri on Ice zeigt eine erwachsene und realistische Beziehung zwischen Männern.

Die Story mag etwas 0815 wirken, doch muss ich hier dazusagen, dass die Story und die Charaktere immer zusammen wirken. Die Geschichte von Yuuri Katsuki, Viktor Nikiforov und Yuri Plisetsky wird einem auf einer Ebene erzählt in der sich jeder schon mal wiedergefunden hat. Selbst wenn es nicht grade um Sport geht, hat jeder ein Ziel, das er erreichen möchte. Jeder hat Angst vor der Herrausvordung und es gibt auch Leute wie Yuuri welche unter extremen Versagensängsten leiden.
Ein bisschen Off-Topic aber hochanrechnen muss man Yuri on Ice auch, wie mit dem Können der Sportler und ihren Gefühlen um gegangen wird. Ihre Fähigkeiten machen keine 0 auf 100 Sprünge von 2 Wochen Training und Selbstzweifel, in diesem Fall Yuuris, werden nicht durch Glück, Freude und Viktors Liebe weggeblasen. Die Fortschritte und Probleme werden die ganze Serie lang behandelt und man kann die Entwicklung mitverfolgen. Mehr sag ich dazu fürs erste nicht, schaut es euch selbst an ;D

Die Animationen sind sehr schön gemacht, was bei einem Sportanime in dem es unter Anderem um Eleganz geht sehr wichtig ist.

Bei der Musik beziehe ich mich der Einfachkeit halber nur auf das Opening und das Ending. Beides brilliant. Passt zur Geschichte und zu den Charakteren. Einfach TOP!!

Alles in Einem ist Yuri on Ice ein Anime den ich jedem ans Herz lege, da er vorallem auch die Akzeptanz bzw Toleranz für LGTBQ fördet und vermittelt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [21]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




KURlSU
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eiskunstlauf?
Yuri!!! on Ice?
Noch ein Sport-Anime?
Eine weitere Schar von Fangirls die ihre Helden jubeln?
Victuri... Was?
Kann man weglassen?

Der Schein trügt. Yuri!!! On Ice ist ein absolut sehenswerter Anime und nahe dran, ein Meisterwerk zu sein.
Mein Review.

"How can you motivate others if you cant motivate yourself?"

Yuri Katsuki, 23 Jahre alt, schaffte es ins Grand-Prix-Finale, wo er allerdings aufgrund seiner schlechten Form letzter in der Gesamtwertung wird und durch weitere Rückschläge soweit demotiviert ist, dass er sich zunächst in seine Heimat nach Japan zurückkehrt, um über seine Zukunft nachzudenken. Dort wird er trotz seiner Niederlagen als Berühmtheit freundlich empfangen.
Eines Tages präsentiert er einer Freundin das Programm seines großen Vorbildes, Victor Nikiforov, eigentlich nur als Privatvorführung. Die kleinen Töchter dieser Freundin filmen dies jedoch, und so gelangt das Video schließlich unter die Augen von Victor, welcher sich, durch Yuri inspiriert, auf den Weg nach Japan macht, um dessen Coach zu werden.

"A skater's heart is as fragile as ice..."


Mehr will ich von der Story nicht vorwegnehmen, da man sie wirklich selbst erleben sollte. Yuri ist ein junger Mann, der trotz all seiner Erfolge von Selbstzweifeln vieles erreicht hat und nur jemanden brauchte, der an ihn glaubt, um ihm zu zeigen, was er nicht gesehen hat. Was mir an Yuri On Ice besonders gefällt, ist eine, nennen wir es, bodenständige Vielfalt. Es gibt nicht nur schwarz und weiß, hervorragend oder miserabel, und kein Charakter übernimmt die Rolle des Schurken, der allen nur Böses will. Viel mehr im Vordergrund steht bei Yuri on Ice der Wille, an sich selbst zu arbeiten, sich zu erkennen, an seine Ziele zu glauben und den unbändigen Willen, diese zu erreichen. Es gibt ernste Momente, fröhliche, traurige, aber niemals ein Konflikt zwischen Gut und Böse. Der wahre Konflikt befindet sich in Yuri's innerem. Ein Kampf, den... ach ich verrate nichts. ;-)

"No tale is more compelling than one that never ends."

Gerade in der zweiten Hälfte der Serie ertappte ich mich immer wieder dabei, wie ich mitfieberte, lachte und teilweise fast vor Freude geweint hatte, schlicht und ergreifend aufgrund der Tatsache, dass man sich so mit allen freuen, leiden, mitfiebern konnte. Egal ob es nun der Protagonist Yuri, der exzentrische Schweizer Chris, vor Selbstbewusstsein strotzende Kanadier Jean-Jacques, kurz JJ, oder Yuri Plisetzky, der russische Rivale Yuri's oder jemand anders war, jeder hat Seiten an sich, die man in sich wiedererkennt. Auch die fehlende Endgültigkeit sorgt dafür, dass man sich einfach wohlfühlt, wenn man diese Serie nennt. Vieles wird offengehalten, nichts ist definitiv abgeschlossen.

"Talk about a dreamer."

Es ist schwer, die definierende Eigenschaft, DAS beste an Yuri On Ice herauszupicken. Den Glauben an sich selbst finden, aus Rückschlägen gestärkt hervorgehen und seine Lektion lernen, andere motivieren, sich gemeinsam mit ihnen zu verbessern statt sie niederzumachen, die kleinen Dinge im Leben genießen, Freundschaft, Liebe, Ziele... Jeder kann für sich selbst entscheiden, was er aus YOI mitnimmt. Ich persönlich nehme einen wundervollen Anime mit, der mich sehr lange begleiten und mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird, wenn ich an ihn denke.

SEE YOU NEXT LEVEL.



Genre 5/5
- Im Sportanime definitiv eine Messlatte für vieles, was noch kommt. Kein Gut/Böse, fairer Wettbewerb, Freundschaft und auch mal eine Pause gönnen. Vorbildlich.

Story 4/5
- Die Story ist durchwegs gut, vielleicht hier und da fast zu schnell, aber das tut ihr keinen Abbruch, da sie mit vielen Höhepunkten und emotionalen Momenten, so wie einem absolut befriedigenden Finale punkten kann.

Animation/Bilder 5/5
- Egal ob es die perfekt animierten Choreografien auf dem Eis, die Charaktere selbst, die Landschaft oder das Opening und Ending sind, die Animation von YOI ist über jeden Zweifel erhaben und trägt zur Faszination bei.

Charaktere 5/5
- Menschlich, vielfältig, sympathisch. Selbst kleine Rollen wie Yuri's Großvater schließt man sofort ins Herz, weil man einfach die Kleinigkeiten wertzuschätzen weiß. Und selbst bei Charakteren bei denen man anfangs vielleicht denkt, dass man ihn nicht mag, zeigen, dass auch sie nur Menschen sind.

Musik 5/5
- Ganz gleich ob es das Opening, die lizenzierte Musik für die Choreos, oder eigens für die Serie komponierte Stücke sind: YOI punktet auch hier mit einer Vielfalt, bei der für jeden Geschmack etwas dabei sind. Besonders erwähnenswert ist hierbei das Stück "Yuri On Ice", das bei genauerem Hinhören wirklich sehr gut die Reise, die man mit der Serie hat, zusammenfasst.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Art.is.Eternal
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Jah Yuri on Ice~
Viele Leute haben mir geschrieben ich müsste den Anime unbedingt anschauen, sobald er ganz draußen ist, weil sie echt hammer begeistert davon waren. Und das hab ich die Vergangenen zwei Tage auch gemacht und ich muss sagen sie hatten Recht *w*


Genre

Das Shounen-Ai Genre sticht hier ganz klar hervor, zumindest für mich, da ich riesen Yaoi-Fan bin. Allerdings kann wurde es so gestaltet, dass man durch aus auch von einer sehr engen Freundschaft ausgehen kann und nicht von einer Liebesbeziehung. Genau das sollte dem Zuschauer jah auch offen gehalten werden, das jeder hinein interpretieren kann was er gerne möchte.
Dass Yuri on Ice ein Sportanime ist, das steht sicher außer Frage. Er verbindet Humor und Drama auf eine Art und Weise wie ich sie selten gesehen habe. Auch wenn mich Eiskunstlauf eig. Nie interessiert hat, könnte ich nicht behaupten, dass ich auch nur einen Moment hatte in dem in mich in dem Anime gelangweilt hätte.


Die Story

Die Story von Yuri on Ice ist eigentlich sehr simpel. Man begleitet Yuri auf seinem Weg zum Erfolg. Nichts was man jetzt auf den ersten Blick als sonderlich spannend einstufen würde. Doch allein schon sein Charakter legt ihm da viele Steine in den Weg. Außerdem sorgen die humorvollen Elemente die immer wieder zwischen eingeschoben wurden für den nötigen Pep, gemeinsam mit der Dramatik die in diesem Anime sehr gut zur Geltung kommt, konnte ich es gar nicht erwarten weiter zu schauen. Da der Anime wirklich so etwas herzliches und erfrischendes an sich hat.
Auch Yaoi-Fan kommen in dem Anime voll auf ihre kosten. Es ist aber kein Muss, um an der simplen Geschichte gefallen zu finden, die auf so faszinierende Weise umgesetzt wurde.
Das Einzige was ich hier zu bemängeln habe ist das Ende. Meiner Meinung nach hätte es mindestens noch eine Episode gebraucht um dem Anime ein gebührendes Ende zubereiten. Es ging einfach viel zu schnell und wirkt in der letzten Episode alles in allem ziemlich gequetscht.


Die Animation

Als erste muss ich sagen, dass die Animation in dem Manga wirklich sehr gut war, vor allem die leuchtenden Farben verliehen ihr das gewisse etwas. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass es nicht so einfach ist Eisläufer zu animieren. Wie im jedem Anime gibt es auch hier ein paar Fehler, die aber nicht besonders ins Gewicht fallen (wenn man nicht grade selbst Eiskunstläufer ist x’D)


Die Charaktere

In Yuri on Ice gibt es grade zu einer knallbunten Palette an verschiedenen Charakteren. Und das Besondere daran finde ich, dass man so ziemlich jeden davon näher kennen lernt und eben nicht nur die Hautcharaktere.
Alle Charaktere wurden sichtlich mit sehr viel Liebe und Logik gestaltet. Jeder von ihnen hat seine eigene Geschichte, die auf dem Eis erzählt wird und jeder bringt damit auch seine eigenen Stärken und Schwächen mit, die ebenfalls wunderbar hervorgehoben werden. In Yuri on Ice gibt es eig. Kaum Fillercharaktere, die auftauchen und dann einfach wieder verschwinden. Jeder Charakter hat einen Sinn und ist wichtig und das haben meiner Meinung nach nicht viele Anime’s.


Die Musik

Hammer! Das muss wirklich mal gesagt werden. Noch nie hat mich ein Anime so dermaßen mit seiner Musik gefesselt. Alleine das Opening ist ein so wundervoll, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann. Es ist so passend und ein richtiger Ohrwurm, der bei mir im Moment rauf und runter läuft.
Aber nicht nur das. Durch die verschiedenen Charaktere konnten so viele verschiedene Musikstücke eingebracht werden, dass für absolut jeden etwas dabei ist. Diese Fülle an unterschiedlicher musikalischer Gestaltungsmöglichkeit gibt dem Anime nochmal etwas ganz Besonderes, das so in anderen Anime’s gar nicht erst möglich ist. Ich vergebe bei Musik nicht oft 5 Sterne, aber hier ist das definitiv der Fall!

Das Fazit

Yuri on Ice, wird von Vielen als der Anime des Jahres 2016 bezeichnet. Das kann ich so nicht beurteilen, doch ich finde er hat auf jeden Fall das Potential dazu.
Wer in noch nicht gesehen hat, dem kann ich ihn nur weiterempfehlen. Man kann sich auf eine humorvoll gestaltete Geschichte mit viel Drama einstellen und wird in eine Musikwelt entführt die mit Sicherheit den Großteil der Zuschauer verzaubern wird.
Und für alle Yaoi-fan’s ist er ein absolutes Muss! Glaubt mir, ihr bereut es, wenn ihr ihn euch nicht an schaut~

Das gesamte Kommentar besteht ausschließlich aus meiner eigenen Meinung. Ich bitte das zu beachten.
Liebe Grüße
Sui

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ello
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
2016. Endet für mich. Mit diesem genialen Anime! (Danke an meine Freundin, Lola!!)

Genre: Man kann sich nicht beschweren, da alle oben genannten Genre vorkommen.

Story: Kurz und knapp - Es geht um Eiskunstlaufen, wo einige aus verschiedenen Ländern miteinander antreten. Ich finde die Art und Weise, wie die Story aufgebaut, voll gut, da man zuerst den Protagonisten zeigt, was für eine harte Zeit er durchlebt und anschließend sein Idol zu seinem Coach wird. Im Laufe des Animes merkt man außerdem, dass es nicht nur um Eiskunstlaufen geht, sondern auch die Liebe zwischen Yuri und Victor. Beides harmoniert voll gut miteinander. Ich freue mich sehr auf die zweite Season!!

Animation: Finde ich voll gut gemacht, vor allem wie man die Sportart darstellt und wie schön es aussieht!!

Charaktere: Hier wird es ein wenig lang und spoiler ist enthalten!

Victor Nikiforov, definitiv mein lieblingscharakter! Er gilt als 'the living legend' und ist der coach von Yuri Katsuki. Auf mich wirkt er wie ein richtiger Russe und das mag ich an ihm voll! Vor allem war ich sehr überrascht, als ich anfangs einige russische Wörter rausgehört habe und sie dementsprechend auch verstanden habe. Victor ist ein guter Mensch und das merkt man von Folge zu Folge. Als coach ist er meistens etwas strenger, aber wenn Yuri Ideen hat dann unterstützt er ihn auch dabei! Wenn ich nen Coach haben wollen würde, dann würde ich Victor auswählen. Am besten finde ich seine schwule Art, die er aber nicht direkt preisgibt. Ich hab außerdem das Gefühl, er empfindet etwas für Yuri und das find ich voll gut *-* (beide haben sich geküsst *-* xD)

Yuri Katsuki, anfangs ein Versager, später ein Profi und das dank seinem Coach Victor. Ich finde Yuri mega heiß, wenn er seine Kunst bzw. sein Werk präsentiert vor allem das zweite 'Yuri on ice'. Er ist bis zum Ende hin immer mit verschiedenen Emotionen rangegangen, mal wütend, mal traurig und mal ehrgeizig. Seine Laune wechselt oft, je nach Situation. Finde ich vollkommen in Ordnung, vor allem weil er davor beim Eiskunstlaufen versagt hat und es ihm immer wieder eingeholt hat.

Yuri Plisetsky... Ohne Worte. Für mich ist er nicht mehr als ein Kind, der gerade in seiner Pubertät ist. Dauernd wirkt er grimmig und mies gelaunt. Mich persönlich hat es echt genervt und ich finde ihn als Charakter echt unnötig. Ich kann zwar seine Emotionen auf der Ebene verstehen, dass Victor ihn verlassen hat, weil er eben einen besseren Plan hatte, als ständig an seiner Seite zu bleiben, aber ich dagegen würde Victor zeigen, dass ich auch ohne ihn klarkommen würde, aber da er noch süße 15 ist, kann ich seine Wutausbrüche zum Teil auch verstehen. Trotzdem nervig.

Auf die anderen Teilnehmer werde ich nicht eingehen, aber kann mal bitte jemand sagen, wie süß Victors Hund ist?? OMG Makkachin ist einfach liebenswert, so einen hätte ich auch gern *-*

Musik: Das Opening macht voll den Ohrwurm xD Ich achte eigentlich weniger darauf, aber bei dem finde ich es ganz gut, vor allem auch weil es auf Englisch ist.

FAZIT

Zusammenfassend, definitiv ein Toptitel. Ich empfehle den Anime an allen, die gerne auf 'gayness' stehen und vor allem auf diese Sportart :) Es macht echt Spaß diesen Anime zu schauen und wie gesagt, ich freue mich auf die zweite Season :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!