Detail zu Yuri!!! on ICE (Animeserie):

8.62/10 (1420 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Yuri!!! on ICE
Japanischer Titel ユーリ!!! on ICE
Synonym Yuri on Ice
Genre Comedy Drama Romance Shounen-Ai Sport
Tags Tags anzeigen
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Herbst 2016
Ende: Herbst 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de AoiSora-Subs
Industriejp TV Asahi (Producer)
jp Movic (Producer)
jp MAPPA (Studio)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
jp Dentsu (Producer)
jp Cygames (Producer)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Avex Pictures (Producer)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Yuri Katsuki war die Hoffnung Japans beim Grand Prix des Eiskunstlaufs, doch wurde im Finale vernichtend geschlagen. Er zog sich in das Haus seiner Eltern in Kyushu zurück, innerlich zerrissen ob er seine Leidenschaft aufgeben oder fortführen sollte. Doch plötzlich taucht Viktor Nikiforov, welcher fünfmal in Folge Weltmeister wurde, mit seinem aufstrebenden Partner Yuri Plisetsky auf. Und so machen sich die beiden Yuris mit Viktor auf, um in einem nie zuvor gesehenen Grand Prix ihr Talent zu beweisen!

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Sonstige
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
16 Yuri!!! on Ice erhält einen Anime-Film!
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
6632 06.06.2017 18:06 von Matsuoka-Rin
18 Yuri!!! on Ice – OVA mit Yuri Plisetsky erscheint im Mai
von Minato. in Anime- und Manga-News
2754 30.04.2017 12:06 von lisasutcliff
12 Yuri!!! on Ice – japanischer Profi-Eisläufer mit künftigem Auftritt im Anime
von Minato. in Anime- und Manga-News
12078 07.12.2016 01:13 von Kamiila
4 Yuri!!! on Ice - Diskussionsthread
von HeroShiro in Fragen & Diskussionen um Anime
1415 08.10.2016 22:46 von dacawizards
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Mionsama
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
ich muss gestehen, dass mir dieser anime wirklich sehr gut gefallen hat. normalerweise mag ich shounen-ai ja so überhaupt nicht und es schreckt mich auch ziemlich ab wenn ich das irgendwo in einem genre lese. aber es passte richtig gut in den anime und es war auch nicht übertrieben, wie ich es mir einst vorgestellt hatte. auch schaue ich mir nicht oft sport animes an aber dieser war schon sehr reizvoll, da ich auch eiskunstlauf mag.
der anime war unglaublich unterhaltsam und spannend bis zum schluss. :-)

Genre: war alles vorhanden und hat gut harmoniert

Story: ging zwar etwas schnell aber lieber so als dass sich alles ewig in die länge zieht. ansonsten fand ich die story sehr gut

Animation: wunderschöner zeichenstil und hervorragende szenen.


Charaktere: waren mir auch alle sympatisch, vor allem victor und katsuki yuri :-D aber auch der andere yuri hat sich, trotz seiner störrischen art, mit der zeit irgendwie gemausert.

Musik: naja war geschmackssache. opening war nicht so meins, ending hat mir dagegen ganz gut gefallen und die musik während der vorführungen hat mir auch zum teil sehr gut gefallen, manche wieder gar nicht. hat aber alles in allem gepasst.

fazit: schaut ihn euch an, er ist wirklich empfehlenswert. :-)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Critboy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Yuri!!! on ICE


Wow.


Genre


Sport und Romance ist großartig. Vor allem weil es sogar richtig ausgeführt wurde. Jedes Genre wurde so exemplarisch ausgeführt, deswegen kann man über die mangelnde Genrevielfalt hinwegsehen.


Story


Es war jetzt nicht wirklich irgendwas besonderes (außer, das es um Eiskunstlauf ging), aber die Durchführung war so unglaublich gut. Die Kunst eines jeden Sport Animes ist es, den Sport so gut aussehen zu lassen, dass man selbst damit anfangen will. Das ist hier auf jeden Fall geglückt. Sogar die Exposition Parts waren gut. Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass es nicht auch schlechte Parts gab, die gab es durchaus (es war zum Beispiel zu kurz, um alles richtig fertig zu bringen), aber für die wird mehr als nur gut kompensiert.


Animation


Top. Was mir besonders gefallen hat, waren die Szenen, wo ein Chibi-Style verwendet wurde, hatte einen netten Touch und hat auch narrativ reingepasst.


Charaktere


*Schmacht, schmacht* Bis auf Das, muss ich sagen, dass mir die Charaktere ein wenig zu Eindimensional waren. Das was ich bei der Story bemängelt habe, dass 25 Folgen hier deutlich besser gewesen wären, bekommt man hier zu spüren. Dennoch (!) kann ich sagen, dass ich alle mochte. Die Charakterzüge, die man zu sehen bekommen hat, waren meistens lustig und gut dargestellt.


Musik


Da der Anime um Eiskunstlauf herum aufgebaut ist, war natürlich Musik ein großer Schwerpunkt. Dementsprechend wurde abgeliefert, ich denke Das reicht.


Fazit


Ich bin im Moment noch am Zögern, ob ich Yuri!!! on ICE ein Meisterwerk nennen kann. Ich will auf jeden Fall, aber sonst muss jede Kategorie für diese Wertung, die 5 Punkte füllen. Und ich denke, dass ich fair bleiben muss, egal wie sehr ich diesen Anime liebe, und dennoch nur "Toptitel" sagen kann. Manche Kategorien wären durchaus mit mehr als 5 Punkten zu bewerten, aber es fehlt mir einfach bei den Charakteren. So sehr, dass es mir nicht genug für die Wertung Meisterwerk ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Aahzmandia
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also erst mal muss ich glaube sagen, dass ich normalerweise weder Sport- noch Drama- noch irgendwelche Romance-Anime gucke. Tatsächlich habe ich Yuri!!! on Ice nur angefangen, weil ich Eiskunstlauf ganz gerne mag :D

Wider erwarten fand ich den Anime doch sehr sehenswert.
Die Gründe folgen.

Die Story war ganz in Ordnung, etwas dünn vielleicht, aber was erwartet man schon von einem Sport-Anime.
Ich mochte allerdings, wie die Beziehung zwischen Yuri und Victor sich passend zu der Eislaufperformance entwickelt.
Oder allgemein das unsichtbare Band zwischen Gefühlswelt und Erfolg.

Was mich etwas gestört hat, ist dass die Zeit mir teilweise etwas überbrückt vorkam und man sich die ganzen Choreografien alle gefühlte 100 Mal angucken musste, obwohl ein Zusammenschnitt der der Nebencharaktere völlig ausreichend gewesen wäre. Irgendwie hätte ich mir da auch etwas mehr Abwechslung gewünscht, da jeder nur zwei Choreografien hatte... allerdings habe ich natürlich auch keine Ahnung wie realitätsnah das ganze Sportsetting nun eigentlich war, von daher...

Die Animation hat mich teilweise sehr überzeugt, an anderen Stellen ist sie mir allerdings auch etwas negativ aufgefallen, werden doch viele Szenen einfach wiederholt oder die Eisläufer wirken vereinzelt etwas abgehackt und ruckelig (oder nur meine Einbildung?! O.o) Also im Endeffekt durchschnittlich.

Die Charaktere fand ich persönlich sehr liebenswert gestaltet, zumindest die Hauptpersonen mochte ich durch die Bank weg und auch einige Nebencharaktere werden leicht angeschnitten. Ich hätte mir vielleicht etwas mehr Tiefe gewünscht, da sich alles eher gegenwärtig abgespielt hat und man über die jeweiligen Vergangenheiten nicht all zuviel erfahren hat. Die beiden Yuris (auch Victor ein Stück weit) machen allerdings eine meiner Meinung nach sehr schöne und auch mehr oder weniger glaubwürdige (Katsuki Yuri fand ich vielleicht etwas zu extrem und daher in der kurzen Zeit etwas unglaubwürdig) Entwicklung durch.

Die Musik war nicht mein Geschmack aber doch eher passend.
Spoiler!
Besonders schön fand ich "On Love: Agape" worauf Yuri Plisetsky getanzt hat. Auch seine Choreografie fand ich wunderbar passend dazu.


Was ich auf jeden Fall noch positiv anmerken möchte ist, dass die "Liebesgeschichte" sehr unschuldig und glaubwürdig rüberkommt.
Ich mag sowas, wie gesagt, normalerweise überhaupt nicht, vor allem weil es meistens total unrealistisch und irgendwie hineingezwungen wirkt.
Ist hier allerdings nicht der Fall (Meiner Meinung nach.)
Das Ganze hat mich doch schon einige Male zum Schmunzeln oder gar kurz Lachen gebracht und es freut mich, dass mir der Anime unerwartet gut gefallen hat, trotz vorheriger Bedenken.

Alles in Allem bin ich leider trotzdem jemand der sich lieber Mord und Totschlag anguckt, deswegen von mir, verdiente sieben Punkte (Sehenswert).

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Salumae
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Yuri on ICE
Ein schöner Anime zum Zeitvertreib allerdings auch nicht mehr. Zeitweise kostet der Handlungsverlauf auch echt Nerven. Was zu Beginn nach einer soliden Storyline aussieht wird urplötzlich (fast) komplett ausgehebelt. Dafür wird der Zuschauer auf einmal mit gefühlt 20 neuen Charakteren konfrontiert die leider nichts anderes machen als in Endlosschleife ihre Kür vorzuführen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt liegt die Entwicklung der Story brach. Die Beziehung zwischen Yuri und Victor scheint sich zwar zu entwickeln, leider wird der Zuschauer gänzlich davon ausgeschlossen. Fazit: Zur leichten Unterhaltung taugt der Anime allemal; im Gedächtnis bleiben wird er wohl nicht!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




LunaLugaru
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Erst mal dazu ich sehe wirklich wahnsinnig gerne Yaois oder so etwas. Doch diese Story hat mich nicht wirklich überzeugt.
In dieser Richtung mit Sport sehe ich normalerweise gar nichts, dennoch hat ihn mir eine gute Freundin empfohlen und ich muss sagen animiert war er ganz schön. Eislaufen mag ich generell auch sehr gerne.

Langweilig fand ich nur das einfach immer wieder das selbe war und ich mich so, bis auf ein Paar Minuten wo es wirklich um die Story ging, eigentlich gelangweilt hatte.

DIe Geschichte zwischen den Hauptcharas ist echt irgendwie niedlich aber das drum herum aufgebaute ist oftmals zu langwierig.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




euana-ellesha
vor dem Anime:
hmm sieht ganz nett aus, probieren wir mal die erste Folge...scheint gute Bewertungen zu haben, die Trailer sind gut und dieses "Yuri on Ice Crack" on Youtube wirkt sehr toll. Ein bisschen shounen-ai ist auch dabei - also anschauen.

während dem Anime:
OMG ICH KANN NICHT AUFHÖREN! Kyaaaa!!!
*beginnt während jedes Openings zu tanzen

nach der letzten Folge: (um 4:30 morgens)
NEIN! ich will MEEEHR! Und warum gab es nicht noch mehr Fan-service *grr... (typische Symptope eines Viktuuri-Fans)

*beginnt sich zu dehnen und Ballett zu üben

kurz: Begeisterung pur! Natürlich gibt es sicher Kleinigkeiten zu bemängeln, doch dieser Anime hat es geschafft mich eine ganze Nacht im wahrsten Sinne des Wortes in Bewegung zu bringen und nach der ersten Season bleibt mir nur die Hoffnung auf eine zweite Season.
Yuri on Ice hat Emotionen, gute Musik, Witz, gut ausgearbeitete Charaktäre und am wichtigsten: ein stimmiges Gesamtpaket.

kleiner Tipp (keine Sorge, davon wird man nicht gespoiled) :
Für die letzte Folge gibt es für eine gewisse Szene eine unzensierte Version ;-)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




AnimeNerdxD
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einer der schönsten Liebesgeschichten die ich je gesehen habe!!!!!

Die Story handelt mehr von der Beziehung zwischen Yuri und seinen Coach Viktor als um Eiskunstlauf. Eiskunstlauf nimmt zwar einen tragenden Stellenwert ist aber bloß ein Setting. Die Geschichte könnte um jede andere Sportart handeln und die Story währ immer noch die selbe.
Was aber Yuri on Ice grandios rüber bringt ist die Langsam aufbauende Liebesgeschichte, die mit so viele Feingefühl behandelt wird. Beide entwickeln sich in dieser Beziehung und mit ihnen ihre Beziehung selbst. Keiner ist pushi und möchte den anderen in etwas hineinzwingen wie es oft in Shounen-Ai Serien der Fall ist. Ich wünschte es gäbe mehr Liebesgeschichten dieser Art. Ich muss hier auch ein großes Lob dafür aussprechen, dass es nicht ein einziges mal gefragt wir "Wie kann ich mich in einen Kerl Verlieben?", wir leben im 21. Jahrhundert, homosexuelle Liebe sollte mittlerweile normal sein und so wird es hier auch dargestellt.

Die Animationsbilder sind generell überdurchschnittlich, vor allem die Tanzchoreografien. Jedoch dadurch dass die öfters wieder holt werden, wird ihnen ein bisschen der Impact genommen, das ist aber eher ein Problem vom Eiskunstlauf generell. Auch wenn ein paar Bilder sind nicht ganz so schon, aber das ist schon meckern auf hohen Niveau.

Ich war überrascht, dass ich Yuri und Victor sofort ins Herz geschlossen habe, das Ist sonst noch nie bei einer Shounen-Ai Serien passiert.
Yurio ist extrem niedlich, und ein äußerst glaubwürdiger Charakter.
aber neben diesen drei sind die Nebencharaktere ziemlich blass, diese bekommen ziemlich wenig screamtime. das wahr wahrscheinlich nötig um die Beziehnug von Yuri und Victor voranzutreiben. Es ist aber schade, dass wir so einen riesen Cast haben und so wehnig von ihnen wissen und diese kaum Charakterentwicklung bekommen haben.

Die Musik war on point, mehr ist dazu nicht zu sagen.

Ich freue mich schon riesig auf die zweite Staffel und bin gepant wie es weiter geht.

PS.
Spoiler!
Ich hab geheult am Ende als Yuri und Victor zusammen tanzen, beste ende EVER!!!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Mikaju
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bevor ich anfange zu bewerten, möchte ich feststellen, dass ich MEINE Meinung sag und damit niemanden kritisiere. Jeder hat SEINE Meinung und das ist okay.

Ich finde Sport-Animes generell langweilig aber manche wie zB. Kuroko no basket fand ich recht gut, da die Story passt aber das sprengt alle Türen... was ist das? Schwule die Eislaufen? Klar animiert is es gut und die Musik ist okay aber mit Mädchen in der Hauptrolle wäre sowas episch! Jedoch mit Jungs finde ich es irgendwie nicht sooo toll. Ich hab nichts gegen Yaoi, das akzeptiere ich sogar mehr wie Yuri, jedoch passt Eiskunstlauf nicht zu solchen Stories. Das macht es irgendwie kaputt.

Lg Mikaaaaju[SIZE=4][/SIZE]

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




cepheux
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nach zwei Jahren offline, wird es für mich mal wieder Zeit einen Anime Review zu verfassen, dieses mal "der Retter von 2016" Yuri!!! on Ice


Yuri!!! On Ice
War mein persönlicher Überraschungstitel 2016, nach Sportanime wie Free! hab ich dem Genre eine lange Pause gegeben. Deswegen war ich nicht sonderlich an dem Anime interessiert bis er ausgestrahlt worden ist. Und ich muss sagen, er hat mich gepackt auf eine sehr eigene Art und Weiße.

Non-Spoiler Review


Genre: Bekommt von mir 5/5 obwohl der Focus auf den Sport mit der Zeit seinen Hauptfokus verliert, ist hier eindeutig die Motivation Yuuri Katsuki's sich selbst auf dem Eis zu beweißen der Kern der Story. Es schweift nicht zu sehr ab und man bekommt doch sehr schöne und lange Eisskating Szenen zu sehen, ich persönlich freue mich immer über Sportanime die mich wirklich dazu verleiten mich mehr für die Sportart an sich zu interessieren, Yuri On Ice hat das definitiv in mir ausgelöst. Auch durch die vielen Easter Eggs, welche auf die realen Olympic Skater hinweißen, ist man doch irgendwie dazu verleitet mal den Sport Channel einzuschalten wenn es um Eiskunstlaufen geht. (Alleine schon die Twitter Accounts von einigen Skatern die YOI gesehen haben sind einfach nur herrlich!)

Story: Tjaja... wohl mein größter Meckerpunkt. Ich liebe YOI, aber wenn mich jemand fragen würde "und was ist die Story" würde mir außer "Der Hauptcharakter möchte Gold im Eiskkunstlaufen gewinnen" nichts einfallen. YOI legt den Fokus auf die Zwischenmenschlichen Beziehungen und die Entwicklung des Hauptcharakters. Man begleitet Yuuri durch seine Karriere und fühlt immer mehr für den schüchternen Japaner. Nun, YOI schreibt die Grundregeln des Sportgenre nicht neu, und trotzdem fesselt es einen man möchte Yuuri richtig anfeuern!! Man erwischt sich bestimmt selbst beim diskutieren ("hätte er nur seinen Sprung richtig gemacht gott verdammt!!!!")

Animation/Bilder: Auf Tumblr hat die Tatsache das YOI den Award für "beste Animation" auf crunchyroll gewann, doch zu heftigen Diskussionen geführt, und viele haben bemängelt das das Skaten in gewissen punkten alles andere als elegant aussieht. Für mich zählt aber immer das Gesamtkonzept. Hintergründe, Übergänge, Atmosphäre, die verschiedenen Charaktere, die Details. Und wenn man alles im Gesamtpaket betrachtet ist YOI wirklich schön anzusehen. Von der Individualität der Charaktere über die tollen Kostüme über die vielen Orte im Anime welche man natürlich auch im echten Leben findet. (Ein großen Bonuspunkt von mir bekommt die erste Episode warum solltet ihr selbst sehen!)

Charaktere Individuell, manche nervtötend, manche sofort ins Herz geschlossen, Man kann sich sicher sein in YOI findet jeder seinen persönlichen Lieblingsskater den er einfach nur gewinnen sehen will, es müssen nicht einmal die Hauptcharaktere sein glaubt mir, die Show bietet viele Charaktere die teilweise doch unterschätzt werden!! Sollte es eine 2. Staffel geben hoffe ich das ein paar aus dem Hintergrund hervor treten!

Musik: Hach ja,mein größter Bonuspunkt bekommt die Musik, die Atmosphäre die der Anime durch seinen Musikalischen Titel schafft ist wunderbar, probs an den Komponisten und die Sänger die mitgeholfen haben, besonders hat es mir aber das Opening History Maker angetan, nicht nur ist das Opening unglaublich schön anzusehen (auch nach dem 1000 Mal) sondern es ist auch unglaublich motivierend! Das persönliche Theme des Anime, welches ebenfalls den Titel Yuri On Ice trägt ist eine Schönheit für sich und berührt mich beim Anhören immer wieder.

Alles im allen kann ich nur sagen, man muss das Genre mögen, man sollte kein Probleme mit einer Menge Shounen-Ai material haben und man sollte einfach mit offenen Interesse und nicht nach dem Motto "ugh es ist so gehypt jetzt sollte ich es auch mal sehen" rangehen. YOI erfindet in meinen Augen das Genre nicht neu, aber setzt einen Gewissen Meilenstein, wenn ich mir zum Beispiel Free! anschaue. Ich möchte ncht zu sehr darauf eingehen was denn nun genau so Shounen Ai an dem Anime ist, denn das sollt ihr selbst herausfinden. Viel Spaß beim schauen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Undertaker17
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich muss sagen, so ganz kann ich den Hype um diesen Anime leider nicht verstehen. Dafür war die Story dann leider doch etwas zu flach und auch wenn mir zuerst sehr gut gefallen hat, dass der Yaoi-aspekt nur sehr langsam eingeführt wurde, so hatte ich mir am Ende doch ein wenig mehr erhofft.

Die Animation war großartig, die Musik hat mir auch gefallen.

Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass 3-5 Episoden mehr nicht geschadet hätten damit die Story und ihre Charaktere mehr Tiefe bekommen hätten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!