Detail zu Kuzu no Honkai (Animeserie):

8.23/10 (1570 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Kuzu no Honkai
Deutscher Titel Scum's Wish
Japanischer Titel クズの本懐
Genre Drama Ecchi Psychological Romance School Seinen Shoujou-Ai
Tags
Adaption Kuzu no Honkai (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2017
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en CommieSubs
Industriejp Studio Wombat (Studio)
jp Studio Tulip (Studio)
jp Square Enix (Producer)
jp Magic Capsule (Musik-/Soundstudio)
jp Lerche (Studio)
jp Larx Entertainment (Studio)
jp Kyoraku Industrial Holdings Co.,Ltd. (Producer)
jp Kansai Telecasting Corporation (TV-Sender)
jp Fuji Television Network, Inc. (TV-Sender)
jp Fuji Pacific Music Publishing (Plattenlabel)
jp Dentsu (Producer)
jp Aniplex (Producer)
en Amazon Video En (Streamingdienst)
de Amazon Video (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
"Unerwiderte Liebe, Liebeskummer, unglückliche Liebe ... Ist das wirklich so romantisch?" Die unglücklich verliebte Elftklässlerin Hanabi Yasuraoka verzehrt sich vor Liebeskummer. Wie kann man einem geliebten Menschen wehtun und ihn zugleich begehren? Dies ist eine Love Story über unschuldige und zugleich verdrehte Gefühle.

(Quelle: Amazon Video)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
7 Kuzu no Honkai – Manga-Spin-off startet im November
von Minato. in Anime- und Manga-News
5544 28.10.2017 19:05 von Phondrason
8 Kuzu no Honkai: Schon jetzt unberechtigt bewertet und abgewiesen
von Scharlach in Themen zu einzelnen Anime & Manga
1599 10.02.2017 22:52 von GodmotherOfDarkness
9 Kuzu no Honkai – drittes Visual zum Anime veröffentlicht
von Moeface in Anime- und Manga-News
6811 27.12.2016 18:21 von Ordem
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




kaetzacoatl
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kuzu no Honkai ist ein sehr emotionaler Anime über unerwiderte Liebe. Hier meine Bewertung:

Genre: Die Hauptgenre sind klar Romance und Drama. Bemerkenswert ist jedoch die Umsetzung von Ecchi. Der Aniem enthält mehrere Sexszenen, jedoch ist keine einzige Brust zu sehen. Kuzu no Honkai zeigt keine Erotik, sondern vielmehr den emotionalen Teil einer sexuellen Beziehung. Dafür volle Punktzahl für die Umsetzung der Genere. (5/5)

Story: Die Story besticht vor allem durch zwei Dinge: Zum einen besitzt der Anime einen sehr komplexen Erzählstil, der durch viele Zeitsprünge und teilweise alternative Handlungststränge sehr anspruchvoll wird. Zum anderen bleibt Kuzu no Honkai sehr realistisch, wodurch der emotionale Aspekt noch deutlich verstärkt wird. Insgesamt versucht der Anime Chaos zu schaffen, um so einen Einblick in die Charaktere zu ermöglichen.
Um noch kurz auf die Story an sich einzugehen: Es geht um zwei Jugendliche, deren große Liebe ihre Gefühle für sie nicht erwidert. Die beiden treffen aufeinander und beginnen eine seltsame Beziehung aufzubauen. Später taucht auch noch eine Kindheitsfreundin der Protagonistin auf, die die ganze Sache nochmals verkompliziert. Insgesamt herrscht sehr viel Chaos in Kuzu no Honkai, welches aber definitiv nötig ist, um die Wirkung des Anime voll zu entfalten.
In allen Punkten hat mir die Story sehr gefallen, von daher gebe ich volle Punkte. (5/5)

Animation: Die Animation begeistert durch extreme Detailsverliebtheit. Man hat das Gefühlt, dass auf wirklich alles geachtet wurde. Der Zeichenstil passt sehr schön zu den Charakteren und hat mir sehr gut gefallen. Insgesamt kann ich die Animation nur loben, deshalb gibt es wieder die volle Punktzahl. (5/5)

Charaktere: An dieser Stelle würde ich jetzt gerne schreiben, wie gut die einzelnen Gefühle der Personen dargestellt sind. Allerdings könnte ich mich dabei kaum zurückhalten die Hälfte des Animes zu spoilern. Daher ohne Ausführungen: Die Gefühle der Charaktere kommen sehr gut rüber. Auch die Entwicklung der erstaunlich vielen Personen im Anime ist sehr gut umgesetzt. Eigentlich basiert Kuzu no Honkai nur darauf, die Charakterentwicklung immer weiter zu treiben. Jede Handlung hat ihren Einfluss auf die Handelnden. Da die Charaktere so im Fokus stehen, muss es auch hier volle Punkte geben. (5/5)

Musik: Opening und Ending haben mir sehr gut gefallen. Immer wieder wurden verschiedene Lieder im Anime angespielt, um besonders emotionale Momente nochmal zu verstärken. Die Hintergrundmusik war immer sehr passend. Hier gibt es nichts zu meckern. (5/5)

Insgesamt bleibt mir nichts anderes übrig, als Kuzu no Honkai zehn von zehn Punkten zu geben. Der Anime hat mich auf eine Weise berührt, wie es zuvor nur wenige Serien und Filme geschafft haben. Für alle Slice-of-Life Fans und für jeden, der auf komplexe Stories steht, ist Kuzu no Honkai absolut sehenswert. Man sollte diesen Anime allerdings nicht für die Ecchi und Yuri/Shoujou-Ai Inhalte sehen. Auch werden Klische Romanzen Liebhaber eher enttäuscht sein. Wer jedoch auf komplexe Liebesgeschichten steht, sollte sich diese Meisterwerk keinesfalls entgehen lassen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Musikcookie
Können wir unsere Leere mit eine Wärme füllen, die uns nicht gehört?

Scum's Wish ... Ein Anime der einen in seinen Bann zieht, mit in ein Loch voller Dreck und doch immer wieder einen warmen Sonnenstrahl durch eine ansonsten undurchdringliche Wolkendecke lässt.

Der Anime beginnt bei der nur all zu menschlichen Sehnsucht nach Wärme, die aber auch immer wieder die Abgründe der menschlichen Seele aufzeigt. Schon in den ersten zwei Folgen wurde ich durchgehend aufs neue überrascht, wie genial sich der Anime entfaltet.
Was mich am meisten begeistert hat, ist der Umgang mit Sexualität, um die es in diesem Anime zu einem großen Teil geht, in diesem Werk. Dort macht es sich der Anime kurzerhand in einer kaum besetzten Nische gemütlich: Der Ernsthaftigkeit. Es ist kein Hentai und auch kein typischer Ecchi. Die Sexszenen sind höchstens Sekundär dazu da, das Publikum zu erregen. Vielmehr ist es ein wesentlicher Bestandteil der Geschichte und vor allem der Charaktere, deren emotionale und gedankliche Welt eben auch davon geprägt ist.
Diese Ernsthaftigkeit zieht sich durch den gesamten Anime und lässt ihn in gewissen Aspekten nahe an die Realität.
Außerdem hat der Anime filigrane Seiten, die zeigen, wie durchdacht er ist.
Spoiler!
In Folge 2 sagt Hanabi zu Mugi's Schwarm:"Ich würde nicht rumlaufen und mich an Dinge klammern, die dir nicht gehören." Natürlich ist es nur meine Interpretation, aber da Hanabi selbst nicht viel besser ist, denke ich, dass man sieht, wie sie sich selbst verurteilt.


Neben diesen Feinheiten ist der Anime aber auch im ganzen wirklich eine Gewalt zu sich selbst. Denn wie bereits erwähnt, wird man an die Abgründe geführt und es werden einem so viele gezeigt, dass man sich irgendwo selbst wiederfindet. Eine große Stärke ist, dass man einen Spiegel vorgehalten bekommt sich selbst hinterfragt und sich auch vielleicht vor sich selbst ekelt in der Empathie die man mit den Charakteren entwickelt. Das groteske und traurige, die dunkle Seele wird zu einem Schleier der sich über große Teile der Geschichte legt. Doch ab und zu findet man einen kleinen Lichtblick, einen Funken Schönheit in all dem Dreck.
Ein grandioses Stilmittel sind hier die wirklich wunderschönen Portraits, die ab und zu in passenden Momenten dem Zuschauer wieder etwas Luft zum atmen geben und den Anime keines Wegs einseitig, sondern nachdenklich und nur der Deutlichkeit wegen überzogen rüberkommen lassen.
Ein Teil der in der Bewertung häufig zu kurz kommt oder mit einem "nicht aufgefallen, also gut" abgetan wird ist die Musik. Die Musik in diesem Anime war mMn immer on Point. Auch wenn der Soundtrack insgesamt gut war, hat es mir vor allem das Ending angetan, welches häufig schon am Folgenende eingespielt wurde und die Atmossphäre perfekt aufgefangen hat. Nur das Opening hat mir im Vergleich nicht so gut gefallen, da es mich (Ich weiß nicht wieso, vielleicht bilde ich es mir ein) an AnoHana erinnert hat und mir auch zu "wild" wurde. Nach meinem persönlichen Geschmack hätte ein bedrückenderes Lied besser gepasst, dieses war aber auch nicht schlecht.

Ich hätte dem Titel fast schon 10 Sterne zukommen lassen, leider hat der Anime gegen Ende doch ein wenig nachgelassen. Dies würde ich sagen kommt davon, dass er doch noch ein wenig zu stark ins romantische abgeschwenkt ist und vielleicht nicht brutal genug war, zumindest für einen Anime der eigentlich genau damit gestartet hat: Eben auch gnadenlos Dreck zu zeigen und ehrlich zu sein. Auf der anderen Seite hat die starke Veränderung natürlich auch einen starken Effekt.´
Am Ende ist es aber immer noch ein wirklich herausragender Titel der sich ernsthaft mit den Fragen auseinandersetzt, die er selbst aufwirft.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sylvan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kuzu no Honkai

Hanabi Yasuraoka sehnt sich nach einer romantischen Beziehung mit ihrem "großen Bruder", ihrem Glück stellen sich aber nicht nur das Alter und die familiäre Beziehung in den Weg, sondern auch ihre Lehrerin. So geht sie mit ihrem Klassenkameraden eine fragwürdige Beziehung ein...

Genre:

Seinen passt hier meiner Meinung nach nicht wirklich. Der Anime ist recht erwachsen gehalten und sollte Mann wie Frau gleichermaßen gefallen. Die Themen und Szenen sind gut und dezent, unabhängig vom Geschlecht, umgesetzt.
Ansonsten passt alles wie die Faust aufs Auge.

Animation & Bilder:

Anfangs war ich von dem Stil der Animationen und Bilder überrascht, es stellte sich jedoch raus, dass der gewählte Stil passend gewählt und wunderschön umgesetzt wurde. Alleine das bloße Anschauen dieses Werks überzeugt und macht einen tollen Eindruck. Was mir besonders in Erinnerung geblieben ist waren die unglaublich schönen Augen und die dazugehörigen Tränen.

Musik:

Hach ja... Die Musik. Umwerfend, passend, atmosphärisch. Sie wurde weder over- noch underused und war wirklich in jeder Situation ein passender Begleiter und unterstrich jeglichen Moment. Opening und Ending haben mir ebenso sehr zugesagt, das Ending bekam dann am Ende sogar noch einen eigenen Story-basierten Inhalt - perfekt.

Charaktere:

Die Charaktere machen in einer Romanze meiner Ansicht nach den wichtigsten Teil aus. Darauf wurde hier glücklicherweise auch sehr stark geachtet, sodass jeder Charakter tatsächlich eine wichtige Rolle in diesem Anime hat und nicht überflüssig wirkt. Die Hintergründe wurden gut beleuchtet und es blieben meinerseits keine Fragen zu den einzelnen Charakteren offen. Einzig und allein der große Bruder von Hanabi, also ihre große Liebe, hätte noch etwas mehr erklärt werden können.

Story:

Wir haben hier eine wirklich besondere Story, die sehr emotional und abwechslungsreich ist. Es gibt einige Wendungen und Twists die dem ganzen immer wieder einen neuen "WTF?!-Moment" beschert. Natürlich möchte ich nicht viel näher darauf eingehen, damit hier niemand gespoilert wird. Man kann aber definitiv sagen, dass wir hier etwas besonderes haben, eine erwachsene Geschichte mit sehr ernsten Themen. Man kann sich nun mal immer und überall in jeden Menschen verlieben, aus den verschiedensten Gründen.
Im Großen und Ganzen geht es um genau diese Problematik und wie Menschen damit umgehen.
Einzig und allein das Ende hat mich nicht überzeugt... Es ist nichts halbes und nichts ganzes und wirkt auf mich unvollständig. Wie die Charaktere sich verhalten ist untypisch und stellt mich nicht zufrieden, auch weil es davor so wirkte, als würde es anders kommen.

Fazit:

Ein Romance-Anime der etwas anderen Sorte, mit ernsten Themen und einer erwachsenen Atmosphäre. Es gibt viele Twists und die Charaktere wirken wirklich lebendig. Musik und Animationen sind wunderschön anzusehen bzw. anzuhören und untermalen die tolle Story und die Charaktere. Kuzu no Honkai sollte sich definitiv jeder Romance-interessierte ansehen, aber auch alle anderen werden gut bedient.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




xXRaykaXx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Meisterwerk!

Ich habe den Anime an einen Stück durchgesuchtet und mich hat ehrlich noch kein Romanze Anime so stark gefesselt, wie es Kuzu no Honkai getan hat. Die Atmosphäre, die Charaktere, die Story, die Animationen, die Musik, bei diesen Anime hat einfach alles gestimmt.

Was Kuzu no Honkai so hervorhebt ist, dass es eine ganz andere Richtung einschlägt, als ein Großteil der Romanze Anime.
Kuzu no Honkai zeigt auf realistische Art und Weise die Höhen und Tiefen der Liebe, wobei besonders stark auf die negativen Seiten, wie beispielsweise der Schmerz von Zurückweisung und die sexuellen Triebe eines Menschen, welche einen wirklich zu schlimmen Dingen verleiten können, eingegangen wird.

Ich persönlich konnte alle Charaktere einen bestimmten Menschen in meinem echten Leben zuordnen und mit einen der Charaktere konnte ich mich sogar selbst identifizieren, weshalb ich die Beweggründe und Denkweisen der Figuren sehr gut nachvollziehen konnte.

Zuletzt möchte ich noch die Animationen und die Musik loben!
Die Hintergründe und Charaktere wurden passend dargestellt und besonders schön fand ich die Verwendung von weiteren kleineren Bildern in einen großen Bild, um beispielsweise die Emotionen der Charaktere besser darzustellen. Die Hintergrund Musik hat die Stimmung gut dargestellt und das Opening hat mich so stark beeindruckt, dass ich es kein einziges mal übersprungen habe.

Ich lege jeden Romanze Fan, der mal etwas untypisches sehen möchte, diesen Anime ans Herz, aber Achtung Taschentücher bereithalten, denn Kuzu no Honkai kann einen wirklich fertig machen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ayakane
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich hab diesen Anime gerade erst fertig, deswegen kann es sein, dass der Anime im Moment eine bessere Bewertung hat, als er verdient. Aber ich muss einfach diese Bewertung schreiben.

Dieser Anime hat es geschafft mit jeder Folge Emotionen hervorzurufen. Manche so "twisted", dass ich mich ziemlich beschissen gefühlt habe sie zu fühlen. Öfters endete es, dass ich mit Tränen in den Augen das Ending anhörte, welches ich ziemlich liebe, weil es einfach unglaublich zu dem Anime und zu meinen Gefühlen passt. (Das Opening ist aber auch nicht schlecht. Fand aber das Ending schöner.) Vor allem habe ich mich aber so gefühlt, weil ich mich ziemlich mit der story "relaten" kann. (Nennt mich ruhig eine Dramaqueen oder jämmerlich)

Mir hat die Animation sehr gefallen. Die Farbkontraste sind sehr schön gewählt und ich möchte es, wie die Charaktere designt sind. (Auch von der Personalität her). Vor allem zeigt der/die Zeichner sein Potential bei den "Standbildern" sag ich mal. Die Mimik ist super umgesetzt, es ist detailliert gezeichnet und die Farbwahl bringt das Bild zum leuchten. (Merkt man, dass ich Kunst als Kernfach habe? ^^')

Ich hab ja schon erwähnt, dass ich die Personalität der Charaktere mag, denn sie sind alles andere als flach. Jeder ist anders und man kann ihre Handlungen aufgrund dessen nachvollziehen.
Spoiler!
(ok dass gilt jetzt vielleicht nicht ganz für Mugi und manche werden Bitch-sensei bestimmt auch nicht verstehen...
wer bleibt dann bitte noch xD. Egal, ich bleibe bei meiner Aussage!)
Außerdem gibt es Charakterentwicklungen, die gut recht umgesetzt worden ist

Das ist so ziemlich alles was ich sagen wollte. Ich will nur anmerken, dass das oben meine Meinung ist und nicht mit der Meinung eines anderen gleich sein muss. Jedoch könnt ihr gerne mit mir darüber per PN diskutieren. Oder besser nicht. Ich bin nicht gut im menschlichen Umgang.
Spoiler!
schreib mir aber falls du ein Einhorn bist. Was mach ich noch hier? Aya ende.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




lilli2003
Also ich sag mal so... ich hab an dem Anime bestimmt paar Wochen gesessen, weil es jedes Mal so eine Überwindung war weiter zu schauen. Nicht, weil ich Angst hatte oder so, sondern weil es einfach so sterbens langweilig war. Hab schon lange nicht mehr so einen Scheiß gesehen, und dann hab ich ihn auch noch bis zum Ende geguckt.
Soooo mega unbefriedigend! Wie schon ein Kommentar vor mir gesagt worden, es war einfach zäh wie Gummi D:

Also ich bin ehrlich, das einzige was mir gefiel war der Zeichenstil und das Ending. Von der Story bin ich mehr als enttäuscht aber naja..

Also überlegt es euch gut ob ihr euch diese Zeit nehmen wollt...

In Liiiiiieeebee,
eure Lilli-chan *~* <3 ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




JokerBlacky
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Habe grade den Anime Kuzu no Honkai, binnen zwei Tage geschaut. Alles in allem würde ich ihn weiter empfehlen.

Genre: Bin ich komplett zufrieden mit. Auch Yuri kommt hier definitiv nicht zu kurz, wie manche hier fälschlicherweise behaupten. Natürlich ist dies nicht das "Hauptgenre", aber spielt dennoch eine wichtigere Rolle, nimmt viel Zeit in Anspruch und weißt auch Ecchi Elemente auf, weshalb ich diese Aussage echt nicht nachvollziehen kann.

Story: Puh...An sich bin ich ein großer Fan von Schüler/Lehrer-Beziehungen, da sich die Charaktere vorher kannten hat mir hierbei allerdings ein wenig das verbotene gefehlt. Natürlich ist es nach wie vor nicht erlaubt, aber so kann denke ich jeder diese verbotene Liebe zumindest nachvollziehen. Generell sind sie mit dem Verbot in keinster Weise in Berührung gekommen was mich schon ein wenig enttäuscht hat.
Nichtsdestotrotz fand ich die Idee, die beiden unglücklich verliebten auf diese Art und Weise zu verbinden sehr interessant. Die gesamte Handlung und die Charaktere zeigten auf verschiedenste Art und Weise den Umgang mit unerwiderter Liebe und auch den Sinn, den Menschen darin sehen. Hier wurde ganz klar gezeigt, dass Liebe nicht immer gleich ist, sondern sehr vielfältig. Das fand ich sehr schön
Da ich ein großer Yuri Fan bin eine kleine Anmerkung zu dieser "Nebenhandlung":
Spoiler!
Ich fand die Charakterentwicklung von E-Chan schön, allerdings manchmal nicht authentisch. Zu Beginn habe ich sie als eine warmherzige junge Frau empfunden. Das sie als ihre Liebe nicht erwidert wird diese sich einfach nimmt, was für mich schon fast Züge einer Vergewaltigung hatte, hat mich wirklich erschüttert. Ich habe mir da einfach nur WTF gedacht.


Animation/Bilder: Da kenne ich mich nicht so aus, aber ich fand es auf jeden Fall schön anzusehen. Ich finde es vor allem schön, wenn Charaktere etwas realistischer und nicht so verniedlicht dargestellt werden, deswegen war diese Art der Animation ein Parade Beispiel für, meines Erachtens, gute Animation.

Charaktere: Waren alles bis wie bereits erwähnt E-Chan sehr authentisch und fand ich größtenteils sympathisch. Außer natürlich Akane. Die ist und bleibt ne olle Sch...

Musik: Sehr eintönig, aber passend und schön anzuhören. Ich würde mir das Theme sogar runter laden, denke ich.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




SoundBattle
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Den Anime mochte ich bis zur 6 Folge sehr. Die Stimmung die Situation hat mich mitgerissen und ich war Glücklich und Traurig zu gleich. Ab der sechsten Folge hab ich mich nur noch gefreut als es vorbei war.

Genre:
Drama war vorhanden. Ecchi geht so, dieses Typische Ecchi war nicht vorhanden. Ecchi auf eine andere weise. Psychological nicht viel aber ich würde sagen das es in manchen Sachen passen würde. Romance auf jeden Fall. School passt. Seinen passt. Yuri vorhanden.

Story:
Die Story...daraus hätte so ein schöner Anime werden können...leider kam es nicht dazu. Für mich jeden Falls nicht.

Animation/Bilder:
Fand ich schön gemalt und gut umgesetzt.

Charaktere:
Ich mochte alle, erst recht die beiden Hauptprotagonisten (ich sag jetzt mal das es zwei wahren..).

Musik:
Fand ich immer Passend zur Situation und schön.


Trotz der unerwarteten Situation ab der 6 Folge die sich bis zum Ende her streckt bewerte ich diesen Anime gut weil er mir ja doch irgendwie gefallen hat.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




DarkRobo
Ok.
um es kurz zu halten.
dieser Anime verstört mich auf so vielen Ebenen.
keine Ahnung ob das gut oder schlecht ist.
ich will weiterschauen und hab gleichzeitig Angst davor.
könnte am Schlafmangel liegen.
hab Lust noch 1 klein bisschen mehr durchzudrehn.
also schaue ich weiter.
What the hell.


Hat sich nicht gelohnt.
Wurde sehr schnell sehr unkreativ.
Die ersten Episoden war 100000000000 mal besser als alles danach.
Spoiler!
Sinnlose zusätzliche Charaktere, vorhersehbare "Wendungen", plötzliche Verhaltensänderungen, Zeitsprünge um schnell zum Ende zu kommen, Alles was am Anfang spannend erschien verschwindet einfach

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




suseta
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wo fange ich an XD
Also der Anime Kuzu no Honkai ist ja wohl das atemberaubendste was mir passieren konnte.
Das drama die Traurigkeit die liebe einfach alles ist perfekt Die Story hat mich zu tiefst gerührt schon am Anfang ging es richtig los. Ich wusste ich werde nd unbeschadet davon kommen ( Ja ich hatte recht ich heule nonstop XD)
Die Story
Die story ist einfach nur umwerfend wie schon oben gesagt ich wusste nicht ob ich heulen oder mich freuen soll diese story diese deprimierung und das problem dieser Haupt Protagonisten Hanabi und Mugi hat mir einfach keine Ruhe gelassen .Der Anfang wo man Mugi und Hanabi sieht wie sie sich von ihrer trauer leere und Hoffnungslosigkeit befriedigen und ablenken wollen hat mich echt gerührt
Spoiler!
da sie wissen das sie nicht mit ihren echtem crush zusammen kommen werden haben sie sich vorgestellt das sie jeweils der crush sind ...so sad
...trotz der vielen sexuellen Szenen finde ich den Anime mit vielen Wendungen und auch wichtigen Charakteren echt sehr ernst und wirklich sehr traurig ...dieser Anime hat mich dermaßen zum denken angeregt das ich keinen klaren Kopf mehr bekomme...man fühlte immer mit den Charakteren mit sowohl bei schönen als auch bei sehr viel überwiegenden traurigen Szenen ....dies ist keine normale liebes Geschichte das hier geht in den Kopf und zeigt die Realität die depremierung...ok ich kann nd mehr ich musste so heulen XD Aber dieser Anime ist einfach mega krass...es trifft von der story wirklich alles perfekt auf mich zu es ist nd langweilig es hat viele intime Szenen es ist sehr dramatisch herzreißend und zum heulen aber gleich zeitig auch schön ...was ebenfalls noch gut und traurig ist sind die neben Charaktere wie
Spoiler!
narumi akane die Personen weshalb mugi und hanabi sich befriedigen da sie wissen dass sie nie mit denen zusammen sein werden ....ja akane und narumi kommen zusammen ou man krass....was auch noch sad war war die Story mit hanabi und ecchan und mugi und moca uff heulAnfälle doch auch mega schön

Ok kommen wir zum ende der Story ....ja gut das ist einer dieser gründe wieso ich echt am heulen bin
Spoiler!
Hanabi und mugi hatten so eine schöne Beziehung zu einander sie mochten sich sie haben viel miteinander erlebt ...ja das ende hat mir einen heulkrampf bereitet (den btw bis jzt hab ) es ist echt sad wie sie da saßen und über ihre Gefühle geredet haben und stolz auf sich waren das sie die erste liebe überstanden haben und siech gedankt haben ...es war auch sehr rerührend als hanabi sagte das sie sich in mugis wärme verliebt hat obwohl sie gesagt haben das sie sich nd verlieben werden sie hat ihm sozusagen ihre Gefühle gestanden doch wussten beide das es so nd klappen wird und haben beschlossen getrennte Wege zu gehen was mir persönlich das herz aufgerissen hat ...sie hatten so eine schöne Beziehung zu einander und haben sich so gemocht doch haben beschlossen ihre eigenen Wege zu gehen und ihre große liebe zu suchen obwohl sie es nd wollten und in Gedanken sagten ,, nein lass mich nicht los ich will nicht das es endet aber das leben geht weiter wir müssen noch nd gerettet werden ( was es mit dem gerettet werden auf sich hat weiß ich leider nd genau) Lebewohl,, das waren die letzten worte und dann sind sie auseinander gegangen ...dieeses ende ist perfekt aber so schön traurig das ich mit dem heulen echt nicht aufhören kann da diese Beziehung zwischen den beiden unfassbar war
Ich finde das bisschen schade da ich finde sie könnten wenigstens freunde bleiben obwohl es war ja die richtige und relaischtischte und reifste Entscheidung wow ....weinen
Die ganze Entwicklung ist mega schön traurig dramatisch und wow ....

GenreIch kann eins sagen die genre wurde sehr gut getroffen es ist mal was anderes aber gäbe es die gEnre heulen und Traurigkeit würde ich sie auch noch hinzufügen ;)

Animation
wow der zeichne styl und die Animation ist einfach nur umwerfend und richtigpassend

Charaktere
ok die chras sind so gut getroffen und verschieden gestalten einfach klasse

Musik
Die Musik ist ein grund was einen zu dieser trauer und Nachdenklichkeit führt sie ist wunderschön und mega passend wow *-*Sie unterstützt den Anime SEHR GUT

Im großen und ganzen ist der Anime so gut gelungen das ist echt unglaublich was ich für diesen mega schönen traurigen dramatischen realistischen und auch leicht sexuellen und problemhaften Anime fühle es lässt mir keine ruhe der ganze Anime aber echt sowas gutes wow ...und wiegesagt das ende hat mich gekillt
Also worauf warte ihr guckt den Anime versetzt euch rein und guckt eine unbeschreibliche Storys mit vielen Wendungen und einem krassen ende ...das ist weder ein happy noch ein bad end ;) Es ist mega krass love it. Dieser Anime hat mich so sehr zum denken angeregt und solche Gefühle ausgelost unglaublich <3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden!