Detail zu Kuzu no Honkai (Animeserie):

8.69/10 (287 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Kuzu no Honkai
Ger. Titel Scum's Wish
Jap. Titel クズの本懐
Genre Drama Ecchi Romance School Seinen
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Winter 2017
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en CommieSubs
Industriejp Lerche (Studio)
jp Fuji Television Network, Inc. (Producer)
de Amazon Video (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Hanabi und Mugi werden, als ein Pärchen mit exzellentem moralischem Benehmen, von überall neidische Blicke zugeworfen. Aber die zwei angeblich perfekten Menschen mit ihrer angeblichen perfekten Beziehung hüten ein Geheimnis, das sie keiner Person preisgeben dürfen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
8 Kuzu no Honkai: Schon jetzt unberechtigt bewertet und abgewiesen
von Scharlach in Fragen & Diskussionen um Anime
983 10.02.2017 22:52 von GodmotherOfDarkness
9 Kuzu no Honkai – drittes Visual zum Anime veröffentlicht
von Moeface in Anime- und Manga-News
5419 27.12.2016 18:21 von Ordem
1 Kuzu no Honkai – Manga endet im März 2017
von Minato. in Anime- und Manga-News
1190 23.12.2016 19:00 von Sakura-sama.
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




niconico.rena
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kuzu no Honkai erzählt die Geschichte des Pärchens Hanabi und Mugi. Die beiden sind aber jeweils in jemand anderen verliebt. Da diejenigen unerreichbar für beide scheinen, "dienen" sich Hanabi und Mugi gegenseitig als Ersatz.
Dies geht natürlich nicht für lange Zeit gut.

Genre
Genre passt soweit, allerdings würde ich Yuri unbedingt noch hinzufügen. Auch wäre meiner Meinung nach Shojo passend, da es doch auch um (erste) Liebe geht. (Auch wenn diese sehr sexuell ist)

Story
Zu Beginn der Serie war ich noch etwas verwirrt, wie alle Personen nun wirklich miteinander in Verbindung stehen, dies legte sich aber schon nach 2-3 Episoden. Die Beziehungen werden im Laufe der Geschichte immer verstrickter und es tauchen alle paar Episoden neue Charaktere auf. Allerdings sind es nicht zu viele, sodass man den Überblick leicht halten kann.
Zudem werden die Beziehungen sehr intim. Es wird nicht nur ein kurzer Kuss gezeigt, allerdings fällt den Mädchen auch nicht gleich die Kleidung vom Leib.
Ein kleiner Kritikpunkt wäre vielleicht, dass der Anime teilweise einen zu hohen "Hallo ich bin viel erwachsener und totaaal anders als andere Anime"-Faktor hat, allerdings finde ich diesen nicht besonders störend.

Animation
Mir hat die Animation sehr gut gefallen, besonders die Augen. Im Allgemeinen sieht es meiner Meinung nach fast mehr handgezeichnet als animiert aus.

Charaktere
Viele Charaktere mit unterschiedlichen Persönlichkeiten. Bei genauerer Betrachtung haben alle Charaktere ihre eigenen kleinen Problemchen, die sie noch "realer" machen. Für mich persönlich waren auch alle Gedanken nachvollziehbar und in irgendeiner Weise habe ich alle in ihrer Verhaltensweise verstanden.

Musik
An der musikalischen Gestaltung habe ich nichts auszusetzen, für mich ist diese aber auch nicht ausschlaggebend. Besonders gut hat mir das Opening gefallen, das Ending war aber auch nicht schlecht.

Fazit
Kuzu no Honkai gehörte ab der ersten Folge zu meinen Lieblingsanime und im Laufe der Serie hat sich daran auch nichts geändert. Ich liebe es einfach, wie die ganze Thematik behandelt wird, in einem anderen Ton, als man es aus anderen Romance-Anime gewohnt ist.
Ich empfehle ihn auf jeden Fall weiter!

Stand: Am Schauen (11)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ahiii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Huhu,

Aus der sicht eines normalos
Ich denke der Manga/Anime spricht erstmal die Leute an, die romanzen mögen- Doch schnell wird klar das es eine Achterbahn der Gefühle wird und auch die ''Romanze'' wird hier nicht richtig ausgearbeitet, weil ja jeder Charakter unglüklich ist.
Aber schön mal zu sehen das sich ein Anime traut erwachsene Themen anzusprechen, wo die CHaraktere glaubwürdige Gedanken haben und nicht durch übersiehten Ecchi-Szenen den Tag versauen. Es kommt zwar Sex vor, aber es wird halt erwachsen damit umgegangen.

Zurecht wird der Anime so geyhypted auch wenn viele hater auch gerne ihen Senf dazu geben möchten. Aber anscheind sind Animes die wirklich aus dem Leben gegriffen werden nur halb von der Community angenommen ^^'

Die Charaktere sind größtenteils wie auch der Anime gut geschrieben. Sie wirken echt und gerade Hanabi hat gute ansetzte wie sie denkt, und das es immer schlimmer wird, wenn man mit den Gefühlen anderer Leute spielt (Wie mit ihrer besten Freundin)
Ok..Die Jungs ..gerade Mugi sind nicht so toll geschrieben und haben eigentlich nicht viel im Kopf außer mit jeder Frau rumzumachen..Naja gut.. Wenn Hanabi mit Mugi am Ende zsm kommt ist es sehr vorhersebar und ein sehr schlechtes Ende..
Akane (Die Lehrerin) wird von vielen gehasst weil sie halt die B*tich in der Geschichte ist. Aber wisst ihr was..Dieser Charakter ist mit am interessantesten. Gerade weil sie so tickt wie sie tickt und natürlich auch so ihre schwächen hat.


Aus der Sicht eines Yuri-Fans (ALSO MICH) WIe die meisten Yuri-Fans habe ich mir den Anime nur angesehen weil es endlich mal ein Anime geschafft hat eine Lesbische Beziehung mit reinzuholen, die glaubwürdig und wunderschön animiert sind. Hier wurde sehr viel gezeigt, und wir sind natürlich alle der Meinung das Ecchan es am meisten verdient hat mit Hanabi glücklich zu werden..Aber die Autorin hat wohl anderes im Sinn..
Spoiler!
Sie führt einen Männlichen Charakter ein der Ecchan liebt und sowie es aussieht am Ende der glückliche sein darf der Ecchan bekommt...Natürlich weil Lesben auch mit Männern schlafen...Grr kein Kommentar!!!!!!!....


Fazit:
Aufjedenfall anschaubar :)

Stand: Am Schauen (10)

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Cabals
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das hier ist mein erster Kommentar zu einer Serie den ich jemals schreibe und wird wohl auch mein letzter sein.
Ich muss einfach loswerden was für ein Meisterwerk dieser Anime geworden ist.
Die Charaktere sind durch die Bank bemerkenswert und relativ real gestaltet.
Die gezeigten Gefühle der Charaktere zueinander hauen mich echt vom Hocker.
Der Anime hat alles und mehr, was eine wirklich grandiose Serie ausmacht. Verzweiflung.
Einsamkeit. Ablehnung. Und echte Gefühle.

Kann ich wirklich nur jedem ans Herz legen.
Einfach unbeschreiblich. Herzzerreissend. Mitnehmend.

Stand: Am Schauen (4)

Empfehlen! [24]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




robertocarlos
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime

Kuzu no Honkai, zu Deutsch : Müllgesellschaft, bringt einen höchst eigenen, fesselnden Stiel hervor, welchen ich an den folgenden Kategorien versuche zu erläuter

Story

Wir bekommen hier mehrere Einblicke in verschiedene Storylines welche ineinander fließen und dadurch Intention, Motivation und Grund des Ursprungs aller Handlungen der jeweiligen Charaktere gibt.
Ein recht gewagter Vergleich, doch meine ich, dass mich dies an Game of Thrones erinnert ^^

Charaktere

Wie bereits aus dem Storyteil erschließbar, handelt es sich hierbei nicht um 0815 Charaktere, denn diese Klieescheeversifften Masken von Charakteren, spielen in diesen Werk keine Rolle.
Es fühlt sich so an als währen die Charaktere Personen,
denn hat Gründe für seine Taten, außerdem wird reflektiert über Gesellschaft und die Position welche man in ihr inne hat und daraufhin werden Entscheidungen getroffen.
Jeder Charakter weiß wo er steht und was für Qualitäten er in etwa aufweißt, aber verhält sich so wie er in der Gesellschaft gut existieren kann und doch seinem verlangen nachgehen kann.
--- ja die meisten Charaktere sind selbstsüchtig, manche ekelhaft, manche aufrichtig, manche zerfrisst ihre eigene Unschlüssigkeit und mangelnde Integrität. Viele sagen in ihren Kommentaren, die Charaktere sind wirklich Müll, ich sage sie sind echt,
denn jeder Mensch der sich in die Öffentlichkeit/der Gesellschaft) stellt, zeigt nur das von der Sonne angestrahlte Gesicht, doch jeder von ihnen wirft auch einen schatten.
Hier werden einfach beide Seiten gezeigt.

Alles in allem ein sehr Erwachsener Anime, welcher lust auf mehr macht!

Animation

Abgesehen von den recht gut desinten Äußerlichkeiten der Charaktere, wird hier ein interessantes Feature aus Games genutzt.
Man nimmt kleine Streifen aus anderen Perspektiven, der gerade gespielten Szene und fügt sie ins Bild ein.
Außerdem benutzen die Produzenten ein Effekt bei dem es aussieht wie als würde der Bildschirm langsam mit schwarzer Farbe überdeckt, welcher sehr oft passend das Szenenbild ändert und eine zusätzliche Spannung erzeugt.
Dennoch muss ich Abzüge tätigen, weil trotz dieser Features, der allgemeine Aufwand, für die einzelnen Szenenumgebungen, bemerklich gering war.

Musik

Geschmacksache, dennoch muss ich sagen, das mich der Sound gut durch den Anime geführt hatt


Fazit

Eine Empfehlung für alle, die schon viele Animes gesehen haben, Innovation brauch und einen gewissen intellektuellen Anspruch hat

Stand: Am Schauen (4)

Empfehlen! [23]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yukine-Senpai
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
DER ANIME


Der Anime handelt von Hanabi und Mui einem "Liebespaar". Beide hüten ein Geheimnis was keiner Erfahren darf



LA GENRE


Der Anime trifft auf seine Genres zu. Ich meine OK er ist grad im Airing aber bis jetzt...ja sie treffen zu. Romance ist auf jedenfall vorhanden sowie Drama und Ecchi. School ist auf jedenfall vorhanden und der Anime ist auch ein Seinen.


Genre 5*


LE STORY


Spoiler!
Also die Story hat mich von EP 1 bis EP 5 gefesselt und ich freue mich unglaublich auf die Folgenden Episoden. Ohne Scheiss jetzt dieser Anime ist auf jedenfall ein Kandidat für meine Top 10 und mit einer der besten Animes der Winter Season 2017. Die Story wird von vielen verschiedenen Perspektiven gezeigt. Meistens aber von der Sicht der Protagonistin Hanabi Yasuaroka. Man kriegt sehr viele Einblicke in die Charaktere und es haut mich vollends um was es teilweise für Plottwists gibt oder wie egoistisch manche Charaktere sind. Faszinierend sind die verschiedenen einfachen aber auch irgendwie schwierigen Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren. Man kann sich auch sehr gut in die Charaktere hineinversetzen sodass man so ziemlich jede Handlung nachvollziehen kann. Man kann nie eine Szene erwarten oder so. Es passiert immer etwas was man nicht wirklich erwartet. Der Anime ist jedoch nichts für Leute die wegen irgendwelchen intim Szenen rumheulen da diese sehr oft vorkommen (zensiert natürlich und in einem Maße was nicht die Grenze überschreitet). Ich freue mich auf jedenfall auf die kommenden Episoden.


Story 5*


LE ANIMATION


Unglaublich schöne Animationen und Bilder. Es sind zwar für einen Anime etwas wenige Animationen aber das ist hier sowas von egal. Die Bilder und Frames wurden mit so viel Liebe zum Detail gemacht das ich wünsche ich wäre in dem Anime mit dabei. Der Anime benutzt blasse natürliche Farben und der Zeichenstil ist eher mehr rau sodass die Charaktere mit der Umgebung in einem Perfekten Einklang liegen. Nicht diese 08/15 schwarz Umrandung wie man es von so ziemlich jeden Anime kennt. Auch der Zeichenstil der Augen ist neu für mich aber fesselt mich jedesmal aufs neue. Aufjedenfall...Animationen sind G R A N D I O S


Ich will für die Animationen mehr als 5* geben leider ist dass das Maximum.


LA CHARAKTERE


Die Charaktere sind richtig gut gemacht. Ihre Persönlichkeit hat halt ihre Macken und Fehler wie jeder normale Mensch aber das macht diesen Anime so besonders. Dieser Egoismus und Selbstwillen mancher Charaktere wird so deftig an den Tag gelegt wie das deutsche Essen in Restaurants. Es ist schockierend und faszinierend zugleich wie die einzelnen Charaktere und ihre Perönlichkeiten sind. Sie werden auch sehr gut dargestellt, Synchronsprecher passen zu ihnen und ihr Design ist mehr als nur Nice.


Charaktere 5*


LE MUSIK


Also Musik und Sound. Beides passt wirklich sehr gut zum Anime. Das OP ist etwas anderes und Grafisch sehr schön das gleiche gilt für das ED aber der Anime ist wie gesagt Grafisch ein fettes Meisterwerk. Die einzelnen Sounds passen so gut zu dem Anime und es wird wieder einmal wieder die Liebe zum Detail bemerkbar. Das einzelne Vogelgezwitscher oder das wehen des Windes. Das tropfen eines herabfallenden Wassertropfen die einzelnen Schritte der Personen. Alles perfekt getimed und passend. Dazu habe ich keinen einzigen Sound irgendwie 2 mal gehört was den Anime schockierend echt macht.


Musik und Sounds 5*


FAZIT


Der Anime ist ein Absolutes Meisterwerk. Grafisch, Storymäßig sogar auf Sounds und Musik wurde sehr geachtet. Wie gesagt dieser Anime wird auf meiner Top 10 landen wenn es so weitergeht. Ein fettes Lob and die Leute die an diesem Anime arbeiten. Das ist seit langem ein Anime wo ich auf die Episoden warte und mich erfreue wenn ich sehe "Neue Folge!" Der Anime ist sehr Erwachsen gehalten und würde jetzt nicht jedermanns geschmack treffen aber ich finde dieser Anime Topt alles was ich bisher gesehen habe. Und dass innerhalb von 4 Folgen! Auf jedenfall empfehlenswert. (Nichts für Menschen die rumheulen wegen irgendwelchen Sex Szenen)

Stand: Am Schauen (9)

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Timschie89
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nur zur Info: Meine absolut erster Kommentar zu einem Anime überhaupt! Also bitte ich um Nachsicht. :P

Den Kommentar verfasse ich nur, weil dieser Anime es seit langem zum ersten Mal schafft mich wieder wirklich unruhig auf die nächste Folge warten zu lassen. Dieses Gefühl hatte ich zuletzt bei "Orange", ABER das Thema das in "Kuzu no Honkai" im Vordergrund steht o.O
Spoiler!
(dieses Knallharte ausnutzen von Personen; diese kalte, grausame Welt in der man für Emotionen praktisch bestraft wird)
fasziniert mich einfach ungemein und macht es mir schwer abzuwarten.

Genre:
Bis jetzt auf jeden Fall in jedem Aspekt erfüllt, wobei natürlich Drama und Romance im Vordergrund stehen. Und anbei auch eine Menge Seinen. >.< Jeder der schon mindestens 2 Folgen gesehen hat wird wissen was ich meine.

Story:
Sehr originell und mit nichts vergleichbar was ich bis jetzt an Anime gesehen habe. Es gibt gute Anime, es gibt schlechte Anime, aber es gibt auch die Sorte die so fesselnd sind das man am liebsten gar nicht aufhören möchte und meiner Meinung nach ist das hier der Fall. Ich muss es so formulieren: Der Anime scheint sehr "erwachsen" da das Thema sehr... nun ja sehr auf Erwachsenenstandard ist. (Ich kann es nicht anders formulieren :D)


Animation:
Es sind vielleicht nicht die Besten. ABER zu dem Thema und dem Stil den der Anime vermittelt kann ich mir nichts besseres vorstellen.Diese oftmals sehr trockene und blasse Darstellung passt demnach sehr gut. Zudem würde eine vespielte Art und Aufbereitung dem reifen Feeling das vermittelt wird auch nicht gerecht werden.


Charaktere:
Oberflächlich gesagt sind die Charaktere sehr interessant und haben auch so viel mehr Tiefgang als die meisten Charaktere die in anderen Anime gezeigt werden.

Ich muss jede weitere Formulierung hier als Spoiler kennzeichnen weil ich mich bei den Charakteren einfach nicht im Zaum halten kann:

Spoiler!
Einzigartig ist das einzige was mir einfällt. Ich kann es nicht anders ausdrücken. Der Wechsel der Perspektiven, wobei man dann jedem Charakter mal in den Kopf sehen kann war vorallem jetzt in der 4.ten Folge einfach nur spektakulär und auch abstoßend zugleich. (abstoßend weil jeder dieser Charaktere auf seine Art einen fast schon perversen Egoismus besitzt und sich dessen vollkommen bewusst ist) Bis jetzt ist der einzige der ehrliche und ernsthafte Emotionen hat und von diesen Prinzipien nicht abweicht Onii-chan zu sein aber der Rest der Truppe ist wie der Titel schon sagt : "Scum".


Musik:
Die Musik des Opening und des Endings finde ich sehr gelungen und passend und auch während der Handlung ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen das mir die Musik in Zusammenhang mit dem Screenplay in irgendeiner Weise missfallen hätte.

Fazit: Stand: Folge 4
Bis jetzt ein Anime der auf meiner Top Anime Liste definitiv in den Top 3 dabei ist. Ob das in Zukunft so bleibt wird sich noch zeigen, aber für die Anime-Fans die mal eine reifere Form eines Romance-Dramas sehen wollen ist dies auf jeden Fall kein Griff ins Klo.


Wenn ich irgendwo etwas vergessen habe als Spoiler zu markieren bitte darauf hinweisen damit ich das abändern kann! :P Falls sich auch etwas ändern sollte werde ich das hier in diesem Post hinzufügen.

Stand: Am Schauen (4)

Empfehlen! [16]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




AliceCorax
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe gerade die zweite Folge beendet und muss sagen ich bin innerlich total aufgewühlt, weil ich mich in die Gefühle der Charaktere sehr gut hinein versetzen kann, sodas es fast schon weh tat...

Ich muss sagen diese Erwachsene Atmosphäre finde ich spitze! ^^
So etwas in der Art oder über so ein Thema hab ich auf die Art noch kein Anime gesehen. Also neu Land für mich!!!

Ich werde ihn mir auf jeden Fall bis zum schluss ansehen, Genre Drama und Romance komplett erfüllt. Jedoch würde ich jedem, der eine einfache Romance mit viel kitsch sehen will, nicht dazu raten, den es ist immerhin ein Drama und das spürt man wie ich finde permanent...

Stand: Am Schauen (5)

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Vrag´dush
Zunächst möchte ich einmal vorausschicken wie dieses - mein erstes Review einer Anime-folge hier auf Proxer – entstanden ist:
Ein Freund hat mir schon mit etwas verschmitztem Lächeln empfohlen die erste Folge anzusehen und ihm danach zu schreiben was ich denn davon halte. Dies tat ich und nachdem ich es ihm geschrieben hatte, war ich so überzeugt von meinem Text, dass ich ihn für Wert befand ihn mit der Community hier zu teilen.

Nun denn zunächst die Grundkonstellation,
Spoiler!
also sie liebt ihren "Onii-chan", der eine andere Lehrerin liebt, die wiederum von einem anderen Schüler geliebt wird mit dem sie nun zusammen ist, wobei sie sich natürlich auch noch das Versprechen geben einander nie zu lieben, sondern sich nur als Ersatz zu sehen (klappt sicher super).

Ich muss schon sagen das fordert sowohl meine, zugegeben sehr konservative, Moral als auch meine rationale Denkweise doch etwas heraus. Letzteres weil schon sehr gestellt und erzwungen fatal wirkt.

Wodurch der Anime jedoch positiv auffällt ist wohl die sinnliche Darstellung von Intimität (sieht man ja nicht oft in Animes). Die Musik ist hier auch sehr ausschlaggebend. Es sind sehr schöne Bilder, was den Anime noch etwas lieblicher wirken lässt.

Wenn sich also nun der Anime weiterhin auf die Elemente Intimität, Liebeserfahrung, (von mir prophezeit) Drama und eine Darstellung eines emotionalen/sexuellen Reifeprozesses konzentriert, dann hat das durchaus Potential.

Sorgen bereitet mir nur die eben Anfangs erwähnte Grundkonstellation und die daraus folgende Befürchtung der Anime könnte in Irrationalität enden und weiters (dies lässt sich nach der ersten Folge schwer sagen, ist aber mir trotzdem eine Spekulation wert), dass sich die Story womöglich zu sehr auf die, oft mit Musik erzwungenen, emotionalen Momente verlässt und an "echter Handlung" einen Mangel aufweisen könnte.

Wie dem auch sei: wenn er sich selbst treu bleibt sicher ein außergewöhnlicher Romance-Anime, dessen rare Elemente (z.B.: Intimität,...) ihn womöglich zu einer tollen Erfahrung machen werden, sofern man eben jenen Elemente emotional aufgeschlossen gegenübersteht.

Somit bin ich sehr gespannt, ob dieser Anime sein Flair weiterhin so gut entfalten können wird und hoffe natürlich, dass sich meine Befürchtungen nicht bewahrheiten werden.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (10)

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Moeface
Fangirl Teil:
Spoiler!
Also natürlich versuche ich meine Meinungen so gut es geht aus neutraler Sicht zu zeigen ( auch wenn es nicht immer klappt ), aber zum ersten Mal brauche ich den Fangirl-Modus... Denn selbst als Mann möchte ich echt kreischen im beliebten "Kyaaaaa-Modus".

Man sollte seinen Gefühlen immer freien Lauf lassen und das muss ich bei diesem Anime. Ich habe bislang nur zwei Folgen gesehen und bin einfach nur vollends zufrieden gestellt. Ich habe das bekommen, was ich mir von diesem Anime erhofft habe. Mal eine andere Art von Romanze, die durch ein sehr schönes Hintergrund und mit exzellenten OSTs geschmückt wurde.

Die Charaktere verhalten sich auch so, wie ich es vom Manga kenne. Sie sind neutral, zeigen wenige Gefühle, aber man schafft es trotzdem ein Blick in ihre Einsamkeit zu werfen. Und es wäre ja schon schön und gut, wenn nur Mugi und Hanabi die einzigen Charaktere wären, die so sind. Aber es werden uns immer mehr Charaktere vorgestellt und selbst bei denen weiß man, dass sie etwas signifikantes zum Anime beitragen werden.

Das Opening und Ending ist musikalisch gesehen topnotch für mich. Ich liebe beides davon. Visuell gesehen auch... einfach nur Spitze. Uns werden sozusagen Parts und Teile vorgeworfen, die wir in den kommenden Folgen erwarten dürfen.

Ich habe ja schon einige viele Werke von diesem Studio (Lerche) gesehen, aber Kuzu no Honkai ist definitiv eines ihrer schönsten (visuell) Werke bzw. das schönste. Diese Lichtspiele und dieser seichte Zeichenstil machen das Werk umso anschaulicher und schöner.

Ich habe mit dem Werk einen neuen potentiellen Top 10 Kandidaten. Ich bin sehr auf das Ende gespannt!

*Fangirl-Modus Ende*


Offizieller Teil:
Als Fan des Mangas ist Kuzu no Honkai bei mir auf Platz 1 der am meisten erwarteten Anime des Winters 2017. In diesem Kommentar werde ich keinerlei Vergleiche zum Manga machen, sondern nur den Anime an sich bewerten und wie die erste Folge mich überzeugen konnte.

Die Geschichte handelt von den beiden Hauptcharakteren Mugi und Hana. Diese sind ein Paar und werde von ihrer ganzen Schule als das perfekte Paar beneidet. Dennoch hüten sie ein Geheimnis, das sie niemandem preisgeben können.

Um nicht allzu viel vorweg zu nehmen, werde ich die Beschreibung nun Ruhen lassen und mich auf die anderen Punkte des Anime konzentrieren.

Was einem sofort zu Beginn auffällt ist die schöne, friedlich wirkende Szenerie. Nicht nur dass es mit gelungenen Schatten-Effekten untermalt wurde, sondern die genutzte Farbpalette bietet ein wohlwollendes Augenschmaus für den Zuschauer. Als Abrundung wurden dann kleine aber ganz simple Geräusche beigefügt, wie die Schritte der Schüler, ein fallender Wassertropfen oder das zwitschern der Vögel. Dies gibt dem Anime den gewissen Touch, um der Umgebung ein lebendiges Gefühl zu geben.

Das verantwortliche Animationsstudio Lerche hat sich nicht nur mit der Hintergrundgestaltung einen dicken Pluspunkt verdient, sondern ebenfalls mit dem Zeichenstil sowie dem Aufbau des Anime. Letzteres ähnelt dem eines Mangas, denn es werden Panels wie in Mangas genutzt, welche eine positive Abwechslung in den gewöhnlichen Adaptionsstil bringen.

Ein schon angedeuteter positiver Aspekt ist der Zeichenstil. Hier werden die Umrisse der Charaktere nicht fest oder durchgängig gezeichnet, sondern "rau" und "leicht". So werden die Charaktere sehr gut in den Hintergrund eingearbeitet und wirken nicht fehl am Platz. Als zusätzliche Note trägt die Farbgebung bei, denn hier verzichtet man gezielt auf knallbunte Farben und lässt das Gesamtbild blass und trübe wirken, was die Atmosphäre des Anime toll wiederspiegelt.

Ich muss es kurz erwähnt haben, die OSTs im Anime waren auf den Punkt genau gesetzt. Kein OST war fehl am Platz oder in irgendeiner Weise überflüssig. Ein Opening sowie Ending bekamen wir ebenfalls zu hören. Musikalisch bekommen beide Untermalungen eine sehr hohe Note. Die Lyrics des Anime passt gut zum visuellen Teil der Musik.


Fazit:
Die erste Folge konnte mich mehr als nur überzeugen. Ich habe schon lange nicht mehr das Gefühl verspürt die nächsten Folgen unbedingt sehen zu wollen. Sollten die nächsten Folgen auf dem selben Niveau sein, wie die der ersten Folge, dann kann man sich definitiv auf etwas gefasst machen.
Ich empfehle jedem sich die erste Folge anzuschauen, um sich selber ein Bild von diesem Werk zu verschaffen. Spätestens am Ende der ersten Folge sollte nämlich klar werden, ob ihr diesen Anime weiterverfolgen werdet oder nicht.

Dementsprechend wünsche ich euch noch viel Spaß mit Kuzu no Honkai!

__________

Wöchentliche Updates - Keine Spoiler

__________
Update Folge 2:
Spoiler!
Erneut eine ausgesprochen gute Folge. Wie zu Beginn erwähnt, werde ich den Inhalt des Manga nicht als Referenz nutzen, jedenfalls vorerst nicht.

Qualitativ hat sich diese Folge von der ersten kaum unterschieden und konnte weiterhin mit einer langsamen Charakterentwicklung überzeugen.

Ich bin weiterhin sehr gehyped auf diesen Anime und freue mich schon auf nächste Woche.


__________
Update Folge 3:
Spoiler!
Der Anime bleibt sich und seinem Stil weiterhin treu. Auch diesmal wurde viel Wert auf die Entwicklung unserer Charaktere gelegt. Als wäre das nicht schon genug, ging man einen Schritt weiter und fing an die Charaktertiefe zu formen, die uns beim nachvollziehen der Denkweise unserer Charaktere behilflich ist.

Was mich ebenfalls noch positiv überrascht hat :
Wenn man sich die erste Folge ein weiteres Mal anschaut, dann bemerkt man, dass die Gesichtsausdrücke unserer Protagonisten Hana und Mugi zu Beginn emotionslos erscheinen. Mit der vorhergenannten Entwicklung werden die Gesichter unserer Hauptcharaktere mit neuen Facetten geprägt.

Bislang bin ich vollends zufrieden mit dem Anime. Ich bin so positiv angetan, dass mir das wöchentliche Warten schon etwas schwerer fällt.


__________
Update Folge 4:
Spoiler!
Ab diesem Punkt brauche ich wohl nicht mehr zu erwähnen, dass die Folge erneut spitzenmäßig war. Demnächst kann man davon ausgehen, dass ich die Folgen als mindestens gut betrachte, wenn ich nichts anderes schreibe.

Erneut eine ausgezeichnete Einleitung zu einem schon vorhandenen Charakter und zwar zur Lehrerin Akane. Bis vor Kurzem hatten wir noch kaum Informationen über sie, aber das Forshadowing der dritten Episode hat uns schon einiges erahnen lassen. Wir kriegen einen sehr guten Einblick in die Persönlichkeit und Vergangenheit des Charakters. Uns wurde offengelegt, wie sie die Welt mit ihren eigenen Augen verspürt. Es werden sicherlich viele kommen und sagen: Was eine ****, ich hasse sie jetzt schon. Aber in meinen Augen gehört sie zu einen der Charaktere, die am interessantesten sind, weil Akane genau wie die anderen nicht in das Muster fallen immer saß gute tun zu wollen. Wir sind nun mal Menschen und haben alle unsere Fehler und Macken, niemand ist im Herzen immer gut und tut das richtige.

Neben Akane hat Hanabi nun einen großen Schritt nach vorne getan und ob es jetzt in die positive oder negative Richtung für sie geht werden wir dann sehen. Ihr ist jetzt einiges klar geworden und hat herausgefunden, dass sie sich in gewissen Punkten verändern muss, um eine Chance gegen Akane zu haben. Das wird definitiv interessant.

Wie immer Warte ich gespannt auf die nächste Folge. Leider wird es immer mehr zur Qual. Ein Top Kandidat für diese Season ist nicht zu viel versprochen, auch wenn es erst die vierte Folge sei.


__________
Update Folge 5:
Spoiler!
Wenn wir uns die ersten Episoden mal anschauen, dann erkennt man schon gut, wie die Atmosphäre, die zunächst trostlos und grau war, sich immer mehr aufhellte. Nach der vierten Folge konnte man sich schon quasi denken, dass es nicht mehr diese Richtung einnimmt... und so ist es. Die Stimmung ist gefühlt wieder auf dem 0 Punkt. Der Ausgangspunkt der Atmosphäre ist ähnlich die, der ersten Folge. Alles wird wieder farbloser und die Emotionen fliegen Kreuz und Quer.

Nichtsdestotrotz scheint die Beziehung zwischen Mugi und Hanabi langsam einen Schritt nach vorne zu machen. Ob es in diesem Tempo verweilt oder dessen Entwicklung auch zum Stillstand kommt, werden wir dann noch sehen.

Was mir in dieser Folge besonders gut gefallen hat, war die Background-Story am Anfang der Episode. Der Anime schaffte es in den ersten Folgen einen Grundbaustein für die Charaktere zu schaffen und dieser wird mittels weiterer Hintergrundgeschichten ausgeweitet. Was ich persönlich großartig finde, da die Charaktere und deren Entwicklungen im Anime weiterhin im Vordergrund bleiben.

Wie man auch so gut sehen kann, "nutzt" Hanabi währenddessen die Liebe von Ecchan aus. Sie schafft es mit ihr Sex zu haben, aber nicht mit Mugi, was Raum für Spekulationen lässt. Nebenbei versucht Akane-san ihr bestmögliches um Hanabi das Leben zur Hölle zu machen, wie man am Ende der Folge sehen konnte. Ich sag nur: Ein schmerzhafter aber echt guter Cliffhanger.

Zusammengefasst lässt sich also sagen: Kuzu no Honkai ist Atmosphärisch wieder auf dem Stand der ersten Folge, ABER die Charakterentwicklung sowie die Charaktertiefe sind weiter denn je und werden stetig fortgeführt. Man hatte einen kleinen Zeitraum zum Schmunzeln und der Rest war dann eher trostlos und ernst. In dieser Folge hatten wir auch einen genaueren Fokus auf Mugi, was für eine kleine Abwechslung gesorgt hat.

Wie immer werde ich nun eine Woche lang qualvoll auf die nächste Folge warten müssen. Trotzdem hoffe ich, dass ihr ebenfalls Spaß mit der Folge hattet.


__________
Update Folge 6:
Spoiler!
Ich bin ehrlich... diese Folge hat mich wirklich mit einem üblen Nachgeschmack zurückgelassen. Meine Meinung ist hier jetzt echt in zwei gespalten. Eine Seite denkt sich: "OMG, wie gut haben sie denn dieses emotionale Breakdown von Hanabi hinbekommen. Man kann total nachvollziehen wie sehr die Präsenz der Lehrerin eine emotionale Narbe in Hanabi hinterlassen hat. Ein großes Kompliment an den bisherigen Aufbau der Charaktere, welches uns erst ermöglicht hat die Hauptcharaktere so gut zu verstehen."

Meine andere Seite denkt sich aber gerade auch nur: "NEIN, Hana-chan, begehe nicht einen Fehler indem du versuchst wie die Person zu sein, die dich zu Grunde richtet!" Da denkt man einmal, es könnte eventuell etwas mehr in Richtung Hana x Mugi gehen und dann finden wir heraus was die Hintergedanken der Charaktere sind. Hana nutzt Mugi nur aus und Mugi scheint schon zu ahnen, dass Hana ihn betrügt.

Was ich in diesem Werk ausgezeichnet finde ist der Fokus auf die Hauptcharaktere, die nicht nur Mugi und Hanabi sind. In dieser Folge wurde uns eine schöne Einsicht in Ecchans Gedankengänge gewährt. Selbst sie trägt eine Last mit sich. Es freut mich zu sehen, dass man auch für diese Charaktere etwas empfinden kann, weil der Fokus nicht nur auf die "Protagonisten" gelegt wurde.

Während Hana und Mugi nun langsam und stetig in ihr Verderben stürzen, scheint es wohl so als würde Moca schon in der nächsten Folge ihr Debüt feiern. Das bricht mir irgendwie das Herz, das dieses Mädchen jetzt mit in den Schlamassel gezogen wird...

Also alles in allem hat mir die Folge wieder sehr gefallen, aber gleichzeitig spannt sie mich an, weil ich weiß, dass es bei dieser Entwicklung mit sicherer Wahrscheinlichkeit weiterhin dramatisch zur Sache gehen wird.


__________
Update Folge 7:
Spoiler!
Wie sagt man so schön... jeden Tag lernt man etwas neues dazu. Ich für meinen Teil hab gelernt, dass Moca um einiges interessanter ist als sie bei ihrem Erstauftritt angedeutet hat. Normalerweise hat man diese Charaktere, die keinen signifikanten Teil zur Story beitragen und einfach nur da sind. Obwohl ich zunächst so dachte, gehört Moca definitiv nicht zu dieser Kategorie. Nicht nur, dass wir einiges über Moca lernen durften, was ich für meinen Teil echt interessant und überraschend fand, sondern sie hat uns auch mehr von Mugis Gedankengängen gezeigt. Weshalb meine Aussage bei ihr definitiv passt, sie gehört nicht zu den Charakteren, die einfach nur da sind. Sie hat ihre eigene Präsenz, ist keine leere Hülle und trägt etwas für den Verlauf der Story bei.

Da nochmal ein großes Lob an das Werk und ihre Macher. Sie schaffen es selbst einem Charakter Leben einzuhauchen, der bislang nur ganz wenige Auftritte in der Serie hatte. Der Rest der Serie war zum größten Teil ruhig, was mich persönlich ausnahmsweise zufriedenstellt, es ist eine schöne und ruhige Abwechslung mal nicht jede Folge unglaublich viel Drama zu haben.

Erneut eine tolle Folge und nun müssen wir mit dem Ende der Folge leben und erneut eine Woche warten. Ich bin diesmal sehr gespannt, was in der nächsten Folge passieren wird.


__________
Update Folge 8:
Spoiler!
Ich bin ein weiteres Mal nur sprachlos. Das einzige was ich nach der Folge sagen konnte war: "WOW"... Zunächst dachte ich beim Anfang der Folge, das die Animationen etwas komisch wirken. Das war dann aber nur bis zum Opening so, danach nahm er zum größten Teil seinen gewohnten Gang an.

Uns wurde ein neuer Charakter vorgestellt, man versuchte ihm eine Vergangenheit und somit mehr Tiefe zu geben, aber der Charakter fühlt sich leider immer noch oberflächlich an. Von der Persönlichkeit her ist er in einer Weise interessant, aber wie gesagt, es fühlt sich alles noch Fremd an, wenn man bedenkt, wie viel Arbeit sich das Werk sonst mit den Charakteren gemacht hat.

Was mich gewundert hat: In der Regel war die Atmosphäre immer angeschlagen, dann kam ein kleiner Hoffnungsschimmer nur damit dieser wieder zerstört wird und uns alle traurig stimmt. Ich bin mir nicht sicher, ob es schon mit der letzten Folge begann, aber diese Folge hier hatte auf jeden Fall eine ruhige, schöne Atmosphäre. Ob es nun in der nächsten Folge wieder zu einem Unwetter kommt, steht noch offen.

Das folgende wird ein kurzer Spoiler zur Folge: OMG, diese Umarmung von Hanabi und Sensei. Und OMG, die Tränen, die beide vergossen haben. Ich war in diesem Moment nur geschockt und bin es immer noch. Die wurde so schön in Szene gesetzt. Sehr schöne Arbeit von den Machern.

Ich hoffe nur, dass die Aktion zwischen Akane und Mugi nun kein Nachspiel haben wird und sie nicht erneut zu Hanabi geht nur um ihr zu sagen, dass sie Sex mit einem ihrer geliebten Menschen hatte.

Kurz und Knapp, obwohl die technische Qualität des Anime manchmal fragwürdig war (was man i.d.R. nicht von ihr gewohnt ist), konnte die Folge ebenfalls wie die Vorgänger überzeugen. Die Story wird weitergeführt und wie man die Serie schon kennt, obwohl es gerade alles so schön und ruhig ausschaut, wird mehr Drama sicherlich noch folgen.


__________
Update Folge 9:
Spoiler!
Obwohl es so aussah, als würden sie in der Vorfolge alles klären, kann es mir schon ganz merkwürdig rüber, dass alles ganz ruhig und schön endet. Wie erwartet, war dies auch nicht der Fall. Diesmal fokussierte sich die Folge auf Ecchan und Hanabi. Eine schön emotionale Folge, wenn ich ehrlich sein soll. Nach dieser Folge sollte auch der letzte bemerkt haben, wie sehr die Existenz des jeweils anderen für die beiden ist. Auch wenn es am Anfang danach aussah, dass sie sich gegenseitig eher benutzen würden. Ecchans Cousin, dessen Namen ich leider vergessen habe (ich finde ihn nicht nervig, aber gleichzeitig wurde uns nur ein kleiner Teil von ihm gezeigt, weshalb die gleiche Bindung zu anderen Charakteren nicht vorhanden ist), hat immer die richtigen Worte für sie parat. Für meinen Teil fände ich es ebenfalls traurig, wenn Ecchan einer vergangenen Liebe nachtrauen würde. So haben sie ihr wenigstens jemanden gegeben, der sie wirklich liebt.

Nun kommen wir zu Mugi, die Person, die das geschafft hat, was sie sich sehnlichst gewünscht hat. Ich weiß nicht, ob Mugi und Akane nun in einer Beziehung sind. Ob sie ihn wirklich liebt. Wie schon in der 8. Folge bemerkbar war, reagierte sie mit einem überraschten Gesicht, nachdem Mugi ihr sagte, er möge ihr erster sein. Ob sie wirklich etwas für ihn empfindet oder es weiter zur Ausnutzung geht werden wir wohl noch erfahren.

Kurz zusammengefasst: Eine sehr schöne emotionale Folge und weitere offene Fragen zum Verlauf des Anime. Wird sich Mugi noch umentscheiden oder wird er an Akanes Seite verweilen? 3 Folgen sind noch übrig und ich bezweifle, dass es in irgendeiner Weise dramalos enden wird.


__________
Update Folge 10:
Spoiler!
Da denkt man mal, man wüsste in welche Richtung der Anime geht und wird am Ende nur überrascht. Wir sind schon bei Folge 10 angelangt, es bleiben uns nur noch zwei weitere Folgen und der Anime zeigt uns neue Seiten der Charaktere. Ich ging wirklich davon aus, dass wir schon alles gesehen hätten, aber da wurde ich erneut eines besseren belehrt.

In dieser Folge geht es hauptsächlich um Akane-Sensei und Mugi. Wie vorher schon angemerkt lernen wir neue Seiten kennen, aber auch das alte Wissen wird aufgefrischt. Das was mich sehr verwunderte ist die Tatsache, das man bei Akane zunächst denkt, sie sei einfach nur ein Slut. Doch werden in dieser Folge insbesondere bei ihr neue Facetten gezeigt. Sie reagiert ganz anders als man denkt. Sie stellt ihre eigenen Gefühle und Handlungen in Frage. Das lässt mich zu dem Entschluss kommen, dass das Mädchen nicht nur der Charakter ist den man einfach hassen soll, sondern das sie in Wirklichkeit selbst keine Ahnung von ihren eigenen Gefühlen hat. Weshalb die Charakterentwicklung von Akane in dieser Folge umso stärker angedeutet wurde. Man bekommt das Gefühl, das sie sich aufgrund von Kanai-Sensei und Mugi langsam verändert.

Mugi hat ebenfalls seine ersten Schritte getätigt um sich zu ändern. Er hat einen Teil von sich zurückgelassen damit er das Mädchen, das er liebt, verändern kann.

Es bleiben uns nur noch zwei Folgen. Es gibt keine Folge in der ich nicht über den Verlauf des Anime überrascht bin. Aber bei einer Sache bin ich mir sicher, es war am Anfang so und so wird es auch bis zum Ende bleiben. Drama, Drama und noch mehr Drama.. Ich hab keine Ahnung, ob mein Wunschpaar zusammenkommen wird, aber dies macht es umso spannender den Anime zu schauen, weil jetzt wirklich alles passieren kann.


__________
Update Folge 11:
Spoiler!
Meine Reaktion nach dieser Folge: "Oh My GOD". In dieser Folge gab es so viel Entwicklung, das man kaum eine Sekunde wegschauen durfte. Der Hauptfokus lag erneut auf Akane, ihre Gedankengänge sowie das, was in Zukunft folgen wird. Es gab einige unerwartete, schockierende, aber doch schöne Wendungen. Eines davon ist der Heiratsantrag an Akane-sensei. Der andere ist der Schlussstrich, den Akane und Mugi ziehen. Ich werde nicht zu viel sagen, weil ich finde man sollte das selbst erleben, dennoch kann ich euch versichern, dass beides eine Gefühlsachterbahn für sich ist. Die OSTs in dieser Folge waren erneut On-Point und wurden mit den Szenen ausgezeichnet in Geltung gebracht.

Nach dieser ruhigen, aber auch dramatischen Begegnung, bleibt uns nur noch eine Folge bis zum Grande Finale. Ich freue mich ungemein auf diese Folge und bin gespannt, wie sich das Werk von uns verabschieden wird!


__________

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (11)

Empfehlen! [25]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Citrus4EverLove
Spoiler!
Also ich schaue ihn zwar den (Anime) aber komme hier nicht klar zuerst (Junge) lieben dann (Mädchen) es ist sehr kompliziert denn man hat es schwer es zu verstehen was da abgeht also mal sehen was für einen Weg dieser Anime: (Kuzu no Honkai) geht hoffe postiv und nicht negativ eins weis ich wenn du Wahre Liebe und auch ein Geständnis bekommst wie zumbeispiel das Mädchen mit den roten Haaren (Ecchan) hat das gemacht ihre Liebe zu (Hanabi) zugegeben und ich hoffe das die 2 Girls zusammmen kommen und es bleiben oh Gott das wird heftig!!!!

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (9)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!