Detail zu Eromanga-sensei (Animeserie):

7.33/10 (430 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Eromanga-sensei
Japanischer Titel エロマンガ先生
Synonym Eromanga Sensei
Genre Comedy Drama Ecchi Harem Romance Seinen
Tags Tags anzeigen
Adaption Light Novel
PSK
SeasonStart: Frühling 2017
Ende: Frühling 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Dragon-Subs
de Amalgam-Fansubs
en DameDesuYo
Industriejp Tokyo MXTV (Publisher)
jp Nippon BS Broadcasting Corporation (BS11) (Producer)
jp Movic (Producer)
jp Kinoshita Group Holdings (Producer)
en Daisuki EN (Streamingdienst)
de Daisuki (Streamingdienst)
jp ASCII Media Works (Producer)
en Aniplex of America (Publisher)
jp Aniplex (Producer)
jp A-1 Pictures (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die "neue romantische Geschwister-Komödie" handelt von Masamune Izumi, einem Light Novel-Autoren in der Oberschule. Masamunes kleine Schwester Sagiri ist ein zurückgezogenes Mädchen, welches ihr Zimmer das ganze Jahr über nicht verlässt. Sie zwingt ihren Bruder sogar dazu, ihr das Essen vorzubereiten und zu bringen, indem sie auf den Boden ihres Zimmers stampft. Masamune möchte, dass seine Schwester endlich wieder ihr Zimmer verlässt, denn die beiden haben nur sich als Familie.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
12 Eromanga Sensei – Zweites Promo-Video veröffentlicht
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
9976 02.02.2017 22:17 von AndreKim
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




iMostLiked
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Angesichts der Bewertungen muss ich mal meinen Senf dazugeben, da es sonst - wie bei anderen Anime auch - vorkommen könnte, dass sich User ein falsches Bild von dem Anime machen und diesen deshalb nicht schauen. Ein gutes Beispiel hierbei ist Oreimo. (Top Anime, schlechte Bewertung, ergo viele schauen den nicht)

Btw, ich will nicht fanboyen oder so. Der Anime ist nicht in meiner Top 10 und zählt auch nicht zu den "Must-See-Anime", aber ich will einfach mal klarstellen, wie die Sache ist und betrachte es aus neutraler Sicht, ohne irgendwelche Vorurteile gegenüber dem Setting zu haben.

Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum sich so viele User nur aufgrund der Tatsache, dass die Hauptprotagonisten Stief-Geschwister sind, aufregen. Dass in Anime oft schräge Themenbereiche vorkommen, kennen wir doch und nur aus diesem Grund sollte man den Anime nicht gleich haten.. ist ja schlimmer, als der Hate gegen gehypte Anime. (Beispiel Re: Zero) Gerade weil es schräge Themenbereiche sind, sollte man diese Anime vielleicht etwas Neutraler bewerten und sich genau anschauen, was diese uns versuchen zu vermitteln. Es ist immer noch ein Anime und kein realer Film mit realen Charakteren, also hört auf das mit der Realität zu assoziieren. Außerdem: Leben und leben lassen.

Nichtsdestotrotz möchte ich den Anime - abgesehen von dem ganzen Hate - nach den einzelnen Kategorien bewerten.


Genre:

Alles wurde eingehalten. Die Comedy ist der Knaller (hihi, Knaller)! Ecchi, Romance und Seinen haben auch alles eingehalten, was sie versprechen. Drama ist sehr schwach vertreten. Es wird von dem Genre Comedy "überlappt" und kann sich nicht so ganz durchsetzen, aber es ist an gewissen Stellen definitiv vorhanden.


Story:

Wie ich bereits weiter oben sagte, geht es hier um Stief-Geschwister, die Gefühle für einander empfinden, was ich total süß finde. Dass einige darauf ziemlich sauer reagieren, kann ich verstehen, aber man kann es auch übertreiben. Wenn euch das Genre bzw Setting nicht gefällt, schaut es nicht. Keiner zwingt euch dazu. Ich schaue mir auch nichts an, was mir nicht gefällt und bewerte es danach schlecht. Ich bewerte es nur schlecht, wenn ich von Anfang an nichts am Setting bzw Themenbereich auszusetzen habe und bewerte es deshalb auch neutral. (Genau das gleiche übrigens bei Hentais. Hentais werden in der Regel nur schlecht bewertet, weil es Hentais sind. Es wird einfach nicht nach dem Werk selbst bewertet.)


Animation/Bilder/Charaktere:

Coole, flüssige und schöne Animationen, wie man es von A-1 Pictures gewohnt ist. Zu den Charakteren.. (Ist nicht wirklich ein Spoiler, aber ich mache es mal trotzdem)

Spoiler!
Masamune Izumi (Hauptprotagonist) ist ein Idiot. Der checkt gar nichts, ist aber sympathisch. Das kennt man zwar von anderen Anime, dass der Hauptprotagonist meistens auf dem Schlauch steht, was manche Themen angeht, aber na ja..
Sagiri Izumi (Hauptprotagonistin) ist ein ziemlich schüchternes und süßes Mädchen. Aufgrund ihrer Vergangenheit, will sie nicht aus ihrem Zimmer raus.
Der Rest ist Standard, so wie in anderen Anime. Nichts Besonderes. Tsundere hier und da.. Schüchternheit hier und da..



Musik:

Nichts Besonderes. Alles okay. Das Ending ist schön.


Fazit:

Lasst euch nicht von der Bewertung täuschen und fragt euch selbst, ob ihr mit diesem Genre ein Problem habt oder nicht.. Vorab: Die Genres Ecchi und Seinen sind vorhanden. Das lässt wohl ohne in den Anime reinzuschauen vermuten, dass gewisse Anspielungen vorkommen werden. Nur so als kleine Warnung für die, die sich damit nicht auskennen.
Es ist kein schlechter Anime. In diesem Themenbereich dominiert natürlich ganz klar der Anime Oreimo, allerdings ist dieser auch nah dran an Oreimo. Ich finde es zur Abwechslung eine süße Story mit 12 Folgen, die man sich ganz gut geben kann.

Ich finde es auch cool, dass manchmal Anspielungen auf reale Anime und Produzenten wie SAO, Oreimo und ASCII Media Works gemacht werden. :D Hat mich sehr gefreut diese im Anime zu sehen.

Spoiler!
Episode 11: Wem ist die Szene mit Oreimo am Ende aufgefallen?
Das war ja mal klasse! :D Hat mich sehr gefreut, dass eine solche Szene eingebaut wurde.



Update 25.06.2017 nach Folge 12:

Die Folge war noch mal doppelt so lustig und hat den Anime am Ende schön abgerundet.
Spoiler!
Sagiri hat sich endlich mal getraut das Fenster zu öffnen.
Es ist ein ganz witziger Anime mit 12 Folgen. Auch konnte ich keine Anomalien finden, von denen die ganze Zeit gesprochen wird. Komisch. Findet euch einfach damit ab, dass sich in diesem Anime nichts Schlimmes befindet, obwohl die Hauptprotagonisten Stief-Geschwister sind.
Wer Lust auf eine längere Diskussion diesbezüglich hat, kann sich ja gerne Privat bei mir melden. :-)

10/10, hope they're going to release a hentai.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gilga345
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So nachdem ich mir einige Kommentare antun musste, die den Anime nur aufgrund der Tatsache, dass die beiden Hauptcharaktere Geschwister sind komplett schlechtreden, muss ich nun selbst mal meine Meinung zu dem Thema abgeben.

Zuerst einmal ist zu erwähnen, dass die beiden Stiefbruder und -schwester sind, aber darauf soll sich meine Meinung jetzt garnicht stützen.
Anime bieten ein extrem breites Spektrum an Möglichkeiten, diverseste Arten von Geschichten darzustellen. Gerade Thematiken, die im echten Leben schwer vorstellbar sind, lassen sich mithilfe von Anime sehr gut darstellen. Es handelt sich im Endeffekt ja nur um ein paar Striche, denen eine Stimme gegeben wurde.
Und wenn eine Liebesbeziehung zwischen Geschwistern mit dazuzählt, dann kann es doch ruhig so sein? In einem Film mit echten Darstellern, würde ich mir so etwas wahrscheinlich auch nicht anschauen, aber durch die Form des Animes wird dem ganzen eine Gewisse Distanz gegeben (was nicht negativ zu sehen ist).
Wenn man nicht durch den bloßen Gedanken daran, dass die beiden Geschwister sind angekelt ist, handelt es sich um einen sehr mitreißenden und warmherzigen Anime, und ich denke auch, dass wir vom Autoren von Ore Imo eine gute Lovestory mit vielen ergreifenden Momenten erwarten können. Außerdem ist auch wichtig zu erwähnen, dass viele Szenen des Animes garnicht direkt mit der Lovestory zusammenhängen, sondern einfach nur ganz normal Slice and Life sind, welche sehr unterhaltsam sind.
Dieser Anime schafft zwei Extreme: Diejenigen, die strikt gegen die bloße Thematik sind und die, die sich von einer Lovestory der etwas anderen Art unterhalten lassen wollen.
Wenn man zu ersteren gehört schaut man den Anime einfach nicht, und die Sache hat sich erledigt.
Darüberhinaus denke ich mal, dass ich für fast alle sprechen kann wenn ich sage, das Inzucht und des weiteren ein absolutes NoGo ist, aber ich finde man sollte da auch eine Grenze zwischen Realität und Fiktion ziehen können.

Um es auf den Punkt zu bringen:
Wenn man eine generelle starke Abneigung zu der Thematik hat, die Finger von dem Anime lassen.
Sollte man dieser Ansicht sein und trotzdem ein Urteil fällen wollen, sollte man as ganze differenziert betrachten und sich nicht von der Tatsache, dass die beiden Geschwister sind blenden lassen.
Sollte man da allerdings nicht ganz so voreingenommen sein erwartet einen ein sehr schöner, warmherziger und unterhaltsamer Anime.

Nachem ich zu dem Thema jetzt meine Meinung abgegeben hab gehe ich noch schnell auf die einzelnen Kriterien ein:

Genre:
Alle Genres bis auf Drama sind enthalten, aber wer weiß was noch kommt, ich habe den Manga nicht gelesen.

Story:
Sicher gerade nach Ore Imo nicht super neu, aber trotzdem eine interessante Grundidee. Unabhängig von dem Bruder-Schwester Ding gefällt mir die Idee, dass die beiden zusammen Manga schreiben, ich bin auch ein großer Fan von Bakuman. Ansonsten Slice of Life der in Vergleich zu anderen Animes sehr unterhaltsam ist und nicht langweilig wird.

Animation/Bilder:
Sehr schön gemacht, ich bin ohnehin Fan von viel Farbe und nicht allzu scharfen Kanten in Anime.

Charaktere:
Die männliche Hauptfigur ist quasi wie in fast allen Animes, nicht wirklich besonders, aber sympatisch und erfüllt den Zweck.
Seine Schwester ist eher schüchtern und niedlich, und hat eine ziemlich originelle Backgroundstory, da sie sich seit einem Jahr von der Außenwelt abschottet und so zuerst kein wirkliches Verhältnis zu ihrem Bruder hat.
Ansonsten viele süße Mädchen :D

Musik: Nichts erwähnenswertes, aber auch nicht schlecht.

Ich werde sobald der Anime beendet ist noch einen abschließenden Kommentar abgeben in dem ich genauer über den Anime resümiere.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [47]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kamiila
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Also ich wollte unbedingt mal in den Anime rein schauen weil ich von einen Youtuber namens Digibro so einen Shit darüber gehört hab das ich auch mit reden wollte xD
Und bisher haben sie absolut recht, es dreht sich einfach nur um einen Fetisch und mehr nicht xD Wie könnte man die Serie ernst nehmen wenn der Autor vorher Oreimo geschrieben hat? xD
Ich wünschte es würde mal eine richtige Story mit ECHTEN Geschwistern geben...

Und die zweite Folge fängt natürlich auch gleich damit an das das der Bruder darauf steht die Unterwäsche seiner Schwester zu waschen? Wtf?? Oh mein Gottt xD Egal wie man es dreht und wendet, die beiden sind immer noch Geschwister und das hat eigentlich nichts damit zutun ob sie nun biologisch verwandt sind oder nicht...es..ist offensichtlich ein Fetisch xD

Whyyyy wwwhhhyyyyyyy..

Edit: Und dann wird er auch noch gefeiert...lmao? xD
Nicht nur wird in Eromanga Sensei einen Inzest fetisch behandelt sondern auch noch Pädophilie.Sagiri ist 12!! Und trotzdem wird sie als ein sexy Objekt dargestellt, das geht echt gar nicht.
Ich habs mit 3 1/2 Folgen versucht aber irgendwie wurde er nur schlechter.Nichts macht in irgendeiner weise Sinn.
Schaut euch lieber gleich einen Hentai an xD


Double Edit: Ich glaube manche verstehen nicht ganz warum Leute wie ich den Anime trotzdem nicht mögen OBWOHL gleich in der ersten Episode klar gemacht wird das sie nicht biologisch verwandt sind.
Und zwar der Sinn dahinter.
Es ist einfach nur ein Vorwand um die beiden unter einem Dach zu stecken..davon abgesehen das die beiden sich immer noch mit Onii-chan und Imouto ansprechen.
Außerdem mag ich persönlich den ganzen Rest der Serie auch nicht xD Die "comedy" Momente bringen mich zum cringen und vom Fanservice will ich erst gar nicht anfangen.Fast alle Szenarien machen keinen Sinn in meinen Augen.
Es ist einfach nicht mein Geschmack.
Und es ist nebenbei auch noch zu einem Harem geworden? Nein danke.

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [15]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yukijama
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nun guten Tag,

Da hier sehr viel über diesen Anime abgelästert wird, bin ich nun gezwungen meine Bewertung abzugeben.

Für mich ist dieser Anime schon so gut das ich ihn auf meinen Top 10 platziert habe.
Ich werde hier in diesem Kommentar erstmal auf die Kritikpunkte anderer Kommentare eingehen.
Spoiler!
Der Hauptkritikpunkt ist die klare Handlung der Liebe zwischen der Schwester und dem Bruder. Aber seien wir mal ehrlich, wer übermäßig hohe ethische Standards besitzt, für den fallen sehr viele Anime schon einmal weg. Erstens einmal sind die beiden nicht wirklich verwandt und ausserdem wann stört dieser "Inzucht" solange man eine gute Geschichte voll Liebe dahinterhat ?

Die Story dahingegen ist erstaunlich tiefer als man auf den ersten Moment gedacht hätte und vermittelt genau den richtigen Mix an awkward Moments die dich dazu bringen den Anime immer weiter zu schauen und dich vielleicht sogar ein bisschen aufzuregen oder fremdzuschämen.

Die Genre sind alle gut getroffen und über die Charaktere müssen wir garnicht erst reden Sagiri ist so kawaii das sie noch unbedeutende Charaktere wieder Ausgleicht.
Der Hauptcharakter ist die perfekte Definition von Inkompetenz die einen manchmal echt auf die Palme bringt. Man muss aber sagen er macht seine Rolle gut.

Der zweite Hauptkritikpunkt ist sagiris Alter. Denn 12 ist schon sehr an der Grenze. Aber im allgemeinen müssen wir bedenken das in fast jedem Anime die Charaktere noch nicht 18 sind also mit der Pädophilen Nummer muss man garnicht kommen. Und wenn man keine lolis mag ist dieser Anime eh nicht die beste Wahl.

Die Animation und Bilder sind ebenfalls gutgemacht und zu Musik ist mir bis auf opening und outro nichts wirklich herausgestochen was ich jetzt sofort heruntergeladen hätte. Sie macht ihren Zweck aber gut.

Ich glaube ich belasse es einmal bei diesem Kommentar und empfehle jedem diesen Anime herzlich der einen schönen und trotzdem spannenden Romance Titel sehen möchte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




qEagleStrikerp
Ich verstehe echt nicht, warum sich hier einige Leute über Inzest aufregen ... Denn es gibt keinen. Ich bin überhaupt kein Freund von Inzest (deshalb schaue ich z.B. OreImo), aber hier wird direkt in der ersten Folge ziemlich klar gesagt und an der Story ersichtlich, dass es sich um Stiefgeschwister handelt, also mehr oder weniger teilen sie sich nur das Haus letztendlich. Und ich hatte bis dato auch nicht das Gefühl, dass die beiden sich wie Geschwister verhalten ... Ergo gibt es da überhaupt nichts zumzumeckern, wie ich finde.

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




あけのあすな
Heute werde ich mal den neuen Anime Eromanga-Sensei bewerten. Vorab muss ich sagen, das dieser Anime eher etwas ruhiger abläuft wer Action will braucht diesen nicht schauen, aber ich denke das weiss jeder.

Genre:

Comdey kam mir nur so vor, das manchmal peinlicher Szenen für Verlegenheit der Charaktere gesorgt hat. Ecchi haben wir natürlich auch da die gute kleine Schwester ja ein Eromanga Zeichner ist haha. Bei Drama kann ich nur sagen das trifft voll zu, da unser Protagonist darauf aus ist seine Schwester wieder aus ihrem Zimmer zu kriegen, da diese es nicht mehr verlassen will usw. Romance haben wir zwischen den verschiedenen Charakteren vor allem:
Spoiler!
Da die kleine Schwester auf ihren Bruder steht, zum glück sind diese aber nur Stiefgeschwister sonst wäre das doch etwas "komisch" (soweit ich das richtig verstanden habe)
. Seinen ist natürlich auch vertreten, was man aber bei einem Anime erwarten kann, welcher über das Leben von einigermaßen normalen Personen handelt :P .

Story:

Die Story, der junge Masamune ist ein einigermaßen berühmter LightNovel schreiber. Für seine Bücher zeichnet Sagiri alias "Eromanga-Sensei" die Bilder und Darstellungen freizügiger Personen, wovon er allerdings nichts wusste. Ein weiteres Problem ist, das seine Schwester nach dem Vorfall beider Eltern nicht mehr das Zimmer verlassen möchte, und er nun versucht sie wieder in das alltägliche Leben zu integrieren, was sich jedoch als mehr als kompliziert herausstellt, da sie kein wirkliches Interesse daran zeigt.

Animation:

Die Animationen sind schon ok, aber neues kann ich nicht vorfinden. kein Problem zum anschauen, aber wie gesagt, kein Neuerungen.

Charaktere:

Masamune: Er selbst ist ein Lightnovel-Autor welcher für sein Leben gerne schreibt. Er ist der große Bruder von Sagiri und außerdem noch ein Schüler, somit eine der jüngste Autoren. Er verpflegt seine Schwester mit Essen und allem anderen was man zum leben braucht, da sie nie ihr Zimmer verlässt (außer natürlich für den Klogang xD).

Sagiri: Sie ist sehr zurückgezogen in ihrem Zimmer, zeichnet gerne und ist insgeheim der Zeichner von Masamunes Bücher, was er jedoch nicht wusste. Seit dem Unfall ihrer Eltern hat Sie das Zimmer nicht mehr verlassen. Sie ist um die 11-13 Jahre alt (schätze ich) und hat nicht viele Freunde, besser gesagt keine.

Musik:

Ich muss sagen mir gefällt die Musik des Animes sehr gut. Das Opening sowie das Ending find ich mal wieder nach langer Zeit, "witziger" oder "harmonischer" komponiert. Aber Musikgeschmack ist verschieden und vorallem bei Animes sehr schwer zu bestimmen.

Was ich zu guter letzt noch loswerden muss, mir ist in einer Folge aufgefallen das im Hintergrund der Anime Sword Art Online vorkommt, in Form eines Buchcovers lol haha, schön das die Macher details eingebaut haben.

Sayonara、さよなら

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Isajohoff
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also gut, Eromanga-sensei...

Im Voraus: meine schlechte Bewertung hier wurde nicht beeinflusst davon dass die Hauptcharaktere Geschwister sind. Es ist halt ein Motif das manche interessiert und manche abschreckt, und das ist auch okay so. Jedem das seine.
Auf jedem Fall gibt es genug andere Gründe wieso dieses Anime schlecht ist.


Genre: (4/5)
Das dieses Anime ein Seinen/Ecchi ist bestreitet keiner. Sehr oft macht sich die Animation Umwege um Charaktere in einer ecchigeren Art und Weise darzustellen. In dieser Hinsicht ist dieser Anime richtig gut.
Drama und Romance ist nur bedingt dabei. Es ist halt ein krasses Harem Anime, da ist halt Drama und Romance teils eingebaut.
Zu Comedy: Ja, die Show versucht lustig zu sein (und hat es auch gelegentlich geschafft mich zum lachen zu bringen). Aber, meiner Meinung nach, kommt ein Großteil des Humors daher, dass die Show einfach so schlecht gemacht wurde. Animationen die einfach nicht zum Voice-acting passten, Musik die an falschen Stellen anfing, Plot-points die SO offensichtlich waren... Das hat mich ehrlich gesagt öfter zum lachen gebracht als der eigentliche Humor.


Story: (1/5)
Generell geht es in der Geschichte um den Hauptcharakter Masamune und seiner Schwester Sagiri (Who are not related by blood!). Der Bruder schreibt Lighnovels und die Schwester (online bekannt als "Eromanga-sensei") illustriert sie. Dann kommen noch ein paar andere Mädchen dazu um den Harem auszufüllen.
Spoiler!
Eine Sache die mich stark genervt hat war wie schnell sie Kunstwerke produzieren können. Es wurde gezeigt wie Masamune 5 Lightnovel Kapitel innerhalb einer Duschzeit schreibt. Sagiri hat ein ganzes Doujin innerhalb von Stunden gezeichnet. Und dies passiert oft, so oft das mann es nicht ignorieren kann.

Der eine Punkt den es gekriegt hat steckt alleine in Episode 11, die eine Episode die (meiner Meinung nach) gut war.

Insgesamt war die Story sehr voraussehbar und langweilig. Wenn sie nicht voraussehbar war, dann war sie richtig, richtig dumm (was natürlich auch seinen Wert hat).


Animation: (2/5)
Erstmal die positiven Sachen: Sagiri ist gut animiert, dagegen kann man nichts sagen. Von was ich verstanden habe hatten sie ein speziell designierten Sagiri-Animator, und der hat definitiv sein Job gemacht. Blöderweise war des wahrscheinlich ihr ganzes Budget.
Sobald Sagiri nicht dabei ist wird die Animation stark verschlechtert. Die Anzahl an Frames sinkt drastisch und die Qualität der einzelnen Frames sinkt auch etwas.
Fanservice ist natürlich Gang und Gebe in Eromanga-sensei, und es werden oft bestimmte Kamerawinkel benutzt die sonst keinen Grund haben außer eben benanntes, was oft zu Ungunsten der Story oder dem Gespräch. Generell werden Kamerawinkel oft nicht ideal gesetzt.
Außerdem passen oft die Reaktionen nicht zu dem Voice-acting, was richtig schade ist. Nicht nur wird man aus der immersion gerissen, sondern auch das Talent von den Voice-actors (die richtig gut sind) wird nicht effektiv benutzt.

Charaktere: (2/5)
Die Charaktere an sich wären richtig interessant geworden, wären sie in irgendeiner anderen Show gelandet. Leider hocken sie in Eromanga-sensei.
Der Hauptcharakter Masamune ein typischer Harem MC der stroh-dumm sein muss da er nicht kapiert, dass seine Schwester auf ihn steht.
Sagiri verlässt ihr Zimmer nicht und ist generell sehr schüchtern, aber sehr viel in ihrem Kopf dreht sich nur um Ecchi (sie heißt nicht umsonst Eromanga-sensei).
Elf Yamada und Muramasa Senju sind die zwei Mädchen die in das Harem reinkommen. Wie gesagt, wären vielleicht interessant gewesen, hier aber leider nicht :/
Generell waren die Motivationen der unterschiedlichen Charaktere sehr fragwürdig.

Musik: (2/5)
Die Musik in Eromanga-sensei an sich ist nichts hervorragendes, aber sie macht ihren Job: Die Geschichte (soweit sie vorhanden ist) zu unterstützen und Atmosphären zu erhalten. Sie hält sich dabei eher in den Hintergrund, so dass man sie meistens nicht merkt. Außer wenn sie schlechtes timing hatte...
Oft wurde die "Comedy" Musik gespielt wenn kaum was lustiges passiert ist, oder wenn etwas lustiges gleich passieren würde, was sich einfach falsch angefühlt hat.

Insgesamt ist es meiner Meinung nach nicht Wert dieses Anime zu gucken, außer mann guckt für den Fanservice (der echt nicht schlecht ist).
Alternativen Story-wise gibt es noch Oreimo, das vom gleichen Autor ist. Auch kein Meisterwerk, aber definitiv besser als Eromanga-sensei.
Für etwas härteres auf der Ecchi-front gibt es Yosuga no Sora. Geht auch um extreme Geschwisterliebe und ist garnicht so schlecht.

Persönlich empfehle ich einfach den Anfang von Episode 2 zu gucken, und sich vorzustellen der Rest des Animes wäre genauso gut gewesen ^-^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




3-Beiner
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
kann die hohe bewertung bisher nicht nachvollziehen.dieser supertolle pseudoplottwist am ende der episode, war eigentlich keiner da es jeder schon wusste und sie es selbst übertrieben angedeutet haben und der rest ist pseudostory und ein mädchen das vlt 10,11 oder 12 ist das für ecchimomente misbraucht wird - schon leicht ekelhaft. dass sie "nur" die stiefschwester des hauptcharakters ist macht das auch nicht besser, zumal jeder der oreimo gesehen hat sich denken kann wie das hier wohl ausgehen soll.

Stand: Am Schauen (9)

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sekirei-
Animation/Bilder
Musik
E R O M A N G A - S E N S E I


Spring Season isz da!
Und man glaubt es nicht. Die Season hat mehr zu bieten, als AoT und Hero Akademica - "WAAAS? NEEEEIN?" "Oh doch."
Dieser Anime zum Beispiel! Die Haupthandlung (wie ich vermute) ist die kleine Bruder und STIEFschwester Romanze (also Peta kann daheim bleiben, es ist kein Inzest).
Es ist erst eine Folge draußen, also kann man noch nicht viel zu allem sagen.

Genre: (nicht bewertet)
Ja wie schon gesagt dreht es sich wahrscheinlich größtenteils um Romance.
Comedy ist auch enthalten :) eben der normale Romance-Anime Humor.
Drama ist noch nichts zu sehen gewesen. Nur kleine Rückblenden und Momente (werdet ihr selbst zu sehen) an denen man sehen kann, dass Drama vorprogrammiert ist :) ! Also wir dürfen uns auf Konflikte und Tränen freuen (wie böse)!

Story: (nicht bewertet)
https://proxer.me/info/16033#top (vgl. Beschreibung)
Wirklich mehr kann ich nicht dazu sagen :)

Animation:
Find ich schön.

Charaktere: (nicht bewertet)
Es kamen bis jetzt wirklich nicht viele Charakter. Die einzigen 2 die wirklich Screentime bekamen waren unser Lieber Masamune und desch kleine Kanna-sa... ich mein Sagiri (aber ehrlich man denkt es wäre Kanna-san aus Kobayashis Dragon Maid <--Guter Anime i rate 10/10) :^).
Masamune der Bruder (man denkt Pigs Food aus Masamunes Revenge <--kann ich auch nur empfehlen) ist halt der typische goodguy. Fürsorglich. Nett. Kriegt von allen Schlägen, obwohl er nichts falsch macht.
Sagiri hat was von ner Tsundere (oder kommt mir das nur so vor ?). Naja aber sie war mir trz sofort sympathisch (10+ Kannapoints).

Musik:
Ich glaub das war das Ending am Schluss der ersten Folge.
BAALLERTT! Ne Spaß ist aber nicht schlecht :)

Fazit:
Ein interesseweckender Titel, den ich ohne Erwartungen angefangen hab und der mich positiv Überrascht hat. Ich werde ihn auf jeden Fall bis zum Ende schauen.

AUßERDEM!
Dieser Kommentar war hoffentlich ein kleiner Schubs in Richtung Episodenliste und nicht dafür gedacht, den Anime zu zerstückeln und zu kritisieren ("ACH ECHT. WÄR ICH NICHT DRAUF GEKOMMEN") - Jaja ich weiß ^^

Kleiner Spoiler, der wirklich kein Spoiler ist (oder doch (nicht))
Spoiler!
Schaut euch den Anime an. Lasst auf nicht aufhalten :P


LG und viel F U N beim schauen.

Sekirei-


Stand: Geschaut

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Deathmatic
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Sodele. Auch ich bin, Aufgrund der vielen und falschen Äußerungen,
fast schon damit "gestraft" eine Aufklärung an zu bieten welche Leute,
die den Anime vielleicht gerne sehen wollen, Aufgrund der Halbwahrheiten und Vermutungen, welche als Behauptungen gerechtfertigt werden, abschrecken könnte.

Genre:

Die Genre Anteile sind alle durchgehend in fast jeder Episode ausreichend Vertreten. Die Comedy ist mehr der gängige Standard der meisten Animes, dennoch nicht weniger Witzig. Drama... bis Episode 9 war davon jetzt nicht wirklich was zu sehen... Klar, die beiden STIEF-Geschwister (Patchwork Familie, somit legal... Das hat NULL, aber auch WIRKLICH NULL mit dem Versuch zu tun, auf die Incest Schiene ab zu driften... sorry, aber bei solchen Aussagen stelle ich bei manchen die Intelligenz ernsthaft in Frage)
hatten einen herben Schicksalsschlag und leben zusammen unter einem Dach,
mehr ist da jedoch nicht. Romance: Ist bis Episode 9 auf jeden Fall ebenfalls vorhanden. Bei mir fängt dieses Genre mit dem Geständnis einer Liebe an anstelle dieser Animes welche 25 Episoden lang den Hauptcharakter um den heißen Brei reden lassen und in Episode 26 sämtliche Gefühle, Emotionen, Geständnisse etc. zu packen. Das einzige was etwas fragwürdig erscheint wäre "Seinen", da diese Geschichte sicherlich sowohl M als auch W ansprechen könnte.


Story:

Bisher verläuft die Geschichte so, wie man es sich vorstellt.
Wie in der Inhaltsangabe zu lesen ist, haben die beiden nur sich,
während Sagiri, aus Furcht vor der Außenwelt, nicht aus ihrem Zimmer kommt. Masamune versuchte bis dato vergeblich mit seiner Schwester zu sprechen, stellt bei Aufforderung durch Stampfen auf den Fußboden das Essen vor ihr Zimmer und wartet bis er weg ist. Einige Jahre ging dies so. In der Zwischenzeit Arbeitete Masamune als Autor an seinen Mangas,
welche er natürlich möglichst als Anime Produzieren lassen will.
Als er eines Tages eine Live-Schaltung des eher scheuen Eromanga-Sensei,
welcher NUR FÜR IHN bisher die Mangas mit seiner Zeichnung Leben eingehaucht hat, welcher während selbiger natürlich eine Maske trägt,
fiel dem Autor Masamune im Hintergrund der Live-Schaltung etwas ins Auge dass ihn den Atem verschlägt. Somit nimmt die Geschichte um Masamune seinen Lauf.

Die Story ist recht nett und süß geschrieben, wenn man doch Oreimo kennt und auch da alles hinaus gezögert wurde. Und mein GOTT, ja. Oreimo war kein Meisterwerk, war jedoch auch nicht schlecht, wenngleich man mich noch nie so lange hingehalten hat wie in diesem Anime. Aber Eromanga-Sensei ist in diesem Aspekt anders. Wesentlich früher Emotionen, Gefühle usw. und die Hauptperson ist nicht gar zu verweichlicht, würde eher sagen "normal".

Animation/Bilder:

Viel kann ich dazu nicht sagen, ich habe recht wenig Ahnung von diesem Punkt, jedoch würde ich sagen: Flüssiger Bildablauf, gut gezeichnet,
selbst der Fan-Service eher an der Realität Orientiert und mal Ausnahmsweise keine jungen Charaktere mit Mörder-Oberweite.

Charaktere:

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet. Auch haben alle Charaktere eine Backround Story, wenngleich sie nicht übermäßig groß ausfällt aber reicht für das Allgemeine Wissen um selbige. Desweiteren durchlaufen alle Charaktere kleine und feine Veränderungen, fühlt man sich von einem Charakter genervt, wird er 3 bis 4 Folgen später fast schon sympathisch.
Auch hier habe ich nicht wirklich viel zu sagen, denke jedoch, aus meiner Sicht, dass die Defizite eher gering ausfallen, wenig in Erscheinung treten und auch sonst eher überschaubar sind.

Musik:

No Comment. Zu wenig Interesse an dieser Art Musik um darüber etwas schreiben zu können.

Fazit: Wer meint man hätte hier einen Incest Anime oder gar einen Anime der darauf abzielt: SEHR WEIT gefehlt. Nachdenken, beim schauen bitte das Hirn eingeschaltet lassen, denken und DANN schreiben wäre die richtige Reihenfolge. Dieser Anime zielt NICHT auf Incest ab. FAKT ist:
Sie sind nicht Blutsverwandt. FAKT IST: Selbst wenn sie IHN "Bruder"
nennt (Er erwähnt sie als SAGIRI, nur selten fällt "Imouto/Schwester")
bedeuten 2 solch Unwichtigen Worte nicht gleich dass dieser Anime auf Incest abzielt. Setzen, 6, das Wort "Incest" nicht verstanden und Thema d.h. verfehlt!

Dieser Anime ist Empfehlenswert, Witzig und an einigen Stellen sogar knuffig. D.h. Empfehlenswert für jeden mit einer anständigen Menge Humor.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!