Detail zu Durarara!! (Animeserie/TV):

8.5/10 (4796 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Durarara!!
Englischer Titel Durarara!!
Deutscher Titel Durarara!!
Japanischer Titel デュラララ!!
Synonym Dhurarara!!
Synonym DRRR!!
Synonym Dyurarara!!
Synonym Dulalala!!
Genre
Action, Comedy, Drama, Fantasy, Mystery, Psychological, Romance, School, Seinen, Slice of Life, Supernatural, Violence
Tags
Adaption Light Novel: Durarara!!
PSK
SeasonStart: Winter 2010
Ende: Frühling 2010
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Brain's Base (Studio)
de AKIBA PASS (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
de Al!ve (Publisher)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
de Peppermint Anime (Publisher)
de Wakanim (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Der Tokioter Stadtteil Ikebukuro ist ein Schmelztiegel zwielichtiger Gestalten. Hier treffen Psychopathen, Zuhälter, Yakuza-Angehörige und Streetgangs aufeinander – aber auch Wesen, die nicht aus dieser Welt stammen. Und Inmitten dieses Chaos befindet sich die Schule, die der junge Ryu von nun an besuchen wird...

(Quelle: nipponart)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Regisseur
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
9 peppermint anime Classics – Guilty-Crown-Komplettbox um zwei Wochen verzögert
von hYperCubeHD in Archiv: Newsecke
16557 29.01.2017 16:05 von AnniLizzyChan
3 Durarara!! x2 erhält dritte OVA
von Puraido in Archiv: Newsecke
1981 15.08.2016 18:56 von ILoveDWL
5 Durarara!!
von Layna in Rezensionen
4263 12.08.2016 16:22 von Sakura-sama.
1 Durarara!!×2 erhält weitere OVA-Adaption einer Nebengeschichte
von Puraido in Archiv: Newsecke
2211 07.09.2015 21:54 von StrohutMiku
7 Durarara!!x2 Ten - Diskussionsthread
von Titania. in Archiv: Anime und Manga
2515 04.09.2015 19:16 von BlackSilent
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Layna
Dies ist eine offizielle Proxer-Rezension und wurde von der Proxer-Redaktion verfasst! Klicke auf weiterlesen, und erhalte diese Rezension auch als Hörbuch.
Als der schüchterne Schüler Mikado beschließt, zurück in den tokioter Stadtteil Ikebukuro zu ziehen, war ihm scheinbar nicht bewusst, welche kuriosen Menschen und Geschehnisse ihn dort erwarten würden:
Die kopflose Motorradfahrerin Celty, welche als Großstadtlegende bekannt ist und Verbrecher jagt. Der schnell reizbare und übernatürlich starke Shizuo, welcher auf Provokationen reagiert, indem er Straßenschilder und herumstehende Getränkeautomaten durch die Stadt wirft. Der manipulative Izaya, welcher jede Schwachstelle der Leute Ikebukuros nutzt, um zu seinem eigenen Vergnügen Konflikte entstehen zu lassen. Und nicht zuletzt sein dort lebender, hyperaktiver Freund Kida, den er noch aus Grundschultagen kennt und dessen Mitschülerin Anri. Auch die beiden sind alles andere als „normale“ Jugendliche, wie sich im Laufe der Serie herausstellen wird.
All diese Charaktere sind Teil des grandiosen Animes „Durarara!!“. Die Serie erschien während der Frühlingssaison 2010 und fand, am Ende der Sommersaison des gleichen Jahres, mit der 24ten Folge ihr Ende.

Die Story ist aufgebaut wie ein Puzzle: Erst nach einigen Folgen fängt man langsam an zu erkennen, wovon die Story überhaupt handelt. Von da an baut sich die Story fortwährend auf, bis sie in einem Finale gipfelt und man das Gesamtbild und die Lösung aller Rätsel endlich vor Augen hat. Das geschieht jedoch gleich zwei Mal, denn der erste Abschnitt findet seinen Abschluss bereits nach der Hälfte der Serie, woraufhin ein Neuer beginnt.

Die erste Story handelt überwiegend von Celty Sturleson, einer mysteriösen Frau in hautenger Motorradkleidung. Wieso mysteriös? Das offenbart sich, sobald sie ihren Motorradhelm abnimmt. Denn darunter befindet sich nur eine aus ihrem Hals heraus schwebende Rauchschwade. Der Kopf fehlt. Mit ihrem hohen Gerechtigkeitssinn und hervorragenden Motorradfahrkünsten versucht sie, Verbrecher zur Strecke zu bringen. Mit der Zeit leidet sie wegen ihres fehlenden Kopfes zunehmend an Selbstzweifeln, weshalb sie sich auf die Suche nach diesem begibt.
In der zweiten Hälfte werden die „Dollars“, eine gefürchtete Bande in Ikebukuro, zunehmend Teil der Hauptstory. Hier rücken die Schulfreunde Mikado, Kida und Anri zunehmend in den Mittelpunkt.

Der Hauptgrund sämtlicher Probleme, die sich den Bewohnern Ikebukuros im Laufe der Serie eröffnen, ist Izaya. Er ist hinterhältig, provokant, exzentrisch und äußerst intelligent. Trotzdem, oder vielleicht auch gerade deshalb, gehört er zu den Publikumslieblingen und bringt einem häufiger zum Schmunzeln als jeder andere Charakter dieser Serie. Er sucht sämtliche Schwachstellen der Menschen, um sie für dein Vergnügen zu nutzen. Durch seine gewollten Provokationen hat er den Hass so Mancher auf sich gezogen, wie den vom schnell reizbaren Shizou, welcher ihn bei jeder Begegnung zu töten versucht. Izaya erfreut sich viel eher an diesem Hass, als das er sich fürchtet. Er tritt durchgehend souverän und mit einem selbstbewussten Grinsen im Gesicht auf. Er bringt die nötige Spannung und die interessanten Wendungen in die Serie, weshalb Durarara!! ohne ihn nicht annähernd so grandios wäre, wie es ist.

Bislang habe ich viel mehr zu den Charakteren als zu der Story gesagt, doch tatsächlich sind diese Hauptbestandteil der Serie, wenngleich viele von ihnen auf den ersten Blick recht klischeehaft aufgebaut sind. Die einzelnen Charakterentwicklungen sind viel spannender zu beobachten als die Storys für sich, denn besonders gegen Ende der Serie erlebt man Seiten an manchen von ihnen, die man vorher nicht erahnen konnte. Wegen der starken Charaktere kann ich auch darüber hinwegsehen, dass der Anime über keine einzelne, zusammenhängende Story verfügt, sondern eben über zwei, die kaum etwas miteinander zu tun haben. Was ich wiederum schade finde, ist, dass es dadurch auch kein richtiges Ende gibt und die Serie nicht endgültig abgeschlossen wird. Diese In-sich-Geschlossenheit, des Animes als Ganzes, fehlt mir ein wenig. Man könnte Durarara!! problemlos noch mit einem dritten, vierten und fünften Abschnitt erweitern. Sprich: Ich wäre durchaus offen für eine zweite Staffel.

Musikalisch wird Durarara!! sehr passend untermalt. Das erste Opening („Uragiri no Yuuyake“ von Theatre Brook) war für mich ein Highlight. Ich ließ es kein einziges Mal aus, musste es mir manchmal sogar noch ein zweites Mal ansehen. Das liegt vorwiegend an dem fantastischen Song, der so wunderbar zum Anime passt und sofort Stimmung verbreitet, aber auch an der Gestaltung. Alle wichtigen Charaktere erhalten im Opening eine kurze Szene. So fällt es einem auch etwas leichter, einen Überblick über die große Anzahl der Charaktere zu gewinnen. Ich war etwas enttäuscht, als das Opening zur Hälfte der Serie wechselte („Complication“ – ROOKiEZ is PUNK’D), doch auch dieses ist durchaus passabel, wenn auch nicht ...
Weiterlesen
Kommentieren
Danke!




BlackRosesTears
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die erste Staffel von Durarara war im Großen und Ganzen sehr gut.
Der Anfang ist etwas undurchsichtig, es hat sich etwas gezogen vor allem, weil die Handlung nicht sehr klar war, aber wenn man diese Folgen geschaut hat, wird es wirklich spannend.
Die erste Folge war für mich etwas erschlagend, einfach weil ein Haufen Charaktere vorgestellt werden und es war schwierig sich die ganzen Namen zu merken und wie wer mit wem in Verbindung steht.
Doch auch wenn die ersten Folgen verwirrend sind, zeichnet sich nach und nach ein Muster mit den Verbindungen zwischen den Charakteren und man lernt etwas über sie. Einen roten Faden in der Handlung zeigte sich für mich ab der Folge über Celty.
Die Mischung aus Übernatürlichen und "Realistischem" hat perfekt gepasst, auch wenn ich zugeben muss, dass der Handlungsstrang um Anri manchmal etwas zu viel für mich war. Es ist schwer zu erklären, aber ich bin mir einfach nicht sicher, was ich genau davon halten soll.
Ansonsten ist die Handlung wenn sie in Fahrt gekommen ist sehr spannend und packend erzählt. Mir gefällt hier besonders, dass wir in jeder Folge so etwas wie einen Erzähler haben, der uns einen gewissen Überblick über die verschiedenen Charaktere in den Situationen gibt. Auch die verschiedenen Twists in der Handlung waren super, da sie eine Mischung aus, konnte ich mir denken, dass es passiert und habe ich überhaupt nicht erwartet waren.
Die Animation und der Zeichenstil waren gut, es war etwas besonderes, dass die meisten Personen im Hintergrund immer in grau gehalten waren. Es war nicht störend und hat bewusst den Fokus und mögliche Ablenkungen verhindert.
Die Breite an unterschiedlichen Charakteren war einfach super. Es wurde wirklich darauf geachtet, dass möglichst verschiedene Charaktere auftreten, was passend ist, da besonders in Großstädte die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander treffen.
Die Musik ist einfach nur großartig. Ich habe mich gleich in die Intros verliebt und kann gar nicht mehr aufhören, sie mir anzuhören. Auch die Outros sind schön und passen. Die musikalische Untermalung der einzelnen Folgen hat mir auch sehr gut gefallen.

Fazit: Wenn man sich durch den Anfang durchschlägt, entdeckt man eine spannende und fesselnde Handlung mit Twists, die diese abrunden. Durarara ist absolut empfehlenswert und ich freue mich schon darauf, die zweite Staffel zu schauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BoneDog
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
In Durarara geht es um Mikado Ryuugamine der frisch nach Tokyo gezogen ist um etwas neues zu erleben und wieder mit seinem Sandkastenfreund zusammen zu sein. Bei seinem neuen leben in Tokyo begegnet er allerlei unterschiedlichen personen, doch er bekommt von seinem Freund direkt die warnung sich mit einigen nicht einzulassen da sie im Untergrund mitspielen.

Genre: Action Comedy Drama Fantasy Mystery Psychological Romance School Seinen Slice_of_Life Superpower Violence
Comedy war schön erfrischend, ich denke sehr viel Comedy kommt durch Shizuo der gerne große gegenstände rumwirft, also mir hats sehr gefallen.
Aber auch die kleinen sprüche zwischendrin waren nett.
Romance war wirklich gut dabei, aber man sollte wissen das Durarara die Romance nicht im fokus legt.

Story: Schön erzählte Story mit einigen Twists, mir gefiel sie sehr.

Animation/Bilder: Kann hier über nichts klagen.

Charaktere: Ich fand das es in Durarara sehr viele tolle Charaktere gibt.
Shizuo, Izumi, Simon, die schwarze Bikerin, Kyouhei und noch einige mehr sind super Interesannt.

Musik: Das erste OP war der Hammer, das zweite war nett aber nicht ganz meins, am sonsten ED und OST waren passend.

Fazit: Wer lust auf einen Anime hat in den es ein wenig um Gangs, Liebesdramen und Untergrundaktionen in Tokyo geht, für den ist Durarara was, besonders wenn man nicht davon gestört ist das ein Charakter gern getränkeautomaten rumwirft.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ainhorns
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein sehr gelungener und gut durchdachter Anime.
Obwohl ziemlich viele zunächst zusammenhangslos erscheinende Ergeignisse passieren,wird man am Ende positiv Überrascht.
Die Story ist sehr Komplex und es fällt einem schwer immer mitzukommen. Aber gerade die ganzen Wendungen und verschiedenen Charaktere und Komplizierten Handlungen machen den Anime Einigartig.

Die Charaktere sind alle sehr eigen und haben etwas interessantes an sich. Den Zeichenstil finde ich auch sehr passend.
Es gibt viele Charaktere die irgendwo wichtig für die Story sind, sodass man sich damit auch etwas beschäftigen muss.
Daher ist das ein Anime dem man auch viel Aufmerksamkeit schenkt und nicht einfach so Nebenher laufen lassen kann.

Ich finde die Musik war an manchen Stellen unpassend und hat die Atmosphere etwas zerstört.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SoundBattle
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Erste Staffel von Durarara.

Genre:
Alle Genres sind vorhanden.

Story:
Ich hab jedes mal eine kleine Pause gemacht weil mich irgendwie die Story nicht interessiert hat. Es sind viele kleine Storys die irgendwie zueinander gehören. Eigentlich gut umgesetzt aber irgendwie fehlt mir da irgendwas.

Animation/Bilder:
Ganz in Ordnung nichts besonderes.

Charaktere:
Die drei Oberschüler gingen mir tierisch auf die nerven, hab mich jedes mal gefreut wenn es mal nicht um die geht. Izaya, Celty und Shizuo sind meine Lieblinge. Shizuo würde ich am liebsten in den Arm nehmen und niewieder los lassen.

Musik:
Die Musik war sowas von toll!

Ob ich mir die zweite Staffel angucke weiß ich noch nicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fairy18
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Durarara!!

Der Anime war für mich auf jeden Fall mal etwas anderes und sehr interessant.

Zu der Story lässt sich meiner Meinung nach schwer etwas sagen. Ich war am Anfang sehr verwirrt und hab nicht verstanden worum es geht. Ich bin mir auch nicht sicher ob es zu Beginn überhaupt einen richtigen Handlungsstrang gibt. Das ändert sich zwar später, allerdings ist alles weiterhin sehr komplex gestaltet, aber es wird eigentlich alles aufgeklärt.
An Charakteren bietet der Anime einiges. Erstmal ist die Anzahl beeindruckend und dann ist auch noch jeder verschieden und einzigartig. Sie sind wirklich besonders, teilweise ein bisschen merkwürdig, aber definitiv genial. Allein schon Celty ist faszinieren. Und auch Izaya finde ich einfach nur cool. Ich liebe Charaktere wie ihn. Zunächst ist es zwar schwer die Zusammenhänge zwischen den Charakteren zu erkennen, aber es ist so interessant später zu sehen wie sie alle miteinander verstrickt sind.
Die Genre sind eigentlich alle enthalten.
Die Bilder gefallen mir ganz gut. Allerdings habe ich mich zunächst etwas gewundert, dass so viele Personen, also größtenteils Passanten und so, einfach nur grau waren. Es ist sehr beachtlich wie nachher damit gearbeitet wurde. Die Animation ist auch ganz in Ordnung, könnte manchmal aber besser sein.
Die Musik finde ich eigentlich ziemlich gut. Mir haben beide Openings sehr gefallen und die Hintergrundmusik ist passend. Ganz manchmal hat sie mich ein bisschen genervt, aber nicht so sehr, dass es tatsächlich gestört hat.

Insgesamt finde ich, dass es ein toller Anime ist, die ersten Folgen sind zwar etwas zäh, aber es wird besser. Man kann es sich auf jeden Fall ansehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Jannylili
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
IZAYAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!
So! Genau SO! beginnt meine Review xD
Sooooo... Eigentlich heißt es ja das beste
zum Schluss, aber ich beginne immer als erstes
mit der Story.
Die Story war wirklich fesselnd und obwohl sie
an sich ernst ist, hat sie auch einen großen
Teil an Humor. Ich habe den Anime oft neben
bei geschaut und kam trotzdem gut mit. Die Story
war an sich auch verdammt fesselnd, aber ich weiß
nicht wieso, ich fand sie obwohl sie fesselnd war,
an manchen stellen langweilig. Ich weiß nicht wieso
ich kann mich auch irren xD
Die Animationen waren schlicht, nichts besonderes.
Der Style wird sehr oft bei Anime benutzt und ist
deshalb etwas das nicht auffällt.
Die Charakter werden, was ich am besten fand, sehr
genau beschrieben und ihre ganze Geschichte gut
erklärt. Leider nicht bei allen, aber das hätte den
Anime ~unnötig~ in die länge gezogen. Man hätte also
eine OVA mit der Vergangenheit der anderen Charakter machen
können.
Das erste Opening war der Hammer und das Ending war auch nicht
von der schlechten Sorte. ABER, ABER, ich hätte die Macher
umbringen können als sie in der 12 Folge das Ending
und Opening geändert haben. -.-# (Ich werde euch finden...)
Der Anime war wirklich grandios. Ich hab für meine gesamt Wertung
gerade zwei Gedanken. Der Anime war mega geil! Volle Punktzahl.
Der andere Gedanke denkt, er war langweilig -.- 5 Punkt.
Ich wird dem Anime aber VERDIENT die volle Punktzahl geben!
Der Anime war mega geil!
IZAYAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ZeroRequiem
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Durarara!! ist über das alltägliche Leben in einer Großstadt, Bandenkriege und Fabelwesen.

Die Genres sind alle gut umgesetzt.
Der Zeichenstil hat mir ebenfalls gefallen. Die Bewegungen sind alle flüssig. Außerdem wirkt alles sehr dynamisch.
Die Musik ist in Ordnung. Nichts großartiges, aber definitiv passend.

Die Geschichte fängt sehr langsam an. Es dauert mehrere Episoden, bis der Anime eine Richtung einschlägt. Diese Zeit wird vor Allem dafür benutzt, die vielen Charaktere vorzustellen. Wenn es dann aber los geht, entwickelt sich eine spannende Geschichte mit einigen unerwarteten Wendungen.
Die Ereignisse, in die einzelne Charaktere verwickelt sind scheinen am Anfang noch wenig zusammen zu haben. Mit der Zeit wird aber immer deutlicher ein zusammenhängendes Muster klar.

Im Anime gibt es eine große Anzahl Charaktere, die alle sehr verschieden voneinander sind. Jeder hat andere Lebensweisen und andere Ziele. Der Eine möchte ein ruhiges Leben führen, der Andere versucht, eben diesem zu entfliehen. Der Eine versucht, seine große Liebe zu finden, der Andere sucht seinen Sinn im Leben und über all diesen Charakteren ist der, der die Stadt einfach nur im Chaos sehen will.
Die Serie hat auch nicht wirklich einen Protagonisten. Eher liegt der Fokus jeder Folge auf anderen Personen. Trotzdem ist in die zugrunde liegende Handlung nicht jeder gleich stark involviert. Nur das ihre Geschichte auch mal aus der Sicht eines anderen Charakters erzählt wird.

Alles in allem istDurarara!! ein spannender Anime, auch wenn man sich erst durch die ersten paar Folgen durchbeißen muss.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




PoorMansRose
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das besondere an Durarara sind eindeutig die Charaktere, die sich alle ständig entwickeln, und die unterschiedlichen Handlungsstränge, die in dem Stadtleben immer irgendwie zusammenhängen. Jeder Charakter in Durarara hat seine eigenen Ziele und Probleme, die sie bewältigen müssen. Die daraus resultierenden Entwicklungen der Personen sind einfach großartig!
Spoiler!
Die Protagonisten (besonders Mikado), die zuerst im Gegensatz zu manch Anderem, ziemlich uninteressant wirken, lassen den Zuschauer neue und wirklich interessante Facetten an ihnen entdecken. Die Suche nach Aufregung, die Mikado an sich hat und seine gesamte Entwicklung hat mich begeistert.
Jeder Charakter hat Eigenschaften an sich, die jeden von ihnen herausstechen lassen und besonders machen. Ich kann gar nicht richtig beschreiben, wie sehr und auf welche Weise ich manche Charaktere mag. Die Fülle dieser interessanten Persönlichkeiten, die alle miteinander interagieren, macht Durarara aus.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




moelang-d
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kurz gesagt dieser Anime ist ein Meisterwerk.

Das Gerne wird zu hundert Prozent eingehalten besonders der Aspekt Comedy man lacht fast bei jeder Szene,die Musik begleitet die Szenen perfekt.

Die Story ist ziemlich einzigartig und hat nichts mit einem Stereo Anime zu tun.

Die Charaktere sind das Herzstück des Anime sie sind alle sehr detailliert geschrieben. Sie machen den Anime am meisten aus.


Ich würde diesen Anime den Leuten empfehlen die mal eine Abwechslung von den vielen mit Klischee überlaufenen Storys brauchen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suffeli
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Durarara!! ist meiner Meinung nach ein wirklich gut gelungener Anime, welcher es schafft eine relativ komplexe Story aus verschiedenen Sichtweisen zu erzählen.
Story
Die Story an sich ist spannend aber dennoch eher simpel (Großstadt-setting mit Banden, etc.). Aber da Durarara!! sich sowie so mehr auf die Charaktere und die Art und Weise wie sie alle miteinander zusammenhängen
konzentriert ist es eher unrelevant was genau passiert.
Animation/Bilder
Eigen aber nicht schlecht;)
Charaktere
Die Charaktere sind alle auf ihre Art besonders. Sie passen super zu dieser Serie und haben alle eine Gewisse Rolle/Position. Die unterhaltsamsten Charaktere waren meiner Meinung nach Izaya und Shizuo.
Spoiler!
besonders zusammen:D
Aber auch die eher "normalen" drei Hauptcharaktere passen trotz ihrer eher schlicht gehaltenen Persönlichkeit gut zur Serie.
Musik
Passte gut zur Serie. Besonders das erste Opening und das erste Ending haben mir sehr gut gefallen.

(Ich hoffe, dass ich für meinen ersten Kommentar kritisch genug war)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden