Detail zu Lalala Hallelujah! (Mangaserie):

6.8/10 (15 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Lalala Hallelujah!
Japanischer Titel ラララ ハレルヤ!
Genre
Comedy, Romance, School, Shoujo
Tags
Adaption Keine Angabe
PSK
SeasonStart: Frühling 2014
Ende: Herbst 2014
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriede Tokyopop Deutschland (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Mariya kann es kaum erwarten, an die Highschool zu kommen, denn ihre Großmutter hat ihr immer von ihrer eigenen Highschoolzeit vorgeschwärmt. Doch am Tag der Einschulungsfeier begegnet Mariya in ihrem Garten einem mysteriösen Jungen, der sich später als der Sohn des Rektors entpuppt, der lange in Amerika gelebt hat. Dieser Junge, Leon Togami, möchte die Schule von Grund auf verändern und stellt sich in einer Wahl dem aktuellen Schülervertreter. Leon gewinnt überraschend und Mariya wird seine Stellvertreterin ...

(Quelle: Tokyopop)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




KleinesMarshmallow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ja, Lalala Hallelujah!. War, wie üblich, nur wegen der ShoCo-Card so wirklich am Manga interessiert, aber hey, es ist auch nur ein Zweibänder, also dachte ich mir: "Gönn dir." War auch keine sooo schlechte Entscheidung. :b

Genre: Comedy ist zwar enthalten, konnte mich aber vielleicht nur dreimal oder so zum prusten bringen. Die Romance taucht erst in der Mitte der Story auf, baut sich aber für die Kürze des Mangas realistisch auf und ist auch süß und unschuldig (wenn auch nicht allzu besonders) umgesetzt. School zieht sich durch den ganzen Manga, Shoujo ist das Ganze natürlich ebenso. :b

Story: Öhm... joa. In der Story geht es darum, dass die zwei neuen Schulsprecher, Leon und Mariya, die Schule "neu wiederaufbauen". Diese hatte nämlich immer nur das Lernen an erster Stelle und aufgrund von Leons Frohnatur schließt Mariya sich ihm an, mehr Feste und Events an der Schule zu organisieren und den Schülern ein erlebnisreiches Schulleben zu gestalten. Im Hintergrund entwickelt sich dann natürlich eine Romanze. :b Im Grunde alles keine originelle Idee, nett umgesetzt war es trotzdem. ^^ War ziemlich vorhersehbar, überraschende Wendungen gab es für mich keine, obwohl es anscheinend welche sein sollten. *hust* (Aber nicht für mich. xD) Das Ende war auch zufriedenstellend und.. ja. c:

Animation/Bilder: Ich persönlich hab davor noch nichts von Yuka Fujiwara gelesen, konnte mich aber schnell mit ihrem Zeichenstil anfreunden, der aber nicht sehr viel Wiederkennungswert hat und häufig auf Folien etc. basiert. Manchmal gab es aber wirklich sehr sehr schöne Zeichnungen, besonders die Cover von den Kapiteln waren hin und wieder echt ein Traum, dass ich mir die ein oder andere durchaus mal länger anschauen musste. :'D

Charaktere: Mariya ist eine Musterschülerin und dementsprechend ziemlich langweilig, auch wenn sie sich im Laufe der Geschichte leicht verändert, gibt es nichts wirklich Besonderes über sie zu sagen. Leon ist die typische Frohnatur, die männliche Version des Genki-Girls (gibt es eigentlich einen Begriff für das männliche Geschlecht dafür? :D), natürlich mit einem "Schicksalsschlag" in der Vergangenheit, der zu erwarten war und.. joa. Hiiragi war der einzige Charakter, der sich irgendwie erst so wirklich beweisen musste und Charakterentwicklung & Tiefe entwickelt hat, war auch definitiv mein Lieblingscharakter. :b

Insgesamt ein sehenswerter Manga, in den man mal reinschauen kann, wenn einen die Beschreibung anspricht, man eine kurze und unschuldige Romanze will oder Yuka Fujiwaras Werke mag. :3

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden