Detail zu Youjo Senki (Animeserie):

8.54/10 (183 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Original Titel Youjo Senki
Jap. Titel 幼女戦記
Synonym Saga of Tanya the Evil
Genre Action Fantasy Magic Military Seinen
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Winter 2017
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Chinurarete-Subs
Industriejp Tokyo MXTV (Publisher)
jp Sun TV (Publisher)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp AT-X (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Es ist der Juni des Jahres 1923, als ein junges Mädchen mit blauen Augen und blondem Haar die letzten Einheiten ihres Trainings an der Imperialen Militärakademie absolviert. Der Name des Mädchens lautet Tanya Degurechaff und sie lernt bei der Dritten Patrouille im nördlichen Militärdistrikt, dem „Norden Theater“, als Teil ihres Wehrdienstes bei den Streitkräften. Dieses Training sollte nur der erste Schritt in Richtung einer schillernden Karriere als ein Magier der Luftfahrt sein – doch da sollte ihr Schicksal eine unerwartete Wendung nehmen.

Zwischen dem Imperium und der benachbarten Föderation bricht plötzlich ein Krieg aufgrund einer unerlaubten Grenzüberschreitung aus. Während sich die Staaten auf den Krieg vorbereiteten, wird Tanya dem Beobachtungstrupp zugeteilt, doch ein Überraschungsangriff der Föderation zwingt sie dazu, sich in den Kampf mit den feindlichen Magiern zu begeben. In vermeintlich chancenloser Unterzahl und ohne Hoffnung auf Unterstützung, scheint die Situation ausweglos. Auch eine Flucht ist nicht möglich, da sie sonst für ein Kapitalverbrechen verurteilt werden würde. Im Kampf um ihr Überleben, und um ihre Vorgesetzten davon zu überzeugen, dass sie alles in ihrer Macht stehende tat, entwickelt sie eine besondere Strategie ...

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 Anime: Youjo Senki Übersetzung der Kanji
von Draroth in Fragen & Diskussionen um Anime
31 22.02.2017 22:49 von Draroth
44 Youjo Senki / Saga of Tanya the Evil - Diskussionsthread
von Shana:3 in Airing-Anime
1249 17.02.2017 18:29 von DerWarsO.o
11 Yōjo Senki – Spin-off-Minianime auf offizieller Website veröffentlicht
von Layna in Anime- und Manga-News
8505 27.12.2016 00:59 von Sniperace
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Beleth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wie foltere ich meine Untergebenen am besten?
Die Anleitung für eine erfolgreiche Sprengung jeglicher Einheiten!
Und "Gott" drückt "gefällt mir!"


*Stand, Episode 6. Überarbeitung folgt nach Beendigung des Anime*

Genre:
Action: Also ich bezweifle ja, dass Krieg keine Action bietet. Aber man munkelt ja nur.
Fantasy: Wir haben Magier in dem Getummel, die ihre magischen Projektile echt gern in Leute versenken...ich würde also mal ja sagen.
Magic: Magische...Projektile..
Military: Wieso mach ich das Genre Zeug hier nochmal?
Seinen: Nehm ich hin. Mädchen sind nicht so scharf auf Krieg und Camouflage.

Story:
Es ist so selten, dass ich so verliebt bin! Vielleicht liegts auch an Tanya, denn so gesehen hat die Story nicht viele ungewöhnliche Punkte.
Es ist Krieg, wie man es kennt.

Allerdings muss ich sagen: Man darf den Anime auf keinen Fall nach der ersten Folge abbrechen. Denn eine wirklich nennenswerte Erklärung gibt es erst in Folge Zwei und darauf sollte man auch aufbauen.
Der Anime hat es nicht verdient auf Anhieb: EW MOE SHIT - genannt zu werden. Denn Tanya ist zwar jung, aber das hat wohl seinen gut erklärten Grund.
Ein ganz kleines Bisschen kann man es wohl mit Izetta vergleichen. Krieg und Magie, hier allerdings um Welten besser umgesetzt, mit einer Frage im Hinterkopf, die nach Antworten schreit. Wer ist Gestalt X? Warum hat die Gestalt das gemacht und worauf will der Anime eigentlich heraus?

Spoiler!
Mal ehrlich, man kann die Kurzbeschreibung lesen, aber die beschreibt nicht annähernd so genau, worum es wirklich geht. Eigentlich handelt es sich hier um einen ziemlich selbstsüchtigen Atheisten, der als Geschäftsmann arbeitet und keinerlei glauben an Gott hegen mag. Und somit beginnt das Spiel zwischen Gestalt X, welche wohl Gott sein könnte, und unserem Protagonisten. Er wird wiederbelebt, nach einem wohl verdienten Unfall; als Mädchen! Sehr wahrscheinlich während des ersten großen Weltkrieges. Ein anderes Universum, mit wenig magischer Energie, die nicht jeder haben kann.


Gott selbst ist in diesem Anime wohl die größte Frage. Denn die Handlungen sind durchaus suspekt. Aber ich schätze, den Part werden wir noch sehen.

Im übrigen kann ich nicht wirklich nachvollziehen, wieso der Anime bei einigen so unbeliebt ist. Sicherlich, ein kleines Mädchen im Militär?
Spoiler!
Höher gestuft als so manch ausgewachsener Mann. Macht keinen Sinn? Wirklich? Tanya wurde mit ihrem Wissen und ihren Erinnerungen wiedergeboren. Und in unserer Welt, hat man nun mal weitaus andere Strategien als zur damaligen Zeit. Bedeutet: Sie ist schlauer als so manch anderer. Und Diskriminierung? Sag ich ungern, aber sie ist ein magisches Supertalent, das mit den möchtegern Deppen Tango tanzt, wenn es sein muss. Sicherlich, sie ist jung. Aber mit ihrem Wissen und ihrer Kraft, ist es dem Militär doch egal, ob sie damit dreckig spielen. Ich erinnere ungern an die kleinen Vorteile, die Tanya mit sich bringt. Und wegen der ersten Episode: Schonmal was von einem Einstieg gehört? Zuerst gehts ums Szenario, dann um den Charakter und wenn es dann passt: Wie konnte es so weit kommen?


Zu guter Letzt würde ich die Umsetzung generell noch gerne ansprechen. Ich, für meinen Teil, bin durchaus begeistert. Die Gespräche zwischen den Generälen sind durchaus ernst zu nehmen und von der Logik her zu verstehen. Hier gibt es keine unnötige Comedy [Es sei denn man teilt den selben Humor wie Tanya], welche die Situation abschwächt, damit es nicht so ernst wirkt. Es IST ernst und gut durchdacht von den Strategien und Handlungen her.
Weltkrieg war noch nie eine Zeit der Comedy. Das sollte man sich wohl im Hinterkopf behalten.

Animation/Bilder:
Opening/Ending: Ich bin hiervon weniger begeistert. Das Ending ist eher eine Diashow, was aber in diesem Fall hinzunehmen ist. Kein Weltuntergang, da die Illustrationen echt geil sind. Das Opening hingegen ist etwas knifflig. Es ist nicht unpassend, aber eben auch nicht Punkt genau. Tanya hat die Hauptrolle, somit hätte man mehr Aspekte für ihre Gewalt rein nehmen müssen. Ähnlich wie in den letzten paar Sekunden des Opening. Sicherlich das Militär Genre muss gestreichelt werden, aber nicht bei so vielen Sprengsätzen.
Anime generell: Ich...hasse und liebe sie zugleich. Schwierig zu beschreiben. Die Frauen sind einfach abgrundtief hässlich, außer Tanya, die ist süß. Außerdem gewöhnt man sich schnell an sie. Mit hässlich meine ich wohl eher Serebryakova. Glücklicherweise besteht ein Großteil des Settings aus Männern und die sind wiederum annehmlich gezeichnet. Hinzukommend kann ich mich auch nicht über die Animation im Allgemeinen beschweren. Durchaus ansehnlich umgesetzt.
Design ist wie üblich für den Krieg und auch generell für den Anime nicht zu leuchtend gehalten.

Charaktere:
Tanya Degurechaff: Unsere Protagonistin und ich liebe sie wirklich. Einzig aus dem Grund, weil sie nicht einen auf "Ich will die Welt/meine Spezies retten á la Son Goku". Die Kleine schlachtet alles ab, was ihr auf den Eimer geht. So einfach geht es. Und sie ist dabei keineswegs so unschuldig wie sie tut.
Lügen von purem Zucker ummantelt sollen ihr dabei helfen nach oben zu finden.
Eine Schauspielerin, wie man sie nur in Filmen sieht. Eine Sadistin, wie man sie sich nur zu träumen vermag. Alles, um sich selbst das Leben einfacher zu gestalten.
Sie foltert, plant und ehe sie sich versieht, hat sie sich dennoch selbst das Bein gestellt. Finde ich super, denn man kann nicht alles richtig machen. Und ihre aufgewiesenen Gedankengänge lassen erst wirklich darauf deuten, wie hinterhältig sie ist.
Tumbs up, sowas gibt es viel zu selten.
Serebryakova oder auch: Hast du nicht echt gemacht!: War ja irgendwo süß, wie sie dachte, Tanya hätte ein Herz. Generell ist sie nichts weiter als die nette, recht schüchterne Frau der Einheiten. Zwar darauf bedacht keine Fehler zu machen und ziemlich schlau [Kann Tanya gut einschätzen], aber für den Anfang doch etwas langweilig. Ein doch recht starker Kontrast zu Tanya.
Gestalt X: Gott oder Teufel, dass ist hier die Frage. Selbst will dieses Ding, dass man es als Gott ansieht. Doch ob es Lügt oder nicht ist so eine Sache.
Spoiler!
Die Art, wie Tanya ihre Fähigkeiten anwenden kann, lässt wohl eher auf den Teufel deuten. Wieso würde Gott so handeln wie Gestalt X?Sicherlich, die lateinischen Worte für Gottes Wille sollen eindeutig wirken. Doch kennt man den Teufel nicht als Spieler, ähnlich wie Mephistopheles, um sich die Zeit zu vertreiben?

Zettour aka Satou!: Warum ich ihn erwähne? Tja, kein besonderer Grund. Er kann Tanya wirklich über den Tisch ziehen, aber deshalb erwähn ich ihn nicht. Eher, weil er denselben Synchronsprecher hat wie Satou aus Ajin. Ich denke jeden Moment, dass er irgendwas in die Luft sprengt...
Der Rest: Nicht wirklich zu erwähnen. Denn niemand von denen spielt eine wirkliche Rolle und mit dem Bisschen wie sie angeschnitten werden, gibt es auch keinen Grund sie sich zu behalten.

Musik:
Opening/Ending: Das erste Mal seit langem, dass ich beide ziemlich gern mag. Allerdings bin ich die Musik auch schon gewohnt. Das Opening ist von derselben Band, wie Overlords Ending. Die haben mich sofort damit erwischt :D
Für den Anime selbst wohl durchaus passend, allein wegen dem gesamten Konzept.
Im Anime: Füll ich noch aus*
Synchro: Kann ich nichts gegen sagen. In meinen Augen ordentlich umgesetzt.


Fazit:
Ich für meinen Teil kann sagen, dass Youjo Senki durchaus sein Potential hat und Interessen wahren kann.
Tanya ist schlicht einzigartig in der Rolle des Protagonisten und bis jetzt kann ich nur sagen: Ich bin mal gespannt auf den weiteren Verlauf des Anime. Es könnte sich zum Guten wenden für sie, oder eben auch nicht. Jeder der Antihelden mag, sollte sich diesen Anime wohl vormerken.

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [25]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




WKnightmare
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Youjo Senki/Saga of Tanya the Evil

Genre
Alles erfüllt, wobei Action und Military im Fordergrund steht. Obwohl die Kombination von Magic/Fantasy und Historical eigentlicht nicht zusammenfasst, hätte der Anime das Genre bekommen sollen, allein der Leute wegen, die sich intensiv mit der Geschichte auseinander gesetzt haben (z.B. die Deutsche Flagge als einer Kombination aus einer Deutschen Armee Flagge mit dem abgewandeltem Wappen des heilligen römischen Reiches deutscher Nation (das "erste Reich"))Man könnte (wie eigentlich bei jedem Anime) auch Comedy dazu tun, wobei es hier mehr Sinn ergibt, Comedy rauszulassen, als es mit rein zu nehmen.

Alle Wertungen von mir sind auf die Genres bezogen, da man z.B. Charaktertiefen von einem Action Anime meiner Meinung nach nicht mit denen eines z.B. Romance Anime vergleichen kann

Story
Die Story handelt um ein kleines Mädchen namens Tanya Degurechaff und spielt in einer alternativen Version von 1924,während des 1. Weltkrieges. Die Magie in dieser Welt ist zwar sehr stark, aber keines falls "overpowered" und wird mit Rekrutierungsprogrammen des Miltärs auch sehr glaubhaft in die Welt eingebaut. Die reale Geschichte ist hierbei ziemlich gut nachempfunden und wäre auch kein unmögliches Szenario in unserer Welt gewesen, sogar die Mentalitäten von sowohl Volk als auch des(Oberkommando des) Militärs sind dargelegt, was mich positive Überrascht hat. Der Krieg wird nicht verschönert und das Militär ist (für eine Welt mit Magie) sehr gut dargestellt. Zudem gibt es auch einen religiösen Konflikt inerhalb der Protagonistin, was nochmal die Story auf ein höheres Level bringt.

Animation/Bilder
Die Aktionszenen sind extrem gut Animiert, man kann sogar an den Augen aller Charakter erkennen, ob sie Magie benutzen. Der Stil der Charaktere ist zwar besonderes, aber keines wegs schlecht. Ich finde der Anime hebt sich dadurch ab und auch die Charaktere wirken einzigartiger.

Charaktere
Die Protagonistin, die den größten Teil der Aufmerksamkeit bekommt, ist sehr Interessant. Ihre Motivationen sind klar auf ihre Ziele ausgerichtet und nutzt alles Wissen das sie hat (im gegensatz zu anderen Leuten,
Spoiler!
die aus einer anderen (unseren) Welt kommen
. Ihre Handlungen sind all Nachvollziehbar und sie ist sehr kalt und berechnend, kann aber trotzdem nicht die Zukunft zu 100% vorraussehen, was gut ist. Auch ihr innere Konflikt
Spoiler!
mit "Gott"
ist sehr interessant.
Die Nebencharaktere sind nicht so detailliert Charaktarisiert, was aber auch in der bisherigen Zeitspanne nicht möglich war. Aber das was man über sie weiss ist sehr glaubhaft und auch die Beziehung zwischen den Charakteren ist sehr gelungen.

Fazit:
Für mich bisher der beste Anime des Jahres. Sehr Gute Action, sehr Gute und glaubhafte Story und sehr gelungene Charaktere. Seit Folge 2 hat mich der Anime in seinen Bann gezogen und bisher nicht enttäuscht. Ich empfehle jedem diesen Anime und warte gespannt auf die weiteren Entwicklungen.

Stand: Am Schauen (5)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kamiila
Bei einem kleinen Mädchen als Hauptcharakter war ich natürlich sofort skeptisch.Wir alle kennen Animes xD
Wie kann das irgendeinen Sinn ergeben wenn alle ganz normal sind?
Nun,dann hab ich erstmal die zweite Folge gesehen und dachte "Okay..? Solange es mit keinen Loli fanservice endet, bin ich interessiert."
Hätte nicht mit sowas gerechnet ^^ Wäre mal was anderes zwischen dem was ich sonst in letzter Zeit geschaut hab.
Ich bezweifle das der Anime ein Meisterwerk für mich werden könnte (schon allein wegen den Hauptcharakteren) aber mal sehen was in den weiteren Folgen noch so alles passiert.

Story weiß ich noch nicht ganz

Animation/Bilder sind okay,wäre nicht überrascht wenn die Qualität über die Zeit hin fällt.

Charaktere: Mmh..noch keine Meinung.

Musik : Gefällt mir persönlich xD Warte noch aufs Opening.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




YOUrBADimMAD
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hallo Community

mein erster Kommentar also nicht beschweren über die Form!

SPOILER! (Stand 3. Folge)

Genre: Die Genre wurden gut eingehalten und geben Lust auf mehr! Auch Magic wurde implementiert jedoch zum Glück im Rahmen gehalten und nicht total overpowered dargestellt! Bin gespannt wie sich das entwickelt!

Story: Ich persönlich finde das was man von der Story weis gut, jedoch aber nicht perfekt! Jedoch kann sich das natürlich noch ändern! Derzeit die Protagonistin die einst ungläubig war (der einst ungläubig war) wurde auserwählt und in einer neuen Welt wiedergeborene um den Namen Gottes zu verbreiten! In der Hauptstory 1924 werden die Gründe des Krieges nicht genau genannt was aber noch kommen kann. Von der Story kann man noch viel erwarten!

Animation/Bilder: Mir gefällt der Zeichenstil, beim Krieg/Kampf meiner Meinung nach sehr gut Animationen und auch der Bildwechsel ist gelungen!

Charaktere: Kleines Loli Mädchen das auserwählt wurde und somit ein ziemliches Biest ist und ihre Gegner in Angst und Schrecken versetzt! Das verrückte Gedankenstränge hat und den Spitznamen "Teufel" beinhaltet. I LOVE IT!
Nebencharaktere sind ziemlich klassisch, ein Draufgänger Mädchen das sich durchbeisst, voreingenommene Großmäuler die dann auf die Fresse fallen bzw draufgehen, Bosse usw also alles klassisch aber was nicht heissen soll schlecht.

Musik: Total jedermann persönlich, ich finde sie gut! Manche haben mir besser gefallen manche schlechter also Ansichtssache.

All in all 9-10 Sterne, werde es im weiteren verlauf aktualisieren!

Gönnt ihn euch!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Icy-ycI
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin mal zufällig auf diesen Anime gestoßen, hab die Beschreibung gelesen und dachte das dieser Anime jetzt nicht so mein ding ist. Jedoch haben die Folgen die bis jetzt draußen sind mich völlig umgestimmt. Die Story fand ich bis jetzt sehr interessant und die Animation ist wirklich Top. Von den Charakteren bin ich vom Hauptcharakter eher etwas überrascht... ich hätte ihn mir etwas anderes vorgestellt. Zur Musik gibt's bis jetzt noch nicht viel zu sagen, jedoch was ich gehört hab passt zum Anime. Und die Gerne sind alle vertreten. Ich hoffe der Anime geht noch weiterhin so gut weiter :) Den Anime kann ich jedem empfehlen der etwas Action sehen will :)

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Anselm
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich war anfangs sehr kritisch aber es scheint doch mehr als ein Loli Anime zu sein.

Genre

Alles trifft zu. Magic wird nicht überstrapaziert, ebenso wie Action wodurch der Anime nicht kurzweilig wird und auf die "Rule of Cool" verfallen muss. Dies hat mich positiv überrascht.

Story

Sehr interessant. Anspielungen zum zweiten Weltkrieg sind gegeben, aber nicht so überbordend ausgebaut als das sie den Anime langweilig machen und mit historischen Fakten überfluten. Der Verlauf ist und war soweit (Stand Folge 4)nicht vorhersehbar, scheint aber gerade noch im Prolog zu sein.
Womöglich wird der Anime linearer und so auch stupide, schon oft haben die ersten Folgen nur geködert, aber das Gefühl habe ich hier gar nicht.

animation/Bilder

Hochwertig, gute Winkel, sehr professionell und unterstreichen das Erzählte ohne zu dominieren. Würden sie den Fokus wie bei "Kabaneri of the Iron Fortress" oder "Riesenmutanten Titanen Dingsda" mehr auf sich ziehen währe es wohl ein AAA+ Titel.
Vielleicht mit etwas zu wenig Gesülze und "cooler" Action.

Charaktere

Sehr schön porträtiert, mit Potenzial und Hinweisen zu einer weiter Entwicklung. Wirklich gut

Musik

Ist mir wedeer gut noch schlecht aufgefallen, und kann so auch nichts dazu sagen. Achte auch im Allgemeinen nicht zu sehr auf die Musik.

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




derverruchte
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hey Leute,

Momentaner Stand beim Anime ist grad Folge 2. Und kann euch den anime auf diese Basis nur empfehlen, ihn anzuschauen. Die Story hat wirklich Potenzial. (Wäre wirklich toll, wenn er etwas in der richtung wie Colourfull geht, aber warscheinlich mit viel Rambo drin) Von der Darstellung der Charakter, bin ich jetzt nicht wirklich begeistert, aber dass könnte bei jedem anderen auch anders ausfallen. Ist halt nicht mein Fall, so eine Kleine fliegende Nazirambokampfzwergin, mit riesigen haarigen Augen. Bei der Animation, gibst nichts zu mekkern.

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




haunsi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin eigentlich von vornherein immer ein bisschen skeptisch bei Militär-Genre Animes.
Wurde aber durch die wirklich sehr überzeugende Story und Animation zum Weitersehen gezwungen.
Übrigens finde ich die Liebe zu Deutschland von den Japanern immer wieder sehr süß. Sie sehen die Geschichte eben so wie sie ist. Sie sind meiner Meinung nach vom Denken her schon ein wenig freier als wir hier in Deutschland.

Spoiler!
In der zweiten Folge wurde ich dann um so mehr zum Weitersehen angeregt, als die Story nun sehr in die Tiefe ging, was ich eigentlich nie erwartet hätte.


Ist also extrem sehenswert meiner Meinung nach, denn man kann bei den ersten zwei Folgen sagen, dass der Anime auf sehr vielen Genreebenen auf der fordersten Front mitkämpft und wir einen Meisterwerk von Anime erwarten können!

Viel Spaß uns allen beim Schauen!

PS. Sorry ich bin ein Grammatik-Spast

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ginyo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Youjo Senki ist eine Produktion aus dem Hause NUT.
Die Austrahlung begann am 6. Januar 2017.

Genre

Alle angegebenen Genre werden vollständig erfüllt. Gleichzeitig ist die Balance zwischen den einzelnen Genre sehr ausgeglichen.
Es ist auch deutlich die Genre Seinen zu erkennen.

Story

Anfangs ist es schwer den Geschichtsstrang nachzuvollziehen, wenn man weder Light Novel noch Manga gelesen hat.
Spoiler!
Was genau passiert und wieso Tanya nicht ihrem Alter entsprechend handelt wird erst ab Episode 2 klar. Ebenso wieso das Setting dem Ersten Weltkrieg stark ähnelt, allerdings Magie beinhaltet.

Trotzdem muss ich sagen, dass mich dieser Anime nach den ersten fünf Minuten der ersten Episode in den Bann gezogen hat. Wieso, darauf werde ich im verlauf dieses Kommentares noch zurückkommen.

Animation/Bilder

Produzent ist das Studio NUT
Der Animationsstil ist Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Allerdings ist und bleibt er auch im Verlauf des Animes flüssig und sehr scharf.
Um einen Vergleich darzustellen, das Studio NUT ist ebenfalls der Produzent des 2014 ausgestrahlten Animes Argevollen. Seitdem haben sie sich meiner Meinung nach stark weiterentwickelt und vor allem ihre persönliche Note in der Animation beibehalten, welche positiv zu bewerten ist.

Charaktere

Hauptprotagonist ist die 9-Jährige Tanya Degurechaff.
Ich finde ihren Charakter sehr interessant, allein deshalb, weil sie als Mann, der Mitte 30 ist in einem Körper einer 9-Jährigen wiedergeboren wurde.
Tanya ist sehr egoistisch, zielstrebig, atheistisch und erlaubt keinerlei Fehler oder Niederlagen.
Spoiler!
Ihr Egoismus ist allerdings teilweise nachvollziehbagr, immerhin möchte sie sich im Militär hocharbeiten, um nicht mehr an der Front kämpfen zu müssen.

Sie verdient sich innerhalb des Militärs den Rufnamen Tanya the Devil, da sie im wahrsten Sinne des Wortes teuflisch ist.

Viktoriya Ivanovna Serebryakov (Visha) ist ein Unterleutnant unter Tanya Degurechaff.
Anfangs fand ich sie.. Sagen wir etwas nervig. Jedoch hat Visha bis jetzt einen ziemlichen Wandel hinter sich und das innerhalb der ersten 6 Episoden. Schade finde ich, dass bis jetzt noch nicht sehr viel Charaktertiefe in ihr zu sehen ist. Man weiß noch nicht wirklich viel über sie und ihre Vergangenheit, weshalb ich hoffe, dass darauf im weiteren Verlauf des Animes eingegangen wird.

Interessant finde ich besonders bei den Charakteren, dass diese sehr unterschiedlich sind und wirklich das Gefühl von echten Charakteren vermittelt wird. Dass sie nicht einfach nur Lückenfüller sind, sondern eigenständig denken können. Meiner Meinung nach finde ich das sehr wichtig, erst recht, wenn die Charaktere frei erfunden sind und die Story interessant gestaltet werden soll.

Musik

Dazu lässt sich einiges sagen. Vorab, das Ending hat mich vollkommen überzeugt und vermittelt dem Zuhörer das Feeling des Settings sehr deutlich. Hilfreich wäre sich mal die Übersetzung durchzulesen, da dann erst klar wird, wieso ich dieser Meinung bin ;)
Was sehr auffällig ist, dass die Musik nicht immer wahrzunehmen ist, was definitiv nicht negativ gemeint ist. Im Gegenteil, wenn Musik perfekt zur dargestelltem Szene passt und die Emotionen richtig beeinflussen kann, wurde alles richtig gemacht. Musik muss nicht immer hervorspringen, sodass man sich mehr auf sie konzentriert, als auf die Story. Vielleicht sehe auch nur ich das so.

Fazit

Am besten macht ihr euch einfach ein eigenes Bild des Animes.
Sicherlich hat er auch seine Schwäche, allerdings lässt es sich leicht über sie hinwegsehen, da die Stärken diese weit in den Schatten stellen.
In den ersten Folgen hat NUT was die Produktion angeht das Niveau sehr hoch gesteckt und ich muss sagen: Hut ab an die Produzenten diese beizubehalten!
Gebt diesem Toptitel eine Chance. Falls ihr auf Military mit einem starken Aspekt von Magie steht, schaut ihn euch an!
Falls ich Protagonisten liebt, die nicht wirklich liebreizend sind, sondern eher der Antagonist sein könnten, ebenso!

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sknich
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Aus der Winter 2017 Season bisher mein Absoluter Favorit.


Das ist eine kleine Zwischenreview um evtl. den ein oder anderen für Youjo Senki zu begeistern.

Genre: Alle erfüllt

Story: Gefällt mir sehr gut. Das Setting geht ganz klar in Richtung WW1 mit dem Unterschied das hier, zumindest bisher (Stand 2/12), kein Gut und Böse herraus zu lesen ist. Es ist einfach Krieg.

Auch das Magie hier eine zentrale Rolle spielt, passt eigentlich sehr gut zu dem Anime, da Magie zwar Stark aber nicht allmächtig dargestellt ist.

Animation/Bilder: Gefallen mir gut, alles schön gemacht!

Charaktere:

Tanya ist die Zentrale Figur, Ihr Wesen ist sehr Interessant dargestellt und es macht Spass das weiter zu verfolgen.


Viel Spass bei Gucken.

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!