Detail zu Kimi ni Todoke 2 (Animeserie/TV):

8.71/10 (4068 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Kimi ni Todoke 2
Englischer Titel Kimi ni Todoke: From Me To You 2
Japanischer Titel 君に届け 2ND SEASON
Synonym Reaching You 2nd Season
Synonym Kimi ni Todoke: From Me to You (2011)
Synonym Kimi ni Todoke Second Season
Synonym Kimi ni Todoke 2nd Season
Genre
Comedy, Drama, Romance, School, Shoujo, Slice of Life
Tags
Adaption Kimi ni Todoke (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2011
Ende: Winter 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Anime-Kanpai
de Cookie-Subs
de Malediction-Fansubs
Industriejp Production I.G. (Studio)
en NIS America, Inc. (Publisher)
jp A.P.P.P. (Nebenstudio)
jp AIC (Nebenstudio)
jp AIC Takarazuka (Nebenstudio)
jp Artland (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die Fortsetzung der ersten Staffel. Sawako Kuronuma und ihre Freunde haben gerade ihr zweites Schuljahr begonnen und sind wieder in derselben Klasse. Um die Sache noch interessanter zu machen, sitzt ein neu in ihre Klasse versetzter Student direkt neben Kuronuma und hat Interesse an ihr gezeigt. Welche Hürden werden Sawako und Kazehaya als nächstes nehmen?

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
5 Kimi ni Todoke – Manga-Werk erhält zweites Spin-off Kapitel
von Minato. in Archiv: Newsecke
4390 15.10.2017 11:11 von Kaira
21 Kimi ni Todoke
von Minato. in Rezensionen
10041 23.06.2017 23:38 von Necco
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




littlepunkrockergirl2035
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nerven & Herz zerreisend!



Im Vergleich zur ersten Staffel war diese sehr viel schwerer zu ertragen. Das Verhältnis zwischen Sawako & Kazehaya wurde so auf die Probe gestellt, & das ständige Einmischen von dritten Personen, brachte mich an den Rand der Verzweiflung. Ich hatte vor lauter Emotions Chaos die Aussicht auf ein Happy-End verloren.
Zwischendrin musste ich Pausen einlegen weil es mir das Herz zerrissen hat mir anzusehen wie "scheinbar" alles wieder kaputt geht.
Ich war vor Verzweiflung mehrmals den Tränen nahe & wünschte ich hätte selbst ins Geschehen einspringen können & die Missverständnisse aufklären können!!
Doch für dieses wundervolles Ende hat es sich gelohnt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fairy18
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kimi ni Todoke 2

Ich finde, dass die zweite Staffel nicht ganz so gut ist wie die erste, obwohl ich den Anime natürlich trotzdem noch sehr gern habe.

Die Story setzt eigentlich unmittelbar an das Ende der ersten Staffel an und ich finde sie nach wie vor unglaublich niedlich. Was mich allerdings ein bisschen stört, sind die ganzen Missverständnisse, die sich über mehrere folgen hingezogen haben ohne richtig geklärt zu werden. Dafür finde ich das Ende umso besser,
Spoiler!
weil Sawako und Kazehaya endlich zusammenkommen. Sie sind so ein süßes Paar.

Auch die Charaktere sind natürlich immer noch toll. Es macht Spaß zu beobachten wie sie sich weiterentwickeln, besonders natürlich bei Sawako. Nur Miura Kento hat mich ein bisschen genervt,
Spoiler!
weil er irgendwie bei Sawako und Kazehaya dazwischengefunkt hat und auch wenn er nur helfen wollte, alles nur schlimmer gemacht hat.
Die angegebenen Genre sind passend für den Anime, wobei die zweite Staffel wohl etwas dramatischer ist.
Ebenso wie bei der ersten Staffel, haben mir die Bilder gut gefallen und sie die Gefühle der Charaktere super wurden vermittelt.
Die Musik passt wieder gut zu der Stimmung und unterstreicht diese. Besonders gut hat mir das Ending gefallen. Ich finde es klingt einfach toll.

Der Anime ist wirklich bezaubernd und auch wenn mir die erste Staffel wie gesagt etwas besser gefallen hat, kann ich nur dazu raten die zweite auch zu gucken.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




XxCanaxX
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
STORY
Ich fand die Story nicht ganz so gut wie in der ersten Staffel, sie war etwas, wie soll ich sagen, flacher. Nicht ganz so tiefgründig, wenn man die erste Staffel so betiteln kann. Trotzdem war der Weiterverlauf echt schön!
Spoiler!
Ich hätte mir aber irgendwie mehr Ryu und Chizu gewünscht...


ANIMATION
Es sind nicht mehr so oft diese Chibi-ähnlichen Szenen drinnen! Mir gefällt der Animationsstil jetzt fast perfekt.

CHARAKTERE
Spoiler!
In Folge 11 ist mir Pin bei der Szene im Sportlehrerbüro, komischerweise, das ist echt komisch, wie jemand aus einer anderen Serie vorgekommen... Aber dieser Charakter ist eigentlich komplett anders!!
Ich fand gut das Sawako nicht mehr so extrem naiv dargestellt wurde.

MUSIK
Das Opening und Ending war wirklich schlechter wie in der ersten Staffel. Aber die Musik während jeder Folge war schön und gut angesetzt.

FAZIT
Wenn ich das so sagen kann: Eine sehr würdige zweite Staffel!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zweite Staffel Mimi ni Todoke und dort wo wir aufgehört haben geht es auch weiter, also fast. Irgendwie scheint das so schöne Ende des Vorgängers hier etwas vergessen worden zu sein, zumindest was die beiden Hauptcharaktere betrifft.

Die Genre sind voll erfüllt und jedes von ihnen passt sehr gut auf diesen Anime, nichtmal einen Ergänzungsvorschlag kann ich hier guten Grundes geben.

Die Story ist gut geworden, hat aber auch ihre Schwächen. Hätte man erwartet das nach dem guten Ende der ersten Staffel die beiden Hauptdarsteller endlich einen weiteren großen Schritt zueinander gemacht haben, wird dies in der ersten Folge sehr weit herunter gespielt. Es wirkt so als ob jetzt nochmal dringend Disantz geschaffen werden muss, um in den nächsten 12 Folgen auch ja genung Platz zu haben für ein erneutes Annähern. Der Romance und Drama Anteil ist durchaus passend geworden, aber lässt einen nach der ersten Folge diese Gefühl der künstlichen Streckung nicht mehr los.
Ich will nicht sagen das es jetzt schlecht geworden ist, doch hätte mit Sicherheit eine bessere Möglichkeit gefunden werden können die Staffel zu füllen.

Die Charaktere sind gut geworden und entwickeln sich tatsächlich noch weiter. Etwas schade fande ich das die durchaus wichtigen Nebenpersonen hier etwas weniger eine Rolle spielten, auch weil eine weitere Person eingeführt werden musste, von der ich ehrlich gesagt wenig überzeugt bin. Ansonsten kann darauf vertraut werden die Hauptdarsteller in ihren typischen Eigenarten zu sehen.

Die Bilder sind...zweckmäßig. Klar zu erkennen ist der Stil in Richtung Zielpublikum, gleich der ersten Staffel. Was die Qualität der Details und Personen angeht, so bin ich hier für eine Produktion aus 2011 nicht überwältigt. Ich meine es knüpft nahtlos an Staffel eins an, aber mehr wäre möglich gewesen.

Die Musik...naja. Ich persönlich fande das Intro furchtbar, nicht weil es nicht gepasst hat sondern einfach weil mir der Song nicht gefallen hat. Aber das kann jeder anders Bewerten. Ansonsten hat es alles gut für eine Standartbeschallung gereicht.

Zusammenfassend ist die zweite Staffel das Finale was man sich für die erste erhofft hat, mit einem nicht ganz überraschend kommendem Ausgang und einer leider etwas gestreckten Wegfindung bis dahin. Wer die erste Staffel mochte wird auch diese hier zu Ende gucken und für die Shoujousparte eines durchaus besseren Werke.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




fausejaBam1
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Allsoooo Kimi ni todoke

Genre
sehr viel Drama war dabei und Romance natürlich auch. der Anime hat sehr viel Comedy zu bieten was mir persöhnlich sehr gefällt auch wenn es manchmal zu viel war. Das Genre wurde perfekt getroffen dagegen kann man nichts sagen. Es gab Momente in dem Anime in denen alles perfekt dabei war, aber es gab auch Momente in dem es langsam etwas übertrieben wurde mit dem Comedy was später aber mit dem Romance ausgeglichen wurde.

Story
Die Story an sich hat mir gefallen.
Ein einsames junges Mädchen namens Sawako das oft mals wegen ihrem ausergewöhnlichem aussehen mit der Horrorfigur Sadako aus den Horrorfilmen von "The Ring" verglichen wird. wegen ihrem Aussehen haben viele Angst vor ihr weshalb sie ein Aussehnseiter ist. Das geht sollange so, bis der junge Kazehaya aus ihrer Klasse kommt und ihr zeigt dass es so nicht weiter gehen kann.

An sich hat mir die Story sehr gefallen. Es passieren sehr oft Missverständnisse was es alles noch komplizierter und spannender macht. An sich eine gelungene Story. Es kommen höhe und tiefen was die Story an sich intensiver und besser macht.

Animation

Also ich bin ehrlich, anfangs hatte mir die Animation nicht gerade gefallen doch es ist gewöhnungsbedürftig. Die Animation ist besonders und auch sehr schön.

Charaktere

Die Charaktere waren alle auf ihrer eigenen Weise besonders und einzigartig. Alle haben ihre höhen und tiefen. man sieht sehr wie sich sehr viele Charaktere Entwickelt haben wenn man sie mal aus der ersten Staffel betrachtet.
Spoiler!
Mir hat die Entwicklung von Sawako besonders gefallen. Sie hatte sich nie was getraut und war auch einsam was sich dank Kazehaya auch änderte. Aber nicht nur Kazehaya hat das alles gemacht, sondern sie selber auch. Sie traut sich mitlerweile mehr. Am Anfang konnte sie ja nicht einmal mehr richtig mit Kazehaya reden, aber mittlerweile sagt sie ihm was ihre wahren Gefühle sind was Am Anfang für sie unmöglich war. Sie drückt sich besser aus, was jedoch leider keine Missverständnisse verhindert. Kurumi hatte sich auch verändert was man eher ganz am Ende sehen kann. Sie sieht ein das sie verloren hat was sie am Anfang nicht einsehen wollte auch wenn es klar war. Aber Sawako gefällt mir jetzt so viel besser und sie ist auch selbstbewusster geworden was man auch wirklich sieht. Sie ist ein liebesvolles Mädchen das für jeden das beste will.


Musik

Ich fand die Openings und Endings einfach traumhaft. Aber mir haben die aus der ersten Staffel ein bisschen besser gefallen. Dennoch wirklich gelungen und schön. Kann man nichts dagegen sagen.


FAZIT

Also meiner Meinung nach ist Kimi ni Todoke ein gelungener Anime und aufjedenfall sehenswert. Ein muss für jrden Romance Fan. Der Manga geht ja auch weiter und ich denke ich fange jetzt auch mit dem an. Mir hat der Anime sehr gefallen.






































Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlueSky1096
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime bringt mich noch ins Grab, ich weiß wirklich nicht ob ich ihn mögen oder verteufeln soll. Ich saß in dieser Staffel sogar noch viel häufiger als in der ersten vor dem PC und hätte mir am liebsten den Kopf auf der Tastatur eingeschlagen.

Spoiler!
Zuerst einmal geht es auch hier weiter mit den ständigen Missverständnissen und wenn es dann doch einmal so aussieht als würde es endlich klappten: Taucht jemand auf und zerstört den Moment! Jedes Mal!

Ich glaube ich habe noch nie einen Romance-Anime gesehen, bei dem es über 40 Folgen dauert, bis sich die Charaktere ihre Liebe gestehen. Es ist wirklich nervenaufreibend, aber so was von!


Trotz allem freue ich mich, dass der Anime ein so gutes Ende gefunden hat, auch wenn ich mir bezüglich der Nebenpairs noch ein wenig mehr Fokus gewünscht hätte. Aber vermutlich wäre das dann wohl ähnlich ausgeartet xD

Ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass die Staffel eine würdige Fortsetzung und auch ein würdiges Ende darstellt und wenn ihr die Nerven für eine solch nervenaufreibende und Verzweiflung bringende Story habt, schaut euch den Anime auf alle Fälle an!

Liebe Grüße
Blue

[09.04.17]

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




animejessy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
mensch war das ein toller anime....
so rührend
also es ist ein echt süsser anime man bekommt geradezu einen zuckerschock
Spoiler!
manchmal nervte mich sawako weil er ihr ja sagt ich mag dich in dieser situation hab ich mir gedacht mensch wie blöd kan man sein und sie heult manchmal echt wegen so dummen sachen das war etwas nervend raubend
aber alles in allen war es schön mir gefallen die anderen charakter auch gut
Spoiler!
was ein bisi schade war ich hette mir gewünscht das ryu und chizuru oder chi ein richtiges liebespaar werden ja schon klar am ende sagt er ihr noch ich liebe dich und es ist offensichtlich das sie jz zusammen kommen usw aber eine kleine szene noch dazu wo es etwas genauer zu sehn ist ein kuss oder ein kleiner blick in die zukunft wer noch nett gewessen
ansonsten lässt der anime weder wünsche noch fragen offen
Spoiler!
nun haltet mich für verückt aber ich war mir sicher das ayane mit pin dem lehrer noch zusammen kommt ich hatte das Gefühl das es zwischen beiden fukte
der anime ist echt ein toptitel ich empfehle ihn nur weiter

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Der Sequel stammt ebenfalls aus den Production I.G., Inc. Studios und umfasst dieses Mal aber nur zwölf Episoden. Diese wurden erstmals vom 5. Januar bis zum 30. März 2011 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt.

Die Handlung wird direkt weiter erzählt, also vom 28. Kapitel (Band 7) bis zum 46. Kapitel (Band 11).


Kimi ni Todoke
Kimi ni Todoke: Kataomoi OVA
Kimi ni Todoke 2
Kimi ni Todoke 2: Minitodo Gekijou (Bonus)

~ + ~

Während man in der ersten Staffel die Protagonisten immer besser kennen gelernt hat und eine sehr große Zeitspanne umfasst wurde, fixieren sich die neuen Episoden hauptsächlich auf die Missverständnisse zwischen Kuronuma Sawako und Kazehaya Shouta.

Das neue Schuljahr hat einige Änderungen mit sich gebracht, doch die Clique freut sich, das sie wieder in der gleichen Klasse sind, auch wenn sich Kazehaya von diesen entfernt hat. Nun rückt der Valentinstag näher und Kuronuma hätte die perfekte Gelegenheit ihre wahren Gefühle nun zum Ausdruck zu bringen. Doch traut sie sich dies letztlich?


~ + ~

Die Animationen setzten sich aus der ersten Staffel fort und halten sich dabei natürlich an das Original von Shiina Karuho. Gefreut hat mich, weniger von der Grusel-"Sadako" zu sehen, da dies oftmals sehr ausgemalt wurde und ich empfindlich mit Horror bin XD. Hier stehen nun die Gefühle im Vordergrund und einige sehr komplizierte Kommunikationen samt Missverständnissen, die gar nicht so einfach nachzuvollziehen sind.

Charakterlich mischt Miura Kento die eingespielte Clique ordentlich auf, was aber auch endlich zu den entscheidenen Fortschritten führt ;). Sind die Protagonisten in der ersten Staffel immer mehr aneinander vorbei geschrammt, bekommt man nun das, worauf man hingefiedert hat, auch wenn alles letztlich viel komplizierter ist als man sich vorzustellen wagte!

Im Soundtrack sind Elemente des Prequel vorhanden, aber auch neue miteingebaut worden, was ein rundes Gesamtbild ergibt. Der Eröffnungssong "Soufuu (爽風)" von Tomofumi Tanizawa war eher ruhig und hat schön auf den Anime eingestimmt. Das Ending "Kimi ni Todoke..." eingesungen durch MAY'S besitzt etwas melancholisches und bleibt überraschend gut im Ohr, was es zu einem meiner Favoriten gemacht hat.


Endlich geht es vorwärts ;)


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kimi ni Todoke 2

~Gilt nur für die zweite Staffel!~

~Die zweite Staffel von Kimi ni Todoke wurde wie die erste vom Studio Production I.G produziert und sie wurde am 5.Januar 2011 zum ersten Mal im japanischen TV veröffentlicht.~



Genre & Story:
Wie schon in der ersten Staffel haben wir es mit einer sehr ruhigen Story zu tuen,die versucht möglichst entspannt und süß zu bleiben.Kimi ni Todoke geht in die zweite Runde und tatsächlich gewinnt es an Romance dazu und wird auch fortschrittlicher diesesmal!In der ersten Staffel hat sich der Anime noch eher Zeit genommen und in der zweiten Staffel geht es erst richtig los.An Humor hat der Anime definitiv nicht verloren und ist immernoch eine zuckersüße Story,mit ganz viel Romantik und Humor.

Zeichenstil & Animation:
Auch der Zeichenstil ist der selbe geblieben und ist auch wie in der ersten Staffel eher schlicht und trotzdem auffällig und schön gehalten,mit zufriedenstellenden Animationen und netten Hintergründen.Dazu dürfen aber auch definitiv witzige Gesichtsausdrücke und Chibi Zeichnungen nicht fehlen!

Charaktere:
Genauso liebenswert und sympathisch wie in der ersten Staffel.Dazu hat sich aber die Romanze der zwei Hauptcharaktere viel mehr verstärkt und es macht immer wieder spaß zu sehen wie sie sich immer näher kommen.Kein Charakter wird zu sehr in den Hintergrund gestellt und man hat versucht jeden einzelnen eine wichtige und bedeutende Rolle zu geben.

Musik:
Wieder konzentriert sich der Anime eher nur auf ruhigere Musikstücke,welche perfekt zu der süßen und fröhlichen Stimmung von Kimi ni Todoke passen.Das Opening und Ending sind beide mal wieder besonders entspannend und dies gilt auch für Soundtracks.

Fazit:
Ich bin mehr oder weniger einfach nur begeistert.Tatsächlich hat sich die zweite Staffel leicht verbessert und an Romance dazu gewonnen.Viel Humor,Niedlichkeit,Romantik und Herzklopf-Momente.Wer einen ruhigen,süßen und fröhlichen Romance Anime sehen will wo kaum etwas schlimmes passiert wird hier sicherlich besonders zufrieden sein.Meiner Meinung nach wohl eines der süßesten Romance Animes,die ich je gesehen habe.Eine ganz große Empfehlung für Romance & Slice_of_Life Fans.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fireflower1311
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zu allererst, meiner Meinung nach ist es ein zauberhafter Anime mit wahrer romance den sich jeder Romantiker wirklich mal anschauen sollte

Genre:
Die Genre wurden sehr schön eingehalten.
Es war einiges an Comedy dabei, ich musste oft lachen.Drama war sowieso überwiegend mit einem Hauch feiner Romantik dabei.

Story:
Die story ist wirklich sehr süß, auch wenn sie meiner Meinung nach etwas zu sehr in die länge gezogen ist.

Spoiler!
Was mich etwas gestört hat ist, dass sie erst in der vorletzten Episode zusammen kamen, dann noch eine episode kam und der Anime dann vorbei war. Wenn sie schon so lange gebraucht haben um zusammen zu kommen, hätte man ruhig noch zwei weitere episoden, bei denen sie ein Paar sind hinten dran hängen können.
Es war zwar schon Romanik drin, aber irgendwie hat mir diese eine Kussszene einfach gefehlt, nachdem eine schon so doof angedeutet wurde...


Animation/Bilder:
Dazu gibt es jetzt nichts besonderes zu sagen. Der Zeichenstil ist schlicht, die Farben normal, nur das opening war sehr Farbenfroh, das hat mir gut gefallen. Besondere Animationen waren jetzt nicht drin, dafür ist der Anime auch nicht gemacht worden.

Charaktere:
Sawako ist schon ein ziemlich außergewöhnlicher Charakter. Ich mag ihre ganze Art, dass sie so nett und zuvorkommend ist, hilfsbereit und selbstlos, aber auch etwas schüchtern und doch gleichzeitig unberechenbar. Sie ist ein echt zauberhaftes Mädchen.
Kazehaya hat mich genauso bezaubert. Er ist so ungefähr meine Vorstellung von einem perfekten Jungen und passt wirklich gut zu Sawako.
Die anderen Charaktere sind auch alle auf ihre eigene Art bezaubernd, aber es würde zu lange dauern über alle zu erzählen

Musik:
Das opening und ending haben mir echt gute gefallen und ich habe es nie übersprungen. Es gefällt mir fast noch besser als das aus der ersten Serie. Auch sonst hat die Musik immer gut zur Stimmung gepasst und den ganzen Anime wirklich schön abgerundet


Ich hoffe meine Meinung ist nachvollziehbar geschrieben, das ist mein erstes Kommentar.
Empfehlen kann ich den Anime Leuten, die seit langem mal wieder nach einem herzzereisenden romance Anime suchen, der länger als 12 episonden geht.

Viel Spaß wünscht
Fireflower

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden