Detail zu Uta no☆Prince-sama♪ Maji Love Legend Star (Animeserie/TV):

7.32/10 (187 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Uta no☆Prince-sama♪ Maji Love Legend Star
Englischer Titel Uta no Prince Sama Legend Star
Japanischer Titel うたの☆プリンスさまっ♪マジLOVE
Synonym UtaPri 4
Synonym Uta no☆Prince-sama♪ Maji Love Fourth Season
Synonym Utano☆Princesama Legend Star
Genre
Comedy, Harem, Musik, Romance, Shoujo
Tags
Adaption Visual Novel: Uta no Prince-sama
PSK
SeasonStart: Herbst 2016
Ende: Herbst 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp A-1 Pictures (Studio)
en Anime Network (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Sentai Filmworks (Publisher)
en Viewster ENG (Streamingdienst)
jp 8-Bit (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die 4. Staffel des Uta no☆Prince-sama♪-Franchise.

Die Geschichte des Anime beginnt dort, wo die dritte Staffel aufgehört hat, beim Wettbewerb, wer das internationale Sportereignis Triple S eröffnen wird. Raging Entertainment's HE★VENS Idol Group hatte die Konkurrenz zwischen QUARTET NIGHT und ST☆RISH ausgenutzt, was zu Chaos führte. Nachdem die QUARTET NIGHT Mitglieder jedoch eine bestimmte Idee vorgeschlagen haben, streben die drei Gruppen nach einer neuen Bühne, wobei HE★VENS schwört, sich an den beiden anderen Gruppen zu rächen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
8 Uta no☆Prince-sama♪ – neuer Trailer zum Anime-Film veröffentlicht
von Minato. in Archiv: Newsecke
6298 02.06.2017 01:08 von Yuukiji-Sama
42 Uta no☆Prince-sama♪ – vierte Staffel startet Anfang Oktober
von Minato. in Archiv: Newsecke
19690 26.12.2016 14:57 von LadyElenora
1 Neues Projekt von dem Uta no Prince Sama-Franchise!
von RamboJack in Archiv: Newsecke
2545 16.08.2015 21:26 von Yoriko-chan
29 Uta no☆Prince-sama♪ – Charakterdesigns zur dritten Staffel
von Minato. in Archiv: Newsecke
9098 04.04.2015 17:49 von Federlina25
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die vierte Staffel folgt gleich nach der dritten Staffel. Also ... erste einmal: Die Story ist nicht wirklich besser geworden. Nach wie vor folgt sie einen ähnlichen Ablauf, wie die vorherigen Staffeln, was die Story nicht wirklich gut bekommt, denn man fokussiert sich zu sehr auf die Charaktere und lässt die Musik links liegen, was mir tierisch gegen den Strich geht. Doch selbst wenn mir das nicht gegen den Strich gehen würde, ist die Story einfach nur langweilig. Sie ist zwar interessant, weil sie ein gutes Potential hat und man ständig hofft, dass man dieses endlich nutzt, doch man wird 4 Staffeln lang enttäuscht. Dennoch ist die Story etwas besser geworden, als die der zweiten und dritten Staffel. Das liegt daran, dass ein paar Genres etwas intensiver rüber kamen, als in den vorherigen Staffeln. Doch das war es dann auch schon. Die Spannung ist von sehr schwach bis mittelschwach vertreten. Meistens befand sich die Spannung auf einem schwachem Niveau.

Die Comedy ist mittelschwach vertreten. Sie hat mich nach wie vor nicht unterhalten. Die Dramatik ist schwach vertreten. Ihre Intensität empfand ich als mittelschwach. Das ist eines der Genres, dass sich mal von einer etwas intensiveren Seite gezeigt hat, was ich sehr gut fand, doch es hätte weit mehr sein können. Der Reverse Harem ist mittelmässig vertreten. Das Genre hat wieder ordentlich angezogen, im Vergleich zur letzten Staffel. Die Musik ist wieder stark vertreten. Nach wie vor behandelt man das Genre nur äußerst oberflächlich, obwohl man hätte mehr daraus machen können. Die Psycholocial ist nur schwach vertreten. Ihre Intensität empfand ich als mittelschwach. Ja, dass Genre kommt zum ersten mal vor, was mich ehrlich geschrieben überrascht hat. Doch ich fand es gut, auch wenn es etwas zu lasch war und ich hätte gerne etwas mehr davon gesehen hätte. Die Romanze ist schwach vertreten. Nach wie vor ist sie nicht schön geraten.

Die Animationen sind wieder sehr gut geworden. Leider sind die Computeranimationen noch zahlreicher geworden. Jetzt werden sogar schon die Tanzeinlagen computeranimiert. Das war in der ersten Staffel noch ganz anders, dort war es noch Handarbeit. So wirkt das ganze nur billig. Der Zeichenstil hat sich nicht verändert und ist wieder recht bunt geworden, was ich sehr an dem Anime mag. Die Hintergründe sind wieder malerisch gezeichnet worden. Durch eine recht gute Genauigkeit, ist eine Vielzahl von Details erkennbar.

Die Charaktere sind wieder sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht nach wie vor in die genaue Richtung. Die Details der Charakterzeichnungen sind aber eher schwach ausgeprägt. Das Charakterdesign ist wieder sehr ausgefallen geworden, was ich immer positiv finde. Die Charakterentwicklung ist schwach vertreten. Nach wie vor ist es eine Charakterentwicklung, die mich nicht zufrieden stellt. Auf die Charaktere selbst wird wieder eingegangen und zu meiner positiven Überraschung, auch noch zum Teil recht intensiv. Doch nach wie vor hätte es bei dem Aufbau des Animes mehr sein können.

Die Musik ist wieder sehr vielfältig, was ich immer gut finde. Doch rein von meinem Musikgeschmack her, finde ich die Lieder eher mittelmässig.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Taraleh
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die angegebenen Genres sind hier nichts ganz passend, wie in anderen Kommentaren schon angemerkt wurde. Musik und Reverse-Harem sind hier eindeutig vorherrschend. Comedy war in dieser Staffel kaum vertreten. School gilt nur noch vor dem Hintergrund, dass die Mitglieder von Starish sich in der Musikakademie kennengelernt haben. Und Romance finde ich bei diesen Otome-Anime immer ein bisschen schwer zu entscheiden, denn die Jungs schwirren zwar alle, wie auch in den vorherigen Staffeln, immer um Nanami herum, aber eine "echte" Romanze ist ja, aufgrund der Regeln von Shining Saotome überhaupt nicht drin.

Die Story schließt direkt an die vorherige Staffeln an. Um Heavens mit in die Bewertung der Triple-S Auswahl einzubeziehen, wird ein neues Entscheidungskonzert angesetzt und alle drei Gruppen arbeiten an ihrem neuen Song, ihrer Performance etc.

Diesmal erfährt man vor allem mehr über die persönlichen Hintergründe der Mitglieder von Starish, was ich sehr interessant finde. Aber irgendwie wird Nanami hierbei immer etwas vernachlässigt.

Das Optische finde ich in dieser Staffel wieder sehr gelungen, bis auf die Auffälligkeiten in den Konzertszenen, die immer etwas zu übertrieben animiert wirken. Aber nach 4 Staffeln gewöhnt man sich daran.

Die Musik von UtaPri gefällt mir insgesamt sehr gut. Ein paar der Duett-Songs treffen zwar nicht meinen Geschmack, aber aufgründ der Fülle der sehr unterschiedlichen Songs in dieser Staffel ist es nicht schwer, den einen oder anderen Ohrwurm mitzunehmen. Auch die Hintergrundmusik ist super und immer passend zur aktuellen Handlung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fairy1001
Okee mein Kommentar zu der 4. Staffel^^

Ich hätte echt keine weitere Staffel gebraucht.

Versteht mich nicht falsch, der Anime gefällt mir sehr gut, aber er ähnelt sich in jeder Staffel, was zwar bei Otome Anime (kann man das so sagen?) nicht unüblich ist, aber trotzdem langweilig...

Was neu dazu kummt ist die immer grössere Zahl an gutaussehenden Jungs ;D

Ausserdem gefällt mir unsere Nanami, die überhaupt nicht dem 0815 Standarts entspricht :)

Ich werde die Staffel weiter schauen, aber nur wegen den Charakteren, nicht wegen der "packenden" Story

Stand: 1. Episode

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (10)

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yuusagi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Uta no☆Prince-sama♪
Maji Love Legend Star

Genre
Eine weitere Staffel UtaPri.. Nun, was soll ich dazu noch sagen. xD
Natürlich handelt es sich hier wieder um den Schwerpunkt Musik mit ein bisschen Fanservice. Alle sind immer noch vernarrt in Nanami.. das Übliche halt.


Story
Die Story wurde etwas aufgehübscht, indem man nun mehr Hintergrundwissen über STARISH und auch HEAVENS erfährt. Durch die Zusammenarbeit zwischen den beiden Gruppen, wurde mehr auf die Charaktere einzeln eingegangen. Für mich nicht sonderlich spannend, aber trotzdem schön mehr zu erfahren. Verständlich, wenn es hier einem zu langweilig wird.
Spoiler!
Am meisten schockte mich die Vergangenheit von Otoya. o_o


Animation/Charaktere
Die Charaktere sind immer noch die Gleichen geblieben. Alle von STARISH, HEAVENS und Quartet Night. Sie unterscheiden sich alle in ihren charakterlichen Zügen und Aussehen. Die Animationen sind gut. "Standard" könnte man sagen.


Musik & Opening/Ending

Die Musik... der wohl wichtigste Punkt bei einem Musik-Idol-Anime.
In dieser Staffel bekommt man viel Musik geboten, wo sich auch die Geister scheiden was einem gefällt und was nicht. Einige Songs haben mir gefallen, Andere eher nicht so. Dennoch waren sie stimmig.

Das Opening ist wirklich wunderschön. Wird (vermute ich mal) von Miyano Mamoru gesungen, so wie es sich anhört. (Sprecher von Tokiya Ichinose) Sehr emotional gesungen, etwas zu traurig für UtaPri wie ich finde, obwohl es hier schon teilweise sehr dramatisch zu geht..
Das Ending wiederrum sehr glücklich und Ohrwurm-haft gestaltet, eher niedlich^^~
Legend Star, Legend Star, Legend Star,...~

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cherrylu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Oh die Staffel ist schon zu Ende :(
Dabei habe ich mich auch jede Folge so gefreut :(

Insgesamt finde ich dass man Steigerungen in dieser Staffel erkennt.
Viele neue gute Lieder, tolle neue Outfits, man erfährt mehr über die Charaktere...

Die Story ist noch immer gut. Der Aufbau der Staffel ist eigentlich recht ähnlich geblieben, was ich aber auch nicht anders erwartet habe :)

Aber natürlich ist nicht alles gut ^-^

Spoiler!
Ich finde es schade, dass es beim Tanzen so 3D mäßig ist :( Ich weiß zwar nicht wie viel Aufwand es ist, etwas zu animieren. Aber ich fände es besser wenn sie beim Tanzen auch wie im Anime aussehen würden ^-^
Zudem finde ich es auch noch schade, dass so wenig Liebe vorkommt. Es wäre interessanter wenn Haruka sich mal in einen der Jungs verlieben würde <.<

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlueSky1096
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ist ja jetzt schon wieder ein wenig her, dass ich die vorherigen Staffeln gesehen habe. Trotzdem, ich mag die meisten Charaktere noch immer und die Musik sowieso :)

Was ich allerdings eher solala finde, dass mit Heavens eine weitere, große Boyband ins Rampenlicht gerückt wird. Ich finde es nun zusammen mit Starish und Quartet Night sehr viele männliche Sänger, die da um Haruka herumwuseln. Selbst für einen Reverse-Harem. Und School ist dieser Anime ja wohl längst nicht mehr...

Spoiler!
Ansonsten ist die Staffel gut gemacht mit vielen schönen Lieder und tatsächlich kümmert man sich auch einmal um die seelischen Leiden eines jeden Sängers, sodass diese noch besser werden können. Zufall, dass jeder von denen eine solche "Blockade" hat und diese ausgerechnet durch die Partnerprojekte geheilt werden? Scheinbar...


Da es ja theoretisch noch Stoff gibt, bin ich mal gespannt ob die "Legenden" hiermit ihr Ende finden oder es noch eine weitere Staffel geben wird ^^
Liebe Grüße
Blue


[09.01.2017]

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




samaengel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich hab es bis zum Ende geschaut und muss sagen in diesem Fall zieht die Regel ,je länger des so Schlimmer !
Ich musste mich schon echt zusammen nehmen um es zu Ende zu sehen.

Erstmal zu den Genre :

Comedy : es sind einige Stellen dabei ja
Harem : wer es kennt weiß das es ohne nicht geht ;)
Musik : ist klar oder ?
Romance: auch hier es gehört einfach dazu
School : schon lange nicht mehr
Shoujou: das kann jeder sehen wie er will ^^

Animation/Bilder
hier ist es wie in allen Staffeln. Die Jungs sind super und Nanami sieht immer noch so naive wie zum Anfang aus ^^

Charaktere
18 Jungs 18 Charaktere und 18 mal einfach super. Die Jungs wurden einfach Hammer gemacht. Sie sind alle sehr eigene Charaktere und leben es auf ihren Sinne aus. Nanami ist und bleibt ihrem Charakter treu und auch alle anderen sind und bleiben wie sie eben sind ^^ Ob Tomo-chan (Tomochika ) Ringo oder auch Hiyuga.

Musik
Nicht mehr zu vergleichen mit Staffel 1 oder 2
Ich fand nur 3 Lieder wirklich so gut das ich genau zu gehört habe
Opening und Ending wurde für mich schon wieder zu viel. Ich hab es nicht mehr wirklich gesehen.

Story
wer bis hier her gekommen ist hat denk ich mal auch alle anderen Staffeln gesehen. Bereits in der 3ten Staffel fing es an nach zu lassen gerade was die Auftritte unserer Idole betrifft. Zum Anfang noch so richtig super mit super Untermalung auch bei den Endings wurde es ab der dritten so als ob Heavens und Quartet Night die Gruppen sind bei der die Luft zu brennen scheint. Auch beim Ende der 4 Staffel kam es so vor als wenn unsere Idole einfach nur gesungen haben und gut ist. Bei den anderen beiden kamen wieder die blauen Flammen und ein Blitzregen während sie bei Starish einfach nur zum Schluss ganz Tief Luft geholt haben ,,, was war das ?

zum Punkt kommend einfach nur naja man lernt zwar noch einiges dazu aber einiges wird eben auch nicht erwähnt und man kann es nur erfahren wenn man das Spiel spielt oder sich genauer mit der Jungs beschäftigt ( die beiden Brüder unter unseren Starish-Idolen und der Vater von Otoya)

Also ganz gut das sie es jetzt zu ende gebracht haben den es wäre nur noch schlimmer geworden.
Ich bin und bleib aber Fan von staffel 1 und 2 und auch so halb von der 3.
Dennoch wie immer zum Schluss der Satz schaut es euch selber an den jeder muss sich eigenes Bild machen :)


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden