Detail zu Qualidea Code (Animeserie):

6.9/10 (706 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Qualidea Code
Japanischer Titel クオリディア・コード
Genre Action Comedy Drama Fantasy Magic Romance School SciFi Superpower
Tags Tags anzeigen
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Sommer 2016
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Tokyo MXTV (TV-Sender)
de Peppermint Anime (Publisher)
jp Marvelous AQL (Producer)
jp Delfi Sound (Musik-/Soundstudio)
en Daisuki EN (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp AXsiZ (Studio)
jp AT-X (TV-Sender)
jp Assez Finaud Fabric (Studio)
jp Asahi Production (Studio)
jp Asahi Broadcasting Corporation (ABC TV) (TV-Sender)
jp Aniplex (Plattenlabel)
de AKIBA PASS (Streamingdienst)
jp Actas (Studio)
jp ABC Animation (Studio)
jp A-1 Pictures (Studio)
jp 10Gauge (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
In einer alternativen Welt führen die Menschen einen Krieg gegen einen Gegner, der UNKNOWN genannt wird. Die Invasion der UNKNOWN liegt nun schon mehrere Jahrzehnte zurück. Kinder begaben sich damals in einen Kälteschlaf, um der Invasion zu entkommen. Als die Kinder aufwachen, haben sie übernatürliche Kräfte erhalten. Mithilfe ihrer Kräfte machen die Kinder aus Tokyo, Kanagawa und Chiba Verteidigungsbollwerke, um das Land vor den UNKNOWN zu beschützen, die durch das Tokyo Bay Gate erscheinen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 peppermint sichert sich die Simulcast-Rechte an Qualidea Code
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
1809 29.06.2016 19:46 von hYperCubeHD
13 Qualidea Code – LiSA singt drittes Opening
von SilentGray in Anime- und Manga-News
10471 07.06.2016 23:44 von Sakura-sama.
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Misuzune
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime war recht "ok".

Story
Die Idee fand ich sehr interessant, die Umsetzung war aber recht durchschnittlich. Darauf gehe ich aber erst später weiter ein.

Animation
Die Qualität der Animation war am Anfang der Serie ganz mittelmäßig, stieg später ein wenig mehr an und sank gegen Ende wieder.

Charaktere
Die Charaktere waren sehr "durchschnittlich" gestaltet, wobei zwei der Protagonisten etwas herausstachen.
Mehr dazu in der Spoiler Sektion.

Musik
Ok, die Musik ist wohl das Beste des Animes, jedoch kann dies je nach Geschmack variieren.
OPs und EDs waren musiktechnisch sehr gut und die OST generell fand ich auch sehr gut.
In der Kategorie gibt es keine Beschwerden.
____________________________________________

Ab hier gehe ich auf ein paar Probleme, die es während des Animes gab ein, also wird dieser Teil sehr viele Spoiler haben.
Spoiler!
Alles klar, fangen wir an.

Probleme mit der Story
Ich bin ganz ehrlich: Ich fand die Story, wie ich schon oben gesagt habe, von der Idee her sehr gut, jedoch ging diese viel zu schnell.
Als ich das erste Mal von einem Ranking System hörte bekam ich Angst, dass der Anime sich eher zu einem "Battle/Ranking Tournament" Anime entwickelt und die Unknown ignoriert.
Jedoch schaffte es der Anime auf das Ranking so gut wie garnicht einzugehen und ging, gegen Ende der Serie, leider nur wenig auf die Unknown ein.
Das Ranking System und wie jemand zum Oberhaupt einer der drei Städte wird wurde auch zu sehr vernachlässigt.
Das "schlimmste" an der Story jedoch waren die "Tode" von Canaria, Hime und Hotaru.
Diese kamen viel zu früh (Canaria starb in Episode 4/5), obwohl diese die Hälfte der Protagonisten der Serie waren.
Gegen Ende wurde uns offenbart, dass, dank der Codes, alle Schüler Unknown als Menschen und Menschen als Unknown sahen und dass die Schüler, welche starben, eigentlich von den Menschen gerettet worden sind.
Guter Twist, jedoch kam dieser viel zu spät.
Aber dies hat mit einem ganz anderen Problem, als mit der Story, zu tun.

Probleme mit den Charakteren
Es gab so gut wie garkein Character Development, lediglich ein paar Einblicke in die Vergangenheit der Protagonisten.
Die einzigen Charaktere, welche sich in irgendeiner Form entwickelten, wenn auch sehr wenig, waren Kasumi, Asuha und Ichiya.
Ichiya jedoch entwickelte sich gegen Ende des Animes wieder zu seinem alten Ich zurück.
Die Chiba Geschwister kamen sich einfach nur ein wenig näher, mehr nicht.
Canaria "starb" viel zu früh für irgendein Character Development.
Hime und Hotaru änderten sich auch nicht viel.

Fazit
Es ist nicht wirklich viel zwischen den Charakteren selbst passiert und die Story schien einfach viel zu schnell zu gehen.
Das Problem schien wohl das fehlende Budget zu sein und dass der Anime leider nur 12 Folgen besaß.
12 Folgen sind für die Art der Story und für richtiges Character Development viel zu wenig.
Die erste "Arc" des Animes (bevor die Schüler lernten, dass sie in einer falschen Welt leben) hätte viel mehr Zeit gebraucht, um die Unknown und das Ranking System zu erklären, sowie um näher auf die Hintergrundcharaktere einzugehen.
Die zweite "Arc" (nachdem sie herausgefunden haben, dass sie in einer falschen Welt leben) benötigte auch viel mehr Zeit.
Hier war das Problem, dass die neuen Charaktere auch uns kaum erklärt worden sind, wie z.B. was die Menschen nach dem großen Unknown Angriff gemacht haben etc.
Um die Story und Charaktere richtig hinzubekommen, wären mindestens 24-30 Folgen nötig.


Fazit (ohne Spoiler)
Sehr durchschnittlicher Anime.
Als Zeitvertreib ganz nett, aber erwartet hier keine gut ausgearbeitete Story oder Charaktere.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Hackfruchtsalat
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Magic passt überhaupt nicht, scifi würde fast noch eher passen wenn man bedenkt wie die waffe am ende Funktioniert und wie die UNKOWN her gekommen sind. Restlichen Genre sind erfüllt, aber comedy passt einfach nicht rein...

Story:
Die Story ist eigentlich angenehm spannend und interessant, leider ist es viel zu viel für einen 12 Folgen Anime. Zusammenhänge können nicht aufgeklärt werden und Charaktere nicht richtig ausgearbeitet. Während die Charaktere welche mehr Interaktion zu bekommen scheinen direkt von schlecht platzierter Comedy unterbrochen werden.

Wichtig ist sich den Anime ganz an zu sehen, bevor man eine Meinung bildet oder ihn abbricht.
Spoiler!
Es kommt ein plottwist der die Story von relativ generisch zu ziemlich gut bringt.


Animation:
Ziemlich mies. Vorallem die Kämpfe sind teilweise echt unangenehm anzusehen, wenn der letzte Angriff einfach nicht gezeigt wird weil sie zu faul (bzw. budget ist knapp, wie auch an der Story zu bemerken) sind ihn zu Animieren
Spoiler!
Maihime gegen die Wasserbasis wenn sie reingeflogen wird.


Charaktere:
Wie bei "Story" erwähnt gibt es einfach nicht genug Zeit im Anime um die Charaktere auszuarbeiten, das es sechs Hauptcharaktere gibt macht die sache auch nicht unbedingt leichter.
Spoiler!
Ichiya ist ein relativ unangeneher Typ am Anfang und plötzlich ändert er sich, nur um am Ende wieder in die gleiche arrogante richtung zu gehen...
Canaria ist sowas wie die gute Seele der Gruppe. Sie versucht die Streitereien zu verhindern, aber hat nicht viel durchsetzungskraft.
Maihime gehört zur Kategorie stark aber ungeschickt.
Hotaru kann als klassisches Star fangirl gesehen werden.
Geschwister Kasumi&Asuha sis/brocon. Sie ist das Tsundere Mädchen, er der "mir alles egal; maaan das ist alles so nervig/stressig" typ.
Alle Charaktere könnten deutlich mehr Tiefe brauchen, denn es wird zwar schön drauf hingewiesen das es die Tiefe gibt, aber bei Hinweisen bleibts dann auch. Am Ende ist Maihime eigentlich der am weitesten ausgearbeitetste Charakter, weil sie als einzigste ne halbfertige Hintergrundgeschichte vor zu zeigen hat...


Musik:
Mir hat vorallem Canarias Lied sehr gefallen, Intros und Outros waren ok, aber nichts überdurchschnittliches, normale Begleitmusik hat dazu gepasst.

Ende:
Nicht zufriedenstellend. Viel zu viele Fragen bleiben offen und das Romance Ende ist äuserst bescheiden
Spoiler!
"Ich CUUUT! Wir haben keine Folgenzeit mehr übrig, das passt schon wenn wir ihn nicht nur seinen Kuss der vorher von dummer Comedy unterbrochen wurde nicht zu stande kommen lassen, sondern noch nicht mal sein Liebesgeständiss Cannon machen" F*ck you too, ganz ehrlich...


Fazit:
Viel Potenzial, interessanter Storyansatz und Akzeptable Charaktere, aber leider zu knappes Budget oder zu wenig Mumm das Risiko einzugehen den Anime länger zu machen.
Würde mir die Lightnovel dazu durchlesen, wenn ich den wikipedia eintrag verstanden hätte :D
Die Story ist prinzipiell Sehenswert, aber ich würde den Anime eher als Inspiration oder als gute Rettung zum Ecchi-Harem generik Zeug empfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
,,Wir wussten noch rein gar nichts über diese Welt."


Bei diesem Anime weiß ich fast nicht, wie ich sie bewerten soll...
Von der Gesamtbewertung her habe ich einen Durchschnittsanime mit wenig Tiefe erwartet, aber was ich hier zu Gesicht bekommen habe, hat mich ein wenig zum Staunen gebracht!

Story
Die Idee hinter der Story kann sich echt sehen lassen.
Die Welt wurde von Aliens, sogenannte Unknowns, erobert und die einzigen Personen, die die Welt noch retten kann, sind Kinder mit besondere Fähigkeiten...

Das hört sich zwar ziemlich lame an und ist auch kaum was besonderes, aber trotzdem: Die Story hat es in sich!
Anfangs noch etwas mysteriös, wird wenig später eine interessante Geschichte aufgebaut, in der die Wahrheit nach und nach ans Licht kommen wird.
Es sind Momente und Plot Twists aufgetaucht, die mich echt zum Staunen gebracht haben!

Nichtsdestotrotz gibt es Sachen, die mir nicht ganz gefallen haben:
Obwohl ich das Konzept recht interessant finde, wird man leicht in die Geschichte hineingeworfen und so wird man mit einigen Charakteren nicht viel Empathie empfinden können.
Die Story hat ebenfalls ein wenig darunter gelitten, da das Tempo hin und wieder beschleunigt wurde.
Ebenso werden einige Fragen entstehen bzw. unlogische Situationen aufkommen.

Die Kämpfe haben mir kaum zugesagt.
Es enthielt kaum Spannung und dient lediglich als Unterhaltung. Auch die Kampf-Animationen haben mir so gar nicht gefallen, dazu später mehr.
Romance ist nur etwas enthalten und auch ein wenig komisch. Es wird meist eine fürsorgliche Liebe zwischen Geschwistern gezeigt und eine romantische Beziehung wird nur bei einem einzigen Paar der Fall sein.
Dramatisch wurde es unerwartet oft und einige Momente haben mich auch überraschen können!

Anfangs hat mir die Story nicht wirklich zusagen könnn, doch dies entwickelte sich nach und nach zu einer tiefgründige und umfangreiche Geschichte.
Doch leider wird auch die Logik dahinter ein wenig leiden.
Das Ende an sich hat mir echt gut gefallen und hat die kleine aber feine Story richtig gut abrunden können! Es ist geschlossen.
Meine Unklarheiten in dem Anime:

Spoiler!
Warum haben die Unknowns die Kinder in Kälteschlaf versetzt? Auch ohne ihre ,,Welten"-Kraft waren die Unknowns in dieser Zeit doch überlegener, als die Menschen...

Also...die Unknowns haben vor rund 20 Jahren die Menschen fast ausgerottet bzw sie durch ihre Übermacht verjagt...und nach 20 Jahren sind die Menschen auf einmal viel viel stärker geworden und die Unknowns können sich kaum noch wehren? Hä?

Die Schwertkämpferin kann alles zerschneiden, was sie sieht...kann aber jumpen so weit sie will und von Gebäuden springen, ohne verletzt zu werden. Ich sag ja nichts zu den Welten-Fähigkeiten, die man nach 30 Jahre schlaf bekommt, aber das körperliche Eigenschaften auch davon extrem erhöht werden versteh ich net xD

Die Dinger oder Kapseln, die Canaria und viele andere getroffen haben...was war denn das für Maschinen gewesen? Kapseln kann es eigentlich net sein, denn Canaria wurde von so nem Teil heftigst geplättet xD

Asanagi ist zur Hälfte Unknown...hätten die Kinder ihn am Ende so nicht sehn sollen, bevor er sich ausgezogen hat?

Ich versteh nicht, wie man am Ende in so kurzer Zeit so viele Kinder aus ihren Kälteschlaf retten kann xD Angeblich 10 000 Kinder...


Charaktere
Man wird zu den meisten Charakteren nur eine Szene aus ihrer Vergangenheit gezeigt bekommen, die eine leichte Empathie zu dem jeweiligen Charakter erzeugen soll.
Die wichtigen Charaktere stachen allesamt gleich stark aus der Masse heraus und jeder einzelne von ihnen konnte mich gut unterhalten.
Mit dem ein oder anderen entwickelt man auch ein leichtes Mitgefühl.
Die Handlungen und Denkweisen sind anschaulich und haben mir oft gefallen.
Die Emotionen und Gefühle werden nur kurz gezeigt und mehr wird leider auch nicht kommen.

Einen recht unwichtigen Charakter gab es nicht, da jeder eine gewisse Rolle in der Story beizutragen hat.
Der Protagonist Ichya hat nicht besonders stark aus der Menge herausgestochen, hat mich aber dennoch unterhalten können. Besonders seine Emotionen an einige Stellen fand ich interessant.

Musik+Animation
Das 1.Opening hat mir schon zugesagt. Die Animation war nur ok gewesen, aber dafür war der Gesang und der Soundtrack gut anzuhören. Es hat Freude ausgestrahlt.
Das 2.Opening war in Ordnung. Die Animation war anschaulich, der Gesang und der Soundtrack waren aber nur ok.(Überrascht mich aber ein wenig, dass man für diesen kurzen Anime ein zweites Opening erstellt hat^^)

Die Soundtracks im Anime haben mir recht gut gefallen. Die actionreichen Momente und auch die emotionalen Szenen wurden gut untermalt.
Die laufende Animation...die Umgebungen sehen zwar in Ordnung aus, aber das wars auch schon.
Im ernst, für das Erscheinungsjahr sind Szenen in Form von Standbildern und ,,Pappmännchen-Animation" benutzt worden, die die Kampfszenen und andere Momente ersetzt haben.
Das Aussehen der Charaktere hat mir an einigen Stellen auch nicht zugesagt, obwohl sie durchgehend schon anschaulich sind.
Die Gesichtsausdrücke sahen an diesen Momenten echt komisch aus und auch die Unknowns sahen nicht wirklich eindrucksvoll aus.
Die Emotionen ließen sich an der ein oder anderen Stelle gut mitfühlen.
Die Atmosphäre war mysteriös, unterhaltsam und zugleich etwas düster.
Es gab nur wenige Epic Moments, die mich ein wenig flashen konnten.

Fazit
Im Großen und Ganzen hat mich der Anime nur wegen ihrer Story-Idee positiv beeindrucken können.
Das Konzept hat mir gefallen, doch die Umsetzung lässt einige unlogische Momente zu und man fühlt sich leicht in die Story hineingeworfen.
Die Charaktere waren allesamt unterhaltend, doch so besonders herausgestochen hat niemand.
Ich habe definitiv mehr Romance erwartet. Die Dramatik kann sich sehen lassen.
Das Ende ist geschlossen und hat das Ganze auch stark abrunden können.
Wenn der Anime mehr Folgen gehabt hätte, man mehr in die Welt eintauchen könnte und man mehr Mühe in die Animation gesteckt hätte, dann hätte der Anime mich durchaus mehr positiv beeindrucken können.(Könnte aber auch daran liegen, dass das Budget nicht mehr dafür ausgereicht hat...)
Meine Abschlussworte zum Anime:

Spoiler!
M:,,Ich sehe eine ,,Welt", in der alle glücklich sind und lachen!"

C:,,Wir benutzen eine Kraft, die wir ,,Welt" nennen, und kämpfen, um unsere Welt zu beschützen.
Darum geht es in dieser Geschichte.
Und wir werden von jetzt an noch viel, viel mehr über diese Welt lernen."


Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 7.5/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Qualidea Code ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




RaZor-FTW
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ganz so übel fand ich Qualidea Code am ende dann doch nicht. Ich muss aber zugeben das die Qualität im allgemeinen für 2016 ziemlich beschissen ist, der ganze Anime ist einfach schlampig gezeichnet worden. In den ersten Folgen geht’s zwar noch wird aber zunehmend schlechter.

Ich finde das der Anime sich selber nicht ganz so ernst nimmt und oftmals durch unpassende Comedy stellen und Qualitätsmängel einfach kaum ernst zunehmen ist. Den den Ansatz fand ich nicht übel, wie so oft. Zum einen wird die Story hart gerushed was wohl daran liegt das ursprünglich mal 24 Folgen geplant gewesen waren. Darunter leiden dann sowohl die Story mit ihren vielen Logik Fehlern und es wird kaum was erklärt. Auch die Charaktere waren ziemlich flach und oh mein Gott war das ein grottiger Hauptcharakter. Ich mochte das Geschwisterpaar noch am liebsten.

Was ich Qualidea Code allerdings zu gute halten muss ist das er einen richtig guten Electro basierten Soundtrack hat, was natürlich Geschmackssache ist. Den Song den Canaria bei den Kämpfen singt ist echt klasse.

Kann man sich angucken aber absolut kein muss.
Zum anderen versucht er einen, wenn auch nicht mega gut gelungenen plottwist zu dem ich hier natürlich nichts sagen werde. Hat das ganze ordentlich aufgepeppt war aber schlussendlich nicht wirklich gut durchdacht und eher Popcorn Unterhaltung.

Ich würde Qualidea Code 5 Sterne geben aber durch den guten Soundtrack und den versuch eine interessante Wendung mit reinzubringen geb ich 6 Sterne. War immer noch besser als viele Ecchi/Harem Anime.

Kann man sich angucken aber absolut kein muss.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Zeroena
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Qualidea Code ist wieder einer dieser Anime mit verschenktem Potenzial!

Bevor ich den Anime angefangen hab, habe ich erst diverse Kommentare dazu gelesen und die meisten waren eher in richtung Negativ, trotzdem wollet ich den Anime ne Chance geben da er interessant klang und Geschmäcker ja verschieden sind ^^

Angefangen hat es so mittelmäßig da man relativ in eine 0815 Story mit typischen Charaktertypen hineingeworfen wird. Hier ist es ein Szenario wo unsere Welt von Aliens namens "Unknown" angegriffen wurde und die Welt ins Chaos stürtzte. Alle Kinder wurden dann in eine art Kälteschlaf versetzt als absicherung für spätere Generationen. Wie das generell gemacht wurde und wie der letztendliche Plan aussah wird nicht gezeigt.

Der Anime startet dann mehrere Jahre, glaub es waren 30, nach dem Anfang des ersten Angriffs und zeigt dass sich die Welt jeher im Krieg befindet. Die Kinder wurden nach einer weile aus Ihrem Kälteschlaf geweckt und hatten dann übermenschliche Fähigkeiten namens "The World". Wieso sie die haben wurde zwar gesagt und gezeigt, doch ergibt sich es bis zum Ende des Anime keinen sinn.

Wir haben insgesamt 6 Hauptprotagonisten in 3 Gruppen mit jeweils 2 Personen die eine bestimmte Stadt im Krieg vertreten und deren Truppen anführen, diese wären:

Spoiler!
Gruppe 1: Tokyo. Bestehend aus: Ichiya aka. "Icchan" (Extremer Egoist/Sturkopf/Besserwisser der denkt er wäre der beste) und Canaria (Das Blonde dummerchen das immer in der patsche steckt aber von allen geliebt wird)

Gruppe 2: Kanagawa. Bestehend aus: Maihime (Das Überstarke über-dummerchen, aka. Prinzessin/Hime, was meistens alles in schutt&asche legt) und Horaru (Die Hime-Abhängige Große Schwester/Beste Freundin)

Gruppe 3: Chiba. Bestehend aus: Asuha (Der Tsundere mit Bruder Complex) und Kasumi (Dem Trägen dem alles egal ist und er einfach fertig werden will mit der Arbeit, jedoch der einzige mit durchblick ist)

Die Story ist zu Anfang nicht besonderes, hat man schon oft gesehen, jedoch gibts nach der hälfte diverse anzeichen, dass etwas nicht stimmt und irgendwas faul ist. Spätestens nach einem Ereignis weiß jeder zuschauer was los ist, nur im Anime dauerts natürlich etwas länger.
Nach gut 3/4 nimmt die Story richtig an fahrt auf und wirft nur um sich mit Plotttwists und enthüllungen, was eigentlich echt gut ist und die Story spannend macht!
Leider geht alles etwas zu schnell, vorallem nachdem immer mehr ans licht kommt wird extrem gerusht, sodass man manchmal denkt man hätte was verpasst, z.B:
Spoiler!
Wann haben die bitte gegen Ende, als alle bescheid wussten udn ind er richtigen Welt waren, die ganzen anderen gerettet? In einer Szene waren es vll 10 leute in der Caféteria und in der nächsten wo es zum Angriff gegen die Unknown geht sind plötzlich alle Freunde, die noch in der Fake Welt gefangen waren, mit auf dem Schlachtfeld. Wann wurden die denn bitte gerettet und wie? Das wurde garnicht gezeigt und ist eine RIESEN lücke in der Story!!!)

Das Ende ist ist auf eine Art schön, da man "Gründe" geliefert bekommt, jedoch ist durch dieses "Story rushen" das meiste verloren gegangen, schade.


Zur Story kann man zusammenfassend sagen, dass es zu Anfang sehr 0815 ist und sich ganz langsam entwickelt und besser wird. Jedoch ist alles sehr lückenhaft gegen Ende da scheinbar alles in 12 Folgen gequetscht wurde.
Dem Anime hätten entweder 2x 12Folgen (2 Seasons) oder eine 24Folgen Staffel gut getan um alles besser zu Erklären und die Plotttwists besser zu verarbeiten.


Meine Meinung zur Animation/Zeichenstil:
Spoiler!
Als mittelmäßig bis sehr schlecht muss man leider den Zeichenstil abstempeln! Die Hintergründe und Umgebungen sind meistens sehr schön aber die Charaktere sind schlampig gezeichtet, nicht immer aber in den meisten fällen. Oft sind die Zeichnungen einfach unscharf oder gar verschwommen, zudem sind die Farben oft blass. Ansonsten ist es sehr oft der fall, dass bei Charakteren die Symetrie nicht stimmt und z.B ein Auge viel tiefer sitzt als das andere oder die Nase mal eben zwischen den Augen ist ^^"
Werden Charaktere von weitem gezeichnet sehen sie wie Skizzen aus und ähneln den eigentlichen Charakteren garnicht. Von nebencharakteren rede ich mal nicht, die gegen meistens in der menge unter und sind mit weniger details gezeichnet.
Ab udn zu ist mal was echt gut gezeichnet, da versteh ich nicht wieso 80% dann so schlecht ist. Hatten die kein Geld mehr oder waren die guten Zeichner im Urlaub!? wer weiß...
Manchmal wars so grottig, dass ich nen Screenshot machen wollte nur um beweise zu haben...wäre aber ein sehr voller Ordner aufn Rechner geworden xD

Meine Meinung zur Musik:
Spoiler!
So nun zu was Absolut genialem: DIE MUSIK!
OMG sind die Soundtracks GEIL im Anime!
Ob eines der vielen verschiedenen Openings oder Endings ODER den Song den Canaria im Kampf Singt (vorallem DER) sind richtig, richtig GEIL!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Blake_Dougal
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einfach nur schwach, Hauptcharakter ist langweilig und unsympathisch, dass ständige ich bin der beste und schaffe alles alleine ist nervig und hat nix mit cool sein zu tun.

Story ist langweilig und bringt nix neues mit sich, dazu fehlt ein Gegner, denn nur diese Schiffe der Aliens kaputt zu machen ist einfach nur langweilig, ich will Zweikämpfe sehen und spannende Handlungen aber das ist hier wohl zu viel verlangt.

Fazit: Lasst die Finger davon, es gibt viel bessere aanimes als diesen Müll

Stand: Abgebrochen (3)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




YumeRiachii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Qualidea Code - ein guter Anime oder ein schlechter Anime?

Ich möchte hier nicht vorurteilen, aber diese Serie erinnert mich etwas an Freezing. Eine Apokalypse, die die Menschheit bedroht, ein Protagonist mit einer ''Scheiß egal! Ich kann es alleine, ihr inkompetenten Vollidioten! Ich bin King! Einstellung.

Genre
Welche Genres haben wir hier?
Action Comedy Drama Magic Romance Superpower.

Auch wenn ich Actionkomödien sehr mag, finde ich sie sehr unpassend in der Serie. Die Comedy macht leider den ganzen Plot kaputt und es macht keinen Spaß, die Serie anzuschauen.
Drama ist definitiv verhanden, allerdings muss man nicht alles überdramatisieren.
Auch die Romance ist hier vertreten und der Protagonist macht deutliche Zeichen, das er seine Partnerin bzw. Freundin über alles liebt. Magic ist total unpassend, da würde 'Superpower' definitiv mehr passen.

Story
Die Story ist recht simple und wie bereits erwähnt, erinnert er mich etwas an Freezing. Eine ultra-krasse Apokalypse und eine Spezies (?) die sich Unknown nennt. Sie müssen also wieder einmal die Welt vor den ''Bösen'' retten. Diese Story scheint dennoch ein wenig anders zu sein und hat durchaus Potential wenn man ihn genutzt hätte. Aber mal sehen.

Charaktere
Über die Charaktere lässt sich nicht viel sagen, weil jeder (leider) dem Standard entspricht.

Animation/Bilder
Schön und flüssig. Also ich bin damit vollkommen zufrieden.

Musik.
Wäre nicht so meins. Aber jedem seins.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




desoxyriba
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich bin mit geringen Erwartungen an diesen Anime herangegangen und wurde positiv überrascht. Die Story selber ist zwar weniger Dicht, aber als ganzes gesehen nicht schlecht. Ich vermute als Film wäre der Anime besser angekommen, da meiner Meinung nach ne kleine Menge hätte weggelassen werden können.
Spoiler!
Was sie leider weggelassen haben war der ideale Abschluss einer sehr, sehr romantischen Szene. Ich HASSE diese Verklemmtheit in Animes. Das macht soviel Gefühl zunichte. Die sind dabei sich in einem sehr romantischen Setting zu küssen und ihm ist das zu peinlich und er ZERSTÖRT alles...
Der einzige Makel an Animes.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Hellfire616
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mal davon abgesehen das erst Folge 1 draußen ist und sich meine bewertung mit der zeit ändern kann, je nachdem welchen weg der Anime einschlägt, hier aber meine ersten eindrücke

Der anime ist ganz solide, allerdings auch nichts besonderes, die charaktere sind einfach wie in zu vielen anderen anime auch mit einer anderen rollenverteilung, da es eher selten ist den viel zu sehr von sich selbst überzeugten charakter in der hauptbesetzung zu sehen. Allerdings ist der rest wirklich nicht einzigartig.

Zur story kann ich nicht viel sagen, nur das es beim stand von folge 1 nunmal auch nichts besonderes ist.

Die animation ist ganz in ordnung,diese komischen schiffe sehen doch sehr schlicht aus und die special effects reißen mich auch nicht vom hocker.

Mal schauen was daraus wird und ob sich meine bewertung im laufe der zeit ändert. (man muss auch bedenken das 6/10 als zufriedenstellend gesehen wird und ich bin auch relativ zufrieden)

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kazuko
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
War gar nicht mein Fall.

Die Story-Plot war an sich gut, dennoch war sie so zäh und schlaff, dass ich zu Anfang einfach nur abbrechen wollte. Später hielt mich der Plot noch am weiterschauen, doch selbst dann hatte ich nicht viel Motivation für die Serie übrig.

Die Musik war schwach. Mir gefiel sie gar nicht.

Die Animationen könnten auch besser sein.

Die Charaktere waren nervig und überzogen.

Letztendlich habe ich nicht einmal genug Motivation um alles genauer auszuführen. Daran sollte man schon merken, dass mich die Serie einfach nicht gepackt hat.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!