Detail zu Kimi no Na wa. (Movie):

9.58/10 (2057 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Kimi no Na wa.
Englischer Titel Your name.
Japanischer Titel 君の名は。
Genre Comedy Drama Fantasy Mystery Romance School Slice_of_Life
Tags Tags anzeigen
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Sommer 2016
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Zexcs (Studio)
de Universum Anime (Publisher)
jp TYO Animations (Studio)
jp Troyca (Producer)
jp TOHO (Publisher)
jp The Answer Studio (Studio)
jp Telecom Animation Film (Producer)
jp Studio Elle (Producer)
jp Studio Don Juan (Producer)
jp Shaft (Studio)
jp Sakura Create (Studio)
jp Rising Force (Studio)
jp Production I.G. (Studio)
jp Orange (Studio)
jp Oh! Production (Studio)
en NYAV Post (Producer)
en Madman Entertainment (Publisher)
jp Madhouse (Studio)
jp M.S.C (Studio)
jp Lawson HMV Entertainment (Producer)
jp Khara (Producer)
jp Kadokawa Shoten (Producer)
jp Imagica (Producer)
jp Gonzo (Studio)
en GKids (Publisher)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
jp East Japan Marketing & Communications (Producer)
jp CoMix Wave Films (Studio)
en Anime Limited (Publisher)
jp Amuse (Producer)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Das Mädchen Mitsuha geht zur Highschool und lebt in einem ländlichen Dorf, das sich tief in den Bergen befindet. Ihr Vater ist der Bürgermeister dieses Dorfes und darum nicht allzu oft zu Hause, weshalb sie viel Zeit mit ihrer kleinen Schwester und ihrer Großmutter verbringt. Mitsuha ist eine aufrichtige und anständige Person, wehrt sich jedoch gegen die Traditionen ihres Familienschreins und findet es nicht gut, dass ihr Vater bei einer Wahl kandidiert. Sie beschwert sich über ihr Leben in dem ländlichen, engen Dorf und sehnt sich nach dem wundervollen Lebensstil in Tokyo. Der Junge Taki wiederum lebt mitten in Tokyo und geht dort zur Highschool. Er verbringt Zeit mit seinen Freunden, hat einen Nebenjob in einem italienischen Restaurant und interessiert sich für Architektur sowie die bildenden Künste. Eines Tages träumt Mitsuha, dass sie ein junger Mann sei, während Taki träumt, dass er eine Highschool-Schülerin ist, die in einer von Bergen umgebenen Stadt lebt, die er noch nie gesehen hat. Was verbirgt sich hinter diesen Träumen vom jeweils anderen?

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
37 Your Name. – Universum bringt Shinkai-Film in die deutschen Kinos
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
15704 09.08.2017 15:41 von Yuukiji-Sama
27 Makoto Shinkais Kimi no Na wa. ist auf Platz 5 der erfolgreichsten Filme Japans
von Puraido in Anime- und Manga-News
22487 03.03.2017 08:53 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
4 Kimi no Na wa. – Light Novel zum Film auch in Deutschland lizenziert
von Tazzels in Anime- und Manga-News in Deutschland
1976 19.01.2017 08:48 von NEK0
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




turbo-tobi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Als ich mir den Anime anschaute hatte ich hohe erwartungen An den Film, da er so sehr geheibt wurde.
Aber er hat mein Otaku Herz sowohl befeidigt als auch enttäuscht.

Da ich ein Hoffnungsloser Romantiker bin fande ich die idee sehr schön wie es in den Video trailer vermittelt wurde.
Der Film entäuscht Zwar in der hinsicht zwar nicht, aber bei der Bewertungen Hätte ich ein rürenderes und Packenderes ende erwartet.

Ein vergleich mit meinen Liebsings Romantic Comedy Anime( Toradora!),
alle meine erwartungen erfüllt hatte und auch Rein verhaltentechnisch der Charakter gut hiss.

Zwei drittel des film fande ich einfach nur der Hammer ,Aber wie man das ende bzw. das letzte dritel gestaltet hat oder das ende die begegnung zu angesicht der Liebenden War mir nicht emotional genug.
(es hat an Emotionalen Romantischen momenten gefeld und hat sich eher auf der situations bedingte comedy(verhältnismäsig zu ein Romantic Anime)

Fazit
es ist ein toller Anime der sehenswert ist.
da ich aber Eher mehr Romantic erwartet habe und ein paar zenen und situationen mich stark Stören fällt meine Wertung daher auch eher nidriger aus.(bin sehr penibel bei solchen sachen wenn es keine gute erklärung gibt)

dennoch sollte jeder sich den Film ansehen und selber seine meinung darüber machen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Stromer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bin ich halt der erster, der den Anime nicht so gut fand.
Ich muss zwar vorweg noch sagen, dass ich nicht so auf Körpertausch Anime stehe. Hab ich schon 100 anderen westlichen Filmen gesehen.

Mein problem ist mal schon der Anfang, der nimmt die ganze Spannung für den zweite hälfte weg.
Als ich den Anime geschaut habe, war ich sogar mehrmal verwirrt, ob ich den richtgen erwischt habe.
Weil es überall solch gute Bewertung und Kritik, als der beste Animefilm allerzeiten bekommen hat.

Vorallem die zwei Protagonisten, waren mir sowas von egal, was mit ihnen passiert. Romance ist auch schlecht umgesetzt. Und kommt mir nicht:"Musst halt zwischen den Zeilen lesen bullshit". Es ist einfach schlecht umgesetzt.

Sag nur noch, schaut den Film (geht ja nur 100min.) bildet dann eure eigene meinung.

Wünsch euch einen schönen Tag.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




xXAsuna-YuukiXx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So ich möchte auch mal etwas zu dem Film schreiben da dieser der allerbeste Film in der geschichte ist (meine Meinung)

also Kimi no na wa. ich weis garnicht wirklich was ich dazu schreiben soll deswegen sag ich nur schaut ihn euch um jeden preis an ich schätze ich hab denn Film mitlerweile sogar 7 mal gesehen wenn ich diesen kommentar geschrieben habe er wird einfach nicht Langweilig und ist eine Berg und Talfahrt der Emotionen und das ist noch milde ausgedrückt wieso merkt ihr dann wenn ihr ihn gesehen habt mich kriegt der Film selbst nach dem 7 mal noch ^^

Genre: also zu denn Genres kann ich wirklich nur sagen die passen wie die faust aufs auge gegen ende hin spielt Drama mitunter eine riesen rolle was durch ein wahnsinig gutes ende abgerundet wird Tränen garantie confirmed ^^

daher 5 sterne


Story: Zur story kann ich nur sagen sie fängt entspannt an steigert sich aber im positiven sinne extrem die Harmonie zusammen mit denn Bildern und der Musik sind umwerfend und somit wird der story auch noch zusätzlich ein i tüpfelchen gegeben, was es super angenehm macht zu schauen und die story wird definitiv nicht langweilig da es die beste story in meinen augen ist die je in einem Film gezeigt wurde im Prinzip eine saubere abhandlung die sehr flüssig ist

daher ganz klare 5 sterne


Animation und Bilder: dazu kann ich nur sagen Ich will nicht wissen was die macher für ein budge hatten aber dazu sage ich nur einfach Grandios ich habe zwar schon super viele Bilder und Animationen gesehen aber diese sprengte meine erwartungen oh mann war das verdammt gut gemacht deswegen es lohnt sich zu 100% sich diesen Film anzuschauen

auch hier 5 sterne wie gesagt einfach Umwerfend schön gemacht


Charaktere: Mein absolutes Lieblingsding bei dem Film die Charaktere wurden so super aufeinander abgestimmt und auch in den Charakteristiken wow einfach wow da fehlen selbst mir die Worte so super gemacht mann fühlt regelrecht in die Charaktere rein und man spürt ihre Emotionen sehr stark

definitiv 5 sterne denn das ist einfach wow und Überraschend


Musik: Auch eins meiner Liebsten themen hier bei dem Film die Musik hat zu jeder Sittuation einfach nur perfekt gepasst es wahr ein Feuerwerk der Emotionen und Gefühle die Musik hat zudem auch immer gepasst zu denn Bildern mann fühlte sich regelrecht in diesen Film gesaugt und Bombardiert mit der Perfekten stimmung und Musik auch hier fehlen mir irgendwie die worte da mann dies so in der Form ganz selten hat in der Art

ganz klar 5 sterne


Endfazit: Also da ich ihn so hoch Lobe kann ich nur sagen das ist definitiv Berechtigt wer diesen Film gesehen hat wird verstehen was ich damit meine da dies ein ganz Besonderes Meisterwerk der Emotionen, Gefühle, Musikalischen untermalung und der Bilder ist im großen und ganzen es ist ein wunderschönes Feuerwerk der Filmkunst und daher nur zu Empfehlen für jeden deswegen bekommt dieser Film im ganzen die volle sterneanzahl und es ist auch berechtigt ^^

msfg

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




xXPankoXx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorab möchte ich sagen, dass ich diesen Film jedem, der vllt. ein bisschen Langeweile und Lust auf einen spannenden Film hat, nur wärmstens ans Herz legen kann ^-^ Auf jeden Fall einer der besten Anime-Filme, die ich je gesehen habe (so viele waren es nicht, aber naja ^^" Es klingt so ausdrucksstark ;D).
Und ich warne lieber mal vor Spoilern, nicht dass ich aus Versehen etwas verrate °-° Ich weiß nicht genau, ab wann ein 'Spoiler' wirklich 'spoilert' >-> ^^

Genre: 4/5

Comedy: Am Anfang für mich ausreichend vertreten, durchaus unterhaltsam. Danach wurde der Film etwas ernster, dementsprechend war Comedy dann unpassend und man konnte gut darauf verzichten ^^
Drama: Da ist es genau andersherum - Drama ist am Anfang eigentlich nicht präsent, doch ab der Mitte des Film (ungefähr) bis zum Ende hin wird es sehr spannend ^^
Fantasy: Ja, auf jeden Fall.
Mystery: Ich hab mir extra noch mal die Definition für 'Mystery' bei Leibe geführt und denke, dass dieses Genre den Film gut beschreibt.
Romance: Jaa, Romance ist ein bisschen vertreten, aber mein 'Kitsch-und-Liebesschnulzen-liebendes'-Herz hat hier leider keinen Sprung gemacht. Für den Einen ist ein verlegender Blick romantisch genug, ich hab' da etwas höhere Ansprüche ^~^
School: Unter einem 'School'-Anime stelle ich mir vor, dass sich ein großer Teil der Story in der Schule abspielt - das ist hier allerdings nicht der Fall. Es gibt zwar durchaus Szenen in der Schule, aber für mich ist dieses Genre nicht komplett erfüllt worden.
Slice of Life: Ja, ist irgendwie vertreten - schließlich geht es ja um einen Lebensabschnitt und der Alltag der Protagonisten wird ja auch teilweise gezeigt - darum geht es ja auch irgendwie (x'D).
Allerdings ist es nicht so ein schnöder Ablauf des Tages (z.B. 'Ich stehe auf, dann esse ich, gehe zur Schule, treffe meine Freunde, lerne und gehe dann zu Bett'), wie man ihn oft in Anime-Serien findet - der Film ist auf keinen Fall langweilig c:

Story: Ich würde gerne 4,5 geben, also muss ich auf 5 aufrunden ^^

Ein Mädchen, das in einem kleinen, traditionellen Dorf wohnt und vom Großstadtleben in Tokyo träumt und ein Junge, der in dieser Großstadt lebt.
Spoiler!
Das Mädchen, gebeutelt durch den Tod ihrer Mutter,
wohnt mit ihrer kleinen Schwester bei ihrer Großmutter. Der Vater kandidiert für das Amt des Bürgermeisters (und ich meine, er ist schon Bürgermeister?) und hat ein eher angespanntes Verhältnis zu seiner Familie. Der Junge scheint mir ziemlich durchschnittlich und ist eigentlich nichts Besonderes. Er wohnt mit seinem Vater zusammen,
was mit der Mutter ist, erfährt man nicht (oder ich hab's verpasst,
kann auch sein). Auf einmal wachen die beiden in dem Körper des jeweils anderen auf und tauschen von nun an mehrmals in der Woche den Körper.
Im Dorf des Mädchen soll ein Komet zu sehen sein, der über Japan fliegt,
doch der Junge weiß davon nichts, später klärt sich auf weshalb:
Das Ereignis mit dem Kometen liegt bereits 3 Jahre zurück. Der Komet spaltete sich damals und ein großer Teil des Dorfes, in dem das Mädchen lebte, wurde zerstört. Nachdem der Junge das herausgefunden hat, verschwinden die Einträge des Mädchens in seinem Handy und er kann sich irgendwann nicht mehr an ihren Namen erinnern. Doch irgendwie ist es dem Jungen möglich, die Zeit zurückzudrehen,er möchte das Dorf und so das Leben des Mädchens retten - das gelingt mehr oder weniger. Der Meteorit schlägt trotzdem ein, doch das Mädchen und ihre zwei Freunde überleben (das wird allerdings nicht genau erwähnt, ist also meine Interpretation).
Das Ende ist offen und lässt viel Platz für Spekulation. Der Film ist allerdings ein spannendes und mitreißendes Spiel mit Vergangenheit und Gegenwart.

Kurz zusammengefasst finde ich die Story wirklich spannend. Ich habe mich eigentlich keine Minute gelangweilt und war vor allem ungefähr ab der Hälfte des Films total gefesselt.
Spoiler!
Allerdings verstehe ich nicht wirklich,warum ausgerechnet Taki als 'Tauschpartner' ausgewählt wurde.
Er ist an sich ziemlich langweilig - es hätte also auch jede andere Person sein können

Vor allem gefallen mir komplizierte Stories, die die grauen Zellen in der Birne mal ein bisschen auf Trab halten (Vielleicht war die Story auch nur für mich etwas kompliziert, kann sein, dass ich dumm bin "-" Wer weiß).

Animation/Bilder: 5/5

Daran hab ich nichts auszusetzen, wobei ich mir den Protagonisten etwas heißer hätte vorstellen können, aber wollen wa mal nicht so oberflächlich sein ;D Trotzdem guter Zeichenstil. Ich respektiere diese Arbeit sehr.

Charaktere: 3,5-4/5

Hier muss ich wohl etwas kritisch sein. Leider ist mir der Protagonist Taki etwas zu langweilig. Er scheint mir so eine 'random person' zu sein - kann sein, dass das der Gedanke dahinter war, aber mir hat so das Besondere an ihm gefehlt. Da ist die Protagonistin schon etwas interessanter, aber an sich ist sie eigentlich auch 'normal'.
Na ja, aber es muss ja nicht immer wer Besonderes sein ^^ Das ist nicht unbedingt negativ, das bringt die Geschichte der Realität vielleicht etwas näher. Die Clique der beiden war auch nichts Besonderes und man hat auch nicht viel über die erfahren. Also bin ich nicht gaaaanz zufrieden, was mir genau fehlt, kann ich allerdings nicht sagen.

Musik: 4/5

Mir ist eigentlich kein Lied im Gedächtnis geblieben, es gab keinen 'Wow-Moment' für mich. Aber da mich auch kein Lied gestört hat, bewerte ich die Musik ganz gut. Filmmusik soll ja die Situationen meiner Meinung nach nur unterstreichen und sich nicht in den Vordergrund drängen.

Fazit:

Ein spannender Film, den man mal gesehen haben sollte. Er ist auf jeden Fall keine Zeitverschwendung :3
Die Story ist nicht zu einfach, das mag ich sehr. Insgesamt gebe ich aber nur 8 von 10 Punkten (Punkten?), da ich die Betitelung 'Hervorragend' als passender als 'Meisterwerk' oder 'Toptitel' erachte.
Es ist ein hervorragender Film, nicht perfekt, aber wirklich sehenswert. Außerdem möchte ich kritisch bleiben, da ich mich nicht so in den Film 'verliebt' habe und somit nicht die allseits bekannte 'rosa-rote-Brille aufhabe', um über die kleinen Makel hinwegzusehen :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




mannifred
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
EIn sehr sehr toller Anime!

DIe Geschichte hat mich direkt von Anfang an mitgerissen, mir gefiel vorallem die Idee vom Anime mit den 2 Welten, in denen die Protagonisten leben.

Leider ist der Anime schon etwas länger her, aber ich kann mich dennoch daran erinnern wie sehr er mir gefallen, gerade wegen dieser etwas frischen neuen Idee. Auszusetzen hatte ich nichts, dennoch gehört er nicht zu meinen Meisterwerken, da mir das Genre nicht 100%ig gefällt, ein ähnlicher Anime, wenn man das so nennen kann wäre Erased, der mir z.B. besser gefallen hat.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




TrveKiller
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kimi no na wa..

anders als bei anderen Anime muss ich persönlich nicht lange darüber nachdenken, was ich von ihm halte.

Soeben habe ich ihn schon zum zweiten mal gesehen. Und meine Meinung:

Er rührt mich immer noch zu Tränen. Es gibt mehrere Momente in diesem Meisterwerk, die mich mehr als nur ein Taschentuch gekostet haben. Schon in den ersten 10 Minuten fand ich mich jedes mal mitten im Geschehen wieder. Ich versank im Bildschirm. Ich vergaß diese 2 Stunden alles um mich herum. Es war, als wäre ich gar nicht mehr ich selbst. Viel eher versank ich in Taki und Mitsuha.

Besonders das Ende traf mich jedes mal am härtesten. Die nächsten 5 Minuten darauf konnte man mich komplett vergessen.


Fazit:

Ich werde ihn noch ein drittes mal sehen. Auch ein siebtes, ein fünfzigstes und ein dreihunderteinundneunzigstes (391.) mal sehen und dabei zu 100% immer noch Tränen vergießen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Jaing_
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es ist nun schon gut einen Monat her seitdem ich diesen brillanten Film geschaut habe. Ehrlich gesagt habe ich ihn mir nach dem ersten schauen kurze Zeit später noch mal angeguckt, um wahrscheinlich besser realisieren zu können, ob man das alles wirklich gesehen hat. Das beste was ich Anime-Technisch bis jetzt gesehen habe, ohne jetzt groß zu übertreiben. Die einzige Kritik meinerseits, und wobei ich mich auch den anderen Meinungen anschließe, sind die relativ "unauffälligen" Hauptcharaktere. Ein "DA! Das muss der Hauptcharakter sein!" Bleibt leider aus. Aber dieses Makel wird von der grandiosen Storyline und der absolut guten Musik wieder wett gemacht. Auch wenn man an diesen Film mit Skepsis rangeht, so bleibt man dennoch mit offenem Mund vor den Credits sitzen und denkt nur, wie Atemberaubend dieser Film gerade war.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




NaitoNeko
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Film war Gänsehaut pur, wah. Für gewöhnlich bin ich kein besonders großer Fan von Filmen, weil es mir schwer fällt mich für so lange Zeit auf eine Sache zu konzentrieren, aber das war einfach nur perfekt ;A;.

Genre
Der School Teil wurde tbh nicht wirklich erfüllt - es kamen zwar Szenen in der Schule vor, aber die machten nur einen kleinen Teil aus. Der Rest passt so aber!
4/5

Story
Ich kannte den Grundriss der Story bereits bevor ich den Film sah und dennoch war ich überrascht, da es doch viel weiter als nur über das Tauschen der Körper hinaus geht. Die Plottwists waren genial und die Story nie voraussehbar.
5/5

Animation/Bilder
Wunderschön. Die Zeichnungen waren an einigen Stellen wirklich atemraubend und die Animationen die ganze Zeit flüssig.
5/5

Charaktere
Es wird sehr viel Fokus auf die Hauptcharaktere gelegt, weswegen die wichtigen Nebencharaktere recht kurz kommen. Fairerweise muss man sagen, dass man aber auch nicht alles in einen zwei Stunden Film packen kann - irgendwo müssen Abstriche gemacht werden.
Um auf die Protagonisten zurückzukommen: Charakterlich zwar nicht herausstechend, aber immer sehr natürlich, was mir sehr gefallen hat.
4/5

Musik
Ich war manchmal überrascht, dass die Musik so kraftvoll war - hat im Gesamtpaket aber echt super gepasst. Die Stücke gefallen mir zwar nicht besonders gut, unterstützen aber die Athmossphäre.
5/5

Fazit
4 + 5 + 5 + 4 + 5 = 23
23/25 = 0,92
0,92 * 10 = 9,2 -> 9/10
Der Film ist definitiv eine Empfehlung für jeden. Schaut ihn einfach - er ist wundervoll!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Saber-of-Red
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kimi no Na wa oder auch Your name war für die meisten Leute ein Highlight für mich ebenfalls.

Genre: Passt alles

Story: Die Oberschülerin Mitsuha aus der kleinen Stadt Itomori wünscht sich aus Frust über ihr lahmes Leben am Land, dass sie in ihrem nächsten Leben als gutaussehender Junge in Tokio wiedergeboren werden solle. Später erwacht Taki, ein Oberschüler aus Tokio, und muss feststellen, dass er Mitsuha ist, welche auf sonderbare Weise in Takis Körper gewechselt hat.
Taki und Mitsuha stellen fest, dass sie beide in die Körper des anderen gewechselt haben. Der Wechsel tritt nur täglich begrenzt auf und scheint immer dann zu erfolgen, wenn die beiden schlafen gehen. Daraufhin hinterlassen sie einander Notizen auf Papier oder digitale Notizen auf dem Handy des anderen, um miteinander zu kommunizieren.

Die Story hat mir sehr gefallen.

Animation/Bilder: Eine der Besten Animationen/Bilder die ich je gesehen habe.

Charaktere: Sind vielleicht das einzige an diesem Film dass ein Stückchen schwächelt. Die Beiden sind vielleicht nichts besonderes, aber das was Besonders ist ist die Verbindung zwischen ihnen und das macht den Film aus.

Musik: Sehr emotionale Musik und immer zu den Szenen passend.

Fazit: Kimi no Na wa ist für mich mit A Silent Voice oder Koe no Katachi zu den besten Anime Filmen aller Zeiten zu zählen. Wie gesagt dieser Film ist ein absolutes Meisterwerk. Danke dafür, Makoto Shinkai!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kimi no Na wa.



~Kimi no Na wa. ist ein japanischer Original Anime Film des japanischen Regisseurs Makoto Shinkai,welcher vom Studio CoMix Wave Films produziert und am 26.August 2016 zum ersten mal in den japanischen Kinos ausgestrahlt wurde.


Genre & Story:
Lange hat es gebraucht und doch habe ich es endlich geschafft,mir diesen äußerst hochgelobten Film anzuschauen.Und ich glaube ich hätte niemals damit gerechnet,das mich dieser Film so sehr fesseln könnte.Ich bin regelrecht begeistert.Um Kimi no Na wa. handelt es sich um einen Romance Anime,welcher sich hauptsächlich mit dem Thema Bodyswitch beschäftigt.Mit Bodyswitch kann man viel machen,solange man es richtig umsetzt und ich bin froh,das genau dies getan wurde.Die Story von Kimi no Na wa. ist einfach nur wunderschön,sehr emotional,dramatisch und sehr romantisch.Ich musste wahrscheinlich den ganzen Film lang nur mitfühlen und wollte unbedingt wissen,wie es weiter geht.Die Geschichte schafft es einen regelrecht zu fesseln und einen komplett mitzunehmen.Trotz der sehr starken Dramatik versucht der Film immer noch ein klein wenig Humor einzubauen,welcher nicht zu übertrieben ist und auch ganz amüsant sein kann.Insgesamt eine wirklich wunderschöne Story,die fast schon fehlerfrei ausgebaut wurde.

Zeichenstil & Animation:
Wenn ein Film von Makoto Shinkai ist,dann weiß man das die Animation wieder fast alles auf den Kopf stellen wird.Wie auch jedes andere Werke von Makoto Shinkai sieht Kimi no Na wa. einfach nur wunderschön aus.Besonders schön sind hierbei auch wieder die traumhaften Umgebungen/Hintergründe,welche absolut detailverliebt aussehen und mich wegen dieser Schönheit immer wieder vom Hocker gerissen haben.Auch die bunten und starken Farben passen wie perfekt zum Gesamtwerk.Neben den wunderschönen Umgebungen darf auch nicht der Zeichenstil oder die Animation fehlen,welche auch beide definitiv überzeugen.Der Zeichenstil ist detailreich gehalten und harmoniert perfekt mit den Kulissen.Die Animation verläuft flüssig und fehlerfrei.Es fällt mir echt viel zu schwer irgendwas schlechtes darüber zu sagen.

Charaktere:
Jetzt kommen wir mal zu der Sache,die den Anime (neben der Animation) so ausmacht und das sind natürlich die Charaktere.Ohne die,wäre der Film wahrscheinlich nur halb so gut.Wahrscheinlich nicht mal so annähernd gut wie jetzt.Es ist immer wieder bemerkenswert,wenn ich in kürzester Zeit die einzelnen Charaktere so schnell lieb gewinne.Sowas freut mich immer und hier war es auch nicht anders.Die Charaktere mochte ich schon von Anfang an und bis zum Ende entwickelte man eine innige Beziehung zu den Charakteren,so das man ständig mit ihnen mitfühlen musste.Die Charaktere sind sympathisch,gut ausgearbeitet und unter allem auch realistisch gehalten und nicht zu albern.Das ganze Potenzial der Charaktere wird bis zum Ende komplett rausgequetscht.Das wirklich einzige was vielleicht etwas stören könnte,ist das auf einzelne Nebencharaktere ziemlich wenig eingegangen wird und der Fokus fast nur auf beide Protagonisten ist.Zwar ist das völlig normal aber ich hätte gerne auch ein bisschen mehr über einige Nebencharaktere erfahren.

Musik:
Auch musikalisch enttäuschen die Makoto Shinkai Filme fast nie einen und sie klingen fast immer sehr schön.Es gibt viele dramatische Stücke,was in einem Drama natürlich nicht fehlen sollte.Die Soundtracks passen immer perfekt zu den jeweiligen Szenen und wurden nicht nur einfach so rein gehauen.Ich persönlich höre mir die Soundtracks richtig gerne an,weil sie sich sehr schön anhören.Da kann ich definitiv kein bisschen meckern.

Fazit:
Ich bereue es fast schon,das ich es mir nicht schon früher angeschaut habe.Kimi no Na wa. ist ein wirklich unfassbar hochgelobter Film,mit einer ziemlich hohen Gesamtbewertung.Fast schon erschreckend,wenn man darüber nachdenkt aber zum Glück zurecht.Der Film gehört definitiv zu den schönsten,die ich jemals schauen konnte.Es gehört definitiv zu meinen Lieblings Filmen ist aber nicht der beste Film,den ich jemals gesehen habe.Das geht dann wohl doch noch etwas zu weit.Durch die wunderschöne Geschichte,die unfassbar schöne Animation und den sympathischen Charakteren hat es der Film es aber definitiv verdient.Kann man diesen Film empfehlen?-Ja!Kann man und sollte man vielleicht auch.Wenn man kein Fan von dramatischen Romanzen ist,sollte man es sich doch zweimal überlegen,ob man es sich wirklich anschauen will aber es ist einen Blick wert.Ansonsten kann ich diesen wunderschönen Film wirklich nur jeden ans Herz legen und ich bin mir sicher,das ich ihn mir sogar mehrfach nach der Zeit anschauen werde,wie viele andere Filme,die mir gefallen haben.


Liebe Grüße,Asuka.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden!