Detail zu Danganronpa 3: The End of Kibougamine Gakuen - Mirai-hen (Animeserie/TV):

7.79/10 (735 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Danganronpa 3: The End of Kibougamine Gakuen - Mirai-hen
Englischer Titel Danganronpa 3: The End of Hope's Peak High School - Future Arc
Japanischer Titel ダンガンロンパ3 -The End of 希望ヶ峰学園-
Synonym Danganronpa 3: The End of Hope's Peak Academy - Future Volume
Synonym Dangan Ronpa 3: The End of Kibougamine Gakuen
Synonym Danganronpa 3: The End of Hope's Peak High School: Future Arc
Genre
Action, Comedy, Drama, Horror, Krimi, Mystery, Psychological, School, Splatter, Violence
Tags
Adaption Games: Danganronpa
PSK
SeasonStart: Sommer 2016
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Lerche (Studio)
de FilmConfect Home Entertainment (Publisher)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Beschreibung des Mirai-hen (Future Arc):

Die Welt stand kurz davor, von der Ultimate Despair zerstört zu werden, welche den größten, schrecklichsten und tragischsten Event in der menschlichen Geschichte verursacht hatte. Um die Welt aus diesem Chaos zu retten, wurde die Future Foundation gegründet. Obwohl die Organisation seine Tätigkeiten fortsetzt, die Welt wieder herzustellen, steht Makoto Naegi unter dem Verdacht des Verrates, da er angeblich die verbleibenden Mitglieder der Ultimate Despair beschützen soll.

Die Mitglieder der Future Foundation versammelten sich an einem Treffpunkt, um über Makotos Bestrafung zu entscheiden, jedoch wurden sie alle von Monokuma im Inneren dieses Gebäudes gefangen genommen. Dieser besteht darauf, dass sie das „Final Killing“ beginnen. Die Gefangenen haben seltsame Armbänder an ihren Handgelenken und erhalten Beruhigungsmittel zu einem bestimmten Zeitpunkt. Um alles noch schlimmer zu machen, gibt es in ihren Reihen einen Verräter, welcher die Mitglieder der Future Foundation umbringen möchte.

In diesem Spiel, in dem keine Klassenarbeiten existieren, gibt es nur einen Weg den Verräter loszuwerden: Entlarve und töte ihn. Naegi ist dazu gezwungen, sich dem ultimativen Todesspiel zu stellen, in dem es nur zwei Möglichkeiten gibt – Töte oder werde getötet. Die Geschichte der Verzweiflung, in der Hoffnung die Hoffnung tötet, beginnt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
3 Danganronpa 3: The End of Kibougamine Gakuen
von SilentGray in Rezensionen
4036 15.03.2018 01:25 von Synertex
17 Danganronpa – deutsche Veröffentlichungstermine der Fortsetzung bekannt
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
10620 06.09.2017 18:26 von Dalaios
2 Reihenfolge der dritten Reihe
von Eagle7 in Archiv: Anime und Manga
1312 15.12.2016 21:55 von Tsuda
22 Danganronpa 3 - Diskussionsthread
von ronetisumen in Archiv: Anime und Manga
2631 22.10.2016 08:10 von Hakumon
2 Chronologie von Danganronpa erklärt
von BurnedReaper in Archiv: Anime und Manga
7013 18.07.2016 15:02 von BurnedReaper
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




SilentGray
Dies ist eine offizielle Proxer-Rezension und wurde von der Proxer-Redaktion verfasst! Klicke auf weiterlesen, und erhalte diese Rezension auch als Hörbuch.
Hattet ihr in letzter Zeit eine gute Dosis an Hoffnung und Verzweiflung? Nein? In dem Fall kann natürlich nur ein psychopathischer Killer-Teddybär helfen, der ahnungslose sowie vollkommen überzeichnete Menschen zu einem Spiel auf Leben und Tod zwingt. Besser gesagt: Doktor Monokuma empfiehlt euch Danganronpa 3: The End of Kobugamine Gakuen zu sehen. Und wer die Vorgänger kennt, weiß schon, dass man sich wieder auf einige Twists und konfuse Ereignisse in der Story freuen darf. Dabei sei vorausgehend gesagt, dass es schwer ist, über diesen Anime zu sprechen, ohne zumindest auf den Ausgang von Danganronpa: Trigger Happy Havoc oder dessen Anime-Adaption einzugehen (was auch logisch sein dürfte, da es sich hier um den dritten Teil der Reihe handelt).

Befasst man sich genauer mit Danganronpa 3, so gibt es diesbezüglich einiges an interessantem Hintergrundwissen. Am ehesten sollte auffallen, dass der Anime in zwei Arcs eingeteilt ist, Mirai-hen und Zetsubou-hen, die beide frisch aus der Sommerseason 2016 kommen. Eine Spezialfolge mit dem Namen Kibou-hen erschien zusätzlich am Ende beider Serien und bietet das große Finale für die Story von Kibougamine Gakuen (Hope’s Peak Academy). Regisseur für alle drei Versionen ist hierbei Seiji Kishi, der schon bei der ersten Staffel des Anime, , oder Titeln wie diese Rolle übernahm. Was neben der Aufteilung in zwei Serien, die simultan zueinander laufen, auch noch besonders hervorsticht, ist, dass es Danganronpa 3 nur in Animeform gibt. Somit ist es die alleinige Fortsetzung zu den beiden Spielen Danganronpa: Trigger Happy Havoc sowie Danganronpa 2: Goodbye Despair und daraus entsteht natürlich die Frage, wie gut sich ein Konzept, das ursprünglich für eine Visual Novel entwickelt wurde, als originaler Anime macht. (Danganronpa Another Episode: Ultra Despair Girls wird ebenfalls erwähnt, allerdings ist Vorwissen davon nicht unbedingt nötig, obwohl es sehr hilft.)

Bevor ich mit der Inhaltsangabe überhaupt anfangen kann, ist es notwendig zu erwähnen, dass beide Serien so aufgebaut sind, dass man jeweils eine Folge von Mirai-hen und danach eine von Zetsubou-hen anschaut. Diesbezüglich fängt die Geschichte an, als der Held von Danganronpa 1, , zum Hauptsitz der gerufen wird, wo ihm der Prozess gemacht werden soll; er hat Befehle missachtet. Hierfür finden sich alle wichtigen Mitglieder ein, doch leider verläuft das Ganze nicht so reibungslos, wie gedacht. Nach einer Ladung Schlafgas wachen alle Anwesenden auf, um zu erfahren, dass sie ein mörderisches Spiel spielen sollen … schon wieder. Außerdem ist Monokuma, der das Genie hinter der Aktion verkörpert, ebenfalls – wie in den vorherigen Spielen – mit am Start. Dieser verpasst allen , die eine verbotene Aktion besitzen. Bricht man diese, stirbt man. Und so beginnt das Katz-und-Maus-Spiel erneut.
Wem dies zu negativ ist, der dürfte mit Zetsubo-hen mehr Spaß haben. Entgegen dem eigentlichen Titel „Verzweiflung“ beginnt dieser Teil heiter mit den Charakteren aus Danganronpa 2 und zeigt deren ereignisreiche Schultage.

Zugegeben, ich war skeptisch, als ein neuer Anime zu Danganronpa angekündigt wurde. Die erste Staffel wurde dem Spiel nicht wirklich gerecht und selbst wenn sie alleinstehend noch okay war, es fehlte einfach merklich die Zeit. Diese Staffel (oder Staffeln) hat den großen Vorteil frisch einzusteigen und nicht Gameplayelemente anpassen zu müssen. Genau aus diesem Grund wollte Danganronpa-Schöpfer Kazutaka Kodaka die Reihe auch vorerst als Anime beenden, da dies für die Geschichte, die er sich vorgestellt hatte, das beste Format sei. Zeitlich konnte man ebenfalls viel ausgleichen, immerhin hat man hier zweimal in der Woche eine neue Folge zeigen können.

Allgemein sind die Unterschiede, aber auch die Gemeinsamkeiten zwischen Mirai-hen und Zetsubou-hen äußerst gelungen. Folgen gehen oft thematisch ineinander über; mal bekommt man den Konflikt zwischen Charakteren im ersten Arc präsentiert, während der zweite ergänzend dazu die Hintergrundgeschichte liefert. Somit schafft man eine sehr schöne Dynamik zwischen beiden Serien, die jedoch auch ihre eigenen Handlungen vorantreiben. Sähe man allerdings eines komplett vor dem anderen, so würden die oben angesprochenen Bindeglieder fehlen, welche einzelne Szenen und Charaktermotivationen ausgleichen. Ebenso müsste man sich an manchen Stellen fragen, warum Charaktere behandelt werden, die für die eine Serie kaum Relevanz haben, jedoch im anderen Teil gerade sehr wichtig sind. Es hat daher schon einen Grund, warum man die Folgen abwechselnd sehen sollte. Am deutlichsten wird es, warum man sich entschieden hat Danganronpa 3 so auszustrahlen, wenn man die Entwicklung der Atmosphäre und des Tons in Betracht zieht. Wo Mirai-hen hoffnungslos und düster anfängt, startet Zetsubou-hen fröhlich und gelassen. Mit dem Fortschreiten beider wechselt allerdings dieser Blickwinkel und ...
Weiterlesen
Kommentieren
Danke!




Kamikazekeks
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Diese Staffel ist der Abschluss der Danganronpa Reihe und spielt in der Zukunft und erzählt die Ereignisse, welche sich ein paar Jahre später nach der ersten Staffel zugetragen haben.
Hierfür sollte man auf jeden Fall die erste und zweite Staffel gesehen haben, da man ansonsten nicht wirklich viel von der Story verstehen wird.

Genre:
Die meisten Gerne wurden in diesem Anime sehr gut umgesetzt, gerade Action, Mystery, Psychological sowie Splatter und Violence waren wirklich sehr stark ausgeprägt und bemerkenswert gut dargestellt.
Nur die Genre Horror und School haben in dieser Folge nichts verloren, da Horror einfach zu keiner Zeit aufkam und die Ereignisse eigentlich nicht mehr in einer richtigen Schule stattfanden.

Story:
Die Story spielt in wenige Jahre nach der ersten Staffel und basiert darauf, dass die Mitglieder der "Future Foundation" festgehalten werden und alle Mitglieder (einige müssen es erneut) müssen in einem neuen Überlebensspiel ihr Leben aufs Spiel setzten, um zu überleben.
Auch wenn es im ersten Moment wie eine einfallslose Kopie der ersten Staffel wirkt, so hat diese Story doch etwas sehr außergewöhnliches an sich und sorgt durch viele neue Elemente für ein komplett neues Spiel.
Dadurch baut sich auch von Folge zu Folge immer wieder ein bisschen mehr Spannung auf und sorgt damit für eine sehr gelunge, spannende und attraktive Story, die mir bis jetzt am Besten gefallen hat.
Es gab außerdem eine Menge an Plot Twists und Cliffhängern, die für eine noch fesselndere Story sorgten (Dinge, die man in der vorherigen Staffel sehr vermisste)!

Animationen:
Die Animationen haben sich im Vergleich zu den anderen Staffel leicht verändert, allerdings in meinen Augen zum Positiven!
Diese schaurige und gedämpfte Atmosphäre wurde wirklich sehr gut dargestellt und auch die Kämpfe liefen sehr flüssig ab und machten wirklich Lust auf mehr.

Spoiler!
Auch wenn dass für viele nichts besonderes sein mag, so verzichtete man in dieser Staffel auf das für Danganronpa übliche rosa Blut und nahm stattdessen einen normalen roten Farbton, welchen ich mir persönlich schon früher gewünscht hätte.


Charaktere:
Die Charaktere in dieser Staffel waren einfach brilliant.
Es handelte sich um einen Mix aus Überlebenden der ersten Staffel und Leuten aus der zweiten Staffel, sowie einigen neueren Charakteren.
Die Charaktere aus Staffel eins schlüpften auch alle wieder in ihre Rollen, für die sie in der ersten Staffel bekannt geworden sind und welche mir auch sehr gut gefallen haben.
Die Charaktere aus der zweiten Staffel haben ein ganz neues Gesicht bekommen, da man nun mehr über sie und ihre Rolle in der Zukunft erfahren konnte.

Spoiler!
Auch wenn man über einige neue Charaktere nichts wusste und diese ein komplett unbeschriebenes Blatt für den Zuschauer bleiben, finde ich die Chakraktere dieser Story trotzdem sehr gelungen!


Musik:
Die Musik war wie in den Staffeln davor sehr passend zum Anime und sowohl Opening als auch Ending waren angemessen für diesen Anime.
Auch die musikalische Begleitung war wie in den Staffeln zuvor top!

Fazit:
Dieser Anime ist die Kirsche auf der Sahnetorte.
Ein unglaublich gut umgesetzter Anime mit einer fesselnden und spannenden Story, genialen Charakteren und brillianten Animationen, die für ein rundum gelungenes Finale sorgen.
Bessser hätte man die Reihe nicht abschließen können und ich bin sehr stark begeistert und kann diese Reihe den Leuten wirklich nur ans Herz legen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TeamAlex
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Danganronpa 3: The End of Kibougamine Gakuen - Mirai-hen

ダンガンロンパ3 -The End of 希望ヶ峰学園-
Danganronpa 3: The End of Hope's Peak High School - Future Arc


#TeamAlex

Vorwort:

Um den Inhalt dieser Staffel zu verstehen, muss man Staffel 1 und die Staffel "Zetsubou-hen" gesehen haben. Das nicht animierte Game zu kennen wäre vom "VORTEIL" ist jedoch nicht nötig um der Handlung folgen zu können, da der Anime gut aufklärt und auch die Ova ihren Teil dazu beiträgt. Dieser Teil ist im übrigen auch der Abschluss der Reihe.

Nebentext:

Nachdem enttäuschenden Ergebnis von "Zetsubou-hen" war ich leider skeptisch wie es mit der Serie weitergehen würde, doch die Staffel "Mirai-hen" hat mir das Bild der Serie doch noch gerettet. In dieser Serie ging man komplett ohne Umwege auf die Geschichte und Charaktere ein, es blieb Spannend, Mysteriös und Detailiert so wie es in der ersten Staffel war. Doch hatte diese Staffel es wesentlich überzeugender rüber gebracht mit vielen interessanter Intrigen und Wendungen. Meines Teils, war ich durchaus beeindruckt und zufrieden.

Kommen wir nun zu den einzelnen Kriterien.

Genre:


[Action Drama Horror Mystery Psychological School Splatter Violence]

Action: Vergleichsweise mit den Vorgängern, war der Action Genre hier intensiv vertreten, da es durchaus gar zu dynamischen Kämpfen gekommen ist. [+]
Drama: Auch Drama hatte hier teils Präsenz. Es wurde intensiver auf die Emotionen und Vergangenheiten der Charaktere, samt auf ihre Beziehungen eingegangen [+]
Horror: Horror Genre hätte in dieser Serie eigentlich nach wie vor keine Präsenz haben sollen. Da er lediglich durch "Splatter & Violence" untermalt wurde. [-]
Mytery: Mystery wurde hier Beispiellos umgesetzt, eine erstaunliche Leistung. Es wurde ein Mysteriöses Spiel aufgestellt. Ab da hieß es Informationen sammeln und sich in jeder Episode aufs neue Überraschen lassen. Es bliebt das ganze Werk über alles Geheimnisvoll. [+]
Psychological: Auch dieser Genre wurde hier zur Ausnahme gut umgesetzt. Hierbei wurde nicht wild mit dem Psychological Genre rumgespielt, wie verrückt doch alles einfach nur sei, sondern ging auf den Gedankengang und die Psyche der Charaktere ein. [+]
School: Der School Genre hatte hier keinerlei Präsenz, da sich diese Handlung nicht mehr mit einer Schule befasst. [-]
Splatter: Dieser Genre war vorhanden und ordentlich umgesetzt worden. [+]
Violence: Auch dieses mal blieb es brutal, auch wenn sich die Menge an Brutalität im Vergleich zu den Vorgängern wirklich häufte. [+]

Story:


Die Geschichte von "Mirai-hen", spielte sich einige Jahre nach den Ereignissen aus Staffel 1 ab. Hierbei wurden die Mitglieder "Future Foundation" von Monokuma gefangen genommen und zu einem neuen Tötungsspiel gezwungen. Jedes Mitglied erhielt ein Armband erhalten, welches einen interessanten zusätzlichen Faktor des Spiels hinzugefügt hatte. Und ab da, begann die Suche nach dem Verräter, das aufblühen der Intrigen und die Geschichte der Verzweiflung, in welcher die Hoffnung die Hoffnung tötete.

Eine durchaus faszinierend umgesetzte Handlung, bei der man nahezu bis zum Ende des Anime nicht wirklich einschätzen konnte, wer der Verräter war und welches Ende dieses Werk haben würde. Hinzu kamen die Cliffhanger am Ende von fast jeder Episode, welche die Spannung umso mehr anreizten. Die interessanten Dialoge, Monologe, die Beziehungen zwischen Charakteren, die Konflikte die Entstanden und die Verwirrung und das Misstrauen welches sich durch die Fluren bewegte. Eine wirklich Spannende und lobenswerte Handlung, welche sich würdig für ein Finale erwiesen hatte.

Animation/Bilder:


Die Animationen haben sich in dieser Staffel wirklich verändert und das gar ins positive. Der eigentliche Zeichenstil der Serie wurde beibehalten, doch das Kaliber der Animationen hat sich zweifelsohne weiterentwickelt.

Die erdrückende Atmosphäre wurde gut dargestellt, die Bewegungen waren äußerst flüssig, insbesondere die Kämpfe. Da es in dem Anime nahezu keine hellen Orte gab, gab es dementsprechend kaum Lichtreflexion.

Als negativ kann ich jedoch anmerken, dass die Animationen leider Sprunghaft waren. In einigen Episoden waren sie mal schlechter und mal besser, sodass man einen starken Unterschied als Zuschauer erkennen konnte. Auch gab es 2 Szenen im Anime, bei welchen die Animation gar nicht stimmte, 1x bei den Augen des Protagonisten und 1x bei der Körperlicher Proportion eines Mitgliedes.

Im übrigen hatte es mich überrascht, dass das Blut nun Rote Farbe annahm.

Charaktere:


Die Charaktere haben mich in dieser Staffel samt der Story am positivsten beeindruckt.

Es waren die überlebenden aus Staffel 1 vorhanden, welche auch weiterhin ihre eigenen Rollen gespielt haben und sich positiv geschlagen hatten. Insbesondere fokussierte man sich hierbei auf den Protagonisten und sein Denken und seine Ansicht.

Doch es blieb nicht nur bei ihnen, es gab auch Charaktere aus Zetsubou-hen, welche auch ihre eigenen Rollen erhielte. Samt Background Geschichten, Dialogen und Monologen wurde ein zufriedenstellendes Spiel zwischen den Charakteren abgeliefert. Einige hatten auch ihren eigenen Weg zu gehen und ihren eigenen Dämon zu bekämpfen. Sprich, man hat in dieser Staffel wirklich fast keinen Charakter flach gelassen, doch bezieht es sich lediglich auf das "fast". Es gab in der Tat Charaktere, welche umgekommen sind ehe man sich mit ihnen befassen konnte.


Musik:


Das Opening war wie erwartet durchaus gelungen, sowohl vom Design als auch von der Musik. Zumal wie es wie immer nicht gespoilert hat und keine allzu wichtigen Informationen nach außen gab. Das Ending fand ich auch recht angenehm, ebenso vom Gesang. Die Soundtracks hielten sich zwar teilweise milde wie in den Vorgängern, waren jedoch auch durchaus angenehm und passten zum Stil der Serie.


Mein Fazit

zu

Danganronpa 3

~Mirai-hen~


Ein wahrlich hervorragendes Werk wenn ich es so nennen dürfte.
Eine fesselnde, spannende und mysteriöse Handlung, angenehme Charaktere und gute Umsetzung, was möchte man mehr? Zumal hatte sich die Art und Weise des Anime ziemlich vom allbekannten und üblichen 0815 Konzepten und Inhalten distanziert. Kann diese Serie durchaus weiterempfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kawaiianimebitch
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hallihalli :3

Als großer Danganronpa Fan muss ich unbedingt eine Review schreiben :D

Die Beschreibung des Anime trat ziemlich gut zu. Die Mitglieder der Future Foundation werden zusammen mit einem Verräter eingesperrt, und jeder bekommt ein Armband durch welches er zu bestimmten Zeiten Beruhigungsmittel verabreicht bekommt. Ich persönlich hätte noch hinzugefügt dass jeder durch dieses Armband eine Aktion hat, welche er nicht ausführen darf, da er sonst getötet wird.

Die Story hatte sehr viele Plottwist. Ich z.B hatte Anfangs jemanden als Verräter verdächtigt, dachte mit der Zeit jedoch er wäre es nicht, nur um dann überraschend zu erfahren dass dieser Charakter es doch war. Der Anime war teilweise auch sehr emotional.

Spoiler!
Der Charakter den ich erwähne ist Tengan, wenn man ihn als Verräter bezeichnen kann. Mich hat auch sehr überrascht dass Monaca Gekkouhara war, und Ryoutas Verhalten am Ende XD


Die Genre trafen zu.

Die Animation und die Bilder haben mir sehr gut gefallen ^^

Die Charaktere waren recht vielseitig, jedoch finde ich dass man von einigen zu wenig erfahren hat. Einige haben nach einiger Zeit andere Seiten von sich gezeigt, was ich gut fand. Ein paar Charaktere Kann man besser verstehen und findet sie auch sympathischer wenn man den Zetsubou-Hen gesehen hat.

Die Musik fand ich auch unglaublich gut :3

Leider hatte der Anime ein offenes Ende, welches man erst im dazugehörigen OVA dem Kibou-Hen erfährt (der leider erst am Donnerstag herauskommt).

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




genos99
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
gott....jetzt momentan ist die 6ste folge die neuste und ich bin einfach nur geflasht.....der anime ist verdammt krass! es ist wie das danganronpa 1, bloss mit viel cooleren, viel nervigeren und vor allem VIEL stärkeren Charakteren. wer es nicht weiss: das ist eine Fortsetzung vom game danganronpa 2 und ich muss zugeben, dass ich das game NICHT gespielt habe, aber ich verstehe den anime trotzdem, denn ich habe einfach auf youtube eine 15 minütige Zusammenfassung geschaut, um was es im 2ten teil geht. und das danganronpa ist ein bisschen anders als die erste staffeln
Spoiler!
denn da schlafen alle Personen alle 24 stunden ein, und einer von ihnen ist ein Verräter, der jede nacht einen von ihnen umbringt
in meinen Augen ein besseres Konzept als im teil 1...

Stand: Am Schauen (12)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Senith
So nun ist die Fortsetzung von Danganronpa 2 auch endlich gestartet, nur gibt es ein Problem für alle Leute, welche die Visual Novel nie gespielt haben. Und zwar, dass es keine Anime adaption zu dem zweiten Teil von Danganronpa gibt und man dazu gezwungen ist, sich mal mit dem Spiel zu beschäftigen.

Story:
Direkt von anfang der ersten Folgen wird auf dinge eingegangen, welche in Danganronpa 2 passiert sind. Ich halte es für relativ schwierig den Anime komplett zu verstehen, wenn man den zweiten Teil nicht gespielt hat und würde stand jetzt auch eher davon abraten. Dieser Anime wird wohl für die Leute produziert, welche den zweiten Teil gespielt haben und nicht für Leute, die nur den ersten Teil gesehen haben. Allein schon nach dem derzeitige Hauptstory Element der ersten Folge ist es für Anime only Zuschauer nicht möglich nachzuvollziehen, warum Naegi als verräter dar steht, geschweige denn wer die Remnants of despair überhaupt sind. Meine Empfehlung daher, spielt das Spiel oder guckt euch ein Walkthrough davon an. Ansonsten lindert ihr euren Spaßfaktor beim schauen gewaltig.

Charaktere:
Ein neuer Teil von Danganronpa hat unweigerlich einen neuen Cast an Charakteren zur Folge. Somit werden in der ersten Folge über 10 neue Charaktere vorgestellt und 4 Charaktere aus dem ersten Teil. Zusätzlich kriegt man einen kurzen einblick auf
Spoiler!
die Charaktere aus dem zweiten Teil, als sie noch zu den Ultimate despair gehörten.
Insgesamt weiß ich noch nicht so recht, was ich von dem neuen Cast halten soll, da über die neuen Charaktere und dessen Eigenschaften zu wenig bekannt ist. Was ich aber relativ schade finde, ist der Austausch der alten Stimme von Monokuma durch eine neue. Das wird wohl eine Weile brauchen, bis ich mich daran gewöhnt habe.

Animation:
Wenn ich das jetzt richtig gesehen habe, ist die Animation bzw der Artstyle gegenüber der ersten Anime season etwas besser geworden. Hinzu kommt noch das das Blut nicht mehr Pink ist, sondern tatsächlich Rot. Dabei dachte ich immer Menschen hätten im danganronpa Universum Pinkes Blut.

Musik:
Die Musikalische untermalung ist wieder aus den Spielen entnommen, somit können sie kaum was falsch machen. Ich hoffe nur, dass es ein paar meiner Lieblings OST's in den Anime schaffen. Was ich von dem Opening Song halten soll, weiß ich derzeit noch nicht, vielleicht Freunde ich mich damit über die nächsten Wochen an. Aber vom Aufbau her, ist es wieder im Danganronpa style.

Genre:
Was die Genre angeht kann ich größtenteils sagen, dass sie stimmen, wobei das School Genre mit einem Müden Auge belächelt werden sollte. Die geschehnisse finden nämlich nicht mehr in einer Schule statt.

Fazit:
Absolute Empfehlung für jeden der zumindest den zweiten Teil gespielt hat. Wer das Spiel nicht gespielt hat, wird mäßige bis starke einstiegs probleme haben. Inwiefern der Anime gut wird, kann man noch nicht einschätzen, aber die erste Folge hat mir relativ gut gefallen. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, wie die erste Folge von der Prequel zu dem zweiten Spiel wird.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [11]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DarkFurzel
Verdammt. Ich kann den Anime nur als abgebrochen markieren wenn ich einen Kommentar schreibe wie's scheint. lol. Naja. Hier halt n kurzer Kommentar von mir warum ich den Anime direkt nach Folge 1 abgebrochen habe:

Ich habe keine Ahnung was überhaupt die Geschichte von dem Anime mittlerweile ist. Wie ich gehört habe folgt irgendwie der Anime der Story des Spiels oder irgendwie so, also hat gar nichts mehr mit dem vorgänger Anime zu tun. Das ist eigentlich auch schon der Grund.

Macht halt wenig Sinn einen Anime anzuschauen, wenn man so ziemlich alles wichtige zur Story nicht weiß, weil Baum und so, ne? :D

Keine Bewertung

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Animezoe
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So, ich bewerte mal nicht es ist unnötig jetzt schon zu bewerten ,daher man nicht weiß wie er wird v.v
Genre : Ich denke mal es wird so wie Danganronpa also alle sind da?. (Meinung wird sich ändern!)
Story: Dazu sag ich noch nichts :')
Animation/Bilder: ICH LIEBE DIE GRAFIK VON DANGANRONPA! Ich weiß nicht wieso ich liebe sie einfach! Aber mir fehlt das pinke Blut v.v
Charakter : Weiß noch nicht so viel aber die früheren und der Bär wovon ich mal wieder den Namen vergessen habe gefallen mir sehr.
Musik eigentlich ganz okay bis jetzt


(WIrd bearbeitet!)

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlueSky1096
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Und schon wieder eine Steigerung, ich bin wirklich überrascht. Gerade diesem Anime hätte ich das anfangs nicht zugetraut ^^"

Bei den Genre auch hier leider: Horror ganz falsch! School kommt hier auch nicht mehr wirklich vor.

Ansonsten habe ich nichts wirklich zu meckern. Die Story ist gut erzählt, soweit schlüssig und bietet viele nette Cliffhanger und Plot twists. Es war wirklich immer für eine Überraschung gut!

Und das wichtigste: Das Blut ist nicht mehr pink! Dass ich das noch erleben darf *-*

Wirklich top, ich bin sehr zufrieden mit der Wandlung des Anime und kann ihn wirklich nur empfehlen :)

Liebe Grüße
Blue


[27.11.2016]

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden