Detail zu Mob Psycho 100 (Animeserie):

8.38/10 (1663 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Mob Psycho 100
Englischer Titel Mob Psycho 100
Japanischer Titel モブサイコ100
Synonym Mob Psycho Hyaku
Synonym Mob Psycho One Hundred
Genre Action Comedy Drama Fantasy Mystery Psychological Shounen Slice_of_Life Superpower
Tags Tags anzeigen
Adaption Mob Psycho 100 (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2016
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Warner Bros. (Japan) (Producer)
jp Tokyo MXTV (Publisher)
jp The Klockworx Co., Ltd. (Producer)
jp Hakuhodo DY Music & Pictures (Producer)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp BS Fuji (Producer)
jp Bones (Studio)
en Anime Limited (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die Geschichte folgt dem männlichen Protagonisten "Mob", welcher explodiert, wenn seine emotionale Belastung 100% erreicht. Seinen Spitznamen Mob erhielt er, da er aus einer Menge von Leuten nicht wirklich hervorsticht. Mob hält seine psychischen Kräfte weitesgehend unter Kontrolle, sodass er ein normales Leben führen kann. Wenn sein emotionales Level jedoch 100% erreicht, wird irgendetwas seinen ganzen Körper übernehmen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 Mob Psycho 100
von hYperCubeHD in Rezensionen
5027 09.04.2017 23:46 von Asuka..
20 Mob Psycho 100 – neues Promo-Video veröffentlicht!
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
12884 27.09.2016 08:58 von Blake_Dougal
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Kalziefer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mob Pscho 100 ein Anime der mich Anfangs echt stark gelangweilt hat dann aber besser wurde!!

Genre: Alle Genres sind recht stark vertreten auch wenn Mystery eher schwach ist. Die stärksten Genres sind ganz klar Action/Superpower und Slice of Life.


Story: Gibt es im Endeffekt nicht wirklich. Manches wird episodisch erzählt, manches in kleinen Arcs die über ein paar Folgen gehen. Dabei kommt zwar sowas wie ein roter Faden auf, aber irgendwie auch nicht. Alles in allem ist der Anime shr vorhersehbar und eintönig, was allerdings nur ein bisschen stört, da ich nie zu Hohe Ansprüche an die Story hatte.


Animation: Sehr schlicht und einfach gehalten, ich muss gestehen das hat mir Anfangs überhaupt nicht gefallen, sah es doch bei One Punch Man doch etwas cooler aus (beide Werke vom gleichen Künstler!). Doch mit der Zeit habe ich mich dann an die Animation gewöhnt und alles war ok. Ja, es gab coole/episch gut gezeichnete Momente aber auch Momente, die einfach nur lächerlich aussahen. Aber genau das passt zum Anime und ist dieser Anime auch. Die Animation passt zu 100% zum Anime und ist lediglich etwas gewöhnungsbedürftig ^^


Charaktere:
Sehr wenige stehen im Vordergrund und man erfährt über niemanden etwas wirklich konkretes. Lediglich Bruchstücke aus der ein oder andere Vergangenheit werden offenbart und das war entweder belanglos oder langweilig. Dennoch haben alle eine eigene Persönlichkeit und man kann so ziemlich alle schnell ins Herz schließen. Ich empfand auch keinen als wirklich ernvig oder ähnliches. Auch empfand ich Mobs Entwicklung als ziemlich interessant und gelungen.


Musik: Nun das Opening war gigantisch ich höre es mir momentan ziemlich oft an und es ist einfach geil. Das Ending war ist ok und die Musik während eines Kampfes/Dialoges war auch stets gut gewählt wenn auch teilweise etwas zu schwach.


Fazit: Was halte ich also von Mob Pscho 100? Nun um es ganz ehrlich zu sagen: Ich empfand den Anime nicht als spannend. Das einzige was mich am Anime interessierte war Mobs Entwicklung und sein "Ragemodus" wenn er die 100% erreicht. Aber selbst diese Momente waren nicht wirklich spannend oder episch. Es gab ein zwei gute Kämpfe aber die waren mehr Gut bis OK. Denn wirklich etwas Raffinesse oder ähnliches besaß kein Kampf so wirklich. Auch Comedy technisch empfand ich den Anime als nicht überragend.
Wenn ich mich an die 12 Folgen zurück erinnere, würde mir so gut wie nix in den Sinn kommen was diesen Anime wirklich auszeichnet, er war einfach nicht die Art vom Anime die man sich wirklich im gedächtnis behält. Es war ein guter Anime, keine Frage, aber es mangelte stark an der Spannung und das Ende war zu Lash.


Somit gebe ich dem Anime 6 oder 7 von 10 Punkten...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




LordDracir
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik



Vorwort:
Ebenfalls wie One Punchman vom "Künstler" One geht mit Mob Psycho 100 noch ein Superhelden-Anime an den Start.
Allerdings erwartet einen hier eine etwas ernstere Geschichte.



Genre:
Action
Comedy
Fantasy
Mystery
Psychological

Ich würde hier noch Drama hinzufügen.
Genau dem Genre zuzuordnen kann man Mob Psycho 100 jetzt nicht, allerdings hat die Handlung ihre recht dramatischen Seiten.


Story:
Hauptprotagonist der Geschichte ist der Jugendliche Shigeo Kagiyama.
Da er aufgrund seines Aussehens und seiner Art nicht wirklich irgendwo dazupasst wird er "Mob" genannt.

Der gute Shigeo verfügt außerdem über übernatürliche Kräfte.
Sollte sein emotionales Level 100% erreichen explodiert er - was Folgen hat.

Um seine Emotionen besser zu Kontrollieren arbeitet er bei Meister Reigen in seinem Exorzismus-Geschäft.


Eins vorne weg.
Wer einfache Action und Comedy sucht wie bei One-Punchman wird hier nicht fündig.
Den Mob Psycho 100 nimmt sich wirklich ernst, trotz des überdrehten Stils.

Mob Psycho 100 bietet eine abwechslungsreiche Handlung bestehend aus Action und Comedy wird um teils dramatische wie auch psychologische Elemente ergänzt.

Das Konzept ohne Kräfte auszukommen ist in dem Fall sehr gut umgesetzt.


Animation:
Auch wenn das Design am Anfang sehr strange wirkt.
Es ist ziemlich klasse und gibt Mob Psycho 100 einen einzigartigen Stil.

Animationstechnisch sind die Szenen flüssig animiert.
Zwar sieht die Bildgewalt jetzt anders aus im Vergleich zu One Punchman steht diesem aber in nichts nach.


Charaktere:
Die Charaktere sind teils sehr einfach besitzen aber genug Tiefe.
Ein ziemlicher bunter und durchgeknallter Haufen.

Wobei mein Highlight hier definitiv Reigen ist.


Musik:
Musikalisch ist Mob Psycho ebenfalls passend untermalt.

Richtig cool sind sowohl Opening als auch Ending.

Von 1-100 zählen.
Und friedlich ausklingen lassen.


Fazit:
Ich hätte von Mob Psycho 100 ursprünglich wieder eine reine Action-Comedy-Superheldenparodie erwartet.
Wurde allerdings mit einer etwas ernsteren Geschichte überrascht.
Wirklich sehenswert.



Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ollitaku
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mob Psycho 100


Nachdem ich lange Zeit lang zwar interessiert an diesem Anime hatte, ihn aber vorerst liegengelassen habe, da er aus dem Hause "One Punch Man" kam und ich den Hype darum nie verstand, habe ich mich mal vorerst an Mob Psycho 100 getraut auch wenn ich anfangs skeptisch war da ich ohne One Punch Man bislang je geguckt zu haben, davon nicht sehr begeistert war.
Edit: Nach dem Erstellen dieser Bewertung habe ich mich schließlich auch an One Punch Man versucht und finde ihn echt nicht schlecht.

Genre
Alles wurde perfekt getroffen und umgesetzt, vor allem die Comedylemente haben mir am besten gefallen, weshalb ich auch des öfteren lauthals loslachen musste.
Spoiler!
Grund dafür war Mobs häufige Emotionslosigkeit, was wiederum ironisch war, da die Story sich viel um seine Emotionen spielt.
sowie total geniale stumpfe Witze

Daher 5 Sterne für das Genre!

Story
Die Idee an sich finde ich sehr gut, dass etwas seinen Körper übernimmt, sollte sein Emotionslevel 100% erreichen.
Spoiler!
Es schien mir nicht so, als sei sein Körper übernommen wurden, er war sich seinen Taten dabei schließlich bewusst und dass einzige was sich geändert hat war seine enorme Stärke, trotz dessen konnte er manchmal seine Gegner nicht komplett besiegen, weshalb ich den Kernpunkt der Story, also die 100% um die es geht zwar gut fand an sich, jedoch vielleicht nicht an allen Stellen verständlich

Deshalb 4/5 Sternen hier

Animationen/Bilder
Kommen wir nun zu einem sehr umstrittenen Thema: Den Animationen/Bildern, dazu kann ich sagen, dass sie mich anfangs ziemlich abgeschreckt haben, da ich sowas nicht gewohnt war und mit dem Comicstil nur sehr wenig anfangen konnte, doch mit den Folgen habe ich die stärken der Animationen erst richtig war genommen, zudem waren sie sehr flüssig und die Farben der Kräfte haben mich ebenfalls überzeugt.
Insgesamt passte alles in den Anime und machte diesen somit einzigartig.
Trotz des Lobs daran, finde ich es hier und da nicht gut gelöst, da man oft Mangastandbilder bekommt und viele Charaktere einfach ein wenig fragwürdig aussahen.
Deshalb hier ebenfalls 4/5.

Charaktere
Puhh ja, die Charaktere in Mob Psycho 100.
Fangen wir mal mit dem Protagonisten an, dieser ist rein äußerlich betrachtet schon mal nicht der typische (Shounen)Protagonist, was ich aber zur Abwechslung echt spannend finde.
Seinen Boss finde ich ebenfalls sehr gut designed, sowie seinen Bruder mal hier und da und ebenfalls Hanazawa.
Spoiler!
Doch das war's dann auch schon, der Rest der Charaktere sieht total fragwürdig aus, zudem gab es gefühlt 100 verschiedene Espers die alle größtenteils in der letzten Folge auftauchten, doch da dies keine Hauptcharaktere waren, sehe ich darüber hinweg und komme auf

4/5 Punkte.

Musik
Das Opening, sowie das Ending liefen bei mir auf Dauerschleife, beides sehr schöne und stimmungsvolle Lieder, welche auch gut zum Anime passten.
Weitere Musik die im Anime lief war auch sehr stimmungsvoll.

Fazit

Als Fazit kann ich sagen, dass man durch die Animationen möglicherweise abgeschreckt werden kann, jedoch sollte man dem Anime auf jeden Fall eine Chance geben. Er hat mich regelrecht umgehauen, da ich ihn mit kaum Erwartungen angefangen habe.
Mob Psycho 100 überzeugt Folge für Folge und ist definitiv eine Empfehlung von mir!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [20]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




TeamAlex
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mob Psycho 100


モブサイコ100


#TeamAlex


Vorwort: Mob Psycho 100 hat den selben Ursprung wie One Punch Man, wodurch sich beide auch sehr stark ähneln. Genauso wie OPM es bereits tat, löste auch Mob einen Hype aus, welcher jedoch deutlich geringer war als der von OPM.



Nebentext:


Wenn ich diese Vergleiche und mich für meinen Favoriten zwischen den beiden Entscheide, ist dieser in der Tat OPM obwohl Mob sich mehr auf das Detail fokussierte, statt auf simple Kämpe welche mit einem Schlag geregelt wurden.

Mob Psycho hatte einen recht leichten und angenehmen Humor, welchen auch OPM besaß. Die Animation und der Zeichenstil unterschieden sich jedoch stark, selbes gilt für die Charaktere.

Wogegen One Punch Man lediglich die Thematik verfolgte, dass der Protagonist Saitama keinen würdigen Gegner finden konnte, lief es hier anders ab. Der Protagonist der Geschichte, versuchte seine Kraft zu kontrollieren und man ging im Laufe der kleinen Handlung immer weiter ins Detail hinein. Leider scheiterte es an einer richtigen Umsetzung und mit der Zeit wirkte er nur noch wie ein schlechter Gag.

Die Anfangs im Fokus stehende Thematik wurde von nacheinanderfolgenden Kämpfen in der Hintergrund gesteckt und alles wurde mit schwachem Humor überstrichen. Und somit verschwand der nennenswerteste Unterschied zwischen den beiden Serien und es blieb die einzig schlechtere Umsetzung.


Genre:


[Action Comedy Fantasy Mystery Psychological Shounen Slice_of_Life Superpower]

Action: Umgesetzt und vorhanden. Fand die größte Präsenz im Bereich von Episode 8-12. Im Durchschnitt besaß jede Episode fast einen Kampf und die dazugehörige Aktion. [+]
Comedy: Hatte ebenfalls Präsenz. Der Humor war hier recht milde und nahezu nur auf Wortspiele und Andeutungen basierend. Der Humor war hier im übrigen auch fast nur von einem einzigen Charakter abhängig. Dieser hatte es jedoch richtig gut vermittelt. [+]
Fantasy: Im Grunde nichts weltbewegendes, die üblichen Esper Fähigkeiten waren vorhanden, wurden jedoch nicht sonderlich gut im Detail präsentiert. [ ]
Mystery: Mysteriös war dieses Werk wohl eher weniger, wodurch der Genre nicht wirklich richtig platziert oder umgesetzt wurde. [-]
Pychological: Dieser wiederum hatte deutlich mehr Präsenz und wurde zufriedenstellend umgesetzt. Man bekam einen leichten Einblick in die Psyche des Protagonisten und die Denkweisen einiger anderer wichtiger Charaktere. [+]
Shounen: Lässt sich in diese Gruppe einordnen. [ ]
Slice_of_Life: Es wäre in der Tat besser gegangen, aber auch die Umsetzung dieses Genres war zufriedenstellend. Man ging auf den Alltag des Protagonisten leicht ein. Dieses wurde auch ordentlich im Zusammenhang mit seinen Schwierigkeiten und seiner Psyche umgesetzt. [+]
Superpower: Gilt der selbe Punkt wie bei Fantasy, vorhanden aber nichts nennenswertes. [ ]


Story:


Die Handlung hatte in der Tat bessere Ansätze als die von One Punch Man, doch scheiterte es hier an der Zähigkeit und der Umsetzung.

Die Geschichte drehte sich um Shigeo Kageyama, auch genannt Mob. Eine Person welche viel zu ruhig ist und in seinem Umfeld kaum Anhang fand, sowas wie Popularität war für ihn gestrichen.
Seine Macht als Esper war jedoch unstabil und er versuchte ein normales Leben zu führen und diese Kraft zu kontrollieren, unter dem Grundsatz sie nie gegen Menschen zu richten.

Die Geschichte befasste sich ausschließlich mit seinem Alltag und dem Aufbau von Beziehungen zu neuen Charakteren. Ab der Hälfte der Staffel wurde sie jedoch von lauter Aktion überrannt und dies lief auch bis in Richtung Ende dieses Werkes.

Im Vordergrund der Handlung stand Shigeos eigener Kampf gegen seine Emotionen, Schwächen und Ängste und der Suche nach etwas, was er selbst möchte.


Abseits dessen, hatte es auch einiges an negativen Punkten. Die Handlung wurde ab der Hälfte von reiner Aktion vergraben, was schon leicht der Fall war. Es gab nichts wirklich bewegendes oder überraschendes im Rahmen der Handlung. Und insofern es mal ernster wurde, dominierte am Ende immer der Comedy Genre und zog alles aufs neue ins "Lächerliche"?


Nebentext:

Simpel, aber man kann sich diesen kleinen Plot durchaus ansehen. Auch wenn der Ablauf der Handlung viel zu Übersichtlich war und nahezu kaum Wendungen lieferte.

Animation/Bilder:


Dieser Punkt hier ist ziemlich knifflig. Jeder der diesen Anime angeschaut hat, weiß dass der Zeichenstil und die Art der Animation in der Tat Individuell sind und was frisches. Allerdings sind die Zeichnungen sehr simpel, schwach an Detail und wirken viel zu monoton.

Dies wurde versucht mit Hilfe sehr extrem dynamischen und Explosiven Kämpfe und Aktionen zu verschönern oder simpel zu verdecken.

Den Bildern kann ich nur eine 2/5 geben. Die Animationen erhalten von mir jedoch eine eindeutige 5/5. Sehr flüssig, dynamisch, keine Standbilder und ausgezeichnet in der Betonung der Farben.

Charaktere:


Unter den Charakteren gab es an sich nichts besonderes.

Der Hauptcharakter Shigeo Kageyama ist ein typischer ruhiger Kerl ohne wirkliche nennenswerte Merkmale oder Entwicklungen im Laufe der Geschichte.

Hingegen waren Reigen und Ekubo schon wesentlich unterhaltsamere Genossen.

Ekubo ist ein grüner Geist, welcher eine recht verschlagene und hinterlistige Persönlichkeit besitzt. Dieser ist sehr gut im Umgang mit seinen Worten und liefert durchaus interessante Dialoge.

Reigen Arataka ist hingegen eine umso interessantere Persönlichkeit. Seine Rolle in der Geschichte war sehr bizarr und das selbe gilt auch für all seine Aktionen. Er ist ein schwer durchschaubarer Charakter und man kann nicht deuten, was dieser Antworten wird oder was er vorhat. Zumal war dieser Charakter nahezu für die Umsetzung des gesamten Comedy Genres verantwortlich.


Musik:


Das Intro von Mob Psycho war ehrlich gesagt eine Katastrophe. Sowohl von Bild als auch Musik. Das Outro hingegen, war wesentlich ordentlicher und ähnelte mehr einem Intro.

Die Soundtracks waren ziemlich monoton, einer ähnelte dem nächsten. Oder waren es schlichtweg so wenig Ost's dass sie deswegen sich fast alle gleich anhörten, wer weiß. Nichtsdestotrotz war der Musikalische Part in dem Anime mehr oder weniger Enttäuschend.

Die Psycho Theme hatte allerdings was.

Nebentext: Dabei ist dies ein Kriterium in welchem man eigentlich immer gut absahnen kann. Leider hat man sich mehr auf einen bizarren Stil eingestellt, welcher zu dem eigentlichen Werk passt.


Mein Fazit

zu

Mob Psycho 100



An sich ein recht zufriedenstellendes Werk, mit einem recht angenehmen Unterhaltungswert. Die von mir gestellten Erwartungen wurden nicht erfüllt und es fehlte stark an Spannung. Nichtsdestotrotz kann man sich dieses Werk durchaus anschauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ta1rasha
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Die erste Staffel von Mob psycho 100 hat mich sehr positiv überrascht. Das Genre trifft ganz klar zu.

Die Story war eher durchschnittlich. Auf sie wurde aber auch kein focus gelegt, sondern auf die Characktere. Allerdings passieren überraschende Wendungen, und die Handlung ist an vielen Stellen oftmals nicht durchschaubar.
Spoiler!
Die Story dreht sich im Mittelpunkt um die Charackterentwicklung des Hauptcharackters, welcher psychische Kräfte besitzt, aber das Leben ohne sie meistern möchte


Die Animation ist ein sehr speziller Stil, welcher Gewöhnung erfordert, ähnlich wie bei one unch man oder kill la kill. Sie bringt allerdings damit ihre Stärken extrem gut zum Ausdruck.

Die Charaktere speziell der Protagonist sind mit Abstand der beste part der Serie. Auch wenn es klar definierte 0815 Characktere gibt, um so genialer is einfach der Protagonist der Serie. Er trifft auf Menschen unterschiedlichster Art und entwickelt sich durch ihre Begegnung stark weiter.

Musik bewerte ich nicht, zu viel Geschmacksache in meinen augen.
Abschließend kann ich diesen anime an alle weiteremphfelen, die an guten Charackteren sowie Comedy und tiefgründigen ethischen Denkweisen interressiert sind. Nichemphelen würde ich diesen anime an Personen, die lediglich auf actionszenen achten, oder einfach nur unterhalten werden wollen. An manchen Stellen geht der anime stark in die Tiefe. Dies aber mit einer gloreichen Umsetzung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




YoruuuChan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mob Psycho 100

Anfangs, damit meine ich bis ende Folge 3, hatte ich so gar keine Lust auf diesen Anime. Er hatte mich ehrlich gesagt heftig gelangweilt, weshalb ich ihn auch abgebrochen hatte. Jetzt kommt das 'aber'. xD Meine Freundin hatte mich überredet, indem sie mir sagte das noch viel spannenderes passiert. Ab Folge 5 wurde es wirklich sehr spannend! Und bei der 7. Folge hatte ich dann angefangen diesen Anime zu lieben. <3 Reigen's Rolle im Anime hatte mich auch sehr positiv überrascht! Allgemein die Charaktere und der Humor im Anime war sehr nice gemacht. Falls ihr was gegen die Zeichnung habt; (Ich persönlich nicht.) Keine Sorge, ihr gewöhnt euch dran, außerdem ist die Story ja das spannende, nicht wahr? ...Nein? Ok, ich bin ja schon still. q-q PS: DAS OPENING IST MEGA! ^^

Der Anime war toll und ich hoffe auf eine zweite Staffel~ :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kurapica-Senpai
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mob Psycho 100

Haha, einer der lustigsten Animes bis jetzt und gleichzeitig einer der coolsten.

Kageyama Shigeo sieht nicht nur so aus, als wäre er Saitamas jüngerer Bruder (One Punch Man), sondern ist noch trotteliger, noch hilfsbedürftiger und vor allem lustiger als er.

Der Anime ist sowas von verrückt. Nicht nur der Zeichenstil, sondern vor allem die Story.

Ich persönlich wäre im Leben nicht auf so eine Geschichte gekommen!


Ich gebe "Mob Psycho 100" keine volle Punktzahl, sondern 8/10, da es für mich zwar ein guter Anime ist, aber längst kein Klassiker (wie etwa "Sword of the Stranger", oder "Prinzessin Mononoke").

Dennoch sollte man ihn sich ein mal angesehen haben. Vor allem wenn man "One Punch Man"-Fan ist!

Ich find ihn cool und die letzte Folge ist meine Lieblingsfolge ;)

Gute Nacht! :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mob Psycho ist wieder mal ein Anime, bei dem ich mir nicht wirklich sicher bin, was ich davon halten soll...
Auf jeden Fall hat es mich positiv beeindruckt!

Story
Die Story ist sowohl lustig und merkwürdig, als auch bedrückend und teilweise ernst.
In der Welt von Mob Psycho leben böswillige Geister und ebenso Menschen mit esperähnlichen Fähigkeiten, genannt ,,Medium".
Inmitten dieser Welt steht der Protagonist Kageyama Shigeo im Zentrum der Geschichte, dessen Esper-Fähigkeit schier unbegrenzt scheint...

Die Story geht stets humorvoll voran, doch zwischen lustige, meist übertriebene Comedy-Szenen wurde es interessanterweise oftmals ernst und tiefgründig.
In der Geschichte dreht sich zum einen Teil um das exorzieren von Geistern und zum anderen Teil um die Mediums an sich.
Es werden einige Momente entstehen, die einen ziemlich mitfühlen und zum Teil flashen werden!

Die Comedy und der Humor spielen hier eine wichtige Rolle. Diese Szenen sind recht übertrieben dargestellt, doch sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Richtig zum Lachen gebracht haben mich aber nur wenige :)
Hin und wieder werden Szenen auftauchen, die etwas auf die Psyche einwirken werden.

So gut wie in jeder Folge werden Kämpfe zu sehen sein und diese haben es zum Teil in sich! Diese übertriebenen, recht episch dargestellten Kämpfe werden einen etwas in den Bann ziehen, sind spannend, humorhaft und der Ausgang eines Kampfes ist auch manchmal unerwartet.
Einige Kämpfe sind ziemlich kurz gehalten, andere wiederum besitzen eine ordentliche Länge.

Nichtsdestotrotz sind einige Dinge enthalten, die mir nicht zugesagt haben. Obwohl die Story zum Teil ernst wird, dominiert meistens die Comedy und dadurch werden Plot Twists, emotionale Situationen und ernste Geschehnisse etwas darunter zu leiden haben.
Vom Anfang bis zum Ende hin bleibt der Anime stets lustig und teilweise ernst.
Das Ende hat mich überrascht und ist offen.

Charaktere
Die Charaktere sind allesamt etwas komisch und leicht durchgedreht, passen aber alle gut in die leicht durchgedrehtenWelt von Mob Psycho ;)
Es werden dennoch Charaktere auftauchen, die kaum interessant und in meinen Augen Lückenfüller sind.
Eine gewisse Tiefe werden nur einige von ihnen besitzen, eine ansehnliche Charakterentwicklung jedoch viele.
Emotionen und Gefühle werden nicht allzu oft gezeigt, doch in den wichtigsten Momenten lassen sie einen mitfühlen.
Die Handlungen und Denkweisen sind zwar zu verstehen, aber dennoch verrückt xD

Der Protagonist Shigeo hat mir gefallen.
Obwohl sein Charakter emotionslos und auch langweilig erscheint, besitzt er ein Herz am rechten Fleck und den Willen, seine eigenen Idealen treu zu bleiben.
Er ist alles andere als schlau und schmächtig ist er auch, doch mit seinen übergroßen Esper-Kräften überragt er jeden.

Musik+Animation
Die Animation des Openings ist verrückt xD aber passt zum Anime ;) Es ist in Ordnung und hat gerockt.
Das Ending hat mir gefallen und obwohl der Soundtrack etwas gewöhnungsbedürftig ist, hat es ziemlich gut gerockt ;)

Die Soundtracks in dem Anime haben mir sehr oft gefallen! Die besonderen Momente werden ziemlich gut hervorgehoben, besonders actionreiche Szenen.
Die durchgehende, recht comichafte Animation ist gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem etwas besonderes. Zwar sind einige Szenen gekommen, die mir von der Animation her gar nicht zugesagt haben, aber alles in allem doch recht sehenswert.
Die Szenarien wurden sehr gut dargestellt, die Charaktere dafür weniger. Teilweise sahen die Charaktere sogar recht gewöhnungsbedürftig aus xD
Emotionale Szenen wurden stark dargestellt und werden einen oft einen Gänsehaut bescheren.
Es werden auch Epic Moments kommen, die einen richtig gut flashen werden.

Fazit
Mob Psycho ist definitiv sehenswert und unterhält auf seine eigene Art und Weise.
Trotz verrückte und humorvolle Ereignisse, besitzt die Story ein gewisse Tiefe und geht oft ernst zur Sache.
Es wurde stets actionreich und in einigen Momenten wird man sogar einen leichten Gänsehaut bekommen.
Dennoch hätte ich mehr Tiefe von vielen Charakteren gewünscht und das einige Geschehnisse doch ein wenig ernster sein könnte, hätte die Story interessanter gemacht.
Das Ende ist offen und auf eine 2.Staffel würde ich mich sehr freuen ;)
Meine Abschlussworte zu dem Anime :)

Spoiler!
,,Warum muss du so sein wie die?
Du bist der Protagonist deines eigenen Lebens.
Werde ein guter Mensch. Das ist alles."



Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 8,5/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Mob Psycho ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




JamesCarter
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
!! ACHTUNG wer One Punch Man nicht gesehen hat, sollte vielleicht erst den sehen, da er meiner Meinung nach das richtig macht, was dieser hier falsch gemacht hat....!!


Also wie wohl fast jeder hier habe ich auch One Punch Man gesehen... :)
Persönlich mein Lieblings Anime seit Ewigkeiten.... Warum erklär ich gleich, erstmal noch kurz etwas zu meiner Bewertung :)

Ich habe den Anime komplett geschaut, zwar mit einer etwas größeren Pause dazwischen (leider zu wenig Zeit gehabt :'( ), aber trotzdem kann ich mich eigentlich an alles noch erinnern.....

Das Genre (wenn ich auch nicht ganz weiß, was ich hier genau bewerten soll ...) ist sehr gut.... Humor ist nicht zu wenig da, genau so wie die Action...
Und da fängt mein Kritik Punkt an -> Ich fand One Punch Man GENIAL, weil die Entwickler das gemacht haben, was kein anderer macht .... einen RICHTIGEN Superhelden (ich bin kein Fanboy von Spider Man oder ähnlichen Marvel Superhelden Filme), jemand der wirklich stark ist und jeden übertrifft... Ist zwar relativ riskant so etwas zu machen, da die Story schnell langweilig werden kann, aber wenn es gelingt, wird daraus ein SUPER MEGA GEILER Anime....

Psycho Mob 100 war im Prinzip das gleiche..... nur etwas anders ;)

(Deswegen auch nur 3 Punkte bei Story)Das Ende vom Anime zerstört den ganzen genialen Aufbau davor.

!!!Achtung könnte Spoiler sein, ich versuch mich grob zu halten!!!

!! ACHTUNG, dies ist kein Spoiler, kleine Abschnitte, welche möglicherweise Spoiler sind, werde ich markieren, muss dazu aber sagen, dass ich von der Story nicht ein einziges wichtiges Detail verrate !!

Ein Superheld macht echt jeden fertig (Wenn das ein Spoiler ist, dann soll mir das bitte wer erklären o.O ) (wenn auch mit nicht allzu ernsten Rückschlägen), keiner kann ihm das Wasser reichen (Wie in One Punch Man), bis ...... ja ... bis eben das Ende kommt...
.
.
.
Der typische Anime Stil .... (!Wer seine Erwartungen unnötig oben halten will, sollte weiter runterscrollen, bis zur Markierung!)
Spoiler!
Frieden ist die Lösung
für alles... jaja, ich bin kein Rechtsextremer oder der gleichen, ich bin ebenfalls über den (3/4) Weltfrieden glücklich. Aber das ist in Animes total irrelevant, Mob Psycho 100 hat am Ende eben diesen typischen Schluss. ...
Da wo der Held
Spoiler!
TOTAL AUSRASTEN
sollte und sie alle vor seiner
Spoiler!
Kraft schaudern
sollten..... kommt dieser eine verdammte Typ (Lustige Person und ist auch echt wichtig für den Anime), welcher immer lustig und dämlich war und ..... zerstört alles......
Ich gehe nicht weiter ins Detail, aber ihr solltet lieber die Ansprüche für den Schluss runterdrehen (ich habs nicht gemacht...leider), denn da, wo ich total ausgeflippt bin, weil ich dachte
BOAH JUNGE!!!! AUS UND MACH ALLE !!!!

!MARKIERUNG!

Und weiter lesen ;)

Da wurde meiner Meinung nach der Anime zerstört..

Schade, wirklich sehr gutes Potenzial, welches weggeworfen wurde.

Die Animationen sind Geschmackssache, ich mochte sie auch nicht, aber man gewöhnt sich daran und ohne diese albernen Animationen, wäre der Anime noch schlechter, dass macht ihn irgendwie auch wieder gut :/

Charaktere sind GENIAL gemacht, eben die Personen, welche man selbst umhauen will und diese, welche man einfach episch findet oder lustig!

(Musik kann ich nicht bewerten, da ich japanische Musik nicht so toll finde....Geschmackssache)

So traurig sich diese Bewertung auch anhört.... schaut ihn euch an, er ist es definitiv wert

......

Hatte zufällig noch eine andere Bewertung gelesen, welche sagte -> Das ist One Punch Man in schlecht... naja in gewisser Weise ... ja ... aber trotzdem SUPER (ACHTUNG das soll keine Kritik an der Meinung von der Person sein, bin ja eigentlich der gleichen Meinung, nur ist der Anime trotzdem sehenswert ... Ich respektiere die Meinung der Person voll und ganz und möchte nur ungern einen Streit deswegen anfangen.... Zwar besagen die Regeln, man soll das nicht tun .... :/ Aber um hier dem Server einen MEILEN langen Text zu ersparen, sage ich es einfach so ;D )

Ich möchte hiermit zwar keine Diskussion aufmachen, die über den Geschmack von Animes streitet, aber ich gehe einfach mal davon aus, dass diese Bewertung die wenigsten sehen werden/lesen ... Falls ihr einer Meinung mit mir seid, oder Lust habt zu diskutieren... -> einfach anschreiben, ich diskutiere sehr gerne, solange es nicht in "du bist ... ka..e", "du hast kein Geschmack" oder so etwas ausgeht ;)

Vielen Dank, fürs lesen(wer das durchsteht ... RESPEKT!) und Gute Nacht / Guten Morgen / Guten Mittag / Guten Nachmittag oder was auch immer :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einer der Topmanimes der Sommersaison 2016 in meinen Augen, welcher mit einem etwas langsamen Anfang darüber hinwegtäuscht, wie unterhaltsam er ihm weiteren Verlauf wird.

Die Genre sind soweit ok, es gibt eine gute Mischung aus allem bei dem auch die Aktion nicht zu kurz kommt. Mystery bin ich mir jetzt nicht so wirklich sicher, denn es gibt eigentlich keine großen Stellen wo so ein Gefühl wirklich aufkommt. Der Grundton ist dafür einfach zu ironisch angelegt und bei allem fehlt immer der sonst notwendige Ernst.

Die Story ist am Anfang noch sehr zurückhaltend, sodass man schnell auf die Idee kommt der Anime ist öde. Zum Glück hält das aber nur kurz an und es gibt mehr und mehr gute Aktionscenen, zusammen mit einer guten Anzahl von Comedyelementen. Alles dabei wirkt nicht wirklich ernsthaft und bringt damit eine Mege unterhaltungswert mitsich.

Die Bilder sind ok. Der Stil ist grob gehalten und es wirkt alles sehr einfach. Dazu im Gegensatz sind die Kampfscenen sehr gut und flüssig gestaltet und machen echt laune zu gucken.

Die Charaktere sind seltsam. Der Hauptchrarakter ist so unaufgeregt wie es nur sein kann und scheint fast nur auf die Impulse von außen etwas zu unternehmen. Gleichzeitig sind hier die Nebenpersonen so wichtig wie selten, da sie sehr viel zur Story und Entwicklung beitragen. Ich würde sogar soweit gehen als sie für das Vorrankommen der Geschichte und des Hauptcharakters die entscheidene Rolle spielen.

Die Musik hat mir gut gefallen, besonders das Intro ist aufgefallen.

Schwer zu sagen was bei diesem Anime so Laune gemacht hat zu gucken. Die guten Aktionscenen haben auf jeden Fall dazu beigetragen, genauso wie der gesammte ironische Unterton. Die ganze Zeit hat man das Gefühl das hier nicht alles für voll genommen wird, was aber gut passt und unterhaltsam ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!