Detail zu D.Gray-man Hallow (Animeserie/TV):

8.34/10 (777 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel D.Gray-man Hallow
Japanischer Titel ディー・グレイマン
Synonym D. Gray-man Hallow
Synonym D. Grey-man Hallow
Genre
Action, Adventure, Comedy, Drama, Fantasy, Magic, Mystery, Shounen, Steampunk, Superpower, Violence
Tags
Adaption D.Gray-Man (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2016
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Tomo ni Fansubs
Industriejp TMS Entertainment (Studio)
de AKIBA PASS (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
de Peppermint Anime (Publisher)
en FUNimation (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
jp A-Real (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Gegen Ende des 19. Jahrhunderts tritt Allen Walker einer Gruppe Exorzisten bei, die gegen Wesen namens Akuma kämpfen. Bei diesen Monstern handelt es sich mechanische Maschinen, welche vom sogenannten Millenium Earl aus den Seelen der Toten erschaffen wurden. Allen verfügt nicht nur über ein verfluchtes Auge, sondern auch eine Anti-Akuma Waffe als Arm. Mit dieser geballten Power stürzt er sich in den klassischen Kampf die Welt zu retten.

(Quelle: Akiba Pass)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
3 D.Gray-man (Fortsetzung? Staffel 3?)
von LostProject in Themen zu einzelnen Anime & Manga
578 03.08.2018 14:05 von Yoaké
0 peppermint sichert sich die Simulcast-Rechte an D.Gray-man Hallow
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
2134 12.07.2016 18:39 von hYperCubeHD
49 D.Gray-man Hallow – neues Key Visual und drittes Promo-Video veröffentlicht
von Puraido in Anime- und Manga-News
36054 09.07.2016 06:05 von Deadroxx
7 Jump Square Crown – neues Magazin startet mit D.Gray-Man & Kekkai Sensen!
von Monsterface in Archiv: Newsecke
3696 18.09.2015 20:42 von Oga-Tatsumi
4 D.Gray-Men
von Vigon in Archiv: Anime und Manga
1931 26.08.2015 13:54 von Shana:3
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Staffel geht gleich nach der ersten Staffel weiter. Von 103 Folgen auf gerade mal 13 Folgen reduziert ... Da dachte ich mir noch: "Das kann was werden." Und ich hatte Recht! Gleich zu beginn viel mir auf, dass die Story etwas gehetzt wirkt. Also es hat einen leicht hektischen Verlauf, was mir überhaupt nicht gefiel. Klar es ist nicht wie in der ersten Hälfte der ersten Staffel Episodisch, sondern eher wie in der zweiten Hälfte eine durchgehende fliessende Story. Außerdem hat sich der Zeichenstil verändert, was etwas irritierend ist. Auch die japanischen Synchronsprecher sind teilweise anders, was ich nur extrem selten in einem Anime feststelle. Es wurden auch so viele Sprecher ersetzt, dass ich voll perplex war. Sowas habe ich in der japanischen Synchronisation noch nie erlebt. Doch zurück zur Story: Diese ist wieder sehr interessant und auch spannend gewesen. Mir ist wieder negativ aufgefallen, dass das Kräftegleichgewicht über den Haufen geworden wurde. (Mehr dazu im Kommentar zur ersten Staffel.) In der ersten Staffel war es noch sehr eindeutig wie das mit den Kräften ablief. Doch hier hat man das Gefühl, dass jeder gegen alle gut kann, was sehr befremdlich war. Dennoch war der weitere Verlauf der Story sehr interessant gestaltet worden. Auch hier hatte ich das typische Gefühl, dass man die Charaktere einfach nicht sterben lassen will. So wie es eben in "One Piece" der Fall ist. Die Spannung ist von mittelmässig bis stark vertreten. meistens lag der Spannungsbogen im mittelstarkem Bereich.

Das Abenteuer ist schwach vertreten. Mein Entdeckerherz war nicht sonderlich angetan von dieser Welt. Sie hat einfach keinen wirklichen Reiz geboten, was mich staunen lassen würde. Die Action ist mittelstark vertreten. Die Actionlast ist mittelmässig vertreten. Daran hat sich nichts geändert. Die Action ist unverändert gut geblieben. Die Comedy ist mittelschwach vertreten. Sie hat mich mässig unterhalten. Sie kam nicht oft vor und nur stellenweise muss ich schmunzeln, aber dennoch war sie in meinen Augen sehr gut platziert worden. Die Dramatik ist mittelstark vertreten. Ihre Intensität empfand ich als mittelmässig. Sie Zog nie wirklich an, dennoch war sie auch nie schlecht. Die Fantasy ist mittelstark vertreten. Man geht nur schwach auf sie ein. Anders als in der ersten Staffel hat man hier nicht wirklich die Zeit sich damit zu befassen. Dennoch war das eher eine schwache Leistung. Denn ich genoss die Erläuterungen. Historical ist mittelschwach vertreten. Man geht nicht darauf ein. Nur etwas optisch sieht man das Genre, doch das war es dann auch schon. Die Magic ist ebenfalls mittelstark vertreten. Auch hier sind die Erläuterungen nicht gerade ausführlich vorhanden. Da hätte ich mir auch mehr erhofft. Die Mystery ist mittelmässig vertreten. Sie erzeugt eine recht gute mystische Atmosphäre, die die Spannung echt gut in die Höhe treibt. Steampunk ist nicht vertreten. Ich hatte keinen Eindruck dieses Genres. Splatter ist schwach vertreten. Leider sind die Szenen zensiert, was schade ist. Superpower ist mittelmässig vertreten. Man geht nur schwach darauf ein. Violance ist mittelstark vertreten.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Sie laufen sogar etwas flüssiger ab, als in der ersten Staffel. Der Zeichenstil hat sich verändert, dass merkt man sehr krass. Gut, man hat versucht den alten Stil nach zu empfinden, doch das gelang nicht wirklich. Dennoch ist der neue Stil sehr gut geworden. Die Hintergründe sind wieder malerisch gezeichnet worden. Die Details sind etwas vielfältiger geworden, doch das war es dann auch schon.

Die Charaktere sind wieder sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Gerade in den Charakteren sieht man den veränderten Stil am krassesten. Einige Charaktere haben auf einmal ein etwas anderes aussehen, was es zuerst schwer machte sie als die selben Charaktere zu identifizieren. Die veränderten Stimmen machten die Sache nicht gerade leichter. Das Charakterdesign ist wieder schön ausgefallen geworden, was ich toll fand. Die Charaktere selbst sind wieder interessant geworden, doch man ging noch oberflächlicher auf sie ein, als in der ersten Staffel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlackRosesTears
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
D.Gray-man Hallow hat mir ein Stück besser gefallen, als D.Gray-man, weil ich das Gefühl hatte, dass die Handlung kompakter ist. Es hat sich nichts mehr so gezogen, wie in der ersten Staffel und war so auch spannender und packender. Außerdem hatte ich nach der ersten Staffel den Manga gelesen und Stellen gefunden, die ich sehr gerne in einem Anime umgesetzt sehen wollte, was leider bei D-Gray-man nicht passiert ist, weil er kurz vorher aufgehört hat. Also habe ich mich darauf sehr gefreut und wurde zum Glück auch nicht enttäuscht. Es war sogar besser, als ich es erwartet hatte.
Die Charaktere sind noch genauso gut, wie in der ersten Staffel, hier hat mir besonders gefallen, das ein gewisser Fokus auf die Geschichte der Noahs liegt und ich die Noahs schon bei D-Gray-man faszinierend fand.

Fazit: Dadurch, dass einige Jahre vergangen sind, ist der Stil des Anime anders, als in der ersten Staffel, mich hat es aber nicht gestört. Die Handlung war besser, kompakter, als in der ersten Staffel und hat mir wieder Lust gemacht, den Manga nochmal zu lesen und nun hoffe ich wieder, dass dieser auch ein Ende bekommt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ikuto:3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
D.Gray-man Hallow ist eine Verbesserung auf ganzer Linie und, in meinen Augen, eine absolut gelungene Fortsetzung. Da alles was ich zuvor an D.Gray-man zu bemängeln hatte beseitigt wurde, habe ich kaum etwas zu beanstanden. Einen kleinen Kritikpunkt gibt es allerdings trotzdem, nämlich, dass
Spoiler!
das Ende sehr offen war.


Die Fortsetzung D.Gray-man Hallow hat es geschafft mich vollständig zu überzeugen und macht Lust auf mehr. Ich hoffe inständig auf eine weitere Fortsetzung und kann es bereits jetzt kaum erwarten. Daher kann ich den Anime nur jedem ans Herz legen der D.Gray-man gesehen hat. Und an alle Skeptiker: seid bereit positiv überrascht zu werden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MisakiSternfly
D.Gray-Man Hallow. Ein wirklich guter Nachfolger diser Reihe und hat mir persöhnlich sehr gefallen anzuschauen.
Mit seinen gerade mal 12 Episoden hat er es geschafft die Spannung des Vorgängers gerecht zu bleiben und Storytechnisch wesentlich präziser zu sein. Diese Düsterheit und Ernsthaftigkeit ist einfach überwältigend. Sowas liebe ich! Keine unnötigen Komedieelemente sind vorhanden.
Sowie auch von mehreren Charaktern die Vergangenheit erzählen zu lassen, sowie offene Fragen zu klären. Aber auch nur in Maßen.
Mir gefällt der Zeichenstil sehr, da er in das heutige Zeitalter passt und es logisch ist, dass sich auch die Charakter entwicklen vorallem vom Aussehen.
Um ein Beispiel zu nennen: Lenalee. In der vorherigen Staffel waren ihre am Anfang lang, dann sind die wesentlich kürzer geworden und nun sind sie ein Stückchen länger wieder geworden aber um ehrlich zu sein, musste ich zweimal hinschauen ob das wirklich sie ist, da mich diese "neue Form" etwas irritiert hat. Allerdings nicht im negativen Sinne.
Ich mag die Charakterentwicklungen sehr, sowie das jeder älter geworden ist und das sieht man deutlich.
Das Opening ist ziemlich gut.

Um zu wissen wie es weiter geht, müsste man einfach auf den Manga umsteigen..^^"

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




PaRaN0rMaL
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich finde es wirklich klasse gelungen!

Wie viele schon angedeutet haben, hat sich eine Menge verändert.
Wie auch dezente charakteristische Details oder eben der Zeichenstil.

Allerdings finde ich daran rein gar nichts schlimm. Man merkt im laufe eines Anime immer wie sich der Zeichenstil ein wenig verändert, meist zum besseren, das lässt sich so auch gar nicht vermeiden. Dass sie bei einer Fortsetzung in dem Fall natürlich versucht haben sich weiterhin zu verbessern, ist auch irgendwie selbstverständlich.

Ich persönlich finde auch nicht dass die Charaktere jünger aussehen, da man sogar an der Gesichtsform erkennen kann, dass sie deutlich gealtert sind.

Im Gegensatz zu D.Gray-Man hat sich Hallow deutlich mehr auf die Hauptstory konzentriert, und ist nicht ständig abgeschweift. So blieb es in den 13 Folgen bis jetzt dauerhaft spannend, wo es bei D.Gray-Man ab und zu auch recht langweilig wurde, und man die Lust zum weiter schauen verloren hat.

Am Anfang ist es vielleicht ein wenig gewöhnungsbedürftig den neuen Zeichenstil anzunehmen, allerdings gewöhnt man sich relativ schnell dran. Es wirkt nun alles strahlender und irgendwie somit auch ansprechender. Die charakteristischen Änderungen fallen auch kaum auf, man bedenke, Menschen verändern sich auch im laufe der Zeit.

Ich kann mir denken dass es recht schwer war von der eigentlichen Story von D.Gray-man in diese Richtung weiter zu gehen. Wenn man neue Ideen einbringen möchte, kann man natürlich die Details aus den vorherigen Episoden nicht einfach umändern.

wie Beispielweise:

Spoiler!
Ob sie nun nie vor hatten Mana zu zeigen, und deshalb immer nur diese Silhouette mit Zylinder gezeigt hatten, oder bewusst nur diese vage Erinnerung aus Allen's Perspektive gezeigt haben, ist mir unklar. Allerdings relativ gut geregelt, selbst wenn man sich Mana dann immer dezent anders vorgestellt hatte.


Fazit:
Alles in einem, Die Story war bisher sehr fesselnd, was mich schon gespannt auf weitere Folgen macht. Der Zeichenstil ist zwar beim direkten Umsteigen von alt zu neu gewöhnungsbedürftig, aber dennoch wunderschön und strahlend. Die Musikelemente hätten bei manchen Stellen passender gewählt sein können, aber eigentlich gab es da sonst nichts groß zu meckern. Die Charaktere haben sich dezent geändert, aber definitiv nicht zum schlechteren. Ein wundervoller Anime nach wie vor!




Stand: Am Schauen (13)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shiro1994
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich muss sagen das ich zuerst sehr skeptisch war, ob eine Fortsetzung nach dieser langen Zeit gut werden würde, bzw gelingt. Siehe da, es ist wunderschön geworden. Das veränderte Design ist gewöhnungsbedürftig, aber ich zu meinem Teil fand es noch schöner. Die Charaktere sind minimal in der Persönlichkeit geändert, aber ehrlich ein Mensch verändert sich auch mit der Zeit. Es ist so minimal. kleiner Spoiler zur Story
Spoiler!
Auch die Story ist eher auf Allen ausgelegt, weshalb man ihn als Charakter mehr zu sehen bekommt, darunter auch die Vergangenheit. Vor allem aber darüber das er der 14 Noah ist.

Außerdem war ich schon immer ein Fan von den Soundtracks, welche hier in leicht abgewandelter Version zu finden sind. (welche meiner Meinung nach passen und sehr schön sind)

Letztlich bin ich positiv überrascht, auch wenn man sagen muss das es zum ersten nur 13 Folgen bisher sind und auch am Anfang alles sehr schnell ging. Trotzdem bin ich der Ansicht das man es nicht zu überstürzt hat, sondern im Gegensatz zu den ersten 103 Folgen, bei der Hauptstory geblieben ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ArcaneWolf
Also, warum katastrophal?

Ich möchte hier direkt ansprechen, was mich an diesem Anime stört, und zwar so sehr, dass ich mich echt darüber aufregen kann.

Dafür möchte ich kurz ansprechen, was der Anime sein soll: eine Fortsetzung der Handlung aus der ersten Staffel des Animes, die 2 Jahre vor dem Handlungsstrang dieses Animes spielt.

Was genau stört mich? DIE CHARAKTERE!!!!!
[U][/U]

Die Charaktere wurden, obwohl es sich dabei um die selben, wie in der "Urserie" handelt gefühlt konmplett anders dargestellt. Das meine ich nicht im Bezug auf den Zeichenstil, der die Charaktere leider viel zu jung aussehen lässt(die Handlung findet 2 Jahre später statt...warum sehen die jünger aus?!), sondern im Hinblick auf die Persönlichkeit!

Warum verändert man die Charaktere und nennt das dann eine Fortsetzung?! Hätte man nicht direkt ein neues Charakterinventar nehemn können, anstatt die Persönlichkeiten der "alten" Charaktere komplett umzuschichten?

Stand: Geschaut

Empfehlen! [12]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Akko
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Um hier nicht all das aufzuzählen, was in anderen Kommentaren bereits erwähnt wurde, halte ich mich eher an das, was D.Gray-man Hallow vom original D.Gray-man unterscheidet.

Im Mange gibt es zwischen dem Ende von D.Gray-man und dem Anfang von Hallow eine kleine Arc, die sich wie ein Filler anfühlt und vollkommen unwichtig ist, ansonsten hält sich D.Gray-man Hallow bis auf kleine Unterschiede sehr nahe am Manga.
Jetzt kann man sich natürlich fragen: "Jo, warum hat Hallow nur 13 Folgen und das Original 103? Ich mein, da sind ja fast 10 Jahre zwischen."
Die Antwort ist weder: "Hallow ist extrem zusammengefasst!", noch:"Das Original hat einen höheren Filleranteil als Naruto!" Nein, die Antwort ist eher trauriger Natur: "Der Manga ist nicht weiter gekommen."
Seit Jahren gibt es keinen Fortschritt mehr.

Fazit: Sollte der Manga in Zukunft wöchentlich erscheinen, dann kann man mit einem guten Ende rechnen, bevor man selbst ins Gras beißt. Die Geschichte ist einzigartig und extrem spannend und gut erzählt. Sie hat mich von der Ersten Folge an gepackt und auch D.Gray-man Hallow hat daran nichts geändert. Einziges Manko: Die Noah haben jetzt eine dunkelbraune und keine graue Haut mehr, was meiner Meinung nach dem Image schadet(Bei Road wurde sogar die Haarfarbe geändert).

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Antoschka1234
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also was soll ich sagen, D.Gray-man ist seitdem ich die erste Folge der "1" Staffel gesehen habe einer meiner Favoriten. Deas der Anime solange eine Pause hatte war echt blöd, ich weis aber die Zeichnerin krank war bzw. glaube ich noch ist aber nicht mehr so schlimm.

Habe mir extra die Manga gekauft damit ich weis wie die Story weiter geht, es ist aber was anderes das ganze als Anime zu sehen, auch wenn es mir ziemlich nunja zusammen gepresst vorkommt.
Trotzdem ich werde den Anime weiterhin anschauen und das empfehle ich auch denjenigen die den Manga nicht gelesen habe, es ist wirklich ein guter nicht daher geschmissener Anime.

Spoiler gibt es hier nicht einfach anschauen das sagt genug aus.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Asuna-Hime
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Macht einen guten Eindruck zunächst...

Nachdem ich die erste staffel mir angesehen habe, habe ich diese zweite staffel hier gefunden und gleich mal reingeschaut.

Was als erstes auffällt sind ganz klar die Animationen welche um einiges besser sind, aber auch teilweise was von den alten Animationen haben. Desweiteren sind die Syncronsprecher getauscht wurden, nun das war absehbar, allerdings sind sie garnicht mal so schlecht und es fiehl mir dadurch leichter sympatie für diese neue Anime Adabtion zu gewinnen.

Story: Startet geschätzt etwa ein halbes Jahr, oder ganzes Jahr sogar, nach der ersten staffel. Die Story geht aber vom wissenstand direkt nach der ersten Staffel weiter was ein wenig verwirrt weil es scheint als währen alle etwa älter aber gleichzeitig sind sie noch beim selben Wissenstand. Villeicht sehe ich das auch etwas zu kritsich, die story geht weiter und es werden ein paar sachen die man sich schon in der ersten Staffel erschließen konnte klar gestellt.
Soweit bisher.

Genre: Sind definitiv alle vorhanden obwohl ich es merkwürdig finde das keine Romaze vorhanden ist da in meinen Augen anzeichen dafür gegeben wurden.

Character: Sind die selben wie aus der ersten Staffle plus ein paar kleine veränderungen weshalb man sich ein wenig umoritieren muss wenn man leute versucht wieder zuerkennen.

Musik: Gut wie immer mehr kann ich dazu nicht sagen.
Fazit: Kann man als zweite Staffel definitiv werten und macht zunächst einen guten Eindruck.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden