Detail zu Sword Art Online: Ordinal Scale (Movie):

8.93/10 (305 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Sword Art Online: Ordinal Scale
Eng. Titel Sword Art Online the Movie: Ordinal Scale
Ger. Titel Sword Art Online The Movie - Ordinal Scale
Jap. Titel 劇場版 ソードアート・オンライン -オーディナル・スケール-
Synonym Sword Art Online Movie
Synonym Gekijouban Sword Art Online: Ordinal Scale
Genre Abenteuer Action Fantasy Romance SciFi
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Winter 2017
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriede Peppermint Anime (Publisher)
en Aniplex of America (Publisher)
jp Aniplex (Publisher)
en Anime Limited (Publisher)
jp A-1 Pictures (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Ein tragbares Next-Gen Multifunktionsgerät, das aussieht wie ein kleiner Kopfhörer. Seine Kompaktheit ist der VR Machine «AmuSphere» haushoch überlegen. Die FullDive Funktion wird ersetzt durch eine AR (Augmented Reality) Funktion, die bis zum Maximum ausgereizt wurde. Es ist möglich, Menschen im Wachzustand Informationen des Seh-, Hör- und Tastsinns zu schicken und es gibt immer mehr User, die Fitness oder Gesundheitsvorsorge mit dem Gefühl eines Games genießen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Original creator
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
34 Sword Art Online: The Movie – 12-minütiges OmU-Sneak Preview & deutsche Clips
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
30167 05.04.2017 08:32 von ShadowForce
30 Wer ist euer Lieblingscharakter aus SAO ?
von K3Ludwig in Fragen & Diskussionen um Anime
2024 11.02.2017 18:45 von Itzgoba
15 Sword Art Online – Ende vom neuen Film teasert Fortsetzung des Animes an
von SilentGray in Anime- und Manga-News
14856 03.02.2017 12:49 von otaku_friend*12
65 Sword Art Online: Ordinal Scale – Neues Videomaterial veröffentlicht
von SilentGray in Anime- und Manga-News
65711 31.01.2017 18:58 von MrSchnubbl
36 Sword Art Online wird als amerikanische Live Action-Serie adaptiert!
von Puraido in Sonstige News zur japanischen Populärkultur
5782 12.08.2016 07:02 von Dking
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Y2n2x-Mirai
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So nun zu Sword Art Online Ordinal scale.

Vorwort:

Hatte viele bedenken wie der Film sein wird ob er mich enteuscht oder nicht war sehr gespannt.

Zu den Genres:

Wurde so ziehmlich alles eingehalten und keine anmerkung oder so nötig.

Animation:

Ja die Animation hat mir sehr gut gefallen voralem in den kämpfen.

Charaktere:

Ja charaktere waren Sword art Online Typisch meistens.
Spoiler!
Schade fand ich nur das man hätte auf die neuen Charaktere bzw auf die Charaktere im Film noch besser hätte drauf ein gehen können oder zumindest mehr rausholen können aber war großteil trozdem ok.


Musik:

Musik war episch und hat mich vom Stuhl gehauen.
Spoiler!
Voralem in den Boss Kämpfen hat mir die Musik sehr gefallen


Story: Ja die Story war was womit ich tatsäichlich nicht gerechnet hätte und war auch sehr überrascht nachdem ich alle trailer gesehen habe hatte ich viele gedanken wie die story aussehen könnte und wurde überrascht positiv. Ich werde nicht genau auf die Story eingehen da es spoilern würde auserdem würde ich sonst nur trailer zitieren.
Spoiler!
Mich hat nur gestört das ich das gefühl hatte das ,das ende zu hasstig und zu schnell zu ende gehen muste.Schade das es schnell vorbei war und beim ende es schnell gehen sollte.



Fazit:

Ja also wie gesagt war skeptisch wurde aber poritiv überrascht für jeden Fan eine Klare emüfehlung alles in allem war es sehr unterhaltsam.

Dies ist nur MEINE Peröhnlich meinung und muss nicht mit anderen übereinstimmen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Phlippy
Englische Review incoming, weil ich die original für MyAnimeList geschrieben habe^^

First off: The main review will be pretty short, but there's a separate spoiler section; first paragraphs are completely spoiler-free.

Story and characters are, again, pretty boring. Kirito being the weak guy, because he's a lazy ass is at least something new. His harem is still the same, still not enough of best girl Klein. The new girl, Yuna, is.. well she's there..? Not much charcaterization to critique. Animations were okay, 2-3 stunning shots but also a few bad ones. There's one scene where Yui is in her human form together with Asuna and Kirito. Her speaking animation reminded me of the Canadians in South Park xD
The fight choreographies and action scenes were surprisingly good. Putting the focus there and not on the plot and characters was probably the best decision they made.

I'd give Ordinal Scale a 5/10 because it's not that bad, just really average. At least I had some good laughs because of some guys in the theatre who were making fun of certain scenes

- SPOILER SECTION BELOW -
Spoiler!

As I said earlier, I liked that Kirito wasn't our OP main guy this time. So this leads to the worst segment of the movie: Kirito levelling up. In the beginning he's below rank 100.000. Then he's doing one fight and is at rank 85.000. Klein saying something along the lines of "Well you didn't level up that much, did you" wasn't helping there. But then, later in the movie Kirito realizes that HE is the one! HE needs to save the world again. So he levels up. From rank 85.000 to rank.. I think it was 9. In one fucking day. At least that's what it looked like, maybe it was a week, but still, you see my point.
The other major problem were the bad guys. Eiji first seemes like his only motive was that he was an unnecessary side character in Aincrad. His real motive was okay. Even tho it worked better as the motive of the professor. But doing all this bad stuff, deleting memories, breaking bones of innocent players (poor Klein T__T) and if I remember right almost killing some people. All this bad stuff just to rescue one person. Ugh this was soooo cheesy..

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




BurningTotty
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sord Arte Online: Odinale Scale (ich mache mich etwas über die japanische Aussprache lustig HIHI)

Hab den Film wie all die anderen hier im Kino geguckt.
Ich war nicht gehyped weder dachte ich das der Film ein Flop wird. Ich bin echt kein SAO Fan aber der Film war recht unterhaltsam.

Genre: Drama fehlt aber sonst kam alles vor.

Animation:
Spoiler!
Bis auf die 2 Pedo Face Szenen von Asuna und Kirito
Wunderschön.

Musik: Einfach nur AWESOME aber das gefiel mir an SAO immer am meisten.

Story: Uwah, zu viele Sachen aus der 1. Staffel. Für einen 2 Stunden Film war es aber ganz ok.

Spoiler!
Mich hätte viel mehr interessiert was diese neue Konsole ist, wurde ja in den 2 Staffeln bei den beiden Konsolen auch ausführlich gemacht, hier gab aber leider es nur eine 2 minütige Erklärung, Geschehnisse aus der 1. Staffel sind anscheinend wichtiger. >_>

Der neue Charakter Eiji, war am Anfang ziemlich interessant. Hat einfach Klein und seine Leute verprügelt und die Erinnerungen aus SAO genommen so wie bei Asuna. Leider war dann Asuna wieder wichtiger und die Beziehung zwischen Kirito und Asuna aber gut sind ja auch die beiden Hauptcharaktere xD DRAMA BABY DRAMA

Eiji war ein Waschlappen wurde aber mit einem super Equipment OP as fuck und war dann wieder ein Waschlappen...

Einmal Waschlappen immer Waschlappen

Die Idolin, Yuna hätte ruhig mehr Screentime haben können >_< sie hat einfach nur gesungen, Eiji fragen gestellt zum SAO Buch und Kirito erklärt wie er alle retten kann. Das war's mehr hatte sie nicht zu tun. xD

Yuna und Eiji wollten für immer zusammen sein aber Yuna ist in SAO gestorben und Eiji wollte zusammen mit Yuna's Vater, der Kayaba's Professor ist, sie als Künstliche Intelligenz zurück holen. (Erinnert mich etwas an dieses eine Ehepaar aus der 1. Staffel)


Etwas was mich ziemlich aufregt:
Spoiler!
KLEIN UND KIRITO'S SCHWESTER KAMEN NUR AM ANFANG UND AM ENDE VOR xD Zitat meiner Frau "Die machen immer mehr neue Charaktere in SAO und schaffen es nicht allen genug Screentime zu geben"
Traurig aber wahr.


Fazit: War keine Zeitverschwendung aber auch nichts Großartiges xD Empfehle den Film aber allen die Kirito x Asuna shipen, ihr werdet den Film auf jeden fall lieben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




iMostLiked
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich war im Kino und habe mir dort den Film angesehen. Wie von A-1 Pictures und Aniplex zu erwarten, sehr guter Film zweistündiger Film, der all sein Potenzial rausgeholt hat. Zwar wirkte es an manchen Stellen gerushed, allerdings war dies bei 2 Stunden zu erwarten.


Genre:

Wurde fast alles eingehalten, allerdings frage ich mich, was das Genre "Abenteuer" dort sucht. Entweder habe ich es verpeilt oder es kam nichts im Film vor, was dem Genre "Abenteuer" ähnelt.


Story:

In der Story geht es, wer hätte es gedacht, um ein neues Spiel, welches total gehyped wird und die VR (Fulldiving), ersetzt. Bei der AR gibt es kein Fulldiving - die Realität wird sozusagen virtualisiert. Das ganze hat natürlich einen gewissen Hacken.. Ich finde es wurde in diesen 2 Stunden gut umgesetzt und das Ende offenbart etwas, was viele schon vermutet hatten..
Spoiler!
SAO will return!



Animation/Bilder/Charaktere:

Ist alles beim alten geblieben. Mal wieder 5 Sterne für A-1 Pictures.


Musik:

Die Musik hat mir sehr gefallen, vor allem das Lied am Ende des Films. Auch die Musikeinlagen inmitten der Kämpfe waren toll.
Ihr könnt mal nach dem Lied "LiSA - Catch the Moment" in YouTube suchen.


Fazit:

Alles in allem bin ich gehyped hingegangen und gehyped wieder zurückgekommen. Das Ende war eine solch gute Befriedigung in aller Hinsicht.

Spoiler!
SAO 3 HYPEEE

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Shinchyko
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hallo,

habe SAO-OS gerade im Cineplex Olpe gesehen. Kino war gut gefüllt. Die Kinobetreiber haben als Spezial 3 Poster verlost und haben sich herzlich für die "volle" Bude bedankt. Haben wohl nicht damit gerechnet^^ Zum Film habe ich ansonsten gehofft, dass er gut wird. Und ich muss sagen das war er auch. Ich war im Vor­feld aber nicht gehyped oder so.

Edit Anmerkung:


Ordinal Scale besitzt leider ein paar unlogische Szenen. zB: Auch mit einem Kraftverstärker ist es nicht möglich 3-4 Meter in die Tiefe zu springen und dabei wie ein Vogel zu laden. usw. Daher nach Überlegung ein weiterer Punktabzug in der Story und eine Abwertung des gesamten Films.

Synchro:
Die war sehr gut. Man merkt das die Sprecher mittlerweile mehr Erfahrung haben. Die Umbesetzung von Asuna war das beste was ihr passieren konnte.

Genre:


Das was man von SAO erwartet wurde voll erfüllt. Aber Drama ist es nicht.

Story:


Die war ok aber mehr auch nicht. Wenn man es auf das Ende runter bricht dann hat man wieder einen Aufguss der ersten und 2ten Staffel veranstaltet. Extrem viel Potential ist flöten gegangen. Ist es so schwer einfach eine gut geschriebene "Nebenquest" vom SAO Universum in einen vernünftigen Film zu verwandeln? Ich denke nicht, daher Punktabzug!

Anmerkung: Teilweise wird der Film Erwachsener und das steht im Außerordentlich gut. (Damit ist Asunas Werdegang gemeint)

Animation/Bilder:


Technisch ist SAO auf dem neusten und höchsten Stand der Technik. Wundervoll designed, gezeichnet und animiert. Supergute 3D Effekte. Gibt es absolut nicht zu meckern. Ein Augenschmaus!

Charaktere:


Alles wie gehabt. Man merkt wie nah sich alle sind. Aber es gibt quasi gar keine Entwicklung. Aber alle kommen zu Wort und es ist wie immer eben^^

Musik:


Die Musik war ganz gut aber ging oft unter. Lag auch etwas daran dass die Kinobetreiber nicht so aufgedreht haben. Etwas mehr Lautstärke wäre besser gewesen und hätte so die gesamte Soundkulisse angehoben. Gezeigt wurde der Film in 5.1 und der war echt gut. Die Soundeffekte waren sehr gut abgestimmt und passend. Der Subwoofer haute ordentlich auf die Tasten. Klasse!

Fazit:


Mein Bruder hat genörgelt aber ich fand den Film einfach Klasse. SAO durch und durch. Hoffe die Blue Ray Version hat auch diese 5.1 Abmischung. Der Film wird mit meiner Heimkino Anlage von Dali wahrscheinlich nochmal besser Klingen als im Kino. Und dann wird mal richtig aufgedreht!! Vorfreude ohne Ende ^.^
Note: 8.1

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Nik-
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich habe ihn zusammen mit einem Freund gerade im Kino gesehen.
Und bin mit hohen Erwartungen reingegangen und wurde teilweise enttäuscht.


Ich fande das der Anfang einem Dialog aus den Pokemonspielen ähnelt, den man immer übersprungen hat. Zur Mitte hin schwangte es meiner Meinung nach zwischen dem Niveau vom Anfang und Spannung. Das Ende war einfach gut. Es hat einem das Gefühl gegeben, welches man hatte als man die erste Staffel sah. Es war wie eine kurze Weiterführung von SAO (Ich meine hier das Spiel "SAO"). Man muss dazu sagen das der Anfang essentiell für die Story war. Nur leider fand ich ihn trotzdem doof.

Alles in Allem bin ich froh das ich ihn gesehen hab, denn es ist einfach SAO, ein sehr guter Anime.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Harvest
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: gut Getroffen, auch als Nachfolger zur SAO 2 sehr treffend.

Story: Hätte man mehr tiefe raushohlen können, für leute die den Anime jedoch mochten(wie mich) ist auch die Story trotzdem wundervoll. Aber naja hätte mehr oder länger sein können

Animationen: Flüssig und noch besser als bei SAO2. Wirklich hollywood/filmreif und auf hohem Niveau.

Charaktere: Kommen die altbekannten SAO Hauptcharaktere vor sowie ein zwei neue. Über die hauptcharaktere erfährt man nichts neue (was ich irgendwie nett gefunden hätte) bei den "Sleeping Knights" lässt man etwas offen, vermutlich sind zwei mitglieder zwischen dem Ende von SAO2 und dem Film verstorben aber man weiß nichts genaues was ich mir gewünscht hätte. Ist aber der einzige makel.

Musik: In der Deutschen Version des Films werden mache Lieder auf deutsch manche auf Japanisch gesungen(vom Selben charakter) was irgendwie das setting ein bisschen trübt. Aber an sich ist die Musik toll.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




GreatPaladin
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich muss ja zunächst erstmal ganz ehrlich gestehen, dass ich in Voraussicht auf Ordinal Scale wirklich so gar nicht gehyped war. Die Grundidee der neuen Technologie in diesem Film schien mir einfach so weit entfert von dem, was dazu beitrug, dass dieser Anime für mich persönlich ganz weit oben steht. Trotzdem habe ich mich hierfür ins Kino begeben.
Und, das kann ich vorweg nehmen, meine Skepsis ist dermaßen zerschmettert worden, dass ich noch abends im Bett oder am nächsten Tag nur an SAO denken musste.

Wie es schon typisch für den Titel ist, reißt die Flut an neuer innovativer Technik einfach nicht ab und bringt diesmal die Spieler nicht in die virtuelle Welt, sonder jene zu den Spielern. Dass es sich so aufgrund von tatsächlicher körperlicher Bewegung ganz anders spielt, merkt vor allem Kirito, der hier bei weitem nicht so überlegen ist, wie im VR. Doch ebenfalls typisch für den Franchise ist ja auch, dass mit jedem neuen Spiel ein Antagonist, der Unheil mit ihr treibt. Zur Plotentwicklung muss ich staunen, dass es wieder wahnsinnig gut gelungen ist, eine Brücke zum Aincrad Arc zu schlagen. Auch wenn dieser lange rum ist, er bleibt Kern einer Verkettung packender Ereignisse. Was mir daran so gut gefiel ist, dass man Kiritos und Asunas Beziehung auf eine echte Zereißprobe der anderen Art gestellt hat. Es geht darum, etwas zu bewahren, das zu schützen, was einen geprägt hat. So wurden wunderschöne Momente kreiert, die ich einfach schön fand Und so hatKirito wieder einen Grund zu Kämpfen und schnetzelt sich beleitet von sogar noch krasseren Musik- und Animationskünsten als eh schon gewohnt zum Kern des Unheils.

Das Finale des Film war dann wohl eines, welches garantiert jeden Fan des Animes zufrieden gestellt hat. Ohne etwas vorweg nehmen zu wollen, will ich anmerken, dass hier ein Stück Aincrad Nostalgie gekonnt werwendet wurde, um den Fans ein spektakuläres Szenario zu bieten, dass alles abschießt.
Was zum Schluss bleibt, ist das, was meiner Meinung nach die größte Kunst der Macher ist. Ein Gefühl von makelloser Zufriedenheit. Wie bei Staffel eins und zwei schließt auch der Film in einer Art und Weise ab, die mir keine Chance auf Beschwerden lies. Ein vergleichsweise banals Charakterdesign im neuen Spiel und ein schon oft gesehener Handlungsgrund des Antagonisten sind da wohl die einzigen Kleinigkeiten. Aber ich bin sicher, dass dieser Abendfüller - der wohlgemerkt auch toll deutsch synchronisiert wurde - nahezu jeden zufrieden gestellt hat, ob im Kino oder daheim.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




hinatayuuki
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich war vorgestern bei der Premiere und ging ziemlich gehyped in's Kino und ich kann allen sagen,der Film wird euch nicht enttäuschen! :)


Genre:
Keines der aufgeführten Genres kommt zu kurz,alles super,so wie in der Serie.

Story:
Bevor ich in das Kino ging,hatte ich mich kein bisschen über die Story informiert,also hatte ich keine Ahnung was auf mich zukommen würde.
Ich bin ehrlich gesagt überrascht,was sie sich für den Film noch alles einfallen haben lassen. Bin auch schon gespannt wovon die 3.Staffel SAO handeln wird.
Die Story ist sehr spannend und Humor fehlt auch nicht^^

Animation:
Top,wie in der Animeserie.
Allerding wurde der Skull Reaper glaub ich mit CGI animiert,was schon etwas raussticht. Da ich aber auch den Anime "Ajin" geschaut habe,ist CGI kein negativer Punkt für mich.^^

Charaktere:
Charaktere wie Silica oder Klein,die meiner Meinung nach im Anime etwas zu kurz kamen,hatten jetzt endlich mehr Screentime,was ich wirklich toll fand.
Etwas schade jedoch,fand ich dass Leafa und Sinon kaum zu sehen waren,aber naja die Hauptpersonen sind eben Kirito und Asuna und die waren genauso sympathisch wie in der Serie eben auch^^
Fand es ja auch echt interessant wie Kirito am Anfang des Films so drauf war,auch dass er sich über Lags im Reallife beschwert hatte XD

In Ordinal Scale kamen übrigens auch noch zwei sehr wichtige Charaktere dazu,nämlich Yuna und Eiji.
Nachdem ich den Film gesehen hatte,nahm ich mir direkt vor die Serie nochmal zu rewatchen und dabei auch zu gucken,ob man die beiden Charaktere schon dort in Aincrad gesehen hat.^^

Musik:
TOP TOP TOP
Ich liebe die Songs von Yuna!
Ein epischer Kampf,untermalt mit epischer Musik aus einem Konzert,das war echt ein Gänsehautmoment.
Vor allem "smile for you" ist wahrhaftig ein wunderschönes Lied♥
Und Soundtrack von LiSA durfte in SAO natürlich auch nicht fehlen ;)



Das einzige,was ich etwas schade fand,war das Asuna in der deutschen Synchronisation eine neue Stimme hatte,aber dafür kann der Film ja nichts^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kaydroa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorwort:
Hey Leute, ich habe mir wie die anderen Leute den Film:"Sword Art Online: Ordinal Scale", im Kino angesehen und war ein wenig (sehr) enttäuscht. "Aber wieso?" fragt Ihr euch sicher, das werde ich nun erläutern.

Genre:
Die Genre waren ziemlich passend, auch wenn ich nicht wirklich eine Menge von Abenteuern sah, passt aber ganz gut.

Story:
Und hier kommt schon der große Kritikpunkt meinerseits, die Story macht absolut keinen Sinn, wieso? Zum einen Finde ich es toll das Kirito nicht sofort die Nummer eins ist, was gut ist denn so kann er sich entwickeln und uns den Zuschauern es Stück für Stück erklären... Aber nein Als er merkt das Erinnerungen von SAO Spielern geklaut werden (eigentlich interessiert Ihn nur Asuna), geht es los in nur ein paar Tagen (3 wenn ich mich recht erinnere) schaft es Kirito von Platz 80000 auf 3 (garnicht seltsam, auch die erhöten XP raten und Last Hits können sowas nicht rechtfertigen), denn die Kraft der Liebe zu Asuna ist stark und er überwindet seine Grenzen. (Bin ich der einzige der es Seltsam findet das Eiji nie dafür bestraft wurde das er Klein's Arm gebrochen hat?)
Über den letzten Bosskampf werde ich garnicht reden, der hatte dort überhaupt nichts zu suchen.

Charaktere:
Hier hat sich nicht viel getan Kirito unser Protagonist wird wieder der stärkste wie früher ohne einen wirklichen ersichtlichen Grund. Asuna bekommt kaum Charakter Entwicklung was schade ist, hätte wirklich was passieren können. Eiji ist ein Idiot, und weiß selber nicht was er wirklich tut, die Motive von Yuna sind nicht wirklich ergründlich (es wurde nie wirklich erklärt warum Sie Kirito geholfen hat). Die Nebencharaktere sind wie immer Charakterlos und Stereotypisch und nur da um die Hauptcharaktere zu supporten.

Animationen:
Die Animationen sind sehr schön und dynamisch auch wenn die niedrigen Fps zahlen in manchen Momenten und das recycling von ein paar Animationen etwas gestört hat.

Musik:
Diese war wirklich fantastisch, ich habe schon bessere gehört (So wie die aus Guilty Crown) aber das ist Jedem selbst überlassen.

Fazit:
Zum Schluss kann ich nur sagen dass es allem in allem ein sehr netter Anime ist, sollte man jedoch einmal genauer darüber nachdenken sieht man unzählige Fehler. Es ist für mich wie die beiden vorherigen SAO Staffeln einfach nicht durchdacht genug, aber für einen Newcomer oder jemand der nicht wirklich viel nachdenken will während er den Film schaut zu empfehelen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!