Detail zu Sword Art Online: Ordinal Scale (Movie):

9.35/10 (74 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Sword Art Online: Ordinal Scale
Eng. Titel Sword Art Online the Movie: Ordinal Scale
Ger. Titel Sword Art Online The Movie - Ordinal Scale
Jap. Titel 劇場版 ソードアート・オンライン -オーディナル・スケール-
Synonym Sword Art Online Movie
Synonym Gekijouban Sword Art Online: Ordinal Scale
Genre Abenteuer Action Fantasy Romance SciFi
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Winter 2017
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriede Peppermint Anime (Publisher)
jp Aniplex (Publisher)
jp A-1 Pictures (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Ein tragbares Next-Gen Multifunktionsgerät, das aussieht wie ein kleiner Kopfhörer. Seine Kompaktheit ist der VR Machine «AmuSphere» haushoch überlegen. Die FullDive Funktion wird ersetzt durch eine AR (Augmented Reality) Funktion, die bis zum Maximum ausgereizt wurde. Es ist möglich, Menschen im Wachzustand Informationen des Seh-, Hör- und Tastsinns zu schicken und es gibt immer mehr User, die Fitness oder Gesundheitsvorsorge mit dem Gefühl eines Games genießen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Original creator
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
30 Sword Art Online: The Movie – Informationsvideo zur Premiere + neuer OmU-Trailer
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
27779 18.02.2017 17:05 von Sassi1710
30 Wer ist euer Lieblingscharakter aus SAO ?
von K3Ludwig in Fragen & Diskussionen um Anime
1814 11.02.2017 18:45 von Itzgoba
15 Sword Art Online – Ende vom neuen Film teasert Fortsetzung des Animes an
von SilentGray in Anime- und Manga-News
14406 03.02.2017 12:49 von otaku_friend*12
65 Sword Art Online: Ordinal Scale – Neues Videomaterial veröffentlicht
von SilentGray in Anime- und Manga-News
64387 31.01.2017 18:58 von MrSchnubbl
36 Sword Art Online wird als amerikanische Live Action-Serie adaptiert!
von Puraido in Sonstige News zur japanischen Populärkultur
5558 12.08.2016 07:02 von Dking
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




AnimeFreak97x
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
LEST MAL EINE MEINUNG DIE NICHT WIE "EINFACH ALLES HYPEN UND MAXIMAL PUNKTE VERGEBEN" IST!


Objektive Meinung

Also wie in der Überschrift deutlich zu erkennen ist möchte ich mal eine objektive Meinung zum Film äußern. Setzt voraus, dass ich natürlich in Köln bei der Premiere dabei war und dem ist natürlich auch so.


Genre:
Die Genre die angegeben wurden gehen soweit i.O. könnte man vielleicht was ergänzen oder weglassen je nachdem wie man es auslegen mag.


Story:
Kennt ihr das wenn ihr ein Buch gelesen habt und dann den Film dazu anschaut? Enttäuschend.
Ich hab keinen ultrakrassen Film erwartet, aber selbst für einen Kinofilm der natürlich keine ca. 8h(24/25 x ~20min.) Staffelmaterial ersetzen kann war das Ergebnis doch ernüchternd...
Ich mein es gab soooo viele Ungereimtheiten und die Story hat man zu Beginn gar nicht richtig kapiert erst ziemlich spät hat man endlich mal ein paar Happen zugeschmissen bekommen. Besonders der
Spoiler!
Endboss-Kampf hat mich enttäuscht. Zum einen sollte hier ja Akihiko Kayaba als Endgegner warten und zum anderen war dieses Monster was stattdessen auftaucht komplett OP! Ich mein des greift alle nahezu gleichzeitig mit was für einer krassen Power an und dann nachdem alle annähernd wichtigen Charakter der letzten zwei Staffeln aufgetaucht sind wissen alle plötzlich genau was zu tun ist und wie man den Boss platt macht...


Im großen und ganzen war die Fortsetzung der Romanze zwischen Kirito und Asuna das Beste am ganzen Film (zumindest was die Story anbelangt). Klar die neuen Charaktere die aufgetaucht sind bringen frischen Wind in den Film aber sie werfen auch wieder viele Fehler und Fragen auf...

Fazit: Als SAO Fanboy muss ich leider sagen das es objektiv betrachtet nicht grad gut war...


Animation/Bilder:
Wie gewohnt Bombe und schön übertrieben so wie es sein muss bei SAO! Natürlich ist das ein Stück weit Subjektiv, aber ich denke das es eben zu SAO perfekt passt und eben auch zu einem nicht unbedeutenden Teil charakteristisch für den Anime ist.


Charakter:
Von den alten Charakteren waren natürlich die wichtigsten mit im Boot, manche mehr manche weniger. Die neuen Charaktere waren recht gut an die SAO Geschichte angeknüpft mehr möchte ich mal nicht verraten.


Musik:
Wie immer sehr gelungen. Die Musik gibt einem gut vor wie man die Situation zu interpretieren hat. Wozu sie ja im Endeffekt da ist bzw. zur Untermalung der Geschehnisse im Film.

______________________________________________________________________

Subjektive Meinung

Meine Gesamtbewertung:
Diese Punktevergabe von 1 (Katastrophal) bis 10 (Meisterwerk) vergebe ich nach meiner subjektiven Meinung. Hierzu ein paar Vorkenntnisse. Ich bin extremer SAO Fan es ist auch mein absoluter Lieblingsanime, ABER nur wegen der ersten Staffel. Schon die zweite Staffel war schlecht, einfach zu übertrieben obwohl es ja
Spoiler!
nicht wirklich um Leben und Tot geht
. Außerdem sind wir zu fünft 5h hin und danach noch 5h zurückgefahren um diesen Film sehen zu können.

In den Film hatte ich nun meine Hoffnungen gesetzt,
Spoiler!
dass es wieder um Leben und Tot geht und diese epische Stimmung endlich wieder voll zur Geltung kommt wie ich sie liebe. Wurde wunderbar erfüllt!!!
Allerdings haben einige andere Aspekte mich enttäuscht was mich einmal mehr daran erinnern warum verfilmte Bücher und solche zusammen gequetschten Filme nicht gut sind. Um die ganze Handlung in den Film zu kriegen wurde vermutlich soviel gekürzt und gehofft "das kann man sich ja vielleicht so oder so ableiten", dass es nun einfach schlecht ist.

Daher eigentlich nur 5 Punkte (, weil 6 Zufriedenstellend bedeutend und das war es nicht). Meine Erwartungen wurden zwar erfüllt, aber vieles an der Story war einfach zu lückenhaft oder schlecht dargestellt.
Ich möchte hier aber keinen SAO Fan abschrecken der Film ist dennoch sehenswert, nur erwartet nicht zu viel.
Als Fanboy der SAO Geschichte gebe ich gutmütige 7 Punkte.


MfG Af97x

Stand: Geschaut

Empfehlen! [17]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




The_Luca
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Jo, ich war ebenfalls bei der Premiere in Köln anwesend.

Vorher hatte ich zwar gewisse Zweifel, wie man diverse Sachen umsetzen will, aber das Ergebnis war erstaunlich gut.
Spoiler!
Damit meine ich vor allem, wie Kirito, der am Anfang ein totaler Noob im AR ist, am Ende wieder zum Overpowerten Typ, der alles und jeden zerhackstückeln kann, innerhalb eines Filmes so viel stärker wird.


Die Animationen waren wie in alter SAO-Manier mal wieder unglaublich gut, die Boss-Kämpfe geben echt immer wieder was her :D

Die Story ist zunächst etwas vor sich hin getropft, nahm am Ende jedoch richtig Fahrt auf und es machte extrem Spaß, zuzuschauen. Weiterhin fand ich sie eigentlich sogar ziemlich kreativ, auch wenn mir ein Paar Stellen aufgefallen sind, in denen man es sich doch etwas leicht gemacht hat.
Spoiler!
Außerdem wirkte es etwas seltsam, wie im finalen Bosskampf alle halbwegs wichtigen Charaktere der vorherigen Staffeln auftauchten, obwohl sie eigentlich nichts beigetragen haben. Aber hey, endlich hat man den eigentlichen finalen Boss aus SAO gesehen :D Nur ist es fragwürdig, wie dieser in Ordinal Scale kam und warum er dieses Spiel zum "Abschluss" brachte.


Die alten Charaktere brauchen wohl keine weitere Vorstellung. Yui ist noch immer nervig >.< Die neuen Charaktere gefielen mir insgeheim sehr gut.
Spoiler!
Der kleine Punktabzug liegt übrigens an Yui, am anfang dachte ich zwar "Hey, Yui ist mal nützlich" als sie in die Drohne geflogen ist, als sie geblockt wurde... Naja, unnützer und nerviger Charakter halt. Besonders in der letzten Szene des Films (vor dem Abspann).


Was mir extrem gut gefiel war definitiv die Schlussszene
Spoiler!
also die nach dem Abspann, "SAO Returns" keine Ahnung, ob das eine Ankündigung für den nächsten Film oder die nächste Staffel ist, und ob damit das Franchise oder das Spiel Sword Art Online gemeint ist, aber ich bin definitiv mega gehyped rausgegangen :o


Zu der Musik lässt sich nicht viel sagen, außer dass sie mit zu den Besten Soundtracks aller Zeiten gehört. Wirklich ein riesiges Lob an alle, die an der Musik für den Film mitgewirkt haben!

Der Film war tatsächlich meiner Meinung nach der beste Anime-Film zu einer bestehenden Serie. Absolute Empfehlung für alle SAO-Fans, aber das ist wohl verständlich ^^

Und das gehört zwar nicht zum Film an sich, aber ich war etwas enttäuscht über das Randprogramm um den Film herum. Ich hätte eher mit einer kleinen "Messe" um das Franchise gerechnet, stattdessen gab es nur 3 Stände, von denen einer der Infostand war, einer von Figuya und der letzte Stand komplett um Peppermint Anime herum, natürlich mit Fokus auf SAO. Gab aber immerhin ein T-Shirt und einen Schlüsselanhänger, also es war nicht so, dass es gar nichts interessantes gab.
Naja, wie gesagt: Das gehörte nicht direkt zum Film und damit gehen die 10 Punkte in Ordnung. Ist zwar vielleicht keine rein objektive Meinung, aber egal :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ruerte
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Erst mal danke an das Team von Peppermint Anime für das Tolle Event. Ich bin froh die Tickets geholt zu haben 

Ich bin schon mit „gehobenen“ Erwartungen ins Kino gegangen und Diese wurden zu meiner Zufriedenheit vollkommen erfüllt. Aber jetzt zum Film :D

Die Story war wirklich gut auch wenn ich nach der Hälfte mir ungefähr schon denken konnte wie es weiter gehen würde, aber für viele wird der Plot sehr überraschend kommen aber mehr sag ich dazu nicht wollt ja kein Spoiler oder? :P

Von der Qualität ist das ganze natürlich deutlich besser als die beiden Staffeln und ich hoffe das die kommende Staffel mithalten kann. Was mir sehr gut gefallen hat war das man wenigstens etwas Hintergrund zu den einzelnen Personen erfahren hat und vor allem das der „böse“ diesmal auch wirklich ein gutes Motiv hatte. Aber jedem sollte klar sein das man am meisten von Kirito und Asuna mitbekommt^^

Zu der Musik muss ich nichts sagen außer das ich 10/5 Punkten geben würde wenn möglich :3

Also wenn Ihr Zeit habt und SAO mögt schaut euch diesen Film an! Und wenn ihr im Kino seit bleibt gefälligst den Abspann sitzen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Laura-Bodewig
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin wirklich froh, dass ich mir frühzeitig ein Ticket für die Premiere gekauft habe, denn der Film hat mich einfach umgehauen.

Ich wurde sehr positiv überrascht als ich heute im Kino war und mir "Sword Art Online: Ordinal Scale" ansehen durfe.

Die Genre wurden komplett eingehalten, so wie man es von SAO eigentlich erwarten kann.

Die Story bat einige interessante Plot-twiste aber diese waren sehr professionell umgesetzt. Auf genaueres der Story möchte ich nun nicht eingehen, da nur ein sehr kleiner Teil der Fangemeinde die Chance hat/te den Film vor April zu schauen.

Die Animationen sowie die Visuals waren extrem gut, sie sahen weitaus besser aus als noch in Staffel 2.

Die Character waren gut durchdacht und gab eine Menge an Hintergrundinformationen, sie waren gut dargestellt und die Stimmen der neuen Charactere waren ebenfalls gut.

Muss ich echt etwas zur Musik sagen? Ich meine die Musik war so gut wie sonst auch und sie untermalt die Kampfszenen sehr gut.

Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass ich nur empfehlen kann sich diesen Film im Kino anzuschauen, da die Atmosphäre einfach unglaublich ist. Mir hat es auf jeden Fall spaß gemacht.
Noch einen angenehmen Tag.
MFG. Laura Bodewig

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ace-Sabo-Luffy-09
Was für ein geiler Film, der beste den ich seit 3 Jahren gesehen habe. Das Ticket habe ich mir schon frühzeitig sichern können. Das gesamte Event war einfach nur Super.

Genre :
Es wurde alles eingehalten, Action und SciFi stochern besonders hervor fand ich. Trotzdem kamen die anderen Genre nicht zu kurz. Lachen konnte man auch richtig gut, was den Film noch anschaulicher macht.Folglich also 5/5 Sternen.

Story :

Die Story war sehr gelungen, besonders die Zusammenhänge waren sehr interessant. Einige (zumindest mir) unklare Zusammenhänge würden auf eine besondere Art gelöst.
ACHTUNG nur lesen wenn man nicht plant den Film zu gucken!
Spoiler!
Die Story war von Anfang an sehr gut sowie interessant. Wie schon oben in der Beschreibung zu lesen, ging es dieses Mal um die sogenannte AR (Augmented Reality). Bei dieser wurde die VR auf die Realität projiziert , sodass vorerst kein Full Dive möglich war. Ziel dieser Technik war es, den SAO Survivern ihre Erinnerungen zu klauen , um damit eine in SAO gestorbene Person,Yuuna, in einer künstlichen Intelligenz wiederzubeleben. Diese Möglichkeit, hatte auch negative Folgen, es hätte Schäden am Gehirn der Spieler verursachen können. Das neue Spiel Ordinale Scale, zielte darauf hinab. Möglich war es mit Hilfe des Augma Systems, welches entwickelt wurde. Im letzten Drittel des Filmes wird es richtig spannend, u.a. wird gegen den Ebenen-Boss von Ebene 100 gekämpft und das war nur ein Kampf von vielen die richtig gut umgesetzt wurde.


5/5
Animation / Bilder :

Die Animation war sehr realistisch umgesetzt, die kleinsten Details von zB Yuuna könnte man klar erkennen, dazu war es sehr scharf. Eine bessere Animation hätte ich mir nicht vorstellen können. Daher 5/5

Characktere :
Natürlich waren alle bereits bekannten Protagonisten dabei. Dazu kamen noch 2 Characktere , von denen man von einer nicht bewusst wahrnahm, dass sie existierte. Bei der anderen Person handelt es sich um einen Charackter der bereits im Anime vorkam und den man hätte wahrnehmen können ( wobei den wahrscheinlich auch keiner im Anime wahrgenommen hatte). Auch die Entwicklung der Characktere war klar erkennbar.

Somit auch hier 5/5

Musik :

Einfach nur wundervoll, so ein schöner Gesang , wie man es von LiSA gewohnt ist. auch alte Ost's wurden verwendet, was wahrscheinlich nicht nur bei mir Gänsehaut hervorrief. 5/5

Fazit :

Ein absolut genialer Film, der einen in den Bann zieht. Alleine die Animation macht diesen Film sehenswert, dazu einige Plot-Twists die sehr interessant sind. Ich kann diesen Film nur weiterempfehlen.

Wer noch Informationen haben will, kann mich gerne per PM kontaktieren. Ich habe soviel Bedarf über den Film zu Reden :D

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yamira
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Premiere in Köln war genial.
Der Film hat mich positiv überrascht,war doch anfangs ehrlich gesagt was skeptisch, aber er hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen.

Hab sogar das ein oder andere Tränchen vergossen, ohne jetzt viel vorweg greifen zu wollen, aber sag nur: 'Yuna... :'( '

Der Film lohnt sich !!^^

Und dann dieses Ende, dass gerade zu nach einer Fortsetzung schreit, bin sehr gespannt, was da noch alles kommen wird! :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




L-Gamer-9029
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So, bin grade aus Köln zurückgekommen und wollte gleich einen Kommentar zum Film schreiben. Aber genug des Vorgeredes, hier kommt meine Meinung (Ist meine erste Bewertung, könnte also nicht mega gut werden (; )
Genre:
Alle erfüllt wobei Fantasy meiner Ansicht nach nicht so stark vertreten ist wie im Original SAO oder Im Alfheim-online arc.

Story:
Sehr gute Story, viel mehr kann ich zu diesem Punkt nicht sagen da ich sonst noch ausversehen spoilere ;).

Animation/Bilder:
Für das Jahr 2016/17 sehr gut, da gibt es einige Anime die nicht so gut sind.

Charaktere:
Hier liegt meiner Meinung dem Film sein einziger winziger Schwachpunkt.
Die Hauptcharaktere sind Kirito und Co. Hier wird aber eigentlich nur auf Kirito und Asuna eingegangen, was ich ein bisschen schade finde, da Charaktere wie Silica und Lisbeth (hoffentlich richtig geschrieben) einfach zu kurz kommen. Das ist aber nicht so schlimm weil es ja nur ein Film ist und dabei nicht auf jeden Charakter individuell eingegangen werden kann.
Außerdem hat der Bösewicht eine relativ gute Hintergrundgeschichte, nicht so wie Kayaba der seine Motive "vergessen hat".

Musik:
Sehr schön. Habe mir gleich die CD mit dem Titel Lied
"Catch the Moment" von LISA gekauft.

Fazit:
Ein sehr gelungener Film der sich gut in die Sword art online Story einreiht und auf alle Fälle sehenswert ist. Für SAO Fans ist er natürlich ein Muss ;)

Ganz am Ende noch meine Punktverteilung:

Genre 5/5
Story 5/5
Animation-Bilder 5/5
Charaktere 4,5/5
Musik 5/5 da ich den Titelsong mag würde ich auch 6/5 geben :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Caliburn
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sword Art Online: Ordinal Scale
Warum es der wohl beste Anime-Film zu einer Serie überhaupt ist

Klug ausgearbeitete Story am Zeitgeist

Mit der neuen Augmented Reality Technologie "Augma" entwickelt man innerhalb der Reihe die Grundidee weiter und bringt auch frischen Wind in jene, indem man eine Geschichte um ein sehr aktuelles Thema erzählt. Dies passt alles umso besser in Bild, da man zugleich Fäden zu Vergangenem im Franchise und Neuem, dem Neuro Linker aus der in der weiteren Zukunft spielenden Schwesterserie "Accel World", spinnt. Mit dem Geheimnis um die neue Protagonistin Yuna ließ man darüberhinaus einen weiteren technologischen Aspekt der Neuzeit in den Film miteinfließen.

Atemberaubende Action und stimmungsvolle Musik

Der Kinofilm ist nahezu ein Action-Feuerwerk - im absolut positiven Sinn. Der Streifen glänzt dank des höheren Budgets v.a. in den zahlreichen und flüssigst animierten Kampfszenen, die ihrersgleichen suchen und sich zur Refrenz im Anime-Bereich hieven. Selbst bereits aus der TV-Serie bekannte und sehr gut animierte Attacken sehen hier nochmal deutlich besser aus. "Top-notch" ist an dieser Stelle genau der richtige Begriff.
Da man mit Yuna ein AR-Idol hat, bietet es sich natürlich auch an, ein Augenmerk auf die Musik zu richten. Und das tat man, spendierte der Sängerin mehrere Songs, und setzt den OST immer zur Stimmung passend ein. Die Handschrift von Yuki Kajiura ist mehr als deutlich und man wird zeitweise auch an ihre Werke für andere Franchises erinnert.

Nostalgie, Gefühl und Asuna & Kirito Momente

Es lässt einem als Fan die Augen glänzen, wie nostalgisch zurückliegende Aspekte, ob nun Charaktere oder spezielle Geschehnisse, aus der TV-Serie aufgegriffen und im Film so platziert werden, dass diese einfach perfekt ins Gesamtbild passen. Auch bei so vielen Charakteren wirkt es an keiner Stelle überladen.
Grund zur Freue gibt es für alle Asuna-Kirito-Fans, die hier sehr auf ihre Kosten kommen, da die Beiden ihre Beziehung auch im Real Life ausleben, und der Film auf etwas Spezielles zwischen ihnen hinarbeitet, was den gesamten Streifen über mitschwingt.

Nicht nur einer und die Rückkehr des Blitzes

War es in der Serie bislang so, dass Kirito praktisch im Alleingang die Kohlen aus dem Feuer holt, ist es diesmal anders. Der Hauptprotagonist macht zu Anfang auch keinen Hehl daraus, dass "Augma" nicht seine Welt ist. Entsprechend schwer tut er sich damit und muss sich erstmal in das Spiel "Ordinal Scale" hineinbeißen. Im Charakter Eiji hat er diesmal einen Gegenspieler, der nicht nur Kanonenfutter darstellt, sondern ihm ordentlich einheizt.
An Kiritos Stelle läuft v.a. Asuna, dem Blitz aus den Anfängen von SAO, wieder zur Höchstform auf, und springt praktisch für ihn in die Bresche, wenn es um die Bekämpfung von Boss Mobs geht. Auch ein Punkt, den einige in den vergangenen TV-Arcs vermissten, der Film aber erneut aufgreift und somit den Wünschen nachkommt.
Überhaupt spielt der Film viel mit den Charakteren, auch mit denen, die bisher eher am Rand existierten, sodass keine Fanbasis nicht bedient wird.

Was der Film falsch macht

Praktisch nichts. Ging die Serie oder Extra Edition in Sachen Fanservice manchmal vielleicht einen Schritt zu weit, schaltet der Kinofilm wieder Gänge zurück. Lediglich eine Szene mit Asuna weckt gewisse Reize, wirkt aber überhaupt nicht deplaziert. Einen besonderen Lacher spendierte man Lyfa, dank des hohen Animationstempos fällt dies jedoch nicht wirklich ins Gewicht.

Fazit

Ein rundum gelungener Film, der sich mit seinen nicht zu knappen über zwei Stunden Spielzeit story-technisch wunderbar ausfüllt und dank der grandiosen Kämpfe immer unterhält. Es fühlt sich hier einfach alles richtig an, auch, weil Ordinal Scale auf sämtliche Fanwünsche eingeht und Sword Art Online qualitativ auf eine neue Stufe stellt. Ja, SAO: OS übertrumpft nicht nur die TV-Serie, sondern löst in meinen Augen den in die Jahre gekommenen und teilweise dann doch langatmigen "Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya" als besten Film zu einer Serie an sich ab.
Wertung: 5/5

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!