Detail zu Sword Art Online: Ordinal Scale (Movie):

8.56/10 (1472 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Sword Art Online: Ordinal Scale
Englischer Titel Sword Art Online the Movie: Ordinal Scale
Deutscher Titel Sword Art Online The Movie - Ordinal Scale
Japanischer Titel 劇場版 ソードアート・オンライン -オーディナル・スケール-
Synonym Sword Art Online Movie
Synonym Gekijouban Sword Art Online: Ordinal Scale
Genre
Action, Adventure, Drama, Fantasy, Musik, Romance, SciFi, Violence
Tags
Adaption Light Novel: Sword Art Online
PSK
SeasonStart: Winter 2017
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp A-1 Pictures (Studio)
de Peppermint Anime (Publisher)
en Anime Limited (Publisher)
en Aniplex of America (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
jp Aniplex (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Ein brandneues Videospiel erobert die Welt: „Ordinal Scale“! Mit Hilfe eines Augmented-Reality-Gerätes namens Augma tauchen die Spieler in eine fantastische Welt ein, die ihre reale Umgebung zu einem riesigen Schlachtfeld macht. Während seine Freunde und Asuna viel Spaß mit dem neuen Zeitvertreib haben und kontinuierlich in ihrem Rang aufsteigen, kommt Kirito anfangs so gar nicht mit der Spielmechanik zurecht und vergnügt sich lieber in der Virtual Reality. Doch als sich eine neue Bedrohung im Spiel kristallisiert, ist unser Held im schwarzen Mantel erneut zur Stelle, um den Spielern von „Ordinal Scale“ zur Seite zu stehen!

(Quelle: Peppermint Anime)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Original creator
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
19 Sword Art Online: Alternative Gun Gale Online - Diskussionsthread
von Asuka.. in Airing-Anime
1162 26.05.2018 23:58 von Froschinski
20 Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online – Anime erhält Recap-Episode
von Devish in Anime- und Manga-News
24531 12.05.2018 00:06 von Merko71
27 Sword Art Online: Alicization – Visual, Teaser, Staff & Start im Oktober
von Devish in Anime- und Manga-News
24866 25.03.2018 21:58 von Fruitji
42 ProSieben – Sword Art Online wechselt auf ProSieben MAXX
von nych in Anime- und Manga-News in Deutschland
17859 18.03.2018 10:52 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
45 Sword Art Online – Netflix übernimmt Live-Action-Serie, kein Whitewashing
von Puraido in Sonstige News zur japanischen Populärkultur
11218 08.03.2018 07:46 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Clockshock
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Disclaimer: Als SAO-Fan ist dieser Film wahrscheinlich sehr spannend. Als Kritiker dieser Serie jedoch purer Schrott.

Ordinal Scale ist echt einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe. Die Story macht durch und durch absolut keinen Sinn. Ich hab noch nie eine Story gesehen, die so fundamental und in jedem Aspekt scheitert, wie Ordinal Scale. Es wird durchgängig gezeigt, dass die Autoren bereit sind den gesamten Plot in die Tonne zu werfen, nur um ordentlich Explosionen und blinkende Lichter, und wenn möglich Kirito im besten Licht zu zeigen. Dies führt aber auch zu inkonsistenten Charakteren:
Spoiler!
Kirito, als Hardcore Gamer und Fan von VR Spielen ist von Anfang an skeptisch, was absolut keinen Sinn macht. Dies ist natürlich nur so, damit er am Ende als das Genie darstehen kann, der es von Anfang an geahnt hat. Jedoch mitten im Film fängt er an aktiv zu spielen, und wie kann es anders sein, wird innerhalb sehr wenigen Tagen zum Nummer 1 Spieler. Das heißt er besiegt sogar den Typen, der durch Cyborg-Technologie seinen Körper auf Terminator-Niveau bringt, was nicht auch nur einmal erklärt wird.

Da ich nicht wirklich bereit bin mir die Mühe zu geben, den Film nochmal durchzugehen, würde ich ihn gerne zusammenfassen:
Ordinal Scale ist Fan Service für SAO-Fans. Hier meine ich Fan Service nicht im Sinne von Erotik. Sondern dass er von der Story und den Charakteren her versucht, genau seine Niche anzusprechen (was er meines Wissens auch geschafft hat).

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BoneDog
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
SAO: Ordinal Scale setzt etwas nach dem ende der 2. Staffel an.

Story:
Alles in allem ne tolle Story.
Spoiler!
Ich mochte den Bosskampf am ende weil es mich noch mal dran erinnert hat wie toll die erste hälfte der ersten Staffel war, und das einen Tollen abschluss brachte.


Animation/Bilder:
Sao mäßig alles gut

Charaktere:
Die neuen Charactere wurden uns gut klargemacht und tiefe hatten sie auch

Musik:
Wie immer bei SAO super.

Fazit:
Wer die ersten 2 Staffeln gesehen hat sollte Definitiv Ordinal Scale schauen, für leute die die Staffeln nicht gesehen haben kann ichs nich empfehlen weil sonst die vorgeschichte fehlt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




NovA
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es war relativ Unterhaltsam, aber nicht Fesselnd. Ich fand SAO eigentlich sehr Nice, und hatte auch die Anime Staffeln gesehen. Allerdings fand ich das Movie nicht so gut, wie erhofft. Die ganzen Charaktere die wir kennen, kamen mehr oder weniger wieder vor, was ich gut fand. Allerdings fehlte mir Lustige Momente, traurige Momente, was einen voll und ganz rein Fesselt.
Die ganze Boss Fights waren mehr oder weniger, kurze Gegner, die einfach so besiegt wurden. Zeichenstil war sehr gelungen. Ich fand die Story auch etwas verwirrend. Da war echt viel Potenzial drin, da die Idee dahinter eigentlich sehr gut war.
Ich entfehle dennoch mal rein zuschauen, da jeder seinen Eigenen Geschmack hat.
(7)Sehenswert

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Der Film ist ca. 120 Minuten lang. Der Film ist wichtig für die Hauptstory. Die Story war echt gut und hat mir auch sehr gut gefallen. Er fängt echt sehr interessant an und steigert sich auch immer weiter. Nur der Schluss hat mir überhaupt nicht gefallen, ich meine, das wirke auf einmal etwas lächerlich und ich war überhaupt nicht damit zufrieden. Mir hat aber der Aufbau des Filmes sehr gefallen, vor allem, da man wie gewohnt wieder in eine andere Richtung ging. Im Prinzip handelt die Story immer um das selbe, doch es wird immer anders angegangen und das hat mir an Sword Art Online schon immer gefallen. Die Spannung ist von mittelschwach bis mittelstark vertreten. Meistens lag der Spannungsbogen im mittelschwachem Bereich.

Das Abenteuer ist sehr schwach vertreten. Mein Entdeckerherz ist kaum angesprungen. Das lag vor allem daran, dass das Abenteuer so gut wie garnicht vertreten ist. Ich meine: In der ersten und Zweiten Staffel war es irgendwo klar, doch hier ging es ja nicht mal um ein Abenteuer im eigentlichen Sinne, sondern um was anderes. Ein Abenteuer ist für mich immer noch eine art Reise. Die Action ist mittelstark vertreten. Die Actionlast ist mittelstark vertreten. Diese Action sticht deutlich besser hervor, als in den ersten beiden Staffeln. Die Comedy ist schwach vertreten. Sie hat mich kaum unterhalten. Die Dramatik ist mittelschwach vertreten. Ihre Intensität empfand ich ebenfalls als schwach. Da hab ich mehr bei den ersten beiden Staffeln gemerkt. Die Fantasy ist nach wie vor nur das Setting und dieses war nur mittelschwach vertreten. Man ging auch kaum auf die Fantasy ein. Der Harem ist sehr schwach vertreten. Er ist noch da, doch er zeigt sich kaum noch. Die Romanze ist mittelschwach vertreten. Sie ist wieder so schön wie in der ersten Staffel geworden .... Ok, fast so schön. SciFi ist stark vertreten. Man geht recht gut darauf ein. Die Violance ist schwach vertreten.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Gerade die Kämpfe sind überaus flüssig geraten und machen einfach nur Spaß zu zusehen. Die Computeranimationen sind kaum zu sehen, dennoch sind sie mir aufgefallen. Der Zeichenstil hat sich nicht verändert. Er ist wieder sehr gut und genau geworden. Die Hintergründe sind wieder sehr detailreich und scharf gezeichnet worden.

Die Charaktere sind wieder sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Das Charakterdesign ist wieder normal gehalten worden ... wenn es um die reale Welt geht. Sobald es um die Spielwelt geht, fallen die Charaktere aus dem Rahmen der Normalität. Die Charaktere selbst sind wieder sehr interessant geworden, auch wenn man nicht mehr so auf sie eingeht, wie in den ersten beiden Staffeln.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zhyiar
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Link Start!


Hach ja, Sword Art Online, ein ganz eigenes Thema für sich genauso wie dieser Film hier. Ich werde mein restliches Kommentar aus eventuellen Spoilern komplett als solchen markieren, da ich mich bei diesem Film sowohl auf SAO, ALO und GGO beziehen werde.

Spoiler!
So, jetzt werden hier mal Tatsachen angesprochen, ich werde hier meine PERSÖNLICHE Meinung vertreten. Ihr seht etwas im folgendem Text nicht so wie ich? Euer Ding, freut mich jedenfalls das ihr eure eigene Meinung habt.

Nun aber genug von super gemein klingenden Worten zu etwas netteren? Naja, ich versuch es jedenfalls.
In meinen Augen haben wir mit Sword Art Online: Ordinal Scale einen ersten Lichtblick auf wiederkehrende Qualität bekommen. Natürlich gab es auch ein paar Dinge die eher zum Kopfschütteln verleiteten und mal ehrlich es wäre mir lieber gewesen sie hätten aus dem Film eine Serie gemacht, aber beschweren will ich mich dennoch nicht. Nachdem GGO eine komplette Enttäuschung für mich war und auch ALO in meinen Augen nicht ansatzweise das Verkörpern können was SAO konnte wollte ich eigentlich die Story rund um Kirito komplett aus meinen Hirn verbannen, dennoch konnte ich dem Reiz nicht widerstehen und habe mich auf Ordinal Scale eingelassen und wurde positiv überrascht.
Ich habe wirklich Hoffnung das es mit diesem Film qualitativ wieder eher in die Richtung der ersten 14 Folgen von SAO geht und nicht an das anschließt was danach kam. Ich weiß, ALO und GGO haben beide eine Fanbase, aber meinen Geschmack haben sie einfach nicht angesprochen.

Jetzt aber wirklich zum wesentlichen, fangen wir mal an den Movie auseinander zu nehmen. Die Story war durchaus ansprechend und zeigt in welche Richtung sich die Geschichte weiterentwickeln kann/wird, gerade auch das die 3. Staffel geteasert wurde fand ich am Ende doch sehr genial weshalb ich auch denke das ab jetzt der Film ein wesentlicher Bestandteil für die Serie sein wird. Die Geschichte an sich verspricht viel und hält umso mehr, ich hätte mir nur gewünscht das die Details gegen Ende hin nicht irgendwo im Nirwana verschwinden, aber gut, einen Film 10 Minuten länger zu machen ist wohl schwerer als man denkt (nicht vergessen: persönliche Meinung!!). Auch hier sehen wir wieder eine Weiterentwicklung der einzelnen Charaktere was ich wirklich schön finde. Das ganze wird abgerundet durch eine tolle musikalische Untermalung die fast nicht zu überbieten ist, was mir auch am Ende wirklich Tränen in die Augen gejagt hat.
Sword Art Online: Ordinal Scale ist ein Film der überzeugt und in meinen Augen ein wahres Pflichtprogramm für die Serie geworden ist. Ich bin froh eine solche Wendung in der Geschichte zu sehen und bin froh wie sich das ganze weiterentwickelt. Bleibt nun nur zu warten was sie aus dieser Vorlage machen werden, wir werden es erleben.
Anschauen ist definitiv ein MUSS.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




echt-jetz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Jeder der SAO kennt und liebt sollte diesen Film gesehen haben, ich war anfangs unentschlossen ob ich Ordinal Scale schaunen sollte oder nicht.
Nicht weil ich mir so manche Komentare angeschaut habe sonder weil ich einfach Angst um eine nicht gewollte Wendung hatte (Asuna & Kirito).

Natürlich kann man den Film auch in seine Grundsteine zerlegen 100mal durchdenken und jedes kleinste Detail hinterfragen so wie manchanderer/e, ob es Sinn macht ist eine andere Fragen.

Aber "Meiner Meinung" nach macht das nicht "Anime" aus.
Gerade weil es nicht in der Realität ist und weil es sozusagen unerklärliche Wendungen gibt macht es den Charme dieser Sache aus.

Spoiler!
[/SPOILER]
Story:
Ja wir haben Kirito, Asuna (was braucht mann mehr) und CO.
Der Film ist am Anfang eher sehr entspannt wir sehen alle alten Gesichter mit wenig veränderung, in ihren alltäglichen Leben.
Eine Neue Technologie wird vorgestellt die es einen ermöglicht mit seiner alltäglichen Umgebung im wachen Zustand zu interagieren.

Wir haben wieder Eine Partei die versucht diese Technologie für ihre eher fraglichen Gründe zu nutzen und eine die es verhindern will.

Es läuft wieder wie im gewohnten Schema ab, Kirito und Asuna, ein neues Game, Drama Drama Drama und letzten Endes Kirito eine Held, rettet alle und auch seine Herzdame und sie Leben glücklich bis ans ende ihrer Tage(letzteres spekulation aber "hoffentlich") den SAO will return.

Aber ich glaube genau diese vorhersehbaren Momente machen diesen geasmaten Anime aus und ist nicht zwangsweise was negatives.

Ich gehen nicht auf die Handlung und Geschichte ein weil es jeder der mag selber erleben soll der lust und laune dazu hat.

Ich für meinen Teil hab mich gewundert das mein Bier immer noch voll war alls der Film zuende war ;-)


Animation:
Sehr entspannend, top so wie wir es aus diesem Titlel kennen

Charaktere:
Tja hatt sich nicht viel verändert, es kommen eine Hand voll neue Charakte dazu mit hintergrund naturlich SAO ansonsten alles beim alten.



Musik:
Die Musik war sher gut an die verschieden Szenen angepasst und hatt dem ganzen noch mehr Volumen gegeben und ich werde mir den ein oder anderen Song sicher heufiger anhören.



Tja ein gelungener Titel welcher uns auch mal einen Einblich in SAO gewärt so wie man in nicht kennt und dem ganzen noch mehr schliff gibt, weil man auch die Charaktere in ihrem alltäglichen Leben und Umgebung sieht ein muss für jeden Der SAO liebt.

[SPOILER]
[SPOILER][/SPOILER]
Kirito und Asuna happy End was will mann mehr (gibt kein schöneres Paar)




















Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Pizza2000
Spoiler!
Sao Ordinal Scale: 2/10
+Die Animationen sind gut
+Asuna im Bad ; )

-scheiß CGI Gegner
-Elen lange Exposition Dialoge die auf eine selbst erfundene Technologie beruhen
-kein Protagonist: ja irgendwie geht's ja nicht wirklich um Kirito den er fängt erst nach einer 1h an irgendwas zu machen
-die Technologie: ohhh alles an Bullshit wird durch eine selbst erfundene Technologie erklärt. Haha jetzt können wir uns alles aus dem Arsch ziehen. Haha lass uns einfach nicht erklären wie die beiden Yunas funktionieren sondern lasst sie uns einfach zum Infodumping benutzen
-Charaktere: die üblichen Verdächtigen der Serie und wieso bekommen die dann auch noch so viel Screentime
-für was ist dieser Platz 2 Typ da und wieso muss Kirito gegen ihn kämpfen
-was hat der 100. Boss mit irgendwas zu tun und wieso kommen erst dann aus dem nix Alle zum Helfen und wieso kriegt er dann eine Waffe um in einem anderen Spiel alle zu besiegen
-Akihiko also Infodump
-hey lasst uns einfach nicht die Polizei rufen und natürlich merkt keiner was für ne scheiße abgeht
-der Antagonist wird erst nach über 1h gezeigt und macht aktiv nix im Film
-zu viel an unnötigen Szenen
-natürlich wird Kirito so schnell stärker
-noch paar dumme Dinge und die Technologien sind fragwürdig in dieser
-obwohl es in der realen Welt spielt, scheint die Physik von einem Spiel zu gelten
Welt

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




derTsunami7
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich persönlich fand SAO und selbst ALO noch viel besser als Ordinal Scale. Aber den Film fand ich echt auch gut gelungen und auf jeden Fall besser als GGO. Aber man hätte mehr Drama reinmachen können. Vor allem mit den verlorenen Erinnerungen. Ich meine wenn man sich das vorstellt, solch wichtige Erinnerungen zu verlieren :o. Das müsste man wirklich so darstellen, als würde die Welt zusammenbrechen. Aber naja es ist halt nur ein 2 Stunden Film und keine Animestaffel, also war in Ordnung. Auf jeden Fall bin ich jetzt extrem gehyped auf Season 3 und hoffe auf keinen Flopp wie GGO. "SAO will return"!!!!! <3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




LaDamaRika
Story
Musik
Nach der eher enttäuschenden zweiten Staffel von SAO hatte ich so meine Bedenken. Ein dickes Plus war auf jeden Fall der enge Bezug zu Airncrad. Als großer Fan der ursprünglichen Welt haben mich die ursprüngliche Truppe sowie die Story direkt wieder in ihren Bann gezogen.

Spoiler!

Auch die Idee eines AR (Augmented Reality) statt eines VR (Virtual Reality) war für mich schon ein Indikator für eine interessante futuristische Geschichte. Wer hätte nicht gerne einen AR um durch Spiele Gutscheine und Geschenke in reellen Shops zu gewinnen? (Allerdings hat es mich zwischendurch leicht an Pokémon Go erinnert, mit den Bossraids, Events und Rankings.)

Nun zur Story an sich:
Natürlich sind die üblichen Verdächtigen aus Staffel 1 wieder am Start sowie Sinon aus Staffel 2.
Nach dem VR aus Staffel 2 ist jetzt ein neues Model, das AR auf dem Markt. Man taucht dabei nicht vollständig in das Spiel ein, sondern trägt das AR die ganze Zeit und verwendet praktisch Apps im wahren Leben. Dazu gibt es ein neues Spiel, Ordinal Scale, bei dem man an reellen Orten Monster bekämpft, indem das AR die Realität verändert.
Die Mädels sind davon begeistert, Kirito nicht so sehr. Er findet es zu anstrengend, seinen wirklichen Körper so anzustrengen und zieht das VR vor, in dem sich sein Körper schön leicht anfühlt.

Plötzlich tauchen bei Boss Events Monster aus Airncrad auf und Spieler aus dem ursprünglichen SAO, die dabei von dem Boss besiegt werden, verlieren alle ihre Erinnerungen an die Geschehnisse innerhalb der zwei Jahre in SAO, darunter Klein & seine Truppe und Asuna.
Die AI Yuna, die als Idol-Sängerin fungiert, scheint etwas damit zu tun zu haben, sowie der 2nd Rank Spieler Eiji.
Da Asuna alle Erinnerungen an SAO, also auch das Leben in der Hütte mit Kirito und Yui, verloren hat, beschließt Kirito der Sache auf den Grund zu gehen. Dafür muss er allerdings von Platz ~8.000 bis ganz nach oben in Ranking gelangen.
Natürlich gibt es auch wieder einen "Schurken", den Lehrer von Kayaba Akihiko, der seine Tochter in SAO verloren hat und sie als AI mithilfe der Erinnerungen aller SAO Spieler "wiederbeleben" will.
Das Finale findet in einer Arena bei einem Konzert statt. Um den Plan zu verhindern, müssen Kirito und die anderen den finalen Boss aus dem 100. Level in SAO besiegen. Dafür erhalten die SAO Spieler ihre ursprüunglichen SAO-Skills zurück. Kirito erhält wieder sein Dual Blade und Asuna wird zum Lightning Flash.




Alles in allem kann ich sagen, dass mir der Film fast so gut gefallen hat, wie die erste Staffel, definitiv aber besser als die zweite Staffel.

Ich kann ihn nur weiterempfehlen :)

PS: Aufgepasst!
Es gibt eine After-Credit Szene, die Hinweise auf die neue Staffel gibt!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KingGurke
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Film hat es tatsächlich geschafft mich zum weinen zu bringen... darüber wie unglaublich viel Potential verschwendet wurde.
Spoiler!

Am Anfang sah es ja fast noch vielversprechend aus. Solange man nicht wusste was los war, war es eben noch möglich Hoffnung zu haben. Und dass Kirito durch seine unzureichende körperliche Fitness in diesem neuen Spiel tatsächlich mal nicht der absolut beste Spieler war, war auch eine willkommene Abwechslung.
Aber schon in dieser ersten Hälfte des Films störte mich wie Kirito einige Entscheidungen traf, die überhaupt keine Begründung durch seinen Charakter (falls er überhaupt mehr ist als eine leere "Cooler-Protagonist"-Hülle) hatten, sondern nur dazu dienten ihn allein ins Zentrum der Handlung zu schieben.
Als dann im weiteren Verlauf des Films alle anderen Charaktere und somit der gesamte Handlungsverlauf diesem Schema folgte, war für mich klar, dass dieser Film nichts mehr zu bieten hatte. Trotzdem habe ich ihn zu Ende geschaut, wenn ich einen Film anfange beende ich ihn in der Regel auch, und vielleicht hatte ich ja auch gehofft er würde mir erneut das Gefühl bescheren, welches ich beim Schauen der ersten Staffel SAO hatte. Aber für den Rest des Films hatte ich nur noch das Gefühl, dass beim Schreiben des Skripts so vorgegangen wurde, dass wenn die Frage "Wäre es nicht cool wenn...?" vor einen Plotpunkt oder eine Szene passte, diese in den Film geschrieben wurden, ohne weitere Gedanken daran, wie das ganze in die Story des Films passt, wie es sich auf die Charaktere auswirkt, oder welche Motivation die handelnden Charaktere überhaupt hätten dies zu tun.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden