Detail zu Toaru Majutsu no Index II (Animeserie/TV):

8.42/10 (3051 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Toaru Majutsu no Index II
Englischer Titel A Certain Magical Index II
Deutscher Titel A Certain Magical Index II
Japanischer Titel とある魔術の禁書目録 II
Synonym A Certain Magical Index 2
Synonym To Aru Majutsu No Index 2
Synonym Toaru Majutsu no Index Second Season
Synonym A Certain Magical Index Second Season
Synonym To Aru Majutsu no Kinshou Mokuroku 2
Genre
Action, Adventure, Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Magic, Romance, School, SciFi, Shounen, Superpower, Violence
Tags
Adaption Light Novel: To Aru Majutsu no Index
PSK
SeasonStart: Herbst 2010
Ende: Winter 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Akatsuki-Subs
de kein Kommentar
Industriejp J.C.Staff (Studio)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
en Netflix (Streamingdienst)
en Universal Sony Home Pictures Australia (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die zweite Staffel von Toaru Majutsu no Index.

Noch immer ist Index eine Flüchtige, hinter der viele Magier-Organisationen her sind, um die verbotenen Bücher zu nutzen. Ein Krieg scheint sich zwischen diesen Organisationen zu entwickeln. Index kann nicht anders als sich auf Touma, Misaka und die Anderen zu verlassen...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
9 To Aru Kagaku no Railgun T – erster Teaser und neues Visual veröffentlicht
von nych in Anime- und Manga-News
5427 27.09.2019 19:40 von Sniperace
6 Netflix sichert sich A Certain Magical Index und A Certain Scientific Railgun
von nych in Anime- und Manga-News in Deutschland
927 22.08.2019 08:55 von WhoIsAihanaEtsu
10 A Certain Scientific Accelerator – Trailer, Synchronsprecher und Startdatum
von nych in Anime- und Manga-News
4124 22.06.2019 08:59 von WhoIsAihanaEtsu
94 Toaru Majutsu no Index III - Diskussionsthread
von Shana:3 in Themen zu einzelnen Anime & Manga
5168 06.04.2019 19:08 von Shana:3
29 To Aru Majutsu no Index III – neue Titellieder angekündigt
von Tsuda in Anime- und Manga-News
22873 07.08.2018 13:27 von Shana:3
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Kala91
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Ich finde es wirklich gut, dass man in Staffel 3 mittlerweile gemerkt hat, dass sich da offensichtlich der ein oder andere Charakter doch Gefühle ganz anderer Art hegt. Sehr schön und eine Verbesserung zu Staffel 1 und 2


Story:
Wenn ich die Story mit einem Wort beschreiben müsste, würde ich sagen:verwirrend . Ich versuche das Ganze mal aufzuzeigen. Also wir haben hier mehrere, verschiedene Gruppen, die alle unterschiedliche Ziele zu verfolgen scheinen.
1. Die Wissenschaft um Academy City
2. Die Kirche, die nochmal aufgeteilt ist in die englische-, die römisch-katholische- und die Amakusa Kirche und die allesamt unterschiedliche Ziele verfolgen
3. Die "0er" bzw. Skillout

Plus eventuelle, weitere Randgruppen, wie Judgement oder Antiskill

und mittendrin schwimmen sowohl Tôma, als auch Mikasa und Shirai, die sich überall ein bisschen einmischen. Ob sie nochmal ein anderes Ziel verfolgen als einer dieser 3 Gruppen und was die Ziele dieser Gruppen sind:
Spoiler!
bis jetzt ist dies unklar würde ich sagen
...

und genau an dieser Stelle muss mal meine Kritik an dieser 2. Staffel, in der es um Index geht, erneuern: ich verstehe immer noch nicht so richtig, wo das ganze überhaupt hingehen soll. Es wird zwar deutlich, dass es eine Story gibt, die auch irgendwo enden soll, aber ich frage mich immer noch wo dies sein wird und das finde ich wirklich unglaublich schade.
Spoiler!
Ich kann mir vorstellen, dass es darum geht, Academy City zu zerstören bzw. zu retten aber aus irgendeinem Grund, den ich jetzt grade nicht benennen kann ist dies so wage und undeutlich


Hinzu kommt, dass ich mir nicht sicher bin, ob die verschiedenen Storystränge noch zusammenlaufen werden oder nicht (oder haben sie es schon längst getan?!). Es gibt Arcs zu allen verschiedenen Gruppen, die auch nebeneinander existieren können und in sich geschlossen sind, jedoch einem das Gefühl der Unvollkommenheit vermitteln. Dieses verwirrende Gefühl wird nochmal durch die verschiedenen Sicht- und Erzählweisen verstärkt, da wir in Staffel 1 und 3 Tômas Erlebnisse erzählt bekommen und in Staffel 2 (und zum kleinen Teil auch in 3) Mikasas Sicht zu sehen bekommen. In Staffel 3 kommt zudem noch verstärkt die Sichtweise des Accelerator zum Vorschein...


Der Grund, warum ich aber Staffel 2 und allgemein Mikasas Sichtweise deutlich besser finde ist, dass in so einem Setting der Handlungsgrund unseres tollen Hauptcharakters nicht wirklich zum Vorschein kommt bzw. um es genauer zu sagen: Ohne ein großes Endziel, auf das er hinarbeitet, wirkt seine ganze Vorgehensweise total lächerlich und das stört mich mittlerweile doch extrem. Er hat dieses Helfersyndrom, dass einfach kein Nein, und auch kein wirklich gut begründetes nein, akzeptiert und sich so überall einmischt.

Spoiler!
Auch wenn natürlich die viele der hohen Tiere seine Anwesenheit bereits bemerkt haben und sein Imagine Breaker eine entscheidende Rolle zu spielen scheint, so geht dies doch in dem allgemeinen Wirrwarr der Story und der Beschützung von Index unter


Nun zum Ende:
Spoiler!
Die letzten zwei Folgen haben es nochmal rausgerissen, deswegen beziehe ich mich hier vor allem auf die Folgen ~16- 22.
Es scheint genau das einzutreten, was ich in Bezug auf Tôma befürchtet habe. Vielleicht kann mir ja auch mal einer erklären, warum Tôma immer seine Gegner ala One Punch Man ausschaltet, sprich mit gefühlt 1 Schlag. Seine Gegner haben die krassesten Fähigkeiten, wie zum Beispiel diese rechte Hand Gottes, Ventô (oder wie hieß sie?) von denen er auch teilweise getroffen wird und gut einstecken muss und dann kommt ein normaler Schlag (zugegeben mit seiner rechten Imagine Breaker Hand) und der Feind liegt K.O. auf dem Boden.
Im Fall von Ventô (also der Frau mit dem Zungenpiercing) kommt auch noch hinzu, dass sie vorher schon als unglaublich starker Charakter aufgebaut wird aber alles was dann kam war ein laues Lüftchen und mehr Witz als wirklich ernsthafter Kampf, mit dem Tôma dann auch mal Schwierigkeiten hat, da seine Kraft einfach viiiiel zu stark ist. So kann kein Spannungsaufbau in seinen Kämpfen stattfinden.

Allgemein finde ich es schade oder verwirrend, dass bis jetzt nicht erwähnt wurde, dass sein Schlag aufgrund dieser Fähigkeit viel mehr Damage anrichtet, was ja in Ordnung und verständlich wäre WENN man es nur mal erwähnen würde! Aber so kommen einem seine Gegner nochmal deutlich schwächer vor


Charaktere:
Die Kirche verkommt hier zu einer Organisation voller Irrer. Ja, dass hört sich im ersten Moment wirklich realistisch an in der heutigen Zeit aber dennoch ist da etwas, dass mich hier gewaltig stört: Ihr Ziel ist nicht erkennbar. Es erscheint zwar logisch, dass sich Kirche und Wissenschaft nicht vertragen (und darauf läuft es wohl auch hinaus) aber es würde das Ganze doch viel besser verständlich machen, wenn man Zitate einführen würde wie "Der Herr hat uns gesagt, dass seine Macht nicht in Gänze erstrahlen kann, solange die Wissenschaft eine derart große Rolle spielt"... oder so.
Das habe ich aber bis jetzt nicht vernommen und so erscheint einem die Kirche doch eher als eine Terrorvereinigung mit lauter Psychopaten und ohne Sinn und Verstand, sodass die Charaktere in ihr (und das betrifft auch ihr Aussehen) doch eher fehl am Platz wirken.


Accelerator: Ich muss meine Kritik, die ich an ihm in Staffel 1 geäußert habe, ein Stück weit revidieren. Damals fand ich es unglaublich schade, dass er nicht als Bösewicht aufgebaut wurde, sondern plötzlich zum Weichei mutiert ist, der die ganzen Mikasas ja auch nicht töten wollte. Aber ich muss sagen: Er bleibt ein Psychopath, der seine waren Ziele und Pläne nicht preisgeben will, sodass es ihn unberechenbar macht. Zwar scheint er mehr gut als schlecht zu sein aber dieses unberechenbare macht seinen Charakter aus und ist auch wirklich gut gelungen!

Tôma: Es dürfte ja schon durchgedrungen sein, dass ich ihn als Charakter nicht wirklich mag, weil ich sein Helfersyndrom wirklich nicht abhaben kann. Der Charakter funktioniert zwar auf diese Weise und man muss auch sagen, dass es konsequent und daher auch gut durchgezogen wurde aber mich nervt es einfach, dass er sich überall einmischt, einfach nur um jemanden retten zu wollen.

Alle anderen Charaktere habe ich aber wirklich ins Herz geschlossen, sie gefallen mir sehr gut! Sei es Mikasa, Shirai, Index oder die vielen neuen Charaktere. Besonders hervorheben möchte ich hier aber noch Froschgesicht-Sensei. Der ist wirklich klasse, der fetzt
Spoiler!
und es scheint ja auch so, als hätte sein Charakter noch deutlich mehr Tiefe, sowie er ein dunkles Geheimnis, sodass er nicht einfach nur als Comedy Charakter verkommt, sondern wirklich noch Einfluss auf die Story zu nehmen scheint.


... und gerade das macht es so schwierig ein abschließendes , schlechtes Urteil zu fällen. DENN: Auch wenn es sich bis jetzt eher negativ angehört hat, so hat es mich doch unterhalten und darauf kommt es ja im Endeffekt an. Um es also vielleicht nochmal auf den Punkt zu bringen: Ich glaube, die Idee für die Story ist wirklich gut, leider wurde es bis jetzt zum Einen an vielen Stellen nicht zu Ende gedacht und zum Anderen ist es bis jetzt noch zu undurchsichtig. Aber es hat definitv potential!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lightstar
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also die zweite Staffel schauen wir mal

Genre:
Also es ist alles drin, wobei Romance und School nicht so zur Geltung kommen.

Story:
Die Story-Line ist nicht unbedingt zu erkennen sage ich persönlich, man sieht zwar die Richtung in die es jedes mal laufen soll, allerdings schweifen sie oft mal in einigen Folgen ab, in der die Story meiner Meinung nach ein wenig verloren geht.
Spoiler!
Ich finde es sehr nervig und störend das Index ständig mit ihrem Hunger nervt oder Touma beißt für total unlogische Sachen, das hat mega genervt.


Charaktere:
Ich habe das am höchsten bewertet da ich persönlich finde, das alle Charaktere die vorkommen gut dargestellt werden, es werden Hintergrundinformationen preis gegeben, ein wenig von Ihnen erzählt, sie sind nicht irgendjemand sondern haben alle ihre Geschichte warum sie überhaupt kämpfen und aus welcher Überzeugung.

Fazit:
Am Ende kann man sagen eine relativ gelungene zweite Staffel, da gibt es deutlich schlechtere Fortsetzung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




HansiMcKlaus
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorab, da dieser Anime die zweite Staffel von "A Certain Magical Index" ist, werde ich mich öfters auf diese beziehen anstatt es allgemein zu vergleichen / bewerten.

Genre:

Alles vorhanden, wobei aber Romance und School nicht ganz zur Geltung kamen.

Story:

Die Story schließt am Ende des ersten Teiles an und ist auch allgemein wie diese aufgebaut. Das heißt, es gibt wieder mehrere Geschichten welche miteinander verknüpft werden.
Gut / Besser als sein Vorgänger ist das allgemeine Story-telling, welches zwar immer noch relativ langsam ist, aber deutlich angenehmer als beim Vorgänger. Ebenfalls gut ist, dass zumindestens mir nicht soviele Plotholes aufgefallen sind, bzw. man die Story nun vollkommen versteht.
Nun zum Schlechteren: Genauso wie beim Vorgänger fokussiert sich die Hauptstory nicht nur auf Touma, sondern dieses mal auch auf den Accelerator, wodurch es quasi 2 seperate Hauptstory-lines hat, welche natürlich nicht so genau beschrieben werden können als wenn man nur eine hätte. Darüber hinaus haben wir öfters das Problem, dass die Comedie- und Ecchi-Szenen wiedereinmal die ganze Stimmung und Atmosphäre zerstören. Und zuletzt beschwere ich mich noch über den "leichten Unnrealismus".
Spoiler!
Die Stadt hat über 2-Millionen Einwohner, und keiner bemerkt etwas? Ich meine es wurde ein ganzes Hochaus quer durch die Stadt geschossen. Und dass die Polizei bzw. Anti-Skill und Judgement nutzlos sind erkennt man auch schon aus den anderen Teilen.

Charactere:

Die selben wie beim ersten Teil:
-Touma, welcher das Wort "Plot-Armor" auf ein ganz neues Level bringt.
-Accelerator, welcher aufgrund der erhöhten Screentime sogar seine Character-Entwicklung zeigen kann, welche sogar akzeptabel ist.
-Index, welche wieder kaum was zur Story beiträgt und nur nervt.
-Misaka, welche am Anfang immer noch die Tsundere ist, und im späteren Verlauf kaum noch eine Rolle spielt.
Dann gibt es noch neue Nebencharactere, welche nur in einigen Folgen auftauchen und die alten, auf die de facto gar nicht mehr eingegangen worden ist. Klingt zwar, als würde ich die Charactere bashen, ich meine aber nur, dass sie eher durchschnittlich sind.

Animation:

Dieselbe wie bei der ersten Staffel: Sauber-gezeichnete Charactere, flüssige Bewegungen, stimmige Hintergründe und einwandfreie Spezial-Effekte. Natürlich ist es nicht das beste vom Besten, aber dennoch wohl verdiente 4/5 Sternen.

Musik:

Ebenfalls wie bei der ersten Staffel: Es gibt einige wirklich gute OST's, aber alle passen gut zur ihrer jeweiligen Szene. Die Openings sind lobenswert, allerdings hab ich die Endings nach einigen Folgen immer wieder geskippt.

Zusammenfassung:

A Certain Magical Index 2 ist kein Nachfolger, von den man sich fürchten muss, wenn einen die erste Staffel gefallen hat. Zwar wiederholt er einige Fehler, diese sollten aber den Spaß beim Anschauen nicht verderben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mammoth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mhhh, eine doch echt gute Fortsetzung der ersten Staffel.

Genre: Die meisten Genres werden gut dargestellt. Sogar das Ecchi ist ok ohne den Anime in einem schlechten Licht zu rücken. Naja was das angeht sind die Meinungen bestimmt verschieden. Ansonsten beklage ich mich nur bei Romance. Es sind so viele Ansätze da, die auch nur Ansätze bleiben und nicht wirklich viel von Romance haben. Ich frage mich eigentlich auch warum hier kein Harem angegeben ist. Ich sehe deutlich ein Harem hier raus.

Story: Es spielt direkt nach der ersten Staffel weiter. Was ich gut finde das die mal andere Kleidung tragen nach einer Weile. Man sah auch in dieser Staffel ungefähr wann ein Novel zu Ende ging was etwas negativ ist. Damit meine ich die Übergänge sind entweder zu Komprimiert oder sind nicht wirklich vorhanden. Nun zum Ende, das Ende war Spannung aufbauend oder auch Einleitend für mehr. Ich hätte mir aber gewünscht das schon davor das Ende der Staffel zu machen und dafür diese Handlungen mehr konkret dazustellen.

Animation: Es war standart bis gut für 2010. Meiner Meinung nach waren die Farben echt passend für das Jahr.

Charaktere: Wir haben immer den Protagonist mit Amnesie aus der ersten Staffel, dieser macht einfach immer sein ding und rettet damit die Welt sozusagen. Leider wirkt es nach der ersten und zweiten Staffel etwas langweilig mit der zeit wenn es so 10 mal ungefähr das selbe sagt, auch wenn es gut ist.

Musik:
Ich muss sagen die Musik von der ersten Staffel hat mir mehr gefallen. Aber diese Ops und Eds waren auch ok. Ansonsten waren die OST wieder passend zur Szenen gemacht worden.

Insgesamt ist es ein guter und solider Anime. Ich versteh nicht warum sowas nicht in Deutschland nicht Lizenziert wird obweohl man es auch am Tag zeigen kann (jedenfallst meistens, die eine Episode war doch schon Splattermäßig).

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SAO12
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eigentlich sehe ich mir nicht gerne animes an wo magie drinnen vorkommt, aber muss sagen das der mir sehr gut gefallen hat. Hier bewerte ich alle 2 Staffeln zusammen weil ich faul bin xD

Falls wer nicht weiß was die erste staffel ist und womit man anfangen soll, die reihenfolge wäre so:

To Aru Majutsu No Index
To Aru Kogaku No Railgun
To Aru Majutsu No Index 2
To Aru Kogaku No Railgun S

In Railgun ist Misaka die Hauptprotagonistin und die story läuft nebenbei zu den Geschehnissen um Index.

Ich fang mal an.

Genre: Hatt alles gepasst, comedy, magic, action, abenteuer, superpower usw. Nur sollte vl Harem noch hinzugefügt werden, er hat ja eine sehr große auswahl und merkt es nicht gg Allerdings versteh ich nicht wieso kein FSK angegeben ist. Man sollte es mindestens erst ab 16 oder vl ab 18 machen. Zuviel blut für so eine freigabe. 5/5

Story:: Handelt nach einem bestimmten schema, ein paar episoden dieser gegner diese organisation und dann ab zum nächsten. Nicht sehr originell aber mir hat es trotzdem gefallen. Allerdings wurde index ein bisschen vernachlässigt und mehr touma ins spiel gebracht. Ein passenderer titel wäre To Aru Majutsu No Touma xD Trotz allem hat die story ein ziel und es geht noch weiter.Trotzdem 5/5 weil ich irgendwie süchtig nach dem Anime geworden bin

Animation: Wie zu erwarten war die Animation und Bildqualität sehr gut. Die Kampfszenen waren auch ganz gut 5/5

Jetzt kommt der widersprüchliche teil

Charaktere:

Touma: Ein typischer Held, eigentlich nicht stark aber seine rechte hand (imagine Breaker) macht das alles wett. Eine Erklärung wieso er so eine kraft hat hatt er auch nicht. Hoffentlich wird es in der 3.Staffel enthüllt. Ein Kritikpunkt ist seine Persönliche entwicklung, die ist nämlich nicht vorhanden. Er hat nur die eine kraft und dabei bleibt es. Er ist dumm wie stroh wenn es um die liebe geht und anscheinend verwand mit einer kakerlake, der typ würde nicht einmal sterben wenn eine atombombe neben ihm explodiert xD Alibihalber liegt er jeden tag im krankenhaus das er noch irgendwie menschlich für die Anime konsumenten rüber kommt xD

Index: Anfangs mochte ich sie wirklich, süß schüchtern und bisschen nervig. Das beissen war ja anfangs wirklich extreme lustig und so aber nach dem 100en mal reicht es wirklich, der running gag ist wirklich schon ausgelutscht. Jetzt nervt es mich einfach nur wenn sie ohne jeglichen grund touma einfach beisst. Und das fressen nervt auch, anfangs lustig und jetzt.... naja wisst ja schon gg Also charakter entwicklung ins negative. Trotzdem passt sie noch immer gut in diesem anime

Misaki (Original^^): Ich muss sagen sie ist mein lieblingscharakter. Allein schon Railgun ihr spitzname ist echt toll^^ Und natürlich hat sie was drauf die biribiri tante :D Würde mir wünschen das touma und sie vl mal zusammen kommen.

Die anderen charaktere wie Kanzaki, stiyl usw kann gar nicht alle aufzählen. Sie haben mir auch echt gut gefallen und mit jeden eine emotionale bindung aufgebaut. Also wenn wirklich eine/r von ihnen stirbt wäre es natürlich nicht so toll. Achja denn Accelorater oda wie man ihn schreibt(tut mir leid habs vergessen) war mir am anfang echt unsympatisch. Aber nach der zweiten staffel fang ich ihn echt an zu mögen diesen psycho^^

Die ganzen Misaka klone und die kleine haben mir auch gefallen. Bin gespannt wie es mit der nr 10032 und Last Order weiter geht :)

Zu Last Order (nr20001) :. Find es eine gute idee ein bisschen abwechslung hineinzubringen und eine süße mini version zu machen. Also charaktere 5/5

Musik: also am anfang hat mir das erste opening sowas von überhaupt nicht gefallen. Aber nach dem 5 oda 6en mal anhören hats klick gemacht, es ist geschmackssache aber ich finde es sehr sehr gut jetzt :) das 2e war recht ok. Aber das 3e gefällt mir überhaupt nicht. Ab und zu wünsch ich mir das sie für die ganzen staffeln einfach nur das erste opening hernehmen und gut ist. Trotz der relativ schwachen openings hat mir im endeffekt das erste op so gut gefallen das ich ein 5/5 geben muss :) einfach ein ohrwurm. Gänsehaut pur

Fazit: würde ihn mir ein paar mal ansehen wenn ich die zeit dazu hätte, langweilig wird er nicht und kanns kaum erwarten wenn die 3e staffel rauskommt. Jetzt noch Railgun S ansehen und hoffe das es gleich gut wird :) also unbedingt ansehen wenn mann auf magie blut usw steht ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [12]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TsukiNoHokora
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre

Alles vertreten auch wen Drama nicht wirklich rüber kommt.

Story

Story... Immer noch nicht wirklich.. wie auch in der ersten Staffel eher Kurzgeschichten die ein wenig länger sind als in der ersten.

Animation/Bilder

Im Vergleich zur ersten Staffel haben sie sich meiner Meinung nach verbessert.

Charaktere

Charaktere haben sich nicht wirklich verändert. Die die in der ersten Staffel genervt haben nerven immer noch usw.

Musik

Musik war wie in der ersten Staffel auch, in Ordnung. Opening und Ending Geschmackssache hab es meistens geskipped.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Seals
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich fasse mich kurz. Der Anime ist Sehenswert. Der einzigste Grund warum ich mir diesen Anime angeguckt war, weil es halt eine zweite Staffel ist und wegen Index! Mehr hat mich hier interessiert. Die Comedy war super, dennoch hat Romance gefehlt. Die anderen Genres waren alle gut vertreten. Mit der Story bin ich zufrieden. Es hätte besser sein können, will hier jetzt nicht Spoilern^^. Animation/Bilder sowie Charaktere waren natürlich wie zu erwarten Spitze. Die Musik war für mich an ein paar stellen nicht sehr passend. Zum Beispiel: Bei einer spannenden Szene hat man nach meiner Meinung die Musik unpassend reingesetzt, d.h zu früh und an für die Szene nicht die richtige Musik.

lg Seals :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der zweite Teil des Index Ablegers macht sich ähnlich wie der Vorgänger. Ein paar Unterschiede bestehen dennoch und bei denen möchte ich fast nur von Verbesserungen sprechen.

Die Genere waren meistens erfüllt, auch wenn bei dem einem oder anderen so wenig dazu vorkam, das ichfast geneigt bin zu sagen, dabei handelt es sich um eine Bezeichnung zu viel.

Die Story fand ich diesemal etwas besser, vor allem weil die einzelnen Arces etwas länger und größer waren, aber auch weil der Zusammenhang zwischen ihnen deutlicher wurde und auch tatsächlich zu soetwas wie einer Gesammtstory beigetragen hat.

Das was mir mit am meisten aufgefallen ist, ist die hohe Qualität der Bilder und Animationen. Sehr schöne, detailreiche Hintergründe, saubere Animationen, mehr als ich sonst von einem 2010 Anime erwartet hätte.

Die Musik im Anime hat sich nicht wirklich verändert, da kann man auf das warten, was einem schon bekannt ist. Die neuen Intros sind ganz ok.

Generell sind viele altbekannte Sachen wieder zu finden, so gibt es ein wiedersehen mit so fast allen Charakteren der ersten Staffel, auch wenn ich wieder sagen muss, das Index etwas kurz kommt, dafür das sie den Namen gibt. Am Verhalten der wichtigsgten Charaktere hat sich auch nicht viel geändert, es wirkt halt mehr wie eine weitere Vortsetzung als eine Vertiefung der Charakterentwicklung.

Ein paar sonstige Sachen sind mir ebenfalls aufgefallen. Zwar gibt es bis jetzt noch keine Alterseinteilung und wenn man erlich ist interessiert es die wenigsten, aber ich fande, das bei einigen Scenen im letzten Drittel schon nochmal darüber nachgedacht werden sollte wie man es Einschätzt. Ich hätte den Anime bis dahin als realtiv harmlos eingestuft, aber es scheint man hat sich gegen Ende etwas umentschieden und doch noch mehr Blut und Gewalt für nötig erachtet.

Trotz allem, eine Runde Fortsetzung der ersten Staffel, auch wenn es so langsam anfängt alt zu werden, da sich fast alles immer im gleichen Handlungsmuster bewegt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xXAvoXx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
3/5 musik kann nicht an railgun und railgun S rankommen aber ist besser als bei der ersten staffel von index.

Was mich TOTAL nervt ist diese Index ein echt nerviger charakter der nutzlos ist und total selbst süchtig, nur am fressen, haben und den haupt charakter ständig beißen oder schlagen weil es dem dummen index charakter irgendwie nicht passt das man falsch geatmet hat.
Und nonnen dürfen so einiges nicht was index da macht einfach nur sinnlos der charakter

3/5 charaktere wegen index ...
genre 4/5 weil dieses "ohh habe deine brust angefast oder ohh habe dich nackt gesehen" mitlerweile schon in fast jeder folge zu sehen ist und es ist mega ausgelutscht.
5/5 story weil wegen accelot und misaka die story ja eigentlich gepusht worden ist und total spannend ist.

Es lohnt sich den anime anzugucken auch wenn touma frauen und kinder mit seiner rechten hand weg boxt ... (kein scherz)
und alles und jeden damit killt und die nervige index nur am fressen ist und irgendwie jedesmal überflüssig ist und einfach nur nervig.

fazit der anime hat 7/10 von mir bekommen weil gerade die stellen mit index und touma total ausgelutscht sind und ich hoffe das die nächste staffel weniger von den zwei hat und mehr von den etwas besser gelungenen charakeren.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Voltexon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
//\\ > INDEX / RAILGUN < //\\

> /\ GENRE /\ :
*Action* : 2,5/ 2,5
*Comedy* : 2,5/ 2,5
*Drama* : 2,5/ 2,5
*SciFi* : 2,5/ 2,5

(-> 10/10)


> /\ STORY /\ :

-Handlung:
Durch Medikamente und Hypnotisieren kann man in Menschen bestimmte Fähigkeiten wecken. Doch über seine Fähigkeit ist Kamijyou Touma nur mäßig begeistert. Klar, es ist die mächtigste Fähigkeit überhaupt, aber das bringt auch riesige Nachteile mit sich. Kurz gesagt: Er hat ständig Pech. Bei den Mädels unbeliebt, öfters von anderen gejagt, wird einem das Leben wirklich nie langweilig...

*Grundidee*: 5/5
*Umsetzung*: 5/5

(-> 10/10)


> /\ ANIMATIONEN /\ :

*Details*: 5/5
*Farbgestaltung*: 5/5

(-> 10/10)


> /\ CHARAKTERE /\ :

*Hauptcharaktere*: 5/5
*Nebencharaktere*: 5/5

(-> 10/10)


> /\ MUSIK /\ :

*Openings*: 2,5/2,5
*Hintergrundmusik*: 2,5/2,5
*Sound*: 2,5/2,5
*Synchronisation*: 2,5/2,5

(-> 10/10)


> /\ FAZIT /\ :

To Aru Majutsu no Index bzw. die Nebenreihe To Aru Kagaku no Railgun haben coole Charaktere, eine einzigartige Story und vor allem eine richtig gute Musik, die das Gesamtbild nochmal unterstreicht. Klare Empfehlung.

> /\ PUNKTEVERGABE /\ :

(=> 50/50)

10/10 Meisterwerk

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden