Detail zu Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu (Animeserie):

9/10 (4690 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu
Jap. Titel Re:ゼロから始める異世界生活
Synonym Re: Life in a different world from zero
Synonym ReZero
Synonym Re: Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu
Synonym Zerokara
Genre Abenteuer Action Comedy Drama Fantasy Magic Mystery Psychological Romance Splatter Superpower
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Frühling 2016
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Morai-Subs
de Chinurarete-Subs
en DameDesuYo
Industriejp White Fox (Studio)
jp TV Tokyo (Publisher)
jp Media Factory (Producer)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Subaru Natsuki ist ein gewöhnlicher Oberstufen-Schüler, der eines Tages in einer alternativen Welt verloren geht. Dort bewahrt ihn ein schönes, silberhaariges Mädchen vor dem Tod. Um ihr seine Dankbarkeit zu zeigen, bleibt er bei ihr, doch das Schicksal, das auf ihren Schultern lastet, ist schwerer als Subaru es sich vorstellen kann. Einer nach dem anderen werden sie von Gegnern angegriffen, bis sie schließlich beide sterben. Subaru findet jedoch heraus, dass er ihren gemeinsamen Tod ungeschehen machen kann: Er hat die Gabe, die Zeit bis zu seiner Ankunft in dieser Welt zurückzuspulen. Allerdings ist er der Einzige, der sich an die Geschehnisse erinnern kann.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Rem
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Ram
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
40 Re:Zero Für wenn seit ihr Rem Oder Emilia
von Powered in Fragen & Diskussionen um Anime
4774 17.02.2017 18:24 von Loki.
7 Wie denkt ihr geht Re:Zero weiter?
von FerdiDesigns in Fragen & Diskussionen um Anime
4681 25.01.2017 16:19 von NakedApronSenpai
8 Re:Zero – Capital City ab November bei Tokyopop
von Zeruel in Anime- und Manga-News in Deutschland
2623 24.07.2016 12:13 von Shana:3
3 Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu Light Novel Eng?
von TheCure in Archiv: Anime und Manga
1848 28.06.2016 19:08 von TheCure
17 Neue Titellieder für Re: Life in a different world from zero
von Puraido in Anime- und Manga-News
14030 16.06.2016 16:03 von Shana:3
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Simic
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hallo, naja das wird jetzt kein langer Kommentar, aber ich wollte wenigstens einen schreiben. Also was soll ich sagen, der Anime hat mich voll überzeugt. Ich habe jetzt schon sehr viele Anime geschaut und auch Mangas aber so einen geilen habe ich schon lange nicht mehr gehabt. Das ist einfach ein Meisterwerk den ich jetzt schon 3 mal geschaut habe und ich muss sagen, dass der nie langweilig wird. Und an alle, die den noch nicht geschaut haben, sollten ihn unbedingt schauen, sonst verpasst ihr was.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Citrus4EverLove
Also ich kann nur sagen: Der Anime von 2O16 also da war ich verplüfft er ist sehr schwer und kompliziert zu verstehen die (Punkte) kommen jetzt warum! 1:(Zeit zurück drehen)! 2:(Kampf ums überleben)! 3:(Sterbenfälle)! 4:(Friends Finding)! 5:(Verlieren obwohl man es nicht will)! 6:(Erwachsen werden)! 7:(Vertrauen aufbauen)! 8:(Binding for Girl Friend)! 9:(Beschützen was einem wichtig ist)! 1O:(Spannung Pur von Anfang an)! So das sind die Gründe für den Anime: (Re:Zero kara Hajh+imeru Isekai Seikatsu) also ich werde ihn nochmal anfangen weil ich es verstehen muss was da abgeht und warum es sich ganz klar um (Subaru) dreht und er alles verliert was hm lieb ist tja ich nicht mehr veraten und lege mit dem Anime los:(Fighting for Survival Ending this ever Death Feeling must see is this Anime!!!!

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (5)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Vegito
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Overhyped Anime. Die Charaktere sind nicht sehr gut. Der Hauptcharakter nervt. Er stirbt unnötigerweise viel zu oft und es macht meist auch keinen Sinn, was er tut oder sagt. Ich könnte Beispiele nennen, diese wären ja jedoch Spoiler. Der Anime ist Okay jedoch nicht mehr als das. Typischerweise für einen overhyped Anime hat er sehr viele Schwachstellen, jedoch hat er etwas, was die Leute zum Gucken anstrebt. Es ist trotzdem manchmal spannend und die Wendungen sind ganz gut. Alles in einem ist er okay. Jedoch nicht mehr als ok.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




AlphaStream
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich persönlich habe schon sehr viel Positives über diese Serie gehört, also dachte ich mir, ich schau mal hinein. In der ersten Episode habe ich daran gezweifelt, ob dies wirklich so gut wäre, wie angekündigt. Aber je länger ich es an sah, desto besser und vor Allem interessanter wurde es. Für mich kam Zero letztendlich so vor, wie eine Droge und musste alle 26 Episoden innerhalb eines Tages ansehen. Aus meiner Umgebung ging es vielen so, die es begonnen haben. Aber dennoch waren einige besonders kritisch gegenüber diese Anime, wobei es einfach nicht in meinem Kopf passt, wie man sich solche Kritikpunkte stellen kann.

Spoiler!
Erstens: Viele behaupten, Subaru würde als Hauptcharakter einfach zu schwach und zerbrechlich sein. Des Weiteren wäre sein psychischer Zusammensturz völlig unerklärbar.

Stellt euch einmal die Frage, liebe Proxer Benutzer/Benutzerinnen, würdet ihr ,aus was für einem Grund auch immer in eine alternative Welt kommen, die Probleme, die dort auf euch zukommen, um vieles besser meistern können, als er? Naja, vielleicht einige Wenige. Aber eines ist klar, ein absoluter Superheld an seiner Stelle, der alles mit nur einem Schnipsen lösen kann, wäre nichts Anderes, als stinklangweilig und keineswegs Wert, anzusehen. Und nun zu seiner Depression: Es gibt kaum Menschen auf der Welt, die nie im Leben eine depressive Phase erlebt haben. Wenn zum Beispiel jemand alles versucht, sein Ziel zu erreichen, aber immer wieder auf die Fresse fällt, wird womöglich auch in eine Depression geraten.

Zweitens: Ich habe schon oft gehört, dass es zu viele Fragen offen stehen würden, wie zum Beispiel:
- Wer ist die Neidhexe und in was für eine Relation steht sie zu Subaru?
- Wie werden die Wahlen enden?
- Wer oder was ist diese Drache?
- ... und es gibt noch äußerst viele Fragen, die offen stehen, aber ich wollte hier nur ein paar erwähnen.

Die Frage, wieso noch so viel offen steht, ist einfach zu beantworten: Die Geschichte hat noch lange nicht ihr Ende gefunden. Ich bin mir sicher, dass es in der Zukunft noch Fortsetzungen von Zero geben wird. Plus, es wäre einfach zu unlogisch, einfach hier mit der Geschichte aufhören, findet ihr nicht?



Nun stellt sich jedoch die Frage, wieso diese Anime die beste Bewertung verdient hat.

Genre


In der Genre war wirklich alles drin, was sein musste. Natürlich gibt es Aspekte, die noch eventuell eine Verbesserung verdient hätten, aber dies ist Geschmackssache.

Story


Meiner Meinung nach hat diese Serie eine perfekte Story, ist äußerst emotional, und vor Allem sehr dramatisch. Aber es ist auch viel Humor drin, was die Stimmung sehr hebt.

Animation & Bilder


Die Grafik dieser Anime ist wunderschön, es gibt kaum Zweifel daran, dass es mit der modernsten Technologie gemacht wurde, und was das Wichtigste ist, alles ist sehr detailliert dargestellt, und ist fließend (also enthält keine Stehbilder).

Charaktere


Um ehrlich zu sein, ist Natsuki Subaru der perfekt passende Protagonist.
Spoiler!
Er ist zwar schwach, aber genau das ist das Spannende an dem Ganzen. Des Weiteren ist seine Fähigkeit das, was ihn immer wieder rettet, und somit entwickelt er sich schnell, aber manchmal auch in die umgekehrte Richtung, wie bei seiner Depression.


Rem ist ebenfalls ein Charakter, die man gerne in Hauptrollen sieht. Ihre Relation zu Subaru ist anfangs zwar negativ gesinnt, entwickelt sich jedoch sehr rasch ins Positive.

Auch Emilias Charakter passt sehr gut zu dieser Anime. Meiner Meinung nach ist sie die Person, mit der man am schnellsten Sympathie aufbaut.

Musik


Ich muss zugeben, die Musik tretet manchmal eher in den Hintergrund, aber wenn man gut darauf achtet, erkennt man, dass die Musik fast zu jedem Geschehnis passt.

Fazit


Ich empfehle diese Anime jedem, der mit Fantasie etwas am Hut hat. Aber auch für die, die es eher nicht so mögen. Sieht es euch an, und ich bin mir sicher, ihr werdet es nicht bereuen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Hououin-Kyouma
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Re:Zero hat mich anfangs erst zweifeln lassen. Ich kann jedoch nur jedem empfehlen, nicht abzubrechen! Der Anime entwickelt sich erst noch und lässt einen dann auch nicht mehr los. Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

Spoiler!

Subaru erinnert mich nachher sehr an Okabe. Ich finde den Kampf zwischen Wille und Wahnsinn so faszinierend, wobei ich mich oft geftragt habe, wann ich wohl aufgegeben hätte.
"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten."

Stand: Am Schauen (26)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




kingwitty
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wer den Grund für die Wertung sehen will, schaut bei Charaktere vorbei.


Genre
Alle Genre waren mehr oder weniger enthalten.
Mystery oder psy. eher weniger

Wertung: 4/5

Story
Aufgrund der Fähigkeit des Charakters, schleicht die eigentliche Story ein wenig daher.
Spoiler!
Aufgrund das er öfters stirbt, wiederholen sich die Tage, wenn auch leicht verändert. Es braucht mehre Anläufe bis der Checkpoint abgeschlossen ist.

Ein Pluspunkt gibt es, dafür das es mal was neues war.

Wertung 4/5

Animation/Bilder

Zeichenstil: weich und angenehm
Animation: flüssig und keine Standbilder

Wertung 5/5

Charaktere
Nur den Protagonisten bewerte ich detailiert. Weil er der Grund für die schlechte Gesamtbewertung ist.

Protagonist "Subaru Natsuki"

Charakter
Weinerlich und sehr schwach. Seine Handlungsweisen sind in keinster Weise nachvollziehbar.
Und trotz seiner Fähigkeit weint er ständig.
Spoiler!
Er kann doch das Ereignis rückgängig machen


Fähigkeiten
Außer seiner Hauptfähigkeit kann er sich nur ein bisschen hauen.
Spoiler!
Und seiner schwachen Magie

Spoiler!
Er kann den Köder spielen: ich respawne..

Ansonsten nicht viel zu gebrauchen.

Charakter Entwicklung:
Bis Ep. 19 oder 20 glaubt man, das es keine richtige Entwicklung gäbe.

Der Rest der Charaktere sind "ok" aber fallen nicht besonders ins Augenmerk.
Schade das Crusch Karsten und die anderen 3 Rivalinnen nicht intensiv beleuchtet wurden.
Spoiler!
Rivalen im Bezug auf die Königskandidatur


Wertung: 1,5/5

Musik
War ok, fiel aber nicht ins Augenmerk.

Wertung: 3/5

Gesamtfazit:
Wer eine starke Ausdauer und nerven hat und oder dem ein sehr schwacher mit langsamer Charakterentwicklung nichts ausmacht, kann diesen Anime genießen.
Den der Rest ist eigentlich ganz gut gelungen.

Wer allerdings starke Charaktere mit guter Charakterentwicklung sucht hier einen anspruchsvollen Anime, der wird hier bitte entäuscht.
Ich war gefühlt 10 mal am abbrechen diese Serie.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Heheho
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Re: zero kara hajimeru isekai seikatsu, viele Worte und noch viel mehr dahinter!

Re: zero ist in meinen Augen ein Meisterwerk! Klar kennt man ähnliche Genre Vertreter, jedoch sticht Re: zero meiner Meinung nach klar heraus. Zu erst muss ich den hervorragenden und wunderschönen Grafikstil hervorheben, der einfach perfekt zu der Atmosphäre passt.

Als ich die erste Folge sah, wusste ich nicht was mich erwarten würde, allerdings ging die Serie spektakulär los und überraschte mich mit viel Humor. Man wurde sehr schön in die Geschichte eingeleitet und ich bekam schon schnell einen Gedanken ,,Das ist genau das was ich will" . Die erste Folge verflog sooo schnell, so dass ich schon Angst hatte für die nächste Folge eine Woche lang zu warten. Aber ungefähr die letzten 10 Minuten der ersten Folge lösten bei mir einen Gedanken wie ,,was passiert hier gerade" aus und ich musste einfach wissen wie es weiter geht.

Jede Folge von Re: zero lösten bei mir die schönsten Gefühle aus und als ich mehr Folgen am Stück gucken konnte, musste ich nach jeder eine Pause einlegen und meinen Adrenalinspiegel senken. Wenn dieser Anime endlich in Deutschland auf Blu-ray erscheint wird er sofort geholt.

Also für jeden der entweder auf Fantasy, Action, Horror, Comedy oder Romance steht ist dieser Anime einen Blick wert.
Nun Komme ich zur Bewertung:
Musik
Die Musik ist sehr stimmig und klingt wunderschön, des weiteren tritt sie immer an den passenden Stellen ein.
9/10
Zeichnung
Die Zeichnung der Charaktere, Umgebung und Gegenstände ist in meinen Augen einer der besten die ich kenne. Ich mag den Style
10/10
Charaktere
Der Protagonist ist in meinen Augen sehr gut dargestellt und handelt wie es womöglich die meisten tun würden. Deswegen kann ich mich perfekt mit ihm identifizieren. Auch schön zu sehen ist, wie Subaru sich während der Serie weiterentwickelt. Rem und Ram sind charmant und begeistern durch ihre Verschiedenheit. Emilia ist gut gelungen und verdammt hilfsbereit, obwohl sie
Spoiler!
eine Halbelfe ist und somit diskriminiert wird.

Spoiler!
Ich bin Team Subaru x Emilia

Es gibt viele weitere Charaktere jedoch sind nicht alle perfekt und deswegen 8/10
Story
Die Story ist einfach das beste in der ganzen Serie! Ich muss ehrlich sagen, dass ich niemals mit so ein Ende gerechnet hätte. Für mich klar einer der besten Story's die ich je erleben konnte. Viel kann man nicht dazu sagen ohne zu spoilern, schaut es euch an!!!
13/10
Fazit
Für mich ist Re: zero klar in meiner Top 3 Anime ever und wird dort wohl noch ziemlich lange bleiben. Am Ende habe ich sogar vor Glück geweint, so sehr hat mich dieser Anime in seinen Bann gezogen. Auch wenn die Handlung so gut wie abgeschlossen ist, bleiben bei mir noch Fragen und somit wünsche ich mir eine zweite Staffel, auch wenn sie nur zeigt wie das Leben der Charaktere weitergeht. Mein Rat an jeden Neuling der Anime-Szene, guckt euch dieses Meisterwerk an, dann werdet ihr sehen, das Anime nicht nur für ,,kleine Kinder" sind!
Gesamtwertung: 10/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ikul
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einer der Animes die gut zum anschauen sind solange man nicht anfängt über ihn nachzudenken, denn dann fallen einen die zahllosen Plotholes und launischen Charaktere auf.

Genres: Die Genres sind größtenteils vertreten.
Abenteure: der Anime ist eine Reise.
Action: es gibt einige Kampfszenen mit manchmal besserer und manchmal schlechterer Choreografie.
Comedy: nicht sehr stark vertreten und wenn nicht auf eine lächerliche Art.
Drama: es gibt viel Drama, leider ist etwa die Hälfte davon sehr erzwungen und daher nicht glaubwürdig.
Fantasy: es spielt in einer Fantasy Welt.
Magic: wird die ganze Zeit gebraucht.
Mystery: es hat Mysteryelemente,leider sind viele so gestalten, dass sie entweder uninteressant sind oder nicht aufgelöst werden.
Psychological: der Anime probiert mit der Psyche von einigen Charakteren zu spielen, was leider nicht so gut funktioniert, da es sehr unecht wirkt und somit seinen Zweck verfehlt.
Romance: die Romance im Anime ist prinzipiell gut aufgebaut und wirkt auch nachvollziehbar, aber aufgrund des Markenzeichens des Animes muss man da aufpassen was nun stimmt und was nicht.
Splatter: Blut und Gewalt hat es genug.
Superpower: es sind Superkräfte vorhanden.
Es sollte noch das Harem Genre hinzugefügt werden und man könnte darüber streiten ob das Ecchi Genre ebenfalls aufgeführt sein sollte.
Spoiler!
Zu der Sache mit der Romance, weil Subaru oft in der Zeit zurückreist passieren viele romantische Interaktionen mit Emilia und Rem gar nicht. Deshalb muss man da aufpassen, dass man nicht eine Romance auf etwas aufbaut, das nie passiert ist


Story: Die Story des Animes ist augebaut wie ein normales Abenteuer bei dem man das Ziel nicht kennt. Durch das Markenzeichen des Animes kann die Story manchmal etwas unglaubwürdig erscheinen, ausserdem ist es ebenfalls der Grund, dass sich die Charaktere sehr unpassend verhalten.
Spoiler!
Obwohl Subaru in der Zeit zurückreisen kann um alle zu retten verfällt er auch nach dem alle zum dritten Mal vor seinen Augen gestorben sind in eine Depression, obwohl er genau weiss, dass er zurückreisen kann um sie zu retten. Man hätte diese Depression damit rechtfertigen können, dass er hinterfragt ob er etwas falsch gemacht hat und somit seine Zukunft verbaut hat, da man das aber nicht getan hat wirkt der zweite und vor allem der dritte mentale Zusammenbruch sehr lächerlich und lässt Subaru wie einen senilen Opa dastehen, der das wichtigste vergessen hat.


Animation/Bilder: Der Anime ist ziemlich neu, weshalb sowohl Animationen als auch Zeichenstil sehr schön und aufwendig gemacht sind und dementsprechen gut aussehen.

Charaktere: Die Charaktere sind prinzipiell gut, hier schlägt aber das Markenzeichen des Animes am stärksten zu und lässt die Charakterentwicklung in einem Augenblick verschwinden, was darin resultiert, dass die Charaktere unlogische und nicht zum Charakter passende Entscheidungen treffen. Es gibt natürlich auch Charaktere, die einfach einen schlecht gestalteten und einseitgen Charakter haben.
Spoiler!
Weil die ganze Zeit die in der Zeit zurückgesprungen wird, wird , wie schon erwähnt, sehr viel der Charakterentwicklung zurückgesetzt was, vor allem Subarus Charakter sehr unfertig und sprunghaft wirken lässt. Vor allem seine mentalen Zusammenbrüche sind grauenhaft gemacht, da sie so gestaltet sind als ob er etwas für immer verloren hätte, was einfach nicht stimmt. Sicher kann man jetzt sagen, dass ich das ja noch nie erlebt habe und nicht weis wie ich reagieren würde und das stimmt. Ich weis nicht wie ich reagieren würde, aber ich weis, dass ich nicht so reagieren würde. Dazu muss noch erwähnt sein, das die Bösewichte eine grauenhafte Charaktergestaltung haben, da es nur einen denkenden Bösewicht mit Charakter gab, meine ich nur ihn, da Maebiester Tiere sind und keinen Charakter haben. Der Charakter von dem "Sündenerzbishof" ist vor allem grauenhaft, weil er als wahnsinnig dargestellt ist, dass aber einfach nicht ist, da er viel zu berechenbar für einen Wahnsinnigen ist. Auch verstehe ich nicht, warum er Sloth ist. Der Name ist einfach komplett unpassend und lässt ihn noch lächerlicher wirken als er ohnehin schon ist.


Musik: Die Musik ist, leider, das Beste des Animes. So sind die Stücke schön zum hören und sind auch sehr passend in die Szenen eingearbeitet. Sie bestimmen ausserdem sehr schön die Stimmung in den Szenen, etwas das man nicht bei vielen Animes findet.

Fazit: Ein durchweg durchschnittlicher, für die Massen gemachter Anime. Er befriedigt eine Vielzahl an Geschmäckern und hat daher eine breite Fanbase. Ich empfehle ihn an eigentlich alle Anime-Fans die über die Plotholes und anderen negativ Punkte hinwegsehen können, denn dann ist der Anime ziemlich angenehm.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Chiyou
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
eZero ist..noch lange
nicht perfekt, aber verdammt gut.

Handlung: Protagonist Subaru Natsuki landet durch Zufall in einer alternativen Welt. Dabei lernt er das schöne, silberhaarige Mädchen Emilia kennen die ihm vor einer tödlichen Situation rettet. Fortan bleibt er an ihrer Seite um sich erkenntlich zu zeigen. Doch währt sein Glück nicht lange und beide werden angegriffen und sterben. Verwundert das Subaru plötzlich an einem Savepoint vor dem Apafalstand landet, wird ihm klar das er Geschehnisse wiederholt indem er stirbt. Nun liegt es an unserem Held selbst, herauszufinden wozu seine Bestimmung dient.

...und mit Applaus kann ich sagen, das Konzept ist glücklicherweise gelungen. Es ist
nicht immer leicht in der Umsetzung, Szenen zu wiederholen ohne das der Anime einen massiven Verlust erleidet. Bei ReZero hat man es clever gelöst, indem man nach und nach die nötigen Informationen erhält. Ohne etwas vorweg zu nehmen bleibt die Spannung bestehen und man lernt die Charaktere auf eine Art kennen, als wäre man selbst dabei. Es gab keinen Moment, wo ich hätte die Entscheidung nicht nachvollziehen können. Auf romantische Momente, Fantasy, Drama und ein Hauch Action, Psychological und Splatter darf man sich freuen.

Spoiler!
Natürlich steht seit dem Anime die Debatte Subaru x Rem in dem Raum. Dazu
möchte ich mich kurz auch nochmal äußern, da ich finde das er eigentlich weder
Rem noch Emilia verdient hätte. Der einzig fatale Fehler den unser Protagonist macht, ist das er nicht weiß wann Schluss ist. Ich hab mich auch enorm aufgeregt,
als er so unbedarft mit Rems Gefühlen gespielt hat! Wie er ihr so ein gemeinsames Leben verspricht und dann sie zurück lässt und zu Emilia eilt.

Durchaus ist Rem aber doch die bessere Partie für ihn q:

Charaktere: Das Schönste ist das ReZero Gefühle erlebbar macht! Jeder
Charakter hat seine eigene Geschichte und dient einem Zweck, sodass man nicht nur
die Liebe zum Detail spürt, sondern auch Dinge und Situationen nachvollziehen kann. Man beginnt starke Bindungen als Zuschauer aufzubauen, Charaktere werden für uns greifbar und authentisch. Protagonist Subaru wächst mit seinen Aufgaben zeigt uns das selbst das schwächste Glied in der Kette etwas bewirken kann. Ein totales Gefühlschaos, was ihn häufiger mal an seine Grenzen bringt.

Spoiler!
Subaru entwickelt sich in Folge des Animes massiv weiter.
Durch das wiederholende Sterben und durch Freundschaft Rems, gewinnt er langsam an unerschütterlichen Mut und Selbstvertrauen. Der Weg dorthin ist hart - von kindischen Heulkrämpfen bishin zu kompletten Ausrastern ist alles dabei. Aber alleine die Reaktion seitens Subarus ist so real..immer wieder zu sterben..diese Schmerzen die er durchleiden muss..wenn das kein Verhalten eines Helden würdig
ist, weiß ich es auch nicht! In Situationen wie das Bekämpfen des weißen Wals oder der Hexenkirche steht er immer wieder seinen Mann und zeigt, dass man selbst mit enormer Angst Dinge meistern kann.

Zwar bedarf er sich häufiger mal eines Klischees, aber zeigt er sich dagegen umso mehr als geistreich. Ein Light Yagami muss er dadurch auch gar nicht sein. Ein bodenständiger Held, der die Mehrheit des Volkes verkörpert und voll in seiner Rolle aufgeht. Die Romantik und Tragik kommt in diesem Szenario natürlich auch nicht zu kurz, sodass es viele kleine Schlüssenszenen gibt, die einem oftmals zu Herzen oder gewaltig gegen den Strich gehen. Die Charaktere sind ein Schwerpunkt des Animes und zugleich sind sie einer der größten Stärken. Dazu trägt nicht nicht nur der Protagonist sondern auch die Nebenfiguren selbst bei.

Animation: Man hat großen Wert auf eine zeitgemäße Animation gelegt. Verglichen mit anderen Werken kann ReZero durchaus mithalten. Nicht nur, dass uns der Anime Schönes fürs Auge durch ein elegantes und detailliertes Charakterdesign bietet, auch Kampf-und Magieszenen hatten es in sich. Das Setting hat mir wirklich gut gefallen, die Parallelwelt wurde interessant gestaltet. Zwar gibt es immer noch Kleinigkeiten, die das Ganze hätten abrunden können, aber wie beispielsweise bei den Emotionen der Charaktere hätte man wirklich kaum etwas besser machen können. Mit einer bunten und farbenfrohen Animation unterstützt mit einer gewissen Dynamik durch die Musik macht der Anime einfach Spaß.

Musik: Die perfekte Ergänzung zu der Animation. Besonders MYTH & ROID haben es mir angetan. Mit Songs wie „theater D“ - „Paradisus-Paradoxum" und „Straight Bet“ machen sie das Feeling zu etwas ganz Besonderem. Die Musikunterlegung ist ein ganz bestimmter Bonus, der nicht nur die Handlung in Fahrt kommen lässt, sondern auch die Spannung aufrecht erhält. Dabei versteht es das Studio White Fox der Thematik den Vorrang zu lassen und verzichtet oftmals auf das Einspielen von Openings & Endings und lässt die Musik nur dezent beiläufig zu der Animation laufen. Das macht aber schon viel her und man nimmt die Thematik noch intensiver wahr. Deutlicher Pluspunkt versteht sich.

Wie geht es nach eZero jetzt weiter?
Natürlich macht man sich nach Abschluss der Serie viele Gedanken.

Spoiler!
So stehen hinterher noch dieselben Fragen im Raum:

Was/Wer ist die Neidhexe?
Was wird aus der Königswahl?
Angefangen hat die doch noch lange nicht!
Wieso respawnt Subaru?
Was ist der eigentliche Sinn davon?
Wird er wieder in seine Welt zurückkehren können?
Welche Rolle spielen die Drachen?
Welcher Zusammenhang besteht zwischen Subaru
und Satella, der Neidhexe?
Welche Position nimmt Pack inne?

Natürlich hoffe ich auf eine 2. Staffel! Das Ende lässt viele Fragen offen, wie ich
finde auch durchaus bewusst. Bin mir auch relativ sicher, dass wir auf weiteren Stoff hoffen können, sonst wäre das ganze Konzept des Animes für die Katz' gewesen. Ich bin ziemlich gespannt wie es weiter gehen könnte und lasse mich einfach mal überraschen.

Mein Fazit: ReZero sollte man auf jeden Fall mal gesehen haben! Man fühlt bei den Charakteren mit und der Drang weiterzusehen ist enorm. Das habe ich beispielsweise sehr selten noch bei Animes. Zwar ist die Spannung mal mehr oder weniger, aber fesselnd ist er allemal! Die 26 Episoden zu Schauen vergeht wie im Flug. Zwar kann ich ReZero noch lange nicht als Meisterwerk betiteln, aber ich freue mich unheimlich, wenn ein Anime einfach mal gut ist :D Da sollte man die (Hexen-)Kirche auch mal im Dorf lassen und nicht immer versuchen nach Fehlern zu suchen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




ChillerNoKiller
Nun dies ist mein erster Kommentar, ich werde nur ganz kurz ein paar positive und negative Eigenheiten der Serie durchleuchten. Ich habe die Serie noch nicht komplett geschaut, daher wage ich es auch nicht, ihn vollständig zu bewerten. Die Herangehensweise in der Story ist zu beginn recht schnell, der Hauptcharakter entwickelt sich im Laufe der Handlung, nur in den ersten 4 Folgen ist er noch von der Persönlichkeit wie zu Beginn. Seine Entwicklung finde ich eigentlich sehr interessant und die Idee dahinter ist auch gut nur, ist der Protagonist in meinen Augen etwas zu stereotypisch (klischeehaft), manchmal ist er meiner Meinung auch leicht retarded (idiotisch), in gewissen Maße ist dies auch nicht schlimm aber kombiniert mit anderen Eigenschaften, die ihn immer mehr zu einem klischeehaften Charakter machen ist es dann doch leicht störend. Die Serie kann sich für mich jedoch auf jeden Fall steigern, bis jetzt würde ich vielleicht ein Rateing von 7/10 geben.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!