Detail zu Hyakka Ryouran Samurai Girls (Animeserie/TV):

7.19/10 (2328 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Hyakka Ryouran Samurai Girls
Englischer Titel Samurai Girls
Deutscher Titel Samurai Girls
Japanischer Titel 百花繚乱 サムライガールズ
Synonym The Riot of Flowers: Samurai Girls
Genre
Action, Comedy, Ecchi, Fantasy, Harem, Historical, Martial-Art, Romance, School, Violence
Tags
Adaption Light Novel: Hyakka Ryōran Samurai Girls
PSK
SeasonStart: Herbst 2010
Ende: Herbst 2010
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de BlueNova
de Neo-Tokyo Fansubs
Industriejp ARMS (Studio)
de Amazon Video (Streamingdienst)
de Animax Deutschland (Streamingdienst)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de FilmConfect Home Entertainment (Publisher)
de maxdome (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Wir schreiben das 22. Jahr der Heisei-Periode. Japan wird von dem grausamen Tokugawa Shogunat regiert und ist mittlerweile ein vom Rest der Welt abgeschotteter Staat. Yukimura Sanada, die dem verfeindeten Clan der Toyotomi angehört, hat eine fürchterliche Vorahnung: Ein gigantischer Schatten, entsandt vom Tokugawa Shogunat, wird Japan heimsuchen und alles verdunkeln.

(Quelle: Amazon Video)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




DjEvolver
wundere mich schon ein bisschen das die Bewertungen allgemein nicht wesentlich schlechter ausfallen...

Die Story ist platt und hat nichts zu bieten
Die Charaktäre Stereotypisch bis unter die Decke

Das einzige was diese Serie zu bieten hat sind BRÜSTE und Pantyshots!
eigentlich ja gar nicht schlecht, für einen Ecchi-Fan wie mich...
aber dennoch hat er mich tierisch genervt.
permanent denkt man sich gleich passierts wieder und ja es passiert genau die stupide Handlung die man jeweils erwarten kann.
zB weiß man genau, gleich wird Kanetsugo irgendwo hervor springen, etwas sau dummes sagen dafür auf fresse kassieren...
und das wird auch in der 2. Staffel nicht besser!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein relativ typisches Harem+School-Werk, welches sich besonders in zwei Punkten von ähnlichen Vertretern dieser Art unterscheidet. Zum einen gibt es Besonderheiten im verwendeten Stil und zum anderen tatsächlich eine Story, welche für Harem-Animes schon ganz gut geworden ist.

Die Genre sind so, wie sie hier angegeben sind, alle vorhanden, mit Ausnahme von Martial-Arts. Ich finde nicht das es sich hier um einen Anime handelt, welcher besonders auf Kampfkünste eingeht.
Bei School muss man sich hier auch nicht das normale Highschool-Setting vorstellen, denn man sieht eigentlich weder Schüler, noch Unterricht noch ein typsiches Schulgebäude. Es wird einige erwähnt das es sich um eine Schule handelt, aber so genau wird damit nicht mehr gemacht.

Die Story ist relativ gut, behält man sich im Auge, was sonst bein einem Harem-Anime als Story verkauft werden soll. Das liegt wohl auch daran, das hier nicht mehr als die Hälfte der Folgen darauf verwendet werden muss, neue Mädchen an den Hauptdarsteller zu heften. Es wird sich mit einer doch recht überschaubaren Menge zufriedengegeben, was dafür sorgt, das Platz ist für Inhalt abseits von "romance".
Zwar wird die Geschichte nicht als Meisterwerk in Erinnerung bleiben, aber im Anbetracht der Umstände hat sie einen durchaus akzeptablen Verlauf, mit Entwicklung und Höhepunkt.

Was die Charaktere an sich betrifft, so sind diese leider etwas weniger gut geworden. Zwar leiden sie nicht ganz akut an der Haremskrankheit (nach einer Folge in die Versenkung verschwinden) aber in Sachen Entwicklung und Hintergrund ist es....sagen wir mal dünn ausgefallen. Ich denke, irgendwo musste man dann Kompromisse machen, wenn man all die Genre unterbringen möchte und dazu noch Story bieten wollte. Wenn die Folgenzeit um ist, dann ist sie um und die Personen mussten hier dann einfach machen, was verlangt wurde.

Was die Bilder betrifft, so wird hier ein etwas anderer Stil angewendet, welcher stellenweise an Tuschmalerei erinnert. Es ist jetzt kein vollkommen ausgefallenes Werk, aber auf jeden Fall anders als der Standard.
Beim Thema Ecchi wird sich hier nicht zurückgehalten, es hat den Anime jetzt aber auch nicht wirklich schlechter gemacht. Großartige Gewaltdarstellungen gibt es trotz Violence aber nicht.

Was die Musik betrifft, so kann ich hier nur die Durchschnittsnote 3 vergeben, weil es weder gut noch schlecht war.

Alles zusammen würde ich diesen Anime als eher unauffällig einordnen, mit Blick auf die Genreauswahl jedoch mit lobenswerten Ansätzen in Richtung Story. Kann man gucken, wenn einem der ewig gleiche Highschool+Harem+whatever Brei nichtmehr zusagt, aber Harem+Ecchi doch dabei sein soll.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Nykadi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also...

Hyakka Ryouran Samurai Girls war damals mein erster Anime den ich bewusst geschaut habe, wo ich wusste das es ein Anime ist. Für neu einsteiger ist dieser Anime rein gar nichts, dafür gibt es viel bessere für Neulinge.

Genre
Alles vorhanden was aufgelistet wurde. Es gibt viel Action, verdammt viele Ecchi Szenen, Harem kann man gar nicht übersehen, Es kommt einige male Comedy vor und über manches kann man mal lachen, Martial-Art hat hier was mit der Schwert kunst zu tun und Romance ist kommt auch oft vor.

Story
Naja... Wie soll ich sagen, es nichts besonderes. Es ist etwas zu Typisch für ein Ecchi Anime. Das einzige was man an der Story ernst nehmen kann ist das Ende. Am Anfang denken viele negativ und hören auf es sich an zu gucken und am Ende wird der Anime noch recht gut.

Animation/Bilder
Ich Persönlich bin zufrieden damit. Ich mag die Zeichnung, die Gesichter und Körper sind schön gezeichnet und die Brüste sehen nicht so hässlich aus. Die Kampf Szenen sehen auch sehr gut aus, vor allem der letzt Kampf. Leider sind die Kämpfe oftmals zu kurz.

Charaktere
Alles NoNames. Das Charakter design ist völlig in Ordnung. Leider steckt in den Charakteren null tiefe, die einzigen Charaktere die was tauben sind Jubei, Yoshihikow und Charles (Die Französin). Dennoch ist von jedem Charakter der Kampf Styl interessant.

Musik
Das Intro macht Stimmung aber ich kann es mir nicht immer geben. Das Ending ist jetzt nicht so mein Fall aber es beruhigt sehr. Die Musik allgemein in Kämpfen gefällt mir und außerhalb der kämpfe ist es etwas Asiatisch angepasst.

Im allgemeinen ist dieser Anime nichts Außergewöhnliches, wenn man einen guten Echhi/Harem Anime mit schönen Brüsten und guter Brust Physik haben will ist dieser Anime ganz gut. Ich bin der Meinung das dieser Anime noch zu den guten Ecchis gehört. Wenn man den Anime sich alleine an sieht denkt man doch schon an einigen Sachen nach aber wenn man ihn mit einen oder mehreren Freunden anguckt die auch Animes und Ecchi mögen und auch etwas Balla Balla im Kopf sind, macht es mit Freunden viel mehr Spaß.

Jeder hat einen Anime den man gerne schaut obwohl er nicht so atemberaubend ist. Genau das selbe ist gerade hier, ich mag diesen Anime obwohl er eigentlich nicht mehr als 5 bis 6 Sterne verdient. Ich gebe den Anime 5/10 Sternen um die Leser nicht zu verarschen, weil ich den Anime eigentlich mag.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TheFreddiK
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also, dann wollen wir mal:

Genre: Alles drin was draufsteht.

Story: Wirklich unterhaltsame Story, die man bis zum Ende verfolgt. Der Anfang ist recht klassisch, man sammelt erstmal die ersten Folgen lang ein Team an Leuten, bis es dann richtig losgeht. Auch entwickelt sich eine wirkliche Story erst die letzten 3-4 Folgen, vorher ist es eher ein Zusammenstellen kleinerer Ein-Folgen-Probleme mit etwas Story, aber das tut der Sache nicht weh.

Animation: Gewöhnungsbedürftiger Zeichenstil, der Anfangs etwas abschreckt, schnell aber in Fleisch und Blut übergeht und spätestens ab Folge drei nicht mehr auffällt. Detailverliebt, vor allem bei den Charakteren selbst.

Charaktere: Zu 5/5 hats nur ganz knapp nicht gereicht. Jeder Charakter hat seine persönliche Story, seine Hobbies, sein Tagwerk, seinen Platz. Alles harmoniert miteinander. Ein Funke mehr Background und es wären 5/5.

Musik: Kein Ohrwurmcharakter, aber es untermalt die Situation wunderbar. Was will man mehr?

Fazit: Super Anime, für Fans des Ecchi-Harem-Superpower-Mixes ein MUSS. Auch für andere ein durchaus amüsanter, abwechslungsreicher Anime, der einem den Ecchi-Anteil nicht immer so erbarmungslos um die Ohren haut wie andere Vertreter des Genres.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Nachtigaller10
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das ist der zweite Anime den ich geguckt habe und ich find ihn immernoch lustig.

Genre:
Wurden alle eingehalten und sind auch gut balanciert..

Story:
Unser süßer Muneakira kommt an die Tokogawa Akademi um das dortige Dojo zu besuchen. In diesem Dojo findet er 2 nackte Damen und zusätzlich auch später eine Polizistin. Irgendwann später kommt ein Mädchen Namens Yubei vom Himmel und küsst Muneakira und verwandelt sich in einen Meister Samurai. Und das ist der Anfang der Story und ganz ehrlich der Anime ist richtig lustig und hat eine gute Story also ich geb hier 5.

Animation/Bilder:
Ich mag den Comicstil nicht und mehr will ich dazu nicht sagen.

Charaktere:
Oh mann ich mag eigentlich alle außer die 15 Jährige Pissnelke und die Prinzessin. Da das 2 der 4 wichtigsten Hauptcharaktere sind muss ich dazu Meh sagen.

Musik:
Das Opening hat eine sehr gelungene und stimmungsvolle Musik. Das Ending ist hingegen eher ruhig aber das gefällt mir.

Dieser Anime war ok aber wirklich nicht mehr

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ikaros-loves-melons
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es war einer meiner ersten Animes,die ich geschaut habe!
Ich möchte obwohl es mehrere Jahre her ist,dass ich diesen Anime geschaut habe,dennoch eine Bewertung schreiben,da "Samurai Girls" meiner Meinung nach die meisten Kriterien in den Genres erfüllt.


Genre : War alles vorhanden obwohl es meist Ecchi war,an vielen Stellen etwas übertrieben,dennoch nicht störend aus meiner Sicht ;)


Story: Der Anime hätte mehr auf die Story eingehen können,da es aber wie in vielen Ecchi Animes der Fall ist,dass die Story etwas in den Hintergrund rückt,ist das dementsprechend nicht weiterhin tragisch.


Musik: An der Musik ist nichts auszusetzen,geschmacksache halt :P


Animation/Bilder : War einfach toll,hebt sicht von den meisten Zeichenstielen deutlich ab und ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig.


Charaktere: Mir hat besonders Jubey gefallen,da ich sie einfach niedlich finde und sie einen desöffteren (Vorallem in Staffel 2) zum Lachen bringt.Die meisten Charaktere sind aber nicht sonderbar herausgestochen,da es alles irgendwie irgendwo schonmal gegeben hat,dennoch 4/5 (dem Genre entsprechend)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




AlexMagnus
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Also mal ehrlich, soviel fremdgeschämt wie bei diesem Anime hab ich glaube ich mich noch nie wie ... BEI DIESEM! XD Und die Animationen schauen aus als wurde Marvel Vater von einer Animeserie aus Asien. Mit dem wohl krassesten Start eines Animes den ich je gesehen habe nur um die Spannung gleich wieder zu zerlegen xD
Das und mehr gibts bei der Einteilung.

Genre:
DA ist definitiv alles richtig. Wobei der Etcchi teils etwas seeehr stark vertreten ist. Kann man nichts machen, aber dadurch entstehen einfach die weirdesten Situationen. 5/5 scheint hier kein Fehler zu sein.

Story:
Wie immer die große Frage: Welche Story? Im Grunde tut unser lieber Muneakira ja nichts anderes als alle möglichen Frauen in übergroßbrüstige Supersamurai verwandeln (Ausnahmen gibts ja, gell Yukimura?). Die aber alle zusammen recht badass sind. Der Feind ist anfangs noch eher unklar, wird aber schnell ersichtlich: Und zwar der große Bruder von Sen-himesama. Was der Kerl will? Das lass ich euch mal rausfinden. Die Handlung ist jetzt nicht so packend, also muss sich die Bewertung mit ner 3/5 zufriedengeben.

Animation/Bilder:
Wenn man Marvel mit einem Anime zusammenfügt, kommt genau die Animation dieses Animes raus, die wahrlich einzigartig ist. Es hat einen eigenen unverkenntlichen Stil, genau wie "Machine-doll wa kizutsukanai" (SCHLEICHWERBUNG!). Also ich war echt geflasht von diesem Zeichenstil, was den Altjapanischen Flair super rüberbringt (obwohl das ganze Laut Autor im Jahr 2002 spielen soll XD). Und... uiiiii... da wurde die 5/5 Bewertung auch im Flash dagelassen. Und jetzt: TO THE CHARAKTERCAVE!

Charaktere:
Nun ja... Ich muss sagen, die Art von Charakteren die dieser Anime mehr als genug in der Kammer hat, sind eindeutig die Tsundere! Die einzige die mir, so blöd es jetzt wirklich klingt, am vernünftigsten rüberkommt, ist Jubei. Sie hat keine Sorgen, ist etwas dämlich, aber:
1. Aufrichtig wie keine zweite und sorgt sich wie die jüngere Schwester um alles und jede.
2. SIE IST EIN -zensiert- ÜBERPOWERED SUPERNINJA MIT 2 SCHWARZENERGIEGELANDENEN SUPERKATANAS DER HÖLLE!
Muneakira ist auch etwas... weird. Er ist in den ersten 2 Folgen richtig cool, verliert aber anscheinend den hochgepriesenen Pfad der Samurai bei den Frauen (DAS wundert mich jetzt ABER SEEEEHR!).
Und es werden immer mehr Irre... Ich frage mich wie das bei der zweiten Staffel ausschauen wird, auf die ich mich auch bald stürzen werden. Also, ich mag die Leute, auch wenn sie teils selten dämlich sind ^^.
Auch ist mir der General Yoshimura teils sehr sympatsich, und teils muss ich ihn hassen xD
4/5 find ich gut, da mich teils die Tsundereausbrüche von Sen und Yukimura mehr als auf den Zeiger gehen.

Musik:
Mag ich :D. Das Opening gefällt mir sehr gut und ist wirklich nett animiert. Das Ending hab ich immer ausgelassen weil ich mir gleich die nächste Folge angeschauen hab (Bester Kommentator ever). Also lass ich das mal hier in der Bewertung aus^^

FAZIT:
Jaaaa, große Brüste, brutale höllentanzende Samurai, Tentakelmonster Dinger, what the hell? Ein etwas schräger Anime, aber um ehrlich zu sein: Wäre das Tokugawashogunat 1848 nicht gefallen, traue ich mir es schon zu zu sagen, das ich mir das schon so vorstellen könnte wie es in "Great Japan" ausschauen könnte. Für die nicht Etchhi Piraten eher Durchschnittlich, für alle anderen mehr als "Sehenswert".
So, ich nehm jetzt dieses Höllentodessamuraischwert und geh Sushi
schneiden! Das wars von mir, jetzt seit ihr dran,
Euer AlexMagnus.

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [11]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Legdrasil
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime ist schon sehr speziell, sowohl vom Stil her als auch vom Setting und alles.

Die Genrebeschriebung ist bereits minimal irreführend, da auch SciFi Elemente im Anime enthalten sind, genauso ist es schwierig eine klare Romance auszumachen, weshalb die Genrebeschreibung leicht seltsam anmutet. Die übrigen Genre passen soweit.

Die Story ist ein großer Knackpunkt. Teilweise ist sie unschlagbar gut, bietet interessante Fäden und Tiefe, und dann driftet sie aber gleichzeitig wieder ins lächerliche und nimmt sich zu sehr ernst, so dass sie an Glaubwürdigkeit verliert. Das Setting verspricht so viel, aber leider wird nur sehr wenig davon eingehalten. Schade eigentlich, da der Anime sehr viel Potenzial hatte.

Die Animation ist sehr interessant, wenn auch nicht perfekt umgesetzt. Sehr gut an manchen Stellen, doch teilweise wirkt sie etwas befremdlich, was aber wiederum zu dem leichten SciFi Charakter passen würde.

Die Charas sind leider alle sehr stereotypenlastig. Vom weis Gott wie gutmütigen Protagonisten bis zu allen typischen Haremfrauen ist alles dabei, doch manchmal wirkt es zu ernst als das man es ernst nehmen könnte was die Charas von sich geben. Speziell die Antagonistin hat mich gestört.

Der SPundtrack hingegen lässt sich wieder als sehr solide beschreiben. Kein mittelmößiger, aber auch kein besonders überragender.

Fazit: Ein Anime mit sehr viel Potenzial, dass aber auf grund total übertriebener Comedy und teils unpassenden Aktionen der Charas komplett verschenkt wurde. Auf der einen Seite mutet er genial an, auf der anderen einfach nur schlecht. Aber am besten macht man sich selbst ein Bild davon.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




AliceNoWonder
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bin jetzt durch mit den Anime und muss sagen, dass er am Ende besser wurde. Die letzten drei oder vier Folgen waren wirklich Interessant. Das war das beste an den ganzen Anime. Was davor passiert finde ich einfach nur Schwachsinn. Es sind alle sehr Klischeehafte Charaktere. Darüber konnte ich auch nicht lachen, über die Witze, die zu sehen waren. Ich bin ganz froh, dass ich nebenbei was gemacht habe. Auch der Kerl ist wirklich ein typischer Harem Charakter. Er versteht es einfach nicht, dass ein paar Ladys in ihn verliebt sind, obwohl die Andeutungen zu offensichtlich sind.
Wie gesagt lachen konnte ich darüber auch nicht. Die Story ist ziemlich dünn. Erst am Ende nimmt sie wirklich richtig fahrt auf. Wobei das auch ein bisschen zu vorhersehbar ist. Das Ende hat mir jedoch ganz gut gefallen. Die reden eine Menge von Moral, was einen zum Nachdenken anregt und Traurig ist es auch ziemlich. Ich finde der Anime hätte besser sein können, wenn es nicht diesen Schwachsinn über die Hälfte gab. Wenn der Anime so ernst wie am Ende gewesen wäre, die ganze Zeit dann wäre der sicher besser gewesen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kazane-Hiyori
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einer der 3 ersten Animes die ich gesehen habe und ich war schon damals von dem Stil gefesselt.

-Story ist super auch wenn man sich alles schnell erdenken kann
-Animationen sind einfach der Wahnsinn. Was die Anis angeht kenne ich keinen der so schöne Bilder hat oder nur herankommt an Samurai Girls. In dieser Richtung ist er einzigartig.
-Zu den Chars hätte ich mir etwas mehr Infos gewünscht aber es ist dennoch ausreichend
-die Musik ist super mehr kann ich nicht sagen

Auch hier kann ich nur einen Vergleich anstellen auch wenn ich in diesem hier den Anime etwas runterziehe:
Wer Ikki Tousen, Kämpfer oder ähnliche Serien mag sollte Samurai Girls gesehen haben, ansonsten in die Ecke stellen und schämen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden