Detail zu Boku dake ga Inai Machi (Animeserie):

9.15/10 (5849 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Boku dake ga Inai Machi
Englischer Titel Erased
Deutscher Titel Die Stadt, in der es mich nicht gibt
Japanischer Titel 僕だけがいない街
Synonym The Town Where Only I am Missing
Synonym BokuMachi
Synonym The Town Only I Don't Live In
Genre Drama Mystery Psychological Romance School Seinen Superpower
Tags Tags anzeigen
Adaption Boku dake ga Inai Machi (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2016
Ende: Winter 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Kawaii Studios
Industriede Peppermint Anime (Publisher)
jp LAWSON (Producer)
jp Kyoraku Industrial Holdings Co.,Ltd. (Producer)
jp Kansai Telecasting Corporation (TV-Sender)
jp Kadokawa Shoten (Producer)
jp Fuji Television Network, Inc. (TV-Sender)
jp Dentsu (Producer)
jp DAX Production (Producer)
en Daisuki EN (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Azeta Pictures (Studio)
jp AXsiZ (Studio)
jp Asahi Production (Studio)
jp Artland (Studio)
en Aniplex of America (Publisher)
jp Aniplex (Plattenlabel)
en Anime Limited (Publisher)
de Animax Deutschland (Streamingdienst)
de AKIBA PASS (Streamingdienst)
jp A.P.P.P. (Studio)
jp A-Real (Studio)
jp A-1 Pictures (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Satoru Fujinuma hat eine besondere Gabe: Wenn Menschen in seiner Umgebung etwas schlimmes passiert, springt er in der Zeit zurück und versucht dieses Unglück zu verhindern. Leider hat er seine Sprünge jedoch nicht unter Kontrolle und ist seiner Gabe somit in gewisser Weise ausgeliefert. Als seine Mutter umgebracht wird und ihn sein nächster Sprung nicht nur ein paar Minuten in die Vergangenheit versetzt, sondern gleich mehrere Jahre, gerät sein Leben mehr und mehr außer Kontrolle. Kann Satoru durch das Verhindern von Entführungen und Morden im Jahr 1988 seine eigene Zukunft beeinflussen…?

(Quelle: Akiba Pass)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
9 Erased – peppermint veröffentlicht erstes Volume im kommenden März
von Zeruel in Anime- und Manga-News in Deutschland
5650 12.01.2017 11:39 von Hammerzirkel
9 Boku dake ga Inai Machi (Erased) – Manga endet im März!
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
5942 24.07.2016 17:39 von Yuzo
8 Boku dake ga Inai Machi Re – Spin-off endet im November
von Puraido in Anime- und Manga-News
4810 29.03.2016 11:05 von PainTendo
10 Boku dake ga Inai Machi – Informationen zum Ende des Animes
von Moeface in Archiv: Newsecke
17419 06.12.2015 17:28 von Sassi1710
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Baseult
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime mal in der etwas anderen Art.
Der Anime hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Re:Zero und Charlotte.

Ein Junge mit einer besonderen Fähigkeit, der die Vergangenheit verändert um in eine bessere Zukunft zu kommen.

Von Anfang an, bis zum Ende ein absoluter Cliffhanger bei dem man immer weiterschauen möchte.
Es gibt ab und zu mal Szenen die etwas Langweilig und unnötig sind, über die man aber gut hinwegschauen kann.

Wer auf Drama/Kindheitszeugs?/Zeitreisen/Action und ein bisschen Romance steht, ist hier genau richtig :D.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Coasterfreak96
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Boku dake ga Inai Machi war ein mal etwas anderer Anime, den ich geschaut habe. Meine Lieblingsgenres Comedy und Romance müssen im Normalfall eigentlich in allen meiner Animes zumindest zum Teil vorhanden sein. Doch dieser interessierte mich einfach von der Story her. Die Bewertung bezieht sich auf diese Anime-Staffel.

Genre (4,5/5):

Wie oben schon erwähnt, hat der Anime nicht zwingend meine Lieblingsgenrekombination. Doch das machte hier nichts aus, denn die anderen Genres wurden super erfüllt. Ganz gelegentlich gibt es sogar mal eine Szene zum Schmunzeln.
Doch im Allgemeinen sind hier die Genres Drama, Psychological und Mystery das, was den Anime ausmachen.
Romance ist vorhanden, aber hier ein Nebengenre. Freunde von Romance wie ich könnten enttäuscht sein, es war auch eher nicht so gut umgesetzt, aber es war schon in Ordnung.

Story (5/5):

Spannend, dramatisch, abwechslungsreich, mit zum Teil unerwarteten Wendepunkten gespickt - die Story des Animes gibt so einiges her. Zu sehr kann ich nicht ins Detail gehen, man spoilert zu leicht etwas. Es geht schon direkt in der 1.Folge ziemlich heftig und schockierend los, es wird nicht lange gefackelt.
Mehr als die Story in der Beschreibung möchte ich da eigentlich nicht nennen. Auf jeden Fall ist ihr Verlauf sehr mitreißend und zwingt einen ständig zum Weiterschauen. Man wird oft schockiert sein über die schrecklichen Dinge, die hier passieren. Menschen mit schwachen Nerven sollten die Finger von diesem Anime lassen. Doch es gibt auch immer mal wieder richtig schöne und herzerwärmende Momente. Das kann Leute, die schnell zu Tränen neigen, zu der Nutzung vieler Taschentücher bringen. Ich gehöre zwar nicht dazu, dennoch könnt ihr euch sicher sein, dass der Anime mein Herz oft zum Rasen gebracht hat. Sei es vor Schock bzw Entsetzen über das Gesehene oder Wärme durch die sehr einfühlsamen und emotionalen Momente.

Animation (3,5/5):

Von mehreren erwähnt für mich so ziemlich die einzig nennenswerte leichte Schwäche des Animes. Die Charaktere sehen zum Teil ein wenig komisch aus. Dafür sind ein paar Effekte sehr gut geworden, was die durchschnittliche Charakterzeichnung wieder etwas wettmachen kann.

Charaktere (4,5/5):

Viele interessante Charaktere, die klasse zu der super spannenden Story passen.

Der Protagonist Satoru ist anfangs noch so ein bisschen ein Außenseiter-Typ, verändert sich jedoch stark während des Animes. Er hat einige interessante Gedankengänge und ist auch ziemlich clever. Durch die Altersdiskrepanz seiner Gedanken und seines Körpers gibt es tatsächlich auch mal gelegentlich eine Szene zum Schmunzeln.

Satorus Mutter kommt anfangs noch ziemlich komisch herüber. Im Folgenden hat sie mich aber einfach nur noch beeindruckt und ihre Handlungen und ihre Art fand ich sehr herzerwärmend. Gerade zum Ende hin werdet ihr vielleicht verstehen, warum ich zu diesem Fazit bei ihr gekommen bin.

Airis Rolle scheint wirklich mehr eine Supporterrolle zu sein. Doch so ganz stimmt das auch wieder nicht. Leider erfährt man über sie nicht wirklich viel.

Kayo war auch sehr interessant und gerade in Bezug auf sie gab es viele schockierende Szenen. Was sie alles durchmachen muss, ist zum Teil echt grausam mit anzusehen und da fragt man sich, warum es solche Menschen gibt. Auch wenn etwas später zumindest ein leichter Erklärungsansatz geboten wird.

Insgesamt tolle Charaktere, die sich klasse in die Handlung mit eingliedern.

Musik (4,5/5):

Sowohl das Intro als auch das Outro haben mir insgesamt ziemlich gut gefallen.


Fazit:

Ein super spannender und fesselnder Anime mit tollen Charakteren! Da kann ich es auch nachsehen, dass meine Lieblingsgenres Comedy und Romance hier klar im Hintergrund sind. Die spannende, abwechslungsreiche Handlung und die vielen Momente, die Herzrasen auslösen, machen den Anime äußerst sehenswert. Hätte der Anime noch eine tolle Romance, hätte ich wohl 10 Sterne gegeben. So komme ich gesamt auf 9,5/10 Sterne und in ganzen 9.
Viel Spaß beim Schauen, es lohnt sich! :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kektus69
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Boku dake ga Inai Machi, oder auch Erased, ist ein unglaubliches Meisterwerk, welches ich so noch nicht gesehen habe! War mein erster Anime mit dem Fokusthema Zeitreise und einfach die packendste Geschichte, die Ich kenne!

Anschau-Hinweis
Die Serie ist eine 12 Episoden (etwa je 23Minuten) lange Adaption der ursprünglichen Mangaserie.

Story
Ich will wirklich nicht viel verraten, da sie zu gut ist, um sie richtig nacherzählen zu können!
Unser Protagonist Satoru Fujinuma hat die besondere Gabe, einen blau leuchtenden Schmetterling zu sehen, bevor etwas Schreckliches in seiner Umgebung passiert. Dieser ist das Zeichen, das es jeden Augenblick für einige Minuten in die Vergangenheit reist und die einmalige Chance bekommt, dies zu verhindern!
Nur als etwas in direkt betreffendes geschieht, wird dieser Zeitsprung noch ungewöhnlicher... und befördert in 18 Jahre in die Vergangenheit!

Genre
Alle Genre sind erfüllt, der Fokus liegt jedoch auf Drama und Psychological. Die Serie ist sehr ernst, unglaublich spannend und schafft es dennoch, einige witzige Nebenbemerkungen reinzubauen.

Animationen
Dies wäre die Schwäche des Anime. Es gibt momente, da misshandeln die Macher uns Zuschauer mit obstrusen Arten (Formen von Charakteren... ich meine allein die Lippen der Mutter ... WTF?!).
Und im nächsten Moment spielen sie mit Farben und detailierten Szenerien wie ein Picasso der Filmtechnik!
Vieleicht ist das Absicht, aber... es hat mir gut gefallen!

Charaktere
Wir erfahren von einer gewaltigen Palette an Menschen aus Satorus leben. Jeder, egal ob Haupt- oder Nebencharakter, bringt einen Mehrwert für die Geschichte. Allerdings ist auch nur die kleinste Erwähnung von Details ein Spoiler. Mehr erfahrt ich nicht von mir.

Musik
Die Musik ist in jeder Situation sehr stimmig. Das Intro hat sich als teuflischer Ohrwurm in mein Gehirn eingenisstet: Obwohl ich kein einziges Wort verstehe, summe ich sie heute noch... und geskipt wurde es bei keiner einzigen Folge. Respekt!

Fazit
Meisterwerk. Punkt! Allein die Story ist so einzigartig umgesetzt, das es sich für sie alleine Lohnt, diese Serie zu schauen.
Worauf wartet ihr eigentlich noch?!?

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




JanOle
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
ERASED handelt von einem jungen Mann names Satorou, der hin und wieder um 1 bis 5 Minuten in die Vergangenheit "springt" um anschließend die Möglichkeit zu bekommen, ein Unglück zu verhindern.

Soweit, so episch...

Bis er durch einen Sprung um 18 Jahre in die Vergangenheit geworfen wird. Es galt also ein Ereignis zu verhindern, das am Ende einer Kette von Ereignissen ist, welche ganze 18 Jahre zurückgehen.


Die Story hatte leichte Parallelen mit "Steins;Gate", mit dem großen Unterschied, das in Steins;Gate deutlich mehr durch die Zeit gesprungen wird. Ereignisse, die unabhängig betrachtet keinen Zusammenhang haben, hängen bei genauer Betrachtung doch irgendwie zusammen.
Man bekommt auch ein bisschen das Gefühl von "Das Universum will Person X tot sehen", was in Steins;Gate ein wichtiger Faktor war.

Spoiler!
ERASED bleibt die meiste Zeit über sehr spannend, der Mörder, den Satorou fieberhaft sucht, wird erst in Folge 11 aufgedeckt und ist ehrlich gesagt eine der letzten Personen, die man verdächtigen wird. Satorou und seine Freunde, welche er teilweise nicht voll aufklären kann, ermitteln in bester Detektiv Conan Manier und versuchen dem Täter auf die Spur zu kommen.


Die Tatsache, das ein 29-Jähriger im Körper eines 10/11-Jährigen steckt, sorgt für einige amüsante Situationen...

"Sie ist echt süß............... ALTER SPINNST DU!? DU BIST 29 UND SIE IST 11!!!"

Und Satorous Mutter... Ja, die Frau ist DEFINITIV eine Hexe!! Ist jetzt nicht Story-relevant, aber die Frau ist ganz klar eine Hexe!!

Wirklich eine der besten Animes, die ich seit langem gesehen habe!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




BoneDog
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Boku dake ga Inai Machi oder auch Erased: Die Stadt in der es mich nicht gibt ist ein 12 Folgen langer Anime mit einer Wunderbaren Story.

Genre: Drama Mystery Psychological Romance School Seinen Superpower
Ist definitv alles vorhanden, wobei Romance hier nicht das Hauptgenre ist.

Story:
Unglaublich tolle Geschichte, ich habe den Anime ohne reviews oder die kurzbeschreibung angefangen und wurde überrumpelt mit einem riesigen Klecks Story und Charakterliebe. Gerade dafür das der Anime "nur" 12 Folgen hat, hat man hier eine Super Abgeschlossene Story. Der Handlusstrang ist ebenfalls sehr gut gemacht und nichts hat sich wirklich hingerotzt oder langgezogen angefühlt.

Animation/Bilder: Echt super animationen und der Style ist ebenfalls echt gut.

Charaktere: Ein Super pool an Charaktern bietet einem Erased, ein gut durchdachter Hauptcharaker mit nachvollziehbaren aktionen, ein super cast an freunden die ebenfalls eine Charaktertiefe beziehen und auch die nebencharaktere haben Charaktereigentschaften die sie wie wirkliche Menschen wirken lassen.

Musik: Wie immer geschmackssache, mir hat sie gefallen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




AnimeQueens
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime ist wirklich ein absolutes Meisterwerk!
Kein einziger Anime hat mich bis jetzt so gefesselt und als sagen lassen "Noch eine Folge!". Ich konnte nicht mehr aufhören. Die Charakter und Story, einfach alles war perfekt. Man fiebert einfach direkt mit und jedes Ende einer Folge hatte einen Cliffhänger. Es ging nicht anders als diesen Anime sich direkt an einem Stück anzusehen. Für jeden ein Muss der Drama und Krimis mag. Diese verschiedenen Genres sind sehr gut gewählt und ergänzen sich super. Ich meine auch wenn man nicht auf Krimis steht sollte man sich Ihn anschauen. Aufjedenfall hatte ich sehr viel Spaß dabei und habe richtig mitgefiebert.

Also schaut ihn euch an! :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




sternschnuppe83
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein fantastischer Anime in jedweder Hinsicht!

Die Story ist sehr gut nachvollziehbar, hat viele Wendungen und durch das mitraten und mitfiebern wird sie fast schon lebendig!

Es handelt sich um keine oberflächliche Angelegenheit wie "die große Liebe zu erobern" oder "die Welt zu retten" sondern um das Verhindern einer sehr realen Handlung.

Es wird nichts verschönert oder verkitscht* und man leidet sehr mit, vor allem da drei der Hauptcharaktere Kinder sind. Die Charaktere sind sehr gut gelungen in personeller und animierter Hinsicht !

Jede Episode hat einen Cliffhanger der dazu führt, dass man die Serie an einem Tag schauen will!

*
Spoiler!
vor allem die Misshandlung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Suigintwoo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der erste Anime den ich bisher gesehen habe der eine gute Storieline die sich in der vergangeheit des Animes selbst befasst.

Ich bin ein Fan vom Genre und schaue mir weitere Anime der art an,
Die Animationen haben mir sehr gefallen so wie die Charaktere die vorkommen und eine Rolle spielen.

Leider gibt es eine sache die mich SEHR stört auch wenn es eigentlich klein ist bis auf ich davon ab folge 6 mitbekommen habe beim schauen das ein Sausen im ending zu hören war wovon ich immer etwas kopfweh bekommen habe und das schon wirklich nicht normal ist..

Dennoch Lohnt es sich ihn zu schauen auch wenn sehr viele sagen das Ende soll nicht so gut sein, ich Persönlich mag es und finde es recht gut dafür das ich von diesem Studio durch eine zuverlässige Qualle weis das sie nicht dafür bekannt sind ein gutes ende bei animes zu schreiben (dafür aber gute Stories!).

Meine Meinung zu "Boku dake ga Inai Machi" oder auch "Erased".

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




RoninStan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also jetzt Gebe ich mal mein Senf dazu ab, Einer der Animes Wo ich Unbedingt was daszu sagen will Einfach Top

Genre:
Alles Vorhanden ;)

Story:
Sehr Mitreisend und Spannend Für die kleinen Sherloks unter uns, Viele Retzel Wer was wo war, und sehr Interessante Geschickte, muss ich zugeben regt sehr zum nachdenken auf,
ich Bin Überrascht das es so Gut wurde hatte es mir Viel schlechter Ausgemalt und bin Positiv Überrascht, So einen Anime wie diesen hier Findet man nur selten.

Bild/Animation:
Nicht zu alt und Nicht zu neu mordern schön und mit Viel liebe zum Detail.

Charaktere:
Sehr Überzegend praktisch Lebendig, und paar merkwürdig und Undurchschaubar.

Musik:
Fand ich im großen ganzen Top Nur Bsl zu laut an manchen Stellen aber sonnst Top.

(Wenn du es noch nicht angeschaut hast dann geh nicht auf Spoiler)
Spoiler!
ich Wusste es ab der 3 oder 5 Episode das es Der Lehrer ist, er war sehr Merkwürdig und Viel zu Freundlich aber den haben die echt Super gemacht, eine sache zum nachdenken, vertraut nicht jedem menschen nur weil er auf einem hohen Posten sitzt

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Pandoralight
Der Zuschauer beobachtet einen gescheiterten jungen Erwachsen, der die Fähigkeit hat tödliche Unfälle in seinem unmittelbaren Umkreis zu verhindern. Doch als plötzlich ein Familienangehöriger stirbt bekommt der Protagonist einen so großen Schock, dass er nicht nur wenige Minuten in die Vergangenheit reißt sondern als Kind aufwacht wo alles Unglück begann. Eine sehr schöne Geschichte entwickelt sich, vor allem da der Protagonist mit dem Verstand eines Erwachsenen im Körper eines Kindes ist. Viele Dinge entwickeln sich anders, doch schafft er es seine Freunde zu retten? Anschauen lohnt sich. Top Titel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!