Detail zu Omoi, Omoware, Furi, Furare (Mangaserie):

7.64/10 (25 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Omoi, Omoware, Furi, Furare
Deutscher Titel Miracles of Love
Japanischer Titel 思い、思われ、ふり、ふられ; 恋途未卜
Genre
Comedy, Drama, Romance, School, Shoujo, Slice of Life
Tags
Adaption Keine Angabe
PSK Keine Altersbeschränkung ausgewählt.
SeasonStart: Frühling 2015
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Chibi Manga
Industriede Tokyopop Deutschland (Publisher)
jp Shueisha (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die verträumte Yuna und die realistische Akari könnten unterschiedlicher nicht sein – und trotzdem freunden sie sich schnell miteinander an! Vor allem beim Thema Liebe haben sie grundsätzlich verschiedene Ansichten. Yuna verliebt sich auf den ersten Blick in Akaris attraktiven Bruder Rio, von dem Akari ihr allerdings abrät. Sie soll es doch aus Vernunft lieber mit ihrem Sandkastenfreund Kazuomi versuchen. Aber hat Akari wirklich nur Yunas Bestes im Sinn …?

(Quelle: Tokyopop)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Autor & Zeichner
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 Miracles of Love – Romance-Manga von Io Sakisaka erhält Anime-Film
von Kaira in Anime- und Manga-News
966 26.04.2019 00:40 von Kaira
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere

Das aktuelle Werk von Sakisaka Io (Ao Haru Ride, Strube Edge ...) wird seit 2015 im "Bessatsu Margaret (Shueisha)" Magazin veröffentlich und umfasst mittlerweile über drei Bände.


~ + ~

Die Hauptprotagonistin Ishihara Yuna ist sehr schüchtern, besitzt kein Selbstbewusstsein und hat eine absolut naive Vorstellung von der Liebe. Durch verschiedene Umstände samt Zufälle, lernt diese ihre neue Nachbarin Yamamoto Akari kennen, welch eine fast komplett gegenteilige Persönlichkeit besitzt.

Akari ist sehr aufgeschlossen, scheint einfach mit jedem klar zu kommen und dazu besitzt sie noch eine ganz besondere Anziehungskraft. Diese sorgt aber gleichzeitig für viele Gerüchte und Missverständnisse um sie herum, die Akari zwar verletzten, was sie aber zu verbergen weis.

Daneben steht ihr angeheirateter Bruder Rio, welcher für Yuna wie der Prinz aus ihrem Märchenbuch aussieht. Allerdings ist die Persönlichkeit des Mädchenschwarms ganz und gar nicht prinzenhaft, weswegen sich Akari um ihre neue Freundin viele Gedanken macht.

Sie würde Yuna lieber mit deren Kindheitsfreund Inui Kazuomi zusammen sehen, der diese zwar auch nicht als Option betrachtet, doch bei welchem der Herzensbruch bei weitem nicht so wahrscheinlich wäre!


So startet der neue Komplex von Sakisaka Io, wobei mir aktuell viel zu viele Klischees vorhanden sind! Mal schaun wie sich der Plot entwickelt, da man eigentlich anderes von der Mangaka kennt ...


~ + ~

Hat man eines ihrer Werke vorher in der Hand gehabt, erkennt man den Zeichenstil von von Sakisaka Io sofort. Auffällig sind die sehr runden Augen und Gesichtszüge, sowie die Gestaltung der Frisuren und Kleidungsstücke. Schade sind die geringen Variationen der Protagonisten, sowie das eigentlich gleiche Charakterdesign, im Vergleich zu ihren früheren Werken. Alles sehr einfach zu verfolgen und vor allem die Emotionen spielen wie immer eine sehr große Rolle, die auch realistisch, bei jedem etwas anderes in Erscheinung treten.

Charakterlich erhält man einen guten Überblick, durch viele Blickwechsel und einen gleichmäßig, verlaufenden Plot, welcher viel parallel erzählt aber man nie überfordert wird. Jeder Protagonist hat hier wieder sein Päckchen zu tragen, wobei man hier sehr früh ahnt, worauf alles hinaus laufen wird, was zwar durch zahlreiche Optionen in Frage gestellt wird, aber trotzdem nie wirklich abweicht. Aktuell vermisst man noch die große überraschende Wendung oder ähnliches.


Aktuell ist mir alles noch viel zu Klischeehaft!


Stand: Am Lesen (35)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden