Detail zu Paradise Kiss (Animeserie/TV):

7.84/10 (705 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Paradise Kiss
Englischer Titel ParaKiss
Deutscher Titel Paradise Kiss
Japanischer Titel パラダイス・キス
Synonym PKiss
Genre
Comedy, Drama, Josei, Romance, School, Slice of Life
Tags
Adaption Paradise Kiss (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2005
Ende: Herbst 2005
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Madhouse (Studio)
de Nipponart (Publisher)
de Panini (Publisher)
en Geneon Entertainment Inc. USA (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
jp A.P.P.P. (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Yukari ist ein attraktives Highschool-Girl, das ein Leben ganz im Sinne ihrer Eltern führt: Sie besucht eine Elite-Schule, ist heimlich in einen Jungen verliebt und hat eine strenge Mutter. Ihr vorgezeichneter Lebenspfad wird allerdings in Frage gestellt, als sie eine Gruppe junger Modedesign-Studenten kennenlernt, die sie als das perfekte Model ihrer Collection „Paradise Kiss“ erachten. Sie soll das Kleid präsentieren, das die Studenten für die Modenschau der Uni-Party kreieren. Nachdem Yukari ihre neuen Freunde besser kennenlernt, begreift sie schnell, dass die Studenten ihrer Arbeit mit einer Passion nachgehen, die sie selbst bei sich vermisst und sie dazu veranlasst, ihre eigene Lebensweise zu hinterfragen…

(Quelle: Nipponart)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Original creator
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Primulaveris
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich muss sagen das dieser Anime mich mit gerissen hat, ich aber auch einen Klos im Hals hatte und jetzt sogar mit fragen sitze.
Spoiler!
So zum Beispiel ist nicht geklärt wer jetzt der Mann ist den sie Heiratet, auch wenn es nicht George zu sein scheint und wie das mit George und Isabella weiter geht.
Aber wahrscheinlich war das gewünscht damit man, wenn sie möchte, immer noch den Anime verlängern kann und wenn nicht, man platz zum nachdenken hat.

Die Story war gut, sie war nicht das 0815-Romance-Klische, sondern irgendwie real und unvorhersehbar. Es gab wunderschöne Momente aber auch Momente welche einem ein Schlag ins Gesicht verpasst haben, was das ganze noch viel realer machte. Trotzdem war eine Atmosphäre von Fantasie als unterton vorhanden. Nur die anfänge der Folgen waren irgendwie komisch und hatten, abgesehen von zwei mal, nichts mit der Story zu tun. Daher und weil mir zu viele offenen fragen geblieben sind: 3/5 Sternen

Die Animationen erinnerten mich an die von Ghibli, auch wenn sie nicht das gleiche waren. Aber dadurch war es schön um an zu sehen und hatte den vorher schon angesprochenen Unterton der Fantasie durch die gesamte Geschichte gezogen. Natürlich waren die Kleider hübsch, aber auch die Straßen oder der Eingang zum Studio war detailliert, aber nicht überwältigend gemacht. 4/5 Sternen weil sie zwar schön war, mich aber nicht wirklich umgehauen hat und ich den Anime stoppen wollte für das schöne Bild.

Die Charaktere hatten Züge der Klisches, trotzdem waren sie aber eigen und für sich, etwas was die Realität betont hat und die Handlung unvorhersehbarer machte. 5/5 Sternen weil alles drinnen war aber einem nicht erschlagen hat.

Musikalisch war es nicht mein Stil, es passte aber trotzdem zu dem Anime und störte nicht, eher im Gegenteil. Es untermalte die Szenen und es wurde nicht gescheut die Musik weg zu lassen. Daher 3/5 Sternchen.

Das macht zusammen 15 : 20 = 0,6666....

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




XxCanaxX
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Als erstes hatte ich den Anime abgebrochen nach der 2. Folge. Er hat mich einfach nicht angesprochen, doch da ein anderes Werk der gleichen Macherin mein Liebster Anime ist, habe ich dann bald weitergeschaut.

STORY

Ich fand den Anfang etwas, ich weis nicht wie ich es ausdrücken soll, langweilig? Auf jeden Fall habe ich die Geschichte im Laufe der 12 Folgen wirklich lieb gewonnen. Ich fand irgendwie hat alles gepasst.

ANIMATION

Ich mochte die Animationen irgendwie sehr gerne, aber manchmal auch nicht. Ich fand zu dem Anime hätte ein etwas anderer Stil besser gepasst aber auch so bin ich glücklich ihn gesehen zu haben.

CHARAKTERE

Ich mag eigentlich alle. Sie sind alle so perfekt und gleichzeitig unperfekt.

MUSIK

Ich habe darauf nicht besondes geachtet, aber den Openingsong sowie das Video fand ich echt toll

ALLES IN ALLEM

Ich denke das man den Anime eine Chance geben sollte, er ist wirklich super gelungen und wirklich sehenswert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




AngelX-Tencel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich kann einige Kommentare nur zustimmen. Es ist ein Anime aus real life und auch wie ein Traum. Das Ende ist wie das wirklich Leben. Die Story dorthin nachvollziehbar und wie aus dem echten Leben. Die Entwicklungen die die Personen gemacht haben war wie in echt. Manches hätte gern vertiefter sein können. Doch blieb auch nichts unbeantwortet. Ausser
Spoiler!
wer ihr Mann nun wirklich am Schluss ist. Ahnen kann ich es schon, aber mit Sicherheit weiss man es nicht.

Animation ist mal ein nicht "typischer" Animestil, aber was auch sehr gut war. Die Musik passt zu der Zeit und zu der Art von Anime. Es ist einer, den man sich wirklich auschauen sollte, wenn man nicht extrem Action, über Dramen will. Aber das wird ja auch nicht angegeben ;-)
Viel Spass beim schauen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlinderPassagier
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Paradise Kiss ist ein Anime, der zum Einen wie ein Traum wirkt und gleichzeitig wie aus dem Leben gegriffen wirkt. Allein die paar surrealen ersten Sekunden scheinen oft diesen Traum mit der Realität zu verbinden.
Von Ai Yazawa habe ich bislang nur Nana geschaut und gelesen und war begeistert. Bei Paradise Kiss war es ähnlich, doch anders als Nana auf weniger Folgen konzipiert. Die Serie macht nachdenklich und oft habe ich mir darin die Frage gestellt, was der richtige Weg oder der einfache Weg in der Situation ist.

Die Genre finde ich gut getroffen, die Story ist gut, wenn auch ich manchmal mehr Zeit für die Charakterentwicklung gewünscht hätte, doch bei 12 Folgen war sie enorm gut erfolgt. Über Animationen kann ich nicht viel sagen, doch mir gefällt dieser eigenwillige Stil. Es ist ein Zeichenstil, der hervorsticht. Die Musik ist super gewählt und passt perfekt.

Spoiler!
Zu den Charakteren würde ich mehr mit Spoileralarm sagen:

Yukari: sie lebt am Anfang ein monotones und dennoch zielorientiertes Leben. Ohne Träume lebt sie ein Leben, das zunächst fremdbestimmt wirkt. Selbst nach ihrem Entschluss, Model zu werden ist sie noch nicht frei, was George ihr schmerzlich vermittelt. Sie balanciert zwischen ihren Träumen und ihrer Abhängigkeit zu anderen Personen, wird im Laufe der Serie jedoch zunehmend unabhängiger. Sie ist dickköpfig, vielleicht auch manchmal hitzköpfig, verfügt aber auch die Stärke, Fehler zugeben zu können. Sie kämpft von Anfang an um ihr eigenes Schicksal und das macht sie als Charakter interessant. Viele hätten sich wohl gewünscht, dass sie mit George glücklich wird, doch schon vorher war klar, dass die Verbindung schwierig sein würde. George hat zwar den Drang in ihr geweckt, konsequent und für sich zu leben, doch vielleicht war diese Beziehung nur dafür gemacht. Sich selbst irgendwie kennenzulernen und Seiten an sich zu entdecken. Sie ergänzen sich irgendwo, doch agieren sie betont unabhängig voneinander, scheinen mir gleichzeitig gut zusammen zu passen als auch sehr inkompatibel zu sein.

George: Ihm ist wichtig, dass eine Frau auf ihren eigenen Beinen steht, als dass sie wie seine Mutter abhängig von einem Mann ist. Im Kontrast dazu lebt er im Luxus, was zwar teils bestimmt auch durch seine Modeljobs etc kommt, aber bestimmt auch durch seinen Vater. George ist schwer zu durchschauen und vielleicht etwas wie eine streunende Katze. Er ist ein idealistischer, exzentrischer Künstler und hat somit nun mal seine Macken, die ihn interessant machen. Er strebt ebenfalls nach Freiheit, doch bremst sich durch seine Sorge um seine Mutter. Er wirkt sorglos, doch das heißt nicht, dass er gänzlich außerhalb der Realität lebt. Seine Beziehung zu Yukari beeinflusst ihn und er beneidet sie um ihre Zielstrebigkeit. Wahrscheinlich ist es gerade ihre Zielstrebigkeit, die ihn am Ende nach Paris ziehen lässt. Diese eigenwillige Beziehung ist zwar temporär, doch intensiv. Georges Persönlichkeit kollodiert mit der von Yukari und so hart es ist: am Ende funktionieren die zwei nur für eine begrenzte Zeit miteinander.

Arashi: Ein Musiker, der George oft für seine nicht alltagstauglichen Designs kritisiert. Er ist ein weicher Kern hinter einem harten Äußeren, der sich um seine Freunde sorgt. Die Kritik an George finde ich recht interessant als Kontrast, da er selber eine brotlose Kunst verfolgt. Er ist auch sehr gut konzipiert und hat seine Stärken und Schwächen, mit denen man sich identifizieren kann.

Miwako: Sie ist eine Frohnatur, die diese Gruppe auflockert und als eine der wenigen sich nicht darum zu kümmern scheint, dass sie "etwas eigenes" für sich bräuchte. Als Designerin steht sie im Schatten ihrer Schwester und hilft lieber George. Sie wohnt bei ihrer Schwester und hat vor bei dieser auch zu arbeiten. Trotz dieses eigenwilligen Businesses folgt sie letztendlich dem Strom und scheint damit glücklich zu sein. Ihr Ziel scheint weniger ehrgeizig, doch trotzdem etwas für das sie arbeiten muss.

Isabella: Als die Kindheitsfreundin von George hat sie zu ihm eine starke Bindung und hat eine eigene Vorgeschichte von der ich gerne mehr gesehen hätte. Sie ist eine Lady mit Stil. Dass sie mit nach Paris fährt zeigt diese spezielle Bindung und bildet irgendwie eine Konstante in deren wechselhaftes Leben.

Insgesamt sind alle Charaktere so gut gebaut, dass keiner von ihnen zu ersetzen ist. Ich könnte noch so viel über alle Charaktere schreiben, doch das wäre zu viel.

Das Ende kam vielleicht etwas abrupt, doch ich finde trotzdem, dass es gut zu den Charakteren passt. Sie brauchten einander, um ihre Lebensrichtungen zu finden, trennten sich dann, um ihrer Wege zu gehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cherrylu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wow Wahnsinn das ist wirklich ein großartiger Anime *-* hab nicht gedacht das er so gut ist *-* sogar die deutschen stimmen der Charaktere haben einigermaßen gut gepasst :3
Ich mag die story sehr, da sie einen bewegt und einem an das wirkliche leben ein wenig erinnert. Jede Folge habe ich gespannt geschaut und mich gefragt wie es wohl weiter geht :3 Das Ende war auch in Ordnung :3 Die charaktere waren sehr interessant und haben mich kaum an andere charaktere erinnert die ich in andern Animes gesehen habe ^^
der Zeichenstil ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber ändert nichts daran, das dieser anime sehr gut ist :3 Ich kann ihn nur weiter empfehlen :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




AscardaMoon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!

Paradise Kiss ist nichts für Romantiker, da er
die harte Realität aufzeigt.

Musik: Ist passend zum Anime

Story: sehenswert, aber meiner Meinung nach ausbaufähig

Zeichenstil: sehr gut und immer flüssig*

Hauptcharaktere: Man möge den ersten Eindruck von Oberflächlichkeit
haben, wenn man die angehende Beziehung zwischen George und Yukari verfolgt. Und nichts anderes ist diese auch. OBERFLÄCHLICH, eine zerstörerische und gespaltene Beziehung zwischen Extremen. Man könnte meinen, dieses auf und ab ginge von George aus, da er irgendwie eine kaputtene Kindheit hatte und irgendwie scheint das auch so zu sein. Von Liebe erwarte ich etwas anderes und man hat die Möglichkeit zu beobachten, was wirkliche Liebe ist, außer die beiden Hauptdarsteller, die sich eigentlich nur begehren, jedoch beide nicht wissen, was in einer Beziehung wirklich wichtig ist.

Die anderen Charakteren sind angenehm, realistisch und mildern diesen Anime um einiges ab, wirken eher beständig.

Das Thema selbst des Animes ist oberflächlich gehalten, es geht um Mode und Aussehen... Aussehen ist immer wichtig, aber es wird dort über alles andere gestellt und das ist nicht gut (siehe George). Yukari lässt sich mitreißen von dieser zerstörerischen Welt, bis sie sich selbst findet und dazu ihren Platz an der richtigen Seite.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mr.Vilsa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: Die Genre waren ganz nett umgesetzt. Sie waren meiner Meinung nach im guten Mittelmaß.

Story: Die Story fand ich an sich wirklich gut, habe so eine noch nicht in so einer Weise gesehen.

Animation/Bilder: Sehr gewöhnungsbedürftig, wenn man mich fragt, aber man kann sich daran gewöhnen.

Charaktere: Naja wie man es nimmt. Ich fand diese ganz in Ordnung, da jeder auf seiner Art und Weise reagiert und handelt.

Musik: Diese ist ebenso gewöhnungsbedürftig, passend platziert und gut ausgewählt meiner Meinung nach.

Fazit: Man kann sich diesen Anime wirklich ansehen, es gibt natürlich besseres und jeden gefallen andere Sachen mehr oder weniger, aber ich kann ihn beruhigt empfehlen. Was mir persönlich am meisten gefallen hat, war das dieser Anime Realitätsnahe und etwas ernster gemacht wurde. Manche Romanzen sind so Farbenfroh, aber diesen finde ich etwas düsterer. Die düstere Note hat seinen eigenen Charm und ist eine Erfahrung wert!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




PaulchensMami
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ein sehr realer Anime

Aber erstmal zum Anfang.. Yukaris Haare fand ich vor der Veränderung besser. xD

Und was den Anime an sich betrifft.. Sind meine Gefühle total gespalten. Von Folge zu Folge fieberte & litt ich mit. Ich fand es toll, einen Anime zu sehen, der ein ganz anderes "Unterthema" hatte, als sonstige Alltagsromanzen.
Spoiler!

Doch zum Ende hin holte den Anime die Realität ein. Das brach mich in zwei Teile. Einerseits liebe ich reale Animes, andererseits schmiss es mich auch gleich wieder aus der heilen Traumwelt raus. Demzufolge flossen in der letzten Folge tränen über Tränen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




WonderlandUnicorn
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Unverkennbar trägt dieser Anime Ai Yazawas Handschrift.
Die Story ist top! Auch wenn ich etwas gebraucht habe um reinzukommen, was aber eher an dem Thema 'Mode' lag da ich damit nicht allzu viel anfangen kann, hat Paradise Kiss mich besonders in den letzten Zügen vollkommen mitgerissen.
Die Musik ist atmosphärisch, bleibt allerdings eher im Hintergrund, der Zeichenstil ist eben einzigartig und mitunter gab es Sequenzen in denen irgendjemanden der Stift ausgerutscht sein muss, dennoch ich mag den Stil sehr.
Die Charaktere sind ebenfalls toll, auch vom Charakterdesign her, den einzigen wirklichen Mängel den ich vorzutragen habe ist Comedy in der Genreangabe. Denn Comedy ist das hier wirklich nicht.

Wie auch immer, ein schöner Anime der sehr realistisch ist und gerade weil es kein klassisches Happy End gibt kann ich nur allen die eher was zum nachdenken wollen, Paradise Kiss empfehlen.
Das wahre Leben schreibt eben in den seltensten Fällen Happy Ends.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fliegenschleuder
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Spoiler!


nach Nana wollte ich mir unbedingt noch den anime anschauen.

Genre:
außer comedy war alles vorhanden.

Animation/Bilder
Ai Yazawa anime Stil ist einmalig. Die Kleider waren der hammer und alle charaktere waren ausgefallen designt (da steckt viel Liebe im Detail!).


Die story
Ein eher schwermütiger anime der einen zum nachdencken anregt. Solche animes finde ich am besten die einen nicht mehr aus den Kopf gehen.Ich finde es auch gut wenn es kein happy end gibt ,das macht es noch realstischer. Ich hätte mir trotzdem ein etwas freundlicheres gewüscht. Schade war das paradise kiss sich so auseinandergelebt hat.


Fazit: ein empfehlenswerter anime <3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden