Detail zu Hundred (Animeserie):

6.58/10 (1220 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Hundred
Jap. Titel ハンドレッド
Genre Action Comedy Ecchi Harem Mecha Romance School SciFi
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Frühling 2016
Ende: Frühling 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de KamiHonyaku
Industriejp TV Tokyo (Publisher)
jp Sotsu Co., Ltd. (Producer)
jp Production IMS (Studio)
jp Half H-P Studio (Producer)
jp DIVE II Entertainment (Producer)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Bs Japan (BSJ) (Producer)
jp Avex Pictures (Producer)
jp AT-X (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Hundreds sind die einzigen Waffen, die zum Konter von mysteriösen Lebensformen, welche Savage genannt werden und die Menschheit bedrohen, eingesetzt werden können. Um ein Meister der Kriegskunst zu werden, der diese Hundreds nutzen kann, trägt sich Hayato Kisaragi erfolgreich an der Akademie Little Garden! ein. Seine zugeteilte Mitbewohnerin Emil Crossford scheint ihn von irgendwoher zu kennen und auch Hayato spürt eine vertraute Bindung zu ihr. Kurze Zeit darauf wird er auch schon von Claire Harvey, der sogenannten Königin der Schule, zu einem Duell herausgefordert.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
22 Hundred – Promo-Video mit Opening veröffentlicht!
von Moeface in Anime- und Manga-News
17344 06.04.2016 23:11 von Sassi1710
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein weiterere Harem-Ecchi-Romanze-Anime. Dieser ist einfach nur schlecht und das bei einem Potential, dass nicht mal das schlechteste ist. man hat das gute Potential einfach verschenkt und nichts daraus gemacht, was sehr schade ist. Die Idee der Story ist ja schon mal gut, doch eine Story ohne gute Erklärung, wirk einfach so dahingeklascht, als ob man einfach einen Grund braucht für den Harem-Ecchi-Romanze-Anime. Die Spannung ist am Anfang nicht schlecht geworden. Sie ist von mittelschwach bis mittelstark im gesamten Anime vertreten. Meistens ist die Spannung aber auf einem mittelschwachem Niveau.

Die Action ist mittelmässig vertreten. Die Actionlast ist ebenfalls mittemässig vertreten. Naja, eine normale Durchschnittsaction eben. Nichts besonderes. Die Comedy ist mittelmässig vertreten. Sie hat mich nicht sonderlich unterhalten. Ecchi ist mittelmässig vertreten. Sowohl nackte Haut, als auch erotische Anspielungen sind gleichermassen vertreten. Die erotischen Anspielungen sind ok geworden. Eine indirekte und direkte Zensur ist vorhanden. Der Harem ist mittelmässig vertreten. Ein typischer Harem eben. Die Romanze ist mittelmässig vertreten. Für einen Harem, eine typische Romanze. Aber das ist nicht negativ zu werten. Als Fan von Harems, finde ich diese Art der Romanze recht ansprechend. Auch wenn sie im vergleich zu anderen Harem etwas zu oberflächlich wirkt. Sie hätte durchaus etwas schöner und intensiver sein können. Mecha ist Mittelmässig vertreten. Ja ... es ist Mecha, wenn man es von einem anderen Blickwiinkel betrachtet. Man geht leider nur oberflächlich auf das Genre ein. SciFi ist mittemässig vertreten. Auch hier wird zu wenig darauf eingegangen. Superpower ist mittelschwach vertreten. Man geht einigermassen gut auf das Genre ein.

Die Animationen sind gut geworden. Sie können sich bei den Kämpfen sehen lassen. Die Computeranimationen sind zuerst fast nicht aufgerteten, doch je weiter der Anime vorran schritt, desto häufiger kammen diese vor und desto deutlicher vielen sie auf. Der Zeichenstil ist ein o8 15 Stil. Nichts ausergewöhnliches also, aber er ist gut geworden. Die Hintergründe sind genau geworden und doch haben sie (vor allem im Bereich der Beflanzungen) einen malerischen Touch. Die Details sind mässig vertreten.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil ist einfach gehalten. Das Charakterdesign ist normal gehatlen worden und fällt nur durch verschiedenen Haarfarben und Frisuren auf. Die Charaktere an sich sind enigermassen interessant. So wie es bei einem Harem eben der Fall ist. Dennoch hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht, denn das hätte dem Anime an sich schon angehoben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Adioz1994
Hundred....
Von der Idee und der Story ist dieser Anime nichts neues.
An sich ist es nicht schlecht wenn Bekanntes neu verbaut wird, aber an Hundred stört mich so vieles, dass ich es noch vor dem fertig schauen Kommentieren muss.

Meine Erwartungen an Hundred:
- Ein einigermaßen interessanter Prota.
- Fanclub der nur aus Mädchen unter 16 mir Brüsten wie 25 jährige besteht.
- Mechs die mir wahnsinnig auf den Sack gehen
- Kreativ gestaltete Monster bzw. Gegner
- Hoffnungen, dass bei Romance mal wirklich was in richtung Lovestory passiert

Was ich bekommen habe:
Spoiler!

- Prota ist einigermaßen interessant also Erwartung erfüllt

- Der "Fanclub" ist in etwa so wie ich ihn erwartet hatte. Erwartung erfüllt.

- Mechs sind zu meiner freude keine unnötig großen Roboter sondern nur Cyberrüstungen und Waffen. Erwartungen übertroffen

- Hoffnung auf ne Lovestory komplett zerschlagen und vernichtet.


Lob:
Ich, als hasser aller Mechas bin überrascht wie angenehm dieses Genre in diesem Anime verbaut ist. Es gab kaum Momente in denen mir die Hundreds auf die nerven gingen.
Auch muss ich sagen, dass die Animationen mir gefallen.

Kritik:
Spoiler!

Warum zu Hölle kann ein Kuss in einem solchen Anime nicht einfach mal ein Zeichen von Zuneigung sein?
Es gibt 3 Kussarten in diesem Anime.
1. Den Kuss auf die Stirn seiner kleinen Schwester. kommt mir eher so vor als wäre er erbettelt, statt ein freiwilliges Zeichen von Zuneigung oder liebe. (ist aber noch annehmbar)
2. Die Küsse mit Emilia..... Ich dachte mit der gemeinsamen Vergangenheit und dem ersten Kuss, dass doch noch ne Lovestory kommt aber nein. Sie MUSS ihn küssen, da der Virus eine inaktive Virus variante braucht um eine Aktivierung zu verhindern.
Hört sich an als sei es aus nem schlechten Softporno entnommen. "Gezwungen zum Knutschen" boar geht mir das auf die nerven.
3. Der Prota stolpert und fällt einem Mädchen genau mit seinem Mund auf ihren. Warum bitte? vor allem wie kann man so fallen, dass die Lippen Perfekt aufeinender fallen und daraus ein Kuss entsteht.

Das führt direkt zu meinem nächsten Kritikpunkt. Außerhalb von Kämpfen hat der Prota das Geschick und die Intelligenz einer Kartoffel.
Wenn ich so oft stolpern und in irgendwelche Brüste fallen würde, würde ich wegen Gleichgewichtsstörungen zum Arzt gehen. So einen, der eigentlich 90% vom Tag nur umfällt würde ich doch nicht mit in einen entscheidenden Kampf gegen Monster nehmen. Mit dem Argument: "Der kann nicht mal richtig Laufen." würde ich ihn zuhause lassen.
Ich hatte bei dem Genre Ecchi ursprünglich mit an Pornografie grenzende Verwandlungsszenen erwartet (die zum Glück ausblieben) aber das was hier an Ecchi geboten wird entstammt dem feuchten Traum eines 13-14 Jährigen, der sich nicht mit Erotik oder ähnlichem umgehen kann.
Ich bin wohl echt zu alt oder deutlich übersättigt von dieser art von Ecchi.



Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




LordDisaster
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Schlecht reden obwohl er Gut ist
Es ist kein HYPE KOMMENT!


Wie es oben steht bin ich hier sichtlich enttäuscht wie man diesen Anime bewertet.Keiner hier bleibt Objektiv.Oft wird gesagt er sei Kopiert und Nichts besonderes aber das stimmt nicht ganz.Ist das der erste Anime denn ich gucke der diese Art von Story erzählt sind für mich die anderen Animes die eine ähnliche Story haben kopiert auch wenn diese älter sind.Das liegt daran welchen Anime man als erstes guckt der diese Art von Story erzählt! Ich persönlich sage dazu immer das er(z.b dieser Anime) sich an anderen Animes Orientiert und finde das auch gut so! Man kann nicht immer eine neue Story erfinden,dies ist auch verdammt schwer! Charaktere sind das entscheidende und ihre Handlungen.Nur weil ein Charakter jemanden von seinen Idealen und Art ähnelt kann man nicht sagen das dieser kopiert ist. Sprich gucke ich den 10.Anime wo eine Tsundere ist,heißt es dann gleich sie sei kopiert aus dem 1. Anime den ich geguckt habe wo eine Tsundere ist? NEIN! Jeder Charakter kann sich bei den Idealen und ihrer Art ähneln ihre Handlungen sind jedoch immer anders.Das liegt daran das sie anders denken.Mehr hierzu in der Bewertung.

Genre 5/5: Hat es alles erfüllt? Ja hat es! manche sachen weniger vorhanden manche mehr so ist das nun mal.In 12 Folgen auch nicht leicht umzusetzen alles gleich viel dran zu bekommen.

Story 4/5: JA diese Story Orientiert sich an anderen,aber trotzdem ist sie gut.Diese Art von Story gefällt mir und das diese mehrmals gibt nur mit andern Charakteren finde ich sogar noch besser!
Spoiler!
In der Story geht es um Aliens die die Erde angreifen .Die Slayer sind dafür da um sie zu bekämpfen.Im späteren verlauf kommen sich die Charas näher,bekämpfen die Aliens usw. dann kommt ein kleiner komplott der nicht komplett flasht.Das stimmt,aber er macht den Anime besser und lenkt die Story in eine andere richtung sprich in einen anderen Story abteil den ist nicht so oft gibt.

(War nur ein kleiner Spoiler lesen verdirbt einem nichts :) )
Daher das die Charaktere diese Story anders gestalten fande ich den Anime gut bis sehr gut.

Animation 4/5: Warum diese höhe bewertung wenn es standbilder gibt?
(Kleiner Spoiler)Sie kommen erst in folge 11 vor jedoch bei etwas wo es keinem wirklich stören sollte!
Spoiler!
Die kleine Schwester singt einen Song mit der anderen und einmal alleine dafür muss man wirklich kein Geld aus dem Fenster werfen wie die singen und tanzen! Es ist keine Music im Genre!

Wer den Spoiler nicht gelesen hat: Diese Stand Bilder waren vollkommen inordnung,dar die Animation davon viel zu viel Geld und Zeit gekostet hätten.Diese Stand bilder gibt es auch nur 3min und danach wird alles wieder Animiert(Es wird gesungen).Ja er kommt aus 2016 aber auch die Studios haben ein Budget!.Und die Zeichnung war ebenfalls gut! Nur weil aus 2016 kommt muss dass nicht heißen das die Zeichnungen der übershit sind!

Charaktere 3/5: Ja die Charaktere Orientieren sich an anderen Anime Figuren.Ihre Handlungen sind jedoch unterschiedlich.Auch wie sie denken. Kurz Beschreibung:

Protagonist: Tapfer und eine ehrliche haut.
Emilia: Anhänglich,süß und energisch.
Claire: Tsundere trotzdem sehr liebenswürdig.

So kurz und knackig beschrieben.

Die Charaktere waren soweit alle inordnung und keiner hat wirklich gestört ebenfalls die neben Darsteller nicht! :) Darum 3/5.
3/5 Weil diese Charaktere halt nicht komplett neu sind von den Idealen und der Art her.

Musik 5/5: Musik ist eigentlich nie mein Fall und im Genre auch nicht mal eingeordnet aber sie war Gut! mehrmals wurden Szenen wo gesungen wird gezeigt.Das Opening und Ending waren auch gut darum gib ich 5/5 Musik ist aber immer nach eigen empfinden zu bewerten nach meiner sicht!

Mein Fazit

Dieser Anime ist wirklich Gut und sehr zu empfehlen.Er ist jetzt nicht das neuste wunder an Story und Charakteren aber trotzem sehr gut und ein Must have für Echi und Harem Fans.Ebenfalls ist in diesem Anime auch sehr viel Fan Service vorhanden was ihn aus meiner sicht sehr von anderen Harem Animes abhebt
Spoiler!
Charaktere Küssen sich sehr oft!

Also bitte geht hier nicht mit einer einstellung rein "Hö diese sind kopiert und bla bla bla" Sie sind nicht kopiert wie gesagt sie Orientieren sich an anderen Charas.Ebenfalls die Story ist schön nur weil sie andern ähnelt macht es sie nicht schlechter!!!Also diesen Anime sollte man sich auf jedenfall nicht entgehen lassen.Diese Bewertungen hier kann man wirklich nur als Hater Komments abstempeln tut mir wirklich Leid.
Also hoffe die rechtschreibung geht Klar und Viel spaß beim gucken lasst euch nicht von den andern Komments abschrecken!






Stand: Geschaut

Empfehlen! [18]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




CruxFilius
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wer den Anime sieht wird das Gefühl haben, das schon hundertmal gesehen zu haben. Daher der Name:"Hundred"

Um diesem prachtvollen 08/15 Anime auf den hohlen Mecha-Zahn zu fühlen bewegen wir uns mal einfach dem strengen Leitfaden der Bewertungspunkte entlang.

Genre:
Action Comedy Ecchi Harem Mecha Romance School SciFi

Alles soweit richtig. Der Fokus is klar auf Action, Ecchi, Harem und Mecha gelegt. Romance ist mehr vorhanden, als in vergleichbaren Animes, aber wenn man mal ehrlich ist, haben andere Standart Anime-Romances auch soviel Substanz wie ein Knäckebrot.
School bekommt man nichts von mit. Klar, das soll eine Ausbildungsstätte sein, Unterrichtsszenen sieht man aber nicht. Soll man das jetzt positiv oder negativ werten? Soll jedem selbst überlassen sein.

Story:
Die Story ist flach wie ne Flunder, nichts, was nicht jeder von uns schonmal gesehen hätte.
Die Welt wird von komischen Monstern, genannt Savage, angegriffen. "Wieso weßhalb warum" steht nicht zu Debatte, wir sind nicht in der Sesamstraße.
Junge Leute werden in Mecha-Kampfanzüge gesteckt (geschaffen durch Kristalle, sogenannte Hundreds) und bekämpfen soeben genannte Monster. 08/15 halt.

Animation/Bilder:
Sind wir mal ehrlich, für 2016 ist das n bisschen dürftig. Jetzt nicht unter aller Kanone, hab aber auch schon vergleichbar besseres gesehen. Es wird in der vorletzen oder letzen Folge sogar mit Standbildern gearbeitet. Da ist dem Studio wohl das Geld für die Billigproduktion ausgegangen. Hoppla.
Genug gemeckert, die Animationen sind flüssig, gut zu erkennen an den wackelden...

Charaktere:
Ich habs grade schon anklingen lassen, ja, die Damenwelt hat mal wieder was vom Zeichner geschenkt bekommen, wo Mutter Natur die Hände überm Kopf zusammenschlagen würde.

Hayato ist der Protagonist des 12 Episoden andauernden Riesen-Bu-Heis. Ein Optimist und Liebmensch, dass es manchmal schon eckelhaft ist. Er hat natürlich den größten... Übereinstimmungswert mit seinem Hundred. Achja außerdem hat er eine jüngere, kranke Schwester und die er sich sorgt, denn beide Eltern sind nicht mehr. Was? Das soll abgedroschen sein? Nicht vergessen, Standart Anime.

Emilia ist das weibliche Pendant. Auch sie hat, wie kann es anders sein, besondere Kräfte durch einen Zwischenfall in der Vergangenheit. Zu Beginn der Serie versucht sie noch als Mann getarnt zu agieren.
Sorry aber mal ehrlich, wer hat beim ersten Anblick bei ihr gedacht:"Hmpf, ganz klar n Typ!"?
Ich meine, möglicherweise fällt das in dieser Welt ja gar nicht so auf, keiner weiß wie ein Mann auszusehen hat, schließlich gibts ja anscheinend nur 4 oder 5.

Claire hat in diesem Anime die ehrenvolle Aufgabe mit den Brüsten zu wackeln, slapstick-mäßige ecchi/comedy Situationen herbei zu führen und Emilias Rivalin zu sein.
Das ganze schafft sie als almighty Präsidentin Tsundere dieser Lehranstalt ohne Unterricht.

Musik:
Das Opening war ein nettes Rock Duett. Die restliche Zeit plätscherte die Musik so nebenher. Nicht störend, aber auch keineswegs bemerkenswert auffällig. Gesungen wird natürlich auch in einem solchen Anime... auch nichts besonderes.

Fazit:
Liebe Leser, machen wir uns nichts vor, dieser Anime ist ein wildes Potpourri aus 08/15 stereotypischen standartanime Klischees. Mir fallen aus dem Stand heraus 3 weitere Animes ein, die ungefähr den selben Storyverlauf bzw. gleiche Charakterkonstellationen haben.
Hundred macht prinzipiell nichts falsch und das muss man der ganzen Geschichte zu gute halten, besser gut geklaut, als schlecht selbst gemacht.
Wer also auf der Suche nach stumpfer Unterhaltung für kurze Zeit ist und sich auch liebend gern Werke wie Saijaku Muhai no Bahamut, IS: Infinite Stratos, Kuusen Madoushi Kouhosei no Kyoukan ansieht, für den ist Hundred auf jedenfall was.

In dem Sinne
Euer Crux

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe mir von dem Anime sichtlich mehr erhofft...

Story
Die Story ist recht simpel und gar nicht komplex.
Es gab so viele Momente, die man vorhersehen konnte und kaum eine Szene hat mich wirklich mitfühlen gelassen...
Plot Twists wird es kaum geben und diese Ecchi-Szenen...normalerweise schreibe ich nichts über diese Szenen und ich finde auch nett, wenn einige Ecchi-Szenen enthalten sind, um die Atmosphäre ein wenig aufzulockern... aber hier passierten ja so gut wie in jeder Folge so etwas xD

Romance war hier nicht wirklich intensiv...es diente nur der Unterhaltung und in der Story wurde es auch nie wirklich spannend, aber dafür ein wenig unterhaltend.
Die Kämpfe waren so lala, ich habe es mir viel actionreicher und intensiver vorgestellt. Einige Kämpfe gingen auch recht schnell zu Ende.
Den Anfang fand ich recht gut gelungen...danach war es nur noch Unterhaltung, nur wenig spannend oder intensiv.
Das Ende war in Ordnung, aber an sich nichts besonderes.
Es passieren so einige Dinge, die gar nicht erklärt werden oder etwas unlogisch sind:

Spoiler!
Ich meine warum schwächt der Regen die Kraft der perfekten Königin?

Und die 3 Typen...im ersten Auftritt tun sie so überlegen mit dem Virus in ihren Körpern...und später verlieren sie so easy peasy gegen den Protagonisten und seine Freunde?

Hayato und die Königin haben sich doch schon mal geküsst...und nun tun müssen sie sich wieder küssen, damit der Virus übertragen wird? Stimmt, der Kuss muss ja exakt 5.6 Sekunden dauern ;)

Sind die Leute alle blind, um nicht zu erkennen, dass Emile ein Mädchen ist? Mmhh...in wie vielen Situationen hat sie sich wie ein Mädchen aufgeführt? <.< aber von außen auf jeden Fall ein Junge...xD

Und noch einiges mehr...


Charaktere
Die Charaktere...Jeder Charakter war recht oberflächlich dargestellt, die Persönlichkeiten waren zwar unterhaltend, aber kaum interessant.
Die Emotionen und die Gefühle der Charaktere haben meist zur Unterhaltung gedient und haben mich nur wenig mitfühlen gelassen.
Die Handlungen und Denkweisen sind immer verständlich, doch recht vorhersehbar.

Eine gewisse Tiefe besaßen nur wenige Charaktere, doch dies wurde kaum weiter ausgebaut.
Die meisten waren jedoch sympathisch.
Der Protagonist Hayato war etwas unterhaltsam. Er kümmert sich um seine Mitmenschen und verhält sich sonst ziemlich durchschnittlich.
Ein paar andere wichtige Charaktere stachen ansonsten gleich stark aus der Menge hervor.

Musik+Animation
Das Opening war in Ordnung. Die Gesänge von 2 Personen waren ok, doch die weibliche Stimme hat mir mehr gefallen. Die Soundtracks waren ebenfalls in Ordnung gewesen, die Animation hätte man aber besser darstellen können. Es hat ein wenig gerockt.

Die Soundtracks im Anime waren recht durchschnittlich gewesen, es gab keine Soundtracks der mir besonders gut gefiel.
Die Animation im Anime war zwar anschaulich...aber kaum besonders. Die Umgebungen und die Charaktere sahen kaum einzigartig aus und die Emotionen der Charaktere waren recht schlicht dargestellt.
Bei einigen Szenen hätte man aber mehr Mühe geben können. Ich meine:
Spoiler!
Beim Konzert, lassen die Leute im Hintergrund Radio abspielen, währenddessen Sakura nur rumfliegt und atmet...;)

Die Atmosphäre war unterhaltsam und humorvoll, kaum aber intensiv oder spannend.
Es gab nur selten Epic Moments im Anime.

Fazit
Im Großen und Ganzen habe ich bei dem Anime schon einige Erwartungen gehabt...diese wurden aber nur mäßig erfüllt xD
Die Story war schlicht und kaum umfangreich, die Kämpfe waren zwar unterhaltend, aber nur wenig spannend und actionreich.
Die Charaktere waren allesamt schlicht und es gab keine einzige interessante Persönlichkeit.
Meine Abschlussworte:

Spoiler!
,,Wenn ich das Lächeln eines Menschen durchs Kämpfen verteidigen kann, ist das Grund genug."


Wenn man beide Augen zudrückt, dann gebe ich dem Anime eine Bewertung von 7/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Hundred ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




RaZor-FTW
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tja Leute, es tut mir leid aber ich habe lange nicht mehr so was schlechtes gesehen. Ich hab schon viel Harem Anime gesehen aber so ein abgedroschenen Anime zu Produzieren muss man schon fast loben.

Das einzige was ich hier positiv anmerken könnte wären die einigermaßen soliden Animationen. Wobei mir zu viel Standbilder benutzt worden sind vor allem zum ende hin. Wenn ich genau drüber nachdenke fällt mir also nicht wirklich etwas ein das mir besonders aufgefallen ist, bis auf die übleichen tittengrabscher und natürlich die unfähigkeit des MC zu laufen was in allerhand "stolperein" endet :D

Die Story ist total abgedroschenen und man weiß wirklich zu jeder Minute was abgeht dazu noch diese Sterotypischen Charaktere des Todes. Also ich weiß wirklich nicht wer so was produziert bzw. ein Light Novel schreibt und sich denkt: Das ist es, einfach genial!

Diese Mecha Anzüge sind auch absolut nichts neues, an sich hab ich nichts dagegen aber die Dinger sind in meinen Augen erst mal total hässlich Designed und wenn man es nicht schafft eine relativ überzeugende Welt um diese aufzubauen dann ist das einfach nur eine billig kopierte Methode um Action in eine Serie zu bringen.

Ok, genug gemeckert ich weiß selber nicht warum ich Hundred zu ende geschaut hab aber ich kann allen nur dazu abraten ihn zugucken außer man feiert Anime wie Infinite Stratos ab.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Beleth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hundred Woman, one little guy!


Genre:
Action: Ist vorhanden, haut einen allerdings nicht um.
Comedy: Wo ist da der Witz? Stolpernde Kerle, die Weibern in die Brüste fallen, mein Gott, was eine Ironie des Lebens...
Ecchi: Haha...Ha...
Harem: *sieht zur Überschrift* Pfff, neee, niemals. Sind nur etwa ein Junge und 4 Mädchen bei denen ich sicher bin :D
Mecha: Würde ich nicht behaupten.
Romance: NEIN!
School: Mehr oder weniger.
SciFi: Vorhanden :D

Story:
Spoiler!
Es war ein Mal ein Junge, der aus dem 0815 Verein kam, und sich an einer Schule niederließ. Dort traf er, wie überraschend, eine alte Freundin, die er aber nicht wieder erkannte, da sie undercover war. Das strickte Abschnüren ihrer Brüste, verhinderte es, dass man sie erkennen konnte. Zufälligerweise steht sie auf ihn. Zufälligerweise steht seine kleine Schwester auch auf ihn. Und durch fragwürdige Ereignisse, steht auch die Schulpräsidentin auf ihn. Da er so stark ist, ist auch ein Sternchen schwer in ihn verliebt.
Zusammen bekämpfen sie böse Monster, die schon beinahe nur vom Fanservice Plot erschlagen werden. Natürlich ist der Main ultra stark, nur zu doof um es umzusetzen in den meisten Fällen. Aber das bekommen die schon hin.

Die Emotionen sind sehr tiefgründig, flach gehalten und auch bei alten Geschichten, der schmerzlichen Vergangenheit, ist es schwer die Augen offen zu halten. Natürlich nur, weil es sonst einen wie den Blitz trifft..

Wie in vielen weiteren dieser doch so seltenen Geschichten, gibt es eine geheime Kraft, hier Energiequelle genannt. Diese wird, wie fesselnd, von einer Person im Glaskasten geliefert. Warum das arme Ding im Kasten sitzt? Sie hat soooooo viel Kraft, dass sie eben eingekastet wurde.

Zu guter letzt sollte man erwähnen, dass dieses gute Stück sehr abwechslungsreich ist. Man wird hier förmlich vom Kisaragi Hayato Virus befallen. Das ist ähnlich wie das YukkiYukkiYukki Syndrom aus Mirai Nikki. Hinzu kommen tragische Unfälle wie ungewollte Küsse, Tittengrapscher und was auch immer, weil die Weiber einfach sexuell verwirrt sind (Männliche Spezies und so) und der Kerl einfach tollpatschig ist (Anziehungskraft zu weichen Dingen und so).

Klingt spannend oder? Find ich auch :D


Und die Moral von der Geschichte?
0815 Storyline macht alles zu nichte!!

Animation/Bilder:
Also der Zeichenstil ist okay und passt relativ dazu. Die Animationen sind auch vollkommen in Ordnung. Hab da also nichts auszusetzten.

Charaktere:
Kisaragi Hayato: Der Main, ach so stark, Frauenheld, Rudelführer des Harems und fähig wie eine Flunder.
Schulpräsidentin: Selbstverständlich die mit der Körbchengröße "Anime". Die beliebte Blödblunse, die dem Main hinterher rennt, weil er ja so toll is und sie schon gefühlte 100 Mal begrapscht hat.
Die Kindheitsfreundin aka Darudere: Macht selbstverständlich eine auf beste Freundin, schmeißt sich ihn an den Hals und eigentlich warte ich nur noch darauf, dass sie ihn makiert wie einen Hund...
Die Psychopathin aka kleine Schwester mit Onii-san Syndrom: Mir kann einer sagen was er will, aber könnte die sich frei bewegen und würde sehen, was ihr Bruder die ganze Zeit tut, würden Messer durch den Anime fliegen wie Kanonen!
Das Sternchen aka Tsundere: ..Ja...noch so ne dezent Gestörte im Verein. Mehr brauch ich da nicht zu erwähnen. Erst macht die einen auf "Heirate mich!!", dann einen auf "Ich mag dich", dann kam "Wir kennen uns von früher ich möchte erreichen blablabla", zu guter letzt "So schnell wirst du mich nicht los." DOCH WERDE ICH! Glaub mir Handgranaten und Maschinengewehre sind was tolles.
Die Fanta 4 und der Rest: Fanta 4 hatte bis jetzt noch keinen großen Einsatz. Besteht halt bis jetzt nur aus Blutrünstigen Kiddys, die einfach nur toll sein wollen. Die anderen Charaktere haben keine große Screenzeit. Man merkt nur, dass ein Team sich gerne mag und die Schoßhunde der Präsidentin...wie soll es auch sein..auf die Präsidentin stehen. APPLAUS FÜR DIESEN BRILLIANTEN SCHACHZUG!

Musik:
Im Anime okay, manchmal etwas...fehlerhaft, was auch daran liegen kann, dass manche Aktionen in Szenen echt schlau gehalten sind...
Opening und Ending hab ich nicht gehört.

Fazit:
Generell ist der Anime hauptsächlich für Leute, die Stories gefüllt mich endlos vielen Ecchi Kontenten feiern. Für mich gehört dieser Anime nun offiziell zu einem der schlechtesten dieser Season und wird in der Unnötigkeitsskala gaaaaanz weit nach oben gestuft. Danke! Gute Arbeit, Jungs!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [39]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




JAG
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Well, ive seen the first two episodes and I have to say...

It is almost identical to IS: Infinite Stratos.....

even that one harem member and our protagonist are sharing a room + the prez flag is going up. that are already 2 members for our harmen in episode 1

So if you have time to waste thats an Anime for you because you wont find much storry besides how our protagonist is increasing his harem. On an unrelated note tho he saves the world and multiple girls in his friend-zone.

(status episode 2)

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Luftikus94
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Der Anime Hundred spielt in der Zukunft. Menschen werden von einer Art Monster bedroht und wehren sich durch mit Hundreds bewaffnete Varianten. Diese Varianten wurden von Monstern verletzt, infiziert und haben überlebt, wodurch sie die Kräfte der Monster nutzen können, aber dennoch menschlich in Form und Verhalten bleiben.

Eigentlich eine gute Basis für einen spannenden Anime. Allerdings ist der Anime weder kompliziert, noch besonders tiefgründig entwickelt. Kämpfe, oberflächliches Haremverhalten und schlichte Charaktere machen diesen Anime zum Zeitvertreib, aber nicht zu mehr.

Insofern einer - neben dem gemobbten Intelligenzbolzen und dem Drachenclown - der schlechten Anime dieser Season.

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




ArcaneWolf
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich schreibe ja nicht oft ein Komentar. Aber vor diesem Müll müssen Menschen gewarnt werden.

Der Anime ist so unendlich 0-8-15.

Die Art und Weise, in der erzählt wird folgt einer enorm schwachen Motivation und lässt sich bisher mit fast allem in etwa deckungsgleich vereinbaren, was man schon besser gesehen hat.
Der von PTS geplagte Held will die Welt retten, und oder die Menschheit beschützen? Na das hatten wir ja noch nie!

Der Rest wirkt ad hoc, wie ein neuer Waifu collector Anime und hat so derartig viel Ecchi, dass einem die Haare ausfallen. Aber naja irgendwo müssen die Ero-Manga Artists auch neuen Stoff bekommen.

Die Charaktere haben bisher (Stand Folge 5) zu wenig tiefe und funktionieren mit beinah beleidigender Stumpfheit dem Lemming-Schema.

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!