Detail zu KissXsis (Animeserie):

7.58/10 (6573 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel KissXsis
Jap. Titel キスシス
Genre Adult Comedy Ecchi Harem Romance School
FSK
SeasonStart: Frühling 2010
Ende: Frühling 2010
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Morai-Subs
de BtotheO AnimeFansubs
de Anime-Rumble
Industriejp feel. (Studio)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Keita Suminoe ist in seinem dritten Jahr der Junior High School und lernt für seine Aufnahmeprüfungen. Er lebt mit seinen zwei älteren Stiefzwillingsschwestern, Ako und Riko, zusammen. Die beiden machen keinen Hehl daraus, dass sie ihren kleinen Bruder lieben und zeigen dies auch in der Öffentlichkeit. Außerdem helfen sie ihm noch für seine Prüfung zu lernen. Auch Keita beginnt langsam romantische Gefühle für die beiden zu entwickeln. Doch trotz der nicht vorhandenen Blutsverwandschaft, schämt er sich dafür. Und auch seine Eltern sind dabei keine große Hilfe, denn sie wollen, dass er eine der Schwestern heiratet.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 Geht KissXsis weiter?
von xXJohnTitorXx in Archiv: Anime und Manga
2285 14.05.2015 21:27 von Tsuda
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Hackfruchtsalat
Genre
Story
Charaktere
Musik
Warnung: Diese Bewertung bezieht sich auf die erste Staffel und die zweite Staffel (bzw. die 12 OVA's), da ich nicht mehr in der Lage bin diese auseinander zu halten.



KissXsis, ein Anime der für viele Diskussionen sorgt und von seinem Fanservice lebt? Als dem Ecchi Genre durchaus zugeneigte Person wollte ich mir darüber ein eigene Meinung bilden, und habe es nicht bereut! Aber arbeiten wir die einzelnen Punkte doch systematisch ab:


Genre:
Die Genres sind alle gut getroffen. Die Comedy entspricht dem was man erwartet, wenn sie sich mit Ecchi und Adult paart. Romance war definitiv auch vertreten, Harem und School genauso. Meiner meinung nach fehlt hier aber noch "Slice of Life". -1 *

Story:
Es geht um Keita Suminoe und seine beiden Stiefschwestern, die romantische Gefühle für ihn haben und auf ... besondere Art und Weise gegeneinander um ihn kämpfen.
Spoiler!
Ganz im Harem Stile werden die Damen die um ihn werben immer mehr.
Mehr gibt es zur Story nicht zu sagen, denn mehr als immer wieder neue (aber auf jeden Fall unterhaltende) Versuche gibt es nicht. Zu wenig ohne "Slice of Life" als Genre.

Animation:
Wie in 90% meiner Bewertungen hab ich zu diesem Thema nichts zu sagen, da mir die nötige Ahnung davon fehlt.

Charaktere:
Für einen Harem-Anime sehr ausgereifte, vielfältige Personen, leider ist der Hauptcharakter sich nicht ganz sicher ob er der klassische vollidioten Harem König sein will oder doch eine gewisse Intelligenz besitzt. -1 *

Musik:
Intro und Outro haben mir sehr gefallen, die restliche Musik passt zur Stimmung und nervt nicht. Besser kann es in diesem Genre nicht sein. (Für diejenigen, die denken man müsste alles mit der Musik von Fairy Tail vergleichen ^^ )

Sonstiges:
KissXsis ist für mich der kleine Bruder von Yosuga no Sora. Es nimmt sich eines ähnlichen Problems an (Geschwisterliebe bei YnS, Stiefgeschwisterliebe bei KxS), es ist, im Gegensatz zu YnS, noch nicht beim Akt selbst angekommen und während die große Schwester ernst bleibt, versucht der kleine Bruder seine Gesellschaftskritik in vielen Witzen mit ernsten Zwischenteilen zum Ausdruck zu bringen.

Fazit:
Alles in allem ein durchaus sehenswerter Anime, solange man sich in den angegebenen Genres nicht unwohl fühlt. Dann ist er wohl ein bisschen zu ... speziell.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Coasterfreak96
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wie für viele andere fällt es mir sehr schwer KissXsis zu bewerten. Ich ahnte, was mich erwarten wird und ich konnte es mir dann doch nicht verkneifen, ihn mal anzuschauen. Wenn man auf das (allein schon aufgrund des Anime-Titels) Geschehen gefasst ist, kann der Anime einen doch sehr gut unterhalten. Meine Bewertung bezieht sich auf beide Staffeln.

Genre (5/5):

Es wurde ganz eindeutig das eingehalten, was versprochen wird. Sehr viel Ecchi, doch glücklicherweise fast immer mit sehr viel Comedy gespickt. Man muss aber auf diese Art von Humor stehen, sonst wird man nichts zu Lachen haben. Ich muss ehrlich sagen, dass der Anime an manchen Stellen grenzwertig in Sachen Perversität war, gerade in der 2.Staffel. Doch ich habe doch gar nicht so selten richtig lachen müssen, weil es doch ziemlich viele sehr witzige Szenen gab. Da kann ich also nur 5 Sterne geben.

Story (3/5):

Da braucht man nicht allzu viel erwarten. Die beiden Schwestern Riko und Ako stehen auf ihren Bruder und er weiß nicht so recht, was er davon halten soll. Dieser Anime lebt nicht von irgendeiner Story, sondern von seinen vielen witzigen Momenten.

Animation (3,5/5):

Nichts Besonderes, man sieht halt recht viel.^^ In meinen Augen nichts zu kritisieren, da gebe ich mal 3,5 Sterne.

Charaktere (3,5/5):

Die Charaktere in diesem Anime sind auf jeden Fall ziemlich speziell.
Die beiden Schwestern Ako und Riko stehen halt auf ihren Bruder und wollen ihm näher kommen. Dabei versuchen sie sich gegenseitig auszuspielen und der jeweils anderen immer zuvorzukommen. So entstehen da oft Streitereien zwischen den Beiden. Das Interessante an den Beiden ist, dass sie gleichzeitig ziemlich pervers, aber auf der anderen Seite auch irgendwie niedlich sind. Denn es gibt immer auch die Momente, wo sie wie eine Schwester halt ganz besorgt um ihren Bruder sind und sehr traurig sind, wenn es ihm nicht gut geht oder er sie nicht sehen will.
Keita ist sich oft unschlüssig, was er denken und machen soll. Er wird auf jeden Fall ziemlich umgarnt und das nicht nur von seinen Schwestern. Mit der Zeit steigt auf jeden Fall sein Interesse an den Mädchen, auch wenn er sich versucht dagegen zu wehren.
Damit es nicht langweilig wird, gibt es noch andere weibliche Charaktere, die hinter Keita her sind und alle sind sehr unterschiedlich. Die schüchterne Mikuni, die leider sehr nervende Mikazuki und ihre ältere Schwester Yuzuki.

Musik (3,5/5):

Die Musik hatte mir eigentlich ganz gut gefallen, sie hatte auch einfach perfekt zu dem Anime gepasst. Etwas nervig war sie auf Dauer dann aber schon.


Fazit:

Wenn man weiß, was kommt, kann man sehr viel Spaß mit KissXsis haben. Der Anime ist eigentlich eher durchschnittlich und ich hätte normalerweise auch 6 Sterne gegeben. Doch weil der Humor so klasse ist und ich viel öfter lachen musste als erwartet, gibt es einen Extrastern und somit gebe ich 7/10. :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Dan-Oguri
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieses "Meisterwerk" KissXSis ist warscheinlich schon jedem bekannt. Trotzdem gebe ich mal meine Review dazu ab.

Genre:
Es traf alles zu. Nicht mehr und nicht weniger. Ecchi ist zwar, sagen wir, sehr "überzeugend" erfüllt worden aber Comedy gab es eigendlich nur im Verbund damit (es gibt da auchausnahmen aber die waren irgendwie nicht ganz so einprägend).
Deswegen nur 3/5

Story:
Es zog sich ein schmaler roter Faden durch den Anime. Keita geht zur Mittelschule, seine STIEF-Schwestern Ako und Riko (das Stief ist wichtig da dadurch nicht das Gefühl von Inzest aufkommt) gehen auf die Oberschule. Diese wollen Keita nun gut in der Schule machen damit er eines Tages zu ihnen auf die Schule geht, was bis zu dem Punkt noch ein normaler Gefallen von Schwester zu Bruder ist. Aber die Art wie sie es machen ist... nun ja... ich sags mal so:

Wer bei den Genres aufgepasst hat, weiß was einen erwartet.

Spoiler!
Es geht sogar einmal (glaube das war Folge 3 oder so) so weit, das man sagen könnte es ist FAST ein Hentai, was zum glück nicht der FAll war.


Es ist ganz ok für das was es ist. Es ist nicht schlecht aber "Kollegen" wie Highschool DxD konnten das besser.

Was ich dem Anime aber zu gute halten muss ist die Gesellschaftskritische frage ob es einen Unterschied macht die Stiefschwester zu lieben oder ob es genauso verboten gehört.
Das hat die Story mehr oder weniger "gerettet".

3/5

Animation/Bilder:
Kann leider nicht viel zu sagen. Für mich war es ganz ok. Die wichtigsten Charaktere sind einprägsam gezeichnet. Ansonsten eher... meh.
Daher nur 2/5

Charaktere:
Jetzt kommen wir zu dem "Besten" des gesamten Animes.
Ich werde in dem Fall 4 Chars nennen die bei mir hängen geblieben sind.

Keita aka. Kei-chan ist das Opfer in der Familie. Sein Vater will, das er eine seiner Stiefschwestern heiraten soll, was erst mal nicht Illegal sondern "nur" moralisch verwerflich ist. Auch seine Mutter scheint sich nicht zu bemühen ihren Mann umzustimmen.
Dabei wird Keita nicht einmal gefragt was er will. Einerseits findet er, wie viele anderen aus der Community auch, das er doch nicht seine Schwestern heiraten kann weil es eben seine Schwestern sind. Andererseit lässt er sich leicht von Ako und Riko verführen. Klar, seinem Bruder oder Schwester will man nicht verletzen, aber er widerspricht sich mit dem was er denkt was er nicht will und was er macht. Typischer "dummer" Harem-König.

Ako-nee ist die kleinere der beiden Zwillinge. Sie kann sehr gut kochen, was sie sich bei ihrem Stiefbruder zu nutze macht. Auch ist sie sehr gut in der Schule und hilft Keita on der Schule wo sie nur kann. Das Problem ist das sie ein bisschen zu "einprägsamme" Lernmethoden hat.

Spoiler!
So hat sie einmal Keita Aufgaben gestellt wo die Lösung auf ihrem KÖRPER geschreiben waren. Überall. Und mit Überall meine ich auch Überall. Auch an intimen stellen.


Dazu kommt noch das sie sehr naiv wirkt und deswegen unüberlegt handelt. Dennoch relativ ok.

Riko-nee ist die größere Zwillingsschwester und gut erkennbar an ihrem Pflaster an der linken Wange, welches sie nie abnimmt. NIE
Sie ist weder gut im erklären von Schulaufgaben noch kann sie kochen.

Spoiler!
Nein im ernst.. wenn ihr Riko als bekannte hättet, lasst sie nicht kochen.


Aber auch wenn sie nicht so ein Alleskönner wie Ako ist, so gibt sie sich verdammt viel mühe um Keitas Aufmerksamkeit zu bekommen (wobei auch sie manchmal übertreibt). Sie weiß vielleicht nicht wie man kocht, dafür kennt sie Keita an sich besser. Sie wirkt eher wie eine Romantikerin.
Und auch Keita hat es mit Riko verdammt schwer sich im Zaum zu halten.

(Der Spoiler enthält nur ne kleine Anmerkung habs aber trotzdem als Spoiler gemarkert)
Spoiler!
Riko und Keita scheinen einen Fuß-Fetisch zu haben ;)


Sie ist ein kleines bisschen besser vom Charakter her gestaltet als ihre Schwester Ako.

Miharu ist das Mädchen was genau immer dann gezeigt wird, wenn Keita was.. sagen wir.. erotisch peinliches passiert.

Spoiler!
Es ist zum running Gag geworden das sie alle 2 Folgen pinkeln muss aber kein Klo findet. Das liegt aber nicht an Keita sondern an ihrer Blasenerkrankung. So kam es einal wie es kommen musste und sie PISST KEITA AN ALS SIE AUF SEINEN SCHULTERN SAß!!!


Ansonsten nicht besonderlich interessant. Sie taucht halt oft auf.


Dann wäre da noch die Lehrerin. Sie ist ein Otaku, ein SEHR leidenschaftlicher Otaku. Ich würde sie allerdings schon eher in Richtung Weeaboo einschätzen (geht das überhaupt? Können Japaner Weebs werden?)
Egal.. sie vergöttert förmlich ihren "Katsesu-sama" (jap. Samurai General oder so). Das ist auch der grund warum sie einen Samurai fetisch hat (Ja, Samurai)

Die Chars schwanken von Person zu Person, ich gebe der KAtegorie aber 4/5 weil es das beste am ganzen ist.

Musik:

Ist mir kaum aufgefallen. Einzig das Opening und Ending ist stark einprägsam und gefiel mir auch sehr gut.

Daher 4/5

Gesamtwertung:

Ich gebe dem Anime leicht berdurchschnittliche 6 Sterne. Es ist zwar das übliche Ecchi/Harem gedöhns und so woher es eig. 5 Sterne und weniger verdient hätte. Aber es wirft einen interessanten Fragepunkt auf:

"Ist es ok, die STIEFschwester zu lieben?"

Jeder hat eine eigene MEinung darüber und das hat etwas die Bewertung gerettet. Dennoch würde ich nie sagen "Ihr MÜSST KissXSis gucken. Das ist voll geil!" Es reicht glaub ich wenn man mit Freunden zusammen einen "amüsanten" Abend zu führen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




miraan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Mmh, wo fang' ich am besten an?
Nun, zunächst einmal kann ich es nicht fassen, dass ich den Anime bis zum Schluss angeschaut hab'.
Dem Genre wird er auf jeden Fall gerecht.
An manchen Stellen war er etwas (sehr) verstörend und des Öfteren hat meine Stirn auch Bekanntschaft mit meiner Hand gemacht. Die Story ist also nicht so mein Fall.
Animation und Bilder gefallen mir dagegen ganz gut. Die Musik ist in Ordnung, auch wenn ich selten darauf geachtet habe. Ich war zu sehr von dem Handeln der Charaktere abgelenkt.
Es gab Momente, da musste ich mich wirklich durch zwingen, aber man muss auch sagen, dass es an manchen Stellen sehr amüsant anzusehen war ^^
Alles in allem ein Anime, den ich vielleicht nicht unbedingt weiter empfehlen würde, der aber so gesehen in Ordnung ist. Man sollte so was eben mögen ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




morlord
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Erste Worte über den Anime:

Dieser Anime hat die wahrscheinlichst perversesten Schwestern die es überhaupt gibt. Ich verstehe warum dieser Anime ab 18 Jahre ist, denn es gab Szenen wo ich mir wünschte das jetzt niemand in mein Zimmer kommt und ich müsste die Situation erklären warum das passiert. Trotz des hohen Ecchi-Anteil hat sich der Anime doch ein wenig von anderen unterschieden.

Genre:

Jedes Genre wurde hier getroffen und es gab von jedem genug zu sehen. Nur verstehe ich jetzt warum dieser Anime als Adult eingestuft ist. Es gab Momente in denen man sich nur noch fragt was genau mit dem Protagonisten los ist. Man könnte probieren sich in ihn hineinzuversetzen, nur ist dieser Anime auch an manchen Stellen etwas ernster und man versteht seine Situation.

Story:

Keita Suminoe ist ein ganz normaler Junge der mit seinen Zwillings-Stiefschwestern Ako Suminoe und Riko Suminoe aufwächst und ein gewöhnliches Leben führt. Nur gibt es eine Sache in der er sich von anderen Jungs unterscheidet. Seine Schwestern lieben ihn! Da sie nicht Blutsverwandt sind gäbe es kein Problem wenn sie heiraten möchten, doch Keita ist strikt dagegen, da es für ihn komisch wäre eine seiner Schwestern zu heiraten. Aber nicht nur die Mädchen, sondern auch der Vater will das sich der Mädchenschwarm eine der beiden auswählt. Somit beginnen die Zwillingsschwestern einen Kampf um Keita´s Herz und welche von beiden ihn heiraten dürfen.

Die Story ist zwar nicht die selbe wie bei zehn anderen Harem/Romance Anime, aber der einzige Unterschied ist, dass die Schwestern in ihn verliebt sind. Trotzdem ist der Anime mit guten Gag´s gefüllt und vielen perversen Szenen die man sich nur vorstellen könnte.

Animation/Bilder:

Die Animation war immer durchschnittlich gut und es gab nicht viel mehr zu erwarten. Nur gab man sich sehr viel Mühe in den Szenen die viel Sexualität aufwiesen.
Spoiler!
Die lange Szene als Riko Schokoladen-Lippenstift auf ihre Lippen schmierte und Keita sie ableckte wäre ein gutes Beispiel dafür. Es ging immer weiter bis sie fast Sex hatten (zum Glück kam Ako noch dazwischen). Man spürte in solchen Szenen wie sehr die Schwestern ihn liebten und man verstand ihre Bindung.


Charaktere:

Am meisten stachen die zwei verdorbenen Mädchen heraus die mit dem Protagonisten verdorbene Sachen machten von denen ich mir das nur erträumen lassen kann. Auch legte man Wert auf die anderen Mädchen, aber die männlichen Charaktere kamen irgendwie zu kurz. Der Protagonist war nur eine Person die manchmal rot wurde und mir fehlte etwas mehr von ihm.

Musik:

Die musikalische Begleitung habe ich nie wirklich aufgenommen, geschweige dass sie überhaupt da war. Das Opening war zufriedenstellend und hab es immer nur ein paar Sekunden angehört.

Zusammenfassung:

Dieser Anime würde ich jedem empfehlen der etwas Lust auf Ecchi hat. Mit seiner einzigartigen Perversheit und dem Humor, der natürlich auch pervers ist, kann man den Anime mal eine Chance geben. Nur sollte man diesen Anime nicht als erster Anime empfehlen, da sonst nur falsche Eindrücke über Anime kommen würde.

Danke für eure Aufmerksamkeit!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




HayaiKumo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
KissXsis, Hentai oder Anime


Ich bin mir immernoch nicht sicher ob man diesen Anime gesehen haben muss oder sollte aber er ist fast schon für die Hentai-Serie eingeplant meines erachtens nach gebe dieser Anime aber keinerlei gründe ihn nicht zu sehen.

Gerne:
Getroffen.

Story:
Nicht ganz so gut . Es fehlt das gewisse etwas aber dennoch lässt die Story einen nie kalt auch wenn sie am Anfang abgefuckt klingen mag aber viele werden ab der Erlösung des Rätsels aufatmen.

Animation:
Ist 1A.

Chars:
Zu nervig meiner Ansicht nach.

Musik:
Passend.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Tammsen
Wie kann mann diesen Streifen am besten Beschreiben und bewerten?Versuch ich es mal in Kurzform ohne Wall of Text.

Wenn mann denkt es kann nicht mehr Verstörender werden und nixahnend die nächste Folge anmacht kriegt mann gleich wieder ein Brett vors Gesicht mit der nächsten Idee der Macher.So in Etwa läuft der Anime ab.

Viele Crazy Momente,Welche meiner Meinung nach schon sehr Stark richtung Hentai gehn und für mich Fast auf einer Liene mit To Love ru sind.Trotzdessen gut Animiert und humorvoll umgesetzt das Mann auf eine 2. Staffel hoffen kann

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




lUkaASs
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mann Mann Mann, wie soll man das bloß bewerten huhh.

Ich werde in diesem Kommentar nicht wie sonst auf die einzelnen punkte eingehen ,weil ich es sehr schwer finde diesen Anime einzustufen.
Also ich wurde 12 Episoden sehr gut unterhalten es gibt eigentlich kaum Minuspunkte.
Einer dieser Minuspunkte ist ,dass er halt diese klassischen Ecchi Szenen hat, aber sonst finde ich ihn sehr gelungen.
Die Musik hat mir auch sehr gefallen (in- und outro waren immer stimmig)
Spoiler!

DAS ENDE HAT MICH SCHON SO EIN BISSCHEN UPGEFCKT


Fazit:
Der Anime ist schön, hat eine Story die OK ist und sonst sehr schön zu schauen ist. KLARE EMPFEHLUNG von mir.

Viel Spaß beim Gucken ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




ReikForce
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:

Es waren alle angegebenen Punkte völlig erfüllt, bis auf Comedy, dass hat mir dezent gefehlt. Ecchi war, wie zu erwarten, am meisten vertreten.

Story:

Spoiler!
[/SPOILER]
Die Story ist relativ eintönig, da es eigentlich im ganzen Anime um das selbe dreht.... Trotzdem nicht völlig miserabel, aber auch nicht bombastisch.

Animation/Bilder:

Die Animation finde ich persönlich eigentlich nicht schlecht. Würde nichts finden, was es zu kritisieren gibt! Gut gelungen!

Charaktere:

Extrem gut getroffen für dieses Genre.

[SPOILER]


Die beiden Mädchen sind einfach genau so wie es seien soll, dieses etwas freche mit der liebevollen Art, auch dem etwas hinterlistigen...
Keita ist ziemlich verlegen was die Freundlichkeit aber wieder ausgleicht !

Musik:

[SPOILER][/SPOILER]

Mir kommt vor, dass sich die Musik ständig wiederholte... Nichts besonderes.
Bis auf die Musik, wenn die Lehrerin kommt. ;3

Fazit:

Mir hat der Anime eigentlich sehr gut gefallen, fand sie Story auch nicht schlecht, aber etwas übertrieben... Wer dieses Genre mag-liebt, für den ist "KissXsis" genau das Richtige. Auf jeden Fall wert ihn sich anzusehen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Akiriku-chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorweg muss ich sagen, dass ich kein besoders großer Fan von KissXSis bin, den Anime aber auch nicht hasse. Jeder muss für sich selber entscheiden was er von dem Anime hält. Ich versuche die ganze Berwertung einfach einmal objektiv zu halten.

Genre
Alle Genre wurden eingehalten, wobei Ecchi besonders stark vertreten ist.

Story
Nun, als ich die ertsen Folgen geschaut habe dachte ich mir, okay. Das ständige Gerangel unter den zwei Schwestern hat mich schon ein wenig genervt. Als dann noch die Eltern ankamen und gesagt haben, dass die beiden nicht seine wirklichen Schwestern wären, habe ich mir an den Kopf geschlagen. Ich muss hier sagen, dass es einer der ersten Anime war, die ich geschaut habe. Zudem erinnerte mich der Anime irgendwie an einen anderen, bei dem ich allerdings den Hauptcharakter mehr mochte. Dazu später mehr. Es wurden viele Stellen eingebaut, die witzig sind oder es sein sollen. Das hört sich eventuel etwas negativ an, aber ich musste nicht wirklich viel lachen, ab und zu schmunzeln aber selten lachen. So nochmal zurück zur Story: Zwei Schestern lieben ihren Bruder und kämpfen um ihn, wobei die Eltern das ganze moch unterstützen.

Animation/Bilder
Da der Anime aus dem jahre 2010 ist, würde ich die Animationen und den Zeichenstil generell als gut für diese Zeit beschreiben.

Charaktere
Joa, die Schwestern sind okay. Sie lassen sich beide immer neue Ideen einfallen, wie sie ihren Bruder "glücklich" machen können. Der Bruder war für mich eine Entäuschung, ich konnte ihn nicht leiden. Im Vergleich zu den Schwestern war er langweilig.

Musik
Die Musik ist mir kaum aufgefallen. Das ist bei machen Anime schon der Fall, weshalb es hierfür 3 Sterne gibt.

Resultat: Man kann ihn sich anschauen, ist aber keine Pflicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!