Detail zu Arslan Senki (Animeserie):

7.89/10 (1165 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Arslan Senki
Eng. Titel The Heroic Legend of Arslan
Jap. Titel アルスラーン戦記
Synonym THLA
Genre Abenteuer Action Drama Fantasy Historical Shounen
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Frühling 2015
Ende: Sommer 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Lunatic-Studio
Industriede Viewster (Publisher)
de Universal Pictures Germany (Publisher)
jp Sanzigen (Studio)
jp Liden Films (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Im wohlhabenden Königreich Pars befindet sich die königliche Hauptstadt Ecbatana, eine Stadt der Wunder und der Pracht. Sie wird vom unbesiegten und umso furchterregenderen König Andragoras regiert. Sein Sohn Arslan, der junge und neugierige Prinz von Pars, scheint trotz seiner Anstrengungen nicht das Zeug zu haben, ein geeigneter König zu werden.

Im Alter von 14 Jahren begibt Arslan sich zum ersten Mal in die Schlacht und verliert alles. Im Scheine der sengenden Flammen und des blutgetränkten Nebels zeigt sich ihm der Untergang seines einst glorreichen Königreichs. Doch es ist sein Schicksal, ein Herrscher zu sein, und so begibt sich Arslan auf eine von Hindernissen durchzogene Reise, um sein Reich zurückzuerobern. Dabei trifft er nicht nur auf zahllose Gefahren, sondern findet auch neue Verbündete, die den jungen Prinzen aus unterschiedlichsten Gründen unterstützen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 The Heroic Legend of Arslan erhält weitere DVD
von Puraido in Anime- und Manga-News
941 27.05.2016 21:44 von Puraido
19 Arslan Senki 2 – vollwertiges Promo-Video veröffentlicht
von asavakit in Anime- und Manga-News
13663 26.05.2016 22:09 von prodety
0 The Heroic Legend of Arslan erscheint bei Carlsen Manga
von Zeruel in Anime- und Manga-News in Deutschland
402 20.04.2016 20:55 von Zeruel
0 The Heroic Legend of Arslan erhält (vermutlich) weitere OAD
von Puraido in Anime- und Manga-News
1613 14.10.2015 18:33 von Puraido
19 Arslan Senki - Diskussionsthread
von Gowther in Archiv: Anime und Manga
2873 24.07.2015 20:53 von Sniperace
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Emilion_SN
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorweg:
Für Leute die auf der Suche nach dem Schwerpunkt: Historical und Abenteuer(er), bevorzugen, machen hier nicht viel falsch!
Ich sehe solch Anime selten... kenne nur
Akatsuki no Yona, Sengoku Basara,Densetsu no Yuusha no Densetsu die diesen einwenig ähneln oder auch
Tales of Zestiria...
Meiner Meinung gibt es von diesen Animes, eindeutig zuwenig. Scheut euch nicht ihn fertig anzuschauen,denn er ist nicht, der Standart eines Animes.
Zu meiner Punkteverteilung:
Genre:
Abenteuer: 4 Punkte
Action: 4 Punkte
Drama: 4 Punkte
Fantasy: 3 Punkte
Historical: 5 Punkte
Shounen 5 Punkte
Insgesamt gebe ich
4 Punkte


Story:
Mit beiden Staffeln, dennoch für mich keine zu 100% 0815 Story
Wenn man wirklich viele Animes schaut, gibt es eine enorme Abwechslung, ist aber auch kein Meisterwerk!
4 Punkte


Animation:
Ich kann die meisten nicht unterscheiden,für mich sehr standartmäßig ( ausser im Gefecht, da ists einwenig gewöhnungsbedürftig).
war aber nicht schlecht, da ich an solch eines Zeichenstil gewöhnt bin!

4 Punkte


Charaktere:
Spoiler!
Es gibt immer einen in solche Animes, der berühmt für seine Stärke ist und fast unbesiegbar scheint, auch hier^^

Bis auf 3 Einzelfälle... wirklich keine besonderen Personen.
Etoile ein zweitrangiger Charakter, sticht für mich sehr stark raus... sollte...fand ich traurig das nicht mehr von dieser Person erzählt wurde!
3 Punkte


Musik:
Ich muss ehrlich sagen:
Für ein Light Novel Anime (der Fortsetzungen besitzt)
gefiel mir Musik sehr gut: vor allem in der ersten Animehälfte der OP und das Ending waren richtig gut!
Sonst hat die Musik gut zur jeweiligen Situation dazu gepasst!
5 Punkte!


Mein Fazit:
Ehrlich gesagt ist dieser Anime: ": The Heroic Legend of Arslan" für mich als momenttanige Punktzahl von 7.9 Punkten zu niedrig!
Underrated Anime!
Ich verstehe auch meistens nicht, was die meisten von einem Anime großartig erwarten, wenn die Genren mit sich sehr gut übereinstimmen...
Aber ja, lasst euch nicht aufhalten!
Überzeugt euch selber :)
MFG : Emilion

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Teddyschwer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
alles da, 5/5. Sind aber auch immer die leichtesten Punkte.

Story:
Soweit echt schön und gut ausgereift aber manchmal waren schon Off-Screen Cuts dabei weshalb es nur 4/5 werden.

Animation:
Die Animation passt und an sich wären auch 5 Sterne drin gewesen wenn man sich bei Hintergründen und Gestik und Mimik von Nicht-Protagonisten mehr Mühe gegeben hätte, somit ebenfalls 4/5.

Charaktere:
Auch hier 4/5 da an sich alle Charaktere gut und weit ausgereift sind mich aber der Antrieb des Antagonisten nicht komplett überzeugen konnte.

Musik:
Für mich das schwächste an diesem Anime, konnte mich kaum Überzeugen, hier hätte eher Epic gepasst als Rock aber das kann auch Geschmackssache sein.
2/5

Alles in allem ein echt schöner ziemlich runder Anime, kein Meisterwerk aber auf jedenfalls Sehenswert 7/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Fr0zenBolT
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre
Super getroffen!

Story
Die Story fand ich am Anfang leicht stockend, aber je länger der Anime lief desto mehr gefiel sie mir und deshalb (nur) 4 Sterne.

Animationen/Bilder
Ich fand den Zeichenstil wunderschön und auch die Charaktere waren detailliert gezeichnet, das einzige was mir nicht so gefiehl waren die Szenen mit vielen Truppen, da diese durch CGI bewegt wurden (und das nicht sonderlich gut).

Charaktere
Supeeer gemacht /(*o*)\
Spoiler!
Besonders Gieve ist wird mir in Erinnerung bleiben, schade das er am Ende als Sündenbock gehen musste ;C.Aber auch alle anderen (Arslan,Daryun,Narsus...)


Musik
♪Boku no kotoba janai kitto kore wa bokutachi no kotoba da
Sekaijuu ga hidarite shika nakerya migite wo kakusu yatsura ni wa naru na♪....Äh was? Achso ja das erste Opening hat es mir sowas von angetan ^^ Und auch sonst find ich die Musik des Anime immer passend :)

Fazit
Wurde zu meinem Lieblingsanime und ich freu mich schon auf 2016!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Velayudam
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Arslan Senki hat mich positiv überrascht.Hätte nicht erwartet,dass der so gut wird.Fast sprachlos.

-Der Anime bietet viel Dramatik und Action.Und mit der Historischen Epoche ist der genial.
-Der Anfang hat mich ein bisschen stutzig gemacht.Zu dem Zeitpunkt habe ich gedacht,das wird nichts.Zum Gück bin ich dran geblieben.Der Anime bekam nach jeder Folge mehr Spannung und schlussendlich bin ich überwältigt.
-Die Animation hat mir sehr gefallen.Die Animation hat etwas Sonderbares und passt zu dem Anime.
-Die Charaktere haben mir allgemein recht gut gefallen.Arslan war mir ein bisschen sonderbar,aber hat mir gefallen.
-Der Intro ist gut gelungen.Hat mir gefallen.Auch der Outro ist nicht schlecht gewesen.

In Grossen und Ganzen ist der Anime ein Meisterwerk.Bin recht zufrieden mit diesem Anime.Die Geschichte ist noch offen.Deswegen hoffe ich auf eine weitere Staffel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Mass
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Auch ein Anime, den ich großen und Ganzen gemocht habe.
Nicht wirklich etwas besonderes, aber trotzdem schön anzusehen.

Die Story an sich zeigt sehr gut, wie die Charaktere eine Bindung zueinander kriegen und sich anfreunden. Auch wie sie sich vom Charakter her ändern, z.B.
Spoiler!
Arslan. Er wird vom weinerlichen Jungen zu einem mutigen jungen Mann


Die Kampfanimationen und Bilder im Allgemeinen waren sehr schön anzusehen. Die Grafik ist auch sehr treffend für diesen Anime in seinem Genre.

Die Musik, muss ich leider sagen, war für mich eher schwach.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




battlemen
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime über das Früh-Mittelalterliches Reich, welches sehr gut Punkten konnte und mich vollkommen überzeugt hat. War schon leicht gehyped, als ich die Karte gesehen habe, wo es abspielt.
Die Genre Voraussetzungen sind erfüllt. Zwar konnte ich kein historische Beweis, für die Existenz finden, aber die Macher haben es Glaubhaft genug erzählt, dass ich es nicht als Kritik ansehen möchte.
Die Story hat was fesselndes. Es ist sehr interessant zu sehen, wie sich der Charakter entwickelt und welche Strapazen, die Gemeinschaft, bewältigen muss. Die Schlachten waren ein Highlight und ich wünsche mir mehr davon.
Die Animation war gar nicht mein Fall. Man hat zwar Massenschlachten versucht, zu animieren, aber es sah so schlecht aus. Wie Puppen, haben die Soldaten sich bewegt. Es ist Aslan Sekis Stil, aber für mich kam es so vor, als ob die Geld sparen wollten. Die wichtigen Charaktere hat man versucht, Unique zu gestalten, welches auch gelungen ist.
Die Profile sind auch sehr einzigartig, aber der Arslan ist viel zu weich gemacht. Kann ihn, in seiner Position, nicht vorstellen und seine Einstellung hat mich öfteren mal genervt. Hoffe das man ihn in den weiteren Staffeln älter und härter macht. Die Gegenspieler konnten überzeugen und deren Handlungsmotive waren griffig. Habe mich wie im Mittelalter gefühlt. Die Intrigen usw.
Die Musik war gut, Video nicht immer passend. Konnte es nicht richtig mit dem Anime identifizieren.
Arslan Senki hat alles richtig gemacht, um mich zu überzeugen. Konnte mich in einen Mittelalter-Feeling zurücksetzten. Hätte nie gedacht, dass die Japaner, so ein guten Nahost-Geschichte erzählen. Freue mich auf die zweite Staffel, mit der Hoffnung, dass sich die Animation sich ändert und der Arslan härter wird.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




schora_
Arslan Senki,
Ein historischer Kriegsanime über die Geschichte eines Prinzen der sich von ganz unten nach oben Kämpfen muss und sich selbst und seinen Platz als rechmäßigen König zu beweisen.

Genre: Kann man so stehen lassen.

Story: Es geht um Arslan, er ist Prinz von Pars und rechtmäßiger Thronfolger. Bei seiner "Jungfern-Schlacht" erleidet seine Armee eine verbitterte Niederlage und darauf wird Ecubatana von Lustania eingenommen und Pars fällt. Arslan kann mit Hilfe von seinem loyalen Ritter Daryun fliehen und von da fängt seine Reise der zurück Eroberung des Königreichs Pars an und seine Geschichte wie er den Thron besteigt.

Spoiler!
So sollte es sein. Aber zu der ganzen Thron Sache kommen wir ja überhaupt nicht. Es sind 25 Folgen in denen ehrlich fast nichts passiert.. Sie reisen hin und her. Arslan bekommt ein paar Gefolgsleute. Dann vorletzte Folge die erste richtige Schlacht. Eine Vorhut von Ecubatana. Sie nehmen diese in nur einer Folge ein. Letzte Folge, Ein paar bescheuerte und Sinnlose Monologe. Und da ist der Anime auch schon zu Ende.


Animation/Bilder: Nicht mein Fall, sorry.

Charaktere: Unser Hauptcharakter war ja wirklich eine Lachnummer.. Ein 14 (er wird im Laufe des Animes 15) jähriger Junge als Anführer einer Streitmacht. So unschuldig und verweichlicht. Einfach nicht mein Fall. Ein wahrer Anführer sieht für mich anders aus.
Alle anderen fand ich ganz ertragbar. (Außer vielleicht Etoile und Alfred)

Musik: Ganz gut. Der erste Opening wurde von UVERworld gesungen einer meienr lieblingsbands. Dann gings für mich etwas bergab.

Fazit: Also ich kann es keinem persönlich empfehlen. Mir hats auch nicht besonders gefallen. Und ich würde schon gerne wissen wies weiter geht so ist es nicht aber ob ich mich an eine zweite Staffel bei diesem Anime wagen würde.. Ich bin mir da noch unsicher.
Es gibt andere Animes die es mehr verdient haben als dieser.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




noH0pe
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Arslan Senki, ich hab lange hin und her überlegt ob ich ihn mir ansehe, da ich kein besonderer Freund von Shounen-Serien bin, aber was solls. Ich hab auch noch vor, mir ein paar vergleichbare Anime, sprich Akatsuki no Yona und vielliecht noch 1-2 andere anzusehen, nur um einen vergleich zu haben, aber im großen und ganzen würde ich ohne viele Vorkenntnisse sagem, dass Arslan Senki ein ziemlich generischer (bitte googlet das Wort, wenn ihr es nicht kennt) Shounen ist, der vieles gut macht, aber mindestens genauso viel falsch.

Genre:
Abenteuer - check
Ich meine, ein paar Leute ziehen los, um ein Königreich zurück zu erobern, mehr Abenteuer geht nicht :D
Über Drama lässt sich streiten, ich sags mal vorsichtig, die Plot Armor ist ziemlich dick (einer der vielen Gründe, warum ich nicht viel von Shounen halte).
Der Rest passt auch, aber ich möchte hier nochmal kurz das Setting erwähnen: Es ist, wie in den Genre beschrieben, eine Mischung aus Fantasy und Historical, heißt in dem Fall, das Königreich Pars steht für das die Blütezeit des Perserreichs (obwohl die Leute aussehen wie Westeuropäer und sich auch so kleiden, großteils altgriechische Namen haben und es im Winter anscheinend schneit) und Lustania steht für Europa um das 11.-12. Jahrhundert herum, ihr Glaube ist sehr stark ans Christentum angelehnt und sie haben eine Art Kreuz als Symbol. Aber das nur als Anmerkungen am Rande.

Die Story ist okay. Sie ist nicht atemberaubend, aber auf jeden Fall nicht ganz durchschnittlich. Ein junger Prinz zieht los, um sein Königreich zurück zu erobern, das hatten wir ja schon ein paar mal. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber bei Akatsuki no Yona war es wenigstens eine Prinzessin. Das interessante ist mehr der Weg dahin. Es wurde sehr viel militärisches Grundwissen und Strategie mit in die Story gepackt, was zumindest bei mir dazu beigetragen hat, sie einigermaßen interessant zu finden.

Animation und Bilder: Oh Gott, Oh Gott, wann kam der Anime raus? 2015? Ich seh schon, er wurde von einem kleinen Studio gemacht, und ich muss sagen, die Bilder sind recht schön, aber man hat sich nicht die Mühe gemacht, die Kampfszenen flüssig zu animieren. Und das CGI für die großen Truppenbewegungen war einfach nur grauenhaft. 2 Punkte weil ich den Zeichenstil mag und einen Bonuspunkt, weils ein kleines Studio ist.

Bei den Charakteren kann der Anime hier wohl am meisten punkten. Arslan selbst ist offen und gutherzig und entwickelt sich im laufe der Serie zu einer vorbildlichen Person. Sonst ist wohl noch Narsus interessant, nehm ich an. Er ist eine Art Parodie eines Intellektuellen, er behauptet von sich selbst, am liebsten sein Leben der Kunst widmen zu wollen, ist aber wahrscheinlich der schlechteste Maler auf Erden, jedoch ein guter Stratege und neben Arslan der sympathischste Charakter. Der Rest ist, bis auf Gieves nicht so spannend, aber immerhin haben sie alle einen guten Grund, um Arslan zu folgen, und genug Persönlichkeit, um nicht langweilig zu sein.

Ich weiß nicht, wer die Musik für diesen Anime zusammengestellt hat, aber ich möchte eines sagen: Meiner bescheidenen Meinung nach ist es keine besonders gute Idee, einen Anime, der eine orientalische bzw mittelalterliche Atmosphäre vermitteln soll, MIT J-ROCK ZU ERÖFFNEN. Sorry, so annehmbar ich die Musik zu den beiden Openings auch finde, sie passen nicht zur Serie. Das erste ED dagegen passt perfekt und ist ein richtiger Ohrwurm, das hätte man eher als OP benutzen sollen. Das 2. ED ist ziemlich durchschnittlich, genau wie die Hintergrundmusik, mir ist eigentlich nie ein besonderes Lied aufgefallen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Hoshiko
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also wo fangen wir an...
Ich verspüre eigentlich keine große Lust meine Bewertung zu erklären.
Der Anime war schon fast Zeitverschwendung, habe es nur zwischendurch geschaut und öffter mal vorgespult.
Teilweise wurde CGI verwendet, meist bei Kampfszenen und es sieht, meiner Meinung nach, schrecklich aus, obwohl ich zugeben muss noch schlimmeres gesehen zu haben. Ich schätze Technik und Fortschritt, doch bei manchen Dingen ist es besser es auf die Traditionelleweise zu machen.
Der Protagonist hat mich am Anfang interessiert, weil er eben so schwach ist und eher Visionär statt großer Kämpfer, aber es war mit der Zeit doch echt nervig, das er so gut wie nichts alleine hinbekommen hat - spoiled kid.
Ich konnte keine große Entwicklung feststellen und
Spoiler!
was diese komischen Erd Magier plötzlich da zusuchen hatten??! Ich kanns nicht nachvollziehen, da die Geschichte sonst nichts mit Magie zutun hatte.

Es war für mich am Anfang nicht ganz uninteressant, weil es auch um den Konflikt von Gläubigen und Ungläubigen geht und Sklaverrei.
Leider kann ich nicht sagen, dass die Themen besonders gut behandelt wurden.
Musik war nicht schlecht, passend zu so seinem Anime, aber nicht herrausragend. Fazit, meiner Meinung: Boring! Ich werd mich in ein paar Wochen wahrscheinlich nicht mal mehr daran erinnern diese Serie geschaut zu haben, ohne meine Liste durch zugehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Aarde
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Arslan Senki verspricht uns viel. Zumindest, wenn man sich die Leute anguckt, die hinter der Vorlage - eine als Manga adaptierte Light Novel - stecken: Der Mangaka des vielleicht best geschriebenen Shounen, der jemals existierte - Fullmetal Alchemist - sowie natürlich der Autor der LN selbst, der für "das Meisterwerk schlechthin" - Legend of the galactic Heroes - zur Verantwortung zu ziehen ist. Mit diesem Vorwissen mag nun manch einer ein Stück Animegeschichte erwarten, doch weit gefehlt. Mit Arslan Senki erhält man "nur" eine Serie, die man mit "schwer in Ordnung" abspeisen kann. Ob einem das nun reicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Mir persönlich war mir meine Zeit gegen Ende doch etwas zu schade.

STORY
Arslan Senki handelt von der Unternehmung des jungen Prinzen Arslan und seinen Anhängern, sein ehemaliges Königreich Pars, das nach einer Intrige weitreichend in die Hände von Feinden fiel, zurückzuerobern, gleichzeitig aber auch, die allgegenwärtige Sklaverei zu beenden, was nicht überall auf Anklang stößt.
An sich eine gute Grundlage für ein episches Abenteuer mit allerhand Intrigen, Schlachten und plötzlichen Wendungen. Anfangs noch gekonnt umgesetzt, ließ mich AS mit zunehmender Folgenanzahl an Interesse einbüßen. Grund dafür waren Wiederholungen im Ablauf, leichte Pacingprobleme bzw. Verzögerung von Handlungsfortschritt - inoffizielle Filler, wenn man so will - und vereinzelte "Semi-Asspulls" (keine richtigen, trotzdem durch kein/zu geringes Foreshadowing nicht schleichend genug). Auf der anderen Seite muss ich den Anspruch der Serie loben, da ich ihn für storylastige Animes nahezu perfekt halte. Die Geschichte ist keinesfalls anspruchslos, dennoch ist sie recht einfach zu verfolgen, was die meisten Zuschauer zufriedenstellen dürfte.

CHARAKTERE
Für einen Autor, der eine tolle Story schreiben will, dürfte eines der größten Probleme sein, gute Charaktere auszuarbeiten, die nicht andauernd als Plot Devices fungieren. Doch keine Sorge, die Figuren in AS sind alles andere als schlecht. Allerdings sollte ich dazu sagen, dass man hier bis auf Arslan nicht allzu viel Charakterentwicklung erwarten darf. Klar, der Cast der Serie übertrifft den eines beliebigen 0815-Action-Harems bei weitem, alleine schon wenn von Dimensionalität die Rede ist. Dennoch hatte die Story in AS ersichtlich Vorrang.

OPTIK
Optisch würde ich AS als sehr guten Standard einordnen. Der Zeichenstil wirkt mir insgesamt etwas zu klassisch, allerdings trägt er leicht einzigartige Nuancen mit sich, die schon mal ernster wirken (was bei ernst zu nehmenden Animes natürlich Sinn macht). Animationstechnisch bin ich etwas zwiegespalten. Auf der einen Seite haben wir die hässlichen CG-Schlachten, die alles andere als eine Augenweide sind. Andererseits fließt das wahrscheinlich dort eingesparte Budget in die Einzelkämpfe zwischen 2-3 Figuren, die meistens wirklich flüssig ablaufen. Abseits der Kämpfe gibt es keine nennenswerten Bewegungen. Glücklicherweise kommt AS gänzlich ohne billige Speedlines aus.

MUSIK
Was die Optik kann, kann die Musik schon lange - auch hier findet man keine kulturprägenden Elemente wieder, wobei der OST insgesamt noch als sehr ordentlich durchgehen würde. Die Richtung geht aufgrund des Settings natürlich eher in Richtung Mittelalter, vermischt mit einzelnen modernen Komponenten. OP sowie ED fand ich ebenfalls äußerst akzeptabel, wenn auch nicht hundertprozentig mit dem allgemeinen Thema/Ton der Serie übereinstimmend.

Bonus
-Unterhaltungswert: Mittel
-Genres: Abenteuer, Action, Drama, Mystery
-Best Girl/Boy: Nein.
-Andere: Kemono no Souja Erin, Magi, Akame ga kill
-Sonstiges: /

FAZIT:
Trotz ein wenig Kritik meinerseits, schlägt sich Arslan Senki gut genug, um als kleine Empfehlung (zumindest für die Zielgruppe) angegeben zu werden. In die Geschichte wurde zur Abwechslung etwas Arbeit gesteckt, auch wenn das noch ein wenig besser ginge und man die Charaktere noch hätte verbessern können. Eine audio-visuelle Bombe findet man hier zudem nicht vor, es fällt einem aber auch nicht negativ auf. Kenner des Hintergrundes des Werks könnte der Anime leider etwas enttäuschen, Unwissende könnten dafür positiv überrascht werden. Insgesamt noch zufriedenstellend.

Stand: Abgebrochen (15)

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!