Detail zu Mikagura Gakuen Kumikyoku (Animeserie/TV):

6.97/10 (492 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Mikagura Gakuen Kumikyoku
Englischer Titel Mikagura School Suite
Japanischer Titel ミカグラ学園組曲
Genre
Action, Comedy, Fantasy, Romance, School, Shoujo, Shoujo-Ai, Superpower
Tags
Adaption Light Novel: Mikagura Gakuen Kumikyoku
PSK
SeasonStart: Frühling 2015
Ende: Frühling 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Akaya-Subs
Industriejp Dogakobo (Studio)
de Viewster (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
en Anime Limited (Publisher)
en FUNimation (Publisher)
en Funimation UK (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die Story handelt von der Schülerin Eruna Ichinomiya, die, von einem wunderschönen Schulleben träumend, der Mikagura-Akademie beitritt. Jedoch findet Eruna heraus, dass es in den Kultur-Klubs folgende Regel gibt: Durch Kämpfe mit speziellen Kräften wird bestimmt, wie gut oder schlecht ein Klubmitglied behandelt wird. Durch einige Umstände wird Eruna zu einem Vertreter eines Klubs und in einen Kampf geschickt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
30 Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015
von Lodrahil in Archiv: Newsecke
29780 02.11.2015 20:45 von Aventhur
7 Mikagura Gakuen Kumikyoku - Diskussionsthread
von Yuriko. in Archiv: Anime und Manga
1954 17.06.2015 20:14 von Pikamaru
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
,,Ich habe das Gefühl, dass das der Beginn einer Geschichte ist, die niemals vergehen wird."

Dies war ein Anime, von dem ich rein gar nix gehört habe und ich auch daher keine einzige Erwartung hatte...doch was er zu bieten hat, hat mich etwas in Staunen versetzt!


Story
Die Geschichte enthält ein sehr simples Konzept:
In der Mikagura Akademie treten Schüler mit esperähnlichen Kräften gegeneinander an und durch einen Sieg können sie Punkte erhalten und im Rang aufsteigen.
Hier kommt nun die Protagonistin Eruna ins Spiel, die an dieser Akademie einen neuen Anfang starten wird.

Ein einfaches Konzept, dass aber sehr viel Potenzial aufweisen kann!
Was in dieser Welt besonders gut auszeichnet, ist der stets humorvolle und angenehme Verlauf der Geschichte.
Dadurch wurde es kaum langweilig und bietet eine nette Unterhaltung.

Dies ist auch nicht das einzige, was die Story so ausmacht, denn es werden auch Kämpfe zu sehen sein...und diese sahen echt stark aus!
Flüssige Bewegungen, verschiedene Angriffsabläufe und Spannung liegen in der Luft und die actionreichen Szenen können sich echt gut sehen lassen! Das hätte ich von diesem Anime kaum zugetraut...

Aber obwohl dies alles so wunderbar klingt und es anfangs auch so tatsächlich war, muss ich dennoch sagen: ab einem bestimmten Zeitpunkt hat es nach und nach immer mehr nachgelassen.
Zwar blieb eine angenehme Atmosphäre weiterhin in der Luft, aber umfangreich wurde es kaum noch und die Tiefe hat groß nachgelassen.
Es sind auch ein paar Momente aufgetreten, die ohne eine Erklärung gekommen sind.
Doch was mich am meisten enttäuscht hat, waren die Fights:
Einige Kämpfe, die z.b. das Highlight eines Turnieres zeigen sollten, wurden einfach weggelassen! Man sah nur noch die Niederlage oder den Sieg dieser Personen und mehr auch nicht.
Ebenso sieht es mit den Angriffabläufen aus. Es gab keine ausgefalleren Angriffe mehr und ich hätte mir schon mehr Spezialattacken gewünscht und ebenso längere Kämpfe.

Anfangs hat es mich echt positiv überrascht, doch später war es nur noch unterhaltend gewesen.
Am Ende jedoch wurde es zwar etwas unlogisch und etwas zu schnell, aber dennoch irgendwie amüsant und faszinierend...Es hat mir recht gefallen und sie ist geschlossen.
Es gibt einige offene Fragen und unlogische Ereignisse, wie:

Spoiler!
Hätte der Geh nach Hause Club net schließen sollen, da er vor Eruna weniger als 2 Mitglieder hatte?

Hin und wieder kommen unlogische Situationen wie der Riesen Mecha...

Diese schwebende Katze...was hat der für ne Rolle in dem Anime gespielt? xD War er net irgendein Sensei gewesen? Und warum ist er immer in der Nähe von Eruna? xD
Wer ist das Mädchen nun gewesen, die Eruna ihre Kräfte erwecken ließ? Sie selbst?



Charaktere
Es gibt nur wenige Charaktere, die eine gewisse Tiefe aufweisen können.
Anhand der Persönlichkeiten und dem Aussehen kann man sich so gut wie jeden von ihnen einprägen.
Unnötige Charaktere gab es dennoch einige, die eher als Platzhalter gedient haben.
Ein paar von ihnen waren leicht tiefgründig, doch leider wurde dies kaum weiter ausgebaut und so sah es auch mit der Charakterentwicklung aus.
Von den Gefühlen, Handlungen und Denkweisen her hat es meist etwas gefehlt.

Nichtsdestotrotz muss ich zugeben:
Obwohl die meisten Charaktere recht durchschnittlich waren, konnten ALLE sehr gut zusammen harmonieren und durch ihre Sympathie haben sie auch immer einen unterhalten können :)
Besonders die Protagonistin Eruna hat es mir angetan. Sie ist ein munteres und aufbrausendes Mädchen, die immer positiv in die Zukunft geschaut hat und durch ihre Art und Zielstrebigkeit mich stets unterhalten konnte :D


Musik+Animation
Das Opening war nicht mein Geschmack gewesen, da es von der Stimme her zu kindisch für mich war :P

Es gab paar Soundtracks im Anime, die angenehm waren und viele Momente gut untermalen konnten. Dies gilt auch für die emotionalen Ereignisse, die einen gut mitfühlen gelassen haben :)
Die durchgehende Animation im Anime war anschaulich und hat echt gut in die Welt gepasst.
Dennoch habe ich hier etwas schade gefunden:
Die Hintergrundcharaktere bei einigen Szenen wurden einfach komplett weiß gezeigt und bei dem Erscheinungsjahr hätte man sich hier etwas mehr Mühe geben können. War die Tinte etwa ausgegangen oder was xD
Nichtsdestotrotz mag ich diese angenehme und humorvolle Atmosphäre in dem Anime.
Besonders die Kämpfe haben durch die Animation einen leichten, recht ansehnlichen touch bekommen.
Epic Moments gab es nur wenige, die einen etwas mitfühlen gelassen haben.


Fazit
Tja, was kann ich zu dem Anime nur behaupten ;)
Vom Gesamten her hat mich Mikagura echt positiv überraschen können.
Es passieren zwar einige unlogische Situationen, doch alles in allem konnte mich der Anime unterhalten.
Ich hatte mit jedem einzelnen Charaktere Spaß gehabt und das ist bei diesem und bei vielen anderen Animes denke ich, das Wichtigste dabei :D

Ich finde es aber dennoc schade, dass Mikagura trotz des großen Potenzials meiner Meinung nach, leider nur ein Bruchteil davon genutzt hat.
Wäre die Story umfangreicher, logischer und tiefgründiger, die Kämpfe länger und vielseitiger und die Charaktere emotionaler und faszinierender gewesen, dann hätte der Anime ziemlich gut abschneiden können ^^
Es hat mir dennoch Spaß gemacht, diesen Anime geschaut zu haben! :D
Meine Abschlussworte bei diesem Anime:

Spoiler!
,,Auch wenn etwas von dieser Welt verschwindet, bleibt es weiterhin in unseren Gedanken.
Und eines Tages, wird es zu Erinnerungen.
Ist das nicht gut genug?"



Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 7.5/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Mikagura Gakuen ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mikagura Gakuen Kumikyoku



~Mikagura Gakuen Kumikyoku ist die Anime-Adaption der gleichnamigen Light-Novel-Reihe,welcher vom Studio Doga Kobo produziert wurde und am 6.April 2015 ausgestrahlt wurde.~




Genre & Story:
Mikagura Gakuen Kumikyoku bietet eine wirklich sehr humorvolle und unterhaltsame Handlung.Die Story bietet nicht viel bermerksenswertes und ist selber nichts besonderes.Der Anime konzentriert sich eher auf den Humor und ein wenig auf Action aber mehr steckt da nicht dahinter.Man versteht es sehr schnell was da eigentlich passiert und die Story ist nicht wirklich schwer zu verstehen.

Zeichenstil & Animation:
Wundervoller und besonders moderner Zeichenstil,mit sehr auffälligen,leuchtenden und festen Farben,die sofort auffallen.Der Animationsstil ist sehr zufriedendstellend und auch die Hintergründe sehen in Ordnung aus.Besonders die wundervollen Farbtöne haben es mir angetan.

Charaktere:
Die Charaktere sind nichts besonderes und auch nicht sonderlich interessant,aber dafür besonders humorvoll.Es gibt sehr viele unterschiedliche Charaktere in diesem Anime,welche man sehr schnell lieb gewinnt und einen direkt sympathisch sind.Die Hauptcharakterin fand ich echt genial und ich weiß immernoch nicht warum ich sie überhaupt so genial fand.

Musik:
Das Opening war in Ordnung und hat mit dieser fröhlichen Art perfekt zum Anime gepasst.Ending war auch ganz ok aber genau wie das Opening eher nur durchschnittlich.Die Soundtracks fallen nicht besonders auf und sind eher nur durchschnitt.Nichts besonderes aber in Ordnung.

Fazit:
Mikagura Gakuen Kumikyoku ist ein sehr witziger und zuckersüßer Anime,welcher leider besonders unbekannt ist.Es hat mir persöhnlich sehr viel Spaß gemacht den Anime zu schauen,selbst wenn man einige Sachen hätte mehr verfeinern können.Wer auf verrückte und süße Comedy Animes steht wird hier sicherlich sehr zufrieden sein.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ahiii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
,,Die Magischen Wörter sind pa pa pa no pa''

Mikagura Gakuen Kumikyoku ist ein lustiger Anime den man sich ansehen kann wenn man mal wieder so eine Art sucht.
Die Clubs mit ihren Fähigkeiten waren mal was neues.

Die Charaktere sind alle ein verrückter Haufen, wobei ich jetzt nicht viele in Erinnerung behalten werde. Aber unsere super motivierte Haupterson Eruna ist noch mal eine klasse für sich.
Das man ihr einen totalen, Frauen verrückten Charakter gegeben hat fand ich natürlich super ;D Also bisschen shoujo-ai ist drin.

Fazit: Action,Spaß und auch spannung macht die Serie Sehenswert und das intro ist einfach nur genial!

7*Sternchen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Boromis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also das Setting ist an und für sich nichts neues, aber es vrbindet altbekanntes auf neue Art und weise.
Der faule, nichtznutzige, versaute, mädchenbegrabschende Gamer-Protagonist kommt an eine Schule, deren Rangsystem aus irgendeinem Grund durch Kämpfe zwischen den Club-representanten entschieden wird. Er verguckt sich natürlich in das stärkste Mädchen der Schule, welches nebenbei die Tochter der Direktorin ist und zurückgezogen in einer Villa lebt... Spannend wird die Sache, als angedeutet wird, dass die älteren Senpeis wohl eine düstere Vergangenheit teilen.
Achja, hatte ich oben Protagonist geschrieben? Tut mir Leid, falls das jetzt all eure (vermutlich nicht all zu hohen) Erwartungen übern Haufen wirft, aber ich meinte eigentlich Protagonistin... Und ja, der Rest stimmt. Man hat hier ein Genki-girl als Protagonistin eingesetzt, welches pervers ist, auf Frauen steht und dies offen der Welt kundtut xD

Nein wirklich, der Anime ist gold wert^^
Hab mich selten so köstlich amüsiert! Die Story macht einen vernünftigen Spannungsbogen und wird manchmal etwas zusehr vorrangetrieben, aber im Vordergrund stehen doch eher die Charaktere und wie sie sich alle um die Protagonistin versammeln, sodass große plottwists und dergleichen eher nicht vorkommen.

Unterm schnitt hat der Anime geschafft was er wollte - und zwar überragend: Nämlich den Zuschauer zum Lachen zu bringen und eine gewisse Leichtigkeit und Unbeschwertheit verströmen. 9 Sterne hat er sich damit verdient.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Velayudam
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mikagura Gakuen ist ein ausgezeichneter actionreicher Schul-Komödie.

-Wie ich schon in der Einführung erwähnt habe,hat der Anime viel Action und Komödie zu bieten.Auch Dramatik hat es reichlich vorhanden.
-Was die Story angeht,die ist schon interessant,hat aber nicht viel zu bieten.Der Ort der Handlung ist an einer Schule mit einen bemerkenswerten System.Und zwar dass die Schüler alle in einem Klub beitreten müssen und jeweils gegen andere Klubs behaupten müssen.Und das wäre ein Klub-Duell.
-Die Animation finde ich Top.
-Ausser die Hauptcharakterin selbst haben mir alle Charaktere gefallen.
Die Persönlihkeit und das Verhalter der Hauptprotogonistin hat mir nicht so zugesagt.
-Musik allgemein hat mir gut gefallen.War alles perfekt.

In Grossen und Ganzen ein toller Anime zum Sehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




potatokyukun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Anfangs wollte ich diesen Anime gar nicht gucken, weil mich die Umsetzung von der letzen Vocaloidserie sehr enttäuschte. Aber irgendwie hat mich der Anime positiv überrascht...

Genre:
Was im Genretechnischen versprochen wurde, wurde auch umgesetzt. Also man kann nicht enttäuscht werden.

Story:
Die Story ist eigentlich ganz gut, nur manchmal hab ich mir ein bisschen mehr erhofft oder bzw. tieferen Einblick zu manchen Charaktere. Sonst ist die Story einfach zu verstehen und nicht sonderlich kompliziert.

Animationen:
Die Animationen waren okay. Ich hab schon schlechteres gesehen. Die Kampfszenen wirkten dynamisch aber auch unbeholfen. Hin und wieder Animationsfehler. Der Hintergrund/Umgebung war nicht besondern, sondern eher Mittelding.

Charakteren:
"Ich hab mich in fast alle Charaktere ein wenig verliebt haha" Zu aller erst muss ich sagen, dass mir das Charakterdesign von allen sehr gefiel. Jeder war ziemlich aufwendig zurecht gemacht. Zweitens, waren die Charaktere auf ihre eigene Art und Weise liebenswürdig. Okay hin und wieder war Shigure oder Himi-chan etwas nervig. Eruna, die Protagonistin fand ich persönlich sehr toll. Sie ist nämlich ein Charakter mit einem starken Willen und ist sehr optimistisch veranlagt.
Also wer empfindlich auf hyperaktive Charaktere reagiert, sollte sich zwei mal überlegen ob man diesen Anime gucken möchte.

Musik:
Ich fand die Musik ganz passend. Sie machte den Anime um einiges fröhlicher als er eh schon ist. Aber sonst so würde ich die Musik eher selten hören. Es entspricht halt nicht so ganz meinem Musikgeschmack.

Fazit:
Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Anime zufrieden und wünsche mir eine zweite Season oder OVA. Die Story und die wunderbaren Charaktere sind einfach klasse. Es ist schon sehenswert! Ob man den dann gucken möchte, hängt von einem selbst ab. Ryui~

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Anime-Fan310
Hmm also ich weiß nicht was mein Vorgänger hat überraschenderweise hat mich die Protagonistin nicht so sehr aufgeregt wie andere, ist mal was anderes und nicht diese: Omg ich heul gleich *hinfall*, ich wollte nie hier hin, das ist alles so schrecklich, blablabla.
Nun ich kann noch nicht viel sagen, da ich bis jetzt erst die erste Folge gesehen habe.

Story: An sich gefällt mir die Story eig. ganz gut, ich bin gespannt wie man es versucht umzusetzen.

Animation: Recht niedlich, aber auch nicht zu übertrieben, die meistrn Typen und die schwarzhaarigen finde ich sehr nett anzusehen ^^

Charaktere: Wie gesagt, also ich bin zwar kein ultra Fan, aber bis jetzt geht sie mir auch noch nicht soo auf die Nerven und das geht schnell bei mir.

Musik: Kann ich noch nichts groß zu sagen.


Vor meinem Fazit sehe ich mir den Anime denke ich erst mal weiter an ;)

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (3)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sebfreak
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mikagura ist ein einfacher, schlichter und doch verrückter Anime. Mit seiner außergewöhnlichen Idee dürfte er bei vielen ein gewisses Interesse wecken, da es so bisher noch nie aufgetaucht ist. Insgesamt kann man in 12 Folgen das Abenteuer unserer Protagonistin anschauen und miterleben, wie sie mit und mit die Schule kennenlernt. Leider muss ich jedoch sagen, dass ich 12 Folgen viel zu wenig fand. Man hätte durchaus mehr machen müssen, um einiges nicht so gehetzt wirken zu lassen. Manchmal wirkte es ziemlich aneinandergereiht, das war schade.
Von dem Genre war alles vorhanden, zumindest auf den ersten Blick scheint es so. Doch nach beendigen der Serie musste ich mir selber eingestehen, dass ich doch etwas mehr und längere actionreiche Szenen gewünscht hätte. Die vorhandenen Kämpfe waren viel zu kurz, dahingegen war aber Comedy immer vorhanden. Man hat ihr auf alle Fälle etwas zu lachen. Teilweise hatte ich auch das Gefühl, als würde sich dieser Anime selber nicht ernst nehmen. Dies konnte man auch an der Geschichte meistens entdecken, die an sich ausreichend war. Im Grunde ist keine Hauptgeschichte vorhanden, das Meiste wird in etwa von zwei Folgen gelöst, somit handelt es sich hierbei um abgeschlossene Geschichten in der Serie. Das Einzige, was stetig zu erkennen war, war das Thema „Freundschaft und Vertrauen“. Dieses zieht sich durch die gesamte Geschichte, da unsere Hauptperson immer neue Leute kennen und diese eben auch näher kennenlernt. Hierbei ist sogar ein Wandel sichtbar, was ich ziemlich gut fand, denn nicht sofort sind alle gut miteinander befreundet.
Von der Animation war ich ein wenig enttäuscht, obwohl es auf den ersten Blick doch gut gelungen wirkt. Die Umgebung ist farbenfroh dargestellt und auch an kleinen Details wurde nicht gespart, jedoch hätte man dies auch in den Mitschülern mit einbringen können. Meiner Meinung ist es ein gewaltiger Knick in der Optik, wenn man diese weiße Figuren sieht. Ich finde so etwas immer schrecklich und lenkt mich ungemein ab. Zwar geraten dadurch die eigentlichen Personen mehr in den Vordergrund, aber doch hätte man hierbei eine bessere Lösung finden können. Auch die Darstellung der Charaktere ist sehr bunt. Wer also eher auf naturgebundene Farben steht, sollte hier von die Finger lassen, da diese Serie weniger auf Realismus setzt. Jede Figur besaß und dies fand ich gut, eine eigene Persönlichkeit. Leider wurde einem nicht jeder Charakter vorgestellt und somit konnten wir von manchen keine intensive Geschichte sehen. Oftmals handelte es sich eher um einen kurzen Moment aus dem Leben der Personen, dadurch bekamen diese oftmals keine Tiefe. Auch konnte ich keine Bindung zu ihnen aufbauen. Auf dem zweiten Blick fällt zudem auf, dass die vorhandenen Charaktere, typisch klischeehafte Persönlichkeiten haben. Es sind die vorhandenen Strukturen klar zu erkennen, so wie es eben auf einer typischen Schule ist. Vom Stillen bis hin zum raueren Gemüt konnte man alles wiederfinden, was somit nichts besonderes war.
Die Musik fand ich passend, traf aber meinen eigenen Geschmack nicht. Trotz all dem passte es zu der Serie, da dieser sich auch sehr Idealistisch zeigt und eher für die jüngere Gesellschaft gemacht zu sein scheint.
Alles in allem kann ich den Anime weiterempfehlen, für alle die, die eine leichte Geschichte suchen. Wer auf Comedy steht und weniger auf die Geschichte achtet, ist hier gut aufgehoben.


Lg. Sebfreak

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




LuckyKiller333
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hmm... das erste mal seit langem mal wieder einen Anime gesehen, bei dem ich nicht wusste, was denn da auf mich zu kommt. Ich dachte mir als erstes: "Ach komm... könntest dir ja mal wieder was neues antun" - und ganz ehrlich ich bereue es nicht ^^. Doch jetzt mal zu den üblichen Unterteilungen Genre, Story, Animation/Bilder, Charaktere und Musik.

Genre
An und für sich passt alles.
-Action:... Irgendwie ja logisch ^^
-Comedy:... Jap.
-Fantasy: Realistisch ist's jedenfalls nicht ^^
-School: Wenn hier jemand sagt, dass School nicht passt...dann ist er blind...
-Shoujou/Shoujou-Ai: Man beachte die Hauptdarstellerin... das Shoujou(/-AI) passt hier also auch.
-Superpower:"...Regel gibt: Durch Kämpfe mit speziellen Kräften wird..." passt also auch ^^
~ Ausschnitt aus der Beschreibung~
An der Stelle eine [5/5]


Story
Die Story an sich gefällt mir so weit ganz gut - jedoch ist manches einfach recht unverständlich. Jedoch finde ich, dass die Story vielleicht ja in den letzten 2 Folgen noch was hergibt, weswegen ich hier mal eine Vollpunktzahl geben werde ;)
Edit nach Abschluss der letzten Folge: Hat noch ordentlich was hergegeben, war aber Teils recht unverständlich ^^, deswegen werd' ich's wohl ein Wenig abstufen...
[4/5]... immer noch gut ;)


Animation/Bilder
So. Zum Punkt Animationen/Bilder gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, jedoch einiges zu bemängeln. Die meisten Bilder sind unscharf, selbst in HD mit 1080p. Die Hintergründe sind meistens von minder guter bis mittlerer Qualität und die Komparsen bekommen nicht mal Farbe. Die Animation ist an manchen Stellen nicht flüssig, jedoch stört das meiste davon eher weniger.
Und das ist auch der Grund, warum ich eine gut gemeinte [4/5] ablasse.


Charaktere

Ganz ehrlich... ich feier' -Im Gegensatz zu den meisten - die Protagonistin total x"D. Sie ist mal was anderes, als die "Ich wollte hier gar nicht hin und das passt mir alles ganz und gar nicht blablabla"- Protagonistin. Eruna kommt an der Stelle, an der die Slice_of_Life-Tussies schon lange aufgegeben haben, richtig in Fahrt ;).
Vom Rest der Charaktere passt auch alles. Einige haben eine Background Story, manche entwickeln sich sogar (O.O) und wieder andere habe tiefe. Das sind genau die Kriterien, die für mich gute Charaktere ausmachen.
An der Stelle gibt es mal 'ne großzügige [5/5]... wow!


Musik

Kurz und schmerzlos... das Opening ist Müll und das Ending der reinste Schrott. Tut mir leid, wenn ich damit jetzt die ein oder anderen Herzlein gebrochen habe, ist nun mal so.
Edit nach Abschluss der 12. Folge: Das Opening der letzten Folge war nicht mal so schlecht ^^. Ich glaube das bringt dann die Wertung auf 3, außerdem konnte ich mich sogar mit dem eigentlichem Opening anfreunden :o
Nachdem ich die letzte Folge jetzt gesehen habe, nochmal in mich gegangen bin und nochmals reingehört habe, werde ich hier mal 'ne [4/5] springen lassen...


Fazit
Nun zum krönendem Abschluss. Mikagura Gakuen Kumikyoku oder der Einfachheit halber Mikagura ist ein echt sehenswerter Anime, wenn man mal keine Lust auf Animes wie bspw. SAO oder One Piece und Naruto haben sollte, und etwas abseits des Mainstreams sucht. An und für sich bieten die einzelnen Teile nicht besonders viel, jedoch... wie heißt's so schön? "Die Mischung macht's!". Und somit kann ich denen, die mit einer lustigen, nicht ernst bleibenden Protagonistin im Shoujou-AI Style was anfangen können, diesen Anime nur empfehlen.
Mit besten Grüßen
LuckyKiller333

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fall-Moon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine neue Season - ein neuer Anime

Ich bin mit großen Erwartungen an die erste Folge Mikagura Gakuen Kumikyoku herangegangen und was soll ich sagen: Ist ganz okay.

Genres:
Also ich denke, alle Genres sind in der Hinsicht vertreten. Action und Comedy mehr als offensichtlich. Genauso wie Superpower und School. In der ersten Folge sieht man auch schon recht eindeutig, dass die Protagonistin Eruna mehr vom eigenen Geschlecht angetan ist. Deswegen passt auch das Shoujou-Ai. Eher wenige passend finde ich Shoujou und Fantasy. Shoujou, weil es weniger auf Romantik oder dergleichen beruht, sondern auf Kämpfen. Da wäre Shounen passender. Und Fantasy lässt sich jetzt wirklich drüber streiten. Ich würde es nicht als Fantasy sehen, aber das ist vermutlich Ansichtssache.

Story:
Also die Story hatte schon viele richtig gute Stellen und zog sich eigentlich in einem roten Faden durch die Frühlingsseason. Das Ende war dann wirklich, wirklich großartig. Es war ein guter Abschluss, finde ich, ließe aber auch Spielraum für eine eher unwahrscheinliche 2. Staffel. Jedenfalls wird am Ende auch die Frage geklärt, was da gleich zu Beginn von Folge 1 los war.
Nachdem ich von einer eher schwachen Story ausgegangen bin, wurde ich doch sehr positiv überrascht. Einfach großartig!

Animation/Bilder:
Einer der Punkte, der mich doch ein wenig enttäuscht hat. Im Trailer sah die Serie ganz gut aus, aber für 2015 sind die Bilder ein wenig schwach. Die Hintergründe sind recht einfach gezeichnet, Komparsen bekommen hin und wieder einmal Farbe, aber auch nur selten. Es kommt häufiger mal SD vor (gehört aber zum Anime irgendwie dazu). Was mir allerdings positiv auffiel, war das Charakterdesign. Von Kopf bis Fuß sehen die Charaktere wirklich gut und passend aus.
Achja, und wegen dem Punkt Shounen, den ich oben bereits angesprochen habe: In den meisten Kampfszenen merkt man, wenn man aufmerksam hinschaut, dass sich das Charakterdesign ein wenig ändert. Hat mich verstärkt an einen Shounen erinnert.

Charaktere:
Die Protagonistin Eruna Ichinomiya ist ein wirklich lebensfroher und aktiver Charakter. Eine angenehme Abwechslung. Ihre Fröhlichkeit färbt schon fast ab. Bin froh, dass sie kein jammernder Charakter ist, der die Schule am liebsten sofort wieder geschmissen hätte.
Während Eruna jedoch keine besondere Hintergrundgeschichte zu haben scheint, wird in einigen Episoden jedoch genauer auf Nebencharaktere eingegangen. Kam für mich teilweise recht überraschend, aber war ganz in Ordnung.
Besonders Seisas Geschichte fand ich gut und schlüssig erzählt. Jedenfalls kann man ihren Charakter dadurch besser verstehen.

Musik:
Das Opening ist wirklicht erfrischend und fröhlich. Musste ich mir einfach runterladen. Ending ist meistens gleich, nur bei 2 oder 3 Folgen gibt es ein anderes Ending. Die fand ich aber auch ganz in Ordnung.
Hervorheben möchte ich aber noch den Soundtrack, weil es da teilweise bei der Hintergrundmusik stellen gab, die mich wirklich von sich überzeugt haben. Das muss ich Mikagura Gakuen Kumikyoku nochmal hoch anrechnen.

Fazit:
Ich bin zu Beginn ehrlich gesagt eher von einem Durchschnittstitel ausgegangen, der Season nicht so hervorstechen würde. Aber ich wurde wirklich positiv von diesem Anime überrascht. Er ist jetzt zwar kein Meisterwerk, aber in meinen Augen verdient er sich definitiv das Prädikat Toptitel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden