Detail zu Owari no Seraph (Animeserie):

8.18/10 (5226 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Owari no Seraph
Englischer Titel Seraph of the End - Vampire Reign
Deutscher Titel Seraph of the End
Japanischer Titel 終わりのセラフ
Genre Action Drama Fantasy Military Mystery Psychological Shounen Splatter Superpower Vampire Violence
Tags Tags anzeigen
Adaption Owari no Seraph (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2015
Ende: Frühling 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Shiroi-Fansubs
de Lunatic-Studio
de KiboYami
Industriejp Wit Studio (Studio)
en Viewster ENG (Streamingdienst)
de Viewster (Publisher)
en Universal Sony Home Pictures Australia (Publisher)
de Universal Pictures Germany (Publisher)
en Universal Pictures (UK) Limited (Publisher)
jp Shueisha (Producer)
jp Rakuonsha (Producer)
jp NBCUniversal Entertainment Japan (Producer)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die Story spielt in der nahen Zukunft, in einer Welt, in der Menschen sich gegen Vampire verteidigen müssen. Nachdem Yuuichirou Hyakuya wegen den blutrünstigen Lebewesen alles, was er wertschätzte, verlor, beschließt er, sich einer spezialisierten Militäreinheit anzuschließen, sodass er Rache an den verhassten Vampiren nehmen kann. Selbst als noch mehr unnatürliche Dinge vorfallen, zeigt Yuuichirou keine Spur von Nachgiebigkeit ...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Sonstige
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
53 Dein Liebling aus Owari No Seraph!
von Schakalfell in Umfragen über Anime und Manga
8235 16.04.2017 19:30 von Herren2
24 Owari no Seraph, Menschen oder Vampire ?
von PixxCrafter in Fragen & Diskussionen um Anime
4388 23.03.2017 03:33 von xXAsuna-YuukiXx
93 Owari no Seraph - Diskussionsthread
von Joliee in Archiv: Anime und Manga
9896 05.01.2016 19:05 von Sebfreak
30 Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015
von Lodrahil in Archiv: Newsecke
26758 02.11.2015 20:45 von Aventhur
2 Owari no Seraph.
von Nippon-kun in Archiv: Anime und Manga
1406 20.06.2015 11:12 von MuKe
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




LittleNexis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:

Psychological war überhaupt nicht vorhanden, jedenfalls habe ich davon nichts gespürt. Von Splatter kann hier auch keine Rede sein, jedenfalls verstehe ich unter diesem Genre etwas anderes. Wenn man sich Yuu und MIka ansieht hätte man auch Shounen-Ai einfügen können. Ansonsten alles vertreten. (4/5)

Story:

Vielleicht hatte die Idee der Story potenzial.
Spoiler!
Ich meine Vampire die einen Virus auf die Menschheit loslassen und diese somit fast ausrottet. Die restlichen Menschen die eine Armee aufbauen um wieder an die Macht zu kommen. Der "Bruder" der Protagonisten wechselt auf die dunklen Seite der Macht. Hört sich doch interessant an.

Tja leider wurde das Potenzial verschenkt und heraus kam einer der schlechtesten Anime die ich je gesehen habe.
Spoiler!
Allein die Idee den Hauptprotagonisten ab der 2. Folge in die Schule zu schicken und ihn erst in diese Militärabteilung zu lassen wenn er einen Freund gefunden hat! Mehr muss man da echt nicht sagen.
Der Anime versucht krampfhaft dramatisch zu sein, zieht sich selbst aber mit diesen unglaubwürdigen Charakteren ins Lächerliche. Die STory ist einfach nur vorhersehbar und ohne Überraschungen. Alles in allem habe ich mich durch acht langweilige Folgen gequält weil nur die restlichen vier etwas Spannung aufbauen konnten. (2/5)


Animation/Bilder:

Viel gibt es hier nicht zu sagen. Animationsstil hat nichts besonderes, sieht aber auch nicht schlecht aus. Den einzigen Minuspunkt bekommt der Anime aber für die wirklich langweilig gestalteten Kämpfe. (4/5)

Charaktere:

Die Charaktere sind wohl das schlimmste am ganzen Anime. Nichtmal der Hauptprotagonist sticht mit irgendeiner Besonderheit heraus. Kein einziger Charakter hat tiefe, ich hab mir nichtmal die Namen gemerkt.
Dieser Bogenschützentyp ist Armin 2.0 nur noch unwichtiger.
Die beiden Mädels die auch zum Hauptprotagonisten gehören leisten auch nicht viel außer in ihn verliebt zu sein. Und der rosahaarige Brillenschlangentyp ist...keine Ahnung einfach ein Kumpel oder so. Yuu und MIka sind ein getrenntes Shounen-Ai-Pärchen in besonders nervig. (1/5)

Musik:

Die Musik ist nichts was einem im Gedächnis bleibt oder man den Drang verspürt es nochmal zu hören.

Fazit:

Ich hatte von Anfang an nicht hohe Erwartungen aber wurde trotzdem sehr enttäuscht. Auf die 2. Staffel kann ich auch verzichten.

Owari no Seraph kann ich euch also nicht empfehlen. Peace




Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Mikaaaa.xn
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also..ich schreibe jetzt mal zu einem meiner Lieblingsanime einen Kommentar auch wenn ich es eher selten tu.


Genre;
Finde ich sehr gut eingehalten. Es gab von allem nicht zu viel aber auch nicht zu wenig.

Story;
Die Story hat mich wirlich umgehauen und ich fand die Idee dahinter toll. Deshalb habe ich auch den Anime angefangen und meine Erwartungen wurden erfüllt. Ich fand den Anfang bereits interessant, dass man schon gesehen hat, was passiert ist und es nicht erst im Laufe des Anime weiter erzählt wurde (was keinesfalls schlecht ist!) aber so wurde es eben mehr auf was anderes fokussiert.

Animation/Bilder;
Ich fande die den Zeichenstil sehr schön. Mir hat es gefallen da es (meiner Meinung nach) nicht viele Vampir Anime gibt, die so einen schönen Zeichenstil haben und jaja, ich weiß. Es gibt Ausnahmen. Die Farben waren kräftig was man vor allem an den Augenfarben von Yuu und Mika gesehen hat, was mir auch nochmal gefallen hat.

Charaktere;
Ich fande jeden einzelnen Charakter unglaublich toll! Sie haben alle eine andere Hintergrund Geschichte und ähneln sich eigentlich in keinster weise. Mein Liebling ist Mikaela, aber von wem nicht? Ich fand so seine Entwicklung ganz toll.[SPOILER][/SPOILER] Erst so der fröhliche kleine Junge und dann dieser eiskalte Vampir, der dennoch ein Wert auf seine Familie (Yuu) legt. Einfach toll!<3

Musik;
Ich habe mir mal alle Openings und Endings angehört und muss sagen, es ist nicht wirklich mein Fall. Es war okay, es gab deutlich schlimmere aber auch bessere. Aber das variiert ja von Person zu Person.

Fazit;
Owari no Seraph ist ein toller Anime. Es lohnt sich, ihn anzuschauen und es ist keine Zeitverschwendung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




brownie-dono
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Alles wurde sehr gut eingehalten, allerdings ist der Anime für Leute die einen richtigen Splatter lieben zu blutarm.

Story:
In dieser ersten Staffel baut sich die gesamte Story auf, deshalb ist noch nicht alt zu viel Spannung zu sehen und zu spüren. Allerdings finde ich das dieser Anime einem bestimmten Scham hat.
Besonders interessant finde ich die Kräfte der Menschen, sowieso sie diese bekommen. Kombiniert mit den Absichten die diese verfolgen.
An sich ist die Story sehr schön und die Situation in der sich die beiden Hauptcharaktere am Ende befinden macht Lust auf die zweite Staffel.

Animation/Bilder:
Ich finde der Anime ist schön gezeichnet. Die Kulissen passen perfekt zur Story,
Spoiler!
Vermittelt eine Resident Evil Athmosphäre.

Allerdings ist das wieder eine Sache des Geschmacks.

Charaktere:
Sind alle auf ihre Art und Weise sympatisch, Vampire wie Menschen. Allerdings würde ich als zu stürmisch einordnen, was mir persönlich immer sehr nervig erscheint.
Spoiler!
Zumal Yu immer eine zu große Klappe für seine Fähigkeiten hat hahaha.


Fazit:
Wenn man Zeit und Lust hat kann man sich diesen Anime auf jeden Fall einmal ansehen. Allerdings würde ich lügen wenn ich behaupten würde dieser ist ein Anime den man gesehen haben muss.
Aber durch die wenigen Folgen ist man auch schnell durch und die Kurzgeschichte ist dennoch sehr schön. Deswegen Durchschnittlich.

Viel Spaß beim schauen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Nobunaga468
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Für mich wieder ein Anime der mich wirklich gefesselt hat.

Genre:
Sind alle enthalten und es kommt meiner Meinung nach auch keines zu kurz. Und mit Splatter wurde nicht, wie in manchen anderen Animes, übertrieben, was ich gut fand.

Story:
Hat mich 2 Tage vollständig gefesselt und hab sogar nachts nur davon geträumt. Den Anfang fand ich wirklich super und hat Lust auf mehr gemacht.
Spoiler!
Was mich etwas aufgeregt hat, war die verzögerte Reunion (weiß das deutsche Wort grad nicht ...) von Mika und Yuu. Es wird schon im Opening gezeigt/angedeutet aber es dauert bis Folge 10!!!! Auch hat mir diese Begegnung nicht wirklich gefallen. Ich hätte sie mir anders vorgestellt (z.B. dass sie sich allein auf der Straße begegnen und sich erstmal bekämpfen bis sie sich erkennen oder so :) )

Auch das Ende fand ich nicht so toll, weil man auf einen Höhepunkt gehofft hat, aber so richtig kam keiner. Ich lege meine Hoffnungen einfach in die 2. Staffel :)
Deshalb nur 4/5 Sternen

Animation/Bilder:
Der Stil hat mir sehr gut gefallen und die Animationen waren auch super. Viel mehr gibt's da eig nicht zu sagen.

Charaktere:
Yuu find ich einfach klasse. Man kann seine Handlungen komplett nachvollziehen und er macht auch eine gewisse Entwicklung durch.
SPOILER]Mika find ich auch ziemlich toll, obwohl am Ende nicht ganz klar ist, was jetzt seine Beweggründe sind und ob er jetzt böse oder gut ist.[[/SPOILER]
Yuus Kameraden sind auch super Charaktere mit jeweils einer eigenen Persönlichkeit, die man auch schnell lieben lernt.
Spoiler!
Ich war echt froh, dass die am Ende nicht gestorben sind.


Musik:
Das Opening fand ich recht gut, aber vom Ending war ich begeistert. Trotz der Spannung hab ich es mir fast jedes Mal angehört (was ich bisher noch nie gemacht haben). Auch die Musik zwischendurch war toll und hat immer dazu gepasst.

Alles in allem ein super Anime, den ich jedem Shounen Fan empfehlen kann. Ich mach mich jetzt mal an die 2. Staffel :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




FeelTheDream
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
moin leute ich bin grade mit Seraph of the end (Owari no seraph) durch


Genre

Das genre ist alles hier vertreten sehr viel action viel drama und viel blut ^^ ich bin kein splatter fan aber ich fande es hier die passende menge
Spoiler!
wobei es mir auch den ein oder anderem lacher entlocken konnte und es auch kleine anzeichen von romance gab aber sie standen keines wegs im vorder grund und somit vertretbar das es im genre net aufgelistet wurde



Story

Die story war mal für mich etwas neues da ich noch sogut wie keinen anime geguckt habe mit dem genre Vampier und ich bin schlecht darin eine story zu beschreiben ich fande sie fasselnd und sehr interessant
Spoiler!
das ende der letzten folge hat mich zwar ein kleines bisschen aufgeregt weil ich jetzt die fortsetzung brauche und nicht warten bei so einem guten anime >.<



Animation

war alles super für mich ich bin komplett zufrieden



Charaktere

ich fande alle charaktere gut sie hatten an sich alle unterschiedliche persönlichkeiten und der spitzname auf yuu trifft zu xD ich fande ihn super :D der einzige der mich gestört hat war
Spoiler!
Hiragi der ... xD ich mag den typen nicht und hoffe das yuu und seine freunde ihm in der 3ten staffel in den hintern treten :D



Musik

zur music kann ich nicht viel sagen außerhalb des animes also sprich intro und outro da ich die nie gucke bzw. anhöre da sie ab und spoiler enthalten wie ich finde die musik in den kämpfen ab und zu waren passend


Fazit

Mein Fazit lautet ein wirklich sehenswerter anime für alle Shounen/splatter/action fans ein muss ^^ ich habe ihn sehr gefeiert obwohl ich kein splatter fan bin ich wünsche euch viel spaß mit dem anime und ich hoffe das mein kommentar euch geholfen hat euch zu entscheiden ob ihr ihn gucken sollt oder nicht ^^ aber ich finde jeder sollte sich eine eigene meinung bilden :) viel spaß mit diesem anime

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




GreyCeres
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Owari No Seraph - Für mich einer der besten Anime.
Warum? Hmm. Ich denke, weil dieser Anime einige Aspekte aufweist, die nur bei wenigen Animes aufzufinden sind. Aber dazu später.

Zu den Genres kann ich nicht viel sagen, da ich mich nicht Top auskenne, aber die angegebenen Genres sind auf jeden Fall enthalten und kommen zur genüge vor.

Die Story:
Die Story hat meiner Meinung nach den genialsten Einstieg von allen.
Tatsächlich habe ich diesen mehr als drei Mal gesehen, weil er mich sofort packte und einfach unglaublich viel Lust auf mehr macht. Die Emotionen sind hautnah!
Spoiler!
Aber: Nach diesem gewaltigen Einstieg, hatte ich immer das Gefühl, dass ein noch krasserer Höhepunkt folgen müsse, gegen Ende. Jedoch bleibt dieser aus. Ich war zwar bis zum Ende gefesselt und finde, die Story immer noch großartig. Aber an den Anfang kommt es einfach nicht ran. Ich mochte dennoch den Aspekt der Menschenexperimente auf der Seite von Yuu und die gezeigte unfreiwillige Abhängigkeit von Krul auf Mikas Seite. Außerdem finde ich das Ende sehr unbefriedigend, da es nicht "für sich stehen" kann und auf eine zweite Staffel verweist bzw. den Zuschauer zwingt, die nächste Staffel zu schauen.


Animation/Bilder:
Wieder kann ich nicht viel sagen, kein Fachmann und so. Solide und flüssig, jedoch keine außergewöhnliche Leistung. (meines Erachtens)

Charaktere:
Der Hauptcharakter Yuu ist für mich einer der besten Protagonisten aller Zeiten, auch wenn er in meinen Augen (wahrscheinlich der Story geschuldet) etwas abbaut.
Mika war von Anfang an etwas unverständlich für mich, bzw.
Spoiler!
seine Beweggründe gegen Ende der Staffel wurden etwas ungenau.

Die Nebencharaktere erfüllen ihren Zweck und sind zu verstehen, Anime-mäßig halt. Die meisten Beweggründe sind klar bzw. interessant und nachvollziehbar.

Musik:
Ich liebe die Musik in Owari No Seraph!
Sie geht weit über die Durchschnittsvertonung eines Animes hinaus, auch Off-Screen und On-Screen Musik wechseln sich ab.
Spoiler!
Besondere Momente entstehen, da z.B. in der einen Szene die Musik, die sehr passend zum Visuellen ist, stoppt, da einer der Charaktere die Nadel von einem Plattenspieler nimmt.
Die Musik ist nicht nur zwecksmäßig, sondern würde ich sie, im Gegensatz zu Vielen anderen Anime-Songs auch freiwillig ohne Bild hören, als Filmmusik quasi.

Alles in allem sehr gelungen. Mir hat's Spaß gemacht!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




xshiiru
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorher wollte ich noch sagen, dass meine Meinung leicht verzerrt sein könnte, da ich nicht viel Negatives zu meinem Favoriten sagen kann. Ich versuche trotzdem einige negative Aspekte preiszugeben, der Ehrlichkeit halber.

Genre:
Die Genres sind sehr passend gewählt, besonders Drama und Action. Drama wegen dem OTP MikaYuu und Action, weil die Kämpfe einfach ultimativ sind. Besonders mit Mikaela-chan.

Story:
Die Story ist für einen Shounen viel zu kawaiidesu. MikaYuu ist einfach ein krasser Stecher in die Emotionen und das Herz des Zuschauers. Die Story ist größtenteils darauf ausgelegt, dass Mikaela-chan Yuuichirou sucht. Und natürlich das mit den Seraph als Hauptstory, wobei MikaYuu recht ablenkt. xD Aber ich bin gespannt auf die 3. Staffel, da das Ganze am Ende der 2. Staffel eskaliert ist.

Animation:
Die Animation ist sehr gut und der Zeichenstil einer der besten, die ich je gesehen habe.

Charaktere:
Die Charaktere waren allesamt wirklich wunderbar. Besonders Ferid und Crowley haben so etwas besonderes. Aber auch Mikaela und Yuuichirou haben etwas an sich. Ich mag alle Charaktere sehr und sie haben alle etwas Besonderes an sich. Außer Yuu, da er leicht an so einen typischen Shoujo-Helden erinnert und er mich die ganze Zeit so zur Weißglut getrieben hat.
Spoiler!
Nonstop ist er so verdammt naiv. Man! Mikaela ist da! Deine Familie, was zum Fick willst du denn sonst? Hör auf damit, du brauchst keine Freunde. Flieh' mit Mikaela, los. Wenn du wüsstest wie viel verdammt nochmal er für dich tat. Du reizt mich. An Yuuichirou, von mir. Lg.


Musik:
War eher unauffällig, aber alle Openings und alle Endings waren grandios, ich mochte sie sehr, besonders Scapegoat. c:

Fazit:
Zurecht mein Lieblingsanime, hab ebenfalls mein OTP alltime gefunden, das nichtmal Victuuri brechen kann.
(Wenn du, der das liest, Yuunoa shippst, werde ich dich finden und vor deine Haustür kacken.)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Bl4ckster
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wo fang ich blos an!? :D

Meine Freundin hat diesen bereits vor mir gesehen und war schon hin und weg von dem Anime,ich relativ skeptisch gegenüber dem Anime gewesen muss nun gestehen...Lohnt sich!

Ich will jetzt nicht allzuviel schreiben,es ist wirklich ein gelungenes Stück geworden.
Vereinzelt gibt es Szenen wo man schon während man guckt,heiß auf die nächste Episode ist! Einfach Geil

Soundtracks die im Hintergrund laufen sind mehr als passen und verleihen der Stimmung nochmal einen gewissen Kick,kommt wegen ihnen teilweise wirklich ziemlich episch und krass rüber.

Kurz und Knapp...hat einen Platz in meinen Top 5!

Over and Out

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




TearDrops
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es ist eher selten das ich einen Kommentar schreibe.

Ich hatte den Anime auf meiner Watchlist und heute mal angefangen..
das Ende vom Lied ist ich konnt nicht mehr aufhören und hab alle 12 Folgen am Stück geschaut.

Genre ist eingehalten worden, auch wenn für mich eher wenig Splatter vorkam.
Die Musik war passend.
Ich liebe die Charaktere, vorallem Mika und Guren.
Die Animation ist genau mein Geschmack!!

Soooooooo und jetz zur Story..

Ich werd jetz nicht nochmal alles genau ausschreiben, da es in der Info und auch in anderen Kommentaren erwähnt wird, worum es im Anime geht.
Aber es ist spannend, geheimnisvoll, bewegend und ab und an auch zum Schmunzeln.

Nur
Spoiler!
dieses verdammte Ende?! Ich fasse es nicht! Die ganze Zeit wartet man darauf das Sie sich treffen und dann DAS! Jeder der den Anime gesehen hat weiß was ich mein -.- Es passiert einfach mal NIX. Wäre das nicht schon schlimm genug, verwandelt sich Yuu in ein verdammtes Halb-Monster, ohne irgendwelche Erklärungen?! Ich weiß das man Spannung für eine 2. Staffel aufbauen muss, aber jetz mal ehrlich ? Gerade als die Geschichte anfängt ist sie vorbei! -_____-


Ein Glück das es eine zweite Staffel gibt! +.+

Ich empfehle den Anime jedem, der auf Fantasy und Kämpfe mit Story steht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Adioz1994
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Meine Erwartung/Vorwort:

Spoiler!

Da ich ein Riesen Fan von mächtigen Schwertern/Klingenwaffen bin hatte ich den Anime schon ziemlich Früh auf dem Schirm. Wie das dann aber so ist, kommt immer etwas dazwischen und ich habe ihn Vergessen. Erst als mein Bruder vor kurzen meinte er sei echt gut habe ich mich an ihn erinnert. Ich muss jedoch gestehen, dass ich mir die Deutsche Synchro angesehen habe und das auch gut war.
Erwartet hatte ich einen Actionreichen Anime in einem düsteren Setting mit etwas Gore und leichten Horror Elementen. (eine gewisse Ähnlichkeit zu Hellsing eben)
Habe mich aber schon drauf eingestellt, dass der Horrorfaktor zwecks shounen reduziert ist. soweit meine Erwartungen.


Gerne:
An sich mag ich das Setting. Die Vampire beherrschen die Menschheit (Oder zumindest Teilweise) und betrachten sie als Nutzvieh.
Gestört haben mich daran jedoch ein paar punkte.

Erstens: Warum zur Hölle muss man unbedingt eine Schule mit rein bringen. In manchen Anime ist das ja einigermaßen glaubhaft eingebaut, aber hier? ich kann nur den Kopf schütteln.
Spoiler!

Der Protagonist wird in "Zwangsurlaub" gesteckt und muss die Schulbank drücken. Zu allem Überfluss darf er erst wieder zur Armee sobald er einen Freund gefunden hat.

Die Schule an sich mit der "Geheimen" Ausbildung zu Dämonenwaffenträgern erinnert mich in gewisser weise an Blue Exorzist nur ist es da meiner Meinung nach besser aufgezogen.
Allgemein erinnert mich dieser Anime sehr stark an Blue Exorcist.

Zweitens: Das fehlen der Horrorelemente. Ich weiß, dass es kein Horroranime ist aber ich hätte mich gefreut wenn es etwas grusliger gewesen wäre. Ich meine immerhin sind die Kinder quasi die gefangenen der Vampire. Scheinbar scheint aber kein Kind wirklich angst vor ihnen zu haben.

Fazit: Für mich persönlich hatte man school draußen lassen können und dafür etwas mehr angst und gore reinbringen. Aber an sich solides Setting für nen shounen Anime.

Story:
Irgendwie wirkte die Story nicht so richtig auf mich.

Spoiler!

Da seine Familie kaum im Bild war und man kaum die Bindung zwischen den Kindern gesehen hat (ausgenommen von Michael) musste ich dem Prota einfach glauben das er sie so sehr liebt. Ich hätte mir jedoch ein paar Szenen mehr gewünscht in welchen die Familien Gefühle wirken können. Das sie Getötet wurden überraschte mich auch nicht wirklich. Das einzige was etwas Spannung versprach war, dass Michael ein Vampir wurde.


An sich wirkte vor allem die erste Hälfte des Anime als hätte ich ihn schon gesehen.
Spoiler!

Stellenweise haben mich die Folgen in der Schule eher gelangweilt als unterhalten.
Spannender wurde es mit dem Erhalt der Waffen. Wobei der Anime sich hier selbst komplett die Spannung genommen hat.
An sich wäre die Folge ja super spannend gewesen. Die drei Jungs "Kämpfen" gegen die Dämonen um ihre Waffen zu erhalten. Einer der Jungs Packt es nicht ganz und verwandelt sich in einen Dämon bzw wird von ihm Kontrolliert. Am ende geht es jedoch gut aus. Eigentlich echt ne super Folge wäre da nicht das Detail, dass man im Intro des Anime die Drei Jungs zusammen mit ihren Dämonenwaffen gegen ein Monster Kämpfen sieht. Also war die ganze zeit klar, dass alle es schaffen.

Richtig Spannend wurde es eig. erst wieder in den letzten 3-4 Folgen, da hier nochmal ein paar fragen auftreten und der Prota auf die Vamps trifft.

Animation:
Hat mir recht gut gefallen. die Waffen gefallen mit vom stiel her. An sich sind die Animationen sauber und flüssig aber nicht wirklich etwas besonderes.

Charaktere:
Der Anime bemüht sich wirklich den Charas eine interessante und individuelle Background Story zu geben und schafft dies auch. Leider kamen dann am Ende die Klischee Charas eines Shounen Anime heraus.

Spoiler!

Interesannt:
Michael: Wurde zum Vampir gemacht. Hasst Vampire und Menschen. Versucht seinen Bruder vor den Menschen zu retten

Protagonist: Will anfangs Rache, wird dann zum Beschützer und bekommt nen knakcs als er merkt, das Michael noch lebt. (Eig auch schon halbes Klishee)

die anderen erfüllen die Klishees des Schüchternen lieben, des streitsüchtigen Kumpels, das Ich-hab-scheiße.gebaut-und-muss-es-wieder-gut-machen Mädchen und die Freche kleine die sich jedoch auch um den Prota sorgt.

Alles bekannt nichts wirklich neu.



Musik:
ist nicht so meins.


Fazit:
Ich hatte mehr erwartet, doch der Anime war kein griff ins Klo. Die Kämpfe sind recht gut und die Story an sich auch. Auch wenn es jemandem der viel shounen schaut nicht viel neues bietet, so setzt es bekanntes ganz gut um. werde mir die zweite Staffel anschauen und dort dann ein gesamtes Fazit schreiben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!