Detail zu Grisaia no Meikyuu: Caprice no Mayu 0 (Special/TV):

8.41/10 (1246 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Grisaia no Meikyuu: Caprice no Mayu 0
Englischer Titel The Labyrinth of Grisaia: The Cocoon of Caprice 0
Japanischer Titel グリザイアの迷宮 カプリスの繭0
Synonym Grisaia no Meikyuu
Synonym Le Labyrinthe de la Grisaia
Genre
Action, Drama, Military, Psychological, Romance, Seinen, Violence
Tags
Adaption Visual Novel: The Fruit of Grisaia
PSK
SeasonStart: Frühling 2015
Ende: Frühling 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de CosmicProject Subs
de Kurai-Fansubs
de Melon-Subs
en Chihiro
en Coalgirls
Industriejp 8-Bit (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Anime Network (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp 10GAUGE Co., Ltd. (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Ungefähr ein Jahr nach seiner Ankunft an der Mihama, trifft Yuuji die unerwartete Entscheidung, innerhalb des CIRS eine Beförderung anzustreben. Sein Handeln endet damit, dass Yuuji an einem Meeting mit JB im "Unternehmens-Hauptquartier" teilnimmt, in dessen Verkauf die von ihm für die Beförderung eingereichten Dokumente bezüglich seiner Vergangenheit diskutiert werden.
Währenddessen versuchen die Mädchen des Wohnheims besagte Dokumente wieder zusammenzusetzen - denn diese landeten bereits im Schredder.

Die Ironie liegt darin, dass bedeutende Figuren aus Yuujis Vergangenheit ihren Einfluss nun wieder aufgenommen haben könnten.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
10 Grisaia: Phantom Trigger – Trailer, Synchronsprecher, Kinovorstellung
von Minato. in Anime- und Manga-News
9252 13.12.2018 18:54 von HamsterSensei
38 Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014
von Lodrahil in Archiv: Newsecke
36906 27.06.2015 15:44 von Schakalfell
20 Grisaia no Rakuen (The Eden of Grisaia) - Diskussionsthread
von Deviltoon in Archiv: Anime und Manga
6114 21.06.2015 22:50 von Titania.
16 Kickstarter-Kampagne für Grisaia-Trilogie ist zu Ende!
von Lodrahil in Archiv: Newsecke
12785 05.02.2015 21:35 von HedHod
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Kektus69
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein OVA als Fortsetzung? und dann auch noch in überlänge?! Genau das was man sich wünscht!

Anschau-Hinweis
Vor diesem OVA sollte man die 1.Staffel "Grisaia no Kajitsu" gesehen haben. Die 2. Staffel "Grisaia no Rakuen" baut direkt folgend hierrauf auf!

Story
Für ein Beförderungsgespräch legt der Protagonist seine Vergangenheit offen. Diese ist düster, grausam, interessant und wunderschön zugleich.

Genre
Dieses mal zu 100% stimmig erfüllt. Der erwachsene Fokus ergänzt die erzählte Geschichte passgenau.

Animationen
Qualitativ so hochwertig wie die 1.Staffel: saubere, flüssige Animationen und Landschaften. Top!

Musik
Etwas besser als vorher, leider immer noch kein Ohrwurm.

Fazit
Alles Gute mitnehmen, alles Schlechte bessermachen. Diese Fortsetzung verdient den Titel Meisterwerk zurecht!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




OniichanKenny
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Grisaia no Meikyuu

Endlich erfährt man was über Yuji´s Vergangenheit. vor geraumer Zeit hab ich die erste Staffel geschaut und war Restlos begeister von diesem Meisterwerk von Story! Dafür das es davor ein Dating Game war ist es verdammt noch mal gut geworden! Dazu kommt das die Animation wie immer genial ist. Ein wahrer Augenschmaus *-*

Diese OVA geht c.a 47 Minuten lang und enthält die Story von Yuji´s dramatischer, traumatisierender und doch heldenhafter Vergangenheit. Hier sind wirklich Gefühle hochgekommen als man manche Szenen sah. Es findet trzd. in der Gegenwart statt. Heißt man bekommt es von Yuji selber erklärt was alles passiert ist, was wiederum ein + Punkt meiner Meinung nach ist.


Fazit: Eine der besten OVA´s die ich seit langem geschaut habe, und auf jedenfall für alle Grisaia Fan´s geeignet! Dazu kommt das diese OVA sehr wichtig für die 2. Staffel ist, da die 2 Staffel direkt hier anschließt.

MfG OniichanKenny

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zum zweiten male gesehen. Die OVA ist ca. 47,5 Minuten lang. Die Story war von der ersten Minute an sehr interessant und auch recht gut spannend. Die Story fesselte mich sogar noch besser, als die der Serie. Ich muss wohl hier nicht erwähnen, dass die Story wichtig für die Hauptstory ist. Die Action ist mittelschwach vertreten. Die Actionlast ist eher schwach gehalten. Die Dramatik ist mittelstark vertreten. Ihre Intensität ist aber eher mittelmässig. Military ist mittelmässig vertreten. Ecchi ist nur schwach vorhanden. Hat aber recht gute erotische Anspielungen. Leider ist auch hier eine Zensur vorhanden. Die Psycholocial ist mittelstark vertreten. Das Genre macht den besten Teil der OVA aus, aber anderst als in der Serie, ist die Psycholocial nicht mehr ganz so eindeutig zu erkennen. Violance ist mittelstark vertreten. Die Romanze ist nur sehr schwach vertreten. Der Harem ist ebenfalls nur sehr schwach vorhanden. Military ist nur schwach vertreten. Man geht nur sehr schwach darauf ein.

Die Animationen sind wieder so gut geworden wie in der Serie. Die Compunteranimationen sind wieder vertreten, doch noch seltener wie in der Serie, aber nach wie vor auffallend und etwas nerfend. Der Zeichenstil hat sich nicht verändert und ist nach wie vor gelungen. Die Hintergründe sind wieder sehr Detailiert und scharf gezeichnet worden. Auch wenn es etwas an der Vielfälltigkeit der Details fehlt.

Die Charaktere sind wieder super gezeichnet worden. Ihr Stil ist nach wie vor einfach gehalten worden und doch ist eine gewisse Genauigkeit vorhanden. Das Charakterdesign ist anch wie vor auffällig, was die Frisuren und deren Farbpracht angeht. Die Körper sind wiederum eher nomal gehalten worden. Die Charakterentwicklung taucht hier zum ersten mal auf, sie ist nur schwach vertreten, doch mehr hätte ich auch in dem Fall nicht erwartet. Die Charaktere an sich sind hoch interessant, da man deren Hintergründe weit besser versteht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Moeface
Nach einer kleinen Verschnaufpause bin ich nun ebenfalls in der Lage meine Meinung preiszugeben.

Zu Beginn reden wir über die Adaption und zwar soll Grisaia no Meikyuu die Anime-Adaption der gleichnamige Visual Novel-Reihe Grisaia no Meikyuu sein. Diese erzählt uns von der Vergangenheit des Protagonisten Yuuji. Die Adaption ist in Form einer 40 Minütigen OVA abgehandelt worden, das Ergebnis? Es kann sich sehen lassen.

Die Leser der VN-Reihe könnten womöglich anderer Meinung sein, hierbei schildere ich die Sicht eines Menschen, der die VN-Reihe nicht kennt und den Inhalt der OVA bewertet.

In diesem Werk wird uns ein Einblick in die Vergangenheit von Kazami Yuuji gezeigt. Hierbei sticht eine Sache ganz besonders hervor und zwar die Beziehung zwischen ihm und seiner Familie. Hier werden uns Eindrücke aus dem "normalen" Alltag in seinem Zuhause gezeigt. Nicht zu vergessen spielt auch seine ältere Schwester Kazami Kazuki eine erheblich wichtige Rolle.

Wer die Animationen der ersten Staffel gern gesehen hat, der wird auch genau die gleichen in dieser betrachten dürfen. Wie auch beim Vorgänger sind die Animationen auf einem hohen Level, an dem sie selbst an Anime-Filme ran reichen.

Da dieses Stück als Prequel dient, werden uns neue Charaktere vorgestellt, die an der Entwicklung unseres Protagonisten Teil hatten.

Alles in allem ist diese OVA für die eingefleischten Grisaia no Kajitsu Fans ein muss. Es werden wichtige Schlüsselereignisse gezeigt, die eine viel klarere Sicht in die Gedankengänge unseres Protagonisten gewähren. Zudem werden auch einige Fragen geschlossen, die uns schon in der vorherigen Staffel auf dem Schlauch hielten.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch aufregende vierzig Minuten in Grisaia no Meikyuu

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ManekiNekkox3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Grisaia no Meikyuu, hach ja hier wurde endlich ein wenig von Kazumis Vergangenheit aufgedeckt und erklärt. Und das war mal wirklich interessant, creppy weird aber interessant :3

GENRE
Hier war alles dabei, was man aber auch von einem Grisaia Titel erwarten kann. Die Einzelnen Genres waren in getrennten Abschnitten voneinander aufgeteilt, so das es z.B. eine Zeit gab in der Slice of Life, Romance und Harem ihren Auftritt hatten, während Drama und Psychological eigene Minuten hatten. Wobei Psychological überall mit einfloss.

STORY
Man erfährt wie Kazumi zu seiner Persöhnlichkeit kommt, wie seine Beziehung zu seiner Familie war und wie er zu seiner Wendung im Leben kam. 100 Punkte, es zeigte sich auch wie es dazu kam dass er auf die Schule gehen konnte in welche wir ihn in der Serie Grisaia no Kajitsu sahen.

ANIMATION
Ich liebe den Zeichenstil, ich liebe die Animationen und ich FUCKING LIEBE die Farben und die Atmosphäre. Es passt einfach so perfekt und ich war schon bei der Serie beeindruckt. Ein Augenschmauß wie man ihn zu dieser Zeit auch erwarten darf.

GANZ WICHTIG !!!!! Wenn ihr die Serie noch nicht gesehen habt dann solltet ihr das tun :DDDD

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SuperioX
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das OVA Grisaia no Meikyuu, dessen Erscheinungsdatum ich mir im Kalender markiert habe, erzählt über ca. 40 min. mehr über die Hintergründe von Kazami Yuuji, dem Protagonisten aus Grisaia no Kajitsu.

Genren
Es werden die Gerneangaben vom Hauptanime benutzt, was nicht ganz korrekt ist. Passend wären Action, Drama, Psychological und etwas Romance/Ecchi. In diesem Fall ist es jedoch schwer, die Genren zu bewerten, weshalb ich einfach 3 Sterne gebe.

Story
Das OVA spielt kurz vor der Zeit des Animes, wo Yuuji mit JB über seine Vergangenheit spricht. Dabei erfahren wir mehr über seine familiären Hintergründe (vor allem seine besondere Beziehung zu seiner Schwester), seinen Werdegang zum Auftragskiller und wie er auf die besondere Hochschule kam.

Was mir gut gefallen hat ist, dass in diesem Anime auch Tabuthemen angesprochen werden, was die FSK 16 rechtfertigt. Natürlich ist dies nicht das einzige Positive. Vor allem Yuujis schlimme Kindheit reißt einen mit und die Treibe des Menschen werden infrage gestellt.

Animation
Die Animation ist ganz ok. Am Anfang hat man sich bemüht, wie im Hauptanime 3D-Technik zu benutzen, was jedoch nicht ganz flüssig lief und somit auch nicht ganz gelungen ist. Der Rest ist durchschnittlich bis gut.

Charaktere
Für alle die den Anime Grisaia no Kajitsu gesehen haben, kommen fast alle Charaktere in diesem OVA vor, wobei die Mädchen jedoch erst am Ende erscheinen. Aus diesem Grund werde ich nur Yuuji bewerten, da er ja mal wieder der Hauptprotagonist ist. Wie bereits erwähnt, durchlebt er eine schwere Kindheit und sein Handeln wird dadurch schwer geprägt. Seine Ausbildung zum Killer steht in Konflikt mit seiner Menschlichkeit, was dem Charakter eine gewisse Tiefe verleiht.

Musik
Ich habe in diesem OVA nicht ganz auf die Musik geachtet, aber ich denke, dass sie ganz ok ist.

Fazit
Für alle, denen Grisaia no Kajitsu gefallen hat, wird dieser OVA wahrscheinlich auch gefallen. Ich persönlich finde ihn auf jeden Fall sehenswert, da er auch auf die kommende Staffel vorbereitet und mehr Hintergrundwissen liefert.

Vielen Dank fürs Lesen und viel Spaß beim Schauen!





Stand: Geschaut

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ryuzaki92
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sehr gute Ova, finde ich, da man nun endlich etwas über die Vergangenheit unseres Hauptprotagonisten Kazami Yuuji erfährt.

Genre: Wurden alle wiedergegeben.

Story: Wie oben schon geschrieben erfährt man etwas mehr über die Vergangenheit von Kazami Yuuji und als ich das nach und nach weitergeschaut habe da sagte ich nur noch: Meine Fresse, was für ne arme Sau! Der lebte ein ziemlich trauriges Leben,
Spoiler!
im Prinzip war das einzige Licht in seinem Leben seine große Schwester Kazami Kazuki.


Animation: War genau wie in der Serie, schön scharfe Bilder.

Charaketere: Bewerte nur Yuuji und den fand ich einsame Spitze, das er so cool drauf ist, nachdem er schon sowas erleben musste, respekt!(Also den gegenwärtigen Yuuji meine ich)

Musik: Ist ebenfalls gleich geblieben von der Serie, halt situationsgemäß passend.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




spasecofbojx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorwort


Im Grunde ein kleines Filmchen, was yuuji´s Vergangenheit ein wenig erläutert, blablabla xD


Genre


Eigentlich wurden bis auf School(vllt bissle) und Harem alle anderen Genre erfüllt. Etwas traurig und dramatisch aber wirklich gut umgesetzt.


Story


Wie schon oben genannt wird diesmal das "Tagebuch" des Protagonisten enthüllt. Man lernt etwas über seine Vergangenheit, und warum er wurde wie er wurde. Geschichte ist teils ziemlich traurig, und verstörend aber sie ist gut verständlich und nicht verwirrend. Ich hatte keine Probleme mich zu konzentrieren da der Film mich durch interresantes "gewusel" beschäftigte und Spannung hielt.


A/B


Komplett gleich geblieben wie beim Original.


Charaktere


Ebenso keine negative Veränderung. Eher positiv da wir nun wenn wir aufmerksam aufpassen etwas mehr über den lieben Protagonisten Yuuji wissen.


Musik


---


Schlusswort


Wer den anime "Grisaia no kajitzu" geschaut hat, sollte definitiv auch diesen Film schauen um zu wissen wer eigentlich Kazuki Yuuji ist :P an sich gibt es für mich sonst nicht viel zu sagen.


Hauta euer spase :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DeadXEzio
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Lange hatte ich es aufgeschoben & nun endlich geschaut.
Die OVA kann man Quasi als Zwischenspanne der ersten & zweiten Staffel sehen. Ebenso ist sie der Beginn der zweiten Staffel & daher unbedingt vorher zu sehen!
Die Story kommt hier wieder gut hervor, man erfährt einiges aus seiner damaligen Kindheit & wie er so stark wurde, wie er heute ist.
Die Animation, ist wie in allen anderen Staffeln/Folgen sehr gut aufgetragen & gefällt mir sehr!
Die Charaktere die selben, wie immer + Neue Charaktere, die alle unterschiedlich denken & auch sehr mit ihren Verhalten auffallen.
Musik ist gut, wie zuvor schon.
Für mich ein Toptitel, wenn es um OVAs geht & dazu noch Informationsreich.
Unbedingt schauen, wer die erste Staffel gesehen & sich noch/oder schon die zweite Staffel geben will/gegeben hat!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KleinesMarshmallow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sehr interessante OVA, in der man viel über Yuujis erschreckende Vergangenheit erfährt. - Ich wünschte, es würde mehr solcher OVA's geben und nicht immer Beach- & Onsen-Fanservice...

Genre: Die Action ist nicht so stark gehalten wie das Drama, welches oft mit Psychological-Aspekten zutun hatte und ich sehr gut umgesetzt fand. Military ist enthalten, von Romance seh ich aber fast nichts. Violence ist auch auf jeden Fall enthalten.

Story: Von der ersten Minute an war ich schon von der Story gefesselt und fand es erstaunlich, wie das Interesse in dieser 47-minütigen OVA (!) bis zum Ende bestehen konnte. Wir erfahren endlich mehr über Yuujis Vergangenheit und ehrlich, manchmal musste ich echt das Gesicht verziehen, bei so vielen Dingen die ihm geschehen sind. Alle Fragen wurden eigentlich beantwortet: Wie die Beziehung zu seiner Familie, besonders zu seiner Schwester, war, und wie er eigentlich so 'stark' geworden ist wie man ihn in der Serie kennt. Hat mir echt gut gefallen.

Animation/Bilder: Der Stil bleibt sich treu und hat auch einfach was eigenes, es gibt mehrere zensierte Szenen, wo ich jetzt aber auch nie so pingelig bin um das schlechter zu bewerten.

Charaktere: Eigentlich muss ich nicht viel hierzu sagen, denn der Charakter, um den es hier geht, ist ja eindeutig Yuuji. - Zu dem erfahren wir genug und deswegen auch hier, wie bei der Story, eine volle Punktzahl.

Musik: Da ging das Ending, fast am Ende der Episode, los, und ich dachte mir: "Hm, ein ganz schönes Stück. Aber... gab es überhaupt in der ganzen Folge irgendeine Hintergrundmusik?" Ich weiß das wirklich nicht, weil ich von der Story dermaßen gefesselt war. ö.ö

Insgesamt ist auch die OVA der Grisaia-Reihe ein Toptitel, die man sich auf jeden Fall anschauen sollte, bevor man die zweite Staffel anfängt. Viel Vergnügen. :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden