Detail zu 5-ji kara 9-ji made (Mangaserie):

5.44/10 (9 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Original Titel 5-ji kara 9-ji made
Eng. Titel From Five to Nine
Ger. Titel Von fünf bis neun
Jap. Titel 从5点到9点
Synonym From 5 to 9
Genre Comedy Harem Romance Shoujou Slice_of_Life
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Sommer 2009
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Outerworld Scans
en Outerworld Scans
Industriede Tokyopop Deutschland (Publisher)
jp Shogakukan (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Lebe deine Träume oder folge deinem Herzen ...

Sprachlehrerin Junko träumt davon, ins Ausland zu gehen und dort zu arbeiten. Als sich eines Tages der buddhistische Mönch Hoshikawa zum Privatunterricht bei ihr anmeldet, verbringt sie kurzentschlossen mit ihm eine Nacht im Love Hotel. Denn ihr Geburtstag naht und sie fürchtet, mit 27 ganz ohne Partner dazustehen.

Als Junko auch noch ihre Wohnung verliert und sich keine neue leisten kann, zieht sie notgedrungen in Hoshikawas Tempel, der auf eine Hochzeit hofft ...

(Quelle: Tokyopop)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Yuki85000
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Bild= etwas plumb und oft ungenau , oder unsauber, striche zuviel, perspektiven verschoben, Haare oder Proportionen passen nicht.


die story springt von vergangenheit in gegenwart übergreifend wird dann im nach hinein die zwischen handlung erklärt.

Die Geschichte an so, überhäuft sich, unruhig man findet keine Ruhe beim Lesen.Es wirkt als wenn der Mangaka einfach alles reinhaun wollte direkt zu beginn aus angst keine Zeit für zwischenszenen zu haben.
Es fühlt sich an als würde man mehr Essen auf dem Tisch gestellt bekomen, als man essen will in der kurzen Zeit.
Man kann die einzelnen Szenen nicht geniesen weil zu schnell vorbei oder von anderen Dingen über oder weggespült werden.


Die Kapitell werden nciht nur aus einer Sicht beschrieben, sondern zeigen auch Randszenen mit Nebendarstellern, um deren Charakter etwas hervorzubringen.
Wirkt aber leider mehr wie Lückenfüller weil dem Mangaka nichts zur Hauptstory einfiel :( schade .
So viele Fehler in son guten Storyboard.
Frage mich wo dem sein Editor war -.-

Stand: Am Lesen (22)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere

Ein inzwischen zwölfbändiger Manga von Aihara Miki, welcher seit 2009 im "Cheese! (Shogakukan)" Magazin veröffentlicht wird.


~ + ~

Seit nun zwei einhalb Jahren arbeitet Sakuraba Junko als Englischlehrerin in einer Sprachschule, wobei sie demnächst siebenundzwanzig Jahre alt wird und vor allem ihre Mutter sich anfängt, Sorgen um ihre Zukunft zu machen! Deswegen hatte diese ein Omiai arrangiert, welches Junko zwar besucht hat, aber nicht weiter fortführen will, ganz gegensätzlich zu dem Partner Hoshikawa-san.

Der Mönch Hoshikawa Takane setzt alles daran, der wahre Hochzeitspartner von der Sprachlehrerin zu werden, weswegen er nun auch regelmäßig private Unterrichtsstunden bei Junko-sensei nimmt. All dies angeblich, weil der Tempelvorsteher das Omiai begünstigt hat und der Mönch diesen wahrlich respektiert.

Kein Wunder also das sich Junko quer stellt, vor allem da sie eigentlich von einem Leben im Ausland oder eine sehr westliche Gestaltung wünscht, was das wohl exakte Gegenteil von einer verheirateten Hausfrau im Tempel ist! Da kann sie sich schon eher eine Beziehung mit ihrem 'Saufkumpanen' Mishima vorstellen, einen ehemaligen Kommilitonen mit dem sie eine ganz besondere Freundschaft aufgebaut hat.

Doch was ist mit ihrem eigentlich Traum? Wird Junko-sensei jemals im Ausland leben oder wenigstens in einem westlich orientierten Haushalt? Was wird aus dem Omiai?


~ + ~

Der Zeichenstil an sich ist gut gemacht, einzig die ständigen Sprünge und abrupten Szenenwechsel können sehr irritieren. Oftmals wird man einfach in der Luft hängen gelassen und muss vieles, immer wieder für den aktuellen Kontext nachschlagen, weswegen der Lesefluss absolut nicht gegeben ist! Auch die Emotionen könnten wesentlich besser vermittelt werden, da die Mimiken einfach nicht so schön ausgearbeitet wurde und alles mehr textlästig ist.

Charakterlich sind die Protagonisten gut aufgezogen und man lernt diese, durch beständige Blickwechsel, alle nach und nach kennen. Es ist einfach Verbindungen aufzubauen und sich in die verschiedenen Situationen hinein zu versetzen, wobei man auch richtig mitfiebert und immer beide Seiten verstehen kann. Mit der Zeit lernt man immer mehr Persönlichkeiten kennen und die Beziehungen verstricken sich stetig weiter.


Ein gut aufgezogenes Werk,
welches aber unter den ständigen Brüchen leidet


Stand: Am Lesen (22)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Anora-chan
5-ji kara 9-ji made ist einer der wenigen Manga, die ich nicht einmal zum ende lesen konnte

Der Grund dafür ist einfach; Klar, es fing eigentlich ganz gut an, nicht überdurchschnittlich aber doch sehenswert. Und dann wurde die Beziehung komisch...

Spoiler!
Ich meine, wirklich? Er sperrt sie ein! Sehr viel irrationaler und ungesunder kann eine Beziehung kaum sein!

Daher habe ich mich entschlossen, diesen Manga einfach aufzugeben. Er hat mich einfach nicht überzeugt:/

Stand: Abgebrochen (11)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!