Detail zu Diabolik Lovers OVA (Special/OAD):

6.1/10 (240 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Diabolik Lovers OVA
Japanischer Titel DIABOLIK LOVERS OAD
Genre
Fantasy, Harem, School, Shoujo
Tags
Adaption Visual Novel: Diabolik Lovers
PSK
SeasonStart: Winter 2015
Ende: Winter 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Shiroi-Fansubs
Industriejp Production I.G. (Studio)
jp Zexcs (Studio)
jp Frontier Works (Producer)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
In Diabolik Lovers "More Blood" geht es in erster Linie um eine zweite Vampirfamilie. Die "Mukami Brüder". An einem Abend wird Yui Komori von den vier Brüdern entführt und auch das Mukami Anwesen gebracht. Dort wird sie "Eve" (Von Adam und Eva) genannt. Das dies bezüglich einen schrecklichen Hintergrund hat, ahnt Yui nicht im geringsten. Und auch unsere Sakamaki Brüder bleiben von dieser Situation nicht verschont. Alle, insbedondere Ayato wollen Yui um jeden Preis wieder zurück haben. Doch wie stellen sie das an? Und dann kommen auch noch weitaus rührende Kindheitsgeschichten ans Licht. Beide Familien dachten wohl, es wäre alles nur halb so schlimm, gäbe es da nicht Cordelias Cousins Carla und Shin Tsukinami, die beide Familien attakieren, um sich zu holen, was ihnen beisteht.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
58 Diabolik Lovers More, Blood – erstes Promo-Video ist erschienen!
von Varus in Archiv: Newsecke
22195 12.10.2015 16:56 von Destroy
2 Diabolik Lovers - Game
von EMOFairy in Archiv: Anime und Manga
1901 31.08.2015 16:06 von EMOFairy
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Nemisis-sama
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die OVA ist unteres mittel mass und nicht nötig für den Anime.

Genre:
Harem: Revers-Harem da dies der Anime zu einem Otome-Spiel ist kann sich hier 1 Mädchen aus einer Gruppe Jung einen aussuchen.
School: Kommt schon kaum im Anime vor und in diese OVA schon garnicht. Shoujou: Wie gesagt Otome-Spiel
Vampire: Jupp und zwar alle Männlichen Hauptcharakter.

Story: War hier gar keine ersichtlich also entweder ne Promo fürs Spiel oder den Anime oder die Vorstellung der neuen Charaktere.

Animation: Ist gut

Charakter: Alle viel seitig ich mag sie sehr aber bekommt man hier nichts von mit.
Yui ist wie immer nervig und lässt alles mit sich machen.


Musik: Schlecht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Die OVA ist ca. 11,5 Minuten lang. Die OVA ist nicht wichtig für die Hauptstory ... zumindest habe ich so den Eindruck. Das ist mir allerdings erst klar geworden, nachdem ich die zweite Staffel sah. Die Story ist sehr ... sehr dünn, was selbst bei der Ersten Staffel kaum anderes war. doch hier ist es nich weniger. Das wäre ja noch das kleinere Problem, doch da die OVA den Anschein macht, dass sie wichtig für die Hauptstory ist, ist es um so ärgerlicher, wenn die OVA einem das Gefühl vermittelt, etwas verpasst zu haben .... Die Spannung ist nicht gegeben, was einen Minuspunkt ausmacht.

Die Fantasy ist mittelschwach vertreten. Wie in der vorherrigen OVA, ist auch hier die Fantasy nur oberflächlich dargesellt worden. Der Harem ist mittelstark verterten. Nach wie vor ist es kein typischer Harem, wie man es aus anderen Männerharems her kennt. Er ist viel zu oberflächlich geraten. Die Mystery ist nur noch schwach vertreten. Man versührt keine mystische Atmophäre. Vampir ist wieder stark vertreten. Doch nach wie vor geht man nur äußerst oberflächlich auf das Genre ein. Die Violance ist mittelschwach vertreten.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Das hat sich nicht geändert. Der Zeichenstil kann sich wieder sehen lassen und versprüht nach wie vor den unheimlichen Charme. Die Hintergründe sind wieder malerisch gezeichnet worden. Trozdem sind recht viele Details zu erkennen, da doch eine gewisse Genaigkeit vorhanden ist.

Die Charaktere sind wieder sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht nach wie vor in die genaue Richtung. Es fehlt den Charakterezeichnungen aber an Details. Das Charakteredesign ist wieder sehr ausgefallen geworden, so wie ich es eben mag. Die Charaktere sind so oberflächlich wie eh und je.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SelinaKeii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die OVA von Diabolik Lovers war jetzt eher so durchschnittlich, bis gewöhnlich.

Genre:

Wenigstens wurde diesmal Romance weggelassen. School sieht man glaub ich, so gut wie nie. Und Harem hab ich auch schon vom eigentlichen Anime nicht verstanden. Ansonsten hat es trotzdem irgendwie nicht wirklich hingehauen. Was ich Schade finde.

Story:

Von der Story war ich schon etwas enttäuscht. Trotz der nicht mal 15 minütigen Episode, hätte man trotzdem so viel schaffen können. Es sollte denk ich mal, eigentlich eine Anspielung auf More Blood sein, worauf ich mich insgeheim tatsächlich etwas freue. Man sieht nur die neuen Charaktere der kommenden Staffel. Das fand ich nicht so gut. Trotzdem 3 Punkte, weil man trotz allem auch die Länge der Folge beachten muss.

Animation:

Gefiel mir wie immer gut. Kann man nichts falsches sagen.

Charaktere:

Alle wieder so gut wie gleich. Die Neuen wollen das Mädl haben oder sind zumindest an sie intressiert. Die alten Jungs sind fast leider alle gleich, außer ein paar Unterschieden. Und Yui, glaub ich war ihr Name, war wie immer so gut wie hilflos, wenn sie alleine war, wenig Durchsetzungsvermögen was ich wirklich nicht mag.

Musik:

Kann ich jetzt nicht so viel dazu sagen, war so gut wie nie eine da. Und wenn mal eine da war, war sie ganz gewöhnlich.

Man muss es jetzt nicht gesehn haben, wenn man jetzt nicht so ein großer Fan davon ist, außer man will nie neuen Charas sehn.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xTarux
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also der OVA ist zusammen mit dem dritten Spiel Dark Fate erschienen und gibt einen wirklich minimalen Einblick in die Handlung des zweiten Spiels More Blood. War eben wieder mal nur Promo...

Bei den Genre gab es ja im Grunde nicht viel falsch zu machen, denn immerhin geht die Folge nur zwölf Minuten. Trotzdem kann man nicht wirklich sagen, dass die angegebenen Dinge wirklich erfüllt wurden.
3/5

Von der Story in More Blood hat man absolut gar nichts erfahren, eigentlich wurden nur die neuen Chars vorgestellt.
1/5

An Animation/Bilder gab es absolut nichts zu meckern.
5/5

Zwar hat man nicht wirklich viel über die neuen Charaktere erfahren, doch in Anbetracht der Länge, hat es für einen ersten Eindruck gereicht.
4/5

Die Musik war nicht neu und zum Teil auch aus dem Spiel, aber auch wieder gut.


Es war zufriedenstellend und ist was für Gutes für Zwischendurch. Mehr wird es eben auch bei der Länge nicht.
Auf jeden Fall freu ich mich auf jeden Fall auf die zweite Staffel.


Gesamt: 6/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chiyou
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Neben der Hauptserie > Diabolik Lovers <
und dem Recap, darf man sich bei der Ova
endlich mal an was Neues erfreuen. Die
Episode geht an die 12 Minuten und handelt
von..ehrlich. Gabs jemals irgendeine Handlung?
Nein. Wirds hier auch nicht geben. Diabolik
Lovers basiert ja weitgehend auf einem Otome-
Game und was ich bisher alles gesehen hab, gibt
es wie immer nur ein paar Story-Fetzen, die im
Zusammenhang wenig Sinn machen. An den
Charakteren an sich soweit auch nichts verändert,
alle noch genauso unsympathisch wie am Anfang.
Das Ende ist 'offen' und hat mich trotzdem irgendwie
ziemlich neugierig gemacht. Ich hoffe doch mal in
der 2. Season gehts da weiter.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ayakanegurl
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
[SPOILER][/SPOILER]Also ich fand' den Anime eigentlich sehr gelungen. Nur wenn man ihn jetzt mit dem Spiel vergleicht könnte man etwas mehr meckern. Aber da der Anime ja auch sozusagen auf dem Spiel basiert, (von der grund-Story sag ich mal xD) sollte man das Spiel und nicht wirklich den Anime kritisieren. Die Charakter Gestaltung oder allgemein die Animation finde ich dafür recht gut gelungen. Mir gefällt das Ende zwar selbst nicht ganz aber ich schätze dafür muss man entweder das Spiel gespielt haben oder einfach geschmack für dieses so, naja, "offene Enden" haben um diesem Ende nicht so 'hinterher zu trauern'. xD Die Musik finde ich eigentlich auch total gut und höre mir zurzeit z.B Mr Sadistic Night auf meinem Handy rauf und runter an. :D Joa sonst gibt's nichts mehr zu sagen.^^
Lg ayakanegurl

PS: Nein, ich habe das Spiel nicht gespielt. Aber ich habe ein paar sachen davon angesehen und da meine Freundin die das Spiel gespielt hat das mit der Story etc bezeugen kann, müsst ihr euch keine "Sorgen machen" :b

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




JendaCaro
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Am Ende des Animes dachte ich mir eigentlich nur: o_O wie? das wars jetzt? xD was ein Schrott hahaha
Also, ich finde, der Anime hat irgendwie null sinnvolle Story und vorallem das Ende ist ziemlich verwirrend. Zwar kann man dem Gedanken der Story folgen, aber wirklich tiefgründig ist sie nicht.
Die Charaktere sind so... naja. Yui ist so ein ziemlich merkwürdiges, für meinen Geschmack viel zu *REGENBOGEN_EINHORNPONYS*-haftes Mädchen. Die Jungs sind zwar unglaublich heiß gezeichnet *hahah* aber von ihren Charaktern und Handlungen eher auf dem WTF- Status. Nur Kanato war einfach nur creepy, die andern eher Arschlöcher. Meistens saß ich so vor meinem PC: O_O whus?
Die Musik ist durchschnittlich, die Animation aber ganz hübsch.
Ich finde trotzdem, dass man ihn sich ansehen sollte, einfach um zu sehen, wie ein schlechter, aber irgendwie lustiger Anime aussieht. Ich würde nicht sagen, dass er reine Zeitverschwendung war, sondern eher was für zwischendurch, wenn man mal langeweile hat. Mit seinen glaube 12 Folgen ist das auch vollkommen in Ordung. Deshalb Durschnitt von 5 Sternen.

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden