Detail zu Shokugeki no Souma (Animeserie):

8.93/10 (3984 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Shokugeki no Souma
Eng. Titel Food Wars: Shokugeki no Soma
Ger. Titel Food Wars!
Jap. Titel 食戟のソーマ
Genre Comedy Ecchi School Shounen
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Frühling 2015
Ende: Sommer 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Shinsei Scans
de Manga-Trans
de Lunatic-Studio
de Godai-Fansubs
de Chinurarete-Subs
de Akaya-Subs
Industriede Kazé (Publisher)
jp J.C.Staff (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Yukihira Soumas Traum ist es, das Restaurant seines Vaters zu übernehmen und jenen in seinen kulinarischen Fähigkeiten zu übertreffen. Als Souma jedoch erfolgreich die Mittelschule absolviert, beschließt sein Vater das Restaurant ein Jahr zu schließen, um in Europa Karriere zu machen. Obwohl Soma von dieser Nachricht sichtlich demotiviert ist, erhält er durch die Herausforderung seines Vaters neue Motivation: Soma soll einer Elite-Kochschule beitreten, die lediglich zehn Prozent der Schüler ihren Abschluss überreicht. Kann Soma es schaffen?

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 Wird es eine 3te Staffel von Shokugeki no Souma geben?
von Zaphkiel in Fragen & Diskussionen um Anime
1224 05.01.2017 13:38 von Shana:3
1 Shokugeki no Souma OAD – Hauptcast bekanntgegeben
von SilentGray in Anime- und Manga-News
3633 19.12.2016 15:40 von MaybeDogeMayNot
17 Shokugeki no Souma – vollständiger Sprechcast zur deutschen Synchronfassung
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
12624 18.12.2016 23:14 von HebiHime
46 Shokugeki no Soma 2 – Fortsetzung umfasst 13 Episoden
von Lodrahil in Anime- und Manga-News
41123 29.06.2016 18:08 von BigFreilli123
15 Shokugeki no Souma - Rezepte
von AccelDream16 in Archiv: Anime und Manga
9172 08.03.2016 21:34 von Rekognar
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




xTakeru-Kunx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sehr, sehr lustiger Anime !
Bin eigentlich eher so der Pizza-in-den-Ofen-schieber und interessiere mich 0 fürs Kochen. Mein Bruder hat mir den Anime empfohlen also hab ich ihn dann mal angefangen und war nicht nur sofort begeistert, sondern auch sofort in der Story drin. Jeder Charakter ist auf seine Weise toll und alle zusammen sorgen dafür dass es nie langweilig wird. Auch das "Shokugeki" an sich wird gut eingesetzt. Man freut sich richtig drauf !
Mich hat außerdem SEHR gefreut, dass nicht ständig Flashbacks oder "ich kann nichtmal mehr stehen aber ich muss meine Freunde beschützen und werde jetzt zum UBERGOTT"-Szenen kamen. Es wird wirklich nur gezeigt was man wissen muss, daher wurde es für mich NIE langweilig :)


Bilder/Animationen sind für meinen Geschmack perfekt. Besonders das Essen ist sehr liebevoll umgesetzt worden (.. ich glaub ich koche bald selbst).

Ich mache selbst viel Musik und daher achte ich auch besonders auf Openings/Outros UND vorallem die Background Musiken//OST's.
Besonders die ruhigen OSTs waren super !! Dafür 5 Punkte !!!



Spoiler!
Der Start in die Schule hat mich jedoch ein wenig verwirrt. Yukihira wurde als einzige Person (an dem Tag?) an der Schule angenommen und hält eine Rede vor Schülern (die bereits Kurse hatten !! (Megumi hat lauter E's) ) aber ist anschließend mit diesen zusammen in einer Stufe und geht auch mit diesen auf das Event. Ich verstehe das Schulsystem nicht ganz und es wurde auch nicht wirklich erklärt - daher geb ich der Story einen Punkt abzug ((WEIL ICHS BIS JETZT NICHT KAPIERE)).


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Nobunaga468
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime stand jetzt schon ziemlich lange auf meiner Liste, von der Beschreibung her fand ich ihn jedoch nicht so spannend, weshalb ich ihn immer weiter aufgeschoben hat. Dann hat mein Freund sich dran gesetzt und war begeistert und hat mich überzeugt auch mal reinzuschnuppern. Und was kann man schon groß sagen? Ich war begeistert. Hätte nicht gedacht dass es Anime übers Kochen so gut sein kann.

Genre:
Wirklich ein Anime bei dem man oft und laut lachen kann. Ecchi ... Ja gut, denke ich muss man nicht viel sagen.
Spoiler!
Da reichen eigentlich 2 Wörter: Mädchen und Tintenfischtentakeln :)


Story:
Find ich echt super, auch der Einstieg hat mir sehr gefallen.
Spoiler!
Die Vergangenheit von seinem Vater hat mich sehr interessiert und die wurde später ja auch erläutert.

Das ganze Setting, also mit der Schule und den Wettbewerben find ich auch super.

Animation/Bilder:
Hat mich sehr angesprochen und passt auch zu dem Thema.

Charaktere:
Hab mich eigentlich sofort in die meisten Charaktere verliebt. Sehr schön finde ich, dass sich die Geschichte nicht nur auf Soma fokussiert, sondern es auch mal Folgen gibt wo er nicht so häufig oder sogar gar nicht vorkommt. Mein Lieblingscharaktere sind Nikumi :) und die Gewürzprofessorin (deren Name mir grade entfallen ist)

Musik:
Das erste Opening fand ich echt klasse und hab es mir jedes Mal mit angeschaut (was bei mir sonst eher selten ist). Das 2. fand ich dann nicht so toll und hab es auch geschippt. Sonst ist mir die Musik nicht so stark aufgefallen, weder im negativen noch im positiven Sinn.

Fazit:
Ein Anime den jeder schauen sollte, auch wenn die Beschreibung auf den ersten Blick nicht so toll erscheint.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Zaphkiel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Shokugeki no Souma


Also erstmals muss ich dazu sagen das mich das AMV Shokugeki no Soma AMV - Naughty Or Nice dazu gebracht hat mir das Anzugucken. Ich habe zwar davor schon viel darüber gehört, dass es sich um einen Koch-Anime handelt. Zuerst dachte ich mir das es darum geht sich gegenseitig die Rüben mit Essen einzuschlagen (Bevor jemand Fragt Rübe kann man in dem Fall gleichsetzen mit Köpfen). Ich wurde da aber eines Anderem gelehrt. Wieso kommt jetzt.

Genre


Eine nette Wahl haben sie da getroffen. Ein Anime der besonders durch seinen Ecchi Inhalt geprägt ist. Und dann diese durchgeknallte Comedy reißt das Ding für mich. Hat mir sehr viel Spaß gemacht denn Anime zuschauen. Aber wieso? Da hätte doch so eine schöne Romanze rein gepasst... Oder doch nicht? Am ende wäre es nur rein gequetscht worden.

Story


Inhaltlich nicht schlecht. Es geht im großen und ganzen darum das sich Yukihira Souma (unser Protagonist) und sein Vater ein Restaurant besitzen. Das Ziel von ihm ist es ihn in einem Wettkampf zu besiegen. Doch bevor es soweit ist entschied sich sein Vater sich dazu ins Ausland zureisen um dort denn Gaumen verschiedener Leute zu verwöhnen. Die Folgen waren, dass Souma denn Laden fürs erste schloss und sich seiner Bildung als Koch hingab. Und in der Akademie beginnt dann das ganze "Abenteuer". Wettkämpfe werden bestritten und Freundschaften geschlossen. Aber eine richtig gute Umsetzung. Chaotisch und einfach komisch ;)

Animationen


Ja gibts nichts was ICH bemängel würde.

Charaktere


Die Charaktere sind ihnen jedenfalls gut gelungen.
Da haben wir erstmal unsern Protagonisten Souma. Jugendlicher der eine sehr hohe Kreativität und einen guten Willen besitzt. Ich will jetzt auch nicht Zuviel vorn weg nehmen. Aber eins kann ich auf jedenfall sagen Brüste gibt es auf jedenfall.

Musik


War in Ordung. War nicht wirklich auffällig oder Anstrengend sich das anzuhören.

Endsatz


Ist für jeden geeignet. Comedy zum Aufmuntern und Ecchi falls man auf das Gestöhne der Frauen steht. Man darf aber nicht vergessen sich de 2te Staffel anzusehen. In der Hoffnung das diese genauso gut wird.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Taraleh
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Zum Genre Shounen passt der Anime eindeutig sehr gut, allein schon aufgrund der vielen Zweikämpfe. Nur dass hier mal nicht mit Waffen oder magischen Fähigkeiten aufeinander losgegangen wird. Stattdessen wird sich ein Kochduell nach dem anderen geliefert. Comedy ist hier auch gut vertreten, allein die SD-Einlagen sind schon genial. Der Ecchi-Anteil ist schon ziemlich heftig, vor allem bei den Reaktionen der Charaktere auf die Gerichte. Immerhin wird weiblichen Zuschauern in dieser Hinsicht auch mal was geboten. Zum Genre School muss man wohl nicht extra was sagen, immerhin geht es um die Schüler einer Kochschule.

Story:
Die Story an sich ist jetzt nichts großartig Besonderes. Der Sohn will die Fähigkeiten seines Vaters übertreffen und wird von ihm dafür an eine Eliteschule geschickt, wo ihn ungeahnte Herausforderungen erwarten. Umgesetzt ist das aber wirklich gut. Die Kochduelle sind meist echt spannend und besonders mit Megumi habe ich immer wieder mitgefiebert. Dabei kriegt man übrigens nicht nur Hunger, sondern auch Lust mal wieder was Besonderes zu kochen.

Animation/Bilder:
Der Zeichenstil gefällt mir persönlich sehr gut. Und dass man beim Ansehen von gezeichnetem Essen Hunger bekommt, sagt ja eigentlich schon alles.

Charaktere:
Die verschiedenen Charaktere sind gut ausgeprägt und jeder von ihnen hat seine eigene Art mit Lebensmitteln und deren Zubereitung umzugehen. Mit der bunten Mischung aus Freunden und Rivalen hat der Anime ein großes Potenzial, aus dem großzügig für die Umsetzung der Story geschöpft wird.

Musik:
Das erste Opening gefällt mir total gut. Ich fand es richtig schade, als die Folgen plötzlich mit einem anderen Song begannen.

Fazit:
Ich hätte nie gedacht, dass ich einen Anime übers Kochen einfach so durchsuchten würde. Bei Shokugeki no Souma war das aber der Fall.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




PurpleDragon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime ist wie für mich gemacht.

Genre und Story

Ratet mal worum es hier geht. Habt ihr Sport gesagt? Glückwunsch!
Vollkommen falsch. :P
Shokugeki no Souma ist ein Koch-Anime. Yep, ein Koch-Anime. Man mag jetzt erstmal denken, dass das doch vollkommen langweilig ist. Hab ich auch gedacht!
Ooooh Junge, lag ich falsch.
Stellt euch mal einen Shonen-Anime vor in welchem anstatt Schläge REZEPTE ausgetauscht werden. So ist Shokugeki no Souma ungefähr. Yukihira Souma, der Protagonist der Serie, ist der Sohn des Besitzers des Restaurantes namens "Yukihira" und träumt davon, es zu übernehmen und ein besserer Koch als sein Vater zu werden. Doch aufgrund eines gewissen "Vorfalls" ist er nun auf einer Elite-Kochschule und will der beste Koch der Schule werden. Nach einer Zeit kommt er in das Wohnhaus "Polarstern" und lernt dort viele neue Freunde kennen.

Animation und Bilder

Flüssige Animation und schöne Zeichnungen.
Ich liebe den Zeichenstil SO SEHR! Man denkt jetzt zwar als erstes an die Menschen/Tiere/Pflanzen oder wasauchimmer, aber ich rede vom ESSEN. Oh mein Gott, das Essen! Wenn man die Zeichnungen vom Essen sieht läuft einem das Wasser im Mund schon zusammen! Vorallem der
Spoiler!
Schweinebraten der irgendwie aus Kartoffeln und Bacon gemacht wurde! Das sah so lecker aus! Ausserdem das Donburi von Souma! So lecker... °^°

Wie schon erwähnt sind auch die Animationen schön flüssig. ^^

Charaktere

Es gibt so viele Charaktere in der Serie, das ich nichtmal mehr wusste wen ich anfeuern soll!
Souma mag der Hauptcharakter sein, jedoch ist so ziemlich jeder Charakter in der Serie auf seine eigene Art und Weise liebenswert.
Einer meiner Favoriten ist definitiv Isshiki. Er ist lustig, seine Gerichte sehen lecker aus, er ist freundlich und er unterstützt Souma sobald er auf die Schule kommt. Toller Charakter!
Die Nebencharaktere wie Ibusaki, Sakaki und Yoshino bekommen auch ihre Chancen aufzugehen. Die Story dreht sich also nicht nur um Souma, sondern um viele Charaktere.

Musik

Wenn ich ehrlich bin habe ich nicht allzuviel auf die Musik geachtet. Ich habe mich mehr auf Kochen undso konzentriert. Aber das was ich gehört habe war gut! :D

Fazit

Ein genialer Anime den ich jedem empfehle. Lasst euch nicht vom äußerlichen abschrecken, denn selbst wenn ihr kochen NICHT mögt ist es gut möglich, das ihr den Anime mögen werdet.
(Oh junge, das waren über 2500 wörter lol)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Atabo
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zwischenfazit (Folge 15/25):

Genre:
Comedy
Ecchi
School
Shounen
Meinermeinung nach sind bisher alle zugenüge vertreten.

Story:
Kann ich noch nicht beurteilen, allerdings gibt es ein paar interessante aspekte

Animation:
Sehr schöne animationen, es ist teilweise ein fest für die Augen.

Charaktere:
Die Charaktere sind durchwachsen, allerdings würde ich mir vorallem beim Hauptcharakter mehr Charakterdevelpment wünschen

Musik:
Die musik ist durchaus gut und auch schön zum einfach so anhöhren, allerdings habe ich da auch schon schönere Titel in anderen anime Gehört

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ziladus
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
In der letzten Sekunden zu Schrott gemacht


Ich mochte diesen Anime, er hat mir gut gefallen jedoch ist es immer wieder schade zu sehen wie in den letzten Sekunden Mist daraus wird.
Warum ?
Es kann nicht sein das der HC immer gewinnt immer besser als die anderen ist und dann verliert ?! Ja ja immer ist er overpowered bis zum wichtigsten Kampf da verkackt er total und dazu kommt noch das man vorher so tut als würde er gewinnen und damit meine ich viele Gründe aufstellt weshalb der HC gewinnt er dann aber dennoch verkackt.

Die Bewertung
Diese könnt ihr ja anhand der Sterne sehen.

Wichtiger Hinweis


Dieser Anime hat ein schlechtes Ende das total kacke und nicht mal verständlich ist. Romance? Solltet ihr woanders suchen, gibt es hier halt nicht dafür aber eine Menge Kochrezepte.
Ecchi? Jeder verirrt sich mal hier:

http://proxer.me/search?s=search&name=&sprache=alle&typ=all-anime&genre=Ecchi&nogenre=&tagratefilter=&tagspoilerfilter=spoiler_0&fsk=&sort=relevance&length=&length-limit=down&tags=&notags=#search

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Shokugeki no Souma


~Bezieht sich nur auf die erste Staffel!~

~Der japanische Manga Shokugeki no Souma bekam am 4.April 2015 eine gleichnamige Anime-Adaption,welche vom Studio J.C.Staff produziert wurde.Der Anime wurde mit 24 Folgen am 26.September 2015 abgeschlossen.~


Genre & Story:
Nur ums nochmal kurz zusammenzufassen:Es geht ums kochen.Ja,wirklich.Ein Anime wo es ums kochen geht aber wer hätte gedacht das man einen Anime übers kochen so spannend machen kann?Also ich habe es auf jeden Fall niemals erwartet,also war die am Anfang eher kaum ansprechende Story des Anime am Ende doch noch eine riesige Überraschung.Die Story von Shokugeki no Souma erinnert von Aufbau her an einen typischen Shounen Anime und genau das ist es auch.Auch ist die Story selbst nichts besonderes aber umso mehr sollte man mit Unterhaltung vom feinsten rechnen.Trotz der eher typischen Shounen Story schaffte es der Anime jede einzelne Folge mich zu fesseln,bis ich gar nicht mehr aufhören konnte zu schauen.Durch den wirklich fantastischen Humor und den spannenden Kochduellen wurde der Anime eindeutig nie langweilig.

Zeichenstil & Animation:
Der Zeichenstil von Shokugeki no Souma ist wirklich sehr gut und für einen etwas neueren Anime auch sehr modern gehalten.Starke Farbtöne,einige Details und eine meiner Meinung nach sehr gute Animation.Da gibt es nichts was ich bemängeln könnte.Das was ich persönlich aber am besten fand,war das Essen.Mein ernst jetzt.Ich kann mich nicht daran erinnern wann mir das Wasser im Mund nicht zusammenlief.Das Essen sah einfach mehr als nur perfekt aus.

Charaktere:
Die Charaktere sind genau das was diesen Anime so ausmacht und ihn überhaupt so unterhaltsam macht.In diesem Anime lernt man die unterschiedlichsten Charaktere kennen und wirklich jeder in diesem Anime kann gut kochen.Mal abgesehen davon das die meisten Charaktere gut kochen können,sind sie zugleich auch noch unglaublich sympathisch und man hat versucht absolut jeden eine wichtige Bedeutung zu geben.Auch den Hauptcharakter Souma fand ich wirklich sehr gut ausgearbeitet und ich kann mich an keinen Charakter erinnern,der mir nicht gefallen hat.

Musik:
Die Openings und Endings von Shokugeki no Souma waren an sich richtig gut,passend und man könnte sie sich jeder Zeit anhören ohne dabei irgendwann genervt zu sein.Sie waren aber noch lange nichts besonderes aber dafür waren die Soundtracks im gesamten Anime dagegen noch deutlich besser.Immer sehr passend eingesetzt und sehr auffällig.

Fazit:
Shokugeki no Souma war definitiv ein richtig köstlicher Anime,welcher mir richtig gefallen hat.Niemals hätte ich erwartet das ein Koch Anime mich so gut unterhalten könnte wie dieser hier.Ehrlich gesagt hatte ich ja schon meine Zweifel aber die hohe Bewertung musste ja seine Gründe haben.Auch an die Leute die absolut gar nichts mit Koch Animes anfangen können kann ich nur diesen Anime mehr als empfehlen.Ich warne aber jetzt schon mal,denn dieser Anime macht einen wirklich hungrig und das egal ob man schon vorher was gegessen hat.Es war nicht gerade einfach den Anime zu Ende zu schauen,während ich dauerhaft hungrig wurde.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
[UPDATE folgt, 2.Staffel...]


Es geht um Essen kochen...Das hört sich schon mal verdammt langweilig an und mit dieser Einstellung ging ich auch an dem Anime ran...und es hat mit positiv überrascht!

Story
Das Wichtigste in der Geschichte ist ganz klar das Kochen, wobei der Protagonist Souma die verschiedensten Kochduelle und Herausforderungen meistern muss.

Hört sich simpel an...ist es meistens auch ;)
Aber dies wurde auf eine recht packende und sehr unterhaltsame Art und Weise präsentiert, wobei die Spannung nie zu knapp ausfällt.
Die Gerichte, die man hier zu sehen bekommt, sind einfach fabelhaft gestaltet worden und lassen einen das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Romance war nur leicht vorhanden und war auch kaum im Mittelpunkt. Man sollte keinen allzu großen Wert drauf legen.
Ecchi wird mit dem Kochen kombiniert...und diese Kombination ist einfach nur delicious xD Aber man hat mit Ecchi ein wenig übertrieben ;)
Die Comedy war auch recht häufig vorhanden und war meist mit dem Ecchi verbunden...mir hat das gefallen :P

Der Anfang ist recht vorhersehbar, doch nach und nach steigert sich die Spannung, die Unterhaltung und unerwartete Ereignisse.
Außerdem hat der Anfang mir ein Dauergrinsen beschert xD Musste die ganze Zeit über lachen xD
Hin und wieder kam es mir aber doch zu einseitig vor, das Ende war in Ordnung.

Charaktere
Die Charaktere haben recht gut zur Welt gepasst. Es gab viele Persönlichkeiten und einige davon haben mich sogar sehr unterhaltsam ;)
Einige hatten kaum faszinierende Emotionen und Gefühle gezeigt, andere wiederum zeigten ein interessantes Verhalten.
Die Handlungen sind bei den wichtigsten Charakteren oftmals identisch, aber man weiß nie, was jemand gekocht hat ;)

Ich habe aber schon mehr faszinierende Emotionen erwartet, besonders wenn es romantisch zuging und auch eine gewisse Tiefe gab es nur bedingt.
Der Protagonist Souma gefiel mir richtig gut. Er ist unterhaltend und sein Charakter ist witzig und zugleich selbstbewusst. Und ein wenig tollpatschig ist er ebenfalls xD

Musik+Animation
Das 1.Opening war ok. Die Animation, der Soundtrack und auch der Gesang waren alle in Ordnung gewesen, aber bei allen drei war nicht wirklich was herausstechendes gewesen.
Das 2.Opening war besser und hat mir gefallen. Die Animation war anschaulich dargestellt, der Soundtrack und der Gesang haben sich gut anhören lassen. Es hat etwas gerockt und war ein wenig aufregend.
Ich schaue normalerweise keine Endings an, aber das 1.Ending hat mir echt gut gefallen! Die Animation war zwar ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber der Soundtrack und der Gesang haben richtig gut zusammengepasst und konnten sich auch super anhören. Es war beruhigend und hat zugleich Freude ausgestrahlt.

Die Soundtracks im Anime fand ich ziemlich genial ;) Viele spannende und intensive Szenen wurden dadurch ziemlich stark untermalt!
Die Animation im Anime hat mir auch ziemlich gut zugesagt.
Die Umgebungen und die Charaktere sahen anschaulich aus und das Essen sah auch einfach nur zum Anbeißen aus ;)
Auch wie die Gerichte zubereitet wurden, konnte sich echt sehen lassen.
Die Atmosphäre war ziemlich unterhaltend, humorvoll und auch spannend.
Mitfühlende Emotionen von den Charakteren gab es selten, doch Epic Moments enthielt der Anime reichlich...auch, wenn viele dieser Epic Moments vorhersehbar waren :)

Fazit
Die Story ist sehr oft einseitig...war aber auch zu erwarten, immerhin geht es ums Kochen :D
Es war humorvoll und packend, die Charaktere haben mir auch alle gut in die Koch-Welt gepasst.
Die Unterhaltung war stets auf einem hohen Level, man wollte ständig wissen, wie es weitergeht ;)

Doch eine gewisse Tiefe oder Romance war kaum in dem Anime vorhanden, da das Kochen stets im Mittelpunkt stand.
Meine Abschlussworte :) :

Spoiler!
,,Schön, dass es geschmeckt hat!"


Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 8,5/10.
Dies ist kein persönliches Statement zum Anime Shokugeki no Souma ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




rajanga
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime der ums Essen geht ?
Und eine art von Shounen ist ?
Ja das beides zusammen so ungefähr ist Shokugeki no Souma!


Bewertung:
Spoiler!
Genre wird voll und ganz erfüllt. Die Story ist akzeptabel aber hat keine großen Plot-Twists. Die Animation ist gut, Landschaften sind detailliert dargestellt, Chibi-Elemente um die Comedy-Szenen zu verdeutlichen. Die Charaktere sind zum Teil eher nicht so gut, also nichts was man nicht schon gesehen hätte. Musik ist passend eingesetzt, wenn auch wiederholend bei dem vorstellen der Gerichte.


Persönliche Meinung / Kritik( hat auch ein paar Spoiler):

Spoiler!
Der Anime ist angenehm lang mit 24 Folgen. Er hat zum Abschluss der 24 Folge einen Cliff-Hänger wodurch man schon Lust auf eine 2. Staffel bekommt, allerdings bin ich kein Freund von Eechi-Elementen zumindest wenn man damit so übertreibt ._. ... . Jedoch finde ich den Anime trotzdem ziemlich gut , er ist unterhaltsam, lustig und relativ spannend gestaltet.
Die Chibi-Elemente mag ich persönlich sehr gerne und finde sie auch sehr gut eingesetzt. Ich finde ansonsten das der Anime etwas zu viel zwischen den weiblichen Charakteren hin und her springt, da die Kindheitsfreundin am Anfang behandelt wird dann 10 Folgen garnicht vorkommt und dann für 2-3 Folgen wieder mit im Zentrum steht und dann wieder unwichtig erscheint(fast wie Fillers).


An sich kann ich Shokugeki no Souma nur weiterempfehlen allerdings wird er nicht mein Lieblings-Anime werden :D , aber er macht hungrrig :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!