Detail zu Clannad Movie (Movie):

7.35/10 (826 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Clannad Movie
Englischer Titel Clannad The Motion Picture
Japanischer Titel 劇場版 クラナド
Synonym Gekijouban Clannad
Genre
Comedy, Drama, Fantasy, Psychological, Romance, School, Seinen
Tags
Adaption Visual Novel: Clannad
PSK
SeasonStart: Sommer 2007
Ende: Sommer 2007
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Noushi
de Peachcake Subs
de TsukiKage
de Tsumaranai Fansubs
Industriejp Toei Animation (Studio)
en Anime Network (Streamingdienst)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp Frontier Works (Producer)
jp JCF (Nebenstudio)
jp Key (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Okazaki Tomoya ist gelangweilt vom Leben. Er hat ein angespanntes Verhältnis zu seinem Vater und die Schule besucht er auch nicht regelmäßig. Eines Tages begegnet er Furukawa Nagisa. Nagisa, die wegen einer Krankheit eine Klasse wiederholt, hat im neuen Jahrgang kaum Freunde und ist enttäuscht, dass die Theater-AG an der Schule nicht mehr besteht. Die beiden werden Freunde. Okazaki unterstützt Nagisa bei Ihrem Wunsch, eine neue Theatergruppe ins Leben zu rufen. Schnell lernen die beiden dadurch neue Leute kennen. Inspiriert von der Begegnung mit Nagisa beginnt auch Okazaki sein Leben mit anderen Augen zu betrachten...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
16 Clannad weiterschauen?
von Kazuto9x in Archiv: Anime und Manga
4835 15.01.2016 18:59 von Shogun90
4 Little Busters! und Tomoyo After - Visual Novels erscheinen im Westen
von SilentGray in Archiv: Newsecke
2435 02.11.2015 20:59 von SilentGray
5 clannad after storry
von Amatikun in Archiv: Anime und Manga
1701 12.08.2015 20:24 von ShakuganNoShana.
88 Clannad – deutscher Trailer zu After Story veröffentlicht
von Minato. in Archiv: Newsecke
30908 26.06.2015 21:12 von KingNairolf
16 [Clannad] Haltet ihr Tomoya x Nagisa für kanonisch?
von Karifean in Archiv: Anime und Manga
3204 10.06.2014 04:09 von H3llox
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Film ist ca. 94 Minuten lang. Die Story ist ok gewesen, doch ging zu schnell voran. Man spührt einfach zu deutlich, dass der Film wesentlich besser wäre, wenn er eine lange Serie wäre. Dennoch war es nicht unbedingt schlecht, was ich sah. Im großen und im Ganzen war der Film sehr unterhaltsam. Er hatte einfach nur die Gefühle unvollständig rübergebracht. Wenn beispielsweise eine Art Gefühl aufgebaut wurde, dann sprang man schon zur nächsten Szene weiter, was das Gefühl am Ende nur halbfertig zurück ließ. Die Spannung war nur sehr schwach vertreten und hatte auch keine wirklichen Höhepunkte zu bieten. Die Comedy ist mittelmässig vertreten. Sie hat mich einigermassen gut unterhalten. Die Romanze ist für den Film doch schön aufgebaut worden, doch so richtig intensiv wurde sie leider nie, da der Film einfach zu kurz war. Die Mystery ist mittelmässig vertreten. Sie hat eine doch recht mystische Atmosphäre erzeugt, die auf ihre speziele Art und Weise sehr interessant war. Die Dramatik ist mittelstark vertreten. Sie ist ständig gegeben aber hatte von ihrer Intensität her, sehr geschwank. Überwiegend war ihre Intensität nur sehr schwach vertreten, doch mit einem Schlag stieg sie auf ein starke Intensität an! Das ist da Eine, doch das Andere ist, dass diese Dramatik so gut platziert war, dass sie selbt mich zu tränen gerührt hat.

Die Animationen sind sehr gut gelungen, dass kann man echt nicht abstreiten. Ab und an sieht man Szenen die echt an flüssigen Animationen kaum zu überbieten sind. Der Zeichenstill würde ich als weich und sanft beschreiben, was die Genres Drama und Romanze noch untermalt. Die Hintergründe sind sehr genau gezeichnet worden, dennoch hält sich der Detailreichtum in Grenzen, was mich ein wenig überraschte.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichent worden. Ihr Still geht eher ins Genaue über. Das Charakteredesing ist normal gehalten worden, nur anhand der wenigen buten Haarfarben kann man eine leichte Abweichung der Normalität sehen. Die Charaktere an sich sind so interessant und spannend, wie sie für einen Film nur sein könnten, dennoch geht man auf ein paar Nebencharaktere leider überhaupt nicht ein, was schon irgendwie schade ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Jamadron
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vor 2 Tagen hab ich den Film gesehen und ca. nen Tag vorher war ich mit After Story fertig. Mein Fazit: Der Film ist an sich nicht schlecht, aber sorry er weicht so vom Verlauf des Animes ab, das ich wirklich suchen musste um überhaupt Parallelen zu finden. Nichts passiert so wie es im Anime geschehen ist, daher hätte es wie die 2 OVA nen Another World Film seien können aber mit Clannad hat es herzlich wenig zu tun. Außerdem werden Charaktere einfach weggelassen.... Ich denke mit 6 Sternen ist der Film gut bedient

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TwiXeX
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zur Anmerkung ich hab vor ich den Film gesehen hab erst beide Staffeln geschaut, außerdem wird diese Bewertung nur extrem grob. Der Film ist meiner Meinung nach eine Enttäuschung. Klar man kann ihn ansehen und wenn man den Anime nicht gesehen hat ist er villeicht ganz gut aber ich hab den Anime gesehen und sie haben einfach so viel verändert. Sicher sie mussten alles weng kompakter machen aber wen die Story darunter leidet finde ich das nicht gut. Die Charaktere waren komplett anders als im Anime, sie haben Details verändert... also im großen und ganzen war der Film für mich nicht annähernd so gut wie der Anime.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xLittleMonkeyx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mein erster Kommentar - ich hoffe er ist angemessen.
Ich hab Clannad + After Story (also die Serie) mit Leidenschaft geschaut und war absolut begeistert! Diese Serie wurde sofort zu meinem Lieblingsanime. Aber der Film hat mich herbe enttäuscht. Eventuell mag man den Film als gut empfinden, wenn man die Serie nicht kennt, aber man ärgert sich zu 110% wenn man erst den Film und dann die Serie anschaut. Tut euch also wirklich den Gefallen und nehmt euch die Zeit für die Serie, ihr werdet es nicht bereuen! Das vorab.

In den Film wurde eine Serie gequetscht, die nicht in einen Film gepackt werden kann. Die Protagonisten haben teils sogar eine andere Persönlichkeit. Viele Charaktere, mit einer wunderschönen Hintergrundgeschichte und liebevoll erdachten Eigenarten kommen hier überhaupt nicht zur Geltung. Sie sind da, aber das war es auch.
Vor allem das Ende war äußerst enttäuschend und ich empfand es nicht als besonders emotionalisierend. Auch gewisse Momente, die in der Serie äußerst berührend waren, haben mich in dem Film nur aufgrund der Serie gepackt.
Das Schlimmste ist aber, dass das bezeichnende Dango-Lied, das Original, ausgetauscht und durch eine "hippere", oder "fetzigere" Version ersetzt wurde. Ein fataler Fehler, da dieser die Serie so unglaublich geprägt und auch den Soundtrack wunderbar beeinflusst hat, sodass mich heute noch, nach Monaten die Emotionen überkommen wenn ich nur die ersten paar Takte höre.

Ich finde es auch angemessen, die Serie mit dem Film zu vergleichen, eben weil dieser ja auf ihr basiert und einfach viel zu schlecht umgesetzt wurde.

Die Story an sich ist eigentlich sehr stark, aber im Film extrem gekürzt und bekommt deshalb Abzug.

(Der Film ist meiner Meinung nach auch unnötig, da die Serie fast keine Filler enthält. Aber das kann auch wirklich nur mir so gehen.)



Spoiler!
Ich, steck das hier vorsichtshalber mal in die Spoiler-Kategorie:
Am meisten kritisiere ich ebenfalls, dass Nagisa in dem Film relativ Selbstbewusst wirkt, was sie absolut nicht war bis Tomoya kam. Erst er hat ihr die Kraft gegeben an sich selbst zu glauben und ihre Ziele und Wünsche umzusetzen. Das kam im Film absolut nicht so rüber. Da die beiden die Protagonisten des ganzen Animes sind, kann ich eine Änderung ihrer Persönlichkeit wirklich nicht wortlos hinnehmen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Blubknecht
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich weiß nicht, ob es der Fehler war die Serie vorher zu gucken und ich den Film deshalb damit zu sehr vergleiche oder ob der Film einfach nur schlecht ist.
Nun gut Story ist ganz in Ordnung rübergebracht, die Charaktere sind auch in Ordnung, jedoch werden Gefühle kaum vermittelt.
Es werden einfach komplett Season 1 und 2 in 90 min gepresst und mal ehrlich, sowas geht nie so richtig gut.
Das ist auch der Grund, warum ich nach 60 min abgebrochen habe, ich konnte mir den Film nicht mehr antun, nachdem ich bei der Serie durch die mitreißenden Gefühle und der guten Charakterhintergrundgeschichten richtig weinen musste.

Also ein Tipp von mir:
Man kann den Film schauen, aber nur wenn man zuvor nicht die Serie geschaut hat.
Andersherum spoilert man sich zwar selbst, aber wenn man damit leben kann und vorallem, wenn man viel mehr Hintergrundwissen ergattern möchte, kann man die Serie nach dem Film schauen.

Liebe Grüße,

Blubknecht

Stand: Abgebrochen (1)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




blankverve
Spoiler!
Dramaturgisch katastrophal. Der Handlungsstrang ist sehr durchschaubar, viel Gerede am Anfang, sodass man bereits bei der Kirschblütenszene erahnen kann, dass es so endet. Der Zuschauer kann aufgrund der distanzierten Erzählweise kaum eine Nähe zu den Charakteren aufbauen. Zwischenzeitlich fühlt man sich regelrecht verhohnepipelt ... zB. Szene Krankenhaus/Geburtszene,da sagt der Arzt, dass ihr Körper zu schwach sei.. einen Grund (nachvollziehbare Erkrankung) nennt er dabei nicht und als Nagisa dann endlich stirbt (man hat ja den ganzen Film schon drauf gewartet) steht das nette Krankenhauspersonal friedlich daneben und schaut zu!*hust* Und dann ist der Vater depressiv und will sein Kind nicht sehen.. was ist das für ein Vater? Verständnis für sein Benehmen wird im Laufe des Films nicht aufgebaut. Dann gibt es noch so frauenfeindliche Sprüche, wie mit dem Bohnenbrot.. dass es eine gute Investition wäre, es Nagisa zu geben. *hust*

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DubSubN4p
Der Film war natürlich noch nichtmals annährend so gut wie der Anime, aber die Alternativ Geschichte/Verlauf fand ich Okay. Es ist kein MUSS, aber wer Clannad liebt und die Geschichte genial fand sollte es sich mal Ansehen. Ich persöhnlich find, das dass schon fast ne andere Story ist, die einzigen parallelen sind der Schluss, die Namen, das Aussehen und ein paar kleine Szenen aus dem Anime.
Es war keine Zeitverschwändung, muss aber auch nicht UMBEDINGT gesehen werden. Wer also nicht besseres zu tun hat, kann sich ihn Ansehen und wird -denk ich- nicht enttäuscht sein.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Diamonde.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Gekijouban Clannad, der Film nach dem wunderschoenen Anime Clannad erzaehlt keine, was ein wenig verwunderlich erscheint, fortsetzung des Animes, sondern eine Alternative. Es wird quasi dargestellt, wie Clannad haette aussehen koennen, spezifisch mit der Rolle des Hauptprotagonisten Tomoya Okazaki. Außerdem erfaehrt der Zuschauer einiges neues zu den einzelnen Personen. Auch was das Nachschulleben betrifft darf man sich auf diverse Informationen einstellen.

>Story

Die Story ist verstaendlich etwas gequetscht. Die Erzaehlung, wie Tomoya und Nagisa sich kennen lernen und wie sie den Theaterklub wieder eroeffnen wollen wird ein wenig schnell runtergeleiert. Waehrenddessen erfaehrt man viel neues zu Tomoya's frueherem Leben. Unter anderem auch die Fede mit Ihm und seinem Vater. Hinterher wird noch etwas zu dem Nachschulleben aller Charaktere erzaehlt. Es wird sehr dramatisch und nimmt den Zuschauer ganz schoen mit, endet aber gluecklicherweise mit einem unglaublich schoenem Moment.

>Animation
Animationen sind gegenueber dem Anime deutlich schlechter ausgefallen. Vieles ist recht lasch gehalten und Farbenfroh kann man das nicht nennen. Im spaeteren Teil von Gekijouban Clannad unterstreicht es zwar die Atmosphaere, ist allerdings keine Entschuldigung.

>

Schlussendlich ist Gekijouban Clannad eine Sehenswerte Produktion. Fans von Clannad erfahren manches an neuen Informationen, koennen allerdings auch etwas an dem hier geringen Aufwand enttaeuscht werden.

~Slim

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Legdrasil
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Ich hatte hohe Erwartungen in den Film nachdem mich die Serie und die OVA's so restlos begeistert hatten, und letztendlich wurde ich leider doch sehr enttäuscht.

Die Genre sind gut vertreten, allerdings nicht so perfekt wie in der Serie. Drama geht doch ein wenig verloren.

Die Story ist der in der Serie sehr ähnlich, jedoch mit einigen schwerwiegenden Änderungen. Im Grunde geht es darum das sich Nagisa und Tomoya über einen Traum finden und lieben. Nur leider wurde diese schöne Alternative Idee nicht richtig umgesetzt. Das Drama geht fast komplett verloren. Die Atmosphäre die der Anime so genial geschaffen hat verfliegt hier nachdem sie aufgebaut wurde viel zu schnell. Die herzergreifenden Momente fehlen. Während man in der Serie nach Nagisas Tod eigentlich durchheulen musste ihr Tod hier vergleichsweise eher kalt gelassen. Die einzigste Szenen im ganzen Film bei der ich die geniale Clannad-Atmosphäre verspürt hatte war beim wiedersehen zwischen Tomoya und Uhsio nach 5 Jahren, wobei auch das hier nur suboptimal gelöst wurde. Shcade, denn in der Serie war die Story echt kaum zu toppen, im Film leider eher nur Mittelmass.

Die Animation ist ans Kino angepasst, das merkt man deutlich, dennoch ist sie nicht so schön wie in der Serie, auch hier muss ich ABzug geben.

Die Charaktere waren merkwürdig gestaltet. Sunohara war im Film ein Griff ins Klo. Tomoyo und Kyou kann man nichtmal beurteilen, die waren nur Nebenfiguren, und Kotomi und Fuko hatten sie völlig unter den Tisch fallen lassen! Nagisa war eigentlich die einzige unveränderte Figur aus dem Anime. Auch Tomoya hat nicht mal Anasatzweise soviel Sympathie in mir geweckt wie in der Serie. Während man in der Serie oftmals seine Gefühle selbst verspürt hat, gingen diese im Film an einem beinahe spurlos vorrüber. Nur das Wiedersehen mit Ushio hat ihn mir am Ende sympathischer gemacht. Hier wurde also das fast das gesamte Clannadpotenzial verschenkt. Die Idee als Ibuki als aktive Lehrerin einzubauen fand ich gut, wurde leider auch nur suboptimal gelöst. Schade um die ganzen schönen Chraktere :(

Auch die Musik fand ich unpassend an vielen Stellen. Selten konnte sie die Emotionen verstärken wie in der Serie. Das Lied der großenm Reisballfamilie wurde zum Beispiel fast völlig verunstaltet, was ich sehr schade fand!

Fazit: Steht Clannad drauuf ist aber leider nur sehr wenig davon drinne. Für jemanden der die Serie geliebt hat führt kein Weg daran vorbei, nur leider wird man sehr vom Inhalt und der Umsetzung enttäuscht sein. Es werden kaum echte Emotionen ausgelöst und ,man verfolgt das Geschehen weitestgehend als Unbeteiligter. Es wäre soviel mehr möglich gewesen in diesem Film, aber fast sämtliches Potenzial wurde verschenkt. Wer zuerst den Film gesehen haben sollte muss sich dringend die Serie anschauen, denn die ist um Welten besser als der Film!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Animaniax
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es steht Clannad drauf, es sieht so aus wie Clannad. Ob es Clannad ist, ist eine sehr sehr schwierige Frage.

Eigentlich müsste man 2 Bewertungen anfertigen, da der Film 2 eindeutig getrennte Teile hat, mit unterschiedlichen Qualitäten. Wie in der Serie sei auch hier gesagt, dass der Film am Ende in allen Punkten ordentlich zulegt. Lasst euch nicht vom Anfang abschrecken.

Meine Bewertung ist als Vergleich zur Serie zu sehen:
-Grafik: Es fehlen die WOW Effekte. Aber ansonsten weiterhin gut.

-Sound: Songs sind nicht so mitreißend, wie in der Serie. Immernoch gut.

-Story: Hat Anfangs ein paar kleine Ungereimtheiten, weil man versucht hat 26 Folgen in 1h zu quetschen. Das funktioniert einfach nicht. Aber sobald die eigentliche Handlung einsetzt, wird es so gut wie Clannad. Bei der Serie sind die ersten Folgen auch nicht der Glanzpunkt, sondern erst später. Jedoch kann die Serie zwischendrin mehr punkten.

-Charaktere: Fand ich in der Serie besser, weil mich die schüchterne Nagisa Furukawa mehr bewegt hat. Im Film ist sie wesentlich selbstbewusster, wodurch die ganze Handlung hinfällig wird, da sie keine Hilfe mehr braucht.
Tomoya Okazaki war in der Serie ein netter und immer zu Späßen aufgelegter Typ. Hier ist er etwas mehr in Richtung Kotzbrocken. Nicht sehr schlimm, aber doch schon unsympathischer. Im zweiten Part passt es besser. Mehr verrate ich nicht.
Yohei Sunohara wird vom Opfer zum Schläger und sorgt damit nicht mehr für die witzige Unterhaltung, wie in der Serie. Es gab nur einen Punkt, wo ich schmunzeln musste.
Da auch noch Fu-chan fehlt, gibt es eigentlich nichts mehr zum Lachen.

-Genre: Es ist kaum noch witzig. Der tragische Part ist nicht ganz so extrem, wie in der Serie.

Meine Meinung:
Man hätte nicht versuchen sollen die Story neu zu erzählen. Das funktioniert einfach nicht. Statt dessen lieber mehr Parallelgeschichten und die ursprüngliche Nagisa nehmen, welche sich erst im Laufe des Films zu dem Charakter entwickelt, den sie schon von Anfang an des Films hat. Und dann den zweiten Part so wie er ist. Das wäre wirklich gut geworden.

Dennoch kann man sich den Film durchaus ansehen. Er ist immer noch besser, als viele andere Animie. Aber kommt nicht ganz an Clannad heran.

Mal sehen ob Clannad After Story besser ist ...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden