Detail zu Tokyo Ghoul √A (Animeserie/TV):

8.14/10 (7880 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Tokyo Ghoul √A
Englischer Titel Tokyo Ghoul √A
Deutscher Titel Tokyo Ghoul √A
Japanischer Titel 東京喰種√A
Synonym Tokyo Ghoul 2
Synonym Tokyo Ghoul Root A
Synonym Tokyo Ghoul Second Season
Genre
Action, Drama, Fantasy, Horror, Martial-Art, Mystery, Psychological, Seinen, Splatter, Superpower
Tags
Adaption Tokyo Ghoul (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2015
Ende: Winter 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en DameDesuYo
Industriejp Studio Pierrot (Studio)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de Kazé (Publisher)
en Animax UK (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
en Anime Limited (Publisher)
en FUNimation (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Ghule sind Kannibalen, die unauffällig, äußerlich unerkennbar unter den Menschen leben. Das einzige, was sie von normalen Menschen unterscheidet, ist ihre Nahrung. Ghule begehren und vertragen nur Menschenfleisch.
Im Mittelpunkt der 2. Staffel steht wieder der vom Menschen zum Halb-Ghul mutierte Oberschüler Ken Kaneki – der „Einäugige“. Doch Ken hat jetzt einen ganz anderen Charakter und eine ganz andere Rolle…

(Quelle: Anime on Demand)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
37 Tokyo Ghoul:re – zweite Staffel umfasst 12 Episoden
von nych in Anime- und Manga-News
49932 04.11.2018 13:51 von ArcaneWolf
5 Tokyo Ghoul:re – Manga endet in 3 Kapiteln
von nych in Anime- und Manga-News
6283 13.06.2018 20:52 von Reaper15
25 Tokyo Ghoul:re - Diskussionsthread
von Asuka.. in Themen zu einzelnen Anime & Manga
3052 22.05.2018 18:48 von LastWay257
2 Tokyo Ghoul:re – Anime on Demand zeigt auch zweite Staffel im Simulcast
von Devish in Anime- und Manga-News in Deutschland
3290 16.04.2018 20:48 von Hell-Angel
8 Tokyo Ghoul – deutscher Trailer zu den OVAs Pinto und Jack
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
4518 20.06.2017 14:42 von HollyMoon
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




BlackRosesTears
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich konnte nicht anders und sofort die zweite Staffel schauen, nachdem das Ende der ersten wirklich unbefriedigend war.
Jetzt hab ich die zweite Staffel auch durchgesuchtet.
Hat mir genauso gut gefallen wie die erste, vielleicht sogar etwas besser.
Die Handlung hat mich von der ersten Folge an gepackt und nicht mehr losgelassen. Es war spannend, dass jetzt andere Charaktere in den Vordergrund gerückt sind und man verhältnismäßig mehr von ihnen gesehen hat, als nur von Ken. Auch fand ich es interessant, dass man jetzt auch mal mehr von den Charakteren des CCG gesehen hat.
Die Charaktere haben mehr tiefe bekommen nach der ersten Staffel.
Auch Ken hat mir sehr gut gefallen, er hat sich verändert und irgendwie mag ich ihn jetzt mehr.
Das Ende ist zwar wieder so ein offenes, aber ich fand die Verwendung vom Schneefall genial, es hat gut gepasst und es hat mich gefröstelt beim schauen, die Handlung wurde immer ernster mit jeder Folge, da hat der Schnee gepasst.
Spoiler!
Besonders, weil ich mit Schneefall auch ein bisschen was trauriges oder nostalgisches verbinde und es zu dem Kampf gepasst hat in dem wieder viele Menschen und Ghoule ihr Leben lassen mussten.

Das Intro fand ich zwar nicht so gut wie das Intro der ersten Staffel, dafür hat die leise musikalische Untermalung während der Folgen für Gänsehaut gesorgt und das Intro war auch sehr passend.

Fazit: Tokyo Ghoul festigt seine Position als einer meiner Lieblinge noch mehr und ich kann es nicht erwarten die nächste Staffel zu schauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Keucher
Das ist das erste Mal, dass ich eine 10 Sterne Wertung vergebe, nur absolut außergewöhnliche Titel die sich von der bloßen Erfüllung der Genres weit abheben verdienen die.
Und Tokyo Ghoul macht das. Die üblichen Grenzen zwischen "Gut" und "Böse" gibt es hier nicht. Auf beiden Seiten der kontrahierenden Mächte wird das Schicksal der Akteure von Leiden geprägt, das weit über das erträgliche Maas hinausgeht. Alle begehen Verbrechen, die nicht mehr entschuldbar sind. Wir betrachten Vergebung als Erlösung vom ewigen Kreislauf von Gewalt und Rache, aber wie soll ein Einzelner das leisten? Es ist genau wie im echten Leben. Schaut euch die Kriege und Konflikte auf der Welt an, es verläuft alles genau so wie in diesem Anime. Eigentlich wollen viele Frieden, aber wie könnten sie jemandem Vergeben, der die eigene Familie abgeschlachtet hat? Ich habe immer dran geglaubt, dass man das Große ganze sehen muss, dass Rache keine Konflikte löst sondern nur auf die nachfolgenden Generationen ausdehnt und damit noch viel mehr Leid verursacht. Aber so ist es nunmal. Wir sind zu solcher Größe nicht in der Lage.
Vielleicht sehe nur ich das so, aber für mich ist der Anime eine der besten Metaphern für das echte Leben die ich je gesehen habe. Wahrscheinlich verschlingt uns das Meer aus Blut, dass wir selbst vergosseen haben irgendwann mal.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Snookas
Die zweite Staffel von Toky Ghoul, ist etwas anders als die erste. Zum einen bekommt man keinen klaren Hauptcharakter mehr serviert. Dazu ist der Wandel des Hauptcharakter der ersten Staffel etwas, woran man sich gewöhnen muss.

Story:
Beim schauen des Anime hat man das Gefühl, dass die Story etwas weniger herausgearbeitet wurde, als in der Staffel davor. Trotzdem bleibt die Geschichte fesselnd und spannend. Durch das wunderschön dramatische, aber leider auch sehr offene Ende, bleibt der Zuschauer in einem Zustand, der ihn auf eine weitere Staffel hoffen lässt.

Animation und Bilder:
Das ist einer der Gründe, warum der Anime so eine hervorragende Atmosphäre erzeugen kann. Weiterhin, wie auch in der ersten Staffel, ist diese sehr düster und dunkel gehalten.

Charaktere:
Nach der Beendigung des Anime, ist sich der Zuschauer nicht klar, ob er jetzt mehr oder weniger über die CHaraktere weiß. An der Charaktertiefe, hätte man also noch etwa arbeiten können.

Musik:
Obwohl das erste Opening einem mehr im Gedächtnis bleibt, passt das Zweite sehr viel besser zu der neuen Distanziertheit des hauptcharakters. Ansonsten, untermalte die Musik die Geschehnisse ausgezeichnet

Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen, dass Tokyo Ghoul mit dieser Staffel einen würdigen Nachfolger erhalten hat. Die Spannung auf eine mögliche dritte Staffel ist am Ende dieses Kapitels auf jeden Fall vorhanden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




-Arata-
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorab das hier wird mein erster Kommentar zu einem Anime. Tokyo Ghoul ist mein lieblings Anime und ein Kommentar bei seinem lieblings Anime zu hinterlassen kann man ja mal machen. Deswegen tut es mir jetzt schon leid, wenn dies hier nicht der beste Kommentar wird. ^^
Naja doch jz zum Anime.

Genre: Wurden alle meiner Meinung nach erfüllt. Zwar nicht top, aber auch nicht schlecht. Die einen mehr und die anderen weniger.

Story: Die Story von der ersten Staffel finde ich zwar noch ein bissen geiler als von der zweiten, jedoch ist diese auch mega gut gelungen. Sie hat ein paar schwächen und stärken, genauso wie die erste Staffel. Doch ich muss sagen, dass in der zweiten Staffel mir Kaneki viel besser gefallen hat, als in der ersten. In der ersten Staffel wird er halt sehr schwach dagestellt, was mir persönlich am Anfang nicht gestört hat, aber nach ner Zeit schon nervig war. Jedoch ist das in der zweiten Staffel nicht so.
Spoiler!
Kaneki verlässt Anteiku und tritt Aougiri bei. Hoffe ich hab´s richtig geschrieben. Es passieren viele Dinge und Kaneki wird als Eyepatch Ghoul bekannt. Zudem geht es auch viel um Aougiri, die viele Anschläge machen, wo Kaneki mit beteiligt ist.
Natürlich geht es nicht nur um Kaneki, sondern auch sehr viel um Touka, was mir persönlich sehr gefallen hat. Kurz gefasst ist die zweite Staffel sehr nice und bietet mehr Action als in der ersten.

Animationen: Die Grafik, bzw die Animation ist in der ersten sowohl auch in der zweiten Staffel sehr nice.

Charaktere: Die Charaktere sehen sehr schön aus und gefallen mir gut. Touka ist immernoch mein lieblings Charakter von Tokyo Ghoul. Sie gefällt mir sehr gut. ;)

Musik: Naja was soll ich sagen. Ich mag Tokyo Ghoul jetzt nicht vom Soundtrack her, aber auch der ist nicht schlecht. Es gibt zwar ne Menge besserer Soundtracks, aber das ist nicht schlimm.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




HENTA1RAPP
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine Fortsetzung zur ersten Staffel, ich musste alle Folgen sofort anschauen sobald ich einfach nur konnte, weil es einfach immer besser wurde. Leider hat sich das Gute nach der zeit gewendet. Dieser Anime muss weiter gehen.
Spoiler!
Warum hat es sich zum Schlechten entwickelt? Ganz einfach,
fang ich mal so an;
-Ständige Wechsel zwischen Rückblenden und der Gegenwart plus dass es stets um andere Charaktere geht sorgen viel für Verwirrung und sogar etwas was einfach nach ner zeit auf die nerven geht weil man gezwungen ist am ball zu bleiben was da gerade überhaupt wann/wie passiert ist.
-Im Intro sehen wir nur Ken ganz allein mit einem anderen paar Hände die nicht ihm gehören aber das ist weniger wichtig. Ken steht aber in dieser Staffel nicht mal in der Mitte. Im Gegenteil; die Nebencharakter kommen sehr sehr viel öfter zum Vorschein als er selbst und wenn man ihn mal sieht ist er mit iwas beschäftigt vom Phönixbaum wovon auch unklar ist was genau.
-Was genau ist die Absicht vom Phönixbaum? Wer sind die 3 Ghouls davon von dene man nie die Gesichter sieht und nicht weiß was die überhaupt machen.
-Touka die Frau, hat sich auf den Weg ins Cafe gemacht unzwar in den letzten 3 folgen war das das meiste was sie getan hat. Ist der Weg echt so lang? Musste es im ernst solange dauern?
-Der Typ mit der brille vom cafe, das kleine mädchen und der lilahaarige;
was genau letztendlich LETZTENDLICH mit dene war/passiert ist findet man auch nicht heraus.
-Wie ist Hide im Cafe der letzten Folge überhaupt gestorben? Was war da?
Vergifteter Kaffe in der Tasse?
Es gibt noch ein paar mehr aber ich schätze die weiß jeder andere auch bereits von daher hab ich ein paar positive punkte natürlich auch noch
+Mein Lieblingscharakter ist juuzou der verrückte kleine ermittler.
Jedes mal wenn er zu sehen war kam ein grinsen auf mein gesicht :)
Ich bin froh dass er am Leben blieb.
+Der Zusammenhalt von so ziemlich Jedermann ist einfach beeindruckend und cool.
+Die Kämpfe sind zwischen Mensch und Ghoul verdammt gut rausgekommen und machen Spaß sich anzuschauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




joshi_reinard
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tokyo Ghoul √A


~LEST DEN MANGA!!!~



Vorwort


In dieser Bewertung werde ich lediglich die zweite Staffel des Animes und den Manga (-von Kapitel 68-145) vergleichen. Ich werde deshalb auf Story und Charaktere etc. nur oberflächlich eingehen, was den Kommentar Spoilerlos und auch nicht all zu lang machen sollte. Meine Intention ist Tokyo Ghoul Liebhaber dazu bewegen den Manga zu lesen und zu zeigen, welche Fehler der Anime gemacht hat, damit die, die den Manga noch nicht gelesen haben, besser nachvollziehen können, warum Manche Tokyo Ghoul teilweise stark kritisieren. Ich hab außerdem auch einen Kommentar zur ersten Staffel geschrieben, wo ich dann auch explizit auf die erste Staffel und deren Fehler eingehe.


Ich habe den Manga mit 7/10 Sternen bewertet. Was hat also der Anime falsch gemacht?


Überarbeitungen können folgen



---


Wie schon in der ersten Staffel sind Animationen und Musik sehr gut. Was mich jedoch an der Musik enttäuscht hat war das OP. Es ist einfach so viel schlechter als Unravel. Der Soundtrack ist sogar etwas besser als in der ersten Staffel und Glassy Sky ist ein aussergewöhnlicher Song. Die Zensur ist wie schon in der ersten Staffel komplett unnötig. Ich weis nicht was dagegen spricht, den Anime ab 18 Jahren zu machen.
Die Genresind wieder alle auffindbar. Der psychological-Anteil ist jedoch im Vergleich zur ersten Staffel gesunken. Jedoch ist hier Horror und seinen eher vertreten als in der ersten Staffel.

Das was den Anime kaputt gemacht hat, ist die Story. Die verfehlt nämlich nicht nur Aspekte aus dem Manga, sondern ignoriert oder überschreibt sogar die Haupthandlungen des Manga. Ich versteh einfach nicht, wieso man auf einmal nicht mehr versucht, dem Manga zu folgen. Ein Beispiel ist, dass Kaneki im Manga nicht Aogiri Tree beitritt. Man muss nichtmal den Manga gelesen haben um zu merken, dass die Kanekis Handeln keinen Sinn ergibt. Und das ist nur ein Beispiel. Es wurden weitaus mehr wichtige Handlungsabschnitte verändert. Außerdem werden die dazu gewürfelten Handlungen nicht gut genug erklärt und sind somit nur oberflächliches Werkzeug, was die Action einleitet. Man kann den Aspekt mit Corpse Party vergleichen, was nun aber etwas weit her geholt ist. Was auch noch dazukommt ist, dass die zweite Staffel wie die erste zu wenige Folgen hat. Das treibt die Storyentwicklung wieder viel zu schnell an. Da verliert man auch mal schnell den Überblick über die Handlung der Story. Jedoch ist der Aspekt nicht so schlimm wie in der ersten Staffel. Wenn schon in der ersten Staffel die Tiefe der Thematik gefehlt hat, wird man den Aspekt hier auf jeden Fall nicht wieder finden. Es ist noch schlimmer als in der ersten Staffel. Das soll jetzt aber nicht der Grund sein, warum die zweite Staffel eine relativ schwache Bewertung bekommen hat. Was ich mich frage, wie man mit dem Anime weiter machen will. Ich gehe mal davon aus, dass Tokyo Ghoul:re (-> der aktuelle Manga) auch adaptiert wird. Der Anime kann zumindest den Anfang des Manga nicht folgen, da die Geschehnisse von Tokyo Ghoul:re auf den Manga basieren und das Ende von Anime und Manga unterschiedlicher nicht sein können. Im Manga gab es nicht mal Folge 12 des Anime.

Die Charaktere haben im Gegensatz zur ersten Staffel endlich etwas Tiefe bekommen. Nun kann man auch besser den ein oder anderen Charakter besser nachvollziehen. Es gab auch ein paar Charakterentwicklungen, wie von Kaneki und Suzuya, die ich ganz gut fand. Andere Charaktere bleiben jedoch entweder durchschnittlich oder sie verschwinden in der zweiten Staffel vollkommen. Alles in einem haben sich die Charaktere etwas verbessert.

---


Fazit


Bevor ich den Manga gelesen hab, hat mir der Anime wirklich Spaß gemacht. Die Macken sind mir beim ersten Schauen nicht wirklich aufgefallen und die Story fand ich jetzt auch nicht allzu schlimm. Doch das war nur mein erster subjektiver Eindruck. Es kann ja natürlich auch sein, dass der Anime Leuten schon beim ersten Schauen nervt. Doch nachdem ich den Manga gelesen hab hab ich geweint. Ich versteh nicht wie man so viel Potential auf der Strecke lassen kann. Zusammenfassend ist auch die zweite Staffel von Tokyo Ghoul keine würdige Adaption. Deswegen lege ich euch ans Herz erst den Anime zu schauen und dann den Manga zu lesen. Dann habt ihr zweimal was davon.

-


Tokyo Ghoul √A Bewertung:
Genre: 4/5
Story: 1.5/5
Animation/Bilder: 4/5
Charaktere: 2.5/5
Musik: 4/5

Gesamtbewertung: 2/10


Tokyo Ghoul(Manga) Bewertung:
Genre: 5/5
Story: 4/5
Bilder: 4/5
Charaktere: 4/5
Musik: /

Gesamtbewertung: 7/10




"But the truth we all know since a very long time, that everybody, except you, have shit taste" - Gigguk

Stand: Geschaut

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sorenno
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Da schon vieles in sehr Guten und Umfangreichen Kommentaren gesagt wurde, gebe ich hier meine übliche "Entscheidungshilfe für unentschlossene"

Ihr Überlegt ob ihr den Anime schauen sollt oder nicht?

Nun zuerst Seit ihr jemand der gerne mal zum Manga greift? Dann ist Tokyo Ghoul einer der Animes wo ihr vielleicht lieber den Manga lesen sollt, denn der Anime ist leider nur Mittel zum Zweck ... und zwar Werbung für den Manga. (Ich habe den Manga nicht gelesen, finde es aber trotzdem eindeutig.

Worauf ich hinaus will ist, das es einer der Animes ist wo die Story zum ende hin sehr gequetcht ist, plötzlich dinge schlag auf schlag passieren, obwohl es doch anfangs noch so gut erzählt wurde und aus dem nichts charaktere auftauchen, die anscheinent sehr viel Story und Einfluss haben, aber die weder vor noch nach ihrem auftreten in i. einer weise behandelt werden.Im Spoiler befinden sich Anmerkungen zu jenen "Unbehandelten" Charakteren.

Spoiler!
Fangen wir an. In der Organisation Aogiri gibt es die immer Bandagierte Dame, es lässt darauf schließen das sie die Grünhaarige ist bei der Hinami sich autogramme geholt hat für das buch.
Sie machte immer einen sehr verdächtigen eindruck und hat Spannung aufgebaut, jedoch kann ich mich nicht erinnern sie am ende auch nur gesehen zu haben. sie war immer da, aber am ende wo es wichtig ist fehlte sie und warum sie jetzt so in einem besonderem Fokus war, weiß man auch nicht. Könnte sie die 2te Owl sein? im Endkampf ist nachdem unsere Investigators die Owl gehaun haben plötzlich eine 2te noch stärkere aufgetaucht, wer ist dieser Ghoul? warum ist er so verdammt mächtig? und warum taucht er/sie jetzt auf?
Alles fragen die nie beantwortet werden. Nachdem die 2te Owl ihr Feinde niedergeschlagen hat, taucht plötzlich ein vollkommen neuer investigator auf mit einem Golden umrahmten Koffer, super spezial der Typ der es Plötzlich mit der 2ten Owl auf nehmen kann.
Die 2te Owl kann nur fliehen und kommt wie es aussieht auch davon. Wer ist der neue, woher kommt er, warum taucht er jetzt erst das erste mal auf, und was für eine Verbindung hat er überhaubt zu all den anderen Charakteren? alles wieder unbeantwortete fragen,
zu ihm hat man überhaubt keine infos bekommen. wärend zwischendruch wenigstens erwähnt wurde das bei der Owl i. was faul ist,
die von früher war i. wie größer. Das war wenigstens ein Hinweis auf die existenz von 2 derartigen Ghoulen, immerhin. Achja und wer ist eigentlich dieser Doktor der mit Organtransplantationen Ghoule erschafft, wie er es mit unserem Protagonisten gemacht hat.
Zu wem gehört er und warum ist er NIEMALS in der Serie aufgetaucht? generell die ganze Geschichte ob man Ghoulen via Organtransplantation erschaffen kann wurde komplett ignoriert.Und wieso Sind sie eigentlich in das Gefängniss eingebrochen? nur um ein haufen low ghoule zu befreien?
naja da war ja dieser extrem starke den Unser protagonist extra selbst befreit hat, der wieder mal Rize an ihm gerochen hat und von dem unser Protagonist erstmal aufs maul bekommen hat, aber auch hier kein weiteres sterbenswörtchen über ihn, womit der komplette einbruch ins gefägniss fürn arsch ist xD


Sehenswert ist der Anime trotz des meiner Meinung nach sehr sehr schlechten Endes trotzdem. Die Geschichte ist mitreißend, die Animationen sind schön und es macht Spaß Tokyho Ghoul zu schauen.
Wenn ihre gerne Mangas liest, greift hier zum Manga.
Wenn ihr aber gerne einen Anime sehen wollt und nicht daran verzeifelt wenn das ende unbefriedigend ist, dann wünsche ich euch viel Spaß mit Tokyo Ghoul :)

Im Spoiler meine Gedanken zum Ende der Serie.
Spoiler!
Grundlegend find ich die Wahl das sich unser Protagonist stellt und vielleicht versucht frieden zu schließen ja ganz gut,
aber war es wirklich die Absicht? Die geste spricht für sich er wollte ein Zeichen setzen indem er seinen Toten menschlichen besten Freund zu den Soldaten trägt. Es wurde zwar nicht direkt gezeigt, denn den zuschauern zu zeigen was passiert ist ja anscheinent uncool, aber man kann davon ausgehen das Kaneki von unserem Misteryösen Spezial Investigator, dessen auftauchen und Existenz keinen sinn ergibt, niedergestreckt wurde. Würde ich ok finden wenn man im abspann vielleicht so Bilder in den Nachrichten gesehen hätte nach dem Motto das diese Nachricht von kaneki tatsächlich im Vollk ankommt, und die Leute sich damit auseinander setzen ob es Möglich wäre friedlich mit Ghoulen zu leben. Aber auch hier wieder gespart denn wer braucht schon ein Sinn ergebendes ende. Leider muss ich das ende als Wirklich sehr schelcht abstempeln, da einige Charaktere in ihrer Plötzlichen Existenz keinen Sinn ergeben und in dem was passiert auch nichts von dem was interessant wäre gezeigt wird.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lybella
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Sehenswert, doch auch verwirrend am Ende

Erstmal vorab weg: den Manga habe ich nicht gelesen und ich bereue es fast schon, den Anime jetzt zuerst gesehen zu haben.

Insgesamt finde ich das eine klasse Idee, die Ghouls und die Menschen und jeder hat seinen Grund, die anderen zu töten: nämlich seine Lieben zu beschützen. Es scheint, als seie dieser Kampf zwischen den beiden Parteien so alt, als wüsste man nicht, wer ihn angefangen hat.
Und dazwischen unser Protagonist Kaneki, der beides ist und auch irgendwie nichts von beiden ist.

Es ist schön zu sehen, was für eine Entwicklung Kaneki durchmacht, obwohl diese in der ersten Staffel noch sehr mager ausfällt. Trotzdem will er sich immer das gewisse Etwas an Menschlichkeit erhalten, was immer wieder gut dargestellt wird.
Touka mag ich (wie wahrscheinlich jeder) am liebsten, da sie sich immer mehr öffnet, aber nicht an ihrer Stärke verliert.

Und dann BÄM: Letzte Folge der zweiten Staffel! Was geht hier ab? Man kommt gar nicht hinterher und auch Kanekis Bewegsgründe am Ende kann man im ersten Moment gar nicht nachvollziehen, außer vllt, dass er nur krass unter Schock steht.

In der zweiten Staffel kommt dahingehend etwas Licht ins Dunkeln, jedoch ist die zweite Staffel trotzdem etwas lieblos gemacht, meiner Meinung. Vor allen Dingen werden ganz plötzlich (gerade gegen Ende) Charakter eingeführt, die man entweder nur namentlich oder gar nicht kennt. Ich persönlich kam überhaupt nicht mit.
Auch das Ende, war zwar super offen und Co., aber wenn man den Anime nicht gelesen hat, weiß man nicht was abgeht. Ich musste mir erstmal im Internet durchlesen, wie die Manga-Handlung gewesen wäre, damit ich überhaupt was verstehe. Trotz mit dem Wissen finde ich das Ende nicht gut gemacht, viel zu offen mit 100nden Fragen die geklärt werden sollten. Hier fehlt halt ganz klar die dritte Staffel (obwohl ich, laut Internet, mit dem Manga-Ende wahrscheinlich auch nicht zufrieden sein werde, da diese neue psychologische Perspektive mich fast ein bisschen verstört, aber das ist nur meine Meinung :D)

Insgesamt also eine richtig gute Idee, auch größtenteils klasse umgesetzt, der Kampf des Protagonisten zwischen seinen beiden Seiten ist Wow! Auch rein praktisch die Animationen sind wirklich liebevoll gemacht.
Zu der Charakteren möchte ich keine Aussage fällen, da ich im Verdacht habe, dass im Manga diese sehr gut dargestellt werden (weil das Potential ist da!!) und nur die Anime-Produktion hier an den falschen Ecken gespart und gekürzt hat.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




5leepless
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anfang der 2. Staffel sah für mich recht vielversprechend aus, nachdem ich die erste Staffel eher ernüchternd fand. Jedoch ging zum Ende hin immer mehr die Dynamik futsch und an den Stellen, an den man eigentlich erwartete,dass nun der Anime ein wenig aufgelöst wird, wurde die lineare Handlung ewig gestreckt und in den letzten 2 3 Folgen wurde dann sehr unpassend und notdürftig versucht ein Hintergrund reinzuquetschen, ohne, dass dieser zu einer Pointe führte. Allgemein fande ich das Ende ziemlich schwach. Die "Moral der Geschichte" war zwar ansatzweise klar, aber wegen der schlechten Umsetzung wird diese wohl wahrscheinlich weder eine Wirkung erzielen,noch im Gedächtnis bleiben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Akeno-chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
STORY
Die erste Staffel war in meinen Augen unglaublichen gut.
Die zweite Staffel bringt allerdings deutliche Mängel auf. Ersteinmal basiert die zweite Staffel viel mehr auf Action und Kämpfen, was nicht immer schlecht ist , allerdings könnte man dort ein wenig mehr Story reinpacken.

Am meisten stört es mich, dass man die ganze Zeit auf irgendwelche Fährten gelockt wird, die allerdings nicht mehr angesprochen oder Erläutert werden. Hab den Sinn von den ganzen Andeutungen nicht so ganz verstanden.

Ich habe generell nichts gegen ein offenes Ende, dieses hier war mir dann aber doch ZU offen. Ich würde empfehlen einen dritten Teil rauszubringen oder gut umgesetzte Ova´s.

Trotzdessen ist der Anime aufjedenfall lohnenswert zu gucken!

Animation
Bin unglaublich begeister von den Animationen , sehr guter Zeichenstyle und unglaubliche Kampfszenen.

Musik
Schlechter als bei der ersten Staffel und kein Fan vom Opening.

Charaktere
An sich sehr gut umgesetzt , allerdings fehlt mir da mehr Einblick

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden