Detail zu Mahou Sensei Negima! (Animeserie):

7.59/10 (751 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Mahou Sensei Negima!
Englischer Titel Negima!
Deutscher Titel Magister Negi Magi
Japanischer Titel 魔法先生ネギま!
Synonym Magic Teacher Negima
Synonym Magister Negima
Genre Comedy Ecchi Fantasy Harem Magic Romance School Shounen Superpower
Tags
Adaption Mahou Sensei Negima! (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2005
Ende: Frühling 2005
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de German-FanSubs
Industriejp Xebec (Studio)
jp Starchild Records (Producer)
en Revelation Films (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
de Kazé (Publisher)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
en Crackle (Streamingdienst)
jp Animax (TV-Sender)
jp A.P.P.P. (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Der zehnjährige Zauberlehrling Negi Springfield aus Wales muss nach erfolgreichem Abschluss der Magierakademie nur noch ein Praktikum absolvieren, um ein echter Zaubermeister zu werden. Seine Aufgabe besteht darin, als Lehrer an einer japanischen Mädchenschule zu unterrichten: Allerdings ohne seine magischen Fähigkeiten einsetzen zu dürfen! So machen sich Negi und sein ständiger Begleiter, der sprechende Hermelin Camo, auf den Weg nach Fernost. Doch dort läuft nicht alles so einfach, wie Negi sich das gedacht hatte. Dummerweise entdeckt seine Schülerin Asuna Kagurazaka bereits am ersten Tag sein Geheimnis. Der Versuch ihr Gedächtnis zu löschen, bleibt erfolglos. Und dann ist da noch das Vampirmädchen Evangeline, das sein Blut trinken will, damit sie von einem Fluch, mit dem sie einst Negis Vater belegt hatte, erlöst wird...


(Quelle: Kazé)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
13 UQ Holder!: Mahou Sensei Negima! 2 - Diskussionsthread
von Shana:3 in Airing-Anime
719 01.11.2017 01:13 von Plinfa-Fan
0 peppermint sichert sich die Rechte an UQ Holder!
von nych in Anime- und Manga-News in Deutschland
937 29.09.2017 21:48 von nych
9 UQ Holder! – neues Promo-Video mit Opening zur Anime-Adaption
von SilentGray in Anime- und Manga-News
8236 19.03.2017 15:03 von XxXBlazeXxX
2 Ungeklärte Fragen zum Manga Mahou Sensei Negima!
von Tschaker in Archiv: Anime und Manga
1182 12.04.2016 18:07 von Tschaker
6 EMA lizenziert UQ Holder!
von GhostDevil in Archiv: Newsecke
3259 31.10.2015 09:34 von nabid
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Boromis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Hm, ich bin ein wenig zwigespalten was diesen Anime angeht.

Genre
Was die Genre angeht, so sind alle zufriedenstellend vertreten und umgesetzt worden. Es dominieren Es dominieren School und Magic und auch Romance ist stark vertreten. Comedy kommt auch nicht zu kurz. Fantasy, Superpower und Magic gehören hier eher zum Setting. Sie sind zwar ganz klar vertreten und ständig zu sehen, jedoch wird kaum etwas davon erklärt wie die Magie funktioniert. Der Haram ist zwar allgegenwärtig, aber der Ecchi-anteil ist ungewohnt wenig anzüglich für ein derartiges Setting.

Story
Die ersten 2/3 des Animes geht es um den ganz normalen Schulalltag eines Lehrers, der versucht geheimzuhalten das er ein Magier ist. Dass er erst 10 Jahre alt ist und Klassenlehrer an einer reinen Mädchenschule wird ermöglicht das Haraem-Genre und eine sehr interessante Beziehung zu seinen Schülerinnen. Lange Zeit geschieht nicht viel, es werden lediglich die Charaktere eingeführt und ihre Beziehungen zueinander entwickeln sich nach und nach. Hier und da werden Andeutungen gemacht in Bezug auf übergeordnete Probleme.

Und dann, plötzlich, nimmt die Handlung an Fahrt auf und schreitet zügig vorran. Der Übergang wurde nicht wirklich eingeleitet und es traten auch einige Logikfehler im Verhalten der Charaktere auf in puncto Geheimhaltung der Existens von Magie. So als hätte man vergessen zu zeigen wie die Wahrheit ans Licht kam. Davon abgesehen gibt es ein Finale wie es eigentlich kaum abzusehen war.

Es gibt offene Logikfragen zu den Wies und Warums, aber im großen und ganzen ist das Ende abgeschlossen.

Animation/Bilder
Ein wenig älter, keine Frage. Dennoch fand ich den Zeichenstil recht ansprechend. Beim Ecchi hat man sich wirklich zurückgehalten und hat nicht versucht einem 10-jährigen Jungen eine übertriebene sexuelle Ader zu verpassen die sienem Alter noch völlig unangemessen wäre.

Charaktere
Man hat bei der Handlung zwar etwas gefaulenzt, aber bei den Charakteren hat man sich dafür umso mehr Mühe gegeben. Zumindest bei denen, denen man genug Zeit gewidmet hat. Einige potentielle Lieblingscharaktere kommen natürlich immer zu kurz. Aber davon abgesehen, macht Negi eine klare Entwicklung durch und wird stetig erwachsener. Auch Asuna entwickelt sich weiter. Und in Sachen Liebe lernen wohl alle Charaktere die Höhen und Tiefen kennen, und zwar auf eine sehr realistische Art und Weise.

Fazit
Im großen und ganzen kann ich meine Empfehlung aussprechen, wenn man sich mit einen langsamen Storyverlauf anfreunden kann, der ein wenig ins Stolpern gerät wenn das Tempo zum Ende hin angezogen wird. Das führt nämlich zur einen oder anderen unbeantworteten Frage und auch mal einem Logikfehler.

Da ich selbst Logikfehler und holprige Stories aber nur schlecht verzeihe, will ich hier bloß 6 Sterne vergeben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




PhilMcNally
Spoiler!
Also, erst mal zum klarstellen:
Magister Negi Magi -> Mahou Sensei Negima (Original)

Negima!? = Remake/Neuinterpretation

Da gibt es irgendwie immer wieder verwechslunge. :D

Also ich habe damals '09 durch ne Freundin angefangen den Manga Magister Negi Magi zu lesen. Die story ging damals nur bis Mitte des Mahou Festivals.

Vor ein paar Wochen hab ich die Serie dann auf MangaRock wieder gefunden und bin jetzt ca kurz vor dem Aufbruch nach Wales.

Finde am Animė Mahou Sensei Negima sehr schön, dass er sich weitestgehend am Animė orientiert (so ca bos Folge 20, da da damals die hauptstory noch nicht weiter war). Der Charm und die Komik der einzelnen Charactere wurde wie ich finde sehr gut umgesetzt. Die Synchro war für mich anfangs allerdings etwas gewöhnungsbedürftig (english dubbed) :'D Negi klingt leicht als hätte er permanent nen Frosch im Hals xD

Was mich an der Serie stört ist, dass die story um Kyoto etwas zu kurz gekommen ist und zB kotaruo fehlt. Abgesehen davon fehlte der Kyoto pactio mit nodoka und setsuna macht den packt mit negi und nicht mit konoka.
Aber das ist eher Erbsenzählerei xD

Das Ende der Serie, welches sich vom Verlauf des Mangas stark abhebt, hat mich erst geschockt (war auf so was nicht vorbereitet :'D) und hat mich gestandenen Mann tatsächlich wie einen Schlosshund heulen lassen.
Was auch schade finde ist, dass nach Folge 26 tatsächlich Schluss ist :/ dabei hätte man trotzdem nahtlos mit der mangastory weiter machen können.

Alles in allem ist und bleibt Mahou Sensei Negima für mich aber ein Top Animė, den ich mir immer wieder gerne an gucken werde (hab ihn jetzt auch schon 3x durch ^^), außerdem hat er mir eine noch größere Lust gegeben den Manga weiter zu lesen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Burning-Fire-Phoenix
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Diese Rezension beinhaltet nur die Erste Staffel, da ich bis jetzt erst die Erste gesehen habe, somit ist meine Kritik unabhängig von der 2. Staffel.

Komischer Anime einerseits Magie Magie andererseits muss er sie verstecken.

Genres:Die Genres waren gut vertreten. Wobei Harem allein schon bei der Tatsache das es eine Mädchen-Schule ist an erster Stelle steht. Comedy, Ecchi sowie Harem funktioniert eh immer sehr gut da hinzu noch Magie ist nicht schlecht ! Trotzdem finde ich das nach meinem Geschmack einfach zu wenig Ecchi darin vorkam.
Spoiler!
Ausserdem hätte ich eventuell noch Drama ergänzt wegen den letzten Folgen. Am Anfang konnte man wirklich in jeder Folge lachen weil es wirklich witzig war jedoch gegen Ende wurde es dramatischer mit Asuna's Schicksal und soweiter was zu mehr Ernsthaftigkeit führte.

Story:Story wahr sehr simpel gehalten und logisch. Jedoch fand ich es schlecht das man in der Hälfte des Animes bezuglose Folgen reinbrachte welche keine Auswirkung auf die Story hatten auch wenn darin etwas mehr oder wenig wichtiges geschah. Diese scheinbar sinnlosen Folgen ließen mich daran zweifeln ob ich weiter schauen sollte. Gegen Ende jedoch wurde der Anime immer logischer, interessanter und wirklich spannend ausserdem wurde mehr über die Charaktere preisgegeben was zu einem besseren Verständnis des ganzen Anime führte. Und die Story hatte tolle Wendungen. Daher hätte ich mir die Storyline wie sie am Ende vorkam, mehr durch den ganzen Anime gezogen gewünscht.
Deshalb kann ich mich nicht richtig zwischen 3 und 4 Punkten für die Story entscheiden.

Animation/Bilder:Die Animationen gingen, sie waren relativ eintönig. Andererseits entschuldigt es das ein bisschen das der Anime von 2005 ist. Desweiteren waren die Hintergründe sowohl als auch die Charaktere ziemlich schlicht und nicht gerade detailiert, was für mich eine große Rolle spielt.

Charaktere:Die Charaktere waren einfach geil, man konnte einfach nicht widerstehen sie zu lieben auch wenn nicht alle ganz erklärt wurden sondern nur so grob die Haupt-Charaktere. Die Neben-Charaktere also die ganzen Klassenkameraden wurden auch erklärt so nebenbei allerdings blieben trotzdem welche offen wo ich manchmal dachte :"Wer ist den das ?" Allerdings waren mir alle sehr an das Herz gewachsen von daher ist das für mich nebensächlich.
Spoiler!
Ausserdem fand ich den süßen kleinen Hermelin Kamo-kun einfach sowas von Herz zerreißend, weil dieser ja so winzig ist und aussieht wie ein unschuldiges kleines Tier und dann sprechen kann und solche perversen Sprüche klopft ! Einfach genial !

Musik:Opening sowohl auch das Ending waren überaus witzig was wirklich toll war.Allerdings war der Sound während der Vorstellung der Szene ein bisschen merkwürdig was wahrscheinlich magisch oder so klingen sollte. Die Stimmen passten gut zu den Charakteren und der Kampfsound war fantastisch.

Alles in allem würde ich sagen es wahr kein Fehler ihn zu schauen aber muss er auch nicht unbedingt gesehen werden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Toz1337
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also vor ab, dieser Anime hat ganz klar seine Höhen und Tiefen.
An einigen Stellen war ich mir nicht sicher, ob ich die nächste Folge gucken soll oder nicht. Zum Glück habe ich ihn doch noch ganz geguckt, hat sich gelohnt.

Charaktere:
Die Charaktere waren leider etwas schwach und die einzelnen Charakterzüge der Mädchen haben sich erst gegen Ende des Animes gezeigt, Leider....

Musik:
Die Musik war auch nicht so ganz mein Fall.

Animation:
Die Umsetzungen der Animationen war sehr unterschiedlich, manche Sachen wurden sehr gut, wenn nicht sogar hervorragend, animiert andere Szenen wurden sehr schwach animiert.

Nun das wichtigste die Story:
Es ist schon ein wenig merkwürdig das der Protagonist 10 ist, besser wäre es gelaufen mit 14/16 (Alter der Mädchen).
Spoiler!
Das das Geistermädchen, welches immer im Klassenzimmer sitzt, erst zum ende des Animes erwähnt wurde fande ich auch schade

Das Vampirmädchen hätte ruhig etwas mehr Fokus bekommen können.
Das Ende war auch ziemlich abgehoben, bis dahin hatte der Anime einen guten Fluss. Das kam einfach zu schnell "reingeklatscht" und war mir ein wenig zu strange.
Spoiler!
Schade fand ich auch, dass nicht genau erklärt wird was es mit dem Frettchen auf sich hat....

DAS schlimmste ist aber
Spoiler!
, dass der Vater (Nagi / Thousand Master) in der Vergangenheit zu dem Mädchen sagt : sei nicht traurig, ich komme bald wieder (sinngemäß). Das aber nicht weiter aufgeklärt wird.


Fazit:
Ich weiß gerade an der Story habe ich mich mal ordentlich ausgelassen :D
Aber dennoch ist der Anime sehenswert. Man hat einiges zum Lachen ( fast jeder Humor wird angesprochen), gleichzeitig hat man aber auch Action und Dramen. Insgesamt ist es ein gutes Komplettpaket und nur empfehlenswert

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




dadofthehalfevil
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sehenswert aber mehr Sterne sind für Negi nicht drin. Ich habe Negi vor drei oder vier Jahren das erste mal gesehen und war da schon etwas reserviert. Ich fühlte mich vom Comedygenre gut unterhalten war aber insgesamt nicht so überzeugt wie viel andere User hier. Die Story ist klar nicht besonders schwer und nicht wo man groß nachdenken muss. Das einzige was sehr gut gelungen ist das sind die verschiedenen Charaktereigenschaften und deren Bedürfnisse die für das ein oder andere Drama sehr gut umgesetzt wurden. Die Charaktere sind alle sehr liebenswert und akribisch ausgearbeitet. Leider ist der Zeichenstil selbst nicht so schön geworden der ist immerhin schon 10 Jahre alt. Negis Magie jedoch wurd emit guten Effekten ausgearbeitet. Alles in allem wirkt es so als hätte man viel herum probiert und deshalb wurd ein Re-make mit einer etwas abweichenden Stroy gemacht. Die Musik ist eingängig aber nicht mein Ding.

Gute Unterhaltung in Sachen Comedy und Drama. Kein Toptitel aber durchaus Sehenswert. Das Re-Make soll besser sein als die Original Serie da skönnt ihr selber für euch entscheiden. Viel Spaß beim anschauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Lorenor
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich finde den Anime gut gemacht. Der Comedy part war ok und die Romanze auch. Wobei ich mir bei der Romanze hier und da noch was gewünscht hätte. Anonsten verläuft die Geschichte sehr spannend bis zum Mittelteil sage ich mal. Ab da kommen mehr ein paar folgen die Fillerniveau haben. Aber zum Schluss zieht sich wirklich noch mal ein Spannender roter Faden durch die Geschichte. Vor allem was ich hier nicht erwartet hätte das es in den letzten paar Folgen noch so extremst traurig wird. Das Ende war aber schön gemacht aber auch hier hätte noch unebdingt was rein gemusst. Alles im allem ein guter Anime der vielleicht gegen andere nicht besonders hervorsticht, ich aber trotzdem nur bestens weiter empfehlen kann ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Story ist so eine Durchschnittliche Story, wo es keinen wirklichen Kern gibt. Doch trotz alle dem wird einem nicht wirklich langweilig. Die Story unterhält schon und hat auch einen unerwarteten Höhepunkt. Schade fand ich, dass ein echt gutes Potential existiert, dass leider garnicht genutzt wird. Das tut mir schon in der Seele weh. Die vielen Fehler, die sich in der Story einschleichen, kann ich auch nicht ignorieren. Für zwischendurch, ist der Anime sehr sehenswert, doch mit den richtig guten Animes kann dieser sich, in keinster weise Messen.

Das Abenteuer ist nur sehr schwach vertreten. Mein Entdeckerherz ist nur sehr geringfügig motiviert. Die Action ist mittelschwach vertreten. Die Actionlast ist sehr schwach vertreten. Da die Stärke des Animes nicht die Action ist, ist es nicht weiter verwunderlich, dass man nicht mehr für das Genre getan hat. Die Comedy ist mittelstark vertreten. Sie hat mich allerdings nur mässig unterhalten. Die Dramatik ist mittelschwach vertreten. Ihre Intensität ist mittelstark vertreten. Auch wenn die Dramatik nicht unbedingt oft vorkommt, so hat sie doch einen erstaunlichen Knackpunkt. Ecchi ist mittelschwach vertreten. Hier spielt die nackte Haut keine Rolle. Die erotischen Anspielungen sind hier sehr ausgeprägt und zum teil echt gut rüber gekommen. Der Harem ist stark vertreten. Die Romanze ist stark vertreten. Sie war sehr schon und ich fand es einfach herrlich zu sehen wie, sie sich entwickelt hatte. Sie entwickelt sogar einen leichten Tiefgang. Die Magic ist mittelmässig vertreten. Faszinierend war, dass man doch erstaunlich gut auf die Magie selbst eingegangen ist. Bei solch einem Anime bin ich das nicht gewohnt. Dennoch haltet man sich nicht immer an die eigenen Regeln und somit werden manche Dinge unlogisch. Die SciFi ist schwach vertreten. Man geht aber nicht näher darauf ein. Die Mystery ist mittelschwach vertreten. Sie erzeugt stellenweise eine recht interessante mystische Atmosphäre. Vampir ist schwach vertreten. Man geht nur oberflächlich auf das Genre ein. Die Fantasy ist mittelmässig vertreten. Sie zeigt ein gewisses Potential, auf das leider nicht so eingegangen wird. Slice of Life ist mittelschwach vertreten. Sie ist durchaus verantwortlich dafür, dass gewisse Stellen des Animes nicht sonderlich unterhaltsam wirken. Sport ist nur sehr schwach vertreten.

Die Animationen sind ok geworden, sie sind nicht super flüssig, aber auch nicht sonderlich zäh. Der Zeichenstil kann sich sehen lassen. Er hebt sich aber nicht sonderlich von der Masse ab. Die Hintergründe sind sehr malerisch gezeichnet worden. Eine Vielzahl von Details entfällt somit.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Still ist einfach gehalten. Das Charakterdesign ist normal gehalten worden. Es hebt sich nur anhand der bunten Haarfarben ab. Die Charaktere selber sind auf ihre Art und Weise interessant und doch hätte ich mir bei den Charaktere mehr Tiefgang gewünscht.

Die deutsche Synchronisation ist recht gut geworden. Bei manchen Stellen wirken die gesprochenen Stellen etwas zu künstlich, weswegen eine volle Punktezahl entfällt. Dennoch war im allgemeinen die deutsche Synchronisation gut.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Genocide
Klarer Fall von Nett gemeint aber das ware ist es zumindestens für mich nicht. Ich bin ein großer Fan von Ken Akamatsu denoch muss ich sagen das Mir der Manga besser gefält als diese Serie. Es hat nur bis zu einem Gewissen Punkt was mit den Büchern und der Eigentlichen Geschichte zu tun und Schweift dann auch in eine Vollkommen andere Richtung ab mit der Zeit. Ansonsten kann ich nicht viel drüber Nörgeln: es ist genug Humor drine ,Alle Charaktere sind so wie sie sein solten und das Ende Überrascht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




cocky-chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Er ist unterhaltsam, teilweise lustig, hin und wieder romantisch, was bei einem Harem ja üblich ist, und magisch, daher fand ich den Anime recht gut.
Die Story und deren Verlauf gafallen mir im Allgemeinen auch sehr gut, doch wer was Ernsteres und vorallem Romantischeres sucht, der ist hier falsch, denn "Mahou Sensei Negima!" legt viel Wert auf Comedy und Action und eine große Romanze bleibt letztendlich auch aus.
Man kann also sagen, Alles in Allem ein guter Anime, doch wer Negima in vollen Zügen genießen will, greift besser zum Manga zurück...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Whisper May
Also ich geb jatzt auch mal meinen Senf dazu...
Um das mal vorneweg zu sagen: ich kenne die Animes, den Manga und die OVA´s.

Als ich mir den Anime angesehen habe (ohne den Manga zu kennen) war ich wirklich an jede Folge gefesselt. Rückblickend würde ich aber sagen, dass ich es höchstens als Toptitel bewerten würde, weil es mich dann doch irgendwie Nervt, dass die Story nicht nach dem genialen Manga geht..................
Und das mit den OVA´s geht gerade noch so, ich meine:
wer Kapiert das ohne den Manga zu lesen!?
Ansonsten kann ich Mahou Sensei Negima!? allen Magie und Comedy Fans nur ans Herz legen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!