Detail zu JoJo no Kimyou na Bouken: Stardust Crusaders 2nd Season (Animeserie/TV):

8.74/10 (834 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel JoJo no Kimyou na Bouken: Stardust Crusaders 2nd Season
Englischer Titel JoJo's Bizarre Adventure: Stardust Crusaders - Battle in Egypt
Japanischer Titel ジョジョの奇妙な冒険 スターダストクルセイダース
Synonym JoJo's Bizarre Adventure: Stardust Crusaders Battle in Egypt Arc
Synonym JoJo's Bizarre Adventure: Stardust Crusaders Egypt Arc
Synonym JoJo's Bizarre Adventure Part 3
Synonym JoJo's Bizarre Adventure: Stardust Crusaders - Egypt Arc
Genre
Action, Adventure, Drama, Fantasy, Horror, Martial-Art, Mystery, Shounen, Splatter, Supernatural, Superpower, Violence
Tags
Adaption JoJo no Kimyou na Bouken Part 3: Stardust Crusaders (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2015
Ende: Frühling 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de NanaOne
Industriejp David Production (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Viz Media (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
jp Animax (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Nach 30 zermürbenden Tagen des Kampfes gegen unaufhörlich anhaltende Wellen von Attentätern, die vom größenwahnsinnigen Vampir DIO (der währenddessen mit dem Flugzeug, dem Zug und dem Auto von Japan durch Südostasien und durch den Mittleren Osten reiste) ausgesandt wurden, haben es Jotaro und seine Verbündeten zumindest nach Ägypten geschafft, wo DIO bereits auf der Lauer liegt. DIO, der sich danach sehnt die Joestars auszulöschen, die ihm bereits seit 100 Jahren im Weg stehen, setzt nun auf seine finalen und eifrigsten Attentäter, die neun Ägyptischen Götter, um Jotaro und seine Verbündeten aus dem Weg zu räumen. Jotaro und sein Gefolge haben nun nur noch zwei Wochen, um sich zu DIOs Versteck in Kairo durchzuschlagen und ihn zu eliminieren, bevor Jotaros Mutter DIOs Fluch zum Opfer fällt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Original creator
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 JoJo's Bizarre Adventure – weiteres Visual zur Kishibe Rohan-OVA enthüllt
von Wassily in Anime- und Manga-News
1618 10.11.2019 17:39 von TalesOfColor
5 JoJo's Bizarre Adventure: Golden Wind – Finale als Doppelfolge angekündigt
von Devish in Anime- und Manga-News
6806 23.06.2018 22:26 von Noboby
8 Jojo´s Bizarre Adventure: Diamond is Unbreakable - Diskussionsthread
von HeroShiro in Archiv: Anime und Manga
2352 08.12.2016 19:23 von ArgentSoul
14 JoJo's Bizarre Adventures: Diamond Is Unbreakable – drittes Opening angekündigt
von Tsuda in Archiv: Newsecke
11425 11.09.2016 12:42 von Kaitoro
10 Brynhildr in the Darkness – Cover des zweiten Volumes enthüllt
von hYperCubeHD in Archiv: Newsecke
7327 19.08.2016 22:54 von Malpheon
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




ExNought
Ora, das ist ein Kommentar als Gedankenstütze für mich!

Anime ist die Fortsetzung des dritten Teils, setzt in Ägypten an und macht letztlich genau das weiter, was der vorherige Teil bereits begeonnen hat.

Story ist letztlich eigentlich nicht geil, erzeugt aber genug Grund mitzufiebern.
Animation ist wie bei jedem Jojo, man muss sich drau einlassen, es ist hypercool, mit dem Hang etwas homoerotisch zu wirken, weil wirklich JEDER Muskeln bis zum erbrechen hat. Selbst Iggy ist built AF.

Aber letztlich mag man Jojo genau deswegen.

Charaktere? Joar, ich mein Kakyoin ist ungefähr so nützlich wie er aussieht. Also nicht. Polnaref ist ein Franzose. Kann also auch nur Nebendarsteller sein. Jostar kann seit der 3. Staffel nicht mehr kämpfen, weil Ripple absolut zu nichts zu gebrauchen ist und Jotaro haut halt einfach alles um.
Geil.


Nebenbei ist das die Staffel, die das LEGENDÄRE Meme erzeugt hat.
NANIIIIIII? *Verzerrter Bass 3000*

Und letztlich bekommt man die üblichen bekannten Sprüche:
WRYYYYYYY
ORAORAORAORAORAORAORAORAORAORAORAORAORAORAORAORAORAORAORAORA

P.S.: Ich mag das reguläre EP, OingoBoingo ist einfach nur unerträglich und die Idee mit dem OP ist geil, auch wenn ich das fast verpasst hätte, ich finde das nämlich nicht besonders gut.

In der Reihenfolge der Jojos bisher:
Staffel 1 zweite Hälfte > Staffel 3 > Staffel 2 > Staffel 1 erste Hälfte

Definitiv anschauen, auch wenn es sich noch nicht um ein Meisterwerk handelt :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Hydropiinside
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
PUUUUH!

Als ich die erste Staffel von Stardust Crusaders durch hatte, war mir nicht klar, dass es eine zweite Staffel gibt...

SO! DIE HAB ICH JETZT AUCH DURCH! GOTT VERDAMMTE 48 FOLGEN, AAAH!

Stardust Crusaders war ziemlich lang, manchmal zäh wie Kaugummi und manchmal wollte ich einfach nur weinen.

ABER ES HAT SICH GELOHNT!

Die zweite Staffel war witziger, spannender und wesentlich BESSER als die Erste.

Viel Entwicklung der Charaktere gab es nicht, die Story war auch... ziemlich uninteressant. Dio finden - Ende.

Aber manche Folgen waren so witzig, dass ich vor Lachen fast gestorben bin OINGO BOINGO ALTER!

Und das Gambling gegen D'arby waren die zwei besten Folgen der Staffel! Absolut spannend, witzig und hervorragend!

Was mich am Ende ein wenig gestört hat, dass es vieeeeeeeel zu schnell ging. Plötzlich war Dio da - ORA ORA ORA!

Spoiler!
und dass man die hälfte der party member gekillt hat - musste das wirklich sein????


Aber dennoch! Das Ende war spannend und... echt witzig!

Kann's kaum abwarten, endlich mit Diamond is Unbreakable anzufangen!

Guter Abschluss für Part 3!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SenseiHolow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich kann nur noch eines dazu schreiben Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora Ora
Mehr kann ich zu dem Anime nicht schreiben bzw. sagen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




spasecofbojx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Komentar aus meinem JoJos Bizarre Adventure "Kommentar"
Spoiler!
JoJos Bizarre Adventure, eigentlich nur auf den Drang geschaut, weil 2 Kumpel das unbedingt wollten, habe ich mich anfangs etwas schwer getan das zu schauen, da ich nicht wirklich die art von Mensch bin, die wirklich Shounen schaue, und der Artstyle irgendwie zimelich GAAAAAAAAAAAAAY ist. Aber kommen wir zu den wichtigen Teil dieses ganzen Dramas ^^.


Genre


Top top top top.


Story


Im Gegensatz zu den ersten 2 Staffeln von JoJo no Kimyou na Bouken hat die 3 Staffel an der Story meines Erachtens nach abgenommen, sie ist weniger interessant und im allgemeinen ist etwas weniger Flair drin als in den Vorgängern. Jedoch ist sie nicht schlecht, sie bleibt weiterhin gut und abwechslungsreich

Animationen/Bilder


Auszug aus meinem Originalkommentar zu JoJos Bizarre Adventure
Spoiler!
Ziemlich Schwuler Artstyle, aber sieht trotzdem einfach nur geil aus. Ich liebe es irgendwie xD.
Es Hat sich im vergleich zur 1 Staffel sogar verbessert in Staffel 2 aber 3 Hat das ja auch übernommen. Ich bin nicht so der 6Pack Fan von daher ist das etwas das ich weniger mag aber als Gesamtpacket ist es einfach nur super.


Charaktere


Charaktere in JoJo sind einfach nur mega, Auch in der 3 Staffel, bin ich echt froh, das die Charaktere einfach nur mega gut geblieben sind. Auch wenn es sich hier größtenteils um die Protagonisten der 2 Staffel handelt, sind sie doch super. Das Charakteredevelopement geht hier echt super vorran und ich bin froh dadrüber.

Musik


Kommentar von Jojos Bizarre Adventure
Spoiler!
Musikalisch war JoJos bizarre Adventure glaub ich zumindest bisher einer der Besten Anime die ich je geschaut habe, Openings und Endings einfach super, Hintergrundmusik mega stimmig, was will man mehr. Und sie hat einfach mega einen Treffer bei mir gelandet. Und ich werde mir das OST dazu höchstwahrscheinlich irgendwann downloaden.



Schluss/Fazit


Auch die 3 Staffel von JoJo´s Bizarre Adventure hat sich gelohnt, auch wenn ich sie weniger interessant empfand als die ersten 2 Staffeln, war es weiterhin einfach nur ein wunderbares Stück arbeit, was ich echt gerne geschaut habe und ich denke ich werde mich später noch der 4 Staffel witmen weil es insgesamt einfach nur so mega geil ist. Wie schon gesagt, ich bin kein großer Freund von Shounen aber es ist einfach ein mega geiler Anime und Jaa.

spase (Space) ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cero33
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich mochte die dritte STaffel nicht so sehr.
Die meisten Charaktere tauchen nur einmal auf und haben zu wenig impakt auf die Story gehabt. Alle Gegner schienen nur den Lebens und Storysinn zu haben DIOs Befehle zu erledigen und DIO selbst die Screentime zu nehmen.

Ich persönlich finde es reicht soweit wenn man Staffel 3 schaut bis alle 5 Kameraden zusammen sind, dann zu Folge 20 von Stardust crusader 1 springt und weiter schaut.

Bei SC 2 ist alles etwas besser gemacht. Alleine schon durchs Josephs "Ohhhh noooo" etc. Das Ende ist ebenfalls gut.

Kurz und knapp:
Genre passt
Story ist ein Roadtrip, an sich gut aber es zerstört etwas den Impakt von einzelstationen. Hätte man besser machen können.
Animationen sind gut.
Die Hauptcharaktere sidn gut. Jotaru Ist bad ass!!! aber die Gegner sind nicht so doll bis auf DIO
die Musik ist gut.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Hälfte der zweiten Staffel macht genau dort weiter wo der Vorgänger aufgehört hat und wer glaubte das es jetzt endlich zum Endboss geht, hat sicherlich mit Blick auf die Episodenzahl, noch einiges an Gedult aufzubringen.

Die Genre sind ausreichend erfüllt, vielleicht etwas wenig um Horror zu rechtfertigen, Drama auch, aber ansonsten gibt es einen guten Mischmasch aus den restlichen.

Die Story ist vom Aufbau sehr ähnlich dem der ersten Staffel. Wieder kommen Gegner nacheinander und müssen in kleinen Arcs von 2 bis 3 Folgen besiegt werden. Die gute Nachricht ist aber das es in dieser Staffel ein Ende findet und die Story einen Abschluss hat.
Bis auf den Wellen von Gegner lässt sich eigentlich nicht viel über die Story sagen. Es passt gut in eine Abenteurgeschichte, bietet aber von sonstigen erzählerischen Elementen wenig.

Die Charaktere sind ok. Kaum bis gar nicht verändert machen sich die Hauptpersonen weiter durch das Geschehen. Die Gegner sind auch eher zweckmäßig und wenig tiefgründig und es lässt einen nicht ohne den Eindruck des versuchten in die Länge ziehens.

Die Bilder und Animationen sind vollkommen in Ordnung und halten sich an den bekannten Stil. Die ganze Sache ist dabei recht vulgär aufgemacht.

Die Musik hat mir gut gefallen und besonders das Extro fande ich gut.

Zusammengefasst: Eine etwas in die Länge gezogene zweite Hälfte, welche von der Geschwindigkeit der ersten Staffel JOJO nichts mehr spüren lässt. Technische Umsetzung ist angemessen, doch fehlt es auf dauer an Spannung Weiterentwicklung der Charaktere.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zakiel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich wollte ein umfassendes Review schreiben - mit viel zuviel Text wie mir auffiel - aber ich habe es nicht gespeichert darum hier eine Kurzfassung:
Die 2. Staffel, ähnlich wie die 1. Staffel, von Stardust Crusaders hat mich als Liebhaber der Vorgänger herb enttäuscht. Hauptgrund dafür war das Negieren der eigenen Mythologie, Inkonsistenz in der Handlung (Logikfehler, Wunderheilungen, Plotlöcher etc.) und das generelle Prinzip eines Roadtrip-Anime.
Das Problem bei Roadtrip-Animes besteht in meinen Augen darin dass sie absolute Zeitvampire sind die 80% Fillermaterial beinhalten das keinen echten Beitrag zur Story liefert. Das verlangsamt die eigentliche Handlung ungemein.
Im Vergleich zum Vorgänger erschien mir Stardust Crusaders lieblos, unintuitiv und weitesgehend schleppend. Versteht mich nicht falsch, die Serie hat eindeutig ihre Momente und ich hatte auch meinen Spass mit der Serie, aber wenn ich mit einer etwas feineren Lupe bewerten soll muss ich diese Dinge die mich gestört haben auch erwähnen.
Die Animation ist wie in Staffel 1 im Grunde in Ordnung, aber die lächerliche Zensur (böse Zigarretten, pfui!) zieht sie ein wenig runter.
Die Charaktere entwickeln sich im Verlauf der Reise, was ganz nett ist. Nur hätte ich nicht gedacht dass von allen Protagonisten ausgerechnet der Hund der beste Charakter wird, zumindestens in meinen Augen. Zu den Eintagsfliegen-Antagonisten will ich wenig sagen, die sind im Grunde uninteressantes Kanonenfutter, das gut für ihre ein bis zwei Folgen unterhält aber ansonsten nicht besonders hervorsticht.
Spoiler!
Zum Endboss, Dio, will ich aber schon etwas mehr sagen. In Phantom Blood habe ich Dio unglaublich gemocht, oder mehr ich habe gemocht wie sehr ich ihn nicht mochte. Er war ein guter Bösewicht, endlos böse aber nicht grundlos, ein mächtiger, fast unaufhaltbarer Vampir, was damals sogar noch eine Rolle gespielt hat.
In Star Dust Crusaders jedoch ist er sehr uninteressant, er verliert im Endeffekt aus eigener Unvorsicht und einer Deus-Ex-Machina Erscheinung, was erneut sehr unintuitiv in meinen Augen ist. Ähnlich wie Joseph's Hamon scheint keine von Dios wirklich guten Fähigkeiten es in Stardust Crusaders geschafft zu haben. Seine Gegner einfrieren durch seine bloße Berührung? Nope. Eine Armee der Untoten herbeirufen? Nope. Ich verstehe dass Star Dust Crusaders vor Phantom Blood erschien, was es natürlich schwer macht die cooleren Sachen des Prequels einzubauen, aber ich meine das hier ist schließlich auch ein Remake, da hätte man die in der Zwischenzeit erstellte Mythologie auch miteinbeziehen bzw. ausführlicher verwenden können. Und die Stände find ich insgesamt einfach weniger cool als Konzeot an sich.
Sicher ist die Zeit anhalten eine nette Sache, aber das sticht nicht sonderlich heraus wenn dein Gegner das auch kann - der Endkampf läuft wortwörtlich darauf hinaus dass 2 Kämpfer mit den exakt selben Fähigkeiten gegeneinander kämpfen, gähn. Ein Superpower-Roadtrip-Anime lebt von Abwechslung, verschiedene Kampfstile und Elemente gegeneinander zu werfen ist eine der kreativsten und coolsten Dinge die dabei entstehen, aber diesen Aspekt nimmt sich Stardust Crusaders hier selbst.

Alles in allem hat mich Stardust Crusaders zwar unterhalten, aber nicht mitgerissen. Es ist keine Zeitverschwendung, wenn man auf diese Art Serien steht, aber qualitativ kommt es nicht an Phantom Blood oder Battle Tendency heran.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TeamAlex
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
JoJo's Bizarre Adventure: Stardust Crusaders 2


#TeamAlex

Jare ... Jare ...Good grief...

Nebentext:

Es ist schon tatsächlich eine Weile her gewesen, seit ich einen Anime gesehen hatte der mir tatsächlich die Frage gab, ob ich ihn jemals noch ein zweites mal ansehen würde. Der Erfolgreiche Shounen Anime JoJo's Bizarre Adventure hat genau dies geschafft. Genau an dem Moment, als ich realisierte dass dieses Werk zu Ende ginge und ich die letzten Minuten sah, fühlte ich tatsächlich erneut diese Leere, dieses Gefühl das ich mich nicht von diesem Anime verabschieden wollen würde und gerne dieses Werk weiter verfolgen würde. Und dieses Gefühl ... vermittelt mir selten ein Anime. Ich weiß dass diese Reihe nicht mit Stardust endete und dass sie weiter ging, doch da ich Bände nicht gelesen habe endete für mich die Geschichte an diesem Punkt, und erst recht
Spoiler!
mit dem Tod des Erzfeindes und meines persönlichen Favoriten in dieser Serie, Dio Brando.


Genre:

Die Genre an sich wurden voll ausgespielt und ich kam auf meine Kosten. Auch wenn erneut "Violence" und "Comedy" nicht angegeben waren. Dieser Anime war weitgehend sehr Brutal und hat einen gewissen Grad an Humor geboten. Am besten war jedoch der "Adventure" Genre vertreten und dies ist keineswegs keine Anspielung auf den Titel des Animes.

Story:


Der Handlungsbogen der Vorherigen Staffel wurde beibehalten. Jotaro und sein Team sind weiterhin auf der Jagd nach Dio Brando welcher sich in Ägypten befindet und bekommen es mit neuen Feinden zutun. Leider wurde die Handlung auch hier erneut unnötig in die Länge gezogen, jeder Feind bekam 1-2 Episoden Auftritt, wurde komplett vergessen und der nächste Folge. Und so lief es ab bis sie endlich auf den wahren Feind trafen. An sich war es nichts fehlerhaftes für einen Adventure Shounen basierenden Anime, doch kratze dies etwas am Spannungsbogen. Was mich auch etwas enttäuschte waren die recht eintönigen Gegner und wie genau sie bezwungen worden sind. Die Protagonisten waren ihnen anfangs recht unterlegen und dennoch haben sie triumphierend gesiegt. Ab und an hätte ich meinen können sie versuchten die Gegner durch "Dialoge" Stärker dastehen zu lassen, da die Kämpfe meistens viel zu einseitig wirkten und die Gegner obwohl sie so stark vorgestellt wurden, echt einen jämmerlichen Kampf gaben. Im Fazit blieb die Handlung recht flach, die selbe Jagd nach dem Zentrum des Bösen.

Animation/Bilder:


Die Animationen haben selbstverständlich ihren Still beibehalten und sich nicht verändert. Die Hintergrund Elemente blieben farbig, die plötzliche Atmosphäre wurde mit passendem Hintergrund und Farbton versehen. Die Charaktere an sich wurden ebenso wie in der vorherigen Staffel ordentlich animiert, doch wirkten sie nicht so gut wie in der ersten Staffel. Die Shounen Elemente wurden wie immer einwandfrei animiert, flüssige und gute Bewegungen der Charaktere. Aber natürlich kommt dies alles nicht an das Madhouse Niveau heran, doch ist dies kein Punkt für eine negative Kritik.

Charaktere:


Bei den Charakteren gab es jetzt keinen wirklichen Zuwachs.

Bis auf den Hund Namens Iggy, welcher der Standnutzer des Narren war. Was kann man über die Persönlichkeit von Iggy sagen? Er war Stur, Faul, Selbstsüchtig und recht aggressiv und frech.
Spoiler!
Und letzten Endes zeigte er seinen edlen Stolz und starb um Polnareff zu retten.


Die restlichen Charaktere haben keine wirkliche Veränderung durchmachen müssen und blieben die gleichen.
Spoiler!
Doch mussten während der Geschichte leider Kakyoin und Avdol die Leinwand verlassen, da sie Dio und seiner rechten Hand zum Opfer vielen.


An sich waren es alles sympatische Charaktere, doch welcher mich in der Geschichte am aller meisten Beeindruckte, von Persönlichkeit, Charakter, Atmosphäre, Einstellung, Eingliederung und Ausstrahlung war zweifelsfrei der Antagonist "Dio Brando".

Spoiler!
Ich habe selten solch einen guten und ernst zunehmenden Charakter gesehen wie ihn, er hat tatsächlich seine Rolle als den bitterbösen und auf purer Bosheit basierenden Antagonisten vorbildlich erfühlt. Er gewann bei mir keine wirklichen Sympathie Punkte, doch fesselte er mich an der Handlung mehr als die eigentliche Story. Er wurde in diese Geschichte eingegliedert, wurde der Stiefbruder von Jonathan Joestar, hatte einen bitteren Kampf mit seinem Kontrahenten welchen er 3 male verlor! Nahm seinen Körper, überlebte viele Generationen und stellte sich erneut der Menschheit in den Weg. Es war praktisch ein Kampf zwischen einem Mann, welcher nichts besaß und mit Hass im Herzen geboren wurde, noch mehr Dunkelheit von der Maske abbekam und sich dem ewigen Krieg gegen die reichen Joestar's verschrieben hatte.


Musik:


Ich würde dieses Kriterium der gesamten Bewertung gerne auslassen, da es sich nicht viel von der zweiten Staffel aus veränderte, doch muss ich die Soundtracks von Dio Brando wirklich dazurechnen. Seine persönlichen Epischen Soundtracks haben das Finale gleich ein wenig schön aufgemischt und hatten einen gewissen Gänsehaut Effekt, auch wenn dieser recht schwach auf mich wirkte, da meine Persönlichkeit nicht so anfällig ist. Jedenfalls muss ich hierbei erneut meinen Lob aussprechen. Und ebenso das Opening war wieder ein Maß an Leistung für sich, vor allem die letzte "Spezial Edition" mit dem Unterschied, dass Dio's Stand eingefügt worden ist.


Im Ganzen, ein sehr überdurchschnittlicher Shounen und einer der besten seiner Art.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Marilynatdisco
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hallöchen,
da noch niemand einen Kommentar verfasst hat, werden ich wohl die Erste sein, nun gut.

Also ich muss sagen, dass ich positiv überrascht bin, der Zeichenstil ist wirklich Geschmacksache, aber ich muss sagen, da ich selbst sehr auf den Zeichenstill spezialisiert reagiere, war dieser gar nicht mal so übel, einfach super detailliert! :D

Zur Story kann ich auch nur sagen Geschmackssache, aber sehenswert für jeden der diese Genre begeistert.

Animation sehr gut, geläufig

Ansonsten wirklich guter Anime, über die Charaktere müsst ihr euch selbst ein Bild machen:D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cherryapple
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Antwort hier ist einfach ~wirklich mal gesagt~ eine eigene wunderbare, kreative Universum reiche hust* nicht übertreiben hier :D*....Geschichte... für einfallsreiche Unterhaltung, die fast jeder auch hinreißend finden wird.

Eine Reise, die dich zum Lachen bringen wird ....
Eine Reise, die dich mit Emotionen füllen wird .....
Eine Reise, die dich mit einem Gefühl des Sieges und der Tragödie verlassen wird ......
Eine Reise, die dir eine einzigartige Erfahrung gibt, und dich am Ende...
..................rundum zufrieden lässt ^^

Das zu mindestens sag ich zu allen bisherigen Jojo´s Staffeln...
Die Kunst und Charaktere sind alle noch sehr einzigartig und bunt gehalten, so wie sie immer halt gewesen sind, und es gibt noch eine Menge über Action und Gewalt. Die Musik hat immer noch eine Mischung aus Rock, Metal und Jazz. All dies kann einige abschrecken, aber wenn es so sein sollte was zum Teufel machst du dann bei Jojos Bizarre Adventure? ^~^ Wenn man also die Serie sehen möchte sollte man in erster Linie von Anfang an alle Teile sehen damit man den ultimativen Kick der Geschichte bekommt :)

In der Regel, ist Jojos Bizarre Adventure eine große Shonen-Serie und eine große Action-Serie mit einer großen Mischung aus Comedy und Unbeholfenheit, ein klassischer Inbegriff von Männlichkeit, die Stolz auf ihre Werke sind :DD

Ein Wort = Episch



Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden