• Seite:
  • 1

THEMA: Attack on Titan – erfolgreicher Shounen-Manga erhält Hollywood-Realverfilmung

Attack on Titan – erfolgreicher Shounen-Manga erhält Hollywood-Realverfilmung 2 Wochen 4 Tage her #826864

  • nych
  • nychs Avatar Autor
  • Offline
  • Redakteur
  • Redakteur
  • Couchpotato
  • Beiträge: 255
  • Dank erhalten: 2339
Wie das Film- und Unterhaltungsmagazin Variety vor Kurzem verkündete, hat sich das Filmunternehmen Warner Bros. die Rechte an einer Realverfilmung des populären Shounen-Mangas Attack in Titan (Shingeki no Kyojin) gesichert. Die Vereinbarungen über eine Film-Adaption wurden am vergangenen Montag mit dem japanischen Publisher Kodansha getroffen. Hierbei soll Andy Muschietti, welcher zuletzt am Remake des Horror-Films Es gearbeitet hat, die Regie übernehmen. Als Produzenten werden David Heyman (Harry Potter), der Schauspieler Masi Oka (Death Note) und Barbara Muschietti (Mama) angegeben.


Beschreibung des Mangas durch Carlsen:
Die Erde gehört riesigen Menschenfressern: den TITANEN!
Die letzten Menschen leben zusammengepfercht in einer Festung mit fünfzig Meter hohen Mauern.
Als ein kolossaler Titan die äußere Mauer einreißt, bricht ein letzter Kampf aus – es geht um das Überleben der Menschheit!

Die erfolgreiche Manga-Reihe von Hajime Isayama wird seit 2009 vom Verlag Kodansha in Japan veröffentlicht und inspirierte neben einigen Anime-Umsetzungen auch zwei japanische Live-Action-Filme im Jahr 2015. Der Manga wird hierzulande von Carlsen vertrieben, der deutsche Publisher Kazé besitzt die Rechte an einem Großteil der Anime-Adaptionen. Die beiden Live-Action-Filme wurden von Eye See Movies im vergangenen Jahr auf den deutschen Markt gebracht.

Quelle: MAL
deviantartWonderland
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Kagashmi, Eti2d, TuxedoAMV, Asuka.., Lyvianne, Merko71, LunaticBreak

Attack on Titan – erfolgreicher Shounen-Manga erhält Hollywood-Realverfilmung 2 Wochen 3 Tage her #826879

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2796
  • Dank erhalten: 1647
UFF, schon wieder. Das reicht langsam. Das muss echt nicht sein aber leider wundert es mich gar nicht. Attack on Titan ist ziemlich populär, kann ich mir ehrlich gesagt auch deutlich besser vorstellen. Zumindest brauchst du nicht unbedingt asiatische Schauspieler dafür und die Charakterdesigns sind nicht so extrem gemacht wie in My Hero Academia. Dennoch ist das gar keine gute Idee. Das ist ziemlich riskant. Selbst wenn es sich hierbei um Warner Bros handelt. Ich möchte mich jetzt aber auch nur ungerne darüber beschweren. Wenn man es nicht schauen möchte, kann man es auch ganz leicht ignorieren. Ich schaue es mir nur an, weil mich die Umsetzung interessiert. Vielleicht wird es sogar noch ganz in Ordnung aber das wird trotzdem bei echt vielen Anime Fans nicht gut sitzen, vor allem wenn man sich vorherige Film-Adaptionen von Animes ansieht.
ll Ava made by Yuuko and Sig by Dyssomnia ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von Asuka...
Folgende Benutzer bedankten sich: Dalaios, NekoLove, Froschinski, Hanyou.07, Ehlek70, 一匹狼

Attack on Titan – erfolgreicher Shounen-Manga erhält Hollywood-Realverfilmung 2 Wochen 3 Tage her #826889

Also ich bin zwar nicht großartig freudig, allerdings muss ich sagen, in diesem Fall ist es ohne Weiteres machbar und hat auch die Kundschaft in den USA.

AoT macht mittlerweile enorme Gewinne in den USA und der Anteil am Gesamtverkauf, ist bei Manga, Anime, wie auch sämtlicher Fanartikel, angefangen von einer Figur, über ein Kostüm, bis hin zum Spiel, so hoch, dass man hier wirklich sagen darf, für diesen Manga/Anime, nein besser Marke, gilt eben nicht mehr das alte Weisheit: Entscheidend ist Japan, entscheidend sind jap. Zahlen, entscheidend sind jap. Vorlieben.
Je nachdem, welche Bereich man hier angeht so kann man hier von 100 zu 100 oder 100 zu 60 Verhältnissen reden, ergo ist es einfach keine reine jap. Sache mehr, gilt nicht für viele Manga/Anime - doch für dieses Werk gilt es.


Ist ein halbwegs großes Studio dran, dann hat man null Probleme dieses Werk umzusetzen. Optisch und von CGI her, war es schon vor Jahren kein Problem einen Peter Parker durch die Häuserschluchten zu jagen und besser als die Asia. Variante bekommen sie es allemal hin.
Story usw. - null Probleme sehe ich da.
Und wenn es eine andere Story ist - na wenn schon. Umso besser.

Auch ist es überhaupt kein Problem das Ganze an den US Mark anzupassen - weil größtenteils schlichtweg nicht notwendig. Die meisten Figuren sind im Original ja auch keine Asiaten (und sehen auch nicht so aus), da muss man schon sagen, dass die US Variante da vermutlich näher ran kommen wird, wie die Asia Filme;). Selbst die Namen, null Problemo.
Und eine hübsche Asiatin, die fast nicht mehr wie eine aussieht (wenn nach den Original), werden sie wohl bekommen können. Ergo wird es kein Problem sein Waifu zu besetzen. Und für manche Leute wird es damit auch voll okay gehen ......
Jungdarsteller kosten nicht viel Geld und bringen Mädels zum lechzen ........ soll mir bitte Einer sagen, sie können Niemanden bekommen? Grade an austauschbaren Bübchengesichtern gibt es doch genug Auswahl .......

Warner hat genug Erfahrung im Comicumsetzungen, kann mit dem Film ohne Probleme starke weibliche (ist ja derzeit wichtig oder man hat die Ladys am Hals), wie männliche Figuren abdecken und selbst bei einem Flop wird sich der Film aufgrund der Werbung und den Franchise Verkäufen mehr als bezahlt machen.
Genau genommen werden sie im Falle eines eher schwachen Ergebnisses sogar alles daran setzen, dass Ergebnis als schlecht hinzustellen, weil es hier um Geld geht (kompliziert) und schon so manche erfolgreiche Blockbuster im nach hinein "runter gerechnet" wurden - was sehr clever aber auch schäbig ist, ich könne Euch da Filme nennen ...........


Ich bin mir sicher, es wird jetzt wieder auf ewig Geheul geben - warum und wieso ....... usw.
Und doch stelle ich mir die Frage, WER soll es den besser machen? Wer hat den die Möglichkeiten?
Welche Darsteller passen den in Wahrheit zum Canon? Japaner? Koreaner? Gut man könnte Deutsche nehmen, doch Wer will den bitte so Etwas? Und mal ehrlich, ist doch hugo.
Und hat es wirklich Keiner von Euch erwartet?
Sie haben einen Regisseur verpflichtet, der einen großen Erfolg zu verbuchen hat (ergo kostet der was und man lässt sich das Ganze etwas kosten) und der vermutlich bereit ist genug Blut einzusetzen und vermute, Gleiches gilt für´s Produzenten Team. Kein halbwegs vernünftiger Produzent wird am Splatter rütteln wollen - ansonsten hätten sie das Ganze gar nicht erst gekauft.

Hier reden wir nicht vom irren Plan One Piece umzusetzen - hier reden wir von Teenyspidermangruppe gegen Meschen fressende Riesen. Nix für ungut, doch es gibt genug Hollywood Zeug, wo ein Tennygrüppchen für Umsatz sorgte und gegen irgend einen austauschbaren Gegner zu Felde zog ....... Easy.
Klar können sie es verhauen, nur spreche ich den Machern dann jedes Basiswissen ab.

Und zum Ansehen wird ja Keiner gezwungen. Oder?


Live is good
Sniperace
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: GhostofFate92, Bastoba, Plinfa-Fan, YunoHinamori

Attack on Titan – erfolgreicher Shounen-Manga erhält Hollywood-Realverfilmung 2 Wochen 3 Tage her #826895

Mit Warner Bros ist auf jeden Fall ein erfahrenes Studio am Werk. Sie haben bereits viel Erfahrung in Richtung Animationsfime. Zusammen mit den finanziellen Mitteln und einer guten Werbekampagne wird der sicher gute Zahlen einfahren. Und ich bin mir sicher, hier wird ordentlich was in die Hand genommen, schließlich ist so ein großes Studio stark gewinnorientiert und muss Zahlen liefern.

AoT ist eine Serie, die man sicher mit ordentlichem CGI im amerikanischen Stil gut rüberbringen kann, wenn man es mal von den japanischen Ablegern ableitet. Wenn man mal zurückschaut und sich "Transformers" ins Gedächtnis holt, sieht man was man mit einer guten Animation drin ist - abgesehen von den typisch übertriebenen Michael Bay Ka-Boom und der etwas langweiligen Story. Wenn das nur ansatzweise so rüberkommt, könnte das ganz cool werden. Die Stadt, die Mauern und das Setting mit den Gears - ganz zu schweigen von dem Titan-Designs - könnte ganz cool aussehen. Bin mal gespannt, was sie daraus machen.

Nichtsdestotrotz bleib ich skeptisch. Storymäßig kam bisher nur selten etwas Gutes bei einer Realverfilmung raus. Der Film kann auch so gut aussehen, aber wenn das Storytelling schlecht ist, macht es am Ende die bombastische Inszinierung nicht mehr wett. Mal abwarten und den ersten Trailer abwarten.
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von TheDarkGaiden.

Attack on Titan – erfolgreicher Shounen-Manga erhält Hollywood-Realverfilmung 2 Wochen 3 Tage her #826896

In den richtigen Händen kann das durchaus geil werden. Bin mal auf den cast gespannt, es gibt ja durchaus viele junge (gute) Hollywood Schauspieler/innen..
Andrew Garfield und Emma Stone in den Hauptrollen (haha), ... Ernsthaft jetzt..warum denn nicht!? Viele schreiben hier warum das nicht sein muss oder sollte.. Ich für meinen Teil sehe das so; die Vorlage bzw der Manga wird dadurch nicht schlechter. Ich kann mir den Film ansehen wenn ich möchte und im besten Falle das mega abfeiern oder darüber abkotzen, in dem Moment wenn ich den Saal verlasse aber was soll's, ich geh dann zurück zum Manga und weiß was ich bekomme. Ich hab im grunde genommen nix verloren. Meine Erwartungen sind sowie bei Adaption eh sehr gering. Lass die ersmal machen.
Action können die Amis' ja also warum nicht... Higuchi's Film war jetzt auch nicht so verkehrt. Butter da mal nach ein paar Millen' mehr rein und dann sieht das auch einigermaßen gescheit aus.
Selbst die ganzen Superhelden/Superpower Comic verfilmungen schaffen es, sagt man sich, Leute zu unterhalten...

Attack on Titan – erfolgreicher Shounen-Manga erhält Hollywood-Realverfilmung 2 Wochen 3 Tage her #826905

  • LupusDei
  • LupusDeis Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • RNG-sama hates you
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 73
Wenn man den prestige-trächtigen Cast betrachtet der genannt wurde sollte man meinen das dürfte was werden, nicht war?
Nein.
Hollywood ist seit Jahren niemals interessiert gewesen etwas gut zu adaptieren sondern das Material so zu verunstalten, das es fast alle anspricht.
Dann betrachtet man das Pop-Culture Klima in den USA und merkt das AoT direkt 'problematisch' ist.
Hollywood hat zu 90% nur remakes in den letzten Jahren raus gebracht und hoffe das sie verzweifelt genug sind das ihnen anvertraute Material so gut es geht umzusetzen.
Da es aber Hollywood ist habe ich da wenig Hoffnung.
Bin btw mal gespannt wie viel forced diversity, cringy romance sub-plot und pseudo politics die reinbringen werden.

The average Hard Mode Event KanColle Participant consists of 100% salt.
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von LupusDei.
Folgende Benutzer bedankten sich: AkaTakuya

Attack on Titan – erfolgreicher Shounen-Manga erhält Hollywood-Realverfilmung 2 Wochen 2 Tage her #826910

Ich lese Hollywood-Realverfilmung, warum also denke ich im selben Atemzug an eine Netflix-Adaption und fange an zu zittern ?? *o-???*
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum