• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017

Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017 11 Monate 1 Woche her #802900

Okay ganz interessante Verkaufszahlen.

Es wundert mich das Eromanga-Sensei so weit oben ist *o-???*
Ja gut der Drop bei Attack on Titan war abzusehen.

Was ich nicht verstehe wieso Re:Creators so weit unten ist, ich finde den Anime richtig stark eigentlich D:

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 11 Monate 1 Woche her von LordDracir.

Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017 11 Monate 1 Woche her #802903

So einige Zahlen verwundern das westliche Publikum doch immer wieder.

Das AoT 2 "nicht so gut" abgeschnitten hat finde ich durchaus positiv. Zu wenig neues nach der ersten Staffel, der Hype ist verflogen. Mir soll es egal sein, kann damit nicht viel anfangen.

Eromanga Sensei...ich fand die Serie gut, hat eine nette Geschichte erzählt, der ganze Geschwisterkomplex und Loli Kram kann von mir ganz gut ausgeblendet werden, aber das der verkaufstechnisch so gut abschneidet, das hätte ich nicht gedacht.
Gut, dass auch die zweite Staffel von Saekano sich stark verkauft hat, man kann ja auf mehr hoffen, auch wenn das extrem unwahrscheinlich ist, da auch gut verkaufte Serien zumeist nur Promomaterial für LN und Manga sind und wenn es das Ende der Bücher als Anime gibt, dann verkaufen sich die letzten Volumes oftmals schlechter als besser.

Ich persönlich bin extrem enttäuscht von Renai Boukun. Ich habe den Anime extrem gefeiert, finde sowohl Manga als auch Anime einfach nur super gut und witzig, leider werde ich dann wohl auf weitere animierte Umsetzungen von Gris/Guri verzichten müssen.

Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017 11 Monate 1 Woche her #802905

Schade eigentlich das außer eromanga sensei alle Serien die ich gerne geschaut habe miese Verkaufszahlen haben und damit dann wahrscheinlich keine weiter Staffel bekommen. Hätte mir zumindest von Suka Suka, Busou Shoujo, rokudenashi und tsugomomo mehr gewünscht.

Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017 11 Monate 1 Woche her #802906

Ist das irgendwie Zufall oder, wenn ich anfange AoT zu mögen, sinken die Verkaufszahlen Dramastich? Egal, mich enttäuscht es leicht, das Boku no hero Academia so weit unten ist! Bei Eromanga-sensei war es mir irgendwie klar, dass das so hoch gehypt ist in Japan.

Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017 11 Monate 1 Woche her #802909

Clockwork Planet ging ja besser in Japan wie gedacht XD für ein Anime der nicht so sonderlich begeistert hat. Man hätte eindeutig warten müssen bis der Manga beendet wäre, dann wäre der Erfolg vom Anime sicherlich größer, ansonsten Naja ist halt schade. Was mich aber erstaunt ist Re:Creators, damit hätte ich jetzt nicht gedacht. Da sieht man wieder Geschmäcker können eben ganz unterschiedlich sein, ist halt nur schade. Mir selbst gefällt der Anime sehr und bin auch froh in angefangen zu haben und über Amazon die Möglichkeit zu haben ihn zu schauen. Schade halt, eine Fortsetzung hätte ich mir nicht unbedingt gewünscht, aber mindestens einen guten Eindruck in Japan. Das Eromanga-Sensei so gut abgeschnitten hat war ja zu erwarten, da ist eben alles oder viel drin was den Japaner sehr gefällt. Zwar war die Serie nicht unbedingt der renner jetzt, aber schrecklich war sie auch nicht, ich freue mich und sicherlich ist durch diesen Erfolg mit einer zweiten Staffel in Zukunft zu rechnen.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017 11 Monate 1 Woche her #802922

Ehrlichgesgat verstehen ich manchmal überhaupt nicht die Verkaufszahlen in Japan! Da zeigt sich auch immer wieder wie sehr sich die vorlieben der Westlichen Anime Fans von den Japanern untrscheiden. Ich bin frph das Saenai und Eromanga such gut verkauft haben, Granblue war doch eine Mega Überraschung und AoT2 kann ich überhaupt nicht verstehen! Kann mir mal das einer erkären? Das die Zahlen etwas runtergehen war zu erwarten. Aber ich bin de rMeinung das wenn man ein FAn des Animes ist udn eine weitere Staffel erscheint man sich logischer weise auch die kauft, selbst wenn sie schlechter ist. Die 1. Staffel ahtte sich doch büber 80,000 mal verkauft oder? wie kann das so ein enormer rückgang sein? Diese ganzen Fans könne doch nciht aufeinmal verschwinden? Bei SukaSuka blutet mir auch das Herz, mir ist bewusst das sehr vieles ausgelassen worden ist und alle die die originalvorlage kennen bestimmtnicht so begeistert waren und dennoch....
Ich Liebe Animes!!!!


Letzte Änderung: 11 Monate 1 Woche her von Kirito489.

Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017 11 Monate 1 Woche her #802952

Sniperace schrieb:
Sharan955
In Japan kostet ein Volume 20.000 ¥ und das sind umgerechnet ganze 150 €!
Ich weiß nicht was man sich dabei gedacht hat, aber ich würde mal ganz blauäugig behaupten, dass das den Verkaufszahlen auch nicht besonders gut getan hat.
Noch ein Grund, Danke für die Info:)
Und das bedeutet, dass ein Volume auch um einiges teurer ist als normal, nämlich 3x so teuer.
Als kleine Anmerkung - dass heißt ,der Anime hat rein rechnerisch soviel Umsatz, wie wenn er
7,992 x 3 = 23.976
Verkäufe gehabt hätte - Upps
Und auf einmal ist die Zahl ganz anders zu bewerten - auf einmal ist er dritterfolgreichster Anime der Season (setzt voraus, diese Info stimmt)

Da muss ich die kleine Anmerkung aber leider widerlegen, auch wenn's auf den ersten Blick wirklich so wirkt als ob es doch keinen sooo starken Rückfall hatte, stimmt das trotzdem nicht.
Zwar kostet 1 Volume 3x mehr Geld als normal, ABER man muss noch bedenken, dass dafür auch das 3-fache vom normalen Inhalt in dem einen Volume drinnen steckt.
Bedeutet, 7.922 verkaufte Einheiten x 3, aber dafür gibt es insgesamt nur 2 Volumes insgesamt, obwohl es normalerweise, oftmals 6 Volumes für einen 12-folgigen Anime gibt.
----> Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gleich, aber der hohe Preis sorgt, logischerweise, dafür, dass weniger Leute sich eine Einheit kaufen wollen bzw. überhaupt können.
Aber der "Pluspunkt" soll sein, dass die Verkaufszahlen von dem 1. Volume auf das 2. Volume nicht soo stark sinken wird, wie wenn es 6 Volumes gäbe.
Die "Hard-Core-Shingeki no Kyojin-Fans" die das 1. Volume schon für so einen hohen Preis gekauft haben, werden sich wahrscheinlich, zumindest in der Theorie, auch das 2. Volume kaufen. Auch wenn stark behaupte, dass es mehr Sinn gemacht hätte ganz normal 6 Volumes rauszubringen. Hätte man das gemacht, hätte man einen kleineren Verkaufsabfall gehabt, auch wenn er ohnehin relativ groß gewesen wäre.
Puh, länger geworden als gedacht...^^'
Sniperace schrieb:
Und auf einmal ist die Zahl ganz anders zu bewerten - auf einmal ist er dritterfolgreichster Anime der Season (setzt voraus, diese Info stimmt)
Und natürlich stimmt die Info! Aber ich bin müde und zu faul um 'ne Quelle rauszusuchen, hehe. Egal, gute Nacht oder Guten Morgen, Guten Vormittag, Guten Mittag, Guten Nachmittag oder Guten Abend oder wann auch immer das jemand liest!
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017 11 Monate 1 Woche her #802953

Generell an Alle:

Lasst die Japaner, Japaner sein. Diese Kultur, Werte, Gesellschaft, Historie und Leute usw. ist/sind um so vieles von der Unseren weg, da kann man kaum Vergleiche ziehen. Je mehr ich mich mit Japan beschäftige umso klarer wird es mir.
Aber ohne Japan halt auch keine Anime/Manga - die Anime/Manga die Euch gefallen oder halt auch nicht.
Doch wären die Japaner nicht so wie sie sind, dann gebe es auch keine Anime, so wie Wir sie gerne haben, sie sind ein Produkt dieser Leute. Simpel und easy.
Aber eine Aussage wie: "Ich versteh die Japaner nicht!" - ist für einen Mensch aus dem deutschsprachigen Raum halt - naja logisch.
Beschäftig man sich viel mit Japan (sehr interessant), dann werden im übrigen viele Dinge auf einmal ganz klar. Geht von Heiraten in Japan, Frauen über 25, über Lebenseinstellung und Kodex, bis hin zu der Beziehung der Japaner zu Fleisch. Ganz interessant wenn man Manga liest oder Anime sieht, da hier viel davon vorkommt und eingebaut ist.

Sharan955
Danke für die Richtigstellung, hab´s schon gelöscht - spät Abend oder eher früh Morgens kommt halt manchmal Dünnschiss aus meinen Gedankengängen;)

Live is good
Sniperace
Letzte Änderung: 11 Monate 1 Woche her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sharan955

Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017 11 Monate 1 Woche her #802995

Sniperace schrieb:
Generell an Alle:

Lasst die Japaner, Japaner sein. Diese Kultur, Werte, Gesellschaft, Historie und Leute usw. ist/sind um so vieles von der Unseren weg, da kann man kaum Vergleiche ziehen. Je mehr ich mich mit Japan beschäftige umso klarer wird es mir.
Aber ohne Japan halt auch keine Anime/Manga - die Anime/Manga die Euch gefallen oder halt auch nicht.
Doch wären die Japaner nicht so wie sie sind, dann gebe es auch keine Anime, so wie Wir sie gerne haben, sie sind ein Produkt dieser Leute. Simpel und easy.
Aber eine Aussage wie: "Ich versteh die Japaner nicht!" - ist für einen Mensch aus dem deutschsprachigen Raum halt - naja logisch.
Beschäftig man sich viel mit Japan (sehr interessant), dann werden im übrigen viele Dinge auf einmal ganz klar. Geht von Heiraten in Japan, Frauen über 25, über Lebenseinstellung und Kodex, bis hin zu der Beziehung der Japaner zu Fleisch. Ganz interessant wenn man Manga liest oder Anime sieht, da hier viel davon vorkommt und eingebaut ist.

Da muss ich sagen, sehr schön gesagt. *Hier bitte einen kleinen Applaus und einen anerkennenden Schulerklopfer vorstellen*
Diese Meinung vertrete ich genauso, was ich noch zusätzlich erwähnen würde, wäre, dass z.B. "Moe und Cute Girls Doing Cute Things"-Anime in Japan auch eine sehr hohe Beliebtheit haben und sich manchmal so gut wie warme Semmeln verkaufen wie z.B. K-On!, New Game!, Gochuumon wa Usagi desu ka? usw. welche im europäischen Bereich auch eine sehr große Bekannt- und Beliebtheit hat. In Japan sind solche Anime einfach nur in der Allgemeinheit beliebter. Aber genauso können auch ernste Anime in Japan sehr beliebt sein, wie die Muster- bzw. Standardbeispiele Code Geass und Death Note. Und das gleiche gilt eben auch für Sachen wie die Idol-Beliebtheit, die "Imouto"-Beliebtheit oder halt eben auch, die mehr oder weniger Nischengruppe mit ihrer Inzest-Vorliebe, wo es auch beliebte Animes dazu im europäischen Bereich gibt, als Idol-Anime z.B. Love Live!, als "Imouto-Anime"[ z.B. OreImo und als Inzest-Anime Yosuga no Sora oder KissXsis. Obwohl gerade Inzest für sehr viele in Europa absolut gar nicht geht und DAS Letzte ist, war es im früheren, alten Japan teilweise sogar üblich, dass sich Bruder und Schwester bzw. Cousins/Cousinen verlobt haben, auch wenn das heute überhaupt nicht mehr der Fall ist, aus vielen, teilweise auch wissenschaftlichen Gründen.
Und zu Granblue Fantasy mit seiner Fangemeinde vom Videospiel muss ich nichts großartig erklären, oder?
Stellt euch einfach mal vor Spiele wie Leadge of Legends oder Zelda würde einen Anime bekommen, der zumindest halbwegs gut gemacht ist. Das würden doch viele abfeiern ohne Ende xD
Lange Rede, kurzer Sinn: Andere Länder, andere Sitten, andere Interessen, andere Gewohnheiten und was nicht sonst alles, nicht wahr? ^^
Ich mal wieder mit meiner Angewohnheit viel zu lange Texte zu schreiben <.<
Aber egal, dafür sind sie (meistens) sehr inhaltlich!!


Sniperace schrieb:
Sharan955
Danke für die Richtigstellung, hab´s schon gelöscht - spät Abend oder eher früh Morgens kommt halt manchmal Dünnschiss aus meinen Gedankengängen;)
Ach, das ist doch auch was ganz normales und menschliches, haha ^^
Aber sehr gut, dass du's abgeändert hat, um halt Missverständnisse zu verhindern!
Letzte Änderung: 11 Monate 1 Woche her von Sharan955.

Anime-Verkaufszahlen – Frühling 2017 3 Monate 3 Tage her #820184

Sehe erst jetzt die Verkaufszahlen. Unglaublich wie ein Anime wie Attack on Titan bei 7000 liegt. Soweit ich mich erinnere hatte die 1. Staffel über 30000? War wohl ein großer Fehler die 2. Staffel nach 4 Jahren raus zu bringen. Als Staffel 1 lief, war Attack on Titan sogar über One Piece mit Verkaufszahlen. Schade einfach nur. Meiner Meinung nach bleibt AoT trotzdem ein Meisterwerk und ich hoffe, dass er bis zum Ende adaptiert wird und nicht wie Magi z.B. nach der 2. Staffel aufhört. Cinderella girls 50000 AoT 7000 einfach nur L O L. Naja jedem das Seine.
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Tage her von centipede..
  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum