• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ghost in the Shell – deutscher Starttermin + neuer Trailer zum Hollywood-Film

Ghost in the Shell – deutscher Starttermin + neuer Trailer zum Hollywood-Film 1 Jahr 1 Monat her #741294

*Update 15. Februar 2017*

Das amerikanische Unternehmen Paramount Pictures veröffentlichte kürzlich einen weiteren Trailer zur sich aktuell in Post-Produktion befindlichen Live-Action-Adaption von Ghost in the Shell. In der Beschreibung der deutschsprachigen Fassung des Trailers wurde zudem der 30. März 2017 als offizieller Termin für den Kinostart in Deutschland enthüllt.

englischer Trailer [ Zum Anzeigen klicken ]

deutscher Trailer [ Zum Anzeigen klicken ]

Quellen: Paramount Pictures (YouTube) // ParamountPicturesGER (YouTube)



*Update 03. Februar 2017*

Paramount Pictures veröffentlichte am Donnerstag einen neuen Trailer für die Live-Action-Adaption von Ghost in the Shell. Im Video sind die Kämpfe der Schauspielerin Scarlett Johansson als Major zu sehen. Der sogenannte „Big Game Spot“ wird in Amerika auch während des Super Bowl LI am kommenden Sonntag zu sehen sein.

„Big Game Spot“ [ Zum Anzeigen klicken ]

Quelle: ANN



*Update 14. November 2016*

Das amerikanische Filmstudio Paramount Pictures veröffentlichte gestern den ersten Trailer zur Live-Action-Adaption des Kult-Mangas Ghost in the Shell. Neben Optik und Cast liegt der Fokus des 2-minütigen Videos ebenfalls bereits auf der Handlung des Werkes, zu dem auf der internationalen Filmdatenbank IMDb nun auch ein offizielles Poster eingetragen wurde.



englischer Trailer [ Zum Anzeigen klicken ]

deutscher Trailer [ Zum Anzeigen klicken ]

Zusätzlich wurden in der vergangenen Woche auch noch einige weitere Clips und Teaser enthüllt, die weitere Aspekte des Films ansprechen. Die amerikanische News-Seite Entertainment Tonight veröffentlichte zudem letzten Mittwoch ein fast 3-minütiges Interview mit Scarlett Johansson, in dem auch kurz die Dreharbeiten an einer bestimmten Szene begutachtet werden können.

Teaser „Tokyo“ [ Zum Anzeigen klicken ]

Clip „Shelling Sequence“ [ Zum Anzeigen klicken ]

Featurette „Mamoru Oshii“ [ Zum Anzeigen klicken ]

Interview von Entertainment Tonight [ Zum Anzeigen klicken ]

Quellen: Paramount Pictures (YouTube) // UKParamountPictures (YouTube) // IGN (YouTube) // Entertainment Tonight (YouTube) // Moviepilot Trailer (YouTube) // IMDb



*Update 26. September 2016*

Das amerikanische Filmstudio Paramount Pictures veröffentlichte kürzlich fünf kurze Teaser zur sich gerade in der Produktion befindlichen Live-Action-Adaption des Kult-Mangas Ghost in the Shell. Die jeweils 10- bis 15-sekündigen Clips präsentieren diverse Charaktere und unterstreichen den mystischen und kalten Ton der amerikanischen Interpretation des Werkes. Der Film wird voraussichtlich am 31. März 2017 in den amerikanischen Kinos anlaufen, ein Datum für den internationalen Filmstart existiert aktuell noch nicht.

Clip #1 [ Zum Anzeigen klicken ]

Clip #2 [ Zum Anzeigen klicken ]

Clip #3 [ Zum Anzeigen klicken ]

Clip #4 [ Zum Anzeigen klicken ]

Clip #5 [ Zum Anzeigen klicken ]

Zudem sind im Internet Fotos der Mitglieder von Section 9 aufgetaucht, die Echtheit dieser wurde jedoch niemals bestätigt.

Fotos und Besetzung der Charaktere [ Zum Anzeigen klicken ]

Quellen: ANN // ANN // ANN



*Update 21. Juni 2016*

Die chinesische Webseite hk01 veröffentlichte zwei Fotos des Casts zur Hollywood-Adaption des beliebten Mangas Ghost in the Shell bei den Dreharbeiten in Hong Kong. Die Bilder zeigen Scarlett Johansson und Pilou Asbæk in ihren Kostümen.


Links Pilou Asbæk als Batou und rechts Scarlett Johansson als Motoko Kusanagi

Quelle: ANN



Bereits seit April 2008 befindet sich nun eine Hollywood-Adaption des international beliebten Mangas Ghost in the Shell bei den amerikanischen Studios DreamWorks und Paramount Pictures in der Planungs-Phase. Aktuell finden in Wellington (Neuseeland) die Dreharbeiten zum heiß erwarteten Live-Action Film statt, bei denen Rupert Sanders Regie führen wird, der vorallem durch seinen Spielfilm Snow White and the Huntsman bekannt wurde. Der amerikanische Kinostart ist zum aktuellen Zeitpunkt für den 31. März 2017 geplant.

Nun veröffentlichte das produzierende Studio auch das erste Bild aus dem Film, das die Hauptdarstellerin Scarlett Johansson in ihrer Rolle als Motoko Kusanagi zeigt. Die amerikanisch-dänische Schauspielerin ist vor allem für ihre Rolle als Black Widow im Marvel Cinematic Universe bekannt.


Des Weiteren gab das Studio eine offizielle Inhaltsangabe zum Film bekannt:

Basierend auf dem international renommierten Sci-Fi-Werk, folgt Ghost in the Shell dem Major, einem einzigartigen Hybriden aus Mensch und Cyborg, der eine Eliteeinheit namens Section 9 anführt. Damit beauftragt die gefährlichsten Kriminellen und Extremisten zu stoppen, trifft Section 9 nun auf einen Gegner, dessen einziges Ziel es zu sein scheint, die Errungenschaften von Hanka Robotic im Bereich der Cyber-Technologie zu vernichten.


Neben Scarlett Johansson sind auch bereits andere Darsteller bekannt, die im Film Rollen übernehmen:

Pilou Asbæk (bekannt als Richard aus Lucy) als Batou
Michael Pitt (bekannt als James „Jimmy“ Darmody aus Boardwalk Empire) als Laughing Man
Takeshi Kitano (bekannt als Kitano aus Battle Royal) als Daisuke Aramaki
Juliette Binoche (bekannt als Sandra Brody aus Godzilla (2014)) als Dr. Ouelet
Kaori Momoi (bekannt als Satomi aus Grüße aus Fukushima) in einer noch unangekündigten Rolle
Chin Han (bekannt als Kanzler Jia Sidao aus Marco Polo) als männliches Mitglied von Section 9
Danusia Samal (bekannt als Ru'A aus Tyrant) als weibliches Mitglied von Section 9
Lasarus Ratuere (bekannt als Mick aus Ready for This) als männliches Mitglied von Section 9
Yutaka Izumihara (bekannt als Radio Tokyo Man aus Unbroken) als männliches Mitglied von Section 9
Tawanda Manyimo (bekannt als Ben aus Girl vs. Boy) als männliches Mitglied von Section 9

Die Brüder Ari Arad (Ghost Rider: Spirit of Vengeance) und Avi Arad (ehemaliger CEO von Marvel Studios) sind gemeinsam mit Steven Paul (Ghost Rider: Spirit of Vengeance) für die Produktion des Films zuständig. Am Drehbuch waren William Wheeler (Hoax, The Reluctant Fundamentalist), Jamie Moss (Street Kings) und Jonathan Herman (Straight Outta Compton) beteiligt. Als Ausführende Produzenten agieren unter anderem Michael Costigan (Prometheus), Jeffrey Silver (Edge of Tomorrow), Tetsu Fujimura (Tekken) und der Gründer vom japanischen Animationsstudio Production I.G.; Mitsuhisa Ishikawa. Für die Special Effects ist das Unternehmen Weta Workshop als zuständig gelistet.

Beim Film handelt es sich um die Adaption des gleichnamigen Mangas von Masamune Shirow, der von 1989 bis 1997 im Young Magazine des Verlags Kodansha erschien, und insgesamt 3 Bände fasst. Im Jahr 1995 wurde das Werk das erste Mal in einen Anime-Film adaptiert, was dem Franchise den internationalen Durchbruch bescherte und somit gemeinsam mit Akira den Weg zum Erfolg japanischer Animationswerke im Ausland ebnete. Neun Jahre später erschien dann die Fortsetzung des Films mit dem Untertitel Innocence, der die Geschichte um Protagonistin Motoko Kusanagi weitererzählte. In den Jahren danach folgten noch zwei Spin-Off-Reihen, die allesamt als Serien und Filme umgesetzt wurden, sowie ein VR-3D Film namens Ghost in the Shell: The New Movie. Der Manga erscheint hierzulande bei Egmont Manga, die Filme hingegen bei Universum Anime und Nipponart.

>> Ghost in the Shell (Manga) auf Proxer
>> Ghost in the Shell 1.5 (Manga) auf Proxer
>> Ghost in the Shell 2: Man-Machine Interface (Manga) auf Proxer
>> Ghost in the Shell (Film) auf Proxer
>> Ghost in the Shell 2: Innocence (Film) auf Proxer
>> Ghost in the Shell: Stand Alone Complex (Anime) auf Proxer
>> Ghost in the Shell: S.A.C. 2nd GIG (Anime) auf Proxer
>> Ghost in the Shell: Stand Alone Complex - Solid State Society (Film) auf Proxer
>> Ghost in the Shell: Arise (OVA) auf Proxer
>> Ghost in the Shell Arise: Alternative Architecture (Anime) auf Proxer
>> Ghost in the Shell: The New Movie (Film) auf Proxer

Quellen: ANN // ANN
Alle, die Overwatch oder For Honor aktiv spielen, können mich gerne auf XBL adden. GT: hYperCubeHD

Letzte Änderung: von hYperCubeHD.

Ghost in the Shell – neue Informationen zur Hollywood-Umsetzung 1 Jahr 1 Monat her #741511

Hi,

normalerweise versuche ich immer abzuwarten bis man sich das Werk in seiner vollen Pracht angucken kann und keine voreiligen Schlüsse zu zeihen, aber irgendwie kann ich es in dem Fall nicht. Vielleicht liegt es daran das ich wirklich sein gorßer Ghost in the Shell Fan bin und deshalb ich nicht will dass das Orignalwerk auch nur ansatzweise angefasst wird um ja nicht dieses großartig Werk in irgendeiner Art und Weise zu beschmutzen.

Alleine wenn man sich die Hauptrollenbesetztung anguckt, wird schon klar das es irgend actionreiches auf sex getrimmtes und mit vollkommen verblödeten Oneliner vollgepacktes Popcornkino sein wird. Wo dann einfach mal der Major, welche zu 99,99% aus Maschine besteht und lediglich einige Gehrinzellen von ihrem altem menschlichem Körper( der Ghost/menschliche Geist) stammen, ignoriert wird um irgendwelchen Psyeudomist zu rechtfertigen. Ich verstehe auch nicht wer sich diese ganze Filme die Hollywoodramkes oder adapationen anguckt die in letzterzeit produziert wurden und wirklich JEDES mal die Prämisse der Originalwerke nicht beachtet. Sei es ein Oldboy, Hitman oder ein Total Recall. Wenn es nach mir geht würde ich solche Produke mittlerweile ohne zu zörgern verbieten da sie abgesehen von den Kosten auch den Ruf der Orginale schädigen.
Aber wenn ich mir angucke was da alles noch für Remakes rauskommen( Ghostbusters, Lethal Weapon, Death Note, NOCHMAL Spiderman) wird dieser gequälte Bockmist weiter gehen.

Anonsten beleibt mir nur jedem Menschen mit (halbwegs-) gutem Geschmack sich die originalen Ghost in the Shell Werke anzuschauen, ihr werdet es nicht bereuen. Sogar die deutsche Synchro gehört zu einer der besseren :)

Ghost in the Shell – neue Informationen zur Hollywood-Umsetzung 1 Jahr 1 Monat her #741589

Die amerikanisch-dänische Schauspielerin ist vor allem für ihre Rolle als Black Widow im Marvel Cinematic Universe bekannt

Hallo!
Die Frau ist ein klasse Schauspielerin, sie hat jede Menge toller (und auch hochwertiger) Filme gemacht. Sie hat auch etliche super Independent Filme auf ihrem Konto.
Ja, sie hat auch etliche Blockbuster auf ihrem Konto, allerdings nicht verwunderlich, den die füllen ihr Konto;) Sie ist die zweitbest verdienende Lady im Geschäft.

Was ich toll finde, sie hat Erfahrung mit Actionszenen und kann (theoretisch) der Rolle auch Tiefe geben, schauspielern kann sie auf jeden Fall.


Was jetzt nicht heißen soll, ich hätte ein gutes Gefühl was den Film angeht. Zwar sind etliche der Schauspieler allererste Sahne, jedoch ist eine solche Umsetzung schon ein sehr, sehr schwierige Gratwanderung.

Der erste G.i.t.S. Film ist und bleibt einer der großen Meilensteine in der Anime Welt. Man wie ich den Film liebe. Und er ist einer der einflussreichsten Anime auf Hollywood gewesen, ich kann nicht aufzählen wie viele Regisseure sich auf diesen Film berufen.
Kult. Ich fang gerade an "King of my Castle" zu summen;) (Insiderwitz;)

Der aktuellste Film ist im übrigen auch recht nett gewesen, vor allem was Action und Animation angeht. Hab ich erwähnt das Production I.G mein absolutes Lieblingsstudio ist (und ihnen mehrheitlich Wit und noch so einige Andere gehört).

Im übrige fehlt bei der Aufstellung der ganzen G.i.t.S. Anime und Manga, der neuere Manga (zu OVA), der aber soweit ich weis nicht auf Proxer zu finden ist.

Ich hoffe trotzdem aufs Beste, Rupert Sanders ist kein so übler Regisseur. Hab ja schon ein paar Filmchen u. Bilder von den Dreharbeiten gesehen;) Und wo die Arad Familie ihre Finger drin haben hat, gibt's auch Budget (wobei mir nicht ganz klar ist warum man unbedingt den furchtbaren G. Rider Film erwähnen musste ....... warum nicht Blade?;)


Schöne Grüße
Sniperace
Folgende Benutzer bedankten sich: MakaMaya

Ghost in the Shell – neue Informationen zur Hollywood-Umsetzung 1 Jahr 1 Monat her #741623

Ich muss mich Oldsnake91 hier anschließen.
Ich ahne sehr sehr schlimmes, was diesen Film angeht.

Fängt schon bei dieser Hybridbesetzung aus asiatischen und westlischen Schauspielern/innen an,
was darauf schließen lässt das die Story nicht ganz aus Japan heraus gerießen wird.
Was wiederum dann aber wirklich nervt, weil sie dann einfach eine komplett asiatische Besetztung vor der
Kamera hätten nehmen können (Ausnahme die US Figuren etc.). Ist ja nicht so, das die da drüben keine
guten Schauspieler/innen hätten. Die Story könnten sie dann auch einfach 1 zu 1 übernehmen.
(Sieht ja nicht danach aus das der Puppet Master überhaupt erwähnt wird, oder direkt für ein Sequel gespart wird).

Zudem befürchte ich auch das die Komplexität des ganzen Films arg zurück geschraubt werden wird,
weil das den 08/15 Kinobesucher schon überfordern wird.

Naja mal abwarten. Das gute daran, wenn man seine Erwartungen schon so tief ansetzt, ist das man nur positiv
überrascht werden kann.

So und jetzt wird erstmal SAC S1 weiter geguckt :D
Folgende Benutzer bedankten sich: tachikoma4

Ghost in the Shell – neue Informationen zur Hollywood-Umsetzung 1 Jahr 1 Monat her #741634

Ist ja nicht so, das die da drüben keine guten Schauspieler/innen hätten.


Gute Schauspielerinnen schon, die Frage ist eher ob Welche dabei sind, die den Major spielen können (und auch wollen;) Von der Figur her nicht so Viele. Beweglich soll Sie auch sein, ja da gibt's schon welche in Japan, aber der Major hat noch nie wie eine Japanerin ausgesehen (wenn man ehrlich ist, sehen 90% aller Anime Figuren nicht nach "echten" Japanern aus).

Außerdem ist die US Beteiligung, was Schauspieler angeht fast zwangsläufig, sonst kann man kaum so ein Budget aufstellen, und Wir wollen ein gutes Budget (glaubt mir). Namen bringen halt Geld.
Eine Japan Variante wäre eventuell nicht in der Lage mit den dementsprechenden Special Effekts aufzutrumpfen und die wollen Wir, die wollen Wir.

Namen (US Namen) bringen aber auch US Zuseher, wer von denen will schon eine japanische Schauspielerin sehen? Keiner.

Was ich interessant finde, wo ich ehrlich gesagt nicht sicher bin ob ich es gut finde, warum man nicht gleich ein wenig mehr von der Story abgewichen ist? Man hätte Namen, Personen ändern können und es einfach beim Thema belassen können. Das Thema ist es ja, was den Anime ausmacht.
Quasi eine Inspiration vom alten Film, in der gleichen "Welt". Hätte durchaus Potenzial.

Was die Mischung angeht, naja japanische Schauspieler für die japanischen Fans (Takeshi Kitano ist eine Topwahl, der ist ein sehr flexibler Schauspieler, als Yakuza war er genial). Und bekannte Gesichter für den Rest der Welt.
Wobei typisch Hollywood: Chinesen oder Koreaner werden sicher wieder Japaner spielen;) Ist eh immer so;)

Aber skeptisch bin ich trotzdem.
Letzte Änderung: von Sniperace.

Ghost in the Shell – neue Bilder zur Hollywood-Umsetzung 11 Monate 2 Tage her #753342

hollywood Version = Schrott / und wens die japaner versuchen =Schrott

Die sollen einfach alles so lassn wie es ist ich hab mich schon bei sovielen Filmen förmlich übergeben (Deathnote mit eingeschlossen ) das ich das schon nicht mehr feierlich finde.

Die hollywood °Ärsche ° Sorry musste raus, sollen bei ihren Variationen bleibn und die Finger davon lassn Animes Versuchen als Reallife-Version umzusetzen. Die sind allsamt so schlecht das ich ko... muss und schädigen nur das Orginal .

iCH HALT SCHONMAL KOTZTÜTEN BEREIT , wen der film rauskommt. =D
Folgende Benutzer bedankten sich: Kitsune-San

Ghost in the Shell – neue Bilder zur Hollywood-Umsetzung 11 Monate 2 Tage her #753379

  • VortexD
  • VortexDs Avatar
  • Offline
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Müder Hund
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 9
Ich persönlich verstehe zwar, dass man vielleicht besorgt sein sollte wegen GitS-Realfilm.

*hust* Dragon Ball Evolution *hust*

Trotzdem kann ich es nicht verstehen wie einige im Vorraus (!!) auf dem noch nicht erschienen Film rumhacken. (Jetzt nicht auf Proxer, aber auf anderen Kommentarseiten dazu)
Grundsätzlich bin ich zwar ein Realist, aber gehe das ganze immer optimistisch an. Scarlett Johanson ist für Kusanagi keine schlechte Wahl. Die Majore ist eine kalte Persönlichkeit, welche S.J. meiner Meinung nach gut spielen kann (siehe Black Widow in Avengers). Letzten endes zählt zwar die Leistung im Film aber wie gesagt, optimist...
Auch der restliche Cast scheint in Ordnung zu sein. Dazu kommt noch das es G.i.t.S. ist. Ich werde mal "vorbeischauen". Habe seit DB-Evolution und Black-Butler (Real-Film) keine hohen Erwartungen. Sollte sich halt nur an die Story halten oder etwas eigenes daraus machen mit den selben "Vorlagen".


Ach ja, an alle die in den Film nur reingehen, um sich danach zu beschweren wie blöd die Idee von Anfang an war... Warum?
Erstens habt ihr bis jetzt (Stand 23.6.2016; 01:44) noch kein Videomaterial, um euch darauf zu befassen. Das würde ich sogar ansatzweise dann als Argument gelten lassen. Aber jetzt habt ihr gerade mal ein Bild von Scarlett Johanson und "wisst" schon das es schlecht wird, weil... ist halt so.

Zweitens, wenn ihr Punkt 1 gekonnt ignoriert und trotz abwertender Meinung in den Film geht, tut ihr Hollywood mehr einen Gefallen als ihnen zu "schaden". Und wenn das dann viele machen gibt es dann noch (zu eurem Pech) einen Teil 2.. Wer ist dann "Schuld"?
Das soll jetzt niemanden angreifen oder so,... ich versteh nur die Logik dahinter nicht.

Wenn deine Lieblingsserie eine neue Season bekommt..

Ghost in the Shell – neue Bilder zur Hollywood-Umsetzung 11 Monate 1 Tag her #753385

Normalerweise bin ich kein Fan von Real-Life-Verfilmungen zu Anime & Manga.
Aber wenn Scarlett Johansson mitspielt, kann das nur gut werden <3 *o-love2*
Folgende Benutzer bedankten sich: KuroiNeko

Ghost in the Shell – neue Bilder zur Hollywood-Umsetzung 11 Monate 1 Tag her #753523

Ich bezweifel das mal ganz stark aber man kann sich ja überraschen lassen .

Bin in erster linie ein gegner dieser Verfilmung da ich ja schon andere *prachtstücke* gesehen habe.

Und die waren alle nicht soberrauschend das ich mir die dvd ins regal stellen müsste.

Dragonball,deathnote,avatar haben sie es ja auch versucht .

Also ich kann nur sagen = Nein danke ich Empfinde es meist als schande den Anime der wirklich gut ist dann so zu verhunzen.

Aber wie gesagt man kann ja noch eines besseren belehrt werden.

Schauen wir mal was dieses mal bei raus kommt, ich bereite schonmal mein zwerchfell fürn nächsten lachkrampf vor.

Ghost in the Shell – fünf Mini-Teaser zur Live-Action-Adaption veröffentlicht 7 Monate 4 Wochen her #767670

Ich weiss noch nicht wie die Umsetzung in RL sein wird. Nur eines kann ich schon mit Sicherheit sagen:

Scarlet Johanson als Motoko ist genao so eine Fehlbesetzung wie seinerzeit Charlize Theron in Aeon Flux.
*o-stop*

Ich persönlich wäre dafür, daß man hier besser ein CG-Film gemacht hätte bei dem alle Register der aktuellen Tricktechnik gezogen worden wären. Siehe z.B. Das Opening von GitS SAC 1st Gig. Dort sah Motoko eben so aus wie man Motoko gewöhnt ist.
*o-love2*

Aber lassen wir uns überraschen... (positiv oder negativ)

PS: Ich hab nix gegen diese Schauspielerinnen, aber nicht in diesen Rollen.

Nachtrag:
Jetzt, nach dem ersten offiziellen (ger)Trailer bin ich noch skeptischer. So lange sind die Serie und die Movies noch nicht her. Man hätte wenigstens die Stimmen von damals nutzen sollen. Vor allem Batou hört sich doof an ;-). Ich fürchte das dieser RL-Film genau so schlecht in Japan ankommen wird wie seinerzeit Godzilla von Emmerich.
Letzte Änderung: von dracos. Begründung: Nachtrag

Ghost in the Shell – fünf Mini-Teaser zur Live-Action-Adaption veröffentlicht 7 Monate 4 Wochen her #767672

Ich bin darüber nicht ganz so froh wie die meisten hier zu sein scheinen. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Dieses Meisterwerk ...ob das gut geht, ich glaube nicht wirklich daran .Die Auswahl der Schauspielerin für Motoko ...für mich ist es einfach ein befremdliches Gefühl das sie die Rolle spielt..Mal sehen

Ghost in the Shell – fünf Mini-Teaser zur Live-Action-Adaption veröffentlicht 7 Monate 4 Wochen her #767723

*o-pfeif*
So nach dem ich die Mini Teaser gesehen hab:

Durchaus positiv, wie ich finde. Beat Takeshi (ein ganz großer des japanischen Kinos), darf in seinem Teaser tun, was ihn in der japanischen Filmwelt groß gemacht hat, würde ihn mir aber älter geschminkt wünschen.
Und der letzte Teaser war schon atmosphärisch und gut ausgedacht.

Was soll ich sagen, ich hab meine Meinung aber auch ein wenig geändert. Ich könnte mir nun eine andere Schauspielerin (die ich für mich behalte) vorstellen - wobei ich ganz klar sagen muss, es könnte nie und nimmer eine Japanerin sein - tut mir leid aber der Major sieht im Anime einfach nicht japanisch aus (sie hat keine asiatischen Augenlieder, sie hat blaue Augen und ihre Nase ist auch nicht asiatisch und ihre Figur, naja, auch nicht grad häufig im asiatischen Raum zu finden). Die jetzige Besetzung ist okay und aus finanzieller Sicht des Studios nur logisch, durch bekannt Namen verkauft man nun mal Filme und wer wäre da besser geeignet als jemand, der 1. in einer der erfolgreichsten Blockbuster Reihen überhaupt mitspielt und 2. der bereits Erfahrung mit Actionrollen hat (hat sie). Schauspielerisch hat sie was drauf. Und so nebenbei wird sie wohl kaum Einlagen im BH brauchen um auf den Vorbau des Majors wie wir ihn aus dem Anime kennen zu kommen - geht auch so;).

Es wird sich an ganz anderen Punkten entscheiden ob der Film gut wird. Erstens wo das Budget versenkt wird, wenn man einen Großteils des Budgets bei den Schauspielern versenkt sehe ich schwarz, wenn allerdings etliches in Ausstattung und Atmosphäre fliest, dann könnte der Film echt okay werden. Und Action sollte natürlich auch stimmen, wobei es jetzt nicht unbedingt ein "Kracher" sein muss. Ich bin auch der Meinung, dass man es mit einer alternativen Story (von Jemanden der GitS kennt und liebt) versuchen sollte - wir werden sehen.

Musik, da sehe ich im Vergleich zum Anime schwarz, einfach weil die geniale und absolut einmalige Sängerin des Originals leider nicht mehr unter Uns weil:( RIP Origa Wir vermissen Dich .................
Letzte Änderung: von Sniperace.

Ghost in the Shell – erster Trailer zur Live-Action-Adaption veröffentlicht 6 Monate 1 Woche her #772854

Ich muss ja zugeben, dass dieses doch sehr große Franchise irgendwie nie so richtig mein Interesse geweckt hat. Vielleicht, weil ich dieses Cyberpunk Setting nicht so als meins betrachte. Allerdings bin ich immer hellhörig, wenn Realfilme mit Anime Vorlage erscheinen - erst recht wenn sie nicht durchweg mit japanischen Schauspielern besetzt sind, da mir deren Darstellungen nicht nicht ganz zusagen. Diese krass emotionalen und überragenden Szenen, die wir in Animes so lieben funktionieren in Live-Action-Version für mich nicht so gut.

Der Trailer hat mir sehr gefallen und gerade die Besetzung mit Scarlett Johansson find ich echt super. Ich denke ich werd mir den Film mal rein tun. Ich glaube gerade weil ich den Anime noch nicht gesehen habe, kann ich ihn wohl besser genießen als manche "Hardcorefans". Von solchen kommt in diesen Fällen ja leider meist eh nur miese Kritik. Und falls ich das Ganze doch noch geil finden sollte, geb ich mir eventuell auch noch den Anime. Abwarten.

Aber ich muss zugeben, ich bin schon ein bisschen gehyped.

Ghost in the Shell – erster Trailer zur Live-Action-Adaption veröffentlicht 6 Monate 1 Woche her #772875

  • Gott
  • Gotts Avatar
  • Offline
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 55
  • Dank erhalten: 18
Ich muss sagen ich bin vom Trailer etwas enttäuscht. Gar nichtmal so sehr, in wie weit der Trailer von der Vorlage abweicht, sondern vom Grundsätzlichen Gefühl her. Wirkt auf mich, wie hartes Actionkino mit etwas Thriller und "Wer bin ich"-Drama, wobei der Schwerpunkt auf Action liegt. Während ich Johansson als rechten Glücksgriff sehe, finde ich die Interpretation von den drei gezeigten Section 9-Mitgliedern (Mayor, Aramaki und Batou) völlig am Original vorbei, ohne jetzt zu sagen, ob das gut oder schlecht ist. Aber man sollte wohl nicht die gleichen Charaktere erwarten.

Ghost in the Shell – erster Trailer zur Live-Action-Adaption veröffentlicht 6 Monate 1 Woche her #772878

Zuerst muss ich zugeben, dass ich Ghost in the Shell nie gesehen habe, eigentlich weiß ich auch gar nichts darüber, aber ich finde, dass der Live Action Movie wirklich genial aussieht. Der Trailer ist toll und die Besetzung hätte, denke ich zumindest, nicht besser sein können, Scarlett Johansson ist eine wirklich tolle Schauspielerin.
Ich kann mich natürlich in dem allen auch irren, immerhin hab ich das Original nie gesehen, aber ich finde, dass sie es bis hierhin schon einmal wirklich gut gemacht haben und ich werde mir den Film höchstwahrscheinlich auch ansehen (zuvor schaue ich mir aber besser noch das Original an).

Vielen Dank für die tollen News!

Kamelie~
  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum