THEMA: Kings Story - A New Step

Kings Story - A New Step 4 Wochen 2 Tage her #837056

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 168
  • Dank erhalten: 103
Nanami, Altes Ex legis HQ, mit Kuraiko, Ruyama

auf einmal ging es schlag auf schlag, der Raum wurde in einen Nebel gehüllt, danach war aufeinmal der druck auf ihrem rücken weg, sie spürrte aber das etwas an ihren Kräften zehrte, etwas kaltes, ja ganz kaltes als sie sich aufräpellte, der Erste gedanke war es Kurai zu schnappen und richtung ausgang zu preschen, und das tat sie auch ,sie packte Kurai und rannte richtung ausgang, weg von dem Angreifer, er war immer noch gefährlich und dieser Nebel, sie spürte selber wie er an ihr zehrte und sie schwächer machte, "Wir müssen verschwinden, du zuerst..", sagte sie keuchend. //Kurai muss in sicherheit, egal was es kostet.//, ihr schwert war in der Nähe, doch das interessierte sie nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, Exobyte

Kings Story - A New Step 4 Wochen 2 Tage her #837059

  • Exobyte
  • Exobytes Avatar
  • Mitglied
  • Mitglied
  • Beiträge: 78
  • Dank erhalten: 85
Ryuma mit Nanami und Kuraiko

Die am Boden liegende Legis schwafelte andauernd vor sich hin und wollte sich aufopfern
//Wie rührend//

Seufzend nahm die Blaue ihre Hände aus den Hosentaschen und hob sie an, bevor sie sich von der Wand abstieß um sich umzudrehen, doch während er ihr dabei zusah, wie das Mädchen so scheinbar unbeschwert und angstfrei seinen Befehlen folge leistete, nutzte Nanami ihre Chance ihre Aura zu nutzen. Er hatte einen Moment lang nicht aufgepasst und plötzlich spürte er die Kälte an seiner Hand. Die verdammte Legis hatte ihre Aura benutzt um seiner Hand einzufrieren.
//Verdammte Schei...//

Augenblicklich preschte Kuraiko los, nachtblauer Nebel füllte den Raum. Sie rempelte Ryuma mit vollem Körpereinsatz an, wobei er sich überraschend weit beiseite Schubsen lies.
//Was zum… warum kann ich nicht...die Aura… es muss mit ihrer Aura zusammenhängen irgendwie macht sie mich langsam und träge. Das könnte tatsächlich gefährlich werden.//
Da er jetzt nicht mehr auf der Legis stand konnte sie aufstehen und die andere trat ihm die Pistole aus der Hand welche ein paar Meter nach hinten schlitterte.

Kuraiko hob die Hand über ihren Schwertgriff, als sie sich zwischen Nanami und den Roten stellte. Sie sah kurz über ihre Schulter, wie ihre Freundin gerade wieder auf die Beine kam.
Ihr Blick ruhte ruhig auf ihm.

Innerhalb kürzester Zeit hatte sich das Blatt gewendet und die Chancen standen deutlich schlechter. Das er die Pistole nicht mehr hatte störte ihn nicht unbedingt aber das ihre Aura ihn schwächte konnte wirklich gefährlich werden zumal er nicht wusste wie weit das ging und wie lange es anhielt.
Er aktivierte seine eigene Aura und stellte erschrocken fest das sie nicht so kräftig war wie sonst. //Sie schwächt mich nicht nur körperlich sondern auch meine Aura...//

Plötzlich schnappte sich Nanami Kuraiko und rannte mit ihr Richtung Ausgang. Er überlegte kurz ob er hinterherrennen sollte, ließ es aber bleiben. Diese Aura die ihn und seiner eigene Aura schwächte war einfach zu gefährlich. Er wartete einen Moment bis di beiden auch wirklich geflohen waren und hob dann das Schwert der Legis auf. Ebenso suchte er die Pistole und nahm sie mit. //Vielleicht kann sie jemanden gebrauchen. Und das Schwert ist auch ganz nett.//
Da er sich nicht sicher war wie es beim Vordereingang aussah ging er ins hintere Teil des Gebäudes und suchte einen anderen Ausgang. Als er einen gefunden hatte machte er sich auf schnellstem Weg zurück zu Bar. //Die anderen müssen unbedingt wissen das die blauen einen König oder eine Königin haben.// Er holte sein Handy raus.
“WARNUNG an Alle: Die Blauen haben ihre Kräfte zurück.” schickte er in die Gruppe und ging weiter.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu

Kings Story - A New Step 4 Wochen 1 Tag her #837088

  • AmYu
  • AmYus Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Is it a sin... merely by existing?
  • Beiträge: 1864
  • Dank erhalten: 168
Kuraiko Shi - Im alten Ex. Legis. HQ, auf der Straße und im neuen Ex. Legis HQ mit Nanami und Ryuma
Als die rote Aura von Happy aufloderte, sah der Mann beinahe erschrocken drein. //Irgendwas stimmt da nicht… Vielleicht hab ich doch eine kleine Chance…// dachte das Mädchen und wollte gerade zu einem weiteren Schlag ansetzen, als sie bemerkte wie Nanami sie an der Hand griff und zurück zog.
//Nein, nein… Da war ein Chance für uns… Bitte lass mich kämpfen, er darf nicht einfach so davon kommen, ich will alles versuchen…// waren ihre ersten Gedanken, auch wenn sie das dachte konnte sich nicht überreden ihre Hand aus der ihrer Freundin zu nehmen. "Wir müssen verschwinden, du zuerst.." keuchte ihre Freundin, sodass auch das junge Mädchen endlich alle Überlegungen zurücklassen konnte und los rannte.

Erst während die beiden Blauen davon liefen, fiel Kuraiko auf, das die Nanami ihr Schwert nicht dabei hatte, doch es jetzt noch zu holen war zu spät. Kuraiko wollte am liebsten Schreien und hatte schon für sich den Plan gefasst, dieses Schwert irgendwann zurück zu holen.

Die beiden liefen Hand in Hand die Straße entlang, weg vom Gebäude, bis sie nach einigen Blöcken in eine Seitengassen einbogen, der Rote war ihnen nicht gefolgt. Kuraiko hatte unterdessen ihre Aura deaktiviert. In der Seitengasse blieb die Blondine abrupt stehen als sie bemerkte, wie sehr Nanami damit kämpfte noch weiter zu laufen. Die Blaue war wirklich außer Atem als sie zum Stehen kam. Dennoch konnte sich Nanami nur noch kurz auf den Beinen halten, bevor sie vorn über fiel und gegen Kuraiko sank. "Hey, Hey du?" fragte das Mädchen völlig verunsichert, während sie versuchte ihre Freundin möglichst gut aufzufangen. Kuraiko war allerdings nicht stark genug, die kräftige Frau abzufangen, sodass die beiden zu Boden taumelten. Einige Sekunden sah das Mädchen wortlos zu, wie Nanami ohnmächtig halb auf ihr, halb auf dem Boden lag. Dann setzte ihr Verstand wieder ein. "Nanami, hey! Wach auf" rief sie beinahe verzweifelt, als sich Tränen in ihren Augenwinkeln sammelten. "Bitte wach auch" flehte sie und strich ihr, ihre langen braunen Haare aus dem Gesicht. Gleichzeitig zog sie ihr Handy aus der Hosentasche um Aiko anzurufen. Es klingelte einige Male, die sich wie unendliche Zeit anfühlten. "Geh dran, geh dran…" betete sie leise, gerade als das Klingeln verstummte. "Aye, was gibt’s, Kurai? Aus welcher misslichen Lage, muss ich dich heute retten?" kam es fröhlich von der anderen Seite. "Aiko, Nanami ist zusammengebrochen, wir sind unweit des alten HQs… Den Standort schick ich dir… Komm mit dem Wagen, ohne Mantel" sprudelte es aus ihr heraus, bevor sie auflegte. Dann zog sie ihren Mantel aus und legte ihn über die Blaue um sie warm zu halten, da sie sich wirklich unterkühlt anfühlte

Es dauerte keine 10 Minuten bis ein bekanntes Auto vor fuhr und die blaue Königin, die ihr Clanmitglied in der Zeit auf gehievt hatte, sie so mit auf die Rückbank nehmen konnte. Auf dem schnellsten Weg ging es zurück zum neuen HQ und Kuraiko brachte Nanami in den Krankenflügel, wo man sich ihr gleich annahm. Es gab der Königin zwar kein besseres Gefühl, als man ihr versicherte, dass es wohl nur ein Schwächeanfall wäre und sie nicht wirklich verletzt war, dennoch gab es ihr die Hoffnung, dass sie bald munter aufwachte. So ließ man sie erholen, ruhig noch immer zugedeckt mit Kurais Mantel.

Wortlos setzte die Blonde sich unweit ihres Bettes auf Boden und wartete bis Nanami wach werden würde, dabei hielt sie ihren Blick gesenkt. Sie sah auf ihre Handflächen und blickte nicht mal auf als sich Aiko dazu setzte.
Folgende Benutzer bedankten sich: MrBlackSweeper, Exobyte

Kings Story - A New Step 3 Wochen 4 Tage her #837218

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 168
  • Dank erhalten: 103
Nanami, altes Exlegis Hq, danach neues Legis Hq, mit Kuraiko

Nanami rannte, aber dieser Nebel hat sehr an ihren Kräften gezehrt,sie schaffte es noch um den Block, danach wurde ihr schwarz vor augen und sie war einfach zu sehr erschöpft, und es war so kalt, sie schlief sie wusste nicht wie lange, bis sie dann die augen öffnete und ober ihr war eine decke, und auf ihr auch, sie lag ein einem bett, sie reckte sich ein wenig und streckte sich, ihr körper fühlte sich ein wenig vereist an. "wie lange war ich ausgeknockt..?" fragte nanami die die Am boden sitzende kuraiko erblickte. Sie fühlte sich noch ein wenig schwach aber lächelte, "es ist nicht deine schuld.. deine kraft ist halt etwas besonderes und wild..", sagte sie um kuraiko etwas mut zuzusprechen, "und wegen dem schwert.. das schwert ist unwichtig im vergleich zu deiner gesundheit, außerdem tausche ich gerne mein schwert dafür ein das wir beide da heil rausgekommen sind", sagte sie mit heiterer stimme.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu

Kings Story - A New Step 2 Wochen 6 Tage her #837328

  • Phai
  • Phais Avatar
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • K`nocking on Heaven`s Door
  • Beiträge: 363
  • Dank erhalten: 99
Elyon
Feat Asuka und Mia
Im Park – beim Obsthändler

Asuka half ihr auf von ihrem Sturz. Bedanken konnte sie sich später. Elyon lief weiter. "Du rennst wohl gerne jungen Mädchen hinterher was? Aber deinen Apfel wirst du trotzdem nicht wieder bekommen. Den kann ich ja noch gemütlich essen, während du mich verfolgst, so langsam wie du bist." , Asuka biss in den Apfel, als Elyon sich kurz umdrehte und der Obsthändler nun auf Asuka konzentrierte. Einige Blocks musste die Beiden noch rennen. Elyon war schon die puste raus. Sie hatte Seitenstechen gehabt. Mia stand dann auch schon dort. Sie klatschte Beifall. Elyon schnappte noch weiter nach Luft.  "Das war toll! Ihr habt das richtig gut gemacht ich bin stolz auf euch! Und Asuka deine Provokation! Das war der Wahnsinn dieses dämliche gesicht von der Speckschwarte HAHAHAHAHA da zeigt sich doch das du eine waschechte Ashura bist." , sagte Mia und ein Lächeln zierte auf ihren Gesicht. "Nehmt euch in acht ihr Kerle von Ashura, die Frauen habens einfach drauf ! " , lachte Mia wieder.
„Danke Asuka...“, schnaufte Elyon noch immer. Ihr Gesicht war etwas blass von der Lauferei und der Anstrengung.


Sera van Rosenbourgh
ExLegis HQ Trainingshalle
Feat Umi

„Nun gut, dann nimm dein Schwert.“, sagte Sera und sah sich den Kampf von Umi. Die Beinarbeit des Mädchens war ziemlich unsauber. „Gar nicht schlecht, aber wir müssen an deine Beinarbeit üben. An der Schwertkunst gibt es nicht viel auszusetzen, aber die ist auch etwas unsauber. Ich sehe, dass du sehr viel schon geübt hast und Erfahrung hast. Wir beide kämpfen jetzt mit Holzschwerter gegeneinander. Der Kampf ist dann beendet, wenn einer von uns auf den Boden liegt.“ Sie nahm sich ein Holzschwert in die Hand. Sie wartete auf ihr Gegenüber bis sie ihr Holzschwert nahm und schon begann der Kampf. Sera hatte einige Schwertstile drauf und griff Umi sofort an.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, MrBlackSweeper, Exobyte

Kings Story - A New Step 2 Wochen 4 Stunden her #837431

  • AmYu
  • AmYus Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Is it a sin... merely by existing?
  • Beiträge: 1864
  • Dank erhalten: 168
Kuraiko Shi - Im Ex. Legis HQ mit Nanami, Umi und Sera
Kuraiko atmete erleichtert durch, als Nanami ihre Augen öffnete. "Wie lange war ich ausgeknockt?" fragte die Frau, nachdem sie sich ausgiebig gestreckt hatte. Das Mädchen zog kurz ihr Handy um auf die Uhr zusehen. "Etwas über eine Stunde…" antworte sie zögerlich.
"Es ist nicht deine Schuld… Deine Kraft ist halt etwas Besonderes und wild… Und wegen dem Schwert… das Schwert ist unwichtig im Vergleich zu deiner Gesundheit, außerdem tausche ich gerne mein Schwert dafür ein das wir beide da heil raus gekommen sind" lächelte die Blaue aufheiternd. Das blonde Mädchen konnte nicht ganz einordnen, was Nanami ihr da sagte. Sie selbst konnte noch nicht ganz einschätzen wie ihre Kraft wirkte, und sie war unfassbar enttäuscht, dass das Schwert zurück geblieben war auch wenn die Gesundheit der beiden natürlich Vorrang hatte. Auch hatte Kuraiko Nanami nicht verziehen, dass sie geohrfeigt wurde, nur damit die Frau sich keine Stunde später in Gefahr brachte und trotz allem der Meinung war, das sie ihre Freundin eher beschützen sollte, als sich selbst.
"Ja… Wie du meinst…" kam es ein bisschen kühler als intendiert von der Blauen während sie vom Boden aufstand. "Aiko kann ja jetzt auf dich aufpassen…" sagte sie bevor sie die Tür zum Krankenflügel hinter sich zuwarf und die beiden allein lies.
Etwas ziellos wanderte die neue Königin durchs Gebäude, immerhin gab es gerade keine wirkliche Agenda für sie, auch wenn es bestimmt genug zu tun gab. //Akten büffeln, mal mit Regierung und Polizei reden, herausfinden was meine Fähigkeiten tun, mich mit Hayato über ihren Plan unterhalten, mich mit Nanami vertragen und schauen das es Umi gut geht..// So entschloss sie sich mal nach dem Training der Neuen zu schauen, da es am einfachsten schien. Wortlos betrat sie die Trainingshalle und sah noch aus dem Türrahmen heraus zu, wie Sera unterrichtete. //Sie macht das voll gut… Es war richtig, sie als Trainingspartnerin zu nehmen… Ihr Stil ist elegant und völlig planvoll, das wird Umi eine gute Form beibringen… Wahrscheinlich ist sie auch ein guter Lehrer, wenn es um Auren geht, sie geht immer sehr gekonnt und perfekt mir ihrer um…// dachte das Mädchen glücklich, voller Hoffnung, dass sie keinen Fehler gemacht hatte Umi Officer Hayatos Trupp zu zuordnen, auch wenn diese Einmischung etwas war, was ihr noch immer Sorgen bereitete. //Aber allgemein macht mir alles an diesen Vorhaben Sorgen…//
Nachdem sie sich dessen versichert hatte ging sie wortlos Richtung Kantine, immerhin war Zeit für Mittagessen. Heute war wesentlich mehr los als sonst, was daran liegen dürfte, dass auf Grund der neuen Auren wohl die meisten Blauen im Haus waren und ihren Vormittag mit Training verbracht hatten. Still setzte sich das Mädchen in dem Trubel mit einem Tablett an einen möglichst leeren Tisch und begann zu Essen. Sie konnte noch nie wirklich mit großen Menschenmassen umgehen und da sie sich noch nicht als Königin präsentiert hatte fühlte sie sich schlecht und wie eine Geheimniskrämerin hier so zwischen ihren Kameraden zu sitzen, die von noch nichts wussten.

Daiko Kato - Im Ashura HQ mit Luke, Elyon, Asuka, Mia und einer Nachricht für Ryuma
Daiko lag einige Zeit faul auf dem Sofa und spielte an seinem Handy. Er war entspannt, alles war gut und ihm fehlte schlicht die Motivation etwas zu tun. So verflog die Zeit um ihn herum, erst gegen Mittag raffte er sich auf, streckte sich ausgiebig und lief dann die Treppen in der Bar nach oben. Dort lag noch Luke im Bett. "Guten Morgen, Prinzessin~" rief Daiko laut, als er in das Zimmer eintrat. "Willst du den ganzen Tag verpennen?" lachte er, als er den verschlafenen und mit der aktuellen Situation etwas überforderten Roten ansah. "Mach dich mal langsam fertig, die anderen kommen sicher auch bald und Mia hatte ja angekündigt, dass wir heute noch einiges vor haben" sagte er aufmunternd und stapfte wieder Richtung Schankraum.
Unten angekommen verbrachte er noch ein wenig Zeit mit dem aufräumen, bevor der Mädels-Trupp, sichtlich erschöpft vom Training zurück kehrte. "Morgen, Mädels" kam es sehr charismatisch von dem jungen Mann hinter dem Tresen. Er kramte einige Wasserflaschen heraus und warf jeder der Ashura eine davon zu. "Trinken ist wichtig, gerade wenn man Sport gemacht hat"
Dann setzte er sich im Schneidersitz auf den Tresen und wollte sich anhören wie Mia die anderen beiden gequält hatte, doch just in dem Moment vibrierte sein Handy. "Happy hat geschrieben, dass die Blauen ihre Kräfte wieder haben." fasste er die Nachricht zusammen und sah in die Runde. Zwar war es nicht die beste Nachricht, die die Ashura an diesem Tag bekommen konnten, immerhin konnten sie ihre zeitweise Überlegenheit kaum ausleben, dennoch war es auch nicht überraschend. "Aber die Blauen ärgern, war doch heute gar nicht der Plan, oder?!" grinste der junge Mann nach einigen Sekunden. "Meine Königin… Ähm… Mia… Sach mal an, was war heute der Plan… Du hattest doch was vor, oder nicht?" fuhr er verschmitzt fort, und zückte sein Handy um gleich Ryuma zu schreiben. -Dann schauen wir mal, was wir heute unternehmen… Kommst du zur Bar, dann können wir schauen, was Mia vorhat…-

Anmerkung: [ Zum Anzeigen klicken ]
Folgende Benutzer bedankten sich: MrBlackSweeper, Exobyte

Kings Story - A New Step 1 Woche 5 Tage her #837468

Mia Salvares ->Zurück in der Bar (mit allen Ashuras außer Happy der noch unterwegs war)

Nachdem sie dreier gespann "Ashuras women power" die Bar erneut betrat warf Ihnen Daiko Wasserflaschen zu. Sie hielt die aufgefangene Wasserflasche so zwischen den Händen als ob sie zu einem Gebet ansetzten würde verbeugte sich und sagte "Arigato Myagi Sensei" daraufhin das er sie hingewiesen hatte nach dem Sport zu trinken. Nachdem es sich Ihre Rechte Hand nun auf dem Bartresen bequem gemacht hatte, griff diese zum Smartphone und teilte die Neuigkeiten in aller Seelenruhe
"Happy hat geschrieben, dass die Blauen ihre Kräfte wieder haben."
Sie ragte die rechte Faust in den Himmel während sie empor sprang "Yeah..." rief sie bis ihre Rollerblades wieder den Boden berührten "Wäre sonst auch echt langweilig gewesen, wenn die ihre Aura nicht benutzen können." Mia grinste nun breit für sie waren das herrliche neuigkeiten. Daiko leitete den Grund des eigentlichen Treffens ein, so dass ihre Miene wieder ernster wurde .
"Aber die Blauen ärgern, war doch heute gar nicht der Plan, oder? Meine Königin… Ähm… Mia… Sach mal an, was war heute der Plan… Du hattest doch was vor, oder nicht?"
Sie hob eine Augenbraue "Wenn du mich noch einmal Königin nennst gibts was aufs Maul ich halte meine versprechen Daiko" Sie verschränkte die Arme und neigte den Kopf schief zur Seite wie sie es immer tat wenn sie eine Provokation amüsierte aber nun war nicht der richtige Zeitpunkt sich mit seiner rechten Hand zu prügeln //schade eigentlich das wäre sicher spaßig...// "GENAU!" rief sie impulsiv "Euch ist sicher aufgefallen das diese Örtlichen behörden" Sie Umschlung sich selbst so, dass sich ihre Arme überkreutzten und ihre Hände ihre Schultern berührten so als würde sie eine Zwangsjacke tragen während sie ihre unterlippe nach vorne schob und eine schmollende Grimasse zog: "unsre Clanaktivitäten einschränken uns einengen und versuchen unseren Bezirk zu übernehmen..." Sie reckte die ame Ruckartig in die Luft "DIESE KETTEN WERDEN WIR HEUTE SPRENGEN, WIR GREIFEN DAS HQ DER ÖRLICHEN POLIZEI VON SHIBUYA AN" sie nahm die Hände wieder runter. "Wir werden jeden einzelnen Bullen aus diesem Gebäude klatschen und das Präsidium zu unserem neuen Hauptquartier machen um ein Zeichen zu setzen und zwar, dass das NUR unser Bezirk ist und bleiben wird. Allerdings solltet ihr nicht wieder übertreiben wir kämpfen gegen einfache Menschen es reicht wenn wir sie vertreiben und ihnen die fresse polieren und sie nicht gleich in stücke reissen klar? Sollte Legis versuchen uns auf zu halten könnt ihr natürlich ernst machen fressen oder gefressen werden naja ihr wisst schon. Und jetzt lasst uns ein Paar Cops vermöbeln! " Sagte sie euporisch "Daiko verteil die Waffen!"
Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von MrBlackSweeper.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, Exobyte

Kings Story - A New Step 1 Woche 5 Tage her #837471

  • Googlie
  • Googlies Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 4840
  • Dank erhalten: 409
Asuka Nakamura
wieder zurück in der Bar

Sie hatten also ihr Training beendet und waren wieder zurück in die Bar gegangen. Dort bekamen sie alle erstmal was zu trinken. Asuka nahm die Flasche dankend an und ließ sich dann auf einen der Hocker nieder.
Es folgte die Erklärung, was die Königin als nächstes geplant hatte. Es war nicht weniger, als das Hauptquartier der Polizei zu stürmen und zu übernehmen. Wie so oft war sie davon nicht begeistert. Immerhin traten sie dabei gegen einfache Menschen an und in ihren Augen hatten Zivilisten in der Auseinandersetzung der Clans nichts zu tun. Sie würde aber dennoch mitmachen. Dafür war sie mit dem Clan zu sehr verbunden, als dort nicht mitzumachen. Man konnte es ihr jedoch nicht übel nehmen, wenn sie deswegen jetzt nicht in Jubelschreie ausbrach oder ähnlich motiviert zu sein.


Umi Miyazono
Beim Training mit Sera

Sie sollte also ein paar Schläge ausführen, was das junge Mädchen auch sogleich tat. Sie war ja überzeugt von ihrer Kampfkunst und war daher zugegeben überrascht, als ihre Beinarbeit als schlecht bezeichnet wurde. Das war ja wohl ein schlechter Witz. Bisher hatte sie noch jeden Schwertkampf gewonnen zu dem sie angetreten war. Sie würde der Anderen schon noch zeigen, wie gut sie war. Die Gelegenheit dazu bot sich ja zum Glück auch sofort, als sie zu einem Kampf mit Holzschwerter aufgefordert wurde. Ihre Kontrahentin fing dann auch direkt mit dem Angriff an. Umi war jedoch keine Anfängerin und wehrte die ersten Hiebe problemlos ab. Sie erkannte jedoch schon an diesen ersten Aktionen, wie geübt Sera sein musste. Dieser Umstand änderte jedoch nichts an ihrer Motivation, im Gegenteil sie steigerte sie noch. Das Mädchen wollte diesen Kampf unbedingt für sich entscheiden, immerhin würde dies auf Anhieb beweisen, dass sie für die Aufgabe, den Mörder ihres Vaters zu fangen geeignet war.


P.S. Formatierung folgt irgendwann später. Ich habe den Text hier auf dem Handy getippt.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sig. Danke an Nele für den Ava.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, Exobyte

Kings Story - A New Step 5 Tage 23 Stunden her #837586

Nikita Lazarew -> Kantiene -> Officer Hayatos Büro (mit Vyanoris)

Nachdem er das essen serviert hatte setzte er sich wieder an seinen Tisch in der Ecke der Mensa und speiste alleine. Wie gewöhnlich zogen wieder andere soldaten über ihn her in dem Themen angesprochen wurden wie: "Habt ihr die Sache im Garten des Westtrakts heute früh mitbekommen, wie das Sowjetische Beast die arme Kurai und den frischling zur Gartenarbeit verdonnert hat?" und er eine schnippische bemerkung machte wie "wenn das ein Schlachtfeldwäre dann würde ich dir jetzt eine Donnern kleine, wenn du mir was zu sagen hast sag es mir ins Gesicht!" während er mit den zähnen fletschte. Daraufhin erfolgte wieder schweigen "Blijad was für weicheier!" sagte er und witmete sich wieder seinem Kartoffelpüree. Nachdem er den Spühldienst abgeleistet hatte ging er zu Vyanoris Büro und klopfte an die Tür. Nachdem er herein gebeten wurde Salutierte er wie er es immer tat "Madam meine Hausmeisterarbeiten sind soweit für heute erledigt Madam! Gibt es etwas das ich für die Spezialeinheit tuen kann? Soll ich Informationen besorgen oder ein Spezialtrainig absolvieren? Gibt es relevante Neuigkeiten zu unserem Zielobjekt oder Vorhaben die ich wissen sollte? Erbitte um Anweisung Madam!" Natürlich hätte er sich auch selbst weiter arbeit suchen können oder ein Trainig absolvieren können schließlich war das Hauptquartier riesig und er der einzige Hausmeister in diesem Gebäude allerdings war er jetzt in der spezialeinheit direkt officer Hayato unterstellt also war es einen Versuch wert auf diese weise mehr Zeit mit ihr zu verbringen.
Letzte Änderung: 5 Tage 23 Stunden her von MrBlackSweeper.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, Exobyte
Moderatoren: KniveskinehYuriko.FauliRocktLaynaForummod
Powered by Kunena Forum