THEMA: Kings Story - A New Step

Kings Story - A New Step 1 Monat 1 Woche her #834596

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 65
Nanami, mit Kuraiko,Elzon,Ren und Umi

Nanami lächelte ein wenig als Kurai mit ihr redete und freute sich das sie sich so sorgen um sie machte.
"ach es war nichts weiteres, Vyanoris musste wahrscheinlich ein wenig dampf ablassen, schade nur das wir ohne Waffen trainiert haben. und es geht mir gut", lachte sie etwas verlegen, in die Krankenstation nur wegen ein paar blauer Flecken. "in ordnung in ordnung", sagte sie danach und folgte Umi, aber nicht ohne die zwei anderen etwas genauer anzusehen, und ihnen einen blick zuwerfen der sagen sollte. 'Tut meiner Kurai nichts sonnst gibt es ein Donnerwetter'.

Hinter der Ecke drehte sich Umi dann auch um sagte. "Also ich werde jetzt umdrehen und die weiterhin im Auge behalten. Ich lasse Kuraiko bestimmt nicht alleine. Ob du unauffällig mitkommst oder doch besser zur Krankenstation gehst, musst du entscheiden.".. Nanami griff sie beim arm und hielt sie ein wenig. "Und du glaubst ich lass die kleine Kurai alleine mit den zwei Zwielichtigen Kindern ?", und folgte ihr unauffällig, und versuchte ein wenig zu lauschen, bereit einzugreifen falls sich die kleine Ashura, auch nur falsch verhielt. Sie wusste Kurai würde hart bestraft werden wenn sie Ashuras half, vorallem wenn so eine Operation bevor stand, sie konnte aber auch nicht Kurai melden. Es knirchte ein wenig als Nanami das wandstück was sie fest hielt zerdrückte. Sie musste was machen, sie konnte ja nicht zulassen das Kurai erkannt wird wenn sie nun doch, diese Kleine, Junge, Ashura zu dem HQ der Ashuras brachte.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, MrBlackSweeper

Kings Story - A New Step 1 Monat 4 Tage her #834806

  • AmYu
  • AmYus Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Is it a sin... merely by existing?
  • Beiträge: 1853
  • Dank erhalten: 151
Kuraiko beim Ex. Legis HQ -> bei der Bar der Ashura mit Elyon und Ren -> auf dem Rückweg zum Ex. Legis HQ mit Umi und Nanami
Etwas irritiert lauschte Kurai den etwas zusammengestotterten Worten ihres Gegenüber und ihr Blick wurde immer kritischer dem Fremden gegenüber bei dem was er ihr erzählte. "Also, wenn du dich wirklich hier her verlaufen hast, auf dem Weg zu den Ashura, hast du keine Ahnung von den Clans, oder?" seufzte sie. "Und dann entschließt du dich dazu, dich einem Clan von Mördern anzuschließen…" fauchte sie ihm entgegen, als sie ihren beiden deutete ihr zu folgen. "Wir gehen zur Bar, aber…" sie stockte. "Überleg dir das echt, du musst das nicht machen und umdrehen und das nochmal zu überdenken ist keine Schande…" sie trat einen Schritt an ihn heran und ihre roten Augen sahen direkt in seine. "Ich war auch auf dem Weg eine Ashura zu werden, bis ich für mich die Entscheidung getroffen habe…" erzählte sie etwas kryptisch ihre eigene Geschichte und sah ihn beinahe flehend an, er solle das doch überdenken.

Doch es war klar, dass sie als Fremde den jungen Mann nicht so einfach umstimmen konnte und da sie versprochen hatte das Mädchen zur Bar zu begleiten, machten sie sich zu dritt auf den Weg. Es war Abends und eher kühl, aber die Knight wollte dem Mädchen ihren Mantel nicht wegnehmen. //Sie hat genug durchgemacht heute, da muss sie auf dem Heimweg nicht frieren…// Wenig später standen sie unweit der Bar, sodass man sie nicht sehen konnte, als Kurai sich nochmal zu der kleinen umwandte und ihr den Mantel von den Schultern nahm um ihn sich selbst überwarf. "Dann komm gut zuhause an, pass auf deine Familie auf, ihr habt ja wohl bald einen neuen dabei, auf den müsst ihr dann auch aufpassen!" grinste sie und sah zu dem Fremden. "Und du pass auch auf die Kleine auf, die hat eine Tendenz in gefährliche Situationen zu kommen!" sagte sie streng. "Übrigens mein Name ist Kuraiko, gerade für dich Kleine, vielleicht hilft dir das mal" mit dieser Verabschiedung löste sich diese Versammlung auf und die Fremden gingen ihres Weges. Kurai sah ihnen nach bis sie die Bar am Ende der Straße betraten. //Gut, dann ist die Kleine sicher…//

Damit drehte sie sich um und wollte zurück zum Ex. Legis HQ gehen, immerhin war sie mit Umi und Nanami verabredet, allerdings stellte sich eine Straßenecke weiter heraus, dass sie gar nicht warten musste die beiden wieder zusehen, da sie ihr gefolgt waren. Für einen Moment blieb Kurai wie angewurzelt stehen, als sie die beiden sah. //Oh nein… Das war wohl kein richtiges Verhalten für eine Blaue… Man sollte Abstand zu solchen Leuten halten und sich nicht freundlich um ihre Probleme kümmern…// ging ihr als erster Gedanke durch den Kopf. Gerade bei Umi war sie sich unsicher, ob sie das nicht ernsthaft wütend machen würde, immerhin wurde ihr Vater erst vor kurzem von diesen Leuten getötet zu denen Kurai gerade freundlich war. Dann fiel ihr aber etwas viel positiveres auf. "Seid ihr mir gefolgt um auf mich aufzupassen?" fragte sie etwas schüchtern, als sie langsam realisierte warum die beiden hier waren. Das Mädchen war etwas gerührt und trat auf Nanami zu um sie zu umarmen. In einer spontanen Aktion zog sie auch kurz Umi hinzu, immerhin war sie erst seit einem Tag eine Legis und tat schon so etwas für sie. Auch wenn Kurai es leid tat was sie wohl gerade hören musste, was sie nicht verstand, wollte sie sie sich auf das Positive konzentrieren. "Danke euch~" kam es immer noch etwas schüchtern von ihr. "Wollen wir uns was zu trinken holen und uns dann ins HQ chillen und ausruhen, war sicher für alle von uns ein anstrengender Tag" fragte sie. "Vielleicht kann ich euch auch was ausgeben" grinste sie verlegen.

Daiko - in der Bar mit Mia, Elyon und Ren
Es wurde immer später und einige Clanmitglieder waren schon eingetrudelt, aber einige bekannte Gesichter fehlten noch. //Jeder der heute nicht kommt hat einfach keinen Respekt…// dachte er ein wenig wütend während er immer noch auf einem der Sofas saß und sein Handy checkte, ob jemand mit Elyon unterwegs war. Als er immer dunkler draußen wurde, begann er sich ernsthafte Sorgen zu machen, immerhin war das Mädchen immer in der Bar wenn es spät wurde. So atmete er auf, als spät ein fremder Mann in Begleitung von Elyon durch die Tür trat. "Elyon!" rief er erleichtert und sprang auf. Er zog das Mädchen zu einer Umarmung heran, als ihm auffiel, dass sie blass war und rote Äuglein hatte. Augenblicklich machte sich Sorge und Wut in ihm breit als er, seine Aura aktivierte. "Elyon, wo warst du denn?" frage er vorsichtig. "Ist alles gut brauchst du etwas?" fuhr er fort bevor sein Blick zu dem Fremden hochwanderte. "Du hast Elyon doch nichts getan, oder - dann wird das sehr unerfreulich für …Ansonsten kannst du mir sicher erzählen, was passiert ist" sagte Daiko ernst bevor er Elyon in die Bar mitnahm und ihr deutete sie könne sich auf ein Sofa setzen. "Ich geh eben Mia Bescheid sagen, die hat sich Sorgen um dich gemacht" lächelte er und lies das Mädchen im Schankraum bei den anderen Ashura. Mia war leicht zu finden. "Elyon ist wieder da, ich tippe das eben an die anderen, damit sich keiner mehr sorgt… Wenn ich mich um sie gekümmert habe - sie ist ein bisschen fertig, ich weiß noch nicht was sie unternommen hat - sollten wir wohl das tun was … es … eben zu tun gilt" sagte er bedrückt, immerhin war es nicht leicht was gleich passieren soll, auch wenn er und Ryuma nicht gut befreundet waren. Damit ließ er die Königin wieder allein um sich zur kleinen Ashura zu setzen.

Kings Story - A New Step 1 Monat 3 Tage her #834858

Mia Salvares ->HQ ->Erholungsraum ->Schankraum (mit Daiko,Elyon & Ren)

Sie hatte sich in den Erholungsraum gechillt um soch vorher noch mal zu entspannen (die ruhe vor dem Sturm). Sie hatte sich auf das Bett gelegt, in dem Luke gehaust hatte. Sie erinnerte sich an gestern wo sie ihm die Zunge in den Hals steckte und was er dämliches zu ihr sagte //tzz baka! Aber irgendiwe süßer baka... mal sehen wo das hin führt.// Sie nippte an dem Chaitea welcehn ihr Daiko zur beruhigung aufgesetzt hatte. Er hatte den Schwartzen Tee extra länger ziehen lassen damit sich die bitter stoffe mehr in dem Wasser entfalten konnten und der Chai so eher beruhigend als anregend wirkte.
Nachdem sie den Tee aus gertunken und ihre Atmung beruhigt hatte, wechselte sie zum Schneidersitz und begann zu Meditieren.

Nachdem eine weile verstrichen war, betrat Daiko den Raum. Dieser berichtete ihr das Elyon zurück gekehrt sei.
Sie atmete tief aus, schlug die Augen auf und erhob sich. Sie legte wieder ihre Rollschuhsandalen an und fuhr den Korridor zielstrebig richtung Schankraum entlang. Das Rollen ihrere Blades hallte ein wenig dabei.

Im Schankraum angekommen, erblickte sie Elyon am tresen wie sie an irgendeinem Hallal gebräu nippte das ihr Daiko zusammen gepunched haben musste . Sie hatte rote Augen so als hätte sie getütet, aber sie konnte keine spanungen zwischen ihr und dem Mann (Ren) fühlen, den sie mit angeschleppt hatte. Es beruhigte sie das Elyon wieder da war, kurz angebunden rollte sie zu Elyon herüber und streichelte ihr den Kopf "Reiß nicht noch mal aus Baka! Wir reden später." Sie griff hinter den Tresen ertastete eine Flasche Bier und warf sie dem Fremden zu. "Hier dein Finderlohn! Danke das du unseren Außreißer wieder gebracht hast und jetzt mach nen Abflug wir haben zu tuen."
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu

Kings Story - A New Step 1 Monat 1 Tag her #834914

  • Googlie
  • Googlies Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 4835
  • Dank erhalten: 370
Umi Miyazono
feat. Nanami und Kuraiko
auf den Rückweg zum Legis HQ

Das Heimbringen der beiden Ashura verlief ohne weitere Vorkommnisse, sodass hier kein Eingreifen von Umi oder Nanami von Nöten war. Umi hätte lügen müssen, wenn sie behaupten wollte, dass sich bei ihr diesbezüglich keinerlei Erleichterung breit machte. Dies schien auch Kuraiko zu bemerken, die sogleich fragte, ob sie ihr gefolgt waren, um auf sie aufzupassen.
"Was glaubst du denn? Als ob wir dich alleine mit zwei Fremden lassen, zumal du noch einen verletzten Arm hast."
Anschließend folgte eine Umarmung, in die das junge Mädchen ebenfalls mit hinein gezogen wurde. Überraschen tat sie dies schon, aber sie machte einfach mal mit. Es war zwar ungewohnt für sie, ihr eigentlich doch noch recht fremden Leuten so nah zu sein, da sie ja nie zuvor wirklich Freunde gefunden hatte, aber das Gefühl war nicht so unangenehm, wie sie erst gedacht hatte. Auch wenn es nicht wirklich genießen konnte. Kuraiko kannte sie da ja sogar noch ein wenig besser als Nanami. Mit dieser hatte sie ja gerade einmal zwei, drei Sätze gewechselt gehabt.
Es folgte der Vorschlag, ob sie auf den Heimweg noch irgendwo vorbei schauen wollten und ein wenig abchillen, wie Kuraiko es aussprach.
"Ich hab nichts dagegen. Ich befürchte jedoch, dass du uns nichts ausgeben kannst, immerhin hattest du heute morgen gerade einmal nur noch Geld für ein Getränk für mich übrig."
Sie musste über diesen Umstand kurz lachen.
"Aber ich geb dir gerne was aus. Ich war ja vorhin zu Hause und hab meinen ganzen Kram geholt."
Mit diesen Worten konnten sie von ihrer Seite aus aufbrechen.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sig. Danke an Nele für den Ava.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, MrBlackSweeper

Kings Story - A New Step 4 Wochen 2 Tage her #834996

Ryuma ->Schankraum (+ andere Ashuras) [Szene: Während des Gespräches zwischen Mia & Ren ]

Nachdem ihm Mia etwas Zeit für sich gegeben und er genug frische Luft getankt hatte, betrat er die Bar. Die Stunde der Wahrheit hatte geschlagen und die gedrückte Stimmung die an jenem Tag über dem PuB lag wurde nicht besser, als der Koloss mit seinem eiskalt aufgesetzten Gemüt die Bar betrat. Er musterte die Ketten welche in der Mitte des Raumes montiert wurden und bewegte sich wortlos darauf zu. Als er an Mia vobei Schritt und ihr zu nickte betrachtete er mit kurzem desinteresse den Fremden, richtete den Blick dann aber wieder starr auf die kalten Eisenketten. Ryuma legte sich die erste Handfessel selbst an und nickte dann Daiko zu damit jener den rest erledigen konnte.

Nachdem er nun an den 4 Ketten mittig im Raume gespannt war, nickte er nur ernüchternd und sagte: "lasst es uns durch ziehen und wagt es nicht euren Blick ab zu wenden." Er war berreit für seine Bestrafung.

@Ashuras
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 4 Wochen 2 Tage her von MrBlackSweeper.

Kings Story - A New Step 4 Wochen 2 Tage her #835001

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 65
Nanami mit Umi und Kuraiko, feat Luke

Nanami folgte mit Umi Kuraiko und musste mit schreck sehen wo die Ashuras ihr HQ hatten, sie hatte ja davon im Briefing gehört aber da zu Kämpfen wäre selbstmord ohne Kräfte, vorallem weil das das heimats gebiet der Ashuras war und die sicher überall ihre leute hatten. Sie hatte ihr schwert ja nicht mit was ihr ein mulmiges gefühl im Magen gab.

Als Kuraiko sich endlich umdrehte und zu ihnen staß, schaute Nanami etwas streng auf Kuraiko, aber das verflog schnell als sie dann umarmt wurde mit den Worten. "Danke euch", das auch Umi mitgezogen wurde machte nanami nichts aus, sie sah sich ja als 'große schwester' figur. also legte sie den arm auch um Umi. "Du schuldest mir schon einen Bubble tea für die sorgen die ich mir um dich gemacht habe. Ganz alleine ins Roten gebiet", sagte Nanami etwas streng, aber sie meinte es nicht so, sie war froh das sie nicht in den Happy typen oder einem Anderen der Gefährlichen der Ashuras gelaufen ist. Ashuras waren eine sachen aber die Gefährlichen.. die waren ein anderes Kaliber. So würde sie auch mit Umi und Kurai dann zum Hq zurück gehen, aber nicht bevor sie an Ihrem Liebsten Bubblee Tea shop stehenblieb und endeckte zu ihrem schrecken, das er zugemacht hatte, was Nanami wirklich traurig machte

Luke, mit Elyon, Mia, Ren, in der Bar
Nachdem die drei gegangen waren kam auch Luke von seinem Versteck hervor, er war gerade am Heimweg als er Nanami und Umi endeckt hatte, er sah nicht das Kurai mit Elyon unterwegs war aber er sah das sie mit Umi und Nanami aufschloss und sie umarmte, er beobachtete es und ging dann langsam, an einer Zigarrette ziehend zur Bar, er hatte einen Langen Tag hintersich, zuerst war er bei seinem Kontakt im Norden um neues über die Polizei zu erfahren, danach in seiner bar wo er auch Polizisten bediente und so einiges Aufschwappte. aber jetzt war er am Heimweg, Nachdenkend und im Kopf einen Berichtvormulierent als er auch schon in die Bar eintrat. Er sah auch gleich Elyon und Mia, mit so nem Typen, war ja auch egal er musste mit Mia reden.
"Hey Mia hast du eine Minute ?", danach schaute er auf Elyon "hey Elyon, wie war dein tag so", sagte er und tätschelte Eylons Kopf"
Folgende Benutzer bedankten sich: MrBlackSweeper

Kings Story - A New Step 4 Wochen 11 Stunden her #835047

Mia Salvares im Schankraum-> in der Küche (mit Luke, Ren & Co )

Luke schritt auf sie zu und unterbrach das Gespräch mit dem Fremden bevor dieser antwortete. Er fragte sie ob sie kurz Zeit hätte, sichtlich genervt rollte sie mit den Augen "Aber nur ganz kurz, Happy liegt schon in Ketten, du hast echt n beschissenes Zeit gefühl junge." flüsterte sie ihm zu. Der fremde schaute immer noch verdutzt drein, allerdings hatte sie ihm schon gesagt er solle sich verpissen, was gab es da also noch groß zu bereden? Sie nickte mit dem Kopf richting Küche und wies Luke somit an mit zu kommen. Als sie in der Küche waren, setzte sie sich mit einem Hops auf die Arbeitsplatte neben des Herdes und neigte ihren kopf schief während sie den Jungen vom Schrottplatz musterte "Was willst du Mr. Nice Guy? Und halt dich kurz, schließlich muss ich in 3 minuten ein Branding verteilen Puta." sagte sie, während sie lässig mit ihren baumelnden Beinen hin und her Pendelte.
Letzte Änderung: 4 Wochen 11 Stunden her von MrBlackSweeper.

Kings Story - A New Step 4 Wochen 2 Stunden her #835051

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 65
Luke, mit Mia

"Ja ich weiß ist aber wichtig"
Luke Folge Mia und machte es sich bequem in der Küche und nahm sich ein Stück Brot das rumlag und biss rein, er sah Mia an und grinste schelmisch "also wenn du so fragst~", antworte er in einem speziellen für Mia eindeutigen Tonfall und lehnte sich etwas vor, "außerdem dauert es nicht lang, ich habe ein paar Infos gesammelt und wie es aussieht ist die Polizei auf Blut aus", sagte er und kaute auf deinem Brot rum, "es würde mich nicht wundern wenn sie uns demnächst einen Besuch abstatten.. außerdem ist die Legis wieder aktiv.. ich habe drei Legis einen Block von hier entfernt rumschnüffeln gesehen.. hätte nicht gedacht das die ICE bitch wieder da ist.. ich hätte die Legis nicht erkannt hätte ich sie nicht gesehen.." er trat einen Schritt zu Mia "wir sollten uns umsehen und schauen ob wir einen neuen Stützpunkt finden wo wir untertauchen können falls es gefährlich wird.."

Kings Story - A New Step 3 Wochen 6 Tage her #835075

Mia Salvares (mit Luke) ->In der Küche

Sie ließ ihn in ruhe zu ende sprechen "Hm die Eis Bitch ist eine excelente Kämpferin. Schön zu wissen, dass sie wieder im Lande ist. Dachte schon sie käme nicht mehr zurück. Tz! Die Polizei sollte sich gedanken machen auf wessen Blut sie aus ist, wenn sie es auf uns abgesehen haben ist ihr Blut das einzige das sprtizen wird, ich denke Happy war da sehr deutlich. Wir müssen ihnen klar machen wer in dieser Stadt das sagen hat und sie aus Shibuja vertreiben. Davon laufen? Ich halte das zur Zeit für unklug. Die Polizei will ihre Position so gut es geht festigen und uns aus dem weg räumen, weil sie denken wir hätten unsere Auren nicht zurück, deswegen müssen wir mit voller härte zu schlagen. Ex Legis spielt auf Zeit und hält den Ball Flach bis das Gleichgewicht wieder hergestelt ist, was anderes bleibt ihnen schlecht übrig. Du weisst genau das die Argumente die du genannt hast mich niemals von hier weg treiben würden."
Da er ihr nahe gekommen war, strich sie ihm mit der Rechten Hand sanft über seine linke Wange. "Was verschweigst du mir?" sie fuhr mit ihren fingern nun über seine Lippen: "Ich würde die Information ja gerne anders aus dir heraus holen... aber uns fehlt die Zeit dafür" sagte sie und seuftzte schwermütig. //Was für ein jammer. //
Letzte Änderung: 3 Wochen 6 Tage her von MrBlackSweeper.

Kings Story - A New Step 3 Wochen 5 Tage her #835081

  • AmYu
  • AmYus Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Is it a sin... merely by existing?
  • Beiträge: 1853
  • Dank erhalten: 151
Kuraiko - auf dem Weg ins Ex. Legis HQ und im Aufenthaltsraum mit Umi und Nanami
"Was glaubst du denn? Als ob wir dich alleine mit zwei Fremden lassen, zumal du noch einen verletzten Arm hast." entgegnete Umi auf Kurais Nachfrage. //Umi ist ganz gut drauf, die passt gut zu den Legis//
Zu dritt zogen sie also los etwas zu trinken zu besorgen und dann zurück ins HQ zu gehen, allerdings erinnerte die neue Blaue Kuraiko an ihre Finanzen, die ihr wohl nicht ermöglichten die beiden einzuladen. Kuraiko wurde etwas rot und sie versuchte mit einem Lachen davon abzulenken, dass ihr das etwas peinlich war. "Recht hast du, danke" grinste sie noch als sie Nanami folgten.
"Und du!" sagte sie zu Nanami gewandt. "Du musst dir nicht immer gleich Sorgen machen, ich bin schon groß" grinste sie.
Wenig später standen die Mädels vor einem Handyreperatur-Laden, der offensichtlich nicht der gesuchte BubbleTea-Shop war. "Ähm… Und nu'?" fragte Kurai in die Runde, als sie sah, dass Nanami wirklich unglücklich war und schnell ein Alternativplan her musste. Die Blonde sah sich um, und schlug dann vor, wenn niemand von ihnen eine gute Idee hatte, dass sie eben etwas bei GoogleMaps heraussuchte, was noch aufhatte und genügend Sterne.
So standen sie kurz später in einem netten Café einige Straßenecken weiter, in dem es BubbleTea gab. Alle trafen ihre Wahl und Kurai leerte ihre verbleibenden Münzen auf den Tresen aus und auch die anderen beiden warfen Geld dazu, sodass sie schon bald darauf mit ihren Getränken im Aufenthaltsraum der Ex. Legis Knights ankamen.

Mit einem Seufzten schmiss sich Kurai auf einen der Sessel und machte es sich gemütlich. Es war wenig los, sodass die drei unter sich waren. "So langer Tag, jetzt erzähl mal, was wollte Officer Hayato nach dem Training noch von euch, war ihr das nicht genug? Und was wolltest du noch von mir?" sah sie zu Nanami herüber, sichtlich neugierig was, sie zu erzählen hatte.
Folgende Benutzer bedankten sich: MrBlackSweeper, Exobyte

Kings Story - A New Step 3 Wochen 5 Tage her #835099

  • Exobyte
  • Exobytes Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 52
Vyanoris - In ihrem Büro

Während der Besprechung hatten die drei die zu sich bestellt hatte einige Bedenken und Anmerkungen. Manche davon waren sogar Berechtigt. Nachdem die drei weg waren, machte sie sich fürs Bett fertig und überlegte derweil wie sie die Einwürfe der drei verarbeiten konnte.
//Was hatte Nikita noch gleich gesagt ? Wäre es nicht besser ihn außerhalb der Bar gefangen zu nehmen ?// Sie hatte zwar auch schon daran gedacht aber irgendwie war das nicht ihre Art. Sie wollte ihre Macht gegenüber diesen Bastarden demonstrieren. Andererseits wäre es töricht sich von ihrem Egoismus so blenden zu lassen. Während sie so in ihrem Bett lag, überlegte sie sich einen Alternativplan.
//Es wäre sicherlich einfacher ihm aufzulauern und ihn außerhalb seiner Gefährten gefangen zu nehmen. Allerdings bezweifle ich das er allzu oft alleine sein wird. Es ist also umso wichtiger das jemand Stellung bezieht und die Bar im Auge behält. Wenn wir es schaffen genug Informationen zu sammeln können wir vlt einen ungefähren Zeitplan erstellen. Jeder Mensch hat Gewohnheiten und gerade jemand vom Militär hat bestimmt strukturierte Abläufe. Wir müssen sie nur finden.//
Sie überlegte sich einen Plan B und versuchte dann zu schlafen, jedoch fand sie keine Ruhe. Und als sie endlich eingeschlafen war wurde sie von Albträumen geplagt. Als sie nach einer Unruhigen Nacht aufwachte hatte sie das ungute Gefühl das etwas schlimmes bevorstand.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, MrBlackSweeper

Kings Story - A New Step 3 Wochen 4 Tage her #835108

Nikta Lazarew ->Vyanoris Büro ->Westrakt korridor 5 ->Gemeinschaftdusche J17 ->Hinterhof des Westtraktes

Officer Hayato bedankte sich kurz angebunden bei ihm und schickte ihn dann hinaus: //Sie hat das kalte temperament des Ostens, diese Frau gefällt mir immr besser. //
Er seufzte als sich die Tür hinter ihm schloss denn seine Position verbat es ihm, sie um ein Date zu bitten zu dem war er ein Krüppel und jeder hier außer Kurai hasste ihn.
Er schob diese Gedanken bei Seite wie er es immer tat schließlich gab es noch arbeit zu erledigen. Wieder begann er Böden zu Putzen bis spät in die Nacht.
Als ihm schwindlig wurde und er vor erschöpfung fast umkippt, kramte das Putzzeug wieder weg //Tzz nur 5 Korridore und allle scheiben des Westtrakts geputzt. Was für eine erbärmliche Leistung! Ich muss mir morgen mehr Mühe geben als Heute.// Er lief zur Herren Gemeinschaftsdusche J17 am ende von Korridor 5 des Westtraktes und nahm eine kalt Dusche. //Ashura B735 ...// dachte er während das kalte Wasser an seinem Zernarbten Körper herab floss. Es dauerte länger die ganzen Bandagen vorher ab zu legen als sich ab zu duschen deshalb duschte er in gemeinschaftsduschen immer nur spät in der Nacht um anderen diesen Anblick seines Körpers zu ersparen. //Er ist ein Berserker, das hat man bei der Straßenschlacht gesehen, wenn ich ihn an mich heran lasse ist es aus mit mir, es gilt also ihn auf distanz zu halten.// Er drehte den Hahn ab und nahm den russichen erste Hilfe Kasten von der Wand, welcher neben dem japanischen hing. Er hatte extra in jedem Duschraum einen extra erste Hilfe Kasten für sich aufgehangen der voll mit Bandagen war damit er diese wechseln konnte, nachdem er sich gereinigt hatte. Nachdem er wieder alles Bandagiert hatte, entsorgte er die alten Bandagen in der Restmüll tonne welche in einem Hinterhof garten Stand. Nachdem er dies getan hatte kletterte er hoch auf den Kirchbaum welcher sich im Hinterhof des Westtracktes befand. In der Baum Krone angekommen fasste er in ein ausgehöltes Baumloch welches er selbst mit einem Handbohrer ausgehöhlt hatte und zog eine Hängematte hervor. Diese Befestigte er dann an einem stabilen Ast der ihn tragen würde und legte sich zur ruhe.

Nikitas Traum
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Nikita erwachte schweißgebadet. Er erinnerte sich daran wie Maxim´s Frau ihm schluchtzend gegen seine Brust hämmerte "Wo ist mein Mann? Wo ist Maxim?"
Während die Frau auf seine Brust Hämmerte blickte er in die fassungslosen Augen der Kinder Maxims die sich folglich ebenfalls mit tränen füllten. "Mein Herzliches beileid Madam, doch Maxim ist als treuer Soldat für sein Vaerland gestorben." Er wusste das dies keine Trost spendete und er folglich hass erfüllte blicke dieser Frau erntete "das bringt mir meinen Mann nicht zurück" "ich weiss madam ich weiss" sagte er bevor er weggeschubst wurde und ihm die Tür vor der Nase zu geschlagen wurde. //Es war nicht das erste mal das ich so eine Botschaft überbringen musste Aber die Gesichter der verbliebenen vergisst man nie.// Er seuftzte tief und es dauerte einge stunden bis er wieder einschlafen konnte...
Letzte Änderung: 3 Wochen 4 Tage her von MrBlackSweeper.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu

Kings Story - A New Step 3 Wochen 3 Tage her #835144

  • Googlie
  • Googlies Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 4835
  • Dank erhalten: 370
Asuka Nakamura
feat. Ryuzaki
bei ihr zu Hause

Eigentlich war seine Antwort in keinster Weise eine Überraschung, dennoch machte ihr Herz einen kleinen Sprung, als er ihren Vorschlag zustimmte. Es war zwar eigentlich schon relativ spät, wenn man bedachte dass jeder von ihnen am nächsten Morgen früh raus musste, doch Asuka wollte die gemeinsame Zeit zwischen ihnen nicht mit schlafen verschwenden. Die Beiden machten es sich stattdessen auf dem Sofa bequem. Asuka kuschelte sich ein wenig an ihren neuen Freund und gemeinsam schauten sie einen Film, welchen sie sich zuvor ausgesucht hatte. Und obwohl sie sich den Film ausgesucht hatte und eigentlich möglichst viel Zeit mit Ryuzaki aktiv verbringen wollte, übermannte sie dann doch irgendwann die Müdigkeit und sie döste ein. Dafür fühlte sie sich an seiner Seite einfach viel zu geborgen, als das sie nicht einschlafen könnte.
Als sie ihre Augen wieder öffnete, wurde sie im wahrsten Sinne des Wortes auf Händen getragen. Ihr wurde bewusst, dass sie wohl eingeschlafen war und er nun dabei war, sie in ihr Bett zu bringen. Bevor es allerdings soweit kommen musste, dass er sie ausziehen musste, übernahm sie dies lieber selbst. Soviel Kontrolle musste bei aller Müdigkeit und Gefühlen für ihn noch sein, wollte sie die Dinge zwischen ihnen nicht überstürzen. Es war für sie das erste Mal, dass sie sich das Bett mit einer anderen Person teilte. Nachdem er zu ihr mit unter die Bettdecke geschlüpft war, kuschelte sie sich wieder ein wenig mehr an ihn heran und schlief dann auch friedlich ein.


Umi Miyazono
feat. Nanami, Kuraiko
unterwegs zum LegisHQ -> im LegisHQ

Das Dreiergespann machte sich also auf den Weg zurück zum Hauptquartier. Unterwegs wollte Nanami die Beiden noch zu ihren Lieblingsladen bringen, wo es den laut ihrer Aussage weltbesten Bubbletea gab. Aber vor Ort angekommen stellten sie fest, dass sie hier zwar prima ein neues Smartphone hätten kaufen können, allerdings keinen Bubbletea bestellen. Der Laden hatte wohl ganz offensichtlich einen neuen Besitzer und ein neues Ladenkonzept, welches nichts mehr mit einem Lokal zu tun hatte. Kuraiko nahm unterdessen eben erwähntes Gerät und suchte damit nach einer Alternative, welche sie dann in Form eines Cafés fand. Umi bestellte sich eine heiße Schokolade und dazu ein paar Kekse. Nach der Bezahlung machten sie sich wieder zurück zur Basis, wo sie sich in einen der Aufenthaltsräume niederließen. Dort machte sich die Schülerin erst einmal in aller Ruhe über ihre mitgebrachten Sachen her, allerdings nicht ohne Kuraiko und Nanami auch welche von den Keksen anzubieten.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sig. Danke an Nele für den Ava.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, MrBlackSweeper

Kings Story - A New Step 2 Wochen 6 Tage her #835274

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 65
Luke, mit Mia,

"Natürlich sie ist fähig.. du hast ja gesehen was sie mit Namzuko gemacht hat... und die Polizei.. sollten wir sie nicht zerstören sodass sie lernen uns in ruhe zu lassen ? aber ja, kann sein das ich dich einen schupps gegeben habe das du die Bar noch mehr verteidigen möchtest", sagte er schelmisch und schaute Mia an als sie seine Wange und er musste grinsen als er sie ansah, "nun ja, du wirst ja bald genug zeit haben. ich bin mir sicher, nun geh aber los, du solltests Happy nicht so lange warten lassen", sagte er und schaute Mia an, nachdem er ihren finger, den sie gegen seine Lippen gab, spielerisch biss, "ich bin dann am dachboden, falls du mich suchsts", sagte er und stand auf.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, MrBlackSweeper

Kings Story - A New Step 2 Wochen 5 Tage her #835303

Mia Salvares (mit Luke) in der Küche -> (Andere Ashuras +Ren) -> Im Schankraum

Küche
"Natürlich sie ist fähig.. du hast ja gesehen was sie mit Namzuko gemacht hat... und die Polizei.. sollten wir sie nicht zerstören sodass sie lernen uns in ruhe zu lassen ? aber ja, kann sein das ich dich einen schupps gegeben habe das du die Bar noch mehr verteidigen möchtest"
entgegnete Luke //schups in die richtige Richtung also? Hmm ok... // sie fragte sich warum er es dann so durch die Blume gesagt hatte. Manchmal wurde sie einfach nicht schlau aus ihm, weil er die Dinge nicht direkt aussprach wie es für einen Mann eher gewöhnlich war, sondern Dinge eher umschrieb... oder drehte er es gerade einfach nur so zurecht das er in einem guten Licht da stand? Vielleicht ein Joke? Er schaffte es heute schon das 2. mal sie aus der Bahn zu werfen und ihr Hertz raste wie wild, denn sie mochte diese undurchsichtige Seite an ihm. Sie unterdrückte den Drang danach ihn einfach auf die Arbeitsplatte zu schubsen, sein Shirt zu zereißen und ihren Gefühlen freien lauf zu lassen.
"... du solltest Happy nicht zu lange warten lassen, ich bin dann auf dem Dachboden falls du mich suchst."
Er biss ihr unerwarteter Weise in den Zeigefinger , was sie nur weiter anstachelte. "Mmh" stieß sie etwas erregt aus, sie konnte es einfach nicht mehr unterdrücken. Der Biss hatte sie zu sehr überrascht. Sie schüttelte den Kopf und tat einfach so, als sei es nicht passiert allerdings wurde sie etwas rot, es lag auf der Hand das sie nicht mehr verbergen konnte, dass ihr dieser spieleriche Biss gefallen hatte. "Klar ich geh, dann mal. Du solltest zusehen du weisst das es Happys wunsch ist." //Natürlich weiss er das du Baka // dachte sie bloß aber weil er noch dieses Dachboden gefasel los gelassen hatte und er sie sowieso komplett überhumpelt hatte in einem solch unerwarteten Zeitpunkt, musste sie ihm irgendwas entgegnen das ihm nicht zu sehr in die Karten spielte, schließlich hatte sie ihm schon oft gezeigt das sie ihn zwar wollte aber das er sie schon erobern musste wenn es ihm ernst war.

Schankraum
Ihre Mine wurde wieder ernst als sie aus der Küche hinaus in den Schankraum rollte. Sie schielte zu Daiko hinüber der neben dem fremden stand sie hatte keinen schimmer was sich in der Zeit wohlim Schankraum abgespielt zu haben schien aber scheinbar hatte ihre rechte Hand entschieden das der Fremde der Bestrafung beiwohnte, was sie aus seinem Blick ablas. //Der Fremde scheint interessanter zu sein, als Gedacht wenn er Daiko in solch einer kurzen Zeit dazu bringt ihn nicht zu verscheuchen. Ich werde mich seiner später annehmen.// Sie ging auf Elyon zu und nahm sie an der Hand "komm, dieser Moment ist nicht nur für Happy sondern für uns alle eine Prüfung, er möchte das du ihm zu siehst und ihm beistehst." Sie ging mit Elyon nach vorne zu Happy und stellte sie links neben den baumelnden Koloss. "Meine Brüdern und Schwestern! Wir haben uns heute hier versammelt um Happys Bestrafung zu vollziehen. Er ist ein Mann der oft Tapferkeit bewiesen- und der Familie gegenüber immer loyalität gezeigt hat. Allerdings hat er bei seinem letzten Gefecht eine Grenze überschritten, weshalb er sich am heutigen Tage vor dem Clan und den Ahnen verantworten muss! " Sie wante sich den anderen ab und schlüfpfte in die Feuerfestenhandschuhe die sie zuvor platziert hatte. Nun ging sie zum Ofen und holte die von Kanji gefertigte Metallstange heraus, dessen unteren Hälfte eindrucksvoll glühte. Sie Stellte sich neben den Koloss der angespannt schien, so wie jeder andere im Raum aber dennoch ruhig nicke. "Es folgt die Prüfung des Feuers!... No Blood !... No Bone!... " Sie drückte das Eisen in seine Hals. Er Schrie auf und zappelte. Sie versuchte so gut es ging, dass das Eisen auf seiner Haut nicht verrutschte, damit man das Brandzeichen später noch gut erkennen konnte. Die Luft wurde erfüllt von dem Duft verbrannten Fleisches. Immer noch schrie der Koloss während der Stab welcher über huderte von Grad heiß war sich durch seine Hautschichten brannte bis Happy letztendlich das Bewusstsein verlor. "... No Ash!.." als sie das Brandeisen von seinem Hals entfernte zog dies einige Haut fäden mit sich, die noch an dem heißen Eisen klebten. Sie legte das Eisen auf die Steinplatte neben dem Ofen und griff zu einem Messer das sie daneebn platziert hatte. Sie ging wieder zu dem Gemarkten und puhlte noch überstehende Hautfetzen der Markummantelung ab, bevor sich diese wieder härten konnten und wulstige formen annahmen die das Mark unkenntlicher machen würden. Nachdem sie damit fertig war, trat sie einen Schritt zurück und überprüfte die Sauberkeit des Abdrucks. Sie nickte und sprach "Luke! Crow! bindet Ihn los und schafft ihn in seine Kammer! " sie drehte sich zu Daiko "Was wir mit dem da machen, entscheiden wir morgen.." sie zeigte auf den fremden "Da du ihn nicht fortgejagd hast, pennt er bei dir. Viel Spaß!" nun wante sie sich wieder an die Ashuras "Ich erwarte von euch allen das hr in Zukunft unsere Regeln achtet! Ich möchte so was in ein par Wochen nicht noch einmal machen, ist das Klar!" sie wartete keine Antwort ab "Natürlich ist es das! Und jetzt legt euch schlafen es war ein harter Tag und morgen wird es nicht weniger anstrengend werden, aber dazu werde ich euch morgen mehr sagen.".
Sie ging auf Elyon zu die nur Fassunglaos und Perplex da stand "Das hast du gut gemacht! Happy war froh das du ihm zur Seite standest und ich war auch sehr froh nicht alleine da vorne zu stehen, es mag dir vielleicht nicht so vor kommen aber du hast uns beiden sehr geholfen. " Sie erwartete nicht das Elyon diese Worte jetzt gerade verstand aber sie würde es später, das wusste Mia.

Dachboden
Luke war schon da als sie den Dachboden betrat. "Hmm ich hoffe du nimmst es mir nicht übel wenn ich ein anderes mal Informationen entlocke, es gibt keinen krasseren Stimmungstöter als angeschmolzene Hautfetzen und der Geruch von verbranntem Fleisch." Sie gab ihm einen flüchtigen Kuss, griff ihn bei der Hand und zog ihn hinter sich her. "Du schläftst aber trotzdem heute bei mir. Ich.. will jetzt nicht alleine sein."
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, Exobyte
Moderatoren: KniveskinehYuriko.FauliRocktLaynaForummod
Powered by Kunena Forum