THEMA: Kings Story - A New Step

Kings Story - A New Step 1 Woche 4 Tage her #834412

  • Phai
  • Phais Avatar
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • K`nocking on Heaven`s Door
  • Beiträge: 359
  • Dank erhalten: 77
Elyon
In der Bar – Draußen – Bei Ex Legis HQ – Vyanoris Büro
Feat alle, dann keine, Sera, Vyanoris

Als alles wieder im Urzustand war, ging Daiko in die Küche und machte Frühstück. Er brachte Asuka, Mia und Elyon Essen. Elyon schaute das Essen mit großen Augen an und nahm auch einen Bissen davon. „Lecker~“, sagte sie und aß weiter.
Nach und nach gingen die Leute aus der Bar. Elyon nahm alle Teller und spülte alles ab. Da alle die Bar verließen, ging auch Elyon raus und schloss die Bar ab. Immerhin war es noch Morgens. Ganz alleine wollte sie dort nicht bleiben. Sie schaute zum Himmel. Es waren kaum Wolken zu sehen. Die Sonne schien recht kräftig. Die Kleine ging spazieren. Viel Beachtung schenkte man ihr nicht. Die Leute gingen an ihr nur so vorbei. Sie war ziemlich in Gedanken versunken. Ohne das sie es versah war sie bei den Ex Legis angekommen. „Was für ein großes Gebäude. Was ist das für ein Gebäude?“, fragte sie sich selbst und schaute etwas aus dem Fenster. Dort sah zwei Frauen. Sie trugen Blaujacken. Ihre Augen wurden groß als sie „Happy“ hörte. //Sind das höher gestellte Leute? Wollen sie Ryuma wieder ins Gefängnis stecken? Das dürfen sie nicht!//, dachte sie. Dann hörte sie etwas über ein Material Carbyne, dass anscheinend Diamanten Dellen zufügen konnten. Beide Frauen gingen dann auch aus dem Büro und da fand sie ihre Chance das Fenster zu öffnen. //Ich muss doch etwas über sie herausfinden.//, sagte sie sehr leise zu sich. Sie öffnete das Fenster mit Leichtigkeit. War da nicht mehr Sicherheit? War ihr aber egal. So stieg sie ein und war im Büro. Das erste was sie durchsuchte, war der Schreibtisch. Dort lag nichts Interessantes von Wert. Sie suchte weiter in den Akten. Nichts. Keine nennenswerte Berichte außer über den Gefangenen „Happy“. Sie seufzte nur und lag alles so wie vorher zurück.

Sera Argilla van Rosenbourgh
In Vyanoris Büro – Im Ex Legis HQ Spezialtraining
Feat Vyanoris und alle andere

“Verhandelt wird da nichts. Außerdem glaube ich kaum das Ashura freiwillig einen ihrer eigenen Leute hergeben. Aber wie ich bereits sagte habe ich einen Plan in Arbeit. Die Vorbereitungen dazu laufen und wenn alles gut geht befindet sich dieser “Happy” schon bald im Gefängnis.
Das Training ist wirklich eine gute Idee.“, sagte Vyanoris. Sera schnalzte leicht mit Zunge. Das war nicht die Antwort die sie erhofft hatte. “Dieses Material klingt sehr vielversprechend. Wäre es möglich einen Brustpanzer oder eine Schutzweste daraus herzustellen ? Falls ja nehme ich so eine. Außerdem natürlich einen Satz dieser neuen Schwerter mit dazugehöriger Munition für mich und die anderen Offiziere. Die Rechnung für die Schwerter an Ex. Legis und die Rechnung für den Brustpanzer bzw die Schutzweste kannst du direkt an mich schicken. Und bitte als Eilauftrag, ich hätte die neue Ausrüstung gerne wenn ich meinen Plan umsetze. Sie ist zwar nicht unbedingt nötig aber jeder Vorteil ist willkommen.” „ Ich schicke Mr. Pasternack eine Nachricht per SMS. Das wird alles in einige Stunden vor Ort sein“ Sie tippte auf ihr Handy, Dort stand: _ Eilauftrag für Ex Legis. Ein Dutzend Schussschwerter mit Munition. Die Rechnung geht an die Ex Legis. Zweiter Eilauftrag: Rechnung geht an Officer Vyanoris Hayato. Ein Brustpanzer und Weste aus dem Material Carbyne. Beides geht an Ex Legis. In einige Stunden soll es hier sein. Sera_ Schnell kam eine SMS zurück. _ Verstanden _ „In ein paar Stunden sollte alles da sein.
Beide gingen aus dem Büro und gingen zum Sondertraining. Viele junge Hüpfer waren anwesend. Alles Kadetten, die noch viel lernen mussten. Zu aller erst wurden Dehnübungen gemacht. Das war nur die Aufwärmübung gewesen. Nun kam der ernste Teil. Der Kampf. Ihre Kämpfe waren so ziemlich kurz. Mit kurzen Bewegungen hatte sie so ziemlich jeden auf die Matte gelegt. Sera hatte nicht eine Schramme gehabt, aber jeder gegen den sie kämpfte. Nach einigen Stunden waren sie fertig.
"Ok, ich danke allen die an diesem Training teilgenommen haben. Denjenigen die heute nicht anwesend waren könnt ihr ausrichten das sie sich bitte Morgen früh in meinem Büro einzufinden haben. Also gut gute Arbeit von euch allen, ihr dürft nun alle gehen. Alle bis auf euch Drei !", sagte Vyanoris und schaute auch Sera an. //Nicht ihr Ernst, oder? Wenn auch nur irgendwas schlimmes kommt, dann wird die Rechnung sehr hoch ergehen. Das ist mein Ernst.//
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, MrBlackSweeper, Exobyte

Kings Story - A New Step 1 Woche 3 Tage her #834431

Mia Salvares

Nachdem sie Daiko diese theorteisch coole antwort gegeben hatte, welche allerdings weniger gut umgesetzt wurde, betrat Crow die Bar, ging wortlos zum schwartzen Brett und Pinte die Fotos der 4 Polizisten an die Pinnwand an. Er schien die Akten berreits mehrfach Kopiert zu haben und legte sie auf den handout Tisch, welcher sich unter dem schwartzen Brett befand. Kurz angebunden schaute er zu Mia und nickte ihr zu. Sie erwiederte das nicken und so schnell und geräuschlos wie er die Bar betreten hatte, hatte er sie auch schon wieder verlassen. //Bisher scheine ich die Aufgaben gut verteilt zu haben, das ging schnneller als erwartet.// Stolz auf sich selbst zogen sich Ihre Mundwinkel nach oben. Wieder genehmigte sie sich einen Schluck doppelten Whyski. "ahhh" flüsterte sie und schüttelte den Kopf "das brennt so schön, wie das Feuer." Nachdem sie ausgetrunken hatte, verließ auch sie wieder die Bar und setzte sich auf eine Bank. Dann nahm sie ihre Drehleiher in die Hand und spielte:

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Nachdem sie nach eingen Stunden wieder etwas Kohle verdient hatte nickte sie zufrieden. Dann betrat sie wieder die Bar und setzte sich zurück an den Tresen //Das kann ich dann später Asuka geben! Wo die sich wohl rumtreibt? Ach egal das hat mich vorher auch nicht interessiert ich muss ja nicht alles wissen! // sie lachte kurz auf und sagte dann zu Daiko "Hey du! ... wo ist eigentlich Elyon abgeblieben?" Von Asuka wusste sie ja das sie klar kam, aber bei Elyon war sie sich da nicht so sicher...

@BlackPersona
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von MrBlackSweeper.

Kings Story - A New Step 1 Woche 2 Tage her #834439

  • Googlie
  • Googlies Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 4830
  • Dank erhalten: 360
Asuka Nakamura
feat. Ryuzaki
nachts im Schwimmbad -> bei ihr zu Hause

Sie musste gar nicht lange darauf warten, dass er ihre Anweisung befolgte und sich ebenfalls ins Wasser begab. Zuvor bekam sie natürlich noch ein wenig Show geboten, in etwa genauso viel, wie sie ihm zuvor auch geboten hatte. Jedoch musste sie schon ein wenig wegsehen, als er sich dann komplett freigelegt hatte. Es war ihr dann doch ein wenig peinlich, ihn so komplett nackt zu sehen. Klar sie hatte schon öfters mal auf Bildern oder Videos nackte Männer gesehen, doch so in natura genau vor ihr war das dann schon eine andere Sache. Das Plätschern des Wassers verriet ihr, dass er sich ebenfalls ins kühle Nass begeben hatte. Für sie war dies also das Signal, dass sie nun beruhigt wieder zu ihm schauen konnte. Doch genau als sie sich umdrehte folgte auch schon die Ladung Wasser, welche sie direkt abbekam. Auf eine solche Tat konnte es nur eine logsiche Antwort geben und das war es ihm gleich zu tun und zum Gegenangriff zu starten. So neckten sich die beiden erst einmal, bis sie dann außer Atem waren. Nachdem sie sich wieder halbwenigstens gefangen hatten und wieder Luft bekamen, begab sich ihr Freund auch schon zu ihr und zog sie näher an sich heran. Sie legte ihren Kopf auf seine Schulter und ließ sich einfach von ihm durchs Wasser treiben. Das war wieder einer dieser Momente der Nähe, welchen sie so sehr genoss. So sehr, dass sie gar nicht mitbekam, wie kalt ihr denn mittlerweile geworden war, immerhin war das Wasser nicht beheizt und nachts kühlte sich dies auch ein wenig ab. Es war daher also an der Zeit, das Becken zu verlassen und sich abzutrocken. Eigentlich hätte man sich daraufhin ja ganz normal wieder anziehen können, doch Ryu konnte es einfach nicht lassen und musste Asuka ja schon beim Abtrocken ärgern. Irgendwann stürzten die Beiden um und lagen übereinander. Asuka, die sich dabei nicht verletzt hatte, konnte irgendwie einfach nicht anders, als erst einmal darüber zu lachen, ehe sie dazu überging ihn wieder zu küssen. Irgendwann spürte sie dann allerdings ein bestimmtes Körperteil an sich, welches sich bei ihm regte und wurde erst einmal peinlich berührt rot im Gesicht, ehe sie auf einmal relativ ernst zu ihn sprach.
"Ich glaube wir sollten uns wieder anziehen."
Ja. In diesen Moment wurde ihr wieder klar gemacht, dass sie für diesen Schritt einfach noch nicht bereit war, so sehr sie ihn auch mochte. Sie hoffte nur, dass sie ihn damit nicht verletzte. Sie wollte jedoch nichts überstürzen, weshalb sie erst einmal die Nähe zwischen ihnen Beiden unterbrach und sich dann wieder anzog. Es war inzwischen ein wenig kühler geworden, weshalb sie sich dann auch noch hinterher das Badetuch um sich herum wickelte, welches sie nicht zum abtrocknen genommen hatten.
"Lass uns zurück ins Warme."
Die Beiden schlichen sich wieder nach draußen und gingen wieder zu ihr nach Hause. Verabschieden wollte sie sich von ihm aber auf gar keinen Fall, weshalb sie ihn vor ihrer Haustür angekommen fragte, ob er nicht heute Nacht bei ihr schlafen wollte. Sie wollte ihn weiterhin in ihrer Nähe haben, auch wenn sie für den letzten Schritt noch nicht bereit war. Dass sie morgen früh eigentlich beim Training sein sollte wusste sie zwar, doch sie selbst war ja sowieso der Meinung, dass dieses unnötig war und wollte dann lieber noch möglichst viel Zeit mit ihren Freund verbringen.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sig. Danke an Nele für den Ava.
Folgende Benutzer bedankten sich: MrBlackSweeper, Exobyte

Kings Story - A New Step 1 Woche 1 Tag her #834463

  • AmYu
  • AmYus Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Is it a sin... merely by existing?
  • Beiträge: 1850
  • Dank erhalten: 148
Kuraiko - im Ex-Legis HQ mit Umi und Elyon
"Hey. Guter Kampf vorhin. Ich hab dich ein wenig beobachtet.", lobte sie Umi, die sich nach dem Training auf dem Flur zu Kuraiko gesellte. "Danke" kam es wirklich verlegen von dem Mädchen, die offensichtlich nicht so häufig gelobt wurde. "Du warst auch ganz gut! Ist sicher ungewohnt… Du bist gut mit dem Schwert." grinste sie
"Hast du jetzt noch irgendwas vor oder können wir vielleicht ein wenig die Gegend unsicher machen?" fragte Umi. Kurai machte große Augen, eigentlich hatte sie sich nichts überlegt und würde den Abend wohl im Aufenthaltsraum verbringen bis sie spät Abends heim gehen würde, aber mit Umi die Gegend unsicher machen klang auch gut. Die Knight versuchte ihre Neugier zu verbergen als sie nachfragte " Was hattest du denn so für Ideen, immerhin müssen wir ja feiern, dass wir dich jetzt bei den Legis dabei haben!" immerhin hatte sie kaum Freunde bei den Ex. Legis und erst recht keine die auch nur ansatzweise so alt waren wie sie, mit denen sie etwas unternehmen konnte, also war sie gespannt was sie erwartete.
Während sie sich die beiden Mädchen unterhielten gingen sie die Flure der großen Gebäudes entlang als Kurai etwas sah, dass sie aufmerken lies.

Es war der blonde Haarschopf eines kleinen Mädchens die gerade um eine der Ecken schlich. Augenblicklich machte sich Anspannung in Kuraiko breit als sie ihre Hand über ihren Schwertgriff legte und Umi deutete ihr leise zu folgen.
Die beiden Knights folgten dem Mädchen unbemerkt bis sie ein leeres, unverschlossenes Büro betrat, indem man alte Akten und Papiere verstaute. Es war Kuraiko die in mit schnellem Schritt zu ihr aufschloss und direkt hinter dem Mädchen den Raum betrat. "Und, was denkst du, machst du hier?" fragte sie ernst und hielt immer noch ihre Hand über ihrem Schwert, immerhin war nicht einzuschätzen wie viel Gefahr von dem Mädchen ausging, immerhin war sie eine Ashura und konnte ihre Fähigkeiten benutzen. Für einen Moment sah Kurai, ob und das Umi ihr gefolgt war. "Dankt man mir so, für das was ich für das was ich für eine Ashura getan habe" fragte sie und dachte an die Straßenschlacht, sowohl sie als auch die roten waren sich sicher, dass sie das nicht so schnell vergessen würden und ihr das vielleicht den Vorteil gab, dass das Mädchen ihr nicht allzu negativ gegenüber eingestellt war. "Du weißt ich greif dich nicht an, also erzähl mir was du hier machst." verlangte sie, etwas sanfter immerhin wollte sie keinen ernsthaften Konflikt provozieren und sie hoffte sehr, dass auch Umi ihre frische Wut auf den roten Clan soweit unter Kontrolle hatte, dass sie nichts unüberlegtes machte.

Daiko - in der Bar mit Mia
Sichtlich beeindruckt sah Daiko drein, wie cool Mia sich an die Bar lehnte "Weißt du?...Die besten Geschichten... bleiben nun mal unerzählt." sagte sie und pustete ihm den Zigarettenrauch entgegen bevor sie sich hustend beim Barkeeper über die Zigarette. Während der junge Rote lachend da stand, es war mal wieder ein Moment in dem er sich richtig zuhause fühlte. Motiviert sprang er über die Bar und deute dem Mann der ihn hinter der Bar vertrat sich aus seinem Revier zu verpissen. Daiko werkelte einige Zeit alles auf Vordermann zu bringen und übte in den Hinteren Zimmern ein wenig an seinen Schlägen gerade in Kombination mit seiner Aura. Nach einiger Zeit schaute Mia durch die Tür "Hey du! ... Wo ist eigentlich Elyon abgeblieben?" fragte sie. Daikos Aura erlosch und er drehte sich um bevor er mit den Schultern zuckte. "In der Bar ist sie nicht, hab sie seit dem Frühstück nicht gesehen, war aber auch lange unterwegs… Aber ja, sie ist lange unterwegs ich weiß aber nicht wo sie hin ist…"
Letzte Änderung: 1 Woche 1 Tag her von AmYu.
Folgende Benutzer bedankten sich: MrBlackSweeper, Exobyte

Kings Story - A New Step 1 Woche 1 Tag her #834472

  • Issei-Hyoudou16
  • Issei-Hyoudou16s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Onii-chan :3
  • Beiträge: 5092
  • Dank erhalten: 178
Ren Raienryuu

HQ des blauen Clan feat. Kuraiko, Umi und Elyon

Es war nun Drei Tage her seitdem Er sich dafür entschieden gehabt hatte, sich dem roten Clan anzuschließen.
// Ob nun roter oder blauer Clan kann mir eigentlich recht herzlich egal sein. Am Ende verfolge ich meine eigenen Ziele. //
Er hatte seine eigenen Ziele und diese würde Er bis an sein Lebensende verfolgen.
Doch ein anderes Problem machte ihm sein Vorhaben gerade schwer. Der Junge hatte sich wie üblich verlaufen gehabt und wusste einfach nicht, wo es zurück zum roten Hauptquartier ging. " Nein, nein ich habe würde mich niemals verlaufen " sprach Er leise zu sich selbst und hatte sich definitiv verlaufen gehabt.
Dieses Fehler seinerseits wollte Er einfach nicht zugeben und dennoch machte Er dann eine interessante Entdeckung.
Ein kleines, blondes Mädchen war verdächtig um eine Ecke geeilt und war wenige Sekunden später verschwunden.
// Das muss es sein. Das Hauptquartier. //
Sofort eilte Ren hinter her, blieb dabei aber relativ unbemerkt, schließlich wollte Er die Kleine nicht erschrecken...oder so.
Als Er dabei war sie zu verfolgen spürte Ren noch 2 andere Präsenzen, vor allem Eine davon wirkte recht stark.
Mit etwas mehr Tempo dahinter schaffte Er es noch die Situation zu beobachten, die sich in diesem großen Gebäude abgespielt hatte.
Scheinbar trafen hier beide Seiten direkt aufeinander, auch wenn Ren noch immer nicht zuordnen konnte ob dies nun das HQ des blauen oder des roten Clans war.
// Die Zwei sehe nicht so aus als wären sie wirklich drauf an ihr Gegenüber zu verletzten, sonst hätten sie, sie schon längst umgelegt.//
Ren verschwand im Hintergrund und hatte sich an die beiden Mädchen mit blauer Robe, von hinten angeschlichen gehabt.
Er warf mit ordentlich Schwung dahinter einen Kieselstein in eine Ecke des Gebäudes, um seine Gegner zu erst zu verwirren, ehe Er sich hinter ihnen zeigte.
" Was wird das hier einen Pyjama Party unter M-mmädchen?..." Man merkte ihm an, das Er vor den Drei Mädchen etwas unkonzentrierter wirkte.
// Wann hatte ich mich entschieden ihnen so nah zu kommen?! //
Gedanken kreisten sich in seinem Kopf umher, während Er jedoch wieder relativ schnell zu sich selbst fand und sich auf mögliche Angriffe vorbereitete.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Imoutos are Love ~ Imoutos are Life ~ <3
Letzte Änderung: 1 Woche 1 Tag her von Issei-Hyoudou16.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, MrBlackSweeper, Phai

Kings Story - A New Step 1 Woche 18 Stunden her #834481

  • Exobyte
  • Exobytes Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 46
Vyanoris mit Nanami, Nikita und Sera in der Trainigshalle -> in ihrem Büro

Sie wartete bis alle gegangen waren und drehte sich dann zu den drei verbliebenen um.
“Ihr fragt euch sicher warum ich euch gebeten habe hier zu bleiben. Die Antwort darauf müsst ihr euch verdienen. Zeigt mir das es kein Fehler war euch auszuwählen und kämpft gegen mich und Besiegt mich. Der Schlüssel hierbei ist Teamwork.” Kaum hatte sie zu Ende gesprochen griff sie auch schon an. Sie verpasste Nikita einen Sidekick in die Magengrube der ihn direkt zusammenklappen ließ. Da der Angriff völlig überraschend und unerwartet kam hatte er nicht mal dran gedacht zu parieren oder auszuweichen. Die anderen beiden erkannten die Situation und stellten sich auf den Kampf ein. //Nikita ist für ein paar Sekunden raus, bleiben noch Nanami und Sera// Sie griff als nächstes Nanami an, bedrängte sie mit Schlägen und rückte ihr ordentlich auf die Pelle. Währenddessen drehte sie Sera den Rücken zu. Sera nutzte die Gelegenheit um sie von hinten anzugreifen, jedoch war das von Vyanoris so geplant, in Sekundenschnelle ließ sie von Nanami ab, duckte und drehte sich und kickte Sera die Beine weg. Sera schlug hart auf dem Boden auf. Nanami war es nun die Vyanoris bedrängte und auch Nikita war mittlerweile wieder auf den Beinen. Nanami versuchte einen Würgegriff bei Vyanoris anzuwenden doch diese konnte sich daraus befreien indem sie Nanami über ihre Schulter segeln ließ und sie auf den Boden warf. Da sie auf dem Rücken landete presste es ihr die Luft aus den Lungen, ein sehr unangenehmes Gefühl.
“Ihr arbeitet nicht im Team. Alleine werdet ihr es nicht schaffen.” Sie wartete bis alle wieder auf den Beinen und bereit waren. Die 3 warfen sich gegenseitig Blicke zu und griffen dann gleichzeitig an. Jetzt war es schon schwerer für Vyanoris sich zu wehren, allerdings waren die 3 nicht eingespielt, unkoordiniert, das nutzte sie aus um sie gegeneinander auszuspielen. Nanami kam von rechts, Nikita von Links und Sera versuchte es von hinten.
Vyanoris machte einen Ausfallschritt nach hinten und donnerte Sera ihren Ellbogen ins Gesicht wodurch sie auf heulte und strauchelte. Sie packte Sera schnell und verpasste ihr zwei mit dem Knie in den Magen. Dann schubste sie Sera in Nikita der kurz davor war sie zu erreichen. Er donnerte in Sera und war für eine Sekunde aus der Fassung gebracht und diese Sekunde nutzte sie um sich zu positionieren und ihn zu Boden zu schicken.

Nach einiger Zeit hatten die drei sich etwas eingespielt und arbeiteten als Team zusammen. Nikita schaffte es einen Würgegriff bei Vyanoris anzusetzen und bevor sie sich daraus befreien konnte bedrängten sie Sera und Nanami von vorne. Nikita hakte sein Bein unter und brachte sie letztlich zum fallen. Nun lag er unter ihr und drückte ihre Kehle immer weiter zu, sie schlug mit ihrem Ellbogen in seine Rippen und konnte dadurch den Griff lockern und sich schließlich befreien. Schnell rollte sie sich zur Seite und schnappte nach Luft, doch kaum hatte sie den ersten Atemzug getan bekam sie einen ordentlichen Tritt in die Seite von Nanami und wurde somit wieder zu Boden geschickt. Nanami nutzte die Gelegenheit um ihr den Arm auf den Rücken zu drehen, gerade so das wenn sie sich weiter wehren würde, sie sich selbst den Arm auskugeln würde. Nikita und Sera positionierten sich rechts und links von ihr.
“Gut, ich gebe auf. Ihr habt mich besiegt.”
Nanami ließ sie los und Vyanoris stand langsam auf. “Das war schonmal kein schlechter Anfang. Es ist wichtig dass ihr lernt im Team zu kämpfen. Aber erstmal habe ich euch Antworten versprochen. Allerdings sollten wir vielleicht erst einmal Duschen und uns was frisches Anziehen. Wir treffen und in einer halben Stunde in meinem Büro.”
Damit ließ sie die völlig verschwitzten und zugleich verwirrten Knights stehen und verließ die Trainingshalle.

Sie war vor den anderen in ihrem Büro und bereitete schon Mal alles vor. Dabei fiel ihr auf das irgendetwas nicht stimmte. Sie bekam das ungute Gefühl das jemand in ihrem Büro war. Da sie die Tür abgeschlossen hatte und sie bei ihrem eintreffen auch noch verschlossen war, gab es nur die Möglichkeit das jemand durchs Fenster gestiegen war. Als sie sich die Fenster genauer ansah entdeckte sie Hinweise darauf das sie Recht hatte. Jemand war in ihr Büro eingebrochen. Doch bevor sie überprüfen konnte ob was fehlte kamen auch schon die 3 Legis Mitglieder die sich zu sich bestellt hatte. Sie hatte ein Whiteboard aufgestellt. An dem Whiteboard hingen Dokumente und Fotos von den getöteten Polizisten.

“Jeder von euch hat während des Trainings oder auch außerhalb dessen, auf die ein oder andere Weise gezeigt wozu er fähig ist. Denn das Sondertraining war nicht nur ein Training, es war zugleich auch eine Möglichkeit mir 3 besonders geeignete Kandidaten für eine Spezielle Mission auszusuchen. 2 Fliegen mit einer Klappe sozusagen.” begrüßte sie die Anwesenden und kam auch gleich zum Punkt.
“Ich arbeite seit ich wieder im Dienst bin mit Hochdruck an einem Plan um gegen Ashura vorzugehen. Angefangen bei diesem sogenannten “Happy”. Wir wissen nicht viel über ihn, eigentlich so gut wie gar nichts. Also hab ich nachgeforscht und mir die Berichte der Straßenschlacht und die Obduktionsberichte der Toten Polizisten besorgt. Wie sicherlich alle mitbekommen haben hat er 4 Polizisten getötet und weiter Schwer Verletzt. Mehrere Gebrochene Rippen, Mehrfach gebrochener Arm und zertrümmerte Kniescheiben. Dazu natürlich die Tödlichen Verletzungen. Wie ihr sicher alle wisst wurden sie mit einem Messer getötet, das wirklich interessante jedoch ist die Art und Weise wie die Polizisten getötet wurden.” Ein normaler Täter sticht auf den Bauch oder Brustbereich ein da dies die größte Angriffsfläche bietet. außerdem stechen die meisten Täter mehrmals zu um den größtmöglichen Schaden anzurichten. Dieser Happy jedoch hat das nicht getan. Einen der Polizisten schnitt er die Kehle durch, dem anderen stach er 3 mal gezielt in die Achselhöhle, einem hat er mit seinem Messer zwischen die Rippen genau in die Leber gestochen, was nebenbei eine wirklich Schmerzhaft Art ist zu sterben, und dem letzten hat er ins Herz gestochen. Das alles ermöglicht es uns ein Psychologisches Profil zu erstellen. Er hegt einen großen Zorn auf die Polizei, womöglich generell auf Autoritätspersonen. Er ist Brutal und Gewalttätig, schreckt nicht davor zurück auch tödliche Gewalt anzuwenden, genau genommen tut er es sogar ganz bewusst wie die Verletzungen der Toten Polizisten uns zeigen. Und das vielleicht wichtigste: Er hat eindeutig Militärische Erfahrung. Die Art und Weise wie er die Polizisten ermordet hat beweist das. Sowohl der Stich in die Leber wie auch die Stiche in die Achselhöhle sind typisch Militärische Methoden um jemanden schnell und effizient zu töten. Bei beiden Methoden sind die Überlebenschancen praktisch null.
Ich will diesen Happy hinter Gittern sehen.
Zum einen wegen der Toten Polizisten und zum anderen weil er ein Psychopath ist und somit vielleicht einer der gefährlichsten Ashura. Deshalb muss er aufgehalten werden.
Und um das zu erreichen brauche ich unter anderem eure Hilfe. Mein Plan sieht folgendermaßen aus: Dieser Happy, Gott was für ein bescheuerter Spitzname, ist nach wie vor flüchtig und ein gesuchter Verbrecher. Ich habe mit dem Captain der Polizei gesprochen und nach einigem hin und her und einer Menge Überzeugungsarbeit hat er uns die Befugnis erteilt Happy festzunehmen. Aller Wahrscheinlichkeit befindet er sich in der Bar der Ashura.
Und so soll es gefälligst auch bleiben. Denn die Bar ist ein öffentliches Gebäude. Wir können das Gebäude ohne Probleme betreten und ihn mit der erteilten Befugnis verhaften. Natürlich werden die anderen Ashura etwas dagegen haben. Allerdings machen sie sich ebenfalls strafbar wenn sie ihm Zuflucht gewähren oder uns an der Festnahme hindern. Da es ein öffentliches Gebäude ist können wir ihnen nicht unterstellen dass sie ihm Zuflucht gewähren und genau das möchte ich als Argument nutzen. Wenn sie uns nicht behindern werden wir nur Happy festnehmen, niemanden sonst. Sollten sie sich wehren nehmen wir auch alle anderen fest und schließen die Bar. Aber das Argument allein wird wahrscheinlich nicht reichen. Deshalb werden wir auch Behaupten das wir unsere Kräfte zurück haben. Sie werden uns nicht glauben, aber zu hundert Prozent sicher sein können sie sich auch nicht. Und zu guter letzt bekommen wir Unterstützung vom S.A.T. Sollte sich Ashura wehren werden wir das Gebäude stürmen. Sich dem S.A.T entgegenzustellen, selbst mit ihren Kräften, würde eine menge Toter und Verletzter nach sich ziehen, die Jungs verstehen kein Spaß. Schon gar nicht bei einem Polizistenmörder. Wie ihr seht sind wir ziemlich gut abgesichert. Dennoch möchte ich euch nichts vormachen. Es ist gefährlich, es kann gut sein das irgendwas schief geht oder etwas unvorhergesehenes eintritt oder Ashura einfach nur Saudämlich ist und uns angreift.
Allerdings bin ich der festen Überzeugung das der Plan aufgehen wird. Ich überlasse euch die Wahl ob ihr an dieser Mission teilhaben wollt. Denkt in Ruhe darüber nach. Gebt mir bis spätestens Ende der Woche bescheid wie ihr euch entschieden habt. Falls ihr keine Fragen mehr habt dürft ihr jetzt gehen. "Ach und sagt der neuen sie soll sich morgen im Laufe des Tages bei mir melden. Danke."
Als alle gegangen waren überprüfte sie ob irgendwas gestohlen wurde konnte jedoch nicht feststellen das etwas fehlte. Es erweckte vielmehr den Eindruck das der Einbrecher sich nur die Akten angeschaut hatte. //Ob derjenige hinter meinen Plänen her war ? Denkbar wäre es.// Zum Glück bewahrte sie ihre Pläne und andere wichtige Dokumente gesondert auf. Was das anging war sie äußerst Penibel und beinahe schon Paranoid. Doch wie sich gezeigt hatte berechtigterweise.
Die Dokumente befanden sich in einem geheimen Fach welches im Boden des Schranks eingelassen war in dem sie ihre Kaffeetassen aufbewahrte. Dort würde keiner danach suchen. Zumal man erstmal alle Tassen Heraus Räumen musste und das für jemanden der unter Zeitdruck steht und Angst hat Erwischt zu werdem zu viel Arbeit wäre. Sie jedoch hatte alle Zeit der Welt also ging sie zum Schrank und überprüfte das Fach. Alles war noch an Ort und Stelle. //Puh, nochmal Glück gehabt. Wenn die Pläne Ashura in die Hände gefallen wären, hätten wir ein Riesen Problem.//
Nun galt es herauszufinden wer bei ihr eingebrochen war. Am naheliegendsten war natürlich jemand von Ashura. Doch es wäre genauso Möglich das es jemand aus den eigenen Reihen war. Ihre Hauptverdächtige war die neue. Zum einen weil kurz nachdem sie bei Ex Legis aufgetaucht war, bei ihr eingebrochen wurde und zum anderen einfach weil sie neu war und sich Vyanoris gegenüber kein Vertrauen verdient hätte. Sie würde sie im Auge behalten.
Aber erst einmal hatte sie eine Aufgabe für sie die nur sie machen konnte.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, MrBlackSweeper

Kings Story - A New Step 1 Woche 14 Stunden her #834488

Nikita Lazarew

Nachdem Kampf war er kaputter als er sowieso schon war. //Was für eine Frau, ich spüre den tritt vom anfang immer noch. // Schwärmte er, allerdings nur kurz, dann fokusierte er sich wieder auf Offizier Hayato.

Er duschte sich kurz kalt ab und ging dann wieder Flure putzen bis die halbe Stunde vorbei war. Dann betrat er mit seinen Gefährtinen das Büro / /In jJpan sind die Einheiten wohl.. weiblicher. // dachte er, nicht dass das irgendeine Rolle spielte aber bei der GRU gab es keine Frauen. Es war dementsprechend ungewohnt mit Frauen zusammen zu arbeiten aber nicht zwanglos schlechter, er beschloss diese irrelevanten Gedanken nicht weiter zu vertiefen.

Er hörte sich an wie sie vorhatte Ashura B735 aus Akte D68 in Gewahrsam zu nehmen. //Entweder ist dieser Kommandant Geistekrank oder hat mehr Mumm als jeder andere hier in den Knochen. // Generell spielte das keine Rolle schließlich war er eh nur hier um Befehle auszuüben und nicht um Dinge zu hinterfragen. Dann wurden sie sogar gefragt ob sie die Mission ablehnen wollten: //Komische Hippie einstellungen haben die hier.// Bei der GRU wurde eine Missionsablehnung hart bestraft im schlimmsten falle sogar mit dem Tot bzw. einer "Identitätsschwärtzung" wie sie es damals nannten.

"Madam Officer Hayato Madam; " diszipliniert wie immer stellte er sich Kerzengerade hin und Salutiere: "Nikita Lazarew, Soldat 1843 wird alles geben um Ashura B735 in gewahrsam zu nehmen Madam!" Ihm waren die Standardkampftechniken des japanischen Millitärs in etwa bekannt, schließlich befand es sich nicht weit von Russland entfernt. sowas gehörte bei der GRU zum allgemeinwissen obwohl man sich eher auf Kampftechniken der Us Army fokusierte, da man mit diesen häufiger in Konflikt geriet und diese als größere Bedrohung eingestuft wurden. "Bitte um erlaubnis sprechen zu dürfen!" sie erteilte die erlaubnis: "Madam beim japanischen Millitär ist es nicht unüblich Organe wie die Leber oder das Hertz anzugrreifen, da Innere Organe fokus derer Stichwaffenübungen sind, allerdings ist es ungewöhnlich das er Opfer 2 in die Achselhöhle mit 3 gezielten Stichen getötet hat, dies ist eine ungewöhnliche Stelle die nicht in deren Standard schulung vermittelt wird. Die wahrscheinlichkeit ist also hoch das Ashura B735 in einer Spezialeinheit gewesen ist oder zumindest ein Spezialtraining absolviert hat Madam." Damit wies er darauf hin das es mit hoher wahrscheinlickeit nahe zu unmöglich für Ex Legis befugte war, etwas über Ashura B735 Millitärakte zu erfahren, da diese u.a. Geheimhaltung erfolgen könnte. Somit war es schwer seinen Gefahrengrad einzustufen, da man nicht wusste wie groß sein Kampftechnik Spektrum war und auf welchem Fokus seine Ausbildung und Einsatzgebiete gelegen hatten.

Kings Story - A New Step 6 Tage 18 Stunden her #834501

  • Googlie
  • Googlies Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 4830
  • Dank erhalten: 360
Umi Miyazono
feat. Kuraiko, Elyon und Ren
im Legis HQ

Da hatte sie sich ja mal wieder in eine Situation gebracht gehabt. Die Sache mit der Gegend unsicher machen war eigentlich mehr allgemeines Gelaber, statt eines wirklichen Planes gewesen. Aber sie war ja immerhin schon durch die Unterrichtseinheit zuvor geübt darin, nichssagende und trotzdem vielversprechende Antworten zu geben. Sie sagte einfach sowas wie, dass sie schon genau wüsste, was sie vor hatte und das Mädchen sollte sich einfach überraschen lassen. Sie hatte da noch einen Trumpf in der Hinterhand, doch diesen konnte sie am heutigen Tag noch nicht ausspielen. Es waren Eintrittskarten, doch das Event fand erst zu einen späteren Tag statt. Ursprünglich hatte sie ja vor gehabt mit ihren Vater dahin zu gehen, doch dieser war ja nun nicht mehr anwesend. So hatte sie eine Karte noch übrig.
Sie liefen noch ein wenig über dies und das redend die Gänge entlang, eh der Jüngeren von Ihnen was auffiel. Es war ein kleines Mädchen, welches schnurrstracks in einen der Büros verschwand. Aufgrund des Alters war wohl irgendwie klar, dass es sich hier um einen Eindringling halten musste. Umi selbst war sich diesbezüglich zwar nicht so ganz sicher, immerhin kannte sie ja noch lange nicht alle Legis-Mitglieder. Dementsprechend suchte sie erst einmal den Blick von Kuraiko, als auf einmal ein ihr ebenfalls unbekannter Junge vor ihnen stand und sie ansprach. Dieser kurze Augenkontakt reichte sogar vollkommen aus und Umi wusste, dass es sich hier also um eine weitere Person handelte, die hier eigentlich nicht hingehörte. Umi war also dementsprechend vorsichtig und hielt sicherheitshalber ihre Hand so über ihr Schwert, dass sie dieses im Notfall sofort ziehen konnte.
"Ich glaube nicht, dass dich das was angeht mein Freund.", meinte sie nur wenig freundlich zu den ungebetenen Gast.
"Wer bist du und was willst du hier?"
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sig. Danke an Nele für den Ava.
Folgende Benutzer bedankten sich: MrBlackSweeper

Kings Story - A New Step 6 Tage 14 Stunden her #834514

Mia Salvares

Nachdem Daiko ihr erläuterte, dass Elyon nicht hier- aber schon eine weile abhanden sei, schmunzelte sie nur. //Hmm eigenartig, hoffentlich ist ihr nichts zugestoßen.// "Duhuuu Daiko?" Begann sie mit unschuldig netter stimme: "Magst du die anderen Anschreiben, dass sie sich hier versammeln Mögen, damit wir die Bestrafung einleiten können?" Nachdem er ihre Bitte bejate, begann sie den Ofen im Schankraum anzuheitzen.

Für gewöhnlich wurde er für diese Jahreseit selten in Betrieb genommen, jeddoch war heute ein besonderer Tag.
Nachdem das Feuer Loderte, platzierte sie das Eisen, welches Ihr Daiko zuvor überreicht hatte in den Flammen und legte die feuerfesten Handschuhe in der nähe des Kamins ab, mit welchen das Brandeisen später heraus gehieft werden würde.

Mit Hilfe von Daiko und den 2 Ashura denen sie zuvor erlaubt hatte ein paar Cops zu vermöbeln, schraubte sie 4 Eisenharken in die Mitte des Schankraumes des Pubs. 2 in die Decke und 2 in den Boden mit jeweils 2 Metern Abstand. In diese wurdendann Metallketten eingeklippt, dessen anderen Endungen Gelenkschnallen aufwiesen. Happy würde X förmig an den Ketten in die Mitte des Raumes gespannt werden.

Nachdem sie alles für die Bestrafung montiert hatten, hieß es nur noch zu warten bis alle eintrudeln würden. "Verdammte scheiße" entfuhr es ihr, als sie sich vorstellte wie sie Happy in den Raum aufspannen würden. bisher hatte sie es ganz gut verborgen aber es ging ihr doch sehr nah diesen Sturen Bock zu bestrafen, allerdings war es die einzig richtige entscheidung das stand für sie außer Frage.
Letzte Änderung: 6 Tage 14 Stunden her von MrBlackSweeper.

Kings Story - A New Step 5 Tage 22 Stunden her #834518

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 58
Nanami,
Legis hq ~> Dusche ~> Legis Hq vyanoris Büro ~> Gang Legis Hq

"Also du möchtest das wir gegen dich kämpfen okay ?", meinte nanami und würde nun ernst machen, und kämpfte gegen Vyanoris, wobei die anderen ihr eher im weg standen aber sie schaffte es Vyanoris in einen Würde Griff zu bekommen aber die kontere auf die einzig richtige weise indem sie Nanami auf den Boden Beförderte, es dauerte ein wenig aber nachdem nanami wieder bei zu Atem kam und sich besser mit den anderen Knights koordinierte Gelang es ihr auch Vyanoris so richtig schön zu fixieren, natürlich half sie auch ein wenig nach damit es besonders schmerzte wenn sie sich bewegen würde, sie grinste ein wenig und merkte wenig von den blauen Flecken und dem aufgeschürften Knie, sie ging ohne viele Worte auch gleich zu den Duschen und duschte sich einmal ab, da sie nicht wusste ob diese Dusche nun für Männer oder Frauen war, es interessierte sie wenig und dort drinnen war keiner, also ging sie sich Duschen. Also duschte sie sich ab, ihre Glieder schmerzten etwas und die Abschürfungen brennen höllisch, sie hatte nicht wirklich was sauberes also nahm sie sich einen neuen Sport BH, eine kurze Hose und ging so, mit einem Handtuch über ihre Schultern zum Büro wo sie sich was anhören konnte.

Gespannt hörte sie zu und nickte ein wenig, "also dieser Ashura.. Happy.. wir müssen ihn also fangen ? Wäre es nicht einfacher es diskreter zu tun als einen bar zu stürmen ? Wir wollen ja nicht wieder einen offenen Krieg beginnen vor allem wenn wir unse Kräfte nicht haben... Aber ja, ich nehme den Auftrag an und werde ihn zur Perfektion ausführen, ich werde mich aber jetzt zurückziehen da ich meine Wunden verarzten muss", sagte sie ganz politisch und versuchte den Neid, und generelle Abneigung gegen über Vyanoris zur vertuschen, denn Vyanoris wusste ganz genau das Nanami lieber im Hq blieb als das sie raus ins Feld ging. Vor allem ohne ihr Schwert was noch immer im nun versperrten Ex Hq war. Sie machte eine Verbeugung, und ging raus, sie seufzte ein wenig, ihr Knie war schon richtig blutig und als sie so den Gang runter ging und einmal abbog traf sie auch schon Kurai und Umi, und dann auch zwei andere neue Gesichter, "oh hallo Kurai wie toll das ich dich hier treffe ich wollte mit dir nach dem Training reden und", sie musterte Mal alle drei Neuen Gesichter und lächelte etwas vorenthalten, "Ver seit ihr drei ? Ihr schaut bis auf dich nicht gerade nach Legis Rekruten aus und bevor ich es vergesse die Neue muss zur schlange. Ich meine Vyanoris wegen irgentwas morgen melden..", sie war nun in einer etwas defensiveren Position, man konnte ihre Muskeln sehen und das sie blau Flecken am ganzen Körper hatte, mit einem etwas Blutigem Knie
Folgende Benutzer bedankten sich: MrBlackSweeper, Exobyte

Kings Story - A New Step 5 Tage 17 Stunden her #834530

  • AmYu
  • AmYus Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Is it a sin... merely by existing?
  • Beiträge: 1850
  • Dank erhalten: 148
Kuraiko - im Ex-Legis HQ mit Elyon, Ren, Umi und Nanami
Kurai drehte sich zu dem jungen Mann um, der hinter ihr im Türrahmen erschienen war. Doch da die Knight hauptsächlich auf die kleine Ashura konzentriert war, sah sie nur aus dem Augenwinkel zu dem schwarzhaarigen " Was wird das hier einen Pyjama Party unter M-mmädchen?..." stotterte er. Kurai seufzte und war sichtlich froh als Umi ihre Hand über ihr Schwert hob und dem wenig freundlich "Ich glaube nicht, dass dich das was angeht mein Freund. Wer bist du und was willst du hier?" entgegnete.
Kurai hatte den Fremden nie zu vor gesehen, einige Ashura hatte sie schon in Auseinandersetzungen gesehen, also konnte sich nicht einschätzen, ob er tatsächlich ein gefährlicher Gegner war, oder sich nicht viel eher ernsthaft verlaufen hatte, seine dumme Nachfrage sprach aber für letzteres.

"oh hallo Kurai wie toll das ich dich hier treffe ich wollte mit dir nach dem Training reden und", begann Nanami sie anzusprechen, als sie gerade den Gang entlang kam, sie sah freundlich zu den fremden Gesichtern. "Wer seit ihr drei? Ihr schaut bis auf dich nicht gerade nach Legis Rekruten aus und bevor ich es vergesse die Neue muss zur Schlange. Ich meine Vyanoris wegen irgendwas morgen melden.." Kurai sah irritiert zu Nanami. "Was ist dir denn passiert? Hat man dich so hart rangenommen?" fragte sie ernsthaft besorgt bei den blauen Flecken nach, obwohl ihr Blick immer noch hauptsächlich auf der Ashura ruhte. "Umi, gehst du am besten Nanami zur Krankenstation begleiten, ich glaube ich schaffe das schon, mich mit den beiden hier abzusprechen… Und ich komme nach oder wir treffen uns schon oben im Aufenthaltsraum" begann sie und sah ernst zu den beiden Fremden. //Wenn wir bisher friedlich miteinander waren, dann auch bis ich die vor die Tür gesetzt habe… Zumindest die Kleine weiß ja sicher, dass ich ihr nicht antue…// Sie sah zu Umi gespannt, ob sie wohl Folge leisten würde. //Ob sie mich wohl mit einer Ashura mit Kräften und dem Fremden allein lässt, immerhin hab ich keine Befehlsgewalt über sie…// "Und nachher will ich mit euch beiden reden, einzeln… Umi, du hast sicher Fragen, die du keinem anderen stellen solltest, und Nanami, du wolltest ja eh mit mir reden…" schloss sie und sah gespannt zu wie sich die Situation wohl auflösen würde.

Dann wandte sie sich dem blonden Mädchen zu. "So, wir machen folgendes… Du hast ja noch nicht fertig erzählt, was ich von dir hören mag… Vielleicht kann ich dir auch helfen und Antworten geben, du weißt dass ich nichts gegen dich habe…" tatsächlich lächelte Kuraiko für einen Moment ehrlich. "Außerdem will ich nicht, dass das hier irgendwie eskaliert, dann würdest du deinem Clan Sorgen bereiten und das geht dann für alle böse aus" erklärte sie sich, sehr sicher, dass ihr gegenüber verstand. Damit zog sie ihren Mantel aus und reichte ihn der Kleinen. "Überhängen, so kann ich dich rausbegleiten ohne, dass jedem anderen hier auffällt wer du bist, immerhin kennt man dich von gestern" Damit schaute sie zu dem jungen Mann. "Du kommst auch mit, verstanden?" mit ihrem Zug aus Leuten die eigentlich nicht ins HQ gehörten ging sie zielstrebig Richtung Hinterausgang, sehr bedacht darauf, dass sie niemand anderen mehr traf. "Und du?" fragte sie unterdessen den Fremden. "Wer bist du, und warum bist du hier? Wärst du ein Ex. Legis Mitglied würde ich dich kennen"

Daiko - in der Bar mit Mia mit einer Nachricht für alle Ashura
"Duhuuu, Daiko?" begann Mia mit unschuldiger Stimme. "Magst du die anderen Anschreiben, dass sie sich hier versammeln Mögen, damit wir die Bestrafung einleiten können?" fragte sie nach. Daiko musste sehr schmunzeln. "Immer doch" grinste er und zückte gleich sein Telefon und begann eilig zu tippen. "Soll ich auch mal nachfragen, ob jemand mit Elyon unterwegs ist?" fragte er unterdessen. Schnell war geklärt, dass es wohl eine gute Idee war immerhin war es nicht unwahrscheinlich, dass die Kleine mit einem älterem Ashura unterwegs war. _An alle, Mia will sich gleich um die Bestrafung für Happy kümmern, also schaut zu, dass ihr so langsam alle in der Bar eintrudelt, es ist schon spät. Und ist einer von euch mit Elyon unterwegs, oder weiß wo die Kleine steckt, in der Bar ist sie nicht?_ war die Nachricht, die an alle Mitglieder raus ging.
Dann folgte er der Königin in den Schankraum, wo sie sich gleich daran machte, den Ofen anzuschmeißen, mittlerweile wurde klar, dass Mia es sehr zusetzte was sie nachher tun musste. Weil Daiko nichts aufmunterndes wusste, immerhin war es eine echt schwere Position für Mia, setzte er sich schweigend auf eines der Sofa und checkte sein Handy Nachrichten.
Folgende Benutzer bedankten sich: MrBlackSweeper

Kings Story - A New Step 4 Tage 17 Stunden her #834552

  • Siakar
  • Siakars Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 190
  • Dank erhalten: 53
Ryuzaki Ayashi (Im Schwimmbad--> Asukas zu Hause) mit Asuka

Ryu konnte die Hitze, die von Asuka ausging spüren und er bemerkte, wie sich in ihm etwas regte. Asuka fiel es anscheinend auch auf, denn Sie sprach ihn darauf, an dass Sie wieder Ihre Sachen anziehen sollten. „Ahh stimmt, dass sollten wir wohl.“ Erwähnte er beiläufig, gab ihr noch einen Kuss und stand dann auf, um seine ordentlich zusammengelegten Sachen zu holen. Auch wenn er zwar nur zu gerne mit Asuka schlafen würde, ließ er es langsam angehen, denn sie hatten noch mehr als genug Zeit, um übereinander herzufallen. Er nahm seinen Stapel, ging zu Asukas Sachen, hob sie auf und ging wieder zurück zu Asuka. „Hier bitte sehr.“ Lächelte er und warf Asuka ihre Kleidung hin. Dann widmete er sich seinen Sachen und zog sich schnell an. Dann erwähnte Asuka auch schon, dass Sie zurück zu ihr gehen sollten, da es so langsam kalt wurde. „Ja das sollten wir wohl. Obwohl die Nacht so schön zum spazieren gehen ist.“ Gab Ryu lachend von sich und schnappte sich Asukas Hand. Wenigstens Nachts konnten sie händchenhaltend rumlaufen und so ließ er es sich nicht nehmen beim Heimweg zu signalisieren, dass Sie ihm gehörte. Er stieß noch ein kleines Gespräch darüber an, was Asuka eigentlich für Musik mochte und ob Sie schon mal bei einem Konzert war. So verging der Heimweg auch wieder ganz schnell und schon waren sie vor ihrer Haustür angekommen.

Dann sah er wie Asuka etwas verlegen auf den Boden schaute und dann nachfragte, ob er nicht bei Ihr schlafen wollen würde. Ryu lächelte und nickte zustimmend. „Gerne, Ich muss zwar morgen früh aufstehen, aber wenn das kein Problem für dich ist, bleib ich gerne über Nacht.“

Asuka Reaktion war freudestrahlen und er bekam auch sogleich wieder einen Kuss. Dann öffnete sie schnell die Tür und sie schlüpften beide in die Wohnung. Ryu streifte seine Schuhe ab und schaute währenddessen auf die Uhr. 22:00 Uhr. Eigentlich würde er jetzt ins Bett gehen. Da aber er aber bei Asuka war, konnte er eh noch nicht schlafen und so fragte er Asuka. „Wollen wir noch einen Film schauen und es uns auf der Couch bequem machen?“ Diese nickte ihm zustimmend zu und setzte er sich auf die Couch. Als Asuka sich neben ihn setzte und sich an ihn legte, breitete Ryu eine Decke über sie aus, damit ihr schnell warm werden würde. Dann griff er die Fernbedienung und rief einen Streamindienst auf. „Was willst du denn schauen? Ich schau was immer du willst.“ Asuka schaute ihn kurz an und schlug dann einen Film vor, den Ryu auch sogleich startete. Nun lagen sie Beide kuschelnd auf der Couch, schauten den Film an und liebkosten sich liebevoll.

Cirka zwei Stunden später war der Film dann zu Ende und Ryu gähnte und schaute auf die Uhr. „Ich glaub wir sollten uns so langsam ins Bett machen.“ Asuka die auf seiner Brust lag, war schon eingedöst und so hob er sie hoch und trug Sie ins Bett. Auf dem Weg dahin, wachte sie wieder leicht auf und zog sich ihr Oberteil aus. Als Ryu sie dann auf das Bett legte, zog sie schnell ihre Hose aus und krabbelte unter die Bettdecke. Ryu stellte noch schnell seinen Handywecker und legte das Handy auf den Nachttischschrank. Dann zog er auch sein T-Shirt und seine Hose aus, legte sich zu ihr ins Bett und zog sie an sich heran. Dann gab er ihr noch einen Kopf auf den Hinterkopf und flüsterte ihr ein liebevolles „Gute Nacht“ zu, bevor er in einen angenehmen Schlaf fiel.

Kings Story - A New Step 4 Tage 3 Stunden her #834560

  • Phai
  • Phais Avatar
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • K`nocking on Heaven`s Door
  • Beiträge: 359
  • Dank erhalten: 77
era Argilla van Rosenbourgh
Beim Training – Vyanoris Büro – Seras Büro
Feat Vyanoris, Nanami und Nikita

Alle anderen verließen augenblicklich den Raum. “Ihr fragt euch sicher warum ich euch gebeten habe hier zu bleiben. Die Antwort darauf müsst ihr euch verdienen. Zeigt mir das es kein Fehler war euch auszuwählen und kämpft gegen mich und Besiegt mich. Der Schlüssel hierbei ist Teamwork.”, sagte Vyanoris zu den Dreien. Vyanoris verpasste Nikita einen Sidekick in der Magengrube. Er blieb Standhaft. //Was für ein harter Schlag, dass tat sicher weh.// Sera erkannte schnell die Situation und hielt ihre Angriffsstellung. //Vyanoris war schon immer sehr stark// Vyanoris bedrängte nun Nanami mit Schlägen auf die Pelle und so sah Sera ihre Chance sie von hinten anzugreifen. Vyanoris lies von Nanami ab und duckte sich in Sekundenschnelle, schlug Seras Beine weg. Sie fiel zu Boden. „Wie zu erwarten.“, knirschte sie. Die Drei spielten dann besser im Team und so besiegten sie Vyanoris.
Sera ging schnell unter die Dusche. Noch war sie etwas benommen von den Schlägen Vyanoris. //Man hat die Schläge drauf. Aber das muss ich ja am Besten wissen. Immerhin sind wir beide sehr gute Freundinnen.// Sie zog einen schwarzen Wollkragenpulli der ihren Körper Form gab, eine graue Röhrenjeans und schwarze Ballerinas. So kam sie wieder zurück zu Vyanoris in ihrem Büro.
Laut Vyanoris wurden die Drei als eine Spezialeinheit genommen um einen Ashura zu fangen. „Also, das war dein Plan, als wir darüber geredet haben. Ich hab die Berichte gelesen von der Straßenschlacht. Er muss wirklich viel drauf haben. Ich denke, es wird nicht sehr einfach sein ihn zu fangen. Im Ashura HQ wäre eine sehr schlechte Idee. Dort einfach rein zu spazieren und ihn so gefangen zu nehmen wäre das Dümmste. Das stimmt, dass er nur einen Schnitt brauchte um die Polizisten zu töten. Er muss Kampferfahrung haben. Ich würde tippen, dass er beim Militär war. Beim Militär bekommt man solche Kampferfahrung und weiß worauf man achten muss um jemanden schnell und effizient umzubringen. Hier schau-“, zeigte auf die Berichte.“-hier steht in der Autopsie, dass er den Halsschlagader bei einem Polizisten getroffen hat. Sofortiger Tod, Auch bei den anderen drei Polizisten stehen Stellen, die einem schnell umbringen.“, sagte Sera zu ihr. Vyanoris gab einiges an Widerworte von sich und gab auch Argumente von sich..Als alles dann geregelt war gingen sie.
Sera ging in Richtung ihres Büros. Sie schloss es auf. Es war etwas verstaubt. „Ich war ja auch etwas lange nicht mehr hier. Vertrautes Heim. Endlich bin ich wieder hier.“, sagte sie etwas glücklich. Ihr Handy klingelte auch schon. Sie ging ran.


Elyon
Im Ex Legis HQ
Feat Kuraiko, Umi, Ren, Nanami

Sie schlich in weiteren Büros herum. Sie machte sich sehr viele Sorgen um Ryuma, dass sie ihn wieder in Gewahrsam nehmen würden. Sie bemerkte nicht, dass sie verfolgt wurde. Ein kurzhaariges hellblondes Mädchen stand nah hinter ihr.  "Und, was denkst du, machst du hier?" fragte Kuraiko ernst und hielt immer noch ihre Hand über ihrem Schwert. Elyon erschrak, zitterte und drehte sich langsam um. Ein weiteres Mädchen stand noch vor ihr. Sie hielt auch ihre Hand an ihrem Schwert. Schweiß ran über ihr Gesicht. Angst überkam sie und sie machte große Augen. Ihre kreisten so viele Gedanken in ihrem Kopf herum. Klare Gedanken fassen konnte sie nicht. "Dankt man mir so, für das was ich für das was ich für eine Ashura getan habe" fragte sie. Elyon dachte an gestern. Die Schlacht, wo sie von Polizisten geschlagen wurde und noch gerade so gerettet wurde. Es war für sie ein Albtraum. Schnell schüttelte sie den Gedanken ab. "Du weißt ich greif dich nicht an, also erzähl mir was du hier machst." verlangte sie. Diesmal war die Stimme des Mädchens etwas sanfter. Elyons Herz pochte noch immer sehr stark. Es gab keinen Ausweg für sie. Sie musste sich wohl endgültig stellen.
Plötzlich flog ein Kieselstein im mitten des Raumes. Elyon schaute auf diesen Kieselstein und plötzlich stand ein Mann vor sie. " Was wird das hier einen Pyjama Party unter M-mmädchen?..." , fragte der Mann etwas unkonzentriert. Ein schwarzhaariger Mann stand vor ihr. Er sah nicht sehr alt aus. Sie würde schätzen unter zwanzig Jahre alt, aber konnte auch täuschen. Nun sprach das braunhaarige Mädchen. "Ich glaube nicht, dass dich das was angeht mein Freund.", meinte sie nur wenig freundlich zu den ungebetenen Gast.
"Wer bist du und was willst du hier?" , fragte sie etwas unsaft. Die andere fragte auch. "Ich glaube nicht, dass dich das was angeht mein Freund. Wer bist du und was willst du hier?" Das wollte Elyon auch wissen. Sie kannte ihn nicht. „Ja genau. Wer bist du? Gehörst du zu den Ex Legis, also den Blauröcken?“, fragte Elyon etwas verzweifelt. Ihre Aussicht war eh schon aussichtslos, aber wenn er zu ihnen gehört, dann war es noch aussichtsloser.
Dann kam noch eine ältere Frau hier vorbei. Sie sah aus als wäre sie in ihren Mitte zwanziger. "oh hallo Kurai wie toll das ich dich hier treffe ich wollte mit dir nach dem Training reden und", sie musterte Mal alle drei Neuen Gesichter und lächelte etwas vorenthalten, "Ver seit ihr drei ? Ihr schaut bis auf dich nicht gerade nach Legis Rekruten aus und bevor ich es vergesse die Neue muss zur schlange. Ich meine Vyanoris wegen irgentwas morgen melden..", sagte die Frau. „Nicht noch mehr...“, verzweifelte sie. //Was mach ich denn jetzt nur? Ich werde nicht mehr lebend rauskommen. Warum bin ich hierher gekommen? Stimmt, wegen Ryuma. Es war richtig, was ich getan habe.//
"Was ist dir denn passiert? Hat man dich so hart rangenommen? Umi, gehst du am besten Nanami zur Krankenstation begleiten, ich glaube ich schaffe das schon, mich mit den beiden hier abzusprechen… Und ich komme nach oder wir treffen uns schon oben im Aufenthaltsraum", sagte sie zu den beiden anderen.  "So, wir machen folgendes… Du hast ja noch nicht fertig erzählt, was ich von dir hören mag… Vielleicht kann ich dir auch helfen und Antworten geben, du weißt dass ich nichts gegen dich habe…" tatsächlich lächelte Kuraiko. „Außerdem will ich nicht, dass das hier irgendwie eskaliert, dann würdest du deinem Clan Sorgen bereiten und das geht dann für alle böse aus" erklärte sie sich. Damit zog sie ihren Mantel aus und reichte ihn der Kleinen. "Überhängen, so kann ich dich rausbegleiten ohne, dass jedem anderen hier auffällt wer du bist, immerhin kennt man dich von gestern" Elyon nahm den Mantel dankend an sich und trug ihn auch schon.
Nun war sie entschlossen genug. „Ihr seid doch bei uns eingebrochen. Ich möchte nicht, dass ihr sie verletzt oder ins Gefängnis steckt. Sie sind die Einzigsten die ich habe. Sie sind meine Familie. Bitte lasst sie in Ruhe. Es tut mir wirklich leid, bei euch eingebrochen zu sein, wirklich.“, bestand sie drauf und es kullerten Tränen aus ihren Augen.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu

Kings Story - A New Step 3 Tage 22 Stunden her #834574

  • AmYu
  • AmYus Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Is it a sin... merely by existing?
  • Beiträge: 1850
  • Dank erhalten: 148
Kuraiko - im Ex-Legis HQ mit Elyon und Ren
Es tat Kurai im Herzen weh, wie verunsichert und ängstlich, dass Mädchen war, gerade weil so viele Fremde im Ex. Legis HQ bei ihr waren. //Was machen die Ashura nur, sie in so eine Situation kommen zu lassen…// dachte sie für einen Moment wütend. Alle waren deshalb froh, als die Versammlung auf dem Flur sich langsam auflöste und die Ashura im Rahmen der Möglichkeiten entspannen konnte und den blauen Mantel mit einem kleinen Danke annahm. Außerdem war der Knight klar, dass wenn das Mädchen den schwarzhaarigen Fremden nicht kannte, dass es sich bei ihm wohl kaum um einen Ashura handeln konnte. //Gut, dann kann ich mit ihm schon ein wenig entspannter umgehen, wenn er keine Aura hat… Die Kleine ist ja potentiell immer noch gefährlich, solange ich nicht weiß was sie kann…//
Als sie sich den Mantel übergeworfen hatte fand das Mädchen auch ihre Sprache wieder, während die drei den Flur entlang spazierten. „Ihr seid doch bei uns eingebrochen. Ich möchte nicht, dass ihr sie verletzt oder ins Gefängnis steckt. Sie sind die Einzigsten die ich habe. Sie sind meine Familie. Bitte lasst sie in Ruhe. Es tut mir wirklich leid, bei euch eingebrochen zu sein, wirklich.“ sprudelte es nur so aus ihr heraus, als Tränen über ihre Wangen kullerten. Kuraiko öffnete die Tür zum Hinterhof des Ex. Legis HQs und lies ihre Begleitung heraustreten.

Dann beugte sie sich zu dem Mädchen herunter und sah sie mitfühlend an. "Es tut mir sehr leid, dass du dir solche Sorgen machen musst um deine Familie, ich bin mir ganz sicher du gibst dir viel Mühe für den Clan und bist froh die alle zu haben. Ich kann dir nicht versprechen, dass andere bei uns nicht versuchen werden nochmal jemanden aus deiner Familie wegzunehmen, aber solange ihr zusammenhaltet und du und euer neuer König aufpasst passiert schon nichts schlimmes, also brauchst du nicht weinen, es wird alles gut, niemand will dir etwas böses" versuchte sie die Blonde aufzuheitern, auch wenn es ein allgemein eigenartiges Szenario war, bedachte mal das Kurai eine Knight bei den Blauen war und natürlich allen Befehlen folge leisten würde, auch wenn es darum ging die Ashura anzugreifen.
"Und ich glaube dir, dass es dir leid tut, dass du hier eingebrochen bist… Aber…" begann Kurai, nachdem sie darüber nachgedacht hatte, dass das Mädchen so ziellos und eingeschüchtert wie sie war, sie wohl auf eigene Faust diesen Trip unternommen hatte. Sie sah etwas ernster drein als sie fort fuhr. "Ich weiß nicht, wie häufig ich dich noch aus solchen Situationen rausholen kann und möchte, auch wenn ich dich mag… Also bitte sei in Zukunft vorsichtiger und halt dich von unserem HQ fern, okay?" fragte sie nach. "Und dann lass uns das was gerade passiert ist als unser Geheimnis behandeln. Du sagst deinem Clan nicht, dass du hier warst und was du alles gesehen und gehört hast. Dann würdest du wohl Ärger bekommen und eventuell greifen die Roten uns dann an und es werden viele aus beiden Clans verletzt… Ich verrate hier auch niemandem, dass du heute hier warst, sonst bekomme ich Ärger und man würde wohl herausfinden wollen, was du alles mitbekommen hast und dann nimmt man dich von den anderen weg" erklärte sie sich, bevor sie der Kleinen einmal kurz durch die Haare wuschelte. "Dann ist wohl alles gut" lächelte sie, als sie aufstand. "Ich rede noch eben mit dem Kollegen da drüben" kam es eher demotiviert von ihr und sie deutete rüber zu dem Schwarzhaarigen. "Danach bring ich dich zur Bar, damit du sicher ankommst, es ist ja schon spät und dunkel, da solltest du nicht allein unterwegs sein… Keine Sorge ich achte darauf, dass uns keiner sieht" fuhr sie sanft fort, als sie sich zu dem zweiten Fremden umwandte. "Und jetzt du, Ashura bist du nicht, also wer bist du und was suchst du im blauen Clan?" fragte sie ihn, während sie aus dem Augenwinkel immer noch nach der Ashura sah.
Folgende Benutzer bedankten sich: Phai

Kings Story - A New Step 3 Tage 19 Stunden her #834581

  • Googlie
  • Googlies Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 4830
  • Dank erhalten: 360
Umi Miyazono
feat. Kuraiko, Elyon, Ren und Nanami
im Legis HQ

Es wurden immer mehr Personen hier. Das war allerdings auch irgendwo nicht weiter verwunderlich. Eine solche Szene, wie die die sich hier gerade abspielte, war ja schon irgendwo auffällig. Nanami war auch wohl ein wenig irritiert von der Szene, immerhin konnte sie von den vier Gesichtern vor ihr eigentlich nur Eines so richtig zuordnen. Alle anderen Gesichter waren sie dann doch irgendwie unbekannt. Dann war Kuraiko die Erste von der Gruppe hier, die irgendwo die Initiative ergriff und ganz offenbar wollte sie sich alleine um die beiden Fremden kümmern. Umi war sich diesbezüglich erstmal nicht so sicher, ob das so eine gute Idee war, doch sie stimmte erst einmal zu und machte sich dann erst einmal augenscheinlich mit Nanami auf in Richtung Krankenstation. Doch sie ging nur um die nächste Ecke und hielt dann an.
"Also ich werde jetzt umdrehen und die weiterhin im Auge behalten. Ich lasse Kuraiko bestimmt nicht alleine. Ob du unauffällig mitkommst oder doch besser zur Krankenstation gehst, musst du entscheiden."
Mit diesen Worten machte sie also Kehrt und folgte unauffällig den beiden Fremden und Kuraiko. Sie würde sich auch weiterhin im Hintergrund aufhalten, außer einer der beiden Unbekannten würde ihr einen Anlass zum eingreifen geben.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sig. Danke an Nele für den Ava.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, MrBlackSweeper
Moderatoren: KniveskinehYuriko.FauliRocktLaynaForummod
Powered by Kunena Forum