THEMA: Dorf Der Drachen

Dorf Der Drachen 4 Monate 1 Woche her #814829

  • Phai
  • Phais Avatar
  • Offline
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • K`nocking on Heaven`s Door
  • Beiträge: 317
  • Dank erhalten: 37
Raven
Feat Azura,Etro, Eziquil, Freya und Bahameth
Dorfeingang > Landeplattform

"Nah schön. Hör zu!" Der Dorfbewohner zeigte in Richtung Landeplattform auf einen schwarzen Drachen. "Siehst du diesen Drachen. Geh zu ihm und frag ihn. Dürfte ja kein Problem sein, er ist ja auch eine Nachtschwinge." Raven bedankte sich und sie ging mit Azura in diese Richtung.
Nichts konnte man an Raven anmerken. Raven sah wie Azura immer und immer gegen ihren Bein schlug. Sie wusste schon, was dies bedeutete. Azura wollte sie etwas fragen, aber das konnte sie nicht, da es sonst zu viele Dorfbewohner hören konnten. Nun waren sie raus und Azura flüsterte ihr etwas ins Ohr. Raven senkte den Kopf und hörte zu. "was denkst du können andere Nachtschwingen erkennen ob man selber eine Nachtschwinge ist?" Raven schmunzelte etwas. „Nein, dass können sie nicht. Mir machen eher die Naturdrachen sorgen. Lass uns einfach nicht auffallen und dort hingehen . Mal schauen was uns erwartet.“, flüsterte sie zu ihr und so kamen sie auch schon zu den anderen an. „Hallo.“, sagte Raven nur und wartete das ihre Partnerin mehr sagte.

Dorf Der Drachen 4 Monate 1 Woche her #814836

  • VaizardXen
  • VaizardXens Avatar
  • Offline
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Where Hatred dwells and DARKNESS reigns
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 39
Eziquiel/Etro
feat Azura & Raven sowie Mame
Dorf

Eziquiel und Etro saßen gerade am Straßenrand als sie von zwei Unbekannten angesprochen wurde. Eziquiel zog sein Schwert nicht um die Nervensäge zu zerteilen sondern um sein Schwert Izanagi no Mikoto zu schärfen. „Tag!“, murmelte er nur und beachtete die beiden nicht wirklich. Er schenkte ihnen keine wirkliche Aufmerksamkeit, er blickte nicht einmal auf doch stellte er nach einer Weile dennoch ein zwei Fragen. „Also, was wollt ihr von mir?“, er kam direkt zum Punkt keine Umschweife, wobei er keine Antwort erwartete sondern nach einer Weil sein schwarzes Katana wieder in die Scheide führte. „Wenn sonst nichts ist.“, erwiderte und wollte nun zu seinem Haus aufmachen schließlich hatte er einen relativ gut gefüllten Geldbeutel dabei und Eziquiel wäre froh wenn er das Gold darin los wäre und in seinem Tresor wüsste. So machte Etro weiß, dass er kurz in sein Haus aufmachen würde, dem der Drachenhort von Etro anschloss. Falls Azura und Raven ihm folgen sollten würden sie wenig später ein zweistöckiges Haus sehen welches Eziquiel gehörte. Die Aufträge die er eben annahm warfen mehr als nur gut Geld ab. Hinter sich schloss er die Tür. Etro derweil flog ins Hort. Als Eziquiel wieder hinaus ging war der Himmel inzwischen ziemlich verdunkelt und es schüttete aus Gießkannen. „Na Super!“, fluchte er. Damit machte er sich auf zum Gasthaus. Er wollte schauen ob es annehmbare Aufträge gab die nach Spaß klingen würden und so rannte er durch den Regen. Am Eingang sah er kurz noch Ayana, aber er sprach sie nicht an. Im Gasthaus studierte kurz die Aufträge und riss einen ab und legte den bei der Bediensteten ab. „Guten Tag, würde gerne den Auftrag annehmen“, sprach er Mame, welche gerade aus dem Fenster hing. Es war der von Ayana und die anderen Bediensteten waren anders seitig beschäftigt.

Freya
feat Bahameth,Cassia & Agatha
Dorfeingang

Agatha lehnte ab, sie hätte gerne mehr Entscheidungsfreiheit gehabt und Freya musste dies akzeptieren jedoch war Cassia noch da und so richtete sich der Blick von Freya auf sie und durchbohrte sie regelrecht mit diesem. „Also Cassia, würdest du mit deinem Drachen mitkommen oder muss ich jemand anderes fragen, ist nicht schlimm falls du nein sagen solltest, ich würde dann einfach Zeke fragen, der gerade hier war, der würde sicher zusagen, nur möchte ich auch mal mit anderen Aufträge erledigen.“, erklärte sie ihr und hoffte sie würde wenigstens zustimmen. Das ihr Plan B nicht aufgehen würde wusste Freya allerdings noch nicht denn Eziquiel hatte sich schon einen neuen Auftrag schon heraus gepickt. Nun hing es also an Cassia ob sie nun den Auftrag alleine machen müsse, einen anderes Gespann fragen müsse oder mit ihrem diesen erledigen könnte. Naja, mehr als Nein sagen konnte Cassia schließlich nicht.

Danke für die Signature Sayo und BlackSeraphim für den Avatar.

Dorf Der Drachen 4 Monate 1 Woche her #814889

Mame (3 Silber) Gasthaus
Als Mame gerade die letzte Bestellung herausgegeben hatte, brachte der Wirt bereits die Nächste. Auf eine Art war es schade. Sie hätte sich gern etwas unter die Leute gemischt. Aber dafür war später immer noch Zeit. Also sammelte sie alles Nötige aus den Regalen und machte sich ans Zubereiten.

Als das Essen auf dem Herd brutzelte, wollte sie wieder zum Fenster gehen, die Stadt und ihre Drachen betrachten. Diesmal wurde sie jedoch von einem jungen Mann unterbrochen. Ein Nesar. Sie wusste, dass sie ihn schon gesehen hatte, konnte ihn aber auf Anhieb nicht zuordnen. Unabhängig davon schenkte sie ihm ein freundliches Lächeln.
"Dann lass mal sehen."
Sie nahm den Zettel entgegen und wollte ihn kurz zu überfliegen, stellte aber fest, dass es nicht viel zu überfliegen gab. Die Art zu schreiben kam ihr ebenso bekannt vor wie die Schrift. Sie lehnte sich über den Fenstersims um sich umzusehen, und fand ihren Verdacht bestätigt.
"Das heißt dann wohl der Auftrag kommt von Eart'al persönlich." Erklärte sie, als sie sich wieder dem jungen Mann zuwandte. "Das sollte deiner Reputation zugutekommen. Wenn du mit Ayana arbeitest, kann es allerdings sein, dass sie dich ein wenig herumkommandiert. Betrachte es als Teil der Dienstleistung."

Sie bat ihren Gast einen Moment zu warten, dann hockte sie sich auf das Fensterbrett um sich hinauszulehnen und rief der hübschen Rothaarigen zu.
"Guten Morgen Ayana. Komm doch rein. Jemand hat sich auf deinen Auftrag gemeldet. Außerdem ist es hier drin trocken."

Sie hüpfte zurück in den Raum, wandte sich noch einmal dem potenziellen Auftragnehmer zu um sich für einen weitern Augenblick zu entschuldigen, und ging dann zum Herd, um sicherzustellen, dass nichts anbrannte. Auf dem Rückweg nahm sie ein Handtuch für Ayana mit. Nur für den Fall.

Dorf Der Drachen 4 Monate 1 Woche her #815041

Ayana
vor der Taverne -> in der Taverne
feat. Mame / Eziquiel

Na klasse. Nun hatte es auch noch angefangen zu regnen und selbstverständlich waren es nicht nur ein paar kleine Tropfen, sondern direkt ein richtiger Guss. Aber das ließ sich jetzt auch nicht ändern. Sie hatte ja auf den Zettel geschrieben gehabt, dass sie vor der Taverne warten würde und außerdem empfand sie es auch ein wenig als unhöflich, wenn sie innerhalb der Taverne warten würde, während sie eigentlich nichts bestellen wollte. Ein solches Verhalten gehörte sich einfach nicht. Sie war faul und äußerst bequem, aber sie hatte dennoch Manieren. Zu ihrem Glück musste sie nicht allzu lange hier draußen stehen. Naja. Eine Erkältung hätte sie sich davon wohl auch eher weniger geholt. Durch diesen Pakt hatte sie ja generell eine recht hohe Temperatur, was ihr tatsächlich half, sich nicht bei solchem Wetter zu erkälten. Die Bardame hatte ihr nämlich Bescheid gegeben, dass sich jemand für ihren Auftrag gefunden hatte.
"Geht klar. Ich komme sofort."
Somit machte sie sich auf den Weg ins Innere. Vor der Tür allerdings machte sie ihre Haare erst einmal ein wenig trocken, damit diese nicht Alles volltropfen würden. Wobei diese Beschreibung auch nicht so ganz zutraf. Sie wrang die Haare jedenfalls aus. Diese waren zwar immernoch feucht, aber dann halt nicht mehr so nass, dass das Wasser davon herab lief. Sie war schon ein wenig interessiert, wer denn ihre Aufgabe angenommen hatte. Im Grunde war es ihr ziemlich egal. Die Aufgabe war ja nicht schwer und daher könnte sie sogar ein Anfänger machen. Ayana war eben nur zu faul gewesen, dies komplett alleine zu tun. Im Innenraum hielt sie dann auch schon Ausschau nach der Person, welche sie also bald schon herumkommandieren durfte. Es war ein junger Mann gewesen. Zwar ein wenig älter als sie, aber trotzdem immernoch jung. Ayana hatte ihn schon ein paar Mal gesehen gehabt, aber nie wirklich mit ihm gesprochen. Wenn sie sich recht erinnerte, dann wusste sie auch, dass er gar nicht so oft im Dorf anwesend war. Sie ging dann auch schon direkt auf ihn zu und blieb vor ihm stehen.
"Guten Tag. Mein Name ist Ayana. Ich bin die Person, die diesen Zettel geschrieben hat. Und mit wem habe ich das Vergnügen?"
Sie kannte ihn ja gar nicht und bevor sie mit ihm auf eine Mission aufbrach, auch wenn diese echt kinderleicht sein sollte, wollte sie ihn wenigstens ein wenig kennenlernen.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sigs. Danke an Nele für den Ava.

Dorf Der Drachen 3 Monate 3 Wochen her #815793

  • VaizardXen
  • VaizardXens Avatar
  • Offline
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Where Hatred dwells and DARKNESS reigns
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 39
Eziquiel vero de Tranoziel/Tia´etro de Mantis
feat Ayana & Mame
Gaststätte

Er verbeugte sich vor Ayana stilvoll und stellte sich nun seinerseits vor. „Also, Ayana, ich bin Eziquiel vero de Tranoziel, der Gebundene von Tia´etro de Mantis. Nun zum Auftrag, wäret ihr dann bereit mit mir zu reisen und die Katakomben der Wolfsblutkrieger zu suchen?“, fragte er nun nach. „Bevor ich es vergesse Etro ist eine Nachtschwinge. Das solltest du wissen, bevor es Ärger gibt.“, mit diesen Worten meldete sich Etro in seinen Gedanken. //Ich mach mich dann auf den Weg um dich dann abzuholen, ich werde zu dir kommen also bis gleich!//, sagte sie Bescheid und flog los. „Etro hat sich jetzt auf den Weg gemacht, sie kommt gleich her und dann können wir los.“, meinte er nun zu Ayana und trat in den Regen hinaus. Draußen hielt nach seiner Drachendame Ausschau. Wenig später landete sie bei den beiden. „Darf ich vorstellen, Ayana. Das ist meine Drachendame Etro.“ Etro blickte sie nun finster an. //5 Minuten wieder im Dorf und schon ein Mädel aufgerissen?//, blafte sie ihn nun an. Ja sie war schnell eifersüchtig. //Sie hat den Auftrag ausgeschrieben und wir werden mit ihr mitkommen und nein ich hab sich nicht aufgerissen//, widersprach Eziquiel ihr nun. Etro rollte nun mit den Augen. „Also gut von mir aus, wenn ihr los wollt können wir.“, damit legte Etro sich nieder und ermöglichte somit das Aufsitzen der beiden.

Danke für die Signature Sayo und BlackSeraphim für den Avatar.

Dorf Der Drachen 3 Monate 3 Wochen her #815798

Azura
Letztendlich gingen die beiden dann zum schwarzen Drachen, Azura zögerte etwas nach dem Hallo von Raven. Er schien sie erst kaum zu beachten bis er Fragte was sie den wollen würden. Etwas Zögerlich antwortete Azura "Also Ähm ich bin neu hier und mein Freund hier ist eine Nachtschwinge uns wurde gesagt wir sollen uns an dich wenden."
Der Nachtdrache und sein Menschlicher Begleiter beachteten die beiden kaum. Dann ging der Mensch in die Stadt und der schwarze Drache hob wieder ab.
//na immerhin haben die beiden uns zumindest nicht als das erkannt was wir sind.//
Azura Folgte Eziquiel wieder sagte aber vorher noch zu Raven "Ich glaube es ist am besten wenn du hier wartest aber du bist ja der Boss."

Den Ganzen weg schien Eziquiel, Azura zu ignorieren oder gar nicht mal war zu nehmen. Bei seinem Haus angekommen schloss er die Türe so das sie nicht mehr herein kam. //Na das Hat ja toll funktioniert schätze dann geh ich mal zurück.// Azura wanderte wieder in der Stadt umher und schaute sich ganz genau um jetzt wo sie nicht mehr mit Raven unterwegs war wurde sie nicht mehr so feindlich angeschaut.

Dorf Der Drachen 3 Monate 3 Wochen her #815806

Mame (3 Silber) Gasthaus
Nur ungern verzichtete Mame darauf dem Rotschopf die Haare trocken zu rubbeln, aber doch verzichtete sie. Nicht wirklich aus Rücksicht auf Ayana. Sie hätte sich unter den richtigen Umständen durchaus vorstellen können, dass diese sich eine derartige Zuwendung gefallen ließ. Das Bekanntmachen mit einem Auftragsnehmer allerdings war wohl keiner dieser Umstände. Also wartete sie, bis Eziquiel sich vorstellte, wobei Ayana es ihr dankenswerterweise abgenommen hatte ihn nach seinem Namen zu fragen, trug die neuen Informationen auf dem Auftragszettel ein und legte diesen dann auf dem Stapel für die vergebenen Quests ab.

Dann konnte sie sich wieder um die Küche kümmern. Da die Auftragsvergabe recht schnell vonstattengegangen war, hatte sie das Essen auf dem Herd nicht lange allein lassen müssen und konnte nun letzte Hand anlegen. Da gerade keine anderen Bestellungen vorlagen, beschloss sie es selbst zu servieren. Sie fragte den Wirt, der die Bestellung aufgenommen hatte, wem sie das Frühstück bringen sollte, und der deutete auf eine junge Frau am Schwarzen Brett, die sich auf einer Kreidetafel Notizen machte.

Freundlich lächelnd ging Mame zu der augenscheinlichen Jägerin hin.
"Dein Frühstück wäre fertig. An welchem Tisch möchtest du essen?"

Dorf Der Drachen 3 Monate 2 Wochen her #816232

Ayana
Gasthaus -> vor dem Gasthaus
feat. Eziquiel vero de Tranoziel/Tia´etro de Mantis

Also das mit dem ersten Eindruck hatte ihr Gegenüber schonmal gut hinbekommen. Er verbeugte sich ja sogar vor ihr, bevor er sich ihr vorstellte. Das war schon nach ihrem Geschmack, wenn sich jemand so untergeben gab. Aber sie versuchte auch schon direkt seinen Namen zuzuordnen. Darum kramte sie in ihrem Kopf nach allen möglichen Informationen über ihn, die dieser ausspucken konnte. Viel wusste sie nicht. Soviel stand fest. Außer eben, dass er nicht so oft im Dorf war. Naja und die Namen von ihm und seiner Drachendame. Dann endeten allerdings auch schon ihre Informationen. Es handelte sich bei ihren Auftrag allerdings auch um eine vergleichsweise einfache Aufgabe. Sie mussten ja nur diesen Ort finden und nicht ausrotten. Daher sollte es auch nicht zu einem Kampf kommen. So musste sie auch gar nicht wissen, über welche Fähigkeiten er Alles verfügte. Die Formalitäten waren daher somit auch schon erledigt und sie konnten wieder nach draußen zu dem Regenwetter gehen. Nur gut, dass sich Ayana ihre Haar nicht allzu sehr trocken gemacht hatten, sonst würde sie sich wohl über den Regen ärgern. Die Drachendame von Eziquiel tauchte dann auch schon gleich auf. Irgendwie entstand bei Ayana jedoch ein Gefühl, dass diese sie nicht so ganz mochte. Aber vielleicht täuschte sie sich ja auch. Sie durften dann jedenfalls den Drachen besteigen. Es war zwar ein wenig ungewohnt auf den Rücken eines anderen Drachen zu sitzen, doch ein Problem war es wirklich nicht.
"Ja gut. Also diese Katakomben sollen in der Nähe des Sees der die Sonne verschlingt sein. Wenn jemand von euch beiden diesen Ort kennt, dann können wir direkt dahin fliegen."
Wenn Eziquiel und seine Drachendame relativ wenig im Dorf waren, bedeutete dies ja, dass sie relativ viel herum kamen. Somit lag es durchaus im Bereich des Möglichen, dass sie von dem See schonmal gehört hatten.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sigs. Danke an Nele für den Ava.

Dorf Der Drachen 3 Monate 1 Woche her #816315

  • Phai
  • Phais Avatar
  • Offline
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • K`nocking on Heaven`s Door
  • Beiträge: 317
  • Dank erhalten: 37
Raven

Sie mochte Eziquiel kein bisschen. Ziemlich unsympatisch waren sie schon. Am liebsten hätte Raven sie zunichte gemacht, aber sie musste sich beruhigen um nicht aufzufallen. Immerhin waren hier auch die Naturdrachen unterwegs, die ihn ziemlich verächtlich anstarrten. Raven musste schlucken um ihre Nervösität runter zu schlucken. Einige Male musste sie tief einatmen und wieder ausatmen. Sie war schon etwas gelassener als vorher. Ziemlich in ihre Gedanken vertieft sprach Azura sie an. "Ich glaube es ist am besten wenn du hier wartest aber du bist ja der Boss." Damit riss sie Raven aus den Gedanken. „Ich warte hier auf dich. Fall nicht auf und pass auf dich auf. Ruf mich, wenn du in Schwierigkeiten steckst.“, sagte Raven zu ihr. So gingen die anderen weg von Raven und so war sie alleine da. Sie legte sich hin und ruhte sich aus. Hier her zu kommen war ziemlich anstrengend für sie, also ruhte sie sich nun aus.
Im Inneren ihres Körpers schalltete sich Yuki wieder ein. //Was hast du nur vor?//, fragte sie Lucifer. //Bist wieder da, dummer Drache? Lass mich in Frieden. Bin nicht in Stimmung mit dir zu reden.//, brummelte er zu ihr. //Ich könnte dich eh nicht angreifen, selbst wenn ich könnte. Gib mir meinen Körper verdammt nochmal zurück!//, sagte Yuki mit einem barschem Ton. //Nein. Den bekommst du nicht. Ich muss beweisen, dass ihn schlagen kann, dieser Mistkerl!!//, schrie er. Yuki verstand nicht wen er meinte, aber sie fragte besser nicht nach. Sie spürte, dass er schlechte Laune hatte und es besser war nicht gegen ihn aufzulehnen. Yuki seufzte nur und verschwand besser einfach. Trotzdem gab sie nicht auf, ihren Körper zu bekommen. Sie wollte den richtigen und passenden Moment dafür finden und mehr über den Dämon herausfinden. Lucifer wünschte sich nur noch, dass dieser Drache endlich starb, sodass er den Körper für immer nutzen konnte.
Raven schlief in binnen Sekunden ein.

Dorf Der Drachen 2 Monate 2 Wochen her #817700

  • VaizardXen
  • VaizardXens Avatar
  • Offline
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Where Hatred dwells and DARKNESS reigns
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 39
Eziquiel vero de Tranoziel/Tia´etro de Mantis
feat Ayana
Dorf

Den Ort kannte Eziquiel, dort war er mit Etro schon öfter. Der See war während des Sonnenuntergangs einfach nur traumhaft schön. Etro liebte es zu dieser Zeit über den See im Tiefflug hinwegzufliegen und ihre Krallen ins Wasser zu tauchen. „Ja ich kenne diesen See, dieser ist auch als Sonnensee bekannt, in der Nähe gibt es eine Ruine, Sonnheim diese können wir als Ausgangspunkt für unsere Suche nehmen. Auch ein Gasthaus müsste es dort geben. Denn Namen weiß ich allerdings nicht mehr. Etro weiß in welche Richtung ungefähr wir fliegen müssen.“, erwiderte er seiner Gesprächspartnerin. „Kommt ihr dann?“, fragte nun Eziquiel´s Drachendame auffordernd. „Ich möchte nur ungern noch länger im Regen stehen!“, beschwerte sie sich im weiteren. „Du bist nicht aus Zucker, Etro!“, konterte ihr Reiter, welcher nun mit Ayana aufstieg und Etro das Signal zum Abheben gab.
Nachdem Etro die Wolkendecke durchbrochen hatte begann Eziquiel wieder das Gespräch. „Also Ayana, du hast doch mit Furniis ein Pakt, oder?“, es war eine rhetorische Frage, schließlich kannte er sie vom Hörensagen und wusste das eine oder andere schon über sie, aber was machte man nicht um ein Gespräch in Gang zu bringen oder am Laufen zu halten, wenn man einen mehrstündigen Flug vor sich hatte. „Wie ist der eigentlich so drauf, ich meine abgesehen was man sich innerhalb im Dorf sich erzählt und so weiter?“, fragte Eziquiel im Verlauf des Gesprächs.

Danke für die Signature Sayo und BlackSeraphim für den Avatar.

Dorf Der Drachen 2 Monate 1 Woche her #818054

Ayana
feat. Eziquiel vero de Tranoziel/Tia´etro de Mantis
über den Wolken

Nun war es also soweit, dass ihre Reise beginnen konnte. Ihre beiden neuen Begleiter wussten sogar, wo dieser See lag und kannten sich dort auch noch ein wenig aus. Na viel einfacher konnte die Mission doch nun wirklich nicht werden oder? Sogesehen gab es ja gerade keinerlei Probleme. Am Ende würde Alles wohl tatsächlich ein Kinderspiel werden. Sie hoben jedenfalls dann ab. Die Reise würde wohl noch ein wenig dauern und irgendwie mussten sie sich ja die Zeit vertreiben. Warum nicht also mit einem einfach und simlen Gespräch? Es ging also um Furniis, ihrem Drachen mit dem sie einen Pakt geschlossen hatte und wie er denn so drauf war. Nur waren sie da bei Ayana nicht wirklich an der richtigen Adresse.
"Ach? Was erzählt man sich im Dorf denn so?"
Im Grunde kannte sie die ganzen Erzählungen über ihn ja, aber sie stellte diese Frage eben nunmal, um einfach nur herauszufinden, was denn die anderen beiden Anwesenden hier über ihn wussten.
"Wie wäre es, wenn wir das Spiel erst einmal andersrum spielen? Ich weiß nämlich nicht gerade viel über euch. Wie wäre es, wenn ihr erst einmal über euch berichtet und dann berichte ich euch über Furniis. Klingt für mich nach ner guten Idee."
Ein wenig sagte das ja sogar was über Ayanas Charakter aus. Was vertrauliche Dinge anging, war sie echt zuverlässig.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sigs. Danke an Nele für den Ava.

Dorf Der Drachen 2 Monate 1 Tag her #818788

Dorfälteste Dulentia (NPC)
Ihre Höhle > Stadt > Polizei

vorgeplänkel [ Zum Anzeigen klicken ]


inzwischen waren bereits knapp 2 Stunden vergngen da öffnete sich die Türe und In das Polizeigebäude trat eine alte Wunderbar hässliche Dame
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Recht freundlich mit einem lächeln und aus der Ferne wie mit geschlossenen Augen ging sie zur Theke und fragte erstmal kurz "Und was war den heute Alles Los Hartmut."
Diese Schachtel kannte fast jeden Namen auch war sie nicht vergesslich und doch noch sehr Fit.
Hartmut" Nun ezequil hat ihn hergebracht."
Dulentia "Oh Ez ist also im Dorf, nun gut wie dem Auch sei wann war das"
Hartmut" Kurz nach Sonnenaufgang hier sind die Schlüssel." Der soldat legte die Schlüsel auf den Tisch daraufhin suchte die Dorfälteste mit der HAnd nach dem Schlüsselbund.
//Sie macht es schon wieder//
Auch wenn die Zelle etwas entfernt war konnte man dies dennoch aus einem kleinen Winkel wenn auch schwerlich erkennen.
Langsamen kurzen Schrittes ging die zum Gitter. Sie taste sich mit ihren Händen über das Gitter bis sie letztendlich mit ein paar Fingern über dem Türgriff landete. Dann nahm sie den Schlüssel hielt ihn in die Nähe des Lochs und brauchte 3 versuche um den Schlüssel ins Loch zu bekommen die anderen beiden versuchte schrabschte sie daran vorbei.
die Alte Schachtel stieß die Tür auf und nun war dort ein kleiner moment um herauszulaufen ehe sie die Tür wenige sekunden später mit dem Linken fuß zustieß. Drinnen angekommen setzte sie sich in die Mitte auf die kleine Bank entweder neben oder eben vor ihn wenn er gerade ihm Bett lag. Sie setzte ein lächeln auf, ihre Augen waren geschlossen und sie fing an leise und freundlich zu reden. "Nun was macht ein noch lebender Priester in unserem Dorf." Ihr Lächeln war immer noch aufgesetzt und ihre geschlossenen Augen schienen Raimund anzusehen.
Letzte Änderung: 2 Monate 12 Stunden her von Hororizon.

Dorf Der Drachen 1 Monat 4 Wochen her #818886

Mame (3 Silber) Gasthaus
Mame positionierte sich neben Agartha, deren Bestellung auf einem Tablett in ihrer Hand, und folgte, einem seltsamen Impuls folgend, ihrem Blick zum Schwarzen Brett. Die Aufträge, die auf den Zetteln angeboten wurden, waren breiter gefächert, als sie gedacht hatte. Aber schon hier war zu sehen, welchen Stand Eart`al Furniis in diesem Dorf hatte.

Neugierig überflog sie die Überschriften. Der erste Auftrag, vom Stammplatz des Feuerdrachen auf der Liste einmal absah, betraf die Beschaffung von Rosenkohlkraut, was zum Donner das auch immer war. Der Zweite wurde von einem Bauern gestellt. Mame stellte sich für einen Moment die Farmtiere mit deren Jungen vor und hielt sich selbst nur mit Mühe davon ab zu schwärmen. Dann dachte sie darüber nach, neue Vorräte zu kaufen, vielleicht die Auswahl des Gasthauses ein wenig zu erweitern.

Warum eigentlich nicht? Es war inzwischen ruhiger geworden, sie hatte also Gelegenheit mit Carilla darüber zu reden. Sobald sie sie fand. Sie blickte sich um und fragte einen vorbeikommenden Wirt, ob er die Rothaarige heute schon gesehen hatte.

Dorf Der Drachen 1 Monat 4 Wochen her #818937

Agartha
im Gasthaus feat Mame

Agartha war so vertieft ins Notizen machen das sie Mame erst gar nicht bemerkte. "Tut mir leid ich war ziemlich vertieft dabei mir Notizen zu machen." Agartha stand auf und zeigte dann auf einen freien Tisch recht nah am schwarzen Brett "dieser dort".
//wo bleibt eigentlich Cassia? Hat sie keinen Hunger? Wobei ich bin doch eigentlich schon lange hier, hat sie die Pläne geändert und die Quest angenommen. Nun ja es bringt nichts sich darüber den Kopf zu zerbrechen.//
Während sie Ass schaute sie immer wider Richtung schwarzem Brett wo auch Mame war. Dann sah sie wie er herum fragte. Agartha hatte noch nicht ganz aufgegessen stand aber dennoch auf und stellte sich rechts etwas hinter sie.
Dann sprach sie Mame an "Sag mal suchst du zufällig auch nach einer Quest? Ich bin im Moment noch unschlüssig welche ich machen werde, aber es wird meine erste nach langer zeit wieder mit meiner Partnerin sein. Vlt können wir ja zusammen eine machen wenn du Interesse hast." //das ist meine Chance etwas mehr über sie und ihren Interessanten Körperbau und wo man diesen hat, wo sie herkommt und vielem mehr zu erfahren.//
Agartha sprang einmal um sie herum bis sie vor ihr stand und ihr direkt ins Gesicht schaute. An welcher Quest hast du Interesse. Ich denke ich werde meinem Drachen die Sammel oder die entlaufene Kälber Quest machen. Wie sieht es bei dir aus?"
//an sich wollte ich mit ihr alleine eine quest machen aber ob sie das wirklich zu lässt vlt ist eine einfachere Quest besser und ihre Kinder kommen mit.//
Agartha wartete nun ruhig Mames Antwort ab.
Letzte Änderung: 1 Monat 4 Wochen her von Hororizon.

Dorf Der Drachen 1 Monat 3 Wochen her #819123

Mame (3 Silber) Gasthaus
"Hmm." schmunzelte Mame leicht spöttisch. "Übersehen zu werden ist mal was Neues."
Das war natürlich geschwindelt. Mame mochte gelegentlich ein wenig auffallen, aber sie war kein Vergleich zu Drachen, Nesaren oder... eigentlich fast allen in diesem Dorf. Selbst die Ohren der Jägerin waren ein Beispiel dessen, womit es hier zu konkurrieren galt. Aber diese kleine Lüge würde ihr sicherlich verziehen werden.

Sie brachte Agarthas Bestellung an den Platz, den diese ausgewählt hatte, und nutzte die Gelegenheit sich etwas mit ihr zu unterhalten. Kundenbetreuung. Mame mochte diesen Teil des Jobs, wobei sie eigentlich so ziemlich jeden Teil dieses Jobs mochte.
"Ich bin nicht sicher. Der Auftrag mit den Kälbern würde mich schon interessieren, und die Aussicht auf nette Gesellschaft ist natürlich ein Anreiz. Aber meine Schicht dauert noch eine Weile, da kann ich schlecht unabgemeldet verschwinden."
Sie blickte kurz durch den Raum.
"Aber wenn du etwas warten magst, kann ich ja mal fragen. Dann hättest du Gelegenheit fertig zu essen, ich fände es bedauerlich, wenn's dir nicht schmeckt."

Carilla war zwar noch immer nicht zu sehen, aber Mame konnte sich ja an Dimona wenden. Auch wenn sie sich zu ihrer tiefen Schande eingestehen musste, dass sie immer etwas nervös war, wenn sie mit dieser redete. Sie hatte die unterschwellige Angst sie mit einer unbedachten Bemerkung oder einem Blick in die falsche Richtung zu beleidigen. Nicht dass sie die Schankdame für nachtragend hielt. Zumindest hoffte sie, dass sie es nicht war. Aber Mame wollte sich gern die Peinlichkeit ersparen. Nun jedenfalls fragte sie ihre Kollegin, ob es Regeln für sie zu beachten galt wenn sie sich selbst für einen Quest interessierte, wie flexibel sie in ihren Arbeitszeiten eigentlich war, und ob sie, wenn sie schon plante das Dorf zu verlassen, etwas einkaufen sollte.
Moderatoren: KnivesYuriko.LodrahilFauliRocktLayna
Powered by Kunena Forum