• Seite:
  • 1

THEMA: Er sucht Sie

Er sucht Sie 4 Monate 2 Wochen her #820818

Verwirter Kaneki-kun auf der suche nach seiner Touka-chan, die ihn auf seinen richtigen Weg führt.
Ein Arima in meinem Leben, sorgte dafür das ich nicht mehr weiß, wer, wo, was ich bin.
Und ich brauche eine STARKE!!! Frau an meiner Seite die mir den Richtigen Weg weißt. ^o^.

M/20
NRW
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von Katucyua.

Er sucht Sie 4 Monate 2 Wochen her #821007

Auf eine sarkastische Wertung deiner derart überzeichneten und zum Fremdschämen anregenden Metapher - und vergebe mir den harschen Tonfall - mag ich an dieser Stelle einmal verzichten.

Dennoch ein ernstgemeinter Ratschlag. Wenn du so sehr, so würde mein Kommilitone sagen, "Druck auf'm P*mmel" hast, dann greife zu Tinder. Dort solltest du eine Auswahl an paarungswilligen Weibchen treffen, die neben deinem Aussehen, keinerlei weitere Ansprüche an dich haben.

Solltest du wider erwarten ein echter Mann sein und Frauen respektieren sowie wirklich Gefühle für eine entwickeln wollen, mache es vlt. wie ich und warte auf "die Richtige". Allein, dass du diesen Foreneintrag verfasst hast, impliziert, dass dies wohl nicht auf dich zutreffen mag; ich bin trotzdem mal zuversichtlich. Ich warte seit mittlerweile 2 Jahren - solange wie ich mich für Mädchen interessiere - auf "die Richtige" und denke, dass sich diese Prinzipientreue einfach auszahlt.

Mach deine Augen auf. Deine Traumfrau triffst du in der Uni, im Zug, an der Haltestelle,.., aber nicht im Internet. Und solltest du eine finden, habe bitte den Mut, sie auch anzusprechen. Jeder kann bei Proxer jemanden anschreiben, aber traust du dich auch ein wunderhübsches Mädchen, welches gerade ihre Umweltrecht Hausarbeit schreibt, damit save älter als du bist und nicht gerade aussieht, als sei sie single, anzusprechen?

Ich wünsche dir allenfalls viel Glück!
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von Urahara-san.
Folgende Benutzer bedankten sich: Katucyua, Plinfa-Fan, Laujalamp, Rikkie, Bogenboris

Er sucht Sie 4 Monate 2 Wochen her #821035

Danke, dude, feier dich grad echt hart

Er sucht Sie 4 Monate 2 Wochen her #821102

Urahara-san hab erst vor kurzem von einer Studie gehört das es wahrscheinlicher ist seine Traumfrau/mann im Internet zu finden als im real Life da man im Internet neben dem Aussehen auch gleich Interessen usw. von der- oder demjenigen erfahrt. Im real Life gehts doch ins erster Linie ums Aussehen und erst später kommt man drauf ob einer der Mensch auch charakterlich gefällt, vor allem da sich ja anfangs viele verstellen :P
Jemand der nicht bereit ist, etwas zu opfern, kann auch niemals etwas verändern.

Er sucht Sie 4 Monate 1 Woche her #821292

Ich sehe, lieber .Hans, du hast wirklich Ahnung bzw. auch vollendst durchdrungen, worauf ich hinaus wollte. Einmal von der Tatsache abgesehen, dass ich deinen Text zweimal lesen musste, um - neben dem Aufregen über das Weglassen von Kommata und den schiefen Formulierungen ("Studie gehört") - den Sinn jenes zu verstehen, bin ich, ohne noch einen Herzinfarkt zu bekommen, gerne bereit, Stellung zu deiner Internetstudie zu beziehen: Ich habe im obrigen Beitrag von mir gesprochen. Meine Sicht der Dinge ist nicht herrschende Meinung. Du hast Hinsicht dessen recht, das wohl die Äußerlichkeit - und man sei so regide wie man will - wohl im Internet und im Realllife niemals unbeachtlich bleiben wird. Dennoch musst du mir ja wohl recht geben darin, dass die Oberflächlichkeit im Internet ihren Hohepunkt erreicht; denn vergessen wir nicht im Realllife tritt neben das schiere Aussehen noch das Auftreten, das Verhalten also Dinge, die dir kein Bild im Netz vermittelt. Auch der Umgang ist komplett anders. Sprache lässt sehr viel interpretatorischen Freiraum. Mimik und Gestik hilft dabei diesen etwas einzuschränken. Das hast du im Online Chat nicht, wobei ich mir bei dir vorstellen könnte, du stelltest auf Emojis ab. Mithin bleibt die Partnersuche in der echten Welt die bessere Variante.

Ich finde es aber toll, wie dieser Beitrag zur Diskussion einlädt! :)

Gruß Urahara-Nampo-sama.
Folgende Benutzer bedankten sich: Laujalamp

Er sucht Sie 4 Monate 5 Tage her #821521

hö? wieso sollte man prinzipiell NICHT nette bekanntschafen oder mehr im Internet machen? Sagt dir diese neuartige App "Tinder" was lol...
ich meine, ich finde den Eingangstext ähnlich befremdlich, aber man kann durchaus auch online Leute kennenlernen bzw einfacher und meines Erachtens besser als offline.

Er sucht Sie 4 Monate 4 Tage her #821570

Irgendwie erinnert mich dein Text so an einem Ecchi Anime XD, bin mal gespannt ob du erfolg hast würde mich für dich freuen. Zwar ist der Text echt etwas Naja, aber er ist auch irgendwie cool XD haha.
Notfalls wenn du online Freunde suchst gibt es noch weitere Leute die wie du ein Text geschrieben haben, du musst nur ihre Threads finden oder du schreibst einfach ein paar an.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Er sucht Sie 4 Monate 4 Tage her #821577

Also unter der Annahme, dass ich eine Frau wäre, so würde ich den Eingangspost wohl kaum als etwas bezeichnen, was von jemandem kommt, der einfach Druck auf dem Schlauch hat, um die Worte des zweiten Beitrages zu umschreiben. Auf mich wirkt der Beitrag weniger ernst und ist streng genommen auch ein wenig humoristisch dargestellt. So what.

Klar kann man immer eine Moralpredigt darüber halten, dass "die Richtige" irgendwo da draußen ist. Aber was, wenn eben diese ebenso an den PC Stuhl festgesaugt ist wie man selbst und man sie lediglich treffen würde, wenn man a) Pizzabote ist, b) gerade zufällig nach dem gleichen RAM Riegel im Elektrofachhandel greifen möchte oder c) ausversehen in sie rennt, da sie gerade mit einem Toast im Mund um die Ecke gedüst kommt, was man ja nicht wissen konnte. Ein Blick auf ihre Pantsu und der wichtige Moment der Situation verät dir dann schon, dass sie "es ist".

Meine längste Beziehung, die ich hatte war 7 geschlagene Jahre und nahm ihren Anfang ganz klassisch über World of Warcraft. Don't underestimate the power of the internet! Wenn man über ein Internetportal wie Tinder oder Partnerbörsen sucht, so ist die Intension klar und man lernt die andere Person mit einem Vorsatz / einer Absicht kennen. Wenn man allerdings über Hobbies die Person kennenlernt und den Kontakt schließt, so hat man eine sehr effektive Basis für eine Partnerschaft, da Äußerlichkeiten erstmal abgeschirmt werden, was mMn. gut ist, da eine Partnerschaft grundsätzlich aufgrund von Charaktereigenschaften gegründet werden sollte und weniger auf Äußerlichkeiten. Dies trägt zur Stabilität bei.
Somit ist das Internet und eine Hobby Community kein falscher Ort für eine solche Absicht. Wobei ich es jetzt auch nicht dafür nutze - alleine schon, weil mir die Nutzer einfach zu jung sind und Distanzen Probleme bereiten können. Bin selbst mehr jemand, der den Partner über Direktkontakt kennenlernen möchte - vorzugsweise in einem Verein oder dergleichen. Wer weiß - vielleicht auch über Conventions. Gibt genug Schnittpunkte.

Ich nehm den Beitrag nicht ganz ernst und lasse den Nutzer einfach mal suchen. Möge er Spaß haben, Verzweiflung ernten oder was auch immer er sich unter seinem Vorhaben erhofft. Vielleicht ist er ja stark vom Typus M und liebt den abuse, weshalb er den peitschenden Wind der ersten Vorwürfe und Widerworte so stark abfeiert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Descendya, Kenshi., kaetzacoatl, RafiNafi, Plinfa-Fan

Er sucht Sie 3 Monate 3 Wochen her #822080

Ja, das ist richtig. Nur ist die Frage, worauf der Foreneintrag abstellt. Ist es - in meinen Augen - eine ernsthafte Beziehung oder einfach nur das Kennenlernen irgendwelcher "netten Leuten"?

Ich weiß ja nicht, wieviele Internetfreunde du hast, dennoch muss ich einfach aus Erfahrung sagen, dass man natürlich im Internet Leute kennenlernen kann, nur währt dies tendenziell weniger lang und ist einfach nicht dieselbe Erfahrung wie der beste Freund aus Schulzeiten.

Zur Liebesbeziehung habe ich wenig Lust, mich zu wiederholen.

Im Endeffekt kann man grundsätzlich alles im Internet machen nur sind Freundschaften und Liebesbeziehungen - meiner Meinung nach - keine Katalogbestellungen.

Gruß N zum A

Er sucht Sie 3 Monate 3 Wochen her #822096

Urahara-san, du bist sowas von ich vor 3 Jahren, dass es fast schon unangenehm ist.

Ich studiere jetzt Logopädie und habe mein Hobby, nämlich Leute und ihre Orthografie zu korrigieren zu meinem Beruf gemacht.

Auch was für dich?
flexikon.doccheck.com/de/Logop%C3%A4die

LG,
Chael

Er sucht Sie 3 Monate 3 Wochen her #822100

Den Unterschied zwischen Schreiben und Sprechen muss ich jetzt echt nicht erklären, oder?

Er sucht Sie 3 Monate 3 Wochen her #822101

@Urahara-san:

Von Katalogbestellungen war nie die Rede und wenn man das Internet in dem Fall mit einer solchen Sache assoziiert, so denke ich, dass man eine grundlegend falsche Einstellung gegenüber dem Potenzial des Internets einnimmt. Natürlich gibt es beispielsweise Tinder, bei dem tendenziell die Beziehungen entsprechend des Logos der Plattform bereits nach kurzer Zeit die Flamme der Leidenschaft erlischt, da man dort von Anfang ein die gewisse Intension mit sich bringt einen Partner zu suchen, wobei es gerne eher Richtung Körpersport als Seelenwohl zu gehen scheint. Allerdings tut man der Sache unrecht, wenn man weitere Partnerbörsen oder generelle Community Kontakte über das Internet über den gleichen Kamm schert und in die gleiche Kiste wie das eben genannte, kurzlebige Kontaktprogramm Tinder werfen möchte.

"Der gute alte Schulfreund". Ja in der Tat - den gibt es hier und da vielleicht - aber in mancherlei Umgebung leben die Menschen auch... ein wenig aktiver, wenn wir es mal so bezeichnen wollen. Wie sieht denn meine Schulklasse von früher aus? Nunja, die haben sich in alle Winde verstreut und leben nun in Amerika, den Niederlanden, Schweiz, München, China und nur ein Bruchteil ist in seiner eigentlichen Umgebung geblieben. Meine Wenigkeit gehört übrigens ebenso zu den Leuten, welche sich aus dem kleinen Kabuff, aus welchem man als Dorfkind stammen mag, entfernt hat. Der "gute alte Schulfreund" ist für mich und viele andere dadurch zu einem der mittlerweile gesichtslosen Kontakte auf dem Smartphone mutiert, da man nicht einfach mal so mit der Person etwas unternehmen kann, da sie über 300 km von einem selbst entfernt wohnt. Solche Dinge sind in unserer heutigen Zeit zu einer gewissen Normalität geworden und sollte man berücksichtigen, ehe mal jemanden verurteilen möchte, welcher sich - vielleicht mehr schlecht als recht - im Internet um eine Form von Kontakt bemühen möchte. Schließlich kennen wir seine Situation nicht.

Die Frage ist für mich nicht, ob man jemanden über eine Partnerbörse, eine Online Community, einem Verein, der Arbeit, der Schulzeit oder einfach so getroffen hat, weil man jemanden mit einem Bodycheck umgenatzt hat, da man wegen dem wippenden Toast im Mund nicht sehen konnte, wer da um die Ecke kommt, sondern, wie man mit diesen Kontakten an sich verfährt. Wenn man natürlich kein Interesse daran hat diese Kontakte real zu festigen, so fällt es leichter, dass sich diese mit der Zeit verfahren und in sich selbst versinken. Je nach Persönlichkeiten fehlen hier einfach gewisse direkte Kontakte, wobei man diese durch Voice-Chats und ähnliches ziemlich stark fördern kann, da die Person gegenüber der eigenen Leitung eine definierte Persönlichkeit bekommt, welche man ihr nicht einfach über Vermutungen zugeschoben hat, sondern, die sich über Aktionen selbst etabliert.

Ich persönlich habe einige Kontakte, die ich online kennengelernt habe und die ich selbst gefestigt habe - diese sind nicht weniger beständig, als langjährige "natürliche" Freundschaften. Häufig ist es lediglich eine Frage der Bereitschaft auf neue Menschen einzugehen, auch wenn man dies prinzipiell nicht müsste, da man keinen direkten Kontakt mit der Person hat und nicht zwingend mit ihr klarkommen muss. Zudem habe ich aber auch negativ Beispiele kennengelernt, wie Menschen mit einem - für mich - schwachen Charakter, die predigen, dass man einer der besten Freunde aller Zeiten wäre und man sich immer auf einen verlassen könnte, nur um 1 Monat später abgesäbelt zu werden, weil man nicht im Gaming Bereich aktiv unterwegs ist und man sich entsprechend nicht darüber austauschen kann. Das soll aber nicht als Argument gegen Online Kontakte dienen, weil den gleichen Unfug auch normale Kontakte machen. Viele sprechen in dem Fall dann davon, dass man sich "auseinandergelebt hat".

In Ehren meiner vergangenen Beziehung die 7 Jahre erfolgreich andauerte und keine Lari-Fari Sache von "man sieht sich 1 oder 2 mal im Jahr" war, sondern mehr so 365 Tage im Jahr, und in Verteidigung aller Freundschaften, die ich über das Netz schmieden konnte, so verbitte ich es mir, dass sich jemand dahin stellt und mir weiß machen möchte, dass ein Freund, den man über das Netz gefunden hat nicht mit einem "guten alten Schulkameraden" mithalten kann. Hell - der Schulkamerad wird sich bei mir vielleicht nicht einmal mehr an den Nachnamen erinnern! Das tut er nur, wenn ich mich ebenso darum bemühe den Kontakt zu halten, wie er es tut. Und dieses gleiche soziale Konstrukt ist auch im Internet vorherrschend - nur dass man aufgrund von einer gewissen Anonymität es einfacher hat unliebsame Kontakte rigoros wegzukapseln und vollständig zu kappen. Für mich trifft die Theorie des guten alten Kollegen nicht zu - ich bin mehr für eine offene Haltung gegenüber der Moderne.

Um abschließend noch auf die Frage einzugehen, ob der Threadersteller nach einer ernsthaften Beziehung oder normalen Kontakten sucht:
Who the fuck cares?

Es ist in meinen Augen unerheblich wonach er sucht. Wenn er das erste sucht und sich entsprechend dämlich dahin stellt und verdeutlicht, dass es ihm nur darum geht nicht alleine sterben zu müssen oder den Eindruck erweckt einsam und verzweifelt zu sein, so ist das ein Problem der Herangehensweise, nicht der Absicht.
Das ist übrigens das größte Problem im Internet. Die Verzweiflung der - verwiegend - männlichen Userschaft, die gut und gerne mal ein wenig Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und vielleicht auch ein wenig Würde sähen sollte, um sie für den nächsten Frühling ernten zu können und festzustellen, welche gute Früchte das Leben tragen kann, wenn man sich nicht selbst von vorneherein aufgibt.

Der Threadersteller hier hat es mit Humor versucht, welcher sich an dem Hobby orientiert - das ist doch schonmal ein guter Weg und bevorzuge ich zum ach so seltenen "durchgeknallten und verrückten Menschenhasser, der auch sich selbst und die Evolution hasst, da sie ihn nicht zu einem Alpha Männchen gemacht hat."
Folgende Benutzer bedankten sich: Bonecurse, Yamino, kaetzacoatl, Radiowecker, heroforfun

Er sucht Sie 3 Monate 3 Wochen her #822112

Ich denke eine Touka würde dir den letzten Rest als Kerl geben. Du brauchst eher sowas wie eine Rias, aber solche existieren nur in Animes.

Er sucht Sie 3 Monate 3 Wochen her #822125

Folgende Nachricht ist nur an Urahara-san und den Threadhersteller gerichtet und soll nur meine Meinung zu seinen Antworten wiederspiegeln. Zudem möchte ich die Motivation des Threadherstellers stärken. Ich hoffe, keiner fühlt sich angegriffen.

Urahara-san, im Text ist nichts direkt definiert und deine Interpretation ist in meinen Augen auch nicht unbedingt angebracht, besonders, da dies manche Leute vielleicht davon abhalten könnte, ihn anzuschreiben. Seine Traumfrau in der Uni, Zug oder an der Haltestelle kennen zu lernen ist in meinen Augen sogar unwahrscheinlicher, als mit einer direkten Suche im Internet, welche weitaus mehr Menschen in kurzer Zeit erreicht und das auch noch gezielt. Er hat eine Beschreibung zu der Person hinterlassen, welche er sucht und dies genügt auch vollkommen, um sicherlich mit der Zeit einen Menschen zu finden, nachdem er sucht. Und Alter, versteh mich nicht falsch, aber ich musste deinen Text mehrere Male lesen um zu verstehen, in welcher Sprache du schreibst. Ich dachte immer, wenn man jemanden etwas auf Anhieb erklären möchte, macht man es intelligent und vermittelt es so, dass er es auch auf Anhieb versteht. Dein Text scheint mir wie ein Traum, in dem du lebst und du anderen weiß machen möchtest, dass dies der Traum ist, welchen alle leben sollten(dies ist die Interpretation für mich in deinem Text).

1.) Du schreibst, dass du "die Richtige" nur findest, wenn du wartest. Ich kann dir zu einer 100%tigen Wahrscheinlichkeit sagen, dass "die Richtige" für viele Menschen gar nicht in ihrem eigenen Land zu finden ist. Wie viele "Richtige" soll es denn bitte geben? Du kennst Vorlieben, Geschmack und Voraussetzungen der Person nicht. Die "Richtige" muss nicht immer die selbe Sprache sprechen. Und man hat bereits oft davon gehört, dass Menschen ihren Traumpartner verloren haben und Jahre später dann wieder die "Richtige" gefunden haben.

2.) Um nochmal auf die Aussage zurückzukommen, dass du deine Traumfrau eher im Reallife kennen lernst als im Internet: Schwachsinnig. Meine Antwort habe ich bereits begründet und du solltest nicht jedem eine falsche Hoffnung machen, was du mit deinem Text leider tust. Wie ich bereits sagte, findest du deinen Traumpartner wahrscheinlich in weniger als einem Jahr, wenn du eine gezielte Suche im Internet startest. Natürlich gibt es dort viele Risiken, jedoch gibt es andere Risiken auch im Reallife und diese sind oft nicht unbedingt besser zu verkraften.

3.) Bekanntschaften/Beziehungen im Internet halten genauso lange, wie im Reallife. Wenn du im Reallife die falsche Person kennen lernst, sie mit dir zusammen kommt und ihr glücklich seid, kann es ebenfalls passieren, dass sie in kürze Schluss macht, dich verarscht oder nur auf dein Geld aus ist. Es kommt also immer darauf an, dass man eine willige(?) Person findet, dass kann im Internet und im Reallife schwer sein.

Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber irgendwie scheint mir dein Text so, als würdest du davon ausgehen, dass er einfach nur schnell jemanden sucht um endlich eine Freundin zu haben. Ich verstehe absolut nicht, woher das kommt.

Wäre übrigens "Auf eine sarkastische Wertung deiner derart überzeichneten und zum Fremdschämen anregenden Metapher - und vergebe mir den harschen Tonfall - mag ich an dieser Stelle einmal verzichten." am Anfang deines Textes nicht vertreten, hätte ich deine Antwort wohl gerne ignoriert. Das ist nicht mehr "deine Meinung", in meinen Augen greifst du die Person indirekt an, sei es auch nur auf einer niedermachenden Art. Und deine Antwort an .Hans wäre mir ebenfalls Paradox, da in deiner ersten Antwort noch der schöne Satz: "Mach deine Augen auf." enthalten ist, was ebenfalls für mich darauf hindeutet, dass du ihm deine Sichtweise auferlegen willst.

Sekki
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von Sekki.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaLodrahilKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum