• Seite:
  • 1

THEMA: BnHA Suneater Quirk (Manga Spoiler)

BnHA Suneater Quirk (Manga Spoiler) 2 Wochen 23 Stunden her #800664

Habe mich gefragt wie genau Suneaters Quirk funktionert, um genau zu sein, was passieren würde, wenn er einen Menschen mit einer Quirk isst.Übernimmt er nur die direkten Eigenschaften der Rasse oder würde er z.B auch die Quirk übernehmen? Das gleiche mit besonderen Tieren, wenn er jetzt z.B eine Krabbe mit besonders großen Scherenisst, ist das dann stärker als bei einer normalen?
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

BnHA Suneater Quirk (Manga Spoiler) 1 Woche 6 Tage her #800809

  • Gowther
  • Gowthers Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Gambler ざわ...ざわ...
  • Beiträge: 199
  • Dank erhalten: 264
Interessante Frage^^

Also Suneater kann mit seinem Quirk Charakteristika verschiedener Dinge, die er konsumiert, manifestieren. Für das Set-Up ist es also wichtig, dass er Dinge auf irgendeine Art und Weise konsumieren kann. Damit beschränkt sich sein Repertoire nicht nur auf Essen, was er gezeigt hat als er im Kampf gegen Hojo seine Kristalle manifestiert hat. Demnach können also Tiere, Pflanzen und auch Gegenstände (sofern konsumierbar) von seinem Quirk umgesetzt werden.

Bei deiner Frage bezüglich der Art der Krabbe und deren physische Merkmale würde ich sagen, dass das bei Suneater eine untergeordnete Rolle spielt, da er nach Jahren des Trainings in der Lage ist seine Manifestationen in der Größe zu varieren. Das heißt, dass er die Größe bei einer Krabbenschere ohnehin bis zu einem Grad selbst bestimmen kann, unabhängig von der Scherengröße der Krabbe, die er dafür gegessen hat.

Interessanter wird es bei den Quirks, die zwar ein definierendes Charakteristikum eines Individuums darstellen aber trotzdem etwas komplizierter als bloße physische Merkmale wie eine Krabbenschere oder eine Hühnerklaue sind.
Basierend auf dem was wir von ihm gesehen haben, kann man davon ausgehen, dass Suneater wirklich nur physische Features manifestieren kann.
Bei Emitter Types wie Todoroki könnte er sicher dessen Eis konsumieren und dieses manifestieren aber er könnte dieses nicht wie Todoroki nutzen und aus dem Nichts erschaffen, da es ein Teil von Suneaters Körper bleiben würde. Auch könnte er nicht Todorokis Arm manifestieren und mit diesem dann dessen Quirk nutzen, da die Manifestation sich auf das Physische, den Arm, beziehen würde. Dass Todorokis Feuer außer Frage steht, wäre mit der nicht vorhandenen Konsumierbarkeit von Feuer belegt.

Bei Quirks des Typus Transformation und Mutant würde das schon anders aussehen. Da die Nutzer dieser Quirks sich entweder in etwas verwandeln oder der Quirk permanent Teil ihrer körperlichem Beschaffenheit ist, scheint Suneaters Quirk darauf schon anwendbar zu sein.
Demnach  könnte er, rein theoretisch, diese physischen Merkmale manifestieren, wenn er es schafft genügend Material dafür zu konsumieren. Viel Sinn macht das aber nicht unbedingt, da er eine gewisse Menge für einen Grad an Stärke seiner Manifestation konsumieren muss, was sich in einem Kampf als schwierig gestalteten dürfte. Zumal man auch sagen muss, dass Suneater vielen Mutant-Types eh überlegen ist und deren physisch auftretenden Quirks nicht manifestieren muss. Einen Schwanz wie ihn Ojiro hat oder die Ranken-Haare von Shiozaki könnte er also auch so mit herkömmlichem Essen nachahmen ohne direkt Teile von Ihnen konsumieren zu müssen.

Zu guter Letzt lohnt sich noch ein Blick auf Suneaters Quirk selbst.
Der Name seines Quirks lautet Manifestation bzw. Saigen 再現 , was mit den Kanji für 再 (nochmal, wiederaufnehmen) und 現(formgeben/verkörpern, materialisieren (je nach Lesung)) geschrieben wird und damit die Fähigkeit gut umschreibt. Überhaupt bedeutet manifestieren so etwas wie "sich ausbilden" oder "sich ausprägen", was eher auf physische Merkmale anwendbar ist, weniger aber auf so etwas abstraktes wie beispielsweise einen Feuer-Quirk, da gäbe es nichts zu manifestieren.

Alles in allem würde ich sagen, dass Suneater nur körperliche Merkmale manifestieren kann und allerhöchstens bei Mutant/Transformation-Type Quirks die Möglichkeit hätte, deren Features auch auszubilden, sofern ihm ein Kosum gelingt. Inwiefern das Sinn macht ist eine andere Frage.
Meiner Meinung nach ist sein Quirk nicht für das Kopieren anderer Quirks gedacht, darauf ist der Quirk von Neito mit dem Namen Copy zugeschnitten, nicht aber Suneaters. Seine Stärke liegt in der Vielfalt, Unberechenbarkeit und Adaptionsfähigkeit seines Quirks.
 
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von Gowther.
Folgende Benutzer bedankten sich: dacawizards, ProNoah, Sito.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: Yuriko.KnivesLodrahilLayna
Powered by Kunena Forum