THEMA: In Namen der goldenen Zeit!

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827757

  • Googlie
  • Googlies Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 4840
  • Dank erhalten: 409
Miyu Hiragi
feat. zu vielen anderen rund um Luna
Gildengebäude

Es hatte gerade ja nicht einmal so viel mit ihrer Schüchternhet zu tun, dass sie Luna nicht angesprochen hatte, sondern einfach nur vielmehr damit, dass sie es für deutlich höflicher erachtete, dass Luna erst einmal ihre Aufgaben erledigen konnte, bevor sie sich um Miyu kümmern konnte. Dementsprechend hatte sie ja hauptsächlich gewartet gehabt. Doch auf einmal wollte der Junge vor ihr sie scheinbar direkt für eine Mission mit einspannen.
//E-Eine Mission? Das würde nicht gut ausgehen. Auf keinen Fall kann ich da mit.//
Beschichtigend hebte sie deshalb die Hände vor sich.
"Äh. Nein. Nein. Ich bin nicht hier, um mich für einen Auftrag anzumelden. Ich will mich lediglich erstmal in der Gilde anmelden. Bevor ich auf irgendwelche Missionen gehen kann, brauche ich echt noch ein wenig mehr Training. Ich würde euch Leuten nur ein Klotz am Bein sein. A-Also lassen wir das besser lieber."
Naja. Es war vielleicht sogar echt lieb gemeint gewesen von Ragnar, doch mit so wenig Selbstvertrauen, wie Miyu hatte, würde es bestimmt noch ein Weilchen dauern, ehe sie sich für eine Mission bereit fühlte, wenn nicht noch irgendetwas Unerwartetes passierte.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sig. Danke an Nele für den Ava.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827762

Dyczka
Feat: Luna
Gilde

//Na,na...//, dachte er,//scheinen ja doch einige interessante Charaktere in der Gilde zu sein.// Er hatte sich einen Stehlplatz am Rande des Geiwimmels gesucht, von dem man immer noch eine gute Sicht auf die Ereignisse in der Gilde hatte. Von hier aus hatte er der Rede des Gildenmeisters gelauscht und auch den Ausbruch des Mädchens mitbekommen. Im Grunde konnte er ihr nur zustimmen. Die hier greichten Speisen und Getränke konnte er auch in seiner Unterkunft zu sich nehmen, wobei diese dann bei weitem erlesener und exotischer wären als das hier gereichte. Nein er war nicht hier um sich auszuruhen oder um zu feiern. Davon hatte er genug. Er dachte zurück, vor all den Jahren, als er noch jung war und ganz am Anfang stand. In der Goldenen Zeit hatte es immer was zu tun gegeben: Planen, Bestechen, Überreden, Infiltrieren. Es gab Könige zu stürzen und Macht zu erlangen. Aber es war nicht einfach. Die Menschen waren treu, ehrlich und hielten zu ihren Idealen und Werten genauso wie zu ihren Luftschlössern von Göttern. Es hatte viel Mühe und Arbeit gekostet um diese falsche Fasade einzureißen und das ware Gesicht der Menschheit erscheinen zu lassen. Aber sie hatten es geschafft, mit der Zeit wurde es immer einfacher korrupte Beamte oder Spione zu finden, das marode Gestell der Gesellschaft zu durchlöchern. Sie lebten wie die Könige, nichts war zu teuer nichts war da, was man mit Geld nicht erreichen konnte. Die große Frage war allerdings: Was nun? Natürlich konnte er den Rest seines Lebens in einem Schloss verbringen und von Dienern umgeben sein die alle seine Wünsche erfüllten, sich mit Politik die langeweile vertreiben. Aber. Wozu ein Spiel spielen was man schon längst gewonnen hatte. Nein! Es gab nur eines was geschehen musste: die Goldene Zeit musste zurück und mit ihr all die Schwierigkeiten und Aufgaben, die das Spiel der Macht so spannend gemacht hatten. //Sie wird wiederkommen, dafür werde ich sorgen//, dachte er und stiß sich von der Wand ab an der er lehnte. Dem Rat des Gildenmeisters folgend ging er zu seiner Tochter um sich einen Auftrag zu hohlen und den erten Schritt einer langen Reise zu gehen. "Entschuldigen Sie werte Dame, mein Name ist Dyczka", stellte er sich vor. "Dies ist mein erster Tag hier und der Gildenmeister hatte erwähnt, dass ich von Ihnen einen Auftag erhalten könnte."

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827770

  • iuui30
  • iuui30s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Nope :3
  • Beiträge: 1942
  • Dank erhalten: 77
Kalik:
feat. whatever

Kalik war froh, dass sie sich langsam aber sich auf das wesentliche beschränkten und endlich auf den Auftrag zu sprechen kamen, den Luna ihnen versprochen hatte. Es handelte sich dabei anscheinend um eine etwas fortgeschrittere Mission, da der Auftraggeber auch höherrangige Abenteurer verlangte, aber die Anwesenheit von Neulingen auch nicht ausschloss. Das Problem mit den fehlenden Rängen auf Kaliks und Seraphinas Seite löste sich direkt durch zwei Mädchen, die noch zu ihnen gestoßen waren und auch ihr Interesse an dem Auftrag bekundigten. Zufälligerweise waren die beiden ebenfalls ein Duo aus Paladin und Kampfmagier, ähnlich wie das Drachenmädchen und er. Achja und Ragnarr hatte anscheinend auch vor sich anzuschließen.
Bevor er seine eigene Meinung zu Lunas Missionsvorschlag verlauten lassen konnte, hatte das schwarzhaarige Mädchen neben ihm schon zugesagt. Und zwar für sie beide. Gut zu wissen, dass er diesen Auftrag anscheinend auch annehmen wollte, aber was soll´s. Er hätte sich wahrscheinlich eh dafür entscheiden.
"Wie meine selbsternannte Vorgesetzte es bereits gesagt hat: Ich bin wohl auch dabei. Der Auftrag hört sich an, als wäre er auch sowas wie eine kleine Herausforderung für uns." Es würde auf jeden Fall eine Herausforderung für ihn werden, wenn er versuchen durfte, Seraphina irgendwie unter Kontrolle zu halten. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass sie noch zusätzliche Begleitung erhielten. Von der sie anscheinend auch nicht gerade begeistert war. Ihre Frage hörte sich für ihn nach einer ganz bösen Falle an. HA! Dieses Mal würde er nicht darauf hineinfallen!
"Ich beschwere mich bestimmt nicht, wenn sich die Anzahl der Damen in meiner Gruppe erhöht." meinte er schulterzuckend. Und das kam von einem jungen Kerl, der in einer Tempelanlage aufgewachsen war. Nice Joke. "Meine Güte, Seraphina. Du kannst mir glauben, dass mich das nicht wirklich interessiert. Ein Mädchen erscheint mir schon mehr als anstrengend genug...."
Unterdessen hatte sich eine kleine Traube um Luna gebildet. Offenbar war es bei den Leuten in der Umgebung durchgesickert, dass sie einen Auftrag herausgab. Gut, es war ja schön, dass so viele interessiert haben, aber die arme bekam ja nicht einmal mehr Luft. Kalik hatte auch schon lange den Überblick verloren, wer jetzt alles dazugkommen war und wie sie das organisieren wollten. Da er von den beiden anfangs genannt Mädchen wusste, dass sie wohl ziemlich safe bei der Mission dabei waren, wandte er sich an sie.
"Hey, mein Name ist Kalik und das hier ist meine Begleitung Seraphina." begrüßte er sie. "Da wir irgendwie ab jetzt wohl zusammenarbeiten, hab ich gedacht, wir stellen uns mal vor." Er dachte kurz nach.
"Also... welchen Rang bekleidet ihr denn in der Gilde, wenn ihr für diesen Auftrag qualifiziert genug seid? Nur wenn ihr das erzählen wollt natürlich." hakte er fragend nach. "Und du..." Er schaute Sandra genauer an. "bist dann wohl der andere Paladin von dem Luna geredet hat. Wäre mir eine Freude, wenn du mir das eine oder andere zeigen könntest. Ich bin ja bisher noch nicht allzu lange bei der Gilde hier."
Letzte Änderung: 11 Monate 3 Wochen her von iuui30.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827773

  • Deemer
  • Deemers Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 3962
  • Dank erhalten: 162
Luna/Sandra/Jenny
feat. Ragnarr, Seraphina, Kalik & Shouya

Sandra freute sich. Tatsächlich kam die Idee von ihr wirklich gut an. Jedenfalls dachte sie das anfangs. Seraphina schien aber nicht der Meinung gewesen zu sein, dass sie von irgendwem etwas beigebracht bekommen müsste. Schon etwas schade, dass sie das gleich ablehnte. Luna konnte aber nicht viel dagegen sagen. Seraphina hatte schon genug mit anderen Sachen zu tun, da sollte sie wenigstens die Freiheit, die sie besaß auch genießen. Ragnarr schien schon Interesse zu haben, wobei er scheinbar auch einen anderen Auftrag annehmen würde. Jetzt konnte sie sich schon fast den anderen zuwenden. Nur noch den Auftra- moment.. Shouya kam und hatte mitbekommen, dass sie einen Auftrag raus gab. Gut, da hatte sie dann doch eine Idee gehabt.
Luna "Ragnarr, Shouya ich hätte da einen Auftrag, der euch gefallen könnte. Dazu auch noch Miyu, die sich anmelden wollte. Sie holte gleich den Anmeldezettel heraus und reichte diesen Miyu.
//Es wird langsam doch ein bisschen sehr unübersichtlich hier...// Dachte sich Luna dabei. Es wurden ja immer mehr und mehr die einen Auftrag haben wollten. Gut, das konnte sie schon irgendwo verstehen. Viele wollten sich jetzt schon beweisen.
Luna "Einmal bitte ausfüllen. Danach übergebe ich dir deine Halskette. Wenn du bei Ragnarr und Shouya mitmachen willst, sag das ruhig! Ich habe eine erstklassige Aufgabe, bei der du problemlos mitmachen könntest. Sie heißt "Nächtliche Patroulliendienste im Sumpfwald!" Eine sehr einfache Aufgabe, die aber sehr wichtig ist. Es wurde vermehrt berichtet, dass sich Monster dort aufhalten. Dabei gilt das Gebiet als komplett Monster frei. Dieser Sache müssen wir auf den Grund gehen. Kupfer ist die Voraussetzung, du kannst aber mit zwei Bronze Rang leuten wie Ragnarr und Shouya problemlos da mitmachen. Keine Sorge, es ist kein Muss da zu kämpfen, wenn ihr also echt etwas sichtet, dann könnt ihr euch auch bei der örtlichen Garnison melden."
Jetzt konnte sie sich wieder den anderen zuwenden.
Luna "verzeiht kurz. Ich würde dann doch eher sagen, dass ihr vier die Mission zusammen macht."
Sandra "Das ist kein Problem."
Luna trug dann auch schon 4 Namen ein und überreichte Seraphina dann auch schon den Auftrag. Dieser hatte einen Stempel drauf gehabt.
Luna "damit seid ihr vier für diese Mission eingetragen. Ich wünsche euch gutes Gelingen und eine erfolgreiche Jagd!"
Sandra wandte sich Kalik und Seraphina zu.
Sandra "Dann mal gutes gelingen! Mein Name ist Sandra und das ist meine kleine Schwester Jenny."
Stellte diese sich und Jenny vor, die sich ein bisschen bedeckt hielt. Sie war hier nun wirklich kein bisschen interessiert daran gewesen, irgendwie auch nur ansatzweise im Mittelpunkt zu stehen. Kaliks Frage ließ sie dann auch bloß resigniert dreinschauen.
Jenny "Obsidian rang.. also gaaaanz weit unten.."
Sandra "ich bin auch nicht sonderlich hoch..."
Luna "Du machst wohl scherze! Du warst mal Orichalcum Rang!"
Sandra "Ich war.. jetzt bin ich nur noch Platin. Ich habe schon seit längerem keine Missionen mehr gehabt, weswegen mir der Rang aberkannt wurde. Also ihr seht, ich bin nicht sonderlich hoch..."
Dabei lachte sie ein bisschen bescheiden. und dann bat Kalik indirekt um ein paar Trainingseinheiten.
Sandra "ich bin echt nicht gut im erklären.. ich werde mein bestes geben, doch ich kann dir nicht versprechen, dass du etwas von mir lernen wirst.."
Sie glaubte selbst nicht wirklich dran.


Luna
feat. Dyczka & Kelgor

Sie hatte eigentlich schon ein bisschen gehofft, dass eben jetzt wieder Ruhe einkehren würde, aber da hatte sie nicht die Rechnung mit einem weiteren Abenteurer gemacht. Dyczka stand vor ihr und fragte nach einem Auftrag. Es war also sein erster Tag hier in der Gilde und sie kannte ihn nicht.
Luna "Tut mir leid, wir geben Auftrage nur an Gildenmitgliedern aus.. Ich kenne sie gar nicht, also würde ich mich freuen, wenn sie erst einmal die Anmeldung ausfüllen würden. Danach können wir uns sofort schon um einen Auftrag kümmern, wenn sie dann möchten."
Dann trat auch schon ein anderer Schatten heran. Sein düsterer Blick war mehr als nur angsteinflößend gewesen.
Luna "G-guten tag Kelgor.. was kann ich denn für dich tun?"
Kelgor "Segne den Auftrag ab. Der kommt von deinem alten."
Luna "Kommt sofort.."
Während sie also den Auftrag da annahm und abstempelte, wanderte der Blick von Kelgor kurz auf Dyczka, den er nur weiter finster anschaute. Kaum hatte er den Auftrag eingesteckt drehte sich der Mann um.
Kelgor "Spiel nicht zu sehr rum."
Luna "I-ich würde niemals rumspielen!"
Sie zeigte sich empört. Das es ihr gar nicht galt, hatte sie kein bisschen bemerkt gehabt. Er verschwand sogleich auch aus der Gilde und somit standen die beiden quasi alleine da. Deswegen wandte sich Luna auch schon an Dyczka.
Luna "Gibt es.. sonst noch etwas, dass ich für sie tun kann Mr. Dyczka?"


Aine
Feat. Akari & Fiona

Aine schaute sie weiterhin lächelnd an.
Aine "Äußerst interessant. Es ist mir eine Freude deine Bekanntschaft zu machen, Akari. Ich muss mich ja nicht mehr vorstellen."
Ja, wer bei der großen Ansprache aufgepasst hatte, der würde sie so oder so kennen. Es sah auch nicht wirklich aus, als hätte Akari sie kein bisschen wieder erkannt. Sie wusste also sehr wohl, mit wem sie da gerade sprach.
Aine "Das.. passendste für deine Pläne? Nun, ich will dich jetzt nicht zu sehr ausfragen. Aber wenn es für deine Pläne maßgeblich war, eine Abenteurerin zu werden, dann bist du in dieser Gilde mehr als nur richtig. Ignoriere den alten Gildenmeister und die meisten der Mitglieder. Sie haben sich einfach nur wegen einem freien Tag gefreut. Viele dürften ja jetzt eh am Aushang sein.. oder eben bei Luna, um sich einen Auftrag zu holen. Wollen wir da nicht mal hin und uns die Aufträge anschauen?"
Fragte sie, während sie einen Speer erschienen ließ und in Richtung Fiona schaute.
Aine "ich gebe dir 3 Sekunden, um vor zu treten, oder ich spieße dich einfach auf, kleine Elfe."
Da hatte wohl jemand nicht so ganz die Rechnung mit ihr gemacht. Ihre Halskette wies sie aber auch als Diamant Rang aus. Man musste da wohl nicht viel nachdenken, wie sie Fiona so schnell entdeckte und auch noch wusste, was sie war.
Aine "Deine Entscheidung. Tod oder leben."
Ihre Ausstrahlung schrie schon förmlich, dass sie es ernst meinte.. und auch keine Gnade haben würde, dies in die tat umzusetzen. Fliehen würde bei der Dame auch nichts bringen.
Folgende Benutzer bedankten sich: BlackPhoenix1880

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827778

  • JP2071
  • JP2071s Avatar
  • Alleskönner
  • Alleskönner
  • Lulu <3
  • Beiträge: 1136
  • Dank erhalten: 90
Seraphina
feat Kalik, Luna, Sandra, Jenny, Luna



Nach und nach wuchs die Anzahl an Leuten um sie herum immer mehr heran. So sehr, dass es Seraphina ein wenig unangenehm wurde. Am liebsten hätte sie sich ein wenig mehr Platz verschafft, doch schien der Zufall ein wenig für sie zu sprechen.
Luna fiel scheinbar ein, dass es etwas anderes noch zusätzliches zu erledigen gab. Etwas was ebenso wenig warten konnte. Entsprechend traf es sich so ganz gut, dass sich immer mehr Leute hier getroffen hatte. Zumindest für Luna. Doch auch Seraphina konnte schon bald wieder ein wenig aufatmen als sich die Gruppe dann langsam aufsplittete.
Sie war wirklich schlecht was Menschenmengen anging und wollte am liebsten ab einen bestimmten Zeitpunkt nur noch um sich schlagen. Es gab einfach zu viele schlechte Erinnerungen daran. Ihr Dasein als Halbdrache hatte sie in mehrfacher Hinsicht mitgenommen. Sei es weil sie es nicht anders kannte, als gehasst und verachtet worden zu sein, oder es war die Unwissenheit welche sie schließlich verunsicherte und so schüchtern und harmlos herüberkomme ließ.
Es gab nur wenige Ausnahmen in welcher es nicht so war. Kalik war eine davon. Bei ihm konnte sie beruhigt wie immer sein. Sie konnte ihren Gedanken freien lauf lassen, und zeigen das alles anders war.
Dieser hatte auch nichts dagegen zu sagen als Seraphina den Auftrag für die beiden bereits angenommen hatte. Mehr noch schien er langsam verstanden zu haben, wer von den beiden in ihrer Beziehung die Hosen an hatte. ... Nicht das sie eine bestimmte Beziehung miteinander führten.
,,Ich würde es bevorzugen wenn du Partner sagen würdest. Und nicht Vorgesetzte.'' sagte sie, nicht wissend ob sie dies gar als Beleidigung oder aber nur als Witz interpretieren sollte.
Was Seraphina jedoch wirklich missinterpretierte war seine Antwort auf ihren spitzen Kommentar mit den vielen Frauen um ihn herum. Der gute wusste doch tatsächlich sie auf den falschen Fuß zu erwischen. Kalik tat doch wirklich so, dass es ihm viel eher gefallen würde, um so mehr Frauen dabei waren. Dies ließ das Mädchen jedoch nicht einfach auf sich sitzen. ,,Ist das so?'' fragte sie bereits die Arme verschränkend, als Kalik bereits versuchte seinen anfänglichen Scherz zu entschärfen. Seraphina jedoch schaute ihn nur prüfend mit einem Auge an und zögerte. ,,Ich hoffe für dich, dass du recht hast.'' meinte sie schließlich und ging dann Luna entgegen um von ihr den Auftrag entgegen zu nehmen. Am Ende war der Auftrag für Kalik, Sandra, Jenny und sie selbst ausgestellt worden. Eine Vierergruppe also. Zwei Paladine und zwei Kampfmagier.
Prüfend schaute sie auf den Auftrag ehe sie sich mit einer sanften Verbeugung bei Luna bedankte und dann wieder zu Kalik ging. Dieser hatte sich bereits bei Sandra und Jenny vorgestellt gehabt. Gleiches tat er dann auch mit ihr, als sie dazu kam. ,,Seraphina. Mein Partner hat uns ja bereits vorgestellt.'' antwortete sie und blickte ein wenig unsicher in die Richtung der beiden. Eine von ihnen schien recht gelassen, während die andere noch schüchterner wirkte als Seraphina, unter der Menge, selber.
Als es schließlich zu der Frage mit den Rängen von Kalik aus kam, legte Sera den Kopf nur ein wenig schief. Sie wusste nicht wirklich etwas mit diesen Dingen anzufangen. Entsprechend konnte sie sich auch nicht vorstellen was davon nun niedrig und was davon hoch sein soll. ,,Mir sind die Ränge egal. Ich kann mit denen eh nichts anfangen.'' antwortete sie wahrheitsgemäß und zeigte ihnen den Auftrag noch einmal. ,,Wer möchte, kann sich diesen noch einmal anschauen. Wenn irgendjemand noch etwas besorgen muss, würde ich sagen das wir dies jetzt erledigen. Dann können wir uns auch direkt auf den Weg machen.''

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827782

  • Issei-Hyoudou16
  • Issei-Hyoudou16s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Onii-chan :3
  • Beiträge: 5095
  • Dank erhalten: 178
Ragnarr Coldheart

Alles kam wohl anders als gedacht. Denn eigentlich war er mental schon darauf vorbereitet mit einigen eigenartigen Wesen auf eine Mission zu gehen.
Und nun? Nun kam ein weitere Kandidat hinzu und wollte wohl mitmischen. Ragnarr musterte diesen und tatsächlich, dieser wirkte auf den ersten Blick recht ruhig und gelassen.
Auch wenn er irgendwie kaum, nein eigentlich gar kein Wort heraus bekam.
Aber Er war wohl immer noch besser wie manch Andere hier.
Vielleicht hätte der Weißhaarige sich anfangs auch von einer besseren Seite zeigen sollen, aber sehr wahrscheinlich war dies einfach nicht möglich.
Ragnarr war wie Er eben war. Ein böse drein blickender Katzenfreund. Sie waren wohl alle ziemlich verschieden, weshalb man Streitigkeiten nur schwer vermeiden konnte.
Um so besser, dass Luna einen tollen Vorschlag gehabt hatte. Sie waren nämlich mittlerweile so viele, dass man hier draus auch einfach 2 Gruppen machen konnte.
Dies würde zwar bedeuten trotzdem keine Solo Mission zu bekommen und doch würde es in dieser Party viel gelassener werden.
Zur seiner Überraschung war dieser ,etwas lautere Kerl sogar auf dem selben Rang wie Er selbst gewesen.
Nun schien es nur noch ein kleines Problemchen zu geben. Das Mädchen, welches direkt hinter ihm stand war noch etwas unsicher.
Zum Glück hatte Luna nochmal erwähnt gehabt, dass diese Mission wirklich kaum einen zum kämpfen forderte.
Nicht unbedingt etwas nach Ragnarrs Geschmack, aber immer noch besser wie gar nichts. Aus diesem Grund seufzte er auch schon und sah zu Miyu. "Es ist letztendlich deine Entscheidung. Du kannst dir jedoch sicher sein dass sowohl der gute Herr neben mir, als auch Ich selbst nicht ohne Grund unseren Rang haben. Du darfst also nun selbst entscheiden. " schließlich wollte Er das Mädchen nicht zwingen, auch wenn Verstärkung sicherlich nicht schlecht war.
Dann drehte Er ihnen aber auch schon den Rücken zu. " Bevor wir los gehen solltet ihr euch noch vorbereiten. Wir werden für mehrere Tage unterwegs sein, aber euch muss ich dies wohl nicht sagen. " Sein Blick war dabei klar auf Shouya zurück zu führen. Dieser musste immerhin auch schon erfahrener sein.
Jetzt blieb ihm nur noch eines, er musste nochmal auf Luna zugehen. " Luna, würdet ihr uns noch die Details erklären? " Während diesen Worten war Wendy wieder zu ihm gesprungen und hatte sich in seinem Kragen versteckt gehabt.


Mei Satana

Sie war nun schon etwas enttäuscht über ihren Gildenmeister. Er war sooo gar nicht wie sie ihn sich vorgestellt hatte.
Gut, er sah stark aus und wirkte auch recht erfahren, aber sein Charakter und diese Lockerheit gefiel ihr gar nicht.
Sie wollte ihn auch gar nicht mehr ernst nehmen, bis er eben begann einige Worte an eine bestimmte Person zu richten. // Vielleicht habe ich mich doch getäuscht in ihm. Er scheint doch ganz cool zu sein. // So schnell konnte man den Verstand eines kleinen Mädchen beeinflussen und verändern.
Da Sie mitbekommen hatte wie sich schon eine Quest Truppe gebildet hatte, hatte auch Sie es sich zur Aufgabe gemacht sich einer Gruppe anzuschließen.
Deswegen wollte Sie einfach mal Lea befragen! Diese wusste sicherlich mehr.
Gut, dass diese noch immer neben ihr stand. " Onee-chan erzähle mir etwas über die Gilde. Wer sind die Stärksten und Coolsten hier? " Sie war eben einfach ein neugieriges Mädchen.
Imoutos are Love ~ Imoutos are Life ~ <3

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827786

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 168
  • Dank erhalten: 103
Fiona,
feat Aine,Akari

Sie hörte mit und musste nachdenken, //Wenn jetzt schon alle Aufträge annehmen können. sollte ich da nicht hinein gehen und einen Auftrag nehmen. Definitiv besser als hier einfach zu stehen und mitzuhören// doch da sah sie dann auch wie Aine auf einmal ein speer in der Luft und sprach etwas in richtung Fiona, das ihr die Nackenhaare aufstellen ließ.
//Verflucht.. sagt mir nicht das ich so offensichtlich was gemacht habe. Verdammt nochmal..//, sie lies den Zauber fallen, was bedeutete das ein grünlicher hauch ihren Lippen beim ausatmen entglitt, sie konnte nun wieder Normal hören, und löste sich von der Mauer und drehte sich in die Richtung von Aine und Akari, //Sie wird mich jetzt nicht einfach aufspießen.. obwohl, sie sieht nicht aus wie als ob sie spaßen würde..// Dachte Fiona sich und ging langsamen schrittes chuntering Akari und Aine, die schon so 30 Schritte (20m) entfernt waren, auch wenn sie einen eher Lockeren gang hatte, war ihr körper angespannt und bereit auf die Seite zu sprigen im Fall das Aine das speer erhob und warf, sie wusste so viel von fliegenden Objekten und Balistik, //solange dass nun kein Magischer speer ist, kann ich noch ausweichen.. die Effektive Reichweite.. ist nun ja, bald nicht mehr da. auch wenn mich es interessiert für was eine Magierin ein Speer braucht..//.
"ich komme ja schon, kein Grund mit 'Waffen' herumzuspielen.." meinte sie und ging mit kleinen Schritten in Richtung der beiden. Die Drei Sekunden waren schon vorbei aber sie war schon auf der Hälfte des Weges war, und auf sicherem Kurs Richtung den beiden war, die Augen auf Aine und Akari gerichtet. langsam gehend, Rennen würde sie so ohne Grund nicht, dass würde ja jetzt Blöd aussehen. //Ich hätte einfach im Wald bleiben und Jagen sollen, wer hätte gedacht das Abenteurer sein so wäre wie es jetzt scheint, aber vielleicht ist diese Magierin.. warte die ist Diamant..//, sie stoppte ein wenig als sie die Platte von Aine sah, man konnte merken wie langsam sich die Zahnräder in Fionas Kopf drehten als sie nun verstand wen sie da einfach so Abgehört hatte und musste schlucken.//Wir schon schief gehen//, meinte sie und ging nun mit schnellem schritt und stieß zu der Magierin und dem Schreihals von vorhin. "Ich danke für die Einladung." meinte Fiona höflich, noch einmal schluckend, als eine Schweißperle ihr die Stirb herunterlief.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827790

Dyczka
Feat: Luna, Kelgor
Gilde

Er setzte gerade zu einer Antwort an, als ihre Konverstion plötzlich unterbrochen wurde. Ein Kerl, der anscheinend keine gute Kinderstube genossen hatte, erdreistete sich ihm ins Wort zu fallen. //Nicht mal berüßt hat er uns//, dachte er und hob angesichts dieser Dreistigkeit eine Augenbraue. Aus kalten Augen musterte er seinen Gegenüber. Solch ein Verhalten hatte er seit mindesens 50 Jahren nicht mehr erlebt. Der Andere, sein Name schien Kelgor zu sein, hatte das anscheinend bemerkt und wandte seinen außerordentlich finsteren Blick nun ihm zu. //Offene Feindseligkeit kann einem nur allzuleicht den Kopf kosten, mein Lieber//, dachte er, verkniff sich aber jede Bemerkung und lächelte ihn amüsiert an. Ein Lächeln das man nicht in den Augen fand. Seine Gesichtszüge entglitten ihm kurz als er den letzten Kommentar dieses Individuums hörte. //Warte nur Bürschen, ich hab schon ganz andere klein gekriegt und magst du auch so stark sein. So fällt auch der stärkste Baum wenn er keine Erde mehr hat.// Wenn Blicke töten könnten wäre in diesem Augenblick die halbe Stadt erfroren. Er hatte sich aber schnell wieder in Griff und als er sich zu Luna zurückwand hatte er wieder ein höfliches Lächeln aufgesetzt und der Gletscher in seinen Augen war zu einem Eissplitter geschrupft. "Ach ja, die Anmeldung. Könnten Sie mir sagen, wo ich ein solches Vormular erhalten könnte?"
Letzte Änderung: 11 Monate 3 Wochen her von BlackPhoenix1880.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827799

  • Googlie
  • Googlies Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 4840
  • Dank erhalten: 409
Akari Fumiko Doihara
feat. Aine und Fiona
vor dem Gildengebäude

Sie wusste nicht genau wieso, aber irgendwie schien sie bei der Lehrerin doch einen recht guten Eindruck hinterlassen zu haben oder so. Jedenfalls hatte sie zumindest schonmal soviel Interesse geweckt, dass die Dame ihr ja gefolgt war und sich nun mit ihr unterhielt. Aber es war sicherlich nicht das Schlechteste, wenn sich ein Lehrmeister an dich erinnerte, besonders wenn es offenbar in positiver Hinsicht war. Dann erfuhr sie auch noch von besagter Person, dass ihre Rede wohl doch soviel Eindruck geschindet hatte, dass es jetzt doch Aufträge gab. Na wenn das so war, konnte sie ja wirklich zurückkehren. Zudem hatte sie ja nun eine Art Fürsprecher für sich gefunden gehabt. Jedenfalls glaubte sie das. Sonst hätte Aine sie doch bestimmt nicht so ermutigt, wieder zur Gilde zurückzukehren. Einen Mangel an Nachwuchsabenteurern schien diese jedenfalls im Moment nicht zu haben.
Doch bevor sie zur Gilde umkehren konnten, schien ihre neue Bekanntschaft wohl jemanden bemerkt zu haben und sie machte auch ganz deutlich klar, wie sehr sie es mochte, wenn sie heimlich beobachtet oder belauscht wurde. Wie sich wenig später herausstellte war die "Spionin" die Elfe, die sich zuvor noch an den Gildenmeister rangemacht hatte. Also wenn Akari wegen ihrer Ansprache wohl schon einen schlechten Ruf hatte nun, dann wollte sie gar nicht erst wissen, was die Leute dort nun über eben jene Dame dachten. Vermutlich dachten sie alle, dass diese wohl eine äußerst leichte Dame war und dies bezogen sie dabei nicht auf das Gewicht eben jener. Begeistert von der Art der Begrüßung bedankte diese sich freundlich für die Einladung. Im Grunde genommen war Akari dies jedoch relativ egal. Es galt immernoch das Selbe wie schon zuvor für sie. Sie wollte hier keine Freundschaften schließen. Daher achtete sie auch gar nicht weiter auf die Elfe, sondern wandte sich wieder der Ausbilderin zu.
"Also wenn es jetzt doch Missionen gibt, dann würde ich mir die durchaus angucken."
Da es nun scheinbar ja was zu tun gab, konnte es ja nicht schaden, einen Blick darauf zu werfen.

Miyu Hiragi
feat. Ragnarr, Luna, Shouya

Obwohl sie zuvor gesagt hatte, dass sie sich noch nicht bereit für eine Mission fühlte, hatte die Tochter des Gildenmeisters scheinbar doch direkt eine Mission für sie parat. Es handelte sich wohl um eine Mission, bei der man selbst nicht kämpfen musste und der Junge, der zuvor bereits auf sie aufmerksam gewesen war und ein anderer Junge, die Luna als Begleitung ausgewählt hatte, waren scheinbar von ihrem Können her auch für diese Aufgabe überqualifiziert. Also ein Kinderspiel, wenn man es denn so bezeichnen wollte. Im Grunde genommen wollte Yumi ja auch an Missionen teilnehmen und das Ganze wirkte auch absolut idiotensicher. Trotzdem wollte sie erst einmal kurz darüber nachdenken. Dies tat sie auch, während sie den Anmeldebogen ausfüllte. Auf diesen waren ja jetzt keine Sachen gefragt, über die sie großartig hätte nachdenken müssen, weshalb sich ihr Kopf tatsächlich mit der Mission und den ganzen möglichen Szenarien dort auseinander setzen konnte. Mit fertig ausgefülltem Formular ging sie also zu der kleinen Gruppe zurück.
"Ist okay. Ich würde gerne mitkommen, wenn es euch nichts ausmacht."
Sie musste ja auch wissen, ob es für die Anderen in Ordnung ging. Von Ragnarr wusste sie es. Dieser hatte ihr ja schon signalisiert gehabt, dass er kein Problem damit hatte, wenn sie mitkommen würde. Nur von Shouya wusste sie nicht, wie er darüber dachte. Immerhin wirkte es eher so, als hätte Luna sie quasi den anderen beiden aufgequatscht, als was anderes.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sig. Danke an Nele für den Ava.
Letzte Änderung: 11 Monate 2 Wochen her von Googlie.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 2 Wochen her #827826

  • iuui30
  • iuui30s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Nope :3
  • Beiträge: 1942
  • Dank erhalten: 77
Kalik:
feat. Seraphina, Sandra und Jenny

Luna musste zunächst einige Mühen auf sich nehmen, um etwas Ordnung in die zusammengewürfelte Traube um sie herum zu bringen. Das sie hier überhaupt noch so etwas wie einen gewissen Überblick behalten konnte, grenzte schon an ein Wunder. Jedenfalls schaffte sie es irgendwie die Leute gleichmäßig mit Aufträgen zu versorgen, sodass auch Ragnarr, der zu Beginn ja auch an ihrem Auftrag interessiert gewesen war, sich in einer anderen Gruppe wiederfand. Übrig blieben also nur noch Seraphina er und die beiden anderen Mädchen, Sandra und Jenny, mit denen er sich gerade unterhielt und die sich auch prompt vorstellten.
Kalik hatte also inzwischen in Erfahrung gebracht, dass sich die kleinere, schüchterne von den beiden neuen Bekanntschaften noch auf dem Obsidian-Rang befand, so wie er vor nicht allzu langer Zeit. Jeder fing schließlich einmal unten an. Auch Seraphina, die sich ja gerade erst in der Gild registriert hatte, besaß ein dementsprechendes Umhängsel ihres Ranges. Sandra hingegen schien schon ein Weilchen länger dabei zu sein.
"Platin-Rang?" hakte Kalik sicherheitshalber nochmal nach. Seine Augenbrauen zogen sich kurz nachdenklich zusammen, als er nocheinmal darüber nachdenken musste, wo genau sich Platin innerhalb des Rangsystems der Gilde befand. 'Nicht allzu hoch' war auf jeden Fall die falsche Beschreibung dafür. So viel stand fest. "Na dann brauchen wir uns ja auch nicht so viele Sorgen machen, nicht wahr? Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass wir auch von uns aus nicht so einfach den Löffel abgeben." Er sprach sowohl für sich, als auch für Seraphina. Er war irgendwie überzeugt, dass sie beide so einige gefährliche Situationen unbeschadet überleben würden. Vor allem in Anbetracht dessen, dass Seraphina zumeist nicht ihr volles Potential entfalten konnte.
"Freut mich auf alle Fälle euch zwei dabei zu haben. Und mach dir nichts daraus, Sandra," fügte er schulterzuckend hinzu. "Ich will ja nicht, dass du mir irgendetwas beibringst. Ich bin, wenn ich das so sagen darf, ziemlich gut darin eigenständig zu lernen, selbst wenn ich dir nur beim Kämpfen zusehe." Davon schien er ganz schön überzeugt.
Seraphina schlug auch schon vor, dass sie sich langsam auf die Reise vorbereiten sollten und vielleicht noch Besorgungen zu machen.
"Ich werde wohl nochmal zu meiner Unterkunft müssen, bevor wir losziehen. Ein paar Sachen einpacken, mein Stab ist auch noch dort und etwas Proviant wäre wahrscheinlich auch nicht schlecht. Am Besten wir treffen uns dann später wieder hier, würde ich sagen."

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 2 Wochen her #827828

  • Nenzer
  • Nenzers Avatar
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • &quot;The life is like an Anime&quot; ~ Nenzer
  • Beiträge: 368
  • Dank erhalten: 19
Shouya
Feat. Ragnarr, Luna, Yumi

Die ganze Situation war ziemlich ungewohnt und auch dezent unangenehm für Shouya.
Er konnte nicht wirklich mitverfolgen was alles um Ihm herum passierte.
Die Gespräche waren einfach zu schnell, es waren zu viele Leute anwesend.
Jeder hatte seinen Satz schon beendet, bevor Shouya überhaupt sah, wer gerade gesprochen hatte.
Immerhin hatte er mitbekommen was Luna sagte, somit konnte er wenigstens den Grundablauf verstehen.
Sie sprach von einigen Dingen, aber scheinbar richteten sich diese fast alle an andere Beteiligte.
Was für ihn dann wirklich von nutzen war, bekam aber immerhin so gut es ging mit.
"Nächtliche Patroulliendienste im Sumpfwald!......wie Ragnarr und Shouya“
Sie sprach noch etwas weiter, aber Shouya schaute jetzt in die selbe Richtung wie Luna.
Er konnte somit feststellen zu wem Luna sprach, als sie über Ihn und einen gewissen Ragnarr sprach.
//Also eine Mission mit 3 Personen, welche wahrscheinlich über mehrere Tage gehen wird. Wir wer-den ein Lager im Sumpf aufschlagen müssen, um Rund um die Uhr zu Patroulieren.
Wahrscheinlich wieder einen reine Mission um zu prüfen, ob die Gerüchte über aggressive Monster im Sumpf stim-men!//

Während er am Überlegen war, merkte er, dass sich jemand zu Ihm drehte.
Dieser schien Ihn anzusprechen, da er Ihn direkt anschaute und dabei die Lippen bewegte.
"Bevor wir los gehen solltet ihr euch noch vorbereiten. Wir werden für mehrere Tage unterwegs sein, aber euch muss ich dies wohl nicht sagen. "
Es musste wohl dieser Ragnarr gewesen sein, welcher in seine Gruppe eingeteilt worden ist.
Er nickte Ihm als Antwort zu und schlug eine neue Seite auf seinem Schreibblock auf.
Im selben Moment kam das Mädchen auf die beiden zu, welches vorher von Luna angesprochen wor-den ist.
Shouya schaute von seinem Block weg, um zu sehen was sie zu sagen hatte.
"Ist okay. Ich würde gerne mitkommen, wenn es euch nichts ausmacht."
In seinem Kopf hatte er sie sowieso schon mit eingerechnet, von daher war es für ihn gar kein Prob-lem.
Er schrieb schnell auf seinen Block ein „Natürlich Nicht!“ und zeigte es in ihre Richtung.
Schnell drehte er dann eine neue Seite um und begann zu schreiben.
Für die Beiden anderen musste dieser Moment des warten wohl recht komisch sein, gerade weil Shouya beim Schreiben nichts mitbekommt.
Keine Minute später, zeigte er Ihnen was er geschrieben hatte.
„Jeder von uns macht seinen Vorbereitungen und sobald Ihr fertig seid, treffen wir uns wieder hier!“
Er warte noch kurz, sodass Sie es auch lesen konnten, bevor er dann seinen Block zuklappte und in seine Umhänge Tasche steckte.
Nachdem die beiden darauf reagiert hatten, machte sich Shouya auf den Weg seine Vorbereitungen zu treffen.
Ohne darüber nachzudenken, dass sie ja noch gar keine richtigen Infos über die Mission hatten.
Seine Aufregung war einfach zu groß, aber mal wieder zum wesentlichen.
Zuerst ging er zu seiner normalen Herberge um dort Bescheid zu geben, dass er für einige Tage weg sein würde.
Dann packte er alles, was er aus seinem Zimmer brauchte, in einem großen Rucksack zusammen.
Als nächstes besuchte er noch einige Geschäfte, um ein paar Dinge einzukaufen, welche für diese Mission im Sumpf nützlich sein könnten.
Jetzt da er in seinen Augen alles hatte, begab er sich zurück zu Gilde, um sich mit den anderen beiden zutreffen.
Vollbepackt betrat er die Gildenhalle, in welcher auf seinen Party Mitglieder warten würde.
"I feel boring....sooo boring....that's such a boring world!" ~ Izayoi

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 2 Wochen her #827853

  • Deemer
  • Deemers Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 3962
  • Dank erhalten: 162
jenny/Sandra
Feat. Kalik & Seraphina

Seraphina hatte auch sogleich zugegeben gehabt, dass sie wirklich nichts mit diesem Rang anfangen konnte.verständlich, wenn man bis jetzt noch gar nicht mit einer Gilde zu tun hatte. Sandra würde dazu eher nichts sagen. Jenny würde nun gar nicht erst einen laut dazu abgeben. Sie hatte schon genug Probleme damit, dass sie nicht mehr zu zweit unterwegs waren, sondern eben zu viert. Jetzt war es auch zu spät gewesen, irgendwie einen Rückzieher zu machen. Der Auftrag musste nun gemacht werden, egal ob sie wollte, oder nicht.
Sandra "ich bin mir sicher, dass ihr mehr drauf habt, als einen einfachen Obsidian Rang. Meine kleine Schwester Jenny ist auch zu mehr im Stande, als sie äußerlich hergeben würde. Ich traue ihr zu, dass sie diese Aufgabe auch ganz alleine schaffen würde."
Jenny "ich hoffe, du traust auch mir zu, dass ich die Kurve kratze, wenn es mir zu heiß wird."
Sandra "das traue ich dir kein bisschen zu!"
Zu doof, dass Sandra auch noch recht hatte. Niemand würde sie ihre Schwester einfach da alleine sein. Wenn es eh etwas gab, dass ihre Schwester umhauen würde, würde sie eh nicht entkommen können. Das war jenny mehr als nur klar gewesen. Kalik hatte sich auch sehr optimistisch gezeigt. Er war echt der Meinung gewesen, dass zusehen ausreichen kann. Das er dadurch genug lernen kann.
Sandra "na ich hoffe dann, dass du mir das in Zukunft dann auch zeigen können wirst!"
Jenny "Okay, wir werden uns dann auch vorbereiten. Wir sehen uns dann wieder hier.. vielleicht nicht genau hier.. ich würde sagen, wir treffen uns am Gildeneingang! Da müssten wir ja eh durch, um in die Gilde zu gelangen."
Das war mehr gesagt, dass sie vielleicht anfangs wollte. Sie hatte sich jedenfalls schon auf den Weg gemacht, während Sandra einen kurzen Blick über den Auftrag warf, ehe sie dann auch schon nickte und sich verabschiedete, um Jenny zu folgen. Sie würden sich schon wieder dort treffen.


Luna
Feat. Dyczka

Luna war mehr als nur Glücklich gewesen. Die Luft, die gerade mehr als nur dünn wurde, wurde mehr. Sie hätte es jetzt echt nicht gebraucht, dass Kelgor wieder Streit anfing. Es war ja schon mehr als genug gewesen, dass er mit seiner Art und Weise nicht einmal vor dem Gildemeister halt machte. Ein Experte, wenn es darum ging, es sich mit einer ganzen Nation zu verscherzen und jeden dazu zu bringen, ihn zu hassen. Und wenn Luna nicht gerade mit tausend anderen beschäftigt gewesen wäre, hätte sie vielleicht auch mitbekommen, dass Dyczka einen Blick aufgelegt hatte, bei dem die halbe Stadt wieder freien Wohnraum hätte. Da sie sich aber um tausend verschiedene Sachen kümmern musste, hatte sie diesen kurzen Blick nicht gesehen. Dafür merkte sie aber sofort, als Dyckza ein Formular haben wollte, um sich anzumelden. Dieses holte sie auch sogleich heraus und reichte es Dyczka.
Luna "Einmal bitte kurz ausfüllen. Dann werde ich dir die Medaille mit deinem Rangabzeichen geben und dann können wir uns auch schon um die Aufträge kümmern!"
Dabei räusperte sie sich kurz einmal.
Luna "Tut mir leid, wegen Kelgor. Vater meinte, dass der Junge eine sehr schwierige Beziehung zu seinem Vater führt und deswegen ein kleines Problem mit seiner Selbstkontrolle hat. meistens ist er nur leise und holte sich einen Auftrag, jedoch ist er hin und wieder auch nicht der netteste und sorgt für gewaltig Ärger. Aber er ist der wohl beste Abenteurer, den wir haben. Deswegen hat er auch den selben Rang inne, wie mein Vater."


Aine
Feat. Akari & Fiona

Da hatte sie die kleine Elfe wohl erwischt. Diese hatte ihre Chance auch sofort wahrgenommen und wollte gar nicht erst ausprobieren, wie gefährlich Aine eigentlich war. Das war wohl auch die beste Idee, die Fiona haben könnte. Nur die wenigsten legen sich freiwillig mit Aine an und kommen unbeschadet davon.
Aine "Sei glücklich, dass mein Speer dich nicht "eingeladen" hat. Das wäre dir weniger gut bekommen."
Dieser Speer glänzte auch noch richtig schön.. und spiegelte sich im Licht. Nicht, dass er dadurch besonders gut zur Geltung kam... aber er kam besonders gut zur Geltung. Aine hatte sofort die Schweißperlen der Elfe gesehen.
Aine "Du brauchst doch keine Angst haben.. jedenfalls noch nicht."
das machte es kein bisschen besser. Damit wandte sie sich aber auch schon ihrem echten Gesprächspartner zu: Akari.
Aine "Du kannst dir sicher sein. es werden derzeit jede Menge Aufträge heraus gegeben. Schau mal zum Eingang."
dabei zeigte sie auf diesen und deute auf Personen, wie Shouya oder jenny und Sandra, die hinaus gingen und zielstrebig woanders hin unterwegs waren.
Aine "Da bereiten sich auch schon die ersten auf die Abreise vor. Folge mir. Dann werden dich die meisten auch in Ruhe lassen."
Damit war Aine auch schon wieder in Richtung Gildengebäude gegangen. Dabei lief sie an Fiona vorbei und sprach dieser deutlich hörbar zu.
Aine "Solltest du das nächste mal meine Gespräche belauschen, werde ich dich einfach töten und in irgend einer Ecke verschachern. Ich hasse es, wenn man versucht, mich auf meinem Spezialgebiet auszutricksen."
Und damit lief sie dann auch weiter, als hätte sie nie etwas gesagt.


Luna
Feat. Ragnarr, Shouya, Miyu

Luna wollte sich am liebsten mal eine kleine Pause gönnen und einfach etwas essen und trinken und dann schlafen gehen.. wobei nein, eigentlich zuerst baden und dann schlafen! Aber es musste ja wieder so unglaublich anstrengend werden. Naja, es hieß aber jetzt erst einmal, sich im die Leute kümmern, die einen Auftrag wollten. Da waren eben Miyu, Shouya und Ragnarr gewesen, die sich für einen speziellen Auftrag entschieden hatten. Ragnarr meinte, dass sie sich gut vorbereiten sollten. Ja, sie hatte noch nicht die genauen Details genannt, als Shouya dann auch schon auf und davon war.
Luna "Man, er ist immer so voll Elan.. voll Eifer.. ich beneide ihn.."
Murmelte, als sie den zettel mit dem Auftrag rausgab. Die 3 waren dafür eingetragen gewesen.
Luna "der Auftrag ist recht einfach erklärt. der östliche Sumpfwald soll laut Angaben von bauern und Jägern von unheimlichen Monstern heimgesucht werden. es gab aber derzeit keine Schadensberichte, oder eben Vermisstenanzeigen. Deswegen ist es derzeit auch nur ein Gerücht. Deswegen werden Abenteurer gesucht, die das Gebiet mal ein bisschen erkunden und sich da umschauen. Der Auftrag umfasst, dass ihr den gesamten östlichen Sumpfwald absuchen sollt. es dauert zu Fuß eine Woche dorthin und ihn komplett durchkämmt zu haben, dauert selbst auch noch mindestens 4 Tage. der Wald ist das Zuhause von einfachen Tieren, wie Wildschweinen, Wölfen, Hirschen und so weiter."
Erklärte sie, als sie von Miyu den Zettel annahm und dieser die Halskette mit dem Rangabzeichen gab.
Luna "Herzlich willkommen in der Gilde! so, weiter im Text.
Ich hätte da noch eine weitere Bitte, die ihr machen könntet. Die Gilde wird euch dafür auch mit 2 Goldstücken entlohnen. Vor knapp zwei Wochen ist da schon eine Gruppe aus 6 Abenteurern hingegangen, um sich des Problemes anzunehmen. Das Problem hieran ist, dass wir gar nichts von ihnen gehört haben. Solltet ihr etwas herausfinden, sagt unbedingt der Gilde bescheid. Doch versucht nicht zu sehr etwas herauszufinden. Da waren einige Abenteurer dabei, sogar ein Bronze rang. Wir wissen nicht, ob ihnen etwas zugestoßen ist, oder nicht. Sollte ihnen etwas zugestoßen sein, meldet es sofort der Garnison und der Gilde. Wir schicken dann nämlich erfahrene Abenteurer. Ich beschwöre euch aber, tut nichts unüberlegtes!"
Das war eben sehr wichtig gewesen.
Luna "Das wäre es dann auch gewesen."


Jenny/Sandra
Vor dem Gildengebäude

Sie hatten sich sofort auf den Weg in das riesige Anwesen gemacht und packten ihren Sachen ein. Alles wichtige wurde eingepackt. Natürlich hatte Jenny ihren besonderen Mantel angezogen. Da konnte sie ja besonders viel reinstecken, was man wohl nie erwarten würde. dazu hatte sie ihren Rapier angelegt. Sandra hingegen hatte sich dazu entschieden, dass sie ihre Schwere Paladinrüstung zu hause lassen würde. Dafür nahm sie aber den schweren Schild mit. Dann noch ihr Schwert und ein paar Heiltränke.
Jenny "Ich nehme dann mal das Proviant mit. Wie viel sollten wir mitnehmen?"
Sandra "Nimm mal für 4 Personen für 20 Tage mit. und dann noch für jede Person 10 mal lembas Brot für den Notfall, falls uns das Essen ausgehen sollte."
Jenny "lembas ist teuer.. sehr teuer."
Sandra "Menschenleben sind mehr Wert, als ein bisschen Lembas Brot."
Jenny "hai hai.... ich mache ja schon.. Manatränke, Heiltränke... vergiftete Dolche... Blitzrunen... Konterunen... Dietriche..."
Sandra "Willst du bei jemanden einbrechen?"
Fragte Sandra dann doch ein bisschen argwöhnisch.. als jenny dann anfing verlegen zu lachen.
Jenny "Ach weißt du, ich bin lieber auf den Notfall vorbereitet!"
Sandra "Und die Giftdolche?"
Jenny "naja, manchen Gegnern möchte ich nicht im Nahkampf begegnen. Also brauche ich etwas, dass sie aus der Entfernung trifft. Aber gut, dass du es sagst! Entgifter Universal..."
Sandra "Du hast echt Wurfdolche eingepackt...."
Jenny "Jap! Also ich habe auch unsere Schlafsäcke eingepackt! Also Theoretisch können wir losgehen!"
Sandra "Na dann. "
Jenny "Wer... passt eigentlich in der zeit auf das Anwesen auf?"
sandra "ich habe ein Paar Freunde darauf angesetzt. Mach dir also deswegen keine Sorgen."
Und damit ging es schon aus dem Anwesen raus. Direkt wieder zu der Gilde. Genau vor dieser hatten sich Sandra und Jenny begeben gehabt. Es hieß jetzt einfach auf die anderen beiden warten. Oder hatten sie die beiden vielleicht übersehen und sie waren schon dort gewesen?


Lea
Feat. Mei

Lea hatte dem Spektakel einfach mal zugeschaut. Sie wollte sich dann doch nicht mehr so richtig da einmischen. Kelgor hatte ja auch mehr als genug gemacht, um das zu klären. Der Gildemeister konnte mal wieder auf cool tun und die arme, kleine Mei dann doch ein weiteres mal beeinflussen. Diese schien auch wieder beeindruckt gewesen zu sein. Dazu kam dann auch schon die Frage, die wohl die meisten jungen Mädchen stellen würden.. oder allgemein die Neulinge stellten. Deswegen seufzte sie auch ein bisschen.
Lea "Also Aine und Gottfried gehören zu der Elite und sind mit die besten, die die Gilde besitzt. Ich habe Kelgor bisher nur zweimal gesehen.. aber von dem, was ich von Luna gehört habe, ist Kelgor der stärkste in der Gilde. Es soll niemanden geben, der sich auch nur annähernd mit ihm messen können soll."
Da überlegte sie auch weiter.
Lea "Und nunja, der Gildemeister. Auch wenn er sich häufig wie ein Schwerenöter verhält und ungesund oft jungen Frauenröcken hinterher jagt, ist er auch selbst ein sehr erfolgreicher Abenteurer gewesen. So, wie ich es verstanden hatte, hatte er vor 20 Jahren den Gildemeisterposten übernommen. da war er Orichalcumrang gewesen, also ein Rang unter Diamant. Ich bin mir auch sicher, dass er mit Aine und Gottfried mithalten kann.. nunja bei Aine weiß ich es ehrlich gesagt nicht."
Sie schaute Mei mit einem Lächeln an.
Lea "Aine meint, dass sie die Tochter eines Gottes ist. Also quasi eine Halbgöttin. Der Gildemeister hat sich nie dazu geäußert, aber ich habe schon das gefühl, dass sie unnatürlich stark ist.. aber ob eine Halbgöttin.. ich weiß es nicht."
Letzte Änderung: 11 Monate 2 Wochen her von Deemer.
Folgende Benutzer bedankten sich: BlackPhoenix1880

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 2 Wochen her #827856

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 168
  • Dank erhalten: 103
FIona

Fiona war nun da bei dieser Magierin, die Schweißperlen waren natürlich weggewischt als sie hier stand.
"ach, war es nicht das speer im anschlag das mir die ehre erwies ?", meinte sie etwas zynisch, und schaute die Magierin an mit ihren Blauen Augen. Was für eine Poserin, ich will einfach nur schnell einen Auftrag und weg. Den Kommentar mit der Angst lies sie kalt unkommentiert, sie war aus der ganzen Geschichte vorerst draußen. Natürlich war sie etwas wütend einfach so vorgeführt zu werden, aber was konnte sie tun, sie war unbewaffnet und hatte sich noch nicht eingelebt, das was sie brauchte war Geld, viel davon wenn sie die Suche finanzieren wollte. Sie überhörte das sich schon welche auf den weg machten, und streckte sich ein wenig. und meinte ganz gelassen. "Ich dachte Gildenmitgliedern ist es untersagt sich gegenseitig weh zu tun, aber was solls es gibt immer schwarze Schafe", sie schaute Aine an. "Die Nachricht ist angekommen, und wie man bei Elfen schön sagt, Geh mit dem Wind.", und schritt voran, in die Gildenhalle, auf der suche nach dem Schwarzen Brett, dort wo halt die Missionen waren. Sie musterte die Gesichter und sah sich um nach einem Gut aussehenden Auftrag der ihr schnell cash bringen würde, doch auf dem Brett war gar keine Aufträge. //Verdammt.. dann muss ich wohl mit der Tochter des Gildenmeisters reden// und so schritt sie voran und wartete ein wenig bis auch sie Luna nach einem Auftrag fragen könnte,da merkte sie das auch der Rothaarige Schreihals hier war und seufzte ein wenig. "Entschuldige mal Akari, würdest du mit mir gemeinsam einen Auftrag erledigen ?", fragte die Halbelfe, auch wenn die Antwort womöglich nein war, würde es sie wenig beeinträchtigen. Sie kannte Mittel und Wege sich Überwasser zu halten. Ganz egal von der Antwort sprach sie nun Luna an.
"Hallo, ich wollte fragen ob es ein zwei Aufträge gibt die zu erledigen wären"
Letzte Änderung: 11 Monate 2 Wochen her von Igni_Vulpes.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 2 Wochen her #827866

Dyczka
Feat: Luna
Gilde

Er nahm das Formular entgegen und überflog es kurz.//Größe, Gewicht, Alter, Geschlecht, Rasse und Klasse mehr nicht//,dachte er // Gut dann muss ich mir keinen allzu ausgefallene Lebenslauf ausdenken.// Er nahm einen silbernen Füller aus seiner Tasche, nahm die Kappe ab und setzte zum schreiben an. Größe: ca.185 cm / Gewicht: ca. 80kg / Geschlecht: männlich / Rasse: dreiviertel Mensch, ein viertel Dunkler / Klasse: Schütze, Krieger. Währenddessen antwortete er Luna: "Ach was jeder hat seine Ecken und Kanten, solange er nicht auf den falschen Pfad abrutscht ist doch alles in Ordnung. Ein Freund von mir sagte immer: Jeder muss so verbraucht werden wie er ist. Außerdem bin ich es gewohnt das Leuten nicht so wohl in meiner Umgebung ist. Ich schätze da hab ich ähnliche Erfahrungen wie er gemacht, bin nur anders damit umgegangen. So fertig." Er reichte das nun ausgefüllte Formular zurück zu Luna. "Ich hoffe es sind noch Aufträge da, nach dem Andrang gerade"; sagte er scherzhaft und lächelte sie leicht an.
Letzte Änderung: 11 Monate 2 Wochen her von BlackPhoenix1880.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 2 Wochen her #827867

  • JP2071
  • JP2071s Avatar
  • Alleskönner
  • Alleskönner
  • Lulu &lt;3
  • Beiträge: 1136
  • Dank erhalten: 90
Seraphina
feat. Kalik, Jenny, Sandra

Seraphina schien hier wirklich die einzige gewesen zu sein, die sich nichts und wieder nichts mit den verschiedenen Rängen der Gilde anfangen konnte. Die Blicke der anderen waren in dieser Hinsicht deutlich genug. Entsprechend schaute sie ein wenig ausweichend in eine andere Richtung. ,,Ränge schön und gut, aber ich mach mir lieber selbst ein Bild von der Person und lass es nicht von irgendwelchen Ketten blenden.'' murmelte sie schließlich.
Das Thema schien jedoch mehr oder minder den ein oder anderen doch ein wenig zu interessieren. Einzig Sandra schien da ähnlicher Meinung wie sie gewesen zu sein. Allerdings hatte sie laut ihrer Schwester wohl auch leicht reden. Und selbst Kalik schien der aktuelle Rang bzw. der ehemalige ein wenig erstaunt zu haben. Etwas, was sie erst einfach einmal im Hinterkopf behielt.
Schlussendlich stimmten alle Seraphinas Vorschlag zu, sich noch einmal für der Reise vorzubereiten. Außerdem musste ja auch jeder noch seine Ausrüstung holen gehen. Weder die beiden Geschwister noch ihr Partner oder sie selbst, hatten diese schließlich im Moment dabei gehabt. Entsprechend verabschiedeten sich Jenny und Sandra zu erst, nicht jedoch bevor sie einen gemeinsamen Treffpunkt bestimmt hatten.
Danach waren auch schon Seraphina und Kalik an der Reihe gewesen, sich wieder zurück zu ihren Unterkünften zu machen. Erst als sie dort angekommen waren, ließ das Drachenmädchen, Kalik aus den Augen und machte sich daran, ihre eigenen Dinge mitzunehmen. Dabei reiste sie selbst eigentlich größtenteils nur mit leichten Gepäck. Das schwerste was sie immer mitnahm, waren ihre beiden Schwerter mit schwarzen Klingen. Die beiden Schwerter ließ sie unter ihren schwarzen Mantel verschwinden. Das einzig andere was sie noch mitnahm, waren einige Verbände, die sie in die Innentaschen ihres Mantel verstaute. Es waren genau diese, die sie auch so bereits an mehreren Stellen ihres Körpers trug. Es war wichtig für sie, dass sie jederzeit die Möglichkeit besaß, diese notfalls zu ersetzen.
Als sie die Verbände an ihrem Körper tragend, noch einmal kontrollierte und schaute ob auch alle gut saßen, ging sie bereits wieder nach draußen. Für alles andere war Kalik zuständig gewesen.
Da sie selbst nicht wusste wie lange sich Kalik Zeit lassen wollte, zögerte sie kurz, entschloss sich doch dann aber nach einigen Minuten dazu, bereits zum Treffpunkt vor zu gehen. Notfalls würde sie sich ein wenig abseits stellen und warten bis einer von den ihr Bekannten auftauchte. Allein unter der Menschenmenge zu stehen war ihr jedoch zu wider ... oder zu unangenehm ... oder gar beides?
Zu ihren Glück waren jedoch bereits Jenny und Sandra am Treffpunkt gewesen. Sie musste also nicht allein dort stehen, wo Leute stets ein und aus gingen. Immerhin etwas. Auch wenn sie nicht wirklich wusste, wie sie die beiden einschätzen sollte. Aber dies würde wohl auf Gegenseitigkeit beruhen. ,,Kalik wird wohl noch einige Minuten brauchen. Er sollte aber auch schon bald hier ankommen.'' sagte sie, als sie bei den beiden Mädchen angekommen war.
Moderatoren: KniveskinehYuriko.FauliRocktLaynaForummod
Powered by Kunena Forum