THEMA: In Namen der goldenen Zeit!

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 4 Wochen her #827649

  • JP2071
  • JP2071s Avatar
  • Alleskönner
  • Alleskönner
  • Lulu <3
  • Beiträge: 1136
  • Dank erhalten: 90
Seraphina
feat Luna u. Kalik

Irgendwie befand sie sich in einer sehr unangenehmen Situation. Spürte sie gleichzeitig die Zweifel in den Leuten um ihr herum, hatte sie sich in ein zweispaltiges Gespräch mit Kalik gebracht gehabt. Aufgrund der Position um sie herum, hatte sie nicht wirklich viel Lust, sich weiter darüber aufzuregen. Allerdings war sie auch niemand, der sich einfach so zurück zog. Dafür hatte sie bereits viel zu viel gesagt gehabt. Entsprechend hatte er einfach keine Wahl als sich ihren Worten zu ergeben!
Vielleicht würde sie einfach härter zugreifen müssen, doch wenn sie dies tat, würden sie wohl beide ein paar Schwierigkeiten mehr bekommen. Zumindest so lange wie sie hier im Gildengebäude waren. Der Vorteil wäre wohl, dass ihr dann egal wäre wie viele Leute um sie herum sind, der Nachteil ... dass es einfach viel zu viel Aufmerksamkeit auf sich zog. Dafür waren hier nun wahrlich im Moment viel zu viele Leute unterwegs gewesen.
Allein weil Luna selbst so schien als wäre sie vielleicht doch keine so schlechte Person, wollte Sera nun nicht unbedingt sich von ihrer anderen Seite zeigen. Schließlich schien diese ihr gerade extra entgegenkommen zu wollen. Aufgrund dessen, antwortete die Halbdrachin ihr mit einem knappen ,,Ich, ich habe verstanden. Danke.'' und nickte dabei.
Lunas Worte und Kalik, der sie gerade versuchte das Mädchen ein wenig zu beschwichtigen, ließen sie ein wenig ruhiger werden. Das er dabei auf ihre Worte einging und sie mit seinen eigenen Erklärungen vom Gegenteil zu überzeugen, ließ sie sogar langsam aber sicher mit guter Laune dastehen. Zum Schluss kam jedoch etwas, was das Mädchen erstarren ließ.
//Er denkt immer nur an mich ...// Nun hatte sie ein weiteres mal, nur das nötigste gehört gehabt. Doch allein das hatte ausgereicht, damit Seraphina mit knallroten Kopf auf ihre Füße blickte.
,,Du bist ziemlich unfair weißt du das? ... Als ob mich so etwas glücklich machen würde.'' murmelte sie leise und spielte dabei mit einer ihrer schwarzen Strähnen, ohne ihm auch nur einen Blick zu würdigen. Sie hatte Angst wie sie reagieren würde, wenn er ihr so ins Gesicht blicken würde. Dieser verdammte Idiot war nun mal doch vielleicht zu etwas zu gebrauchen. Zumindest schien er mit seiner Unfairen Art und Weise dafür gesorgt zu haben, dass sie nun nicht mehr wirklich sauer auf ihn sein konnte.
... Ja ... falsch gedacht. Hob der gute Gentleman doch direkt seine Hände und versuchte seine Worte direkt wieder zurück zu nehmen. ,,So war das nicht gemeint?'' fragte sie leise und man konnte förmlich das bedrohlich funkeln in ihren Augen erkennen. Die beiden würden sich wohl noch einmal alleine unterhalten müssen...
Der einzige Grund warum Seraphina nicht direkt anfing, ihn Feuer unterm Hintern zu machen, waren die Versuche Lunas gewesen, die dafür sorgten, dass sie stattdessen wieder rote Wangen bekam und ihren Blick abwandte. Was vielleicht aufgrund des Vorschlags mit den Betten lag.
Bevor sie sich jedoch weiter in dieses Thema verfingen, kam etwas anderes, für sie mindestens ebenso interessantes (wenn auch nicht gleich so peinliche) zu Gespräch. Luna bot ihnen beiden an, ihnen einen Auftrag zu überreichen. Doch im Gegenzug sollte sich Seraphina in der Gilde anmelden.
,,Ist dies denn möglich wenn ich ein Mitglied des Ordens der blauen Rose bin? Wenn ja, sehe ich da kein Problem drin.'' antwortete sie, sich nun langsam an Luna gewöhnend.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 4 Wochen her #827650

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 168
  • Dank erhalten: 103
Fiona
feat Hokathis

Natürlich hatte das Funktioniert, den Eilfischen Charme den konnte so schnell keiner widerstehen, dass wusste Fiona aller mal, sie hörte das Gelächter und musste ein sehr weibliches Kichern unterdrücken."Es muss so richtig schwer sein, " fing sie damit an und setzte ihre ober weite natürlich zu ihrem vorteil ein. "so viele Aufgaben die täglich kommen zu verwalten und auszuhändigen oder ?", fragte sie und klimperte mit den Augen. "vielleicht könnte ich mich zu ihnen setzen und sie könnten mir etwas erzählen", fügte sie hinzu. Ja mit Männerherzen konnte sie spielen die Kleine, Alles von ihrer Mutter vererbt wie ihre Haarfarbe. Sie sah den Gildemeister an, er sah aus als ob er schon ein paar kämpfe hinter sich hatte und generell hatte er eine gute Statur. Er war schon ein wenig ihr Typ, aber nur ein wenig. Sie war verheiratet mit der Jagd, für das lebte sie ja. Sie lächlte und wartete auf Hokathis Reaktion und Antwort, vielleicht könnte sie sogar auf seinem Schoß sitzen, also wenn sie so nicht gute Aufträge bekommen könnte dann wusste sie nicht.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 4 Wochen her #827653

  • Issei-Hyoudou16
  • Issei-Hyoudou16s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Onii-chan :3
  • Beiträge: 5095
  • Dank erhalten: 178
Mei Satana

Gilde <--- Nobraska

Anfangs noch wirkte sie ziemlich deprimiert. Es stimmte sie war noch recht jung gewesen, aber sie wünscht sich dennoch etwas mehr Holz vor der Hütte.
Zumindest aber, war die junge Bedienung wirklich nett zu ihr. Sie versuchte nicht nur die Nachteile solche Kuheuter zu hervorheben, sondern baute sie sogar mental etwas auf.
Mei versuchte zu lächeln und strahlte wie der Sonnenschein.
" Du bist eine nette Person. Das spüre ich! Dankeschö-...wie heißt du eigentlich Onee-chan? "
Für sie musste es einfach eine große Schwester sein! Genau so stellte sie sich ihre große Schwester immer vor. Ein hübsches Lächeln und eine ziemlich üppige Oberweite.
Perfekt! Sie wurde im nächsten Augenblick auch schon leicht rot. " A-aaauf mich stehen?! " oh Gott dass überforderte sie gerade doch etwas.
Mit diesen Satz hatte sie Mei völlig durcheinander gebracht. Und zitterte sie da gerade leicht?!
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Sie erinnerte sich da an eine Geschichte die ihre Mutter ihr erzählte, als sie noch ein kleines Kind war.
Bei dem Gedanken an diese Geschichte und dem Revue passieren lassen von Leas Worten, wurde sie nur noch roter.
" H-hhabt ihr denn einen Jungen den ihr sehr gerne ha-...aaaabt? " Da brauchte Jemand aber trinkend eine Abkühlung.
Aus diesem Grund hatte sie auch schon nach einem Glas Wasser gegriffen und wirkte beim trinken dieses Mal nicht ganz so weiblich.
Nach einem weilchen hatte sich die süße Elfe wieder etwas erholt gehabt und richtete ihr Kleid. "Mhm... der Gildenmeister-san ist wohl beschäftigt?..."
Die Situation hatte sie noch nicht ganz verstanden gehabt, aber sie hatte ein ungutes Gefühl bei dem ganzen.
Was die nette Bedienung wohl dazu sagte?
Imoutos are Love ~ Imoutos are Life ~ <3

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 4 Wochen her #827654

  • Deemer
  • Deemers Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 3962
  • Dank erhalten: 162
Hokathis
Feat. Fiona

Das Mädchen wusste echt mit seinen reizen zu spielen.
Hokathis "Ach das ist gar nicht so schlimm! Meine Tochter übernimmt diese Art der Arbeit, also muss ich mich weniger darum kümmern.. aber natürlich meine Hübsche! Komm und setzte sich hin!"
Dabei hatte er auf seinen Schoß geklopft. Nicht, dass er erwarten würde, dass solch eine hübsche Dame sich auf seinen Schoß setzen würde.
Hokathis "Du möchtest also ein bisschen etwas hören.. möchtest du eine Geschichte hören? Etwas von meinen großartigen Abenteuern, als ich noch selbst unterwegs war, um meine Kämpfe zu bestreiten? Ich kann dir von einigen Abenteuern erzählen! Wie ich zum Beispiel gegen einen Lindwurm ohne Waffen gekämpft habe! Ich hatte keine Waffe und meine Magie war erschöpft gewesen!" Also konnte ich den Lindwurm auch nur mit meinen bloßen Händen umbringen. Und wie ich das getan habe, sage ich dir Mädel!"
Das war aber bestimmt nicht das gewesen, was sie hören wollte.


Lea
Feat. Mei

Das Mädchen war schon echt süß gewesen. Sie war so jung und dennoch neidisch auf sie und das nur auf die Oberweite, die mehr als nur ein paar wenige Nachtteile mit sich brachte. Dafür schienen die Worte von Lea, Mei wieder zum strahlen zu bringen. Dann kam etwas, bei dem Lea anfing zu strahlen.
Lea "O-onee-chan?"
Sie dachte sich, dass sie sich gerade einfach verhört hatte. Sie hatte sich aber definitiv nicht verhört gehabt. Dieses kleine, süße Mädchen hatte sie doch gerade echt Onee-chan genannt. Niemals könnte sie sich da täuschen.
Lea "Natürlich! Ich würde mich nicht wundern, wenn es sogar einige hier in der Gilde gibt, die mega auf dich stehen würden. Vor denen solltest du dich aber wirklich fernhalten! Du bist ein junges Ding. Du musst dich noch gar nicht um solche Sachen kümmern. Kümmere dich doch lieber erst darum, dein Leben richtig zu leben."
Ja, sie war eben die Nette Onee-chan gewesen, die da gerne half.
Lea "Achja, mein Name ist Lea.. und wie heißt du?"
Da kam aber auch schon eine weitere Frage. das Mädchen schien sich bei den Sachen mehr Gedanken zu machen, als notwendig wäre. Schon irgendwie drollig. Besonders die Frage, ob sie jemanden hatte, den die gern hat. Da musste Lea erst einmal schmunzeln.
Lea "Nope! Ich habe noch niemanden getroffen, den ich aber so richtig gerne habe! Wenn ich jemanden hätte, würde ich wohl kaum hier arbeiten, sondern zusehen, dass ich die ganze zeit bei ihm sein kann!"
Das sie gerade nicht so wie eine feine Dame trank, war doch vollkommen okay gewesen. Und dann auch schon die nächste Frage.
Lea "Na normalerweise sollte er gerade einfach nur am genießen des Festes sei-"
Und da hörte sie mal hin. das Gelächter war gerade an einer stelle einfach nur riesig gewesen. Man konnte ihr ansehen, dass sie nicht gerade angetan davon war... nein, sie konnte es gerade auch einfach nicht fassen, dass der Gildemeister schon wieder auf diesen Trip war. Gut, dass sie noch da und sich einmischen konnte.
Lea "Wie es aussieht ist der Gildemeister mal wieder einmal dabei einen schweren Fehler zu begehen, bei dem er sich Ärger von seiner eigenen Tochter einhandeln wird.. Verzeih kurz, ich werde mich da aber kurz einmischen."
Dabei tätschelte sie dem Mädchen den Kopf und hatte sich erhoben, um zum Gildemeister zu gehen.. der gerade ja ein kleines Gespräch mit Fiona hatte.. Lea würde dem Gildemeister Feuer unterm Hintern machen.. im wahrsten Sinne des Wortes.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 4 Wochen her #827655

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 168
  • Dank erhalten: 103
Fiona,
feat Hokathis.
"oh ? wie nett" sagte sie und setzte sich auf seinen Schoß, "darf ich du sagen ?" sagte sie und klimperte mit den augen, sie wusste da musste sie durch also fragte sie ihn dann ein wenig aus, "Oh du hast eine Tochter dachte nicht das so ein Starker und Großer Abenteurer sich niederlassen würde und Erzähl mir doch mehr von deinen Abenteuern, wie war das mit dem Lindwurm ?" sagte sie und rieb ihr hinter teil etwas gegen den Schoß des Gildenmeisters, sie musste sich ja bequem machen. Noch wusste sie nicht was auf sie zukommen würde, sie war ja auch fokussiert auf den Gildenmeister. //Ich wusste nicht das der Gildenmeister so ein Familien mensch ist. und seine Muskeln, es ist doch nicht alles zur schau aber ich sollte ihn ein wenig erzählen lassen, vielleicht ist es dann einfacher einen guten Auftrag zu bekommen.//, und so saß sie auf seinem Schoss, und würde auch gerne von seinem Kelch trinken falls er ihr den geben würde.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827668

  • kid2407
  • kid2407s Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Fachinformatiker + RPGler
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 20
Santer
feat Anwesende
Hauptgebäude der goldenen Gilde

// Oh Mann, und mit solchen Leuten muss ich mit abgeben wenn ich hier Geld verdienen will? // Santer ließ seinen Blick nochmal genauer über die Anwesenden schweifen. // Naja, gibt anscheinend auch halbwegs anständige Leute hier, nicht nur Angeber die am Ende nix können oder - // Er stockte als sein Blick auf die Elfin fiel, die sich an den - offensichtlich betrunkenen - Gildenmeister ranmachte. // Und natürlich auch solche ... Wesen // führte er seinen Gedanken verächtlich zuende. Da es sonst nichts interessantes mehr zu sehen gab überlegte Santer sich, was es sonst noch so zu tun gab. Leider wurden heute ja keinerlei Aufträge ausgegeben, weshalb diese Option auch wegfiel. Sich einfach zu besaufen und mitzufeiern war auch keine Möglichkeit, da er dem ganzen nicht wirklich etwas abgewinnen konnte, es war für ihn sinnlos, sich einfach mit Alkohol zu betäuben. Santer seufzte einmal tief, zog schließlich seine Kapuze ab und stützte seinen Kopf mit einer aufgestellten Hand ab. Obwohl er sich ja mit Absicht abseits von den anderen Anwesenden platziert hatte, hätte er jetzt gerade gerne jemanden zum Reden. Alleine zu sein war zwar auch entspannend, aber irgendwann brauchte es auch mal einen anderen Menschen, Elfen oder sonstiges Wesen.
Mfg kid2407

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827672

  • Googlie
  • Googlies Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 4840
  • Dank erhalten: 409
Akari Fumiku Doihara
Gildengebäude
feat. Mei Satana

Heute war der Tag gewesen, an der sie der Gilde beitreten würde. Lange hatte sie auf diesen Tag hingearbeitet. Seitdem vor 8 Jahren diese Katastrophe passiert war, von der sie noch niemanden erzählt hatte. Das war aber auch nicht weiter wichtig. Das war Vergangenheit. Es war zwar ein Teil von ihr und hatte so ziemlich mitbestimmt, wie sich ihr Leben bis hierher mitentwickelt hatte, doch es war eine Sache, die niemanden wirklich etwas anging und die sie auch niemals einfach so erzählen würde. Nun betrat sie erst einmal das Gildengebäude und musste feststellen, dass es schon recht voll hier war. Es wirkte beinahe schon überfüllt. Fast schon so als wären hier mehr Leute als sonst üblich. Dass dem tatsächlich auch so war, wusste sie zu jenem Zeitpunkt noch nicht. Erst als der Gildenmeister mit seiner Rede anfing und was von einer Feier sprach, wusste sie, dass es sich heute wohl um einen besonderen Anlass handelte. Für sie war das aber weniger von Interesse. Sie war ja nicht hier, um Freundschaften zu schließen oder so einen Blödsinn. Sie war nur hier, um stärker zu werden und Missionen zu erledigen. So lange, bis sie eben stark genug war um jedes einzelne verdammte Monster auf diesen Planeten auszurotten. Dummerweise musste sie eben feststellen, dass es nicht einmal Missionen zur Verfügung gab. Womöglich um diesen besonderen Tag zu ehren. Was für eine Verschwendung. Wenn sie das gewusst hätte, wäre sie einfach einen Tag später angereist.
"Tze. Witzlos.", meinte sie noch vor dem leeren Questbrett stehend. Die Frage war nur, was für Alternativen sie hier jetzt großartig hatte? Keine sonderlichen. Naja und da wenigstens das Essen hier umsonst war heute, konnte sie sich auch wenigstens den Magen vollschlagen. Also schnappte sie sich den nächsten Teller und packte sich dort diverse Köstlichkeiten drauf. Aufgrund der Menge war es gar nicht so leicht, noch einen leeren Platz zu bekommen. Genaugenommen konnte sie auf den ersten Blick keinen freien Platz mehr erblicken. In Anbetracht ihrer Größe aber auch kein Wunder. So begab sie sich einfach zu dem nächsten Tisch, an dem nur eine Person (Mei Satana) saß, die sich gerade mit einer Kellnerin unterhielt. Diese schien auf niemanden weiter zu warten, also setzte sie sich einfach mit dahin und fing an zu essen.


Miyu Hiragi
Gildengebäude
feat. Hokathis und Fiona

Nun war sie also hier angekommen. Sie stand vor dem Gebäude, was zur goldenen Gilde führte. Was sie hier nur sollte, wusste sie leider auch nicht so recht. Ihr Vater war ja der Meinung gewesen, dass sie unbedingt hierher gehen musste. Er hatte ihr sogar einen Brief für eine Person aus der Gilde mitgegeben. Den Namen des Empfängers hatte sie sich zwar schon etliche Male durchgelesen, aber zur Sicherheit laß sie sich diesen einfach noch einmal durch, nur damit der Brief auf gar keinen Fall in die falschen Hände geriet:
Hokathis
Sie hatte sich nie wirklich damit auseinander gesetzt, um wen sich sich bei dieser Person handelte. Sie wusste von ihrem Vater nur, dass sich diese Person stets in der Gilde aufhalten sollte. Als sie diese betrat, wurde sie noch nervöser, als sie erst schon war. Das Gebäude war einfach nur voll mit Menschen, die ihr total fremd waren und als wäre das nicht schon schlimm genug für sie, musste sie kurze Zeit später auch noch feststellen, dass der Empfänger des Briefes kein Geringer war, als der Gildenmeister selbst.
//W-W-Warum denn zum Gildenmeister höchst persönlich? Was bitte hat sich mein Vater denn dabei gedacht?//
Na klasse. Am liebsten würde sie den Brief einfach nur irgendwem in die Hand drücken, damit er diesen einfach weiter reichte. Das würde jedoch bedeuten, dass sie nicht garantieren konnte, dass nur er den Brief öffnete und las. Also am besten wohl Augen zu und durch. Daher nahm sie auch all ihren Mut zusammen und ging zum Gildenmeister, der sich gerade mit einer anderen Dame (Fiona) unterhielt.
"E-Entschuldigung. Ich will nicht stören, aber ich habe da eine Nachricht, die ich dir geben müsste."
Ach herrje. Vor lauter Aufregung hatte sie ganz das höfliche Sie vergessen. Und dann hielt sie voller Nervosität den Brief auch noch so in der Hand, dass man meinen könnte es handele sich dabei um einen Liebesbrief, wie es immer in so klischeehaften Romance-Anime zu sehen war.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sig. Danke an Nele für den Ava.
Letzte Änderung: 11 Monate 3 Wochen her von Googlie.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827674

  • Issei-Hyoudou16
  • Issei-Hyoudou16s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Onii-chan :3
  • Beiträge: 5095
  • Dank erhalten: 178
Mei Satana

Was sollte sie sagen? Ihre neue Onee-chan setzte alles erdenkliche daran, dass sie sich wohlfühlte.
Es war schön zu wissen, dass es in dieser Gilde solch nette Personen gab.
Mei musste aber schnelle bemerken, das Lea ziemlich viel zu tun hatte. Sie wusste nicht ob es nur heute so war oder ihr Job immer so anstregend war.
Deswegen entschied sie sich dazu ihre neue Onee-chan erst einmal in Ruhe zu lassen.
Bedeutete, bis zu dem Punkt wo sie wieder das Gespräch über Jungen hatten! Ja, diese meist behaarten und muskulösen, affenähnlichen Gestalten.
Die oftmals nur mit ihrem Schwanz dachten und so gar nicht auf die Gefühle des anderen Geschlechts eingingen.
Sie liebte diese Wesen! Um so gewissenloser und kaltherziger, um so besser.
Ihre Befürchtung das der Gildenmeister ein solcher sein könnte, stellte sich wohl leider als Fehlinterpretation heraus.
Den in dem Moment wo sie mit Lea in einem Gespräch war, hatte diese es wohl darauf angelegt gehabt, den Gildenmeister ordentlich Feuer unter dem Hintern zu machen.
Was im Umkehrschluss für sie bedeuten musste dass, der Gildenmeister ein richtiger Pantoffelheld sein musste.
Um aber noch keine voreiligen Schlüsse zu ziehen, hatte sie sich gemeinsam mit Lea zu diesem begeben.
Was sie dort nun vorfand, war ein in mitten der Midlife crisis und perversen Sack, der es von einer einfachen Elfin verführt wurde.
// Das darf nicht wahr sein! Idiot! //
Sie wollte es einfach nicht glauben... " G-GGildenmeister-san? "
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Der Schock saß tief und doch nahm sie mit einem Mal allen Mut zusammen. " KYAAAAAAA ,P-PP-...eversling! Lustmolch! was tut ihr da Gildenmeister-san!"
Ihr Blick schwenkte zu Lea, die wohl auch nicht gerade begeistert wirkte. Vor allen aber schämte sie sich gerade etwas für ihre eigene Rasse.
Sie war eine stolze Elfin gewesen und dieses Luder auf dem Schoß des Gildenmeisters war gerade dabei, dass stolze Bild ihrer gesamten Rasse einfach so mit Füßen zu treten.
Auch wenn sie nun nichts weiter dazu sagte, waren die ersten Anzeichen ihrer Verwandlung, zu etwas anderem bereits im Gange.
Zu ihrem Glück jedoch, sorgte ihr Siegel für den Verschluss dieser unbarmherzigen Form.
Es würde sich noch zeigen wer oder was zu einem Bruch des Siegel führen würde. Eine einfache Situation wie diese hier, sollte hoffentlich nicht der Auslöser werden.
Bei der ganzen Aufregung und dem hektischen hin und her, hatte sie gar nicht bemerkt gehabt, dass ein junges Mädchen sich zu ihnen gesellt hatte.
Aus diesem Grund drehte sie sich auch schon um. " U-uunser Gildenmeister ist ein Perverser! Du musst aufpassen! " damit war der Ruf des Gildenmeister wohl futsch.
Imoutos are Love ~ Imoutos are Life ~ <3

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827675

  • Deemer
  • Deemers Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 3962
  • Dank erhalten: 162
Hokathis
Feat. Lea, Mei, Miyu, Fiona und Kelgor

Hokathis "Natürlich meine hübsche.. du darfst mich ruhig dutzen."
Natürlich hatten all die Aktionen von Fiona ihre Wirkungen gezeigt. Der Mann war eben nicht mehr der jüngste gewesen und freute sich deswegen natürlich über die ein oder andere Dame, die sich ihm angetan zeigte. Das sie einfach nur an einen Auftrag heran wollte, konnte er doch nicht wissen. Und dann wollte sie auch noch etwas über das Abenteuer mit dem Lindwurm erfahren.
//Wenn du so weiter machst, erwacht gleich mein eigener Lindwurm!//
dachte sich der Gildemeister, der es schon ziemlich schwer hatte, sich selbst zu beherrschen. Bis dahin konnte er ja auch nicht wissen, dass es hier gleich mehrere Baustellen geben würde, die Stress machen würden. Während der Gildemeister also dabei war, sich gerade mit dieser überaus charmanten Dame zu unterhalten, hatte jemand anderes das Gebäude betreten und ging direkt auf den Gildemeister zu. Jemand, der ihn jetzt schon ein schauriges Gefühl gab. Etwas, dass der Gildemeister einfacher halbe ignorierte. Da war dann aber auch schon ein weiteres Mädchen gewesen, die scheinbar einen Brief für ihn hatte, weswegen er sich ihr zu wandte. das war aber auch ein verdammt hübsches Mädchen gewesen, wenn auch noch ein kleines bisschen zu jung. Und dann dieser Brief.. so schüchtern wie sie war.. und dann, wie sie sich auch verhielt.
//I-ist das ein Liebesbrief?!//
Er konnte es noch gar nicht fassen, dass er eben heute besonders beliebt war! Das war schon mehr als nur gut gewesen, auch wenn ihn jetzt jemand anderes Ansprach.. und das war kein Mädchen gewesen.
Kelgor "Alter Sack..."
Kam es unhöflich von diesem. Wenn man jetzt genau hingeschaut hätte, hätte man die ein oder andere Schweißperle sehen können, als eben jener ihn ansprach. Dennoch besinnte er sich schnell und gab dem anderen Mädchen ein wirklich charmantes Lächeln.
Hokathis "Junge Dame, ihr seid noch etwas zu Jung für mich.. in zwei bis drei jahren können wir gerne noch einmal darüber reden."
Das er das komplett falsch verstanden hatte, war spätestens ab dem Moment klar gewesen. Nur kam er nicht zur Ruhe, denn jetzt sah er auch noch eine weniger freundliche Lea, die auch noch von einer süßen, aber gerade geschockten Neko begleitet wurde... und diese.. nein das machte sie jetzt nicht wirklich! Sie schrie laut herum.
Hokathis "Nein, warte! D-das verstehst du falsch! D-du musst nicht so laut sein!"
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Der Mann, der hinter ihm stand, hatte nun doch die ein oder andere Zornesfalte mehr auf dem gesicht und hob das Bein... und da folgte auch schon der Tritt, der den Gildemeister und Fiona durch die luft sausen ließ. Kaum war der Gildemeister wieder auf den beinen gewesen, meckerte dieser natürlich sofort los.
Hokathis "Sag mal spinnst du?! ich hatte gerade eine Dame auf mei-"
Und genau in dem Moment bekam er die Knarre ins Gesicht gehalten.
Kelgor "Interessiert mich nicht."
Kam so eiskalt herüber.
Hokathis "Oh.. Kelgor.. du bist es... Tut mir leid, es gibt aber keine Aufträge für heute!"
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Nun konnte man das leichte aufleuchten der Waffe bemerken und die Schweißperlen von Hokathis wurden immer mehr und mehr.
Hokathis "Okay, okay! Wenn du unbedingt deinen Auftrag haben willst, kannst du den haben! Aber lass die Einrichtung und insbesondere mich hier unversehrt. Ich hole gleich einen Auftrag. Kannst du solange warten?"
Kelgor "Lass dir nicht zu viel Zeit."
Gerettet. Dabei schaute er nun Fiona an und half ihr erst einmal hoch.
Hokathis "Tut mir echt leid.. Kelgor ist nicht gerade das, was man als freundlich bezeichnen würde... ich hoffe du hast dir nicht weh getan."
Kelgor "Ich warte nicht, bis du fertig geflirtet hast..."
Dieser verdammte Kelgor.. machte gerade die ganze Stimmung zunichte.


Emelly
feat. Santer

Da gab es ja einen echten Trubel. Sie hatte schon häufiger gesehen, dass Luna ihren Vater immer angemeckert hat, aber bisher hatte sie niemanden kennen gelernt, der so einfach den Gildemeister trat.. besonders nicht, dass der Gildemeister solch einen heiden Respekt hatte. Wer war denn bitte diese Person gewesen?! Sie durfte sich nicht zu sehr davon ablenken lassen! Sie musste ihre Aufgaben erfüllen, auch wenn sie heute besonders wenig Lust hatte. es waren heute besonders viele Perverslinge hier gewesen und die musste sie bedienen. So viele Griffe an ihren Hintern hatte sie bisher gar nicht gehabt. Ein Glück, dass Lea vorher einen Schockzauber auf die Stelle gewirkt hatte. So hatte sie wenigstens ein bisschen Ruhe gehabt. Natürlich erkannte die Maid sofort mit ihrem geschulten Augen, dass in der einen Ecke jemand einzeln saß. Er hatte auch bisher noch nichts gehabt. Deswegen eilte sie auch sogleich zu Santer.
Emelly "Kann ich etwas für sie tun?"
Fragte sie dann auch schon höflich und machte ein freundliches Lächeln wie bei jedem anderen. Das kam bei den Kunden immer an. Danach konnte sie ruhig auch ein bisschen auf süß tun. Wenn sie glück hatte, würde sie dann auch ordentlich Trinkgeld bekommen.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827678

  • Igni_Vulpes
  • Igni_Vulpess Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 168
  • Dank erhalten: 103
Fiona,
Feat, Lea,Mei,Miyu, Hokathis, Kelgor.

So nun wurde es aber sonderbar, den sie hatte sich so richtig darauf eingestellt, nun zuzuhören ihm etwas Aufmerksamkeit zu schenken und dann einfach einen Auftrag herauslocken, und nun kam aber so ein junges Mädchen zu ihnen, //Seine Tochter?// und schaute den GIldenmeister fragend an. Sehr sehr fragend, denn man weis ja nie was für ein Beuteschema so ein einfacher Mann hat. Nun wurde es aber jetzt schon komisch, sie hatte so einen Brief, "Ist das deine Uneheliche tochter ?", fragte sie einfach so frei raus bevor sie von einem, sehr unhöflichen Ton die Augen von dem Mädchen auf Kelgor richtete, Hokathis war wohl in einer Misslichen lage den sie konnte die Schweißperlen erkennen und das er nun der Kleinen einen Korb gab, machte sie wirklich stutzig, etwas beleidigt schaute sie nun schon drein, und empört, und wie die Götter wohl wollten kam Hokathis nun wirklich vom regen in die Traufe, den so ein Kleines Balg fing and zu schreien, das der Gildenmeister ein perversling war. //Das ist die Höhe, ich sollte schnell verschwinden, huh, wieso bin ich kopf über ?// fragte sie sich als sie nun in der Luft war, sie flog so dahin und geistes gegenwärtig machte sie ein wenig luft akrobatik als sie versuchte sich bei einem netten Krieger, mit dem Handgelenk auf den Kopf aufzustützen und ihn als hilfe zu nehmen um eine flug rolle zu machen damit sie wieder auf den Beinen landete. Es schaute sehr akrobatisch aus und sie schaffte es sich in der Luft zu drehen, aber die Landung, an der musste sie noch arbeiten den sie landete unsicher auf ihren Füßen und fiel hin auf ihr hinter teil. Natürlich wurde ihr dann aufgeholfen und sie schaute den Gildenmeister etwas erboßt an.
"Ich bin nicht aus zucker danke." meinte sie und schaute den Gildenmeister an, "ist es so üblich nach Aufträgen zu fragen ?", sie wirkte etwas genervt und schaute zu Kelgor hinüber.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827683

  • iuui30
  • iuui30s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Nope :3
  • Beiträge: 1942
  • Dank erhalten: 77
Kalik:
feat. Seraphina und Luna

Tja, manchmal war es wahrscheinlich einfach besser, wenn man von vornherein den Mund hielt. Das hatte Kalik jetzt gelernt. Was ausgesprochen war, konnte man schlecht zurücknehmen. Und auch wenn Seraphina meinte, es würde sie nicht glücklich machen, was er gesagt hatte, sagte (oder eher schrie) ihre Körpersprache etwas anderes. Das sorgte natürlich nicht gerade dafür, dass Kalik weniger peinlich berührt war. Aber in dem Moment hatte er seine Worte auch schon wieder revidiert.
Man könnte meinen, es müsste eigentlich jedem klar sein, dass Kalik seine vorige Aussage nicht ganz so gemeint hatte, wie sie am Ende herübergekommen war. Aber da hatte er die Rechnung ohne die zwei Mädchen hier gemacht. Zugegebenermaßen konnte man Seraphina ansehen, dass sie ihn schon verstanden hatte, als er versuchte seine Worte zurückzunehmen. Ob das jetzt etwas Gutes oder Schlechtes war, konnte Kalik auf die Schnelle allerdings nicht beurteilen. Ihrem Gesichtsausdruck nach zu urteilen, blieb jedoch nur eine Option übrig: Schlecht. Sehr Schlecht. Da würde er sich später noch was anhören dürfen, dass wusste er jetzt schon.
Luna hinging stieg natürlich direkt darauf ein. Statt es bei dem Missverständnis zu belassen, fing sie an, den beiden auch noch ein Hotelzimmer anzubieten. Mit allem drum und dran. Nicht unbedingt das, was er gerade gebrauchen konnte.
"E-Es ist ja schön, dass du dich so um unsere ... Beziehung sorgst, aber es ist schon anstrengend genug ihr-wie sie es nennt- Partner zu sein. Alles darüber hinaus würde wahrscheinlich etwas ....." Er geriet ins Stocken, während er Luna diese Erklärung auftischte, weil er irgendwie ein ganz mieses Gefühl bekam. Aus den Augenwinkeln konnte er Seraphina, besagte Persönlichkeit, nur so ungefähr erkennen. Aber dies reichte bei Weitem aus, um ihn wissen zu lassen, dass es für seine eigene Gesundheit besser war, jetzt mit dem Reden aufzuhören. Und das tat er auch.
In dem Zusammenhang war er auch heilfroh, als das Thema endlich umschwenkte und sie wieder auf ihr eigentliches Vorhaben zurückkamen: Die Annahme eines Auftrags. Die Bedingung, die Luna ihnen, bzw. eigentlich eher Seraphina stellte, schien ihm jetzt nicht gerade die größte Hürde zu sein. Allerdings hieß ein Beitritt des Halbdrachen-Mädchens auch, dass er sie ab jetzt safe für ein längeres Weilchen an der Backe hatte. Bisher hatte er sich zwar auch immer um sie gekümmert, mehr oder weniger, aber es war immer dieser Aspekt dabei gewesen, dass sie theoretisch nichts verband und er eigentlich zu nichts verpflichtet war. Das sogenannte Hintertürchen. Aber das würde damit wohl wegfallen. Seufz.
"Solange wir dann endlich mal wieder einen Autrag erledigen können und Seraphina nichts dagegen hat. " kommentierte er das Geschehen. Es war aber nunmal nicht seine Entscheidung, auch wenn Seraphina sich scheinbar schon entschieden hatte.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827684

  • Deemer
  • Deemers Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 3962
  • Dank erhalten: 162
Luna
Feat. Kalik und Seraphina

War ihre Idee mit dem Hotel nicht so gut gewesen? Kalik fing auch schon wieder an zu reden, während der Kopf von Seraphina knallig rot angelaufen war. Doch das, was Kalik sagte, konnte das Herz einer Jungen Dame wie Seraphina echt verletzen. Das konnte doch nicht sein, dass der Junge jetzt so auf bösen Jungen tat! Er brauchte doch niemanden hier zu beeindrucken!
Luna "Du solltest mal mehr auf dein herz hören und dich auch zu deiner Freundin hier bekennen, als sie ständig nur ablehnen zu wollen! Ich gebe euch dennoch die Adresse der Unterkunft. Ich glaube, ihr habt das echt nötig, im besonderen du Kalik. Du tust ja schon so, als würdest du sie gar nicht in deiner Nähe haben wollen."
dabei schüttelte einfach den Kopf. der Junge konnte einem echt Kopfzerbrechen bereiten. Das er auch dabei war, sich um Kopf, Kragen und Eier zu reden, das bekam Luna so gar nicht mit. Dafür hatte sie aber natürlich die Sorge von Seraphina mitbekommen.
Luna "Wäre mein Vater mal genauso Verantwortungsbewusst wie du... Mein Vater ist selbst Mitglied der blauen Rose und er ist der Gildemeister. Zudem dahinten ist Aine, auch eine Kampfmagierin, die sogar unsere Magier und unsere... weniger freundlichen Abenteurer ausbildet."
Sie wolltet jetzt nicht sagen "kaltblütige Auftragskiller", deswegen benutze sie auch eine viel süßere Umschreibung.
Luna "Es sollte auf jedenfalls keinerlei Probleme geben. Wir haben eng mit dem Orden der blauen Rose zusammen. Du wärst einfach ein weiteres sehr willkommenes Mitglied unserer Gilde.. und ganz nebenbei kannst du dann auch ganz offiziell mit ihm Partneraufträge durchführen. Es gibt also mehr als genügend Gründe hier auch mit zu machen.. neben eben kleinen extra Rabatten."
Als würde sie jemanden gerade etwas verkaufen wollen. An sich war dies auch gar nicht sooo abwägig. Sie wollte es Seraphina möglichst schmackhaft machen, der Gilde beizutreten. Da muss man alle Vorteile aufzählen, die eine Gilde so hatte! Schon deutete sie den beiden an, ihr zu folgen. Ja, Kalik wurde nicht einmal gefragt, ob er da mitkommen wollte, Männer hatten eh keine Rechte, wenn die Freundin dabei war. Es ging damit auch schon an den Tresen, wo jemand anderes wartete (Ragnarr). Natürlich schaute sie ihn erstaunt an und lächelte freundlich.
Luna "Ähm.. guten tag Ragnarr, tut mir leid, heute darf ich aber keine Aufträge herausgeben.. Ich mache hier eben nur eine Anmeldung fertig."
Die Notlüge musste sein. Wenn sie jetzt Aufträge herausgeben würde, dann wäre sie sofort belagert und viele würden sich gar nicht mehr um die Feier kümmern.. oder noch schlimmer, die würden betrunken heran kommen, um einen Auftrag anzunehmen. Darauf hatte sie nun aber echt keine Lust gehabt. Nicht bei so vielen, die da waren. Ragnarr musste ja nicht erfahren, dass die beiden doch einen Auftrag bekommen würden.. nach der Anmeldung. Bis dahin hoffte sie ja eh, dass Ragnarr gehen würde.. das war jedenfalls ihre Hoffnung gewesen. Sie holte ein Pergament heraus und reichte es Seraphina.
Luna "Ich bräuchte einmal deinen namen, dein Alter, Herkunft, wenn es geht, Geschlecht und deine Rasse. Ich bitte dich auch, alles ehrlich auszufüllen. Es gab früher einige, die sie schämten für das, was sie waren und deswegen da gelogen haben. Niemand braucht sich für das, was man ist, zu schämen."
Wie häufig sie diesen Spruch schon gebracht hatte...
Luna "Achja und deine Klasse wäre auch noch wichtig, auch wenn ich schon weiß, dass du eine Kampfmagierin bist. Rein für die Unterlagen."

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827686

  • JP2071
  • JP2071s Avatar
  • Alleskönner
  • Alleskönner
  • Lulu &lt;3
  • Beiträge: 1136
  • Dank erhalten: 90
Seraphina
feat Luna, Kalik und maybe Ragnarr

,,Es müsste sich niemand um unsere Beziehung sorgen, wenn du nicht solche Dinge einfach so aus heiterem Himmel sagen würdest.'' murmelte Seraphina als sich Kalik immer weiter in eine Situation brachte, die selbst ihr nicht so wirklich geheuer war. Schließlich hieß es das er sich mit ihr einen bestimmten Ort suchen sollte. Einen Ort den sie mit Sicherheit nicht einfach so aufsuchen würde.
Erst recht nicht nachdem sie bereits wieder ein wenig sauer gewesen war. Wenigstens hatte er jetzt endlich mal akzeptiert, dass sie Partner waren. Doch auch damit würde sich der gute nicht so einfach retten können. Früher oder später würde er noch zur Rede gestellt werden. Wenn sie allein waren ... oder zumindest nicht in einem Gebäude gefüllt mit allerlei verschiedenen Leuten.
Erst recht nicht, wenn man Lunas Worten glauben schenken mochte. ,,Hier sind also noch mehr von ihnen ...'' murmelte die Halbdrachin. Man konnte es nicht sehen, doch ihre Hand verkrampfte sich ein wenig in ihren schwarzen Mantel. Sie mochte die Vorstellung nicht, ständig unter den Augen des Ordens zu sein. Den Gedanken, dass einer von ihnen ihr hinterher schnüffelte. Trotz allem ließ sie sich nichts dergleichen anmerken. Solange niemand von ihnen wirklich hinter ihr her schnüffelte, interessierte sie es nicht, ob sie ebenfalls vom Orden stammten.
,,Ich brauch nur einen Grund. Solange ich diesen erfüllt bekomme, soll es mir recht sein.'' Dabei waren ihr irgendwelche Rabatte, Aufenthaltsorte oder gleichen wahrlich egal. Die Aufträge und die Möglichkeit ihre eigenen Bedürfnisse zu erfüllen, waren das einzige wichtige. Allerdings sollte Luna auch mitbekommen, dass sie gar nicht daran interessiert war, unbedingt noch mehr zu erfahren. Seraphina war nicht wirklich darauf aus, überzeugt werden zu müssen. Zumindest nicht, wenn sie sich selbst bereits entschieden hatte. Außerdem hätte Kalik erst recht keinen Grund mehr, sich aus ihren Klauen zu entfernen.
Luna erhob sich und zeigte ihnen, dass sie ihr folgen sollten. Entsprechend erhob sie sich auch und als sie merkte, dass Kalik sich nicht erhob, griff sie ihm auch bereits von hinten an den Kragen.
,, ... Du kommst auch mit.'' sagte sie und zog ihn solange hinterher bis er selbstständig bereit war, den beiden Frauen zu folgen. Am Tresen angekommen war dort bereits eine andere Person mit weißen Haaren. Luna nannte ihn Ragnarr, zeigte ihm jedoch direkt das sie im Moment andere Dinge zu tun hatte, als ihn mit seinen, nicht vorhandenen, Aufträgen zu helfen. Interessant war es auch zu hören, dass sie keinerlei Aufträge herausgab, nur an ihnen. Als Ausgleich dafür, dass sich Seraphina hier anmeldete und Mitglied jener Gilde wurde. Noch ein Grund mehr, wieso man es ihr nicht weiterhin schmackhaft machen musste.
Mit einen kurzen Blick in Richtung des Fremden, schaute Sera schnell jedoch wieder zu Luna, welche ihr ein Stück Papier hin hielt. ,,Ich soll das alles ausfüllen?'' fragte sie ein wenig verwundert und war dabei direkt auf die leere Spalte mit der Rasse gestoßen.
Dieses Detail schmeckte ihr gar nicht. Ebenso wenig das mit dem Alter. Aus diesem Grund schaute sie erwartungsvoll zu Kalik, als ob dieser dieses Problem bereinigen könnte.
Letzte Änderung: 11 Monate 3 Wochen her von JP2071.

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827688

  • kid2407
  • kid2407s Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Fachinformatiker + RPGler
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 20
Santer
feat Emily
Goldene Gilde

Gerade als ihm nichts mehr einfiel, was er denn tun könnte, sah er aus der Menge jemanden zielstrebig auf ihn zu gehen. Bei dieser Person handelte es sich um ein kleines Katzenmädchen in einer Maid-Uniform. // Das ist doch mal eine willkommene Abwechslung // dachte sich Santer dabei und grinste, wenn auch nur innerlich. Da sie ihn fragte, ob sie etwas für ihn tun könne, war sie offenbar eine Bedienung hier. Bisher hatte er sie noch nie bewusst in der Gilde gesehen, aber da er ja auch noch nicht wirklich lange hier war, wäre es auch nicht verwunderlich. Santer überlegte kurz und gab dann eine Antwort: "Eigentlich bin ich ja hier um mir einen Auftrag zu holen, aber heute scheint es offenbar keine zu geben, oder?"
Mfg kid2407

In Namen der goldenen Zeit! 11 Monate 3 Wochen her #827689

  • Issei-Hyoudou16
  • Issei-Hyoudou16s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Onii-chan :3
  • Beiträge: 5095
  • Dank erhalten: 178
Ragnarr Coldheart

Es vergingen Sekunden, Minuten und sogar Stunden. Keine Menschenseele hatte sich den Aufträgen gegenüber gemeldet gehabt.
Durch die riesige Menschenmasse konnte er nicht einmal bestimmten wer von ihnen hierfür zuständig war. // Ich sollte meine Zeit hier nicht weiter verschwenden. Es hat sowieso keinen Sinn. // Auch wenn man es ihm nicht anmerkte, neigte sich seine Geduld langsam, aber sicher zum Ende hin.
Erstaunlich das Er für seine Verhältnisse überhaupt noch warten konnte. Normalerweise besaß er dahingehend eher eine kurze Zündschnur.
Seine ehemalige Meisterin kritisierte dies schon immer an ihm. Er müsse mehr Geduld haben, weil in dieser seine Wahre Kraft liegen würde.
Schon merkwürdig, dass Er sich genau in diesem Augenblick zurückerinnerte. An die Zeit, an die er eigentlich nur ungern zurück dachte. // Ich hasse es zu warten...//
Der Junge konnte einem aber auch leid tun. Voller Euphorie war er heute in diese Gilde hereinspaziert, nur um scheinbar doch nichts tun zu können.
Was eine Enttäuschung. Zwar hatte er mitbekommen wer von diesen ganzen Abschaum hier der führende Gildenmeister war, aber diese schien wohl mehr als beschäftigt zu sein. Auch wenn er nicht verstand, wie die wohl mächtigste Person hier, sich von einer einfachen Elfe verführen konnte. Sie sah seiner Meinung nach nicht einmal bemerkenswert aus. Auf einer Skala von 1-10 war sie höchstens eine 3.
Nicht dass er sich um so etwas Gedanken machte oder so...
Vielleicht hatte er wohl mehr Langweile als erwartet. Gut, dass sein Leiden wohl endlich ein Ende haben könnte.
Eine junge Dame war nämlich so freundlich und kümmerte sich um sein Belangen.
Jedoch erkannte er schon an ihrem reizenden Lächeln in welche Richtung sich dieses Gespräch entwickeln würde.
Wie erwartet war es nämlich ein einziger Fehlschlag. Sie brachte genau die Worte hervor, die er einfach nicht hören oder gar gebrauchen konnte.
Das konnte einfach nicht ihr ernst sein. Hatte er wirklich so viel Zeit vergeudet gehabt?
Anders als jedoch erwartet, hatte er zunächst nichts daraufhin erwidert gehabt, während seine glasklaren Augen der Dame folgten.
Und was er dort sah, ließ ihn wirklich an der Wahrheit zweifeln. // Sie verheimlich mir etwas. // Der Junge hatte ein Gespür für Personen dieser Art.
Er merkte dass etwas nicht stimme, doch in welche Richtung es ging konnte er noch nicht bestimmen.
Aber mit einem Mal kam ihm ein Geistesblitz, schließlich stand eine wichtige Sache im Raum. Vorher kannte dieses Mädchen seinen Vornamen?
Ziemlich sicher traf er dieses Mädchen heute zum ersten Mal. Außerdem war es schon recht merkwürdig , wie sie versuchte einem Gespräch mit ihm aus dem Weg zu gehen.
Dazu kam auch noch dieser Blick der Dame, die nicht gerade davon begeistert wirkte, als sie hörte was es für eine Anmeldung alles brauchte.
Wenn sie wirklich für eine Anmeldung hier her kamen, dann würde man sich mit so etwas doch vorher auseinander setzen?
Der Junge versuchte die Hinweiße zu einem Puzzle zusammen zu fügen und siehe da? Die Antwort auf seine Frage wurde immer deutlich und klarer.
Dadurch wurde seine Laune aber nicht besser. Im Gegenteil, er machte einen Schritt zur Seite und lief in einem unveränderten Tempo auf die junge Dame zu.
Seine Hand verschränkte sich auf seinem Hinterkopf, während er man meinen konnte, das sein Blick die Dame gerade durchlöcherte. Und dabei wirkte sein Blick nicht einmal bösartig. " Keine... Aufträge?... " wiederholte er ihre Worte und wirkte von einer Sekunde auf die Nächste immer genervter.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Hier sprach sein Blick wohl Bände. Man konnte ihm dieses Mal sogar deutlich ins Gesicht schauen, da seine Kapuze etwa nach hinten gerutscht war. " Woher kennt ihr meinen Namen? Sie müssen wohl vorher schon von mir gehört haben. Das würde erklären wieso ihr auf eine weitere Konversation mit mir diesbezüglich verzichtet. Außerdem..."
Dabei schwenkte sein Blick zu den der Dame, die noch immer nicht wirklich erfreut über diese Anmeldung wirkte.
Er wollte auch schon zu einem Satz ansetzen, als er einmal kräftig durchatmete und seine Kapuze wieder richtete. " Was muss ich tun um einen Auftrag zu bekommen? Ist es Geld? " noch während dieser Frage holte er einen Sack voll Gold heraus und hielt ihr diesen hin. " Muss ich mich erst beweißen? Ich nehme jede Herausforderung an. "
Und da kam sie heraus... seine unersättliche Lust nach Kämpfen und alles was dazu gehörte. Wo war nun seine erfahrene Meisterin, die ihn einen Schlag auf den Hinterkopf versetzte, damit er sich einfach mal in Geduld übte.
Imoutos are Love ~ Imoutos are Life ~ <3
Moderatoren: KniveskinehYuriko.FauliRocktLaynaForummod
Powered by Kunena Forum