• Seite:
  • 1

THEMA: Shiya Akademie RPG (18+)

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 1 Woche her #805381

Shiya Akademie

Offizieller Ideenthread [ Zum Anzeigen klicken ]


RPG Leitung [ Zum Anzeigen klicken ]


Individuelle RPG Regeln [ Zum Anzeigen klicken ]



Gebäudeplan des Campus [ Zum Anzeigen klicken ]


Aufbau der Zimmer in den Wohngebäuden [ Zum Anzeigen klicken ]


Alle Schüler gehen nachts in die Schule. Auch hierzu gibt es Schulzeiten. Die Stunden könnt ihr euch selbst aussuchen, in welche Gebiete ihr gehen wollt. Es gibt folgende Fächer:
Zeiten [ Zum Anzeigen klicken ]

Fächer [ Zum Anzeigen klicken ]


______________________________________________________________________________________

Sonntag, 23. März 17:30 Uhr

Endlich war es so weit gewesen. Die neuen Schüler wurden vor dem Abendessen persönlich von der Hohepriesterin der Schule begrüßt. Alle haben sich in der Aula versammelt und durften dieser lieblichen Stimme der Frau anhören. Sie sprach: "Herzlich Willkommen, meine neuen Schüler. Im Namen der Göttin Shiya seid ihr alle Auserwählt wurden, die Töchter und Söhne ihrer zu werden." Zudem erzählt sie von der Entstehung der Schule, die gutherzigkeit der Göttin und dass jeder sich nicht verstecken braucht vor dem, was man war oder was man getan hat. Die Göttin liebt jeden. Es war die gleiche Rede die sie immer hielt um den neuen Schülern mut zumachen, keine Angst vor der Wandlung zu haben und den neuen Lebensabschnitt willkommen heißen kann. Zudem erklärt sie den Unterricht, die Schule im allgemeinen und dass es für jeden Schüler explizit eine Private Rundführung gab. "Unter euren Stühlen befindet sich ein kleines Präsent unserer Schule.", für die Hohepriesterin fort, "Öffnet es mit bedacht, liebt und ehrt unser Geschenk." Manche Schüler, die sich nicht beherrschen konnten und die Kiste bereits aufrissen, waren mehr als Fassungslos, als plötzlich darin eine schlafende Fee zum Vorschein kam.

Für alle: [ Zum Anzeigen klicken ]


Tatsuya Takahashi

Es war hell, zu grell für die Augen von Tatsuya. Dieses grässliche Licht von der hässlichen Decke brannte in den gerade ebene erst geöffneten Augen. Zudem, wo war er? Nach gefühlten Stunden haben sich endlich die Augen durch regelmäßiges Blinzeln und das Aufrichten von dem Oberkörper an die Helligkeit gewöhnt. So konnte sich Tatsuya jetzt im Raum besser umschauen. Dieser sah definitiv edler aus als die Decke an die er zunächst gestarrt hat. Wo war er und warum war er hier? Am Ende des Zimmers war ein Waschbecken mit einem Spiegel angebracht. Das war auch so ziemlich sein erster Gang und sein Gesicht war auch schon gleich mit Wasser gewaschen. Als er sich dann mit dem zusammengefalteten Handtuch abtrocknet, erschrak er durch sein eigenes Spiegelbild. Der junge Mann hatte große dunkle Augenringe unter den Augen und eine hässliche Bisswunde am Hals. Woher auch immer die kam.. Wie aus dem Nichts konnte sich Tatsuya direkt wieder an den Wald erinnern. Erneut fragt er sich, wie er hierher kam. Plötzlich klopft es an der Tür und ein dumpfes "Herein", kam von seinen Lippen. Eigentlich rechnet er mit seiner Mutter oder mit seinem Vater. Dabei war es keiner von Beiden. Dafür bot sich eine extrem hübsche junge Frau an, mit einem Stapel frischer Kleidung auf der Hand. "Eh? Kann ich dir helfen?", fragt Tatsyua recht unhöflich und wurde von einem natürlichen Lächeln überrascht. "Tatsuya Takahashi. Ich bin hier, um dich ebenfalls in der Schule willkommen zu heißen. Leider hast du die Rede verschlafen und nun nicht alles mitbekommen. Gerne erkläre ich dir dies in Ruhe. Deine Familie hat deinen Koffer schon hier abgegeben und ins Zimmer geschafft. Du bekommst zunächst ein Einzelzimmer. Hier habe ich dir auch erstmal einige Frische Sachen mitgebracht. Das sind ganz normale Alltagsachen, aber bitte behalte in der Erinnerung, dass während der Schulzeit die Schulkleidung getragen wird. Zieh dich am Besten schnell um und husche in die Kantine. Dort wird bald das Abendessen serviert. Komm bitte aber vorher zu diesen Büro. Da werde ich dir noch etwas übergeben." Somit verließ die schlanke Schönheit das Zimmer und Tatsuya hatte die Möglichkeit in die neue Kleidung zu schlüpfen. Als er sich die Hosentaschen richtet, fand er darin einen Zettel worauf das Büro der Hohepriesterin beschrieben war. Ohne jegliche Gedanken lief er los, sucht das Büro und klopft an die große Holztür. Wie von magischer Hand öffnet sie sich selbst. Und so wie sie sich selber öffnet, so schloss sie sich auch. Der Raum war riesig, verziert mit vielen Holzstrukturen und großen Fenstern. Das Licht wurde von Kerzen erzeugt und nicht mehr dieses hässliche Deckenlicht. "Hier bin ich.." Die Hohepriesterin Aroma schlug ihre Beine übereinander und macht eine Handbewegung zum Fenster. Dort war sichtlich eine Gestalt zu sehen. Nur von hinten. War es ein Kind? Es sah zumindest so aus. Sie dreht sich um und sah mit ihren großen blauen Augen zu dem Jungen herüber. Tatsuyas Adern schienen gefroren zu sein, sein Herz setzt kurz aus und seine Haut wurde genau so blass wie die von diesem Mädchen. "May..", sagte er leise, doch Aroma schüttelt den Kopf. "Nein, sie ist nicht deine verstorbene Schwester. Das ist Layla. Sie wird dein Partner sein für alles was du hier in der Schule tun wirst. Jeder Schüler bekam eine Elfe, ein Partner für die Schuljahre. Nur zeigt sich Layla nicht in ihrer wahren Gestalt. Deswegen nahm sie die von uns an. Es ist ein ganz normales Mädchen." Freundlich verbeugt sich Layla und tapst zu ihrem neuen Herren. Tatsuya ging alles zu schnell, dennoch nahm er es zunächst so hin und merkte, wie er einen Durst verspürt. Aber nicht auf Wasser, oder Etwas zu Essen. "Das sind deine vampirischen Instinkte. Wie du wahrscheinlich schon mitbekommen hast, wirkt das Licht greller und die Schritte fühlen sich lauter an. Und auch dein Durst wird groß. Dafür haben wir aber gesorgt. Sag an der Kantine, dass du Durst hast, sie werden dir das geben, was du brauchst." Tatsuyas Angst stieg und nickt zart. So begab er sich auf den Weg zur Kantine mit Layla direkt an seiner Seite.
Letzte Änderung: 11 Monate 1 Woche her von YueChan.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 1 Woche her #805426

Kuroyuki, Chiya
Nach der Rede schaut sie sich das kleine Päckchen genauer an, belässt es jedoch vorerst dabei und schaut sich um.
Sie geht aus dem Saal und sucht sich einen Ort wo sie sich in Ruhe das Päckchen vornimmt. Als sie es öffnet, findet sie darin eine kleine Elfe. Die Elfe hat feurig rotes Haar und schläft entspannt. Chiya beäugt skeptisch das kleine Wesen und entscheidet, sich lieber später darum zu kümmern und vorerst pünktlich zum Essen zu erscheinen.
Sie schließt das kleine Päckchen behutsam um die Elfe nicht zu wecken und macht sich auf den Weg in die Kantine, wobei ihre eigenen roten Haare mit jedem Schritt ein wenig in ihrem Laufwind wehen.
Als sie sich eben dieser nähert, bekommt sie langsam ein unruhigeres Gefühl. Sie war nie sonderlich viel mit anderen Personen zusammen, das einzige was für sie zählte waren die Tiere und der Wald. Und auch wenn sie sich zuvor nicht wirklich darüber Gedanken gemacht hatte, nun fühlte sie sich nicht mehr entspannt sondern eher angespannt.
Kurz nach dem betreten der Kantine, entscheidet sie sich zu der Person an der Theke zu gehen.
"Entschuldigung... Ich... Ich habe Durst...", bringt sie nach kurzem Zögern heraus.
Die Person schiebt ihr einen Becher mit roter Flüssigkeit - mit Blut hin und sagt: "Hier, du musst nicht schüchtern sein."
Chiya nickt lediglich, nimmt den Becher und setzt sich an einen der freien Tische. //Wie kommt er darauf, dass ich schüchtern bin? Ist es das was andere bereits als schüchtern ansehen? Warum stelle ich mir überhaupt diese Fragen, sie sind unsinnig... Ich sollte jetzt einfach aufhören so zu denken, sonst mache ich mich nur wieder selbst verrückt...//
Sie legt das kleine Päckchen vorsichtig auf den Tisch und nimmt einen Schluck von dem Blut.
Die Rothaarige spürt wie ihre Kehle sich nicht mehr so trocken wie zuvor anfühlt und nimmt noch einen weiteren Schluck ehe sie sich erneut umsieht.
Sometimes, I wish that my dreams are reality.
And that my reality was just a nightmare.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 1 Woche her #805470

Simon
//Verdammt dieses dämliche Hindernis ist mir schon die ganze Zeit im Weg eben ging es doch viel leichter voran! Was sucht so ein stück Holz tief unter der Erde?... fühlt sich nicht wie eine Wurzel an... ziemlich glatt das ganze.// Simon versuchte verzweifelt weiter zu graben. Er konnte ja nicht ahnen das er eben nur in einem Traum gebuddelt hatte und sich nun in einem Päckchen befand. "Häh!?! Wo zum Teufel ist der Rückweg!" gröhlte er, als er feststellte das dieser spurlos verschwunden zu sein schien (da er dabei herumzappelte bewegte sich das Päckchen ein wenig auf und ab). Da war kein Weg mehr zurück zu den Quellen wo er mit dem Graben des Tunnels angefangen hatte, es schien fast so als ob hier Magie im Spiel sein würde. //Verdammt was mache ich denn jetzt? Wie komme ich denn jetzt zurück zu meinen Schätzen die ich vorhin geborgen habe?// Er runzelte die Stirn und rieb sich nachdenklich mit der Hand darüber als es Plötzlich hell wurde und er in das Gesicht einer schwarzhaarigen jungen Dame schaute die bernsteinfabende Augen hatte. "Eine Bernsteinhexe?... Das erklärt alles!" er verschränkte die Arme und fuhr fort: "Wirklich sehr witzig! Wärst du so frei und würdest mich jetzt bitte wieder in meine Tunnel hinunterzaubern? Es muss ja nicht exakt der Ort sein von dem du mich fortgezaubert hast nur ungefähr dorhin zurück bitte." Die Berndsteinhexe (Freya Lundgren) schaute ihn nur verdutzt an und fragte ihn anschließend: "Was bist du?" Simon seuftze tief und schlug anschließend seinen Kopf gegen eines der Wände des Päckchens "Na Wunderbar! Eine verdammte Rookiehexe die irgendeinen Spruch gesprochen hat und nun selber nicht mehr weiss wie sie mich zurück zaubert. Du hast ja vielleicht nerven kleine!" Natürlich war das sehr ärgerlich da sich an jenem Ort wo er das Tunnelsystem erschaffen hatte noch etliche Kostbarkeiten befanden welche er im Erdreich der Galapagos Inseln geborgen hatte. Er schüttelte den Kopf das half ja alles nichts: "Weisst du was? Vergiss es... sag mir einfach auf welcher Insel wir uns befinden. Wahrscheinlich Isabela oder Santa Cruz nehme ich an?" er schlug mit seiner rechten Faust von oben auf seine linke Handfäche und nickte dabei selbstsicher. Die Bernsteinhexe lächelte nur und rollte mit den Augen "Weit gefehlt! Du bist in Japan mein lieber." dann lachte sie herzlich und Simon fing an herzlich mit zu lachen. "Ein verdammt guter Witz als ob eine Rookiehexe so mächtig wäre und mich von Espahola nach Japan zaubern könnte... Verdammt!" er hielt sich den Mund mit beiden Händen zu denn er hatte gerade schon mal die Insel ausgeplaudert wo er in seinem Traum gegraben hatte. Die Hexe nickte nur "Das stimmt schon alleine könnte eine Rookiehexe wie ich es nicht schaffen. Aber sieh dich doch mal um." Simon streckte den Kopf aus dem Päckchen heraus und sah nun das er sich in einem Raum befand wo viele junge Menschen saßen. Er schüttelte den Kopf und ließ sich wieder in das Päckchen herab sinken. "DAS IST ZU VIEL! DAS IST ZU VIEL!" gröhlte er nur und drehte sich abwechselnd nach links und rechts hin und her. Als er damit aufhörte, weil er sich etwas beruhigt hatte knurrte sein Magen. "Da scheint wohl jemand hungrig zu sein... Komm wir gehen in die Kantiene." bevor er etwas sagen konnte hob die Hexe ihn aus dem Päckchen heraus und setzte ihn sich auf Ihre linke Schulter. So ganz traute er der Hexe ja immer noch nicht aber was sollte er machen? Schließlich hatte er Kohldampf und mit leerem Magen konnte er nicht denken, ihm blieb also erstmal nichts anderes übrig als mit der Bernsteinhexe zur Kantine zu gehen...
Letzte Änderung: 11 Monate 1 Woche her von MrBlackSweeper.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 1 Woche her #805480

Ayami Yutorimoyasi

Da war sie also an ihrer neuen Schule, die ausnahmsweise mal nicht nur der gehobeneren Schicht der Bevölkerung zugänglich war. War schon ein wenig ungewohnt. In ihrem Leben hatte sie bisher immer nur irgendwelche Eliteschulen besucht gehabt. Nun konnte sie sich beim bloßem Umsehen in dem Saal hier ein Bild davon machen, wie viel besser sie doch im Vergleich zu den Anderen war. Sie war ja sowieso immer die Beste gewesen, doch diesmal war der Unterschied zwischen ihr und dem kümmerlichen und erbärmlichen Rest noch größer als sonst. Ihr Schönheit, ihre Ausstrahlung, ihre Intelligenz, einfach Alles an ihr war besser als von jeden x-beliebigen Schüler hier, zumindest in ihren Augen.
//Am besten ich informiere mich gleich mal, wie man hier Schülersprecher wird.//
Das war ja der höchste Posten, den ein Schüler innehaben konnte und es war ganz selbstverständlich, dass es nur eine Person auf der Schule gab, die großartig genug war, diesen Posten auch besetzen zu dürfen. Der Rede der Hohepriesterin hörte sie eher sporadisch zu. War bestimmt nicht viel anders als das übliche Blabla, was man an jeder Schule zu hören bekam. Einzig und alleine das mit dem Geschenk schien ein wenig anders zu sein. Irgendwo hätte sie ja alleine dafür, dass sie sie war schon zwei Geschenke verdient gehabt, aber sie war ja nicht so. Sie gab sich auch mit nur einem Präsent zufrieden. Die Rede und die Eröffnungszeremonie hatte sie dann auch schon hinter sich gebracht gehabt. Dann konnte sie also weiter ihres Weges gehen. Sie nahm ihr Paket ohne es zu öffnen und begab sich damit auf ihr Zimmer. Das Zimmer selbst war eigentlich echt schäbig für ihre Ansprüche, aber da hatte sie wohl noch kein Mitspracherecht. Als Schülersprecherin würde sie sich selbstverständlich dann das beste Zimmer zuweisen lassen. Ja sie war überzeugt davon, dass es ein Zimmer gab, welches luxeriöser als alle anderen Räume war und speziell für den Schülersprecher gedacht war. Ihr Paket deponierte sie erstmal auf dem Nachttisch neben ihrem Bett und dann ging sie in die Kantine. Was zu Essen wäre nach all dem Rumgesitze genau das Richtige. Die Kantine selbst wirkte für sie wie eine Absteige. Aber es war ja nur logisch, dass eine Kantine nicht so eine Ausstattung besaß, wie ihr mit Designermöbeln vollgespicktes Esszimmer daheim.
"Also dann Koch. Ich hätte gerne einmal das Beste, was du auf den Teller zaubern kannst."
Sie musste ja das Beste aus der Kantine mit dem Essen bei sich zu Hause vergleichen, auch wenn sie die Befürchtung hatte, dass die Mahlzeit hier wohl nicht an den Standard rankam, den sie gewohnt war. Mit ihrem Teller suchte sie sich dann erstmal einen freien Tisch. Freiwillig würde sie sich bestimmt nicht zu einen der Untermenschen setzen. Blieb nur zu hoffen, dass sich keiner dieser Leute zu ihr gesellte.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sigs. Danke an Nele für den Ava.
Letzte Änderung: 11 Monate 1 Woche her von Googlie.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 1 Woche her #805541

  • AmYu
  • AmYus Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Is it a sin... merely by existing?
  • Beiträge: 1807
  • Dank erhalten: 90

Hanako Kobayashi
Ruhig saß Hanako auf ihrem Platz und lauschte beinahe ehrfürchtig, der hübschen Stimme, der Priesterin der Shiya. Auch wenn ihr Kopf schmerzte und sie mehr als schlecht gelaunt war, bemühte sie sich ihre Augen offen zu halten und ihre Konzentration bei zu behalten. //Komm schon, Reiß dich zusammen… Ich will nicht schon am ersten Tag die komische sein, die immer die Augen zu hat…//
Sie wollte unter keinen Umständen negativ auffallen, auch weil sie seit langer Zeit keine Schule mehr besucht hatte. Jetzt war ihr Moment sich in einem neuen sozial Gefüge einzubringen, auch wenn sie unsicher war, ob sie, dass überhaupt konnte.

"Unter euren Stühlen befindet sich ein kleines Präsent unserer Schule. Öffnet es mit bedacht, liebt und ehrt unser Geschenk." endete die Hohepriesterin ihre Ansprache. Etwas zögerlich griff das blasse Mädchen unter ihren Stuhl und griff nach dem kleinen Päckchen. Sie brauchte einige Zeit um das sorgfältig verpackte Präsent zu öffnen, mit ihrer schlechten Sehkraft war das eine echte Herausforderung.

Etwas irritiert begutachtete sie, die kleine schlafende Gestalt, die nun auf ihren Händen ruhte. Es war ein kleiner pausbäckiger Elfenjunge mit zarten roten Flügel, die seinen Körper zudecken. In ihren Händen konnte sie ihren seinen Atem spüren, und musste etwas lächeln. //Ich hoffe der Kleine ist nett… // dachte sie, als sie ihn lächelnd ansah. Zaghaft piekte sie ihn ein bisschen, wobei er im Schlaf schnell ihren Finger beiseite schlug. Hanako musste etwas kichern, und sah dann wieder auf. Tatsächlich hatte sie sich wohl etwas Zeit gelassen und zu viel Spaß an ihrem neuen Geschenk gefunden, sodass als sie auf sah bemerkte wie leer der Saal geworden war.

Zögerlich stand sie auf, und trug ihren Elf mit sich in Richtung Kantine. Sie hatte die leichte Hoffnung, dass es hier etwas gab, dass ihr gegen ihre drückenden Kopfschmerzen half. Als sie dann aber an der Reihe war lächelte sie die Frau hinter dem Tresen sehr unsicher an, es war ihr mehr also nur unangenehm nachdem zu fragen, was sie eigentlich wollte. "Hier, Schätzchen!" nahm man ihr das Fragen ab. Etwas irritiert nahm das Mädchen das Glas mit der tiefroten Flüssigkeit entgegen. "D-d-danke" stotterte sie sich irgendwie zusammen, und verneigte sich. "Keine Sorge Mädchen, hier kannst du einfach nachfragen… Und sonst erkenn ich was du brauchst an deinen kleinen scharfen Eckzähnen" grinste die Dame sie aufmunternd an, die junge Vampirin nickte etwas aufgemuntert und wurde aus der unangenehmen Situation entlassen. Mit einem leisen Seufzen setzte sie sich an den erst besten halbwegs freien Tisch, wer hier saß war ihr eigentlich egal. //Oh war das peinlich, aber das ist mir so unangenehm… Das… Das zu trinken… ekelhaft… Wahrscheinlich finden die anderen das auch… Aber vielleicht hilft mir das ein bisschen… Jetzt muss ich mich auf mich selbst konzentrieren…// Vorsichtig legte sie den Elf auf dem Tisch ab, bevor sie beide Hände um ihr Glas legte und langsam begann an ihrem Getränk zu nippen. Dabei verharrte ihr Blick auf dem kleinen Jungen, gespannt wann er wohl aufwachen würde.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 1 Woche her #805542

Tatsuya Takahashi

Tatsuya lief mit dem kleinen Mädchen weiter den Flur entlang und musste nur seinem Gehör folgen. Denn je lauter es wurde, desto näher musste er der Kantine kommen. Seinm Durst wurde unausstehlich, sogar so sehr, dass er das Blut hinter der Theke schon Meter weit entfernt roch. In seinem Mund sammelt sich unglaublich viel Wasser an und sein Schritt wurde automatisch schneller. Zunächst kam Layla nicht hinterher, aber dann sänftigt sich der Gang von ihrem Herren und holt schnell auf. Endlich haben sie die Kantine erreicht. Es war schon unglaublich voll hier und gefühlte tausend Schüler auf einem Fleck. Unbemerkt nahm Layla die Hand von Tatsuya und führt ihn zur Theke. Da bekam er von einer freundlichen Dame nicht nur einen kräftigen Fleischbrocken, sondern auch ein Glas mit roter Flüssigkeit. Er konnte es kaum noch erwarten es endlich seine Kehle hinunter fließen zu lassen. Da kaum noch Tische frei waren, setzt er sich an einen Tisch mit einem recht hübschen Mädchen. Dennoch kam sie ihm ziemlich hochnäsig vor. Eigentlich wollte er sich mit so jemanden nicht abgeben, aber es blieb ihn schließlich nichts übrig. Layla fand neben ihm Platz und konnte gerade so über die Kante des Tisches schauen. "Hast du keinen Hunger?", fragt Tatsuya seine neue Partnerin und diese schüttelt leicht den Kopf. "Ich esse nichts in der Gegenwart meines Herren. Das ist unhöflich und -" Da bekam sie schon die Gabel von ihm in den Mund gesteckt wo drauf sich ein Stück des Fleisches befand. "Ist gut?" Layla kaut mit leicht gesenktem Blick und nickt. Dann endlich trank auch Tatsuya sein Glas und aß ein Stück des Fleischs. Es fühlte sich an, als hätte er sein Monaten nichts mehr bekommen, dabei waren es vielleicht gerade mal 2 Tage. "Möchtest du noch ein Stück?", freundlich fragt er Layla. Diese zeigt weder ein Nicken noch ein Kopfschütteln. //Es ist wie bei May.. Ihr komplettes Verhalten.// Wieder spieß er ein Stück an und steckt es in den Mund von ihr. Genüsslich kaut sie auf dem zarten Fleisch und benahm sich, als würde sie die größte Sünde der Welt begehen.
Letzte Änderung: 11 Monate 1 Woche her von YueChan.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 1 Woche her #805651

Ayami Yutorimoyasi

Da saß sie also alleine an ihrem Tisch und aß dieses Essen, was wohl das beste Essen hier sein sollte. In ihren Augen war das jedoch allenfalls Durchschnitt. Also würde sie sich wohl für den Rest ihres Schullebens hier mit Durchschnitt zufrieden geben müssen. Ja sie war eben anderes gewöhnt und hatte dementsprechend hohe Anforderungen an eine Mahlzeit. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass sie sich damit abfinden musste, nein da setzte sich auch noch irgend so ein Typ an ihren Tisch mit seiner Begleitung. Nicht einmal gefragt hatte er sie und eigentlich wollte sie doch ihre Ruhe haben. Konnte man das etwa nicht sehen? Es wurde aber auch nicht besser, denn die Zwei verhielten sich einfach so, als wäre Ayami überhaupt nicht da. Sie räusperte sich daraufhin erstmal deutlich hörbar.
"Sonst ist bei euch Alles okay ja? "
Irgendwie musste sie ihren Ärger ja Luft machen.
"Also da wo ich herkomme, fragt man vorher nach, bevor man sich zu einer fremden Person setzt und vorallem ignoriert man diese nicht, sondern spricht auch mit ihr, auch wenn es nur ein wenig Smalltalk ist. Falls ihr es noch nicht gemerkt habt. Ich bin auch noch hier."
Sie einfach so zu ignorieren war ja auch eine unglaubliche Frechheit gewesen.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sigs. Danke an Nele für den Ava.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 6 Tage her #805661

Tatsuya Takahashi

Tatsuya war gerade noch immer mit seiner Partnerin beschäftigt, da kommt ein Räuspern vom Anderen Ende. Und die anhängende Rede hinterher war auch nicht unbedingt höflich. Klar, Tatsuya hätte tatsächlich fragen können, hätte er gewollte. "Entschuldigen Sie, Prinzessin. Ich wusste gar nicht, dass Sie mich überhaupt sehen können, so hoch wie ihre Nase dem Licht entgegen gestreckt ist.", antwortet er nur spöttisch und hebt eine Braue. "Aber ja, dürfte ich mich vielleicht zu Ihnen gesellen?" Er aß ein Stück und gab Layla ebenfalls noch eins. "Und zudem sah es auch nicht unbedingt so aus, als würdest du noch weitere Freunde erwarten." Dann rutscht er näher zu ihr und legte ein Lächeln auf, kein richtiges. "Wie heißt du denn? Ich bin Tatsuya und das ist Layla."
Letzte Änderung: 11 Monate 6 Tage her von YueChan.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 6 Tage her #805720

Freya Lundrgren / Simon

Nachdem die beiden sich auch Katinenfraß abgeholt hatten hörte quer man durch die Kantine, wie sich ein optisch hochnäsiges rothariges Mädchen (Ayami) mit einem abgebrühten Jungen (Tatsuya) zu streiten schien. "Du magst zwar eine Bernsteinhexe sein aber wenigstens bist du nicht so laut wie die 2 da drüben." sprach Simon. Freya entgenete darauf: "Das mag daran liegen, dass ich hier noch niemanden gefunden habe mit dem ich mich streiten kann... die beiden scheinen jecht gut befreundet zu sein."
Dann seuftzte sie tief als beneide sie die Beiden. Simon hob daraufhin eine Augenbraue "Das glaubst du nicht wirklich oder? Es ist offensichtlich das die beiden sich nicht ausstehen können! ". Freya neigte den Kopf zur Seite und schaute fraglich in die Richtung der beiden Streitenden: "Denkst du? ... Naja aber sie sitzen doch an einem Tisch und essen gemeinsam... als ob die sich dann nicht leiden könnten... so was macht doch keiner." Simon sah sie etwas perplex an "Nunja.. ähm.. so verkehrt klingt das gar nicht... jetzt wo du es sagst." Da hatte Freya die überhaupt keine andere Menschenkenntnis hatte Simon doch tatsächlich davon überzeugt das die beiden befreundet zu sein schienen. Freya hatte bisher nie Kontakt zu anderen Menschen außer ihrer Mutter und Ihrem Vater gehabt also musste sie noch eine Menge lernen u.a. das alles nicht immer gleich so ist wie es scheint. "Ich finde... wir sollten uns zu Ihnen setzen." sagte sie schließlich. //Na das kann ja heiter werden... // dachte Simon. Doch bevor er etwas sagen konnte hatte sich Freya schon zu den beiden gesetzt und siich Vorgestellt :: "entschuldigt die Unterbrechung... ich heiße Freya Lundgren und das ist mein Begleiter..." "...Simon..." " "nett eure Bekannschaft zu machen."
Letzte Änderung: 11 Monate 6 Tage her von MrBlackSweeper.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 5 Tage her #805745

Ayami Yutorimoyasi

Ayami wusste schon jetzt eine Sache ziemlich genau. Sie konnte diesen Typen nicht leiden. Seine Unverschämtheit, seine Art zu reden, sein Verhalten ihr gegenüber, einfach Alles an ihm störte sie. Am liebsten hätte sie ihm einfach gesagt, dass er einen Abflug machen sollte, jedoch würde das echt nicht gut rüberkommen und sie wollte ja hoch angesehen werden. Somit fiel diese Option also schonmal weg. Blieb also nur dieses Spielchen hier vorerst mitzuspielen. Sie legte ein wohl ebenso falsches Lächeln wir ihr Gegenüberauf und begann dann zu sprechen.
"Mein Name ist Ayami. Ayami Yutorimoyasi. Ich bin die Tochter des berühmten Sportlers, welcher weit über unsere Landesgrenzen hinaus bekannt ist."
Na wenn er jetzt nicht in Ehrfurcht ihr gegenüber erstarren würde, dann wusste sie auch nicht weiter. Es dauerte auch gar nicht lange, da gesellte sich das nächste Zweiergespann zu ihnen. Das konnte ja nur an ihrer unglaublichen Ausstrahlungskraft liegen, die sie besaß. Für sie war es also gar nicht verwunderlich, dass sie hier gerade so schnell so viele neue Bekanntschaften machte. Die neuen Bekanntschaften hatten im Gegensatz zu den Typen ihr gegenüber ja auch Manieren und fragten vorher nach, ob sie sich zu ihnen begeben durften. Ayami lächelte die beiden nur freundlich an.
"Freut mich auch. Ich bin Ayami Yutorimoyasi."
Ja. Diesen Namen erwähnte sie natürlich vollkommen bewusst noch einmal komplett. Immerhin war es nunmal auch wirklich so, dass ihr Vater eben berühmt gewesen war. Dann deutete sie auch schon auf ihre bisherigen Tischpartner.
"Und die beiden sind Tatsuya und Layla."
Mensch. Eigentlich sollten sich die Zwei geehrt fühlen, dass so eine großartige Persönlichkeit wie Ayami es war, sich für so unbedeutende Geschöpfe interessierte und sogar noch deren unbedeutende Namen im Kopf behalten hatte.
"Setzt euch doch zu uns."
Jede Gesellschaft hier war besser, als eine Gesellschaft, in der sie nur noch länger diesem Blödmann und dessen Partnerin ausgesetzt war. Sie konnte ihn definitiv nicht leiden, auch wenn sie sich im Moment doch sogar ein wenig Mühe gab, dies nicht offen zu zeigen.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sigs. Danke an Nele für den Ava.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 5 Tage her #805783

Kuroyuki, Chiya
Als die Kantine sich immer weiter füllte, entschied Chiya sich noch einmal nach der kleinen Elfe zu sehen.
Sie nimmt also den Deckel des kleinen Päckchens erneut ab. Die Elfe war immer noch am schlafen, Chiya stupst sie vorsichtig an was das kleine Geschöpf zum Kichern bringt.
Nach einem erneutem Anstupsen, wacht die Elfe auf und reibt sich die Augen, dies bringt Chiya zum lächeln.
Kurz nachdem die Elfe vollständig wach ist, stellt Chiya sich ihr vor. "Hey, mein Name ist Kuroyuki, Chiya... Wie heißt du wenn ich fragen darf?"
Die Elfe lächelt ebenfalls und bei genauerem hinsehen fällt Chiya auf das nicht nur die Haare der Elfe dem Feuer ähneln sondern auch ihr Kleid. "Mein Name ist Meteora. Freut mich dich kennenzulernen und auf eine gute Zusammenarbeit."
Meteora schaut sich neugierig um, bis ihr Blick an einem Tisch haften bleibt. Chiya folgt dem Blick und entdeckt eine etwas größere Gruppe.
"Lass uns mal da hin gehen!", grinst Meteora doch Chiya schüttelt den Kopf. "Ich bin mir nicht sicher, der Junge mit dem kleinen Mädchen und das Mädchen mit dem Elf auf der linken Schulter, scheinen okay zu sein. Aber ich finde das andere Mädchen hat etwas ich weiß nicht... Sie scheint sich besser als alle zu fühlen."
Meteora schmollt daraufhin, jedoch hält dies nur kurz an als sie auf das Mädchen hinter Chiya deutet und fragt: "Wie wäre es dann mit ihr?"
Chiya schaut hinter sich, direkt am Tisch neben ihrem sitzt ein Mädchen mit weißem Haar.
Sie schaut zurück zu Meteora und nickt langsam, kaum merkbar doch die Elfe merkt es trotz dem und springt schon zu dem anderen Tisch.
"Hey! Setzt euch doch zu uns! Mein Name ist Meteora und das hier," sie deutet auf Chiya, welche sich fragt wie Meteora so leicht auf Fremde Personen zugehen kann. "Ist meine Partnerin Chiya."
Sometimes, I wish that my dreams are reality.
And that my reality was just a nightmare.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 5 Tage her #805814

Freya Lundgren/ Simon

"So so Ayami und Tatsuya also? " Freya sprach die beiden natürlich direkt mit Ihren Vornamen an da sie keine Ahnung von der japanischnen Kultur hatte und es in Schweden üblich war Leute mit Ihrem Vornamen anzusprechen, sobald man sich Vorgestellt hatte. Natürlich nahm sie das Angebot an und setzte sich. Sie nahm erst mal einen happen und Simon den sie neben dem Teller platziert hatte tat es ihr gleich. Nachdem Simon zuende gekaut und den Mund leer hatte ,wante er sich an die beiden Menschen: "Entschuldigt, von euch ist aber nicht zufällig jemand ein mächtiger Magier? Diese Bernsteinhexe dort hat mich irgendwie gemeinsam mit anderen Hexen von den Galapagos Inseln nach hier gezaubert, hat aber nicht die Macht mich wieder zurück zu Zaubern... Naja wenn jemand von euch ein mächtiger Magier wäre, wäre ich ihm sehr dankbar wenn er mich zurück zaubern könnte." Nachdem er diese Worte gesprochen hatte konnte sich Freya das lachen nicht mehr verkneifen. "Erstens habe ich keine bernsteinfarbende Augen so wie du sondern gelbe und zweitens bin ich gar keine Hexe, ich kann nicht mal Zaubern. Du bist nur automatisch davon Ausgegangen ich sei eine Hexe also habe ich mir daraus einen kleinen Spaß erlaubt und die Rolle gespielt die du mir aufgedrückt hast das ist alles." dann lachte sie wieder während Simon vor scharm rot an lief "UND DAS SAGST DU MIR ERST JETZT? NACHDEM DU MICH HIER INS OFFENE MESSER HAST LAUFEN LASSEN? FÄLLT DIR ABER FRÜH EIN!" alle am Tisch schauten ihn jetzt an, nachdem er seine Stimme erhoben hatte. Hecktisch verbeugte er sich mehrfach mit knallrotem Kopf "E-entschuldigt... das war jetzt etwas Peinlich vergesst es einfach." "Freya lächelte und sagte nur "niedlich" Simon steckte sich schnell etwas fleisch in den Mund und kaute sehr hektisch darauf herum "Du hast echt nerven. Aber gut Schauspielern kannst du ja das muss man dir lassen." Freya lächelte und wante sich wieder ihren Tischnachbarn zu "entschuldigt... jedenfalls nett euch kennen zu lernen. Ich muss ehrlich zu geben ich bin nämlich etwas Planlos. Das Ganze ging doch etwas schnell. Eben war man noch durch schwedische Wälder am wandern und ehe man sich versieht ist man an einer japanischen Schule für Leute wie uns mit besonderen Kräften..."
Letzte Änderung: 11 Monate 5 Tage her von MrBlackSweeper.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 1 Tag her #806519

  • AmYu
  • AmYus Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Is it a sin... merely by existing?
  • Beiträge: 1807
  • Dank erhalten: 90

Hanako Kobayashi
Ruhig trank Hanako an ihrem Getränk, und versuchte möglichst viel ihrer Umgebung zu ignorieren. Doch als sie fröhlich von einer Elfe mit flammend roten Haaren angesprochen wurde musste sie aussehen. Eher unterbewusst zog sie dabei ihr Glas etwas näher an sich heran und klammerte ihre Finger noch fester daran, bevor sie sich auf das Zuhören konzentrierte.

"Hey! Setzt euch doch zu uns! Mein Name ist Meteora und das hier, Ist meine Partnerin Chiya." schlug sie vor und deute unterdessen an den anderen Tisch, an dem ein Mädchen mit ebenso roten Haaren saß. Einige Sekunden sah sie die Fremde an, überlegte was es nun zu tun galt. "Ist das okay für dich?" fragte sie zögerlich und stand unterdessen auf. Da man es ihr aber nicht verwehrte setzte sie sich dazu, vorher verneigte sie sich noch höflich vor den beiden. "Hallo, Chiya-san und Metora-san, lieb das wir uns zu euch setzen dürfen" lächelte sie etwas unsicher in die Runde.

"Ich heiße Kobayashi, Hanako!" stellte sie sich vor und sah wieder auf die schlafende Elfe, die sie mit an diesen Tisch getragen hatte. "Wer das ist weiß ich leider noch nicht" kicherte sie etwas. "Ich will ihn nicht wecken" erklärte sie, bevor sie etwas gedankenverloren wieder an ihrem Getränk nippte ihr Blick ruhte auf dem schlafenden. "Würdet ihr ihn wecken?" fragte sie etwas gedankenverloren, eher zu sich selbst als in die Runde, sah dann aber kurz zu Meteora auf, immerhin schien sie die von den beiden zu sein, die besser und offener im Umgang mit anderen war.

Shiya Akademie RPG (18+) 11 Monate 21 Stunden her #806557

Kuroyuki, Chiya

Als Hanako sie fragte ob sie ihren Elf aufwecken können, glitt auch Chiyas Blick zu Meteora ehe sie sagt: "Mein Name ist Kuroyuki Chiya, freut mich dich kennenzulernen." Sie lächelt leicht und ergänzt dann. "Wäre es okay wenn ich dich mit Vornamen anspreche?"
Unterdessen ging Meteora zu dem Elf und stupst ihn an, da es anscheinend nicht direkt geklappt hat versucht sie es mit durchkitzeln.
"Du auch?", fragt Chiya als sie sich das Getränk in Hanakos Hand genauer ansieht.
Sometimes, I wish that my dreams are reality.
And that my reality was just a nightmare.

Shiya Akademie RPG (18+) 10 Monate 4 Wochen her #806617

Ayami Yutorimoyasi

Ihre Runde hier am Tisch hatte also zwei weitere Mitglieder gewonnen gehabt. Ja dann mal auf gute Zusammenarbeit oder so. So richtig konnte man ja jetzt nicht definieren, was die Gruppe darstellte. Tischgefährten, Klassenkameraden oder vielleicht sogar schon sowas wie Freunde? Wer wusste das schon? Ayami hatte mittlerweile ihre Mahlzeit dann auch schon beendet gehabt. Es war schon komisch, dass bislang noch kein Bediensteter erschienen war, um ihr das dreckige Geschirr abzunehmen, doch dann entsinnte sie sich wieder, dass sie ja eben an dieser Schule hier war, wo nunmal kein so hoher Standard herrschen konnte, wie bei ihr zu Hause. Naja vielleicht könnte sie ja einfach jemanden von ihren neuen Bekanntschaften dazu überreden, diesen Part zu übernehmen. Also das Wegräumern vorerst, wobei ein eigener Diener sicherlich auch nicht schlecht wäre.
Der männliche Teil ihrer neuen Tischnachbarn meldete sich dann auch schon zu Wort und wollte denn gerne wissen, ob jemand von ihnen hier eine mächtige Hexe war und ihn wieder zu irgendeiner Insel zurückzaubern konnte. Also als mächtige Hexe sah sich Ayami ja schon an, jedoch lag ihre Spezialisieren ja mal sowas von auf Feuerzaubern, dass sie für einen Teleportzauber definitiv nicht geeignet war, schon gar nicht zu einem Ort, wo sie keine Ahnung hatte, wo dieser denn genau war.
"Also ich könnte dich höchstens komplett von hier wegzaubern, indem ich dich in ein Häufchen Asche verwandel, aber ich denke nicht, dass dir das so sehr entgegen kommen würde."
Damit sollte sie wohl vermutlich Recht behalten. Generell dämmerte es ihr auch mittlerweile, was sich denn wohl in ihrem Paket befand, welches sie zuvor ja relativ unbeachtet in ihrem Zimmer abgestellt hatte. Vermutlich war dort drin ebenso ein Begleiter, der für sie gedacht war. Naja sie würde diesen dann wohl definitiv aus dem Paket befreien, wenn sie hier in der Kantine soweit fertig war.
"Also für mich selbst war die Reise jetzt nicht ganz so weit, auch wenn ich zugeben muss, dass es schon eine Umstellung ist, plötzlich hier zu sein."
Auf ihrer alten Schule war sie durchaus beliebt gewesen und hatte viele Freunde gehabt, soweit man das als Freunde bezeichnen konnte, wenn man nur deswegen mit ihr befreundet war, weil ihr Vater berühmt war, aber um dies zu erkennen, fehlte es ihr eindeutig noch an Erfahrung im Leben. Außerdem fühlte sie sich ja auch wertgeschätzt, da sie an ihrer alten Schule auch recht schnell zur Schülersprecherin aufgestiegen war. Das war übrigens ein gutes Thema in ihren Augen.
"Glaubt ihr die haben hier auch sowas wie nen Schülersprecherposten, für den ich mich bewerben könnte? Ich würde das unheimlich gerne sein. An meiner alten Schule hatte ich diesen Posten nämlich inne und es hat mir unglaublich Spaß gemacht."

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Danke an Ani für die Sigs. Danke an Nele für den Ava.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: KnivesYuriko.LodrahilFauliRocktLayna
Powered by Kunena Forum